Profil für moellerchen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von moellerchen
Top-Rezensenten Rang: 1.449
Hilfreiche Bewertungen: 1508

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
moellerchen (Hannover)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Das Mädchen, das verstummte: Ein Fall für Sebastian Bergman
Das Mädchen, das verstummte: Ein Fall für Sebastian Bergman
von Hans Rosenfeldt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grandioser neuer Roman aus der Feder eines der besten Autorenduos unserer Zeit!, 21. November 2014
Gut ein Jahr nach dem dritten Fall für den Kriminalpsychologen Sebastian Bergman legt das schwedische Autorenduo Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt nun mit "Das Mädchen, das verstummte" Fall vier nach. Und da der dritte Fall mit einem erschreckenden Vorfall endete, war man nicht zuletzt deshalb mehr als gespannt auf die Fortsetzung der Serie.
Dieses Mal geht es um einen grausamen Mord an einer Familie, beide Elternteile und beide Kinder werden grausam ermordet und die örtliche Polizei sucht bei ihren Ermittlungen nicht nur nach dem Täter, sondern auch nach dem Grund dieser Morde. Alsbald stoßen die beiden Polizisten jedoch an ihre Grenzen und bitten die Reichsmordkommission um ihren Chef Torkel Högelund um Hilfe.
Im Laufe der Ermittlungen wird dann alsbald ersichtlich, dass sich neben den vier Ermordeten auch noch eine fünfte Person im betroffenen Haus aufgehalten und das Geschehen mitbekommen haben muss. Diese Person ist jedoch verschwunden. Anhand der Schuhabdrücke können die Ermittler ausmachen, dass es sich um ein Kind handeln muss.
Eine fieberhafte Suche beginnt und man kann das Kind, ein Mädchen, letztlich mit viel Glück vor dem Täter ausfindig machen und vorerst in Sicherheit bringen. Jedoch haben die Erlebnisse dazu geführt, dass das Kind einen schweren Schock davon getragen hat und nichts mehr sagt.
Und so kommt Sebastian Bergman eine besondere Rolle bei der Lösung des Falles zu. Emotional getragen von seinem eigenen privaten Schicksal, entwickelt er eine Bindung zu dem Mädchen und seiner Mutter, die über die berufliche Neutralität hinausgeht und ihn in manchen Bereichen in persönliche Ausnahmesituationen bringt.
Im Laufe der Ermittlungen und des Geschehens bilden sich dann zwei Handlungsstränge heraus. Zum einen stellen die Polizisten zusammen mit den Ermittlern der Reichsmordkommission alsbald fest, das eine große und bedeutsame Firma diverse Grundstücke von Anwohnern aufkaufen wollte, um auf diesen eigene Fabriken und Förderanlagen zu bauen. Fast alle Anwohner stimmten diesem Gebaren zu, lediglich die ermordete Familie lehnte einen Verkauf ihres Grund und Bodens ab.
Somit beginnen spannende und interessante Untersuchungen, wer aus finanziellen oder anderen mit dem Kaufangebot zusammenhängenden Gründen ein Interesse daran gehabt haben könnte, dass auch diese besagte Familie sich umstimmen lässt und ihr Grundstück veräußert. Denn der Industriekonzern verfährt nach dem Motto: entweder kaufen wir alle Grundstücke oder keines.
Parallel dazu beginnt das Mädchen das Geschehene mittels des Malens von Bildern zu verarbeiten und führt Sebastian Bergman und die anderen Polizisten der Reichsmordkommission Schritt für Schritt zurück in den Vergangenheit bis hin zu einer Zeichnung, die ihren Ursprung in Erinnerungen eines Zeitpunktes unmittelbar vor den Morden hat. Und damit bekommen die Polizisten in letzter Sekunde den entscheidenden Hinweis, der den gesamten Fall in einem nochmals anderen Licht erscheinen lässt. Und der Hauptverdächtige ist plötzlich nur noch Nebendarsteller. Und eine Person, die bis zu diesem Zeitpunkt in dem ganzen Geschehen lediglich eine Komparsenrolle innehatte, rückt in den Fokus.
Doch nicht nur in Bezug auf den neuen Fall für die Reichsmordkommission hat "Das Mädchen, das verstummte" es in sich. Auch auf der privaten Ebene aller Beteiligten im Team von Torkel Högelund tut sich so einiges. Allerdings soll darauf hier nicht weiter eingegangen werden, da ansonsten zuviel Preis gegeben würde, was letztlich auch in diesem Bereich eine sehr intensive Spannung ausmacht.
Der neue Roman von Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt ist erneut sehr gut geschrieben. Gut strukturierte Satzbauten umschreiben das Geschehen und kurzweilige und ansprechende Weise. Die einzelnen Charaktere entwickeln sich sehr gut weiter und letztlich verbleibt auch dieses Mal wieder ein Ende, das das Warten auf Band fünf der Serie schon jetzt schier unerträglich macht. Ein grandioser neuer Roman aus der Feder eines der besten Autorenduos unserer Zeit!


So8os Presents Alphaville-curated by BLANK & JONES
So8os Presents Alphaville-curated by BLANK & JONES
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blank & Jones haben einfach das ultimative Gespür für Genialität, 21. November 2014
Darauf haben alle Fans der 80er Jahre lange warten müssen. Endlich haben sich Blank & Jones im Rahmen ihrer "so80s" Artists Collections mit Alphaville befasst und die vielen grandiosen Maxi-Singles der Münsteraner aus den 80er Jahren in hervorragender Qualität auf einer Doppel-CD zusammengefasst. Darüber hinaus enthält diese Zusammenstellung dann aber auch noch seltene Remixe, Instrumentalversionen und viele B-Seiten der damaligen Singles, die es teilweise zuvor noch gar nicht in digitaler Form gegeben hat. Das alles neu von den Originalbändern gemastert und in einer glasklaren Qualität, die bis ins letzte Detail ausgewogen ist und den Charme der Entstehungszeit der jeweiligen Titel auf eine zeitlose Weise ins Hier und Jetzt transferiert.
Auf der ersten CD dieser Zusammenstellung kann man sich in chronologischer Reihenfolge durch alle Alphaville Singles der 80er Jahre in ihren offiziellen langen Versionen durchhören und dabei in einem schier unendlichen Meer von Erinnerungen schwelgen. Denn alle, die in der damaligen Zeit ihre Jugend erlebten, dürften viele Erlebnisse mit der Musik von Marian Gold und Bernhard Lloyd verbinden.
Und so kann man also „Big In Japan“, „Sounds Like A Melody“, das unendlich schöne und emotional verzaubernd in der Maxi-Version sogar tanzbare „Forever Young“ oder auch „Jerusalem“, „Universal Daddy“ oder auch „Mysteries Of Love“ in ihren grandiosen langen Versionen genießen.
Die B-Seiten auf der zweiten CD dieser Zusammenstellung unterstreichen die Vielschichtig im musikalischen Denken von Alphaville. Atmosphärisch und phasenweise experimentell ließen einige der frühen B-Seiten schon erahnen, in welche Richtung sich die Band um Marian Gold in den 90er Jahren entwickeln würde.
Alphaville wurden nach ihrer schon fast kometenhaften Hochphase Mitte der 80er Jahre und nach ihrem zweiten Album „Afternoons In Utopia“ irgendwie aus dem Fokus der damaligen Musikszene verloren. Umso schöner ist es, dass Blank & Jones dieser deutschen Ausnahmebank auf eine wunderbare Art huldigen und durch „so80s presents Alphaville“ auch knapp 30 Jahren nach den großen Erfolgen der Band aufzeigen, dass Alphaville einfach „Forever Young“ mit ihrer Musik sind.
Man kann sich vor dieser Zusammenstellung einfach nur verneigen. „so80s presents Alphaville“ macht von der ersten bis zur letzten Sekunde einfach nur Spaß. Und der abschließende exklusive „Bis In Japan (Torsten Felslau Remix“)“ bildet das krönende Sahnehäubchen zum Ende dieser musikalischen Erlebnisreise.
Und auch das Booklet kann sich sehen und lesen lassen. Es gibt interessante Linernotes und die Abbildungen der früheren Maxi-Single Cover für alle Fans zu genießen. Einmal mehr eine rundum gelungene Zusammenstellung, bei der Blank & Jones zum wiederholten Male beweisen haben, dass sie einfach das ultimative Gespür für Genialität haben. Hoffentlich nehmen sich die beiden als nächstes Camouflage mit deren raren und genialen Maxis der 80er Jahre vor.


Cafe Solaire 22
Cafe Solaire 22
Preis: EUR 21,99

4.0 von 5 Sternen Eine Compilation, die vielen Freunden der elektronischen Sounds mit Sicherheit gefallen wird, 21. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Cafe Solaire 22 (Audio CD)
Eine neue Zusammenstellung der "Café Solaire" Reihe ist bei Clubstar erschienen. Über zwei CDs und insgesamt 32 Titel hinweg gibt es eine interessante und entspannende Mischung aus Ambient, Chillout, House und Funk auf die Ohren. Die meisten Interpreten sind recht unbekannt, setzen aber das Thema der Compilation in ihren Songs wunderbar um und werden so Teil einer musikalisch schwebenden Reise, der man sich einfach hingeben muss.
Die erste CD wurde von Harley & Muscle, einem italienischen DJ-Duo im Bereich Deep Trance, compiliert. Und damit sich keiner der beiden DJs benachteiligt fühlt, hat Flavio "Muscle" Romaniello die Titel für den ersten Silberling und Stefano Proietti dann die Songs für die zweite kleine runde Scheibe beigesteuert.
"Café Solaire 22" ist in sich sehr stimmig und bietet über alles eine sehr angenehme Hintergrundbeschallung, die sich stets zwischen Erholung und Kreativität bewegt. Allerdings hat man bei der Zusammenstellung der jeweiligen Titel für die beiden CDs sehr gezielt darauf geachtet, dass die einzelnen Grundausrichtungen der Tonträger beibehalten werden.
Und so ist die erste Scheibe dann deutlich ruhiger und ambienter geworden, als es bei CD Nummer zwei der Fall ist. Hier hat Stefano Proietti dann das Augenmerk mehr in Richtung seichter House Musik gelegt. Und in Nuancen fließen letztlich sogar noch funkige Elemente in den Mix der Songs mit ein.
Alles in allem eine interessante Zusammenstellung, bei der sämtliche Titel sehr elegant und geschickt ineinander gemischt worden sind. Und die Unterschiedlichkeit der beiden CDs dieser Veröffentlichung verbreitert das Spektrum der Interessengemeinschaft zudem noch beachtlich. "Café Solaire 22" ist eine Compilation, die vielen Freunden der elektronischen Sounds mit Sicherheit gefallen wird. Sei es nun mit ihrer ruhigeren oder aber mit ihrer schwungvolleren House-Seite.


171/und das Phantom aus dem Meer
171/und das Phantom aus dem Meer
Preis: EUR 6,49

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Inhalt und Umsetzung sind dieses Mal leider gründlich in die Hose gegangen, 21. November 2014
Rezension bezieht sich auf: 171/und das Phantom aus dem Meer (Audio CD)
Nachdem die letzten Folgen der Serie richtig gut gewesen sind, kommt aus der Feder von Marco Sonnleitner mit diesem Fall leider wieder einmal ein Tiefpunkt zur Veröffentlichung. Was durchaus interessant, wenn auch nicht wirklich spektakulär beginnt, strandet irgendwann nach einer guten halben Stunde in der Konfusion. Es passieren plötzlich Dinge, die man als Hörer nicht nachvollziehen kann, weil sie sich irgendwie nicht aus dem zuvor erzählten Geschehen ergeben.
Alles fängt ganz gut an, mit einer Beauftragung von Justus, Peter und Bob, weil ein Vater den Weg zu den drei Detektiven gesucht hat, da sein Kind scheinbar einen Mann auf einer Art Treppe aus dem Meer vor einem kleinen Ort an der Küste hat kommen sehen.
Doch schon als die drei ??? im Ort angekommen, beginnt da Hörspiel konfus zu werden. Es tauchen viele Personen auf, an sich einfach schon mal vom Grunde weg zu viele, die man allesamt gar nicht richtig zueinander in Beziehung setzen kann. Dann kommt das eigentliche Phantom so gar nicht mehr zur Sprache, vielmehr läuft ein Kind weg, wird von allen gesucht und von Peter gefunden. Warum das Ganze weiß auch keiner, bis es am Ende total konstruiert aufgelöst wird. Die Thematik des Mannes, der aus dem Meer aufgestiegen sein soll, wird wie eine Nebensächlichkeit in 15 Sekunden geklärt und weiter geht es im Karussell der Irrungen und Wirrungen. Man steigt spätestens ab diesem Zeitpunkt nicht mehr durch.
Und zum Schluss geht es dann um japanische Kunst und mehr. Und irgendwie scheinen sich auch die Sprecher und Thomas Fritsch in dieser Problematik der Drehbücher zu verlieren. Die Sprecherleistungen sind allesamt nicht wirklich dolle. Da gab es auch in dieser Hinsicht eine ganz andere Qualität in den letzten Folge der Serie. Nur die Musiken und Geräusche sind der qualitative Fels in der Brandung. Hier stimmt erneut alles. Gewohnte Europa Qualität fürs Ohr. Aber leider auch nur bei diesen beiden Punkten. Die wirklich wichtigen Dinge wie Inhalt und Umsetzung sind dieses Mal leider gründlich in die Hose gegangen.


Reckless (30th Anniversary 2 CD Deluxe,Remaster)
Reckless (30th Anniversary 2 CD Deluxe,Remaster)
Preis: EUR 19,98

5.0 von 5 Sternen Grandiose Neuauflage dieses Klassikers!, 21. November 2014
Das Wichtigste erst einmal gleich vorweg! Endlich gibt es den Titel, der dem erfolgreichsten Bryan Adams Album aller Zeiten seinen Namen gab, auch auf CD zu genießen. "Reckless" wurde damals vor 30 Jahren nicht mehr rechtzeitig fertig gestellt und fehlte somit auf der ursprünglichen Veröffentlichung im Jahr 1985. Auf der nun erschienenen "Reckless (30th Anniversary Edition)" ist er jetzt aber als einer von sieben bis dato unveröffentlichten Bonussongs für alle Fans des sympathischen Kanadiers endlich zum uneingeschränkten Genießen vorhanden.
Aber diese neue Edition des Albums ist nicht nur aus diesem Grund ein wahrer Ohrenschmaus.
Die Titel des Originalalbums sind für die "Reckless (30th Anniversary Edition)" neu gemastert worden und erstrahlen nun mit einem zeitlosen Glanz und einer intensiven Kraft, die die Vielschichtigkeit des Rock-Sängers und das Volumen der einzelnen Songs auf bemerkenswerte Weise neu belebt und eindrucksvoll hervorhebt.
Und ein jeder Freund der guten alten 80er Jahre wird in Freudentränen ausbrechen, wenn er sich dieses Album nach so langer Zeit wieder anhört. Denn was hatte Bryan Adams nicht alles an Hits, die ihren Ursprung auf seinem 1984er Album "Reckless" hatten.
Das bereits zum tanzbaren Evergreen in den Rock-Olymp empor gehobene "Summer Of '69", das schmachtend rock-röhrige "Heaven", das impulsive "Run To You", das aufmüpfige Rock-Röhren Duett mit Tina Turner "It's Only Love" oder auch der grandiose Opener "One Night Love Affair", sie alle sind Säulen eines der bemerkenswertesten Rock-Paläste, die in den letzten Jahrzehnten in diesem Genre kreiert und mit musikalischem Leben versehen worden.
"Reckless" ist ein Monument, unumstößlich und nicht in die zweite Reihe zu degradieren, wenn es darum geht, die größten Rockalben aller Zeiten beim Namen zu nennen. Grandios umgesetzte Gitarrensounds gepaart mit einer der außergewöhnlichsten und rauesten Stimmen überhaupt. Unverkennbar Bryan Adams. Auf jedem der Songs des Albums merkt man auch heute noch, die bedingungslose Freude, die der Musiker bei den Aufnahmen der Songs verspürt hat - und mit ihm auch jeder andere Musiker und Produzent.
Die sieben zusätzlichen Titel sind allesamt sehr gut zu hören und man merkt, dass sie ihren Ursprung auch in der "Reckless" Schaffensphase hatten. Qualitativ stehen sie die Albumtracks dann etwas nach, was aber nicht wirklich verwundert, denn sonst hätten sie es ja auch definitiv schon damals aufs Album geschafft.
Die "Reckless (30th Anniversary Edition) (Deluxe Edition)" beinhaltet dann noch eine zweite CD, auf der sich eine hervorragende Live-Aufnahme des Bryan Adams Konzertes von 1985 aus dem Londoner Hammersmith Odeon befindet. 15 Songs gibt der Kanadier in einer bewundernswert kraftvollen Manier zum Besten. Und schon damals war klar, dass Bryan Adams nicht nur im Studio sehr gute Arbeit leistet, sondern auf der Bühne noch viel mehr aus sich, den Musikern und den Songs herausholt. Eine grandiose Beigabe zu einer wunderbaren Neuauflage dieses famosen Albums.


Nothing Has Changed (the Best of David Bowie)
Nothing Has Changed (the Best of David Bowie)
Preis: EUR 17,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine umfassende Zusammenstellung, die den Hörer auf eine interessante Zeitreise einlädt, 21. November 2014
Nach der erneuten Veröffentlichung des "Sound+Vision" Albums von David Bowie erscheint nun mit "Nothing Has Been Changed" eine Werkschau zum 50jährigen Jubiläums des avantgardistischen Ausnahmekünstlers.
Und um diese Zusammenstellung, eine von wirklich schon vielen Bowie Best-Ofs, für die Fans ein wenig interessanter zu machen, befindet sich ein neuer Song auf dieser Veröffentlichung. Und dieser trägt den Namen "Sue (Or In A Season Of Crime)". David Bowie, der sich seit Beginn seiner beeindruckenden Karriere nie in Schubladen stecken lies und auch immer den Hang dazu hatte, sich entgegen der Erwartungen der Presse und Fans zu entwickeln, behält dieses Verhalten auch im Jahr 2014 bei.
"Sue (Or In A Season Of Crime)" ist total verquer, klingt experimentell und irgendwie nach Jazz. Aber David Bowies Gesang klingt total schräg. passt sich an die unterlegte Musik nie wirklich an und macht den Einstieg in diese Jubiläumszusammenstellung zu einer echten Herausforderung.
Doch hat man das Mysterium der Gegenwart erst einmal überstanden, dann gibt es auf "Nothing Has Been Changed" sage und schreibe 59 Songs, die das musikalische Schaffen Bowies über die letzten fünf Dekaden durchaus gut reflektieren.
Und so gibt es natürlich Klassiker und Hits wie "Space Oddity", "Ziggy Stardust", "Changes", "Buddha Of Suburbia", "Absolute Beginners", "This Is Not America", "China Girl", "Let's Dance", "Heroes" oder auch die sehr genialen Kooperationen "Under Pressure" mit Queen oder auch "Hello Spaceboy" mit den Pet Shop Boys zu genießen.
Die überwiegende Anzahl der Titel ist extra für diese Veröffentlichung neu gemastert worden. Der Klang ist sehr klar und ausgewogen. Zudem hat man sich seitens des Labels dazu entschlossen, viele Single Versionen anstelle der Albumversionen der Songs für "Nothing Has Been Changed" zur Verfügung zu stellen. Und so bekommt der geneigte Hörer auf den drei CDs, die im übrigen in einem neu entwickelten Digipak-Schuber erscheinen also jede Menge beste Bowie Qualität auf die Ohren. Natürlich kann man das musikalische Werk eines Künstlers, der mittlerweile 30 Alben veröffentlicht hat, nie so auf eine Best-Of Zusammenstellung integrieren, dass jeder mit dem Ergebnis zufrieden ist. Aber mit "Nothing Has Been Changed" ist diese Mamut-Aufgabe dennoch ordentlich bis gut gelöst worden.
Sicherlich brauchte es an sich keine neue Best-Of Compilation von David Bowie, aber der Anlass schrie ja nun förmlich danach. Und dann ist bei dieser Zusammenstellung noch etwas anders, als bei den vorherigen. Über die drei CDs hinweg bewegt man sich man der Gegenwart Bowies zurück zu dessen Anfängen. "Nothing Has Been Changed" ist also eine Art Zeitreise, als ob man das Band der Veröffentlichungen zurückspult. Und wenn man am Ende der dritten CD angekommen ist, dann endet dieser musikalische Überblick da, wo alles begann. In David Bowies 60er Jahren.


Postcards
Postcards
Preis: EUR 14,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wunderschöne zeitlose Mischung aus Country, mit der Zugabe von Pop und ein wenig Folk, 21. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Postcards (Audio CD)
Mrs. Greenbird sind so etwas wie die Überflieger der dritten Staffel der Casting-Show "X-Factor" gewesen. Kurz nachdem Sarah Nücken und Steffen Brückner diesen musikalischen Wettbewerb beeindruckend gewonnen haben, schoss ihr daraufhin veröffentlichtes Debütlabum "Mrs. Greenbird" bis an die Spitze der Charts. So weit, so gut, denn eine derartige kurzweilige Entwicklung ist nach dem Ende eines Casting-Wettbewernbs ja nicht gerade ungewöhnlich. Doch der Erfolg hielt an und bescherte den beiden viele spannende und auch prägende Live-Auftritte. So waren Mrs. Greenbird unter anderem im vergangenen Herbst mit Katie Melua live als Support auf großer Tournee.
Gleichzeitig begannen die beiden Musiker, die auch privat zusammen sind, mit den Arbeiten an dem zweiten Album der Bandgeschichte. Und die Herausforderungen an dieses Werk waren sehr groß. Galt es doch allen zu beweisen, dass "Mrs. Greenbird" musikalisch keine Greenhorns mehr sind. Das zweite Album sollte dem ersten in nichts nachstehen und zudem aber auch eine Weiterentwicklung der beiden Künstler darstellen.
Nun liegt das Werk also vor. Es hört auf den schönen und irgendwie etwas verträumten Titel "Postcards". Ein passender Titel, denn mit Postkarten verbindet man ja immer irgendwie Erinnerungen, Träume und Fernweh. Also jede Menge gute Ansätze für neue Songs.
Zwölf neue Stücke haben Sarah Nücken und Steffen Brückner für diese zweite Album ihrer Bandgeschichte eingespielt und um das richtige Feeling für die neuen Songs zu bekommen und ihnen eine wunderbare Mischung aus Folk, Pop und Country einzuflößen haben sich die beiden nach Nashville aufgemacht und sich dort von der zeitlosen Faszination der alten Country-Produktionen in den Nashville Studios gefangen nehmen und gleichzeitig inspirieren zu lassen.
Die neuen Songs sind leicht und atmosphärisch geworden, verträumt und zum Schunkeln einladend. Das Album ist musikalisch erneut von Gitarrenklängen bestimmt. Seicht ergänzen Bass und Drums, jedoch stets derart, dass Sarah Nückens klare und charismatisch verträumte Stimme im Vordergrund der einzelnen Titel steht.
"Postcards" lädt zum Augenschließen und Träumen ein. Wunderschön arrangiert, in sich ausgewogen und doch mit einem angenehmen Spannungsbogen versehen, klingt das Album leicht und unbeschwert. Hier merkt man, dass sich Mrs. Greenbird von der Atmosphäre, die rund um die Produktion in Nashville herrschte, auf innovative Weise haben anstecken lassen.
"Postcards" ist eine wunderschöne zeitlose Mischung aus Country, mit der Zugabe von Pop und ein wenig Folk zum Versüssen. Das Album macht Spaß und Mrs. Greenbird zeigen damit ganz deutlich auf, dass die Band wahrlich keine Eintagsfliege war, sondern dass man von dem deutschen Duo auch in Zukunft noch sehr viele schöne Songs erwarten darf.


Norton Security - 1 Gerät (PC, Mac, Android, iOS) (Product Key Card)
Norton Security - 1 Gerät (PC, Mac, Android, iOS) (Product Key Card)
Preis: EUR 27,99

5.0 von 5 Sternen Sehr gute Komplettsoftware, die einfach zu installieren ist und effektiv im Hintergrund das Gerät schützt, 21. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zuerst, noch bevor ich die Software installiert habe, war ich von der enormen Verpackungsverschwendung negativ überrascht. Hier bekommt man einen ca. DinA 5 großen ca 1cm dicken Pappkarton, aus dem man sich dann einfach eine kleine Pappkarte in Größe einer EC-Karte herausnehmen muss. Auf der Rückseite dieser Karte befindet sich dann die Seriennummer. Diese muss man erst noch freirubbeln, um dann den einfachen Installationsschritten auf der Karte zu folgen.
Nach dem Eingeben der auf der Karte angegebenen URL muss man dort die Seriennummer eintragen und kommt dann auf einen weitere Seite. Dort muss man sich dann kurz registrieren (allerdings nur, wenn man wie ich bislang noch kein Norton Kunde war). Nach der Registrierung beginnt der Download der Norton Security Software dann automatisch. Die Downloadzeit ist überschaubar. Nach dem Download beginnt die Software dann ebenfalls automatisch mit der Installation auf dem Gerät.
Nachdem die Installation samt Erweiterungen für den Browser abgeschlossen und ist der Rechner dann neu gestartet wurde blendet Norton einen Einstiegsbildschirm ein. Darauf werden schnell und einfach die Möglichkeiten und Menüpunkte des Programms erklärt. Alles auf sehr angenehme und verständliche Weise.
Wenn man sich dann mit seinen Daten eingeloggt hat, verbleibt die Menüoberfläche genauso wie sie bei der kleinen Einführung zu sehen war. Das empfinde ich als sehr angenehm.
Alles ist überschaubar und einfach zu bedienen.
Ein Software Update hat die Software dann sofort automatisch geprüft. Durch einfaches Anklicken des entsprechenden Menüpunktes kann man aber auch jederzeit manuell danach suchen lassen.
Das Scannen des Gerätes kann man normal (dabei werden die wichtigsten Bereiche des Rechners kontrolliert) oder aber auch vollständig machen lassen. Das Tempo beim normalen Check ist für meine Begriffe sehr schnell. Aber auch der intensive Scan arbeitet zügig und mindert die Leistung des Rechners während dieser Zeit nicht wirklich spürbar.
Bei der Browsererweiterung blendet als erstes ein Fenster auf, mit dem Norton den Anwender dann veranlassen möchte, die Suchmaschine ASK eines scheinbaren Werbepartners zu nutzen. Dieses kann man aber einfach per Klick verneinen und dann kommt eine derartige Einblendung nicht mehr.
Und so läuft das Programm leise und unauffällig im Hintergrund, bremst den Rechner nicht aus und hat mich bislang sehr effektiv vor Viren, Trojanern oder Fishing Mails etc. geschützt. Da ich Norton erstmalig nutze, kann ich keinen Vergleich zu früheren Versionen ziehen. Aber in der Norton Security Software hat man seitens des Herstellers Symantec wirklich alle Komponenten für einen perfekten Rundumschutz der Geräte gebündelt.


Norton Security mit Backup - 10 Geräte (PC, Mac, Android, iOS) (Product Key Card)
Norton Security mit Backup - 10 Geräte (PC, Mac, Android, iOS) (Product Key Card)
Preis: EUR 48,36

5.0 von 5 Sternen Ein perfekter Rundumschutz, der unauffällig und effizient im Hintergrund schützt, 21. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zuerst, noch bevor ich die Software installiert habe, war ich von der enormen Verpackungsverschwendung negativ überrascht. Hier bekommt man einen ca. DinA 5 großen ca 1cm dicken Pappkarton, aus dem man sich dann einfach eine kleine Pappkarte in Größe einer EC-Karte herausnehmen muss. Auf der Rückseite dieser Karte befindet sich dann die Seriennummer. Diese muss man erst noch freirubbeln, um dann den einfachen Installationsschritten auf der Karte zu folgen.
Nach dem Eingeben der auf der Karte angegebenen URL muss man dort die Seriennummer eintragen und kommt dann auf einen weitere Seite. Dort muss man sich dann kurz registrieren (allerdings nur, wenn man wie ich bislang noch kein Norton Kunde war). Nach der Registrierung beginnt der Download der Norton Security Software dann automatisch. Die Downloadzeit ist überschaubar. Nach dem Download beginnt die Software dann ebenfalls automatisch mit der Installation auf dem Gerät.
Nachdem die Installation samt Erweiterungen für den Browser abgeschlossen und ist der Rechner dann neu gestartet wurde blendet Norton einen Einstiegsbildschirm ein. Darauf werden schnell und einfach die Möglichkeiten und Menüpunkte des Programms erklärt. Alles auf sehr angenehme und verständliche Weise.
Wenn man sich dann mit seinen Daten eingeloggt hat, verbleibt die Menüoberfläche genauso wie sie bei der kleinen Einführung zu sehen war. Das empfinde ich als sehr angenehm.
Alles ist überschaubar und einfach zu bedienen.
Ein Software Update hat die Software dann sofort automatisch geprüft. Durch einfaches Anklicken des entsprechenden Menüpunktes kann man aber auch jederzeit manuell danach suchen lassen.
Das Scannen des Gerätes kann man normal (dabei werden die wichtigsten Bereiche des Rechners kontrolliert) oder aber auch vollständig machen lassen. Das Tempo beim normalen Check ist für meine Begriffe sehr schnell. Aber auch der intensive Scan arbeitet zügig und mindert die Leistung des Rechners während dieser Zeit nicht wirklich spürbar.
Bei der Browsererweiterung blendet als erstes ein Fenster auf, mit dem Norton den Anwender dann veranlassen möchte, die Suchmaschine ASK eines scheinbaren Werbepartners zu nutzen. Dieses kann man aber einfach per Klick verneinen und dann kommt eine derartige Einblendung nicht mehr.
Und so läuft das Programm leise und unauffällig im Hintergrund, bremst den Rechner nicht aus und hat mich bislang sehr effektiv vor Viren, Trojanern oder Fishing Mails etc. geschützt. Da ich Norton erstmalig nutze, kann ich keinen Vergleich zu früheren Versionen ziehen. Aber in der Norton Security Software hat man seitens des Herstellers Symantec wirklich alle Komponenten für einen perfekten Rundumschutz der Geräte gebündelt.


Die drei !!! Eisprinzessin in Not: Adventskalender
Die drei !!! Eisprinzessin in Not: Adventskalender
von Henriette Wich
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen So innovativ und gesund kann ein Adventskalender sein, 21. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Eine tolle Idee, die der Kosmos Verlag mit dem 'Buch' der drei !!! hatte. Das als Adventskalender bezeichnete Buch ist eine Mischung aus Lesestoff und schönen vorweihnachtlichen Ideen. Es gibt über 24 Tage hinweg insgesamt zwei neue Geschichten der Freundinnen zu erlesen. Jeden Tag ein Kapitel. Das steigert die Spannung auf mehr und lässt bestimmt die Vorfreude auf das Weiterlesen groß werden.
Aber nicht nur diese Lesekapitel gibt es jeden Tag für die jungen Fans der Serie zu erlesen. Auch sind jeden Tag schön Anleitungen für tolle Dinge, die man in den Tagen vor Weihnachten selbst oder mit der Familie machen kann in dem Buch bzw. Adventskalender enthalten. So warten zum Beispiel Dekorationstipps, Bastelideen oder auch nette Rezepte auf die kleinen Detektive.
Jeden Tag wartet eine Doppelseite auf die Kinder, Diese muss man mittels eines Lineals oder auch Brieföffners dann mittig 'öffnen' und schon kann es los gehen mit Lese- und Bastelüberraschungen.
Dieser Adventskalender in Buchform ist eine klasse Idee und ich bin jetzt schon auf die Augen meiner neunjährigen Tochter gespannt, wenn sie ihn auspackt und sich damit die Vorweihnachtszeit verkürzt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20