Profil für M. Schneider > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Schneider
Top-Rezensenten Rang: 1.566
Hilfreiche Bewertungen: 1136

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Schneider
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
ROLLER Kleiderschrank AALEN Schlafzimmerschrank Garderobenschrank
ROLLER Kleiderschrank AALEN Schlafzimmerschrank Garderobenschrank

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen exzellentes deutsches Produkt zu einem chinesischen Preis ;-)), 25. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist ein günstiger Schrank, aber nicht billig im Gegenteil die Verarbeitung ist für diese Klasse exzellent. Ich habe nach dem Umzug heuer da so einiges erlebt. Das ist ein deutscher Hersteller, der auch prompt reagierte als ich die fehlende Folie (zum abkleben der sichtbaren Schraubenköpfe) reklamierte. Der Aufbau ist gut durchdacht und kann trotz der Grösse fast allein durchgeführt werden.


4 Original Ersatzklingen für Turbo Schäler und Turbo Combi plus
4 Original Ersatzklingen für Turbo Schäler und Turbo Combi plus
Wird angeboten von turboprodukte Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 9,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "faseriges“ schälen oder eher kratzen?, 25. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es fällt mir schwer zu glauben, dass dies ein Originalprodukt ist. Wir haben zwei "Turbo" Schäler, bei dem einen ist die Klinge gebrochen, darum bestellte ich diesen Ersatz.
Das Schälergebnis ist aber bescheiden, zu dünn und irgendwie faserig, mehr kratzen als schälen, im Vergleich zu dem "originalen“ einfach schwach.


2x Dipos Antireflex Displayschutzfolie für Samsung Galaxy Note N7000
2x Dipos Antireflex Displayschutzfolie für Samsung Galaxy Note N7000
Wird angeboten von hsw 3000
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für HD Displays Geschmackssache ..., 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Artikelbeschreibung, wo ein Bezug zur Zeitschrift c't hergestellt wird, hat mich veranlasst damit noch einen Versuch zu wagen. Leider wurden die Erfahrungen die ich mit der 2x mumbi Displayschutz Samsung Galaxy Note Displayschutzfolie MATT gemacht hatte wieder bestätigt.

Durch diese Folie wirkt alles SEHR "verpixelt". Wie soll ich das beschreiben, normalerweise kann man die Pixel bei diesem tollen Display mit freiem Auge nicht sehen, aber nach dem Anbringen der Folie glitzert es wie frischer Schnee in der Sonne. Das ist besonders nervend bei weißem Hintergrund (z.B. im Browser), da sieht man dann "Pixel" in sämtlichen Farben. Natürlich ist diese Wahrnehmung subjektiv, vor allem wenn man bedenkt, dass sie von Kurzsichtigkeit über Normalsichtigkeit bis Altersweitsichtigkeit extrem beeinflusst wird (deswegen hier wohl auch die unterschiedlichen Bewertungen).

Trotzdem ist dieser Effekt da, er wird nun mal schwächer oder störender wahrgenommen, je nach Sehstärke. Vermutlich verschwindet er erst wenn die Strukturen in der Folie, die ja für die Reflexminderung zuständig sind, kleiner und feiner werden, so dass sie vom Auge genau wie auch die Pixel nicht mehr wahrgenommen werden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 8, 2014 8:46 AM CET


EU Stecker Akku-Ladegerät Ladestation für Samsung Galaxy Note i9220 GT-N7000 neu
EU Stecker Akku-Ladegerät Ladestation für Samsung Galaxy Note i9220 GT-N7000 neu
Wird angeboten von Gravy Deals
Preis: EUR 5,98

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch für die 5000mAh Akkus geeignet!, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erstaunlich zuverlässig und schnell, obwohl der Artikel anscheinend aus China geliefert wird (TraitonlineDE). Ich war auf der Suche nach einem Ladegerät mit dem man auch die "Fat-Akkus" also die 5000mAh Akkus laden kann. Das geht bei der Original Ladeschale von Samsung (Samsung EBH-1E1S Akku-Ladestation für Samsung Galaxy Note N7000) nicht, weil die Kontakte auf der anderen Seite sind, nicht wie im Handy. Also müsste man den Akku umdrehen, das geht aber nicht denn dann sind ja die Kontakte in der Luft. Absicht? Oder Zufall? Auf jeden Fall funktioniert das Ladegerät einwandfrei, es können beide Akkutypen geladen werden und über das USB-Kabel auch andere Geräte wie z.B. eine Digitalkamera.


Dual DAB-P 100 Portable Digitalradio Boombox (UKW / DAB / DAB+ Radio, Senderspeicher, Suchlauf, CD-Player, MP3, USB, AUX-In, Display) Schwarz
Dual DAB-P 100 Portable Digitalradio Boombox (UKW / DAB / DAB+ Radio, Senderspeicher, Suchlauf, CD-Player, MP3, USB, AUX-In, Display) Schwarz
Wird angeboten von conrad_electronic
Preis: EUR 90,89

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Boombox?, 3. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Design macht schon was her, die zwei seitlich integrierten Griffe gefallen besser und machen auch einen solideren Eindruck als der übliche Klappgriff. Es erzeugt außerdem eine gewisse optische Täuschung, indem es das Gerät größer aussehen lässt als es wirklich ist. Aber Boombox? Na ja. Man braucht sich ja nur die Masse anschauen und schon schrumpfen die Erwartungen auf ein realistisches Niveau.

Trotzdem klingt das Gerät ordentlich, die kleinen Lautsprecher werden akustisch sehr gut in Szene gesetzt, das Klangbild ausgewogen. Entgegen anderer Berichte hier sind sowohl Bässe als auch Höhen und Mitten gut zu hören, es sei denn man hat tatsächlich eine Boombox im Miniformat erwartet. Der DAB+ Tuner ist exzellent, ohne die Antenne auszuziehen waren alle Sender zu empfangen. Nur die schwächeren Sender hatten Aussetzer wenn eine ungünstige Empfangsposition gewählt wurde, hier reichte dann schon das Aufstellen der Antenne. Wenn man sie auch noch auszieht kann ich mir nicht vorstellen, dass man irgendwo Empfangsprobleme bekommt.

Negativ aufgefallen sind nur die etwas wackeligen Bedienknöpfe, vor allem die Vorwärts/Rückwärts blieben deswegen auch mal hängen, was dann zu einem Dauerscrollen im Menü geführt hat. Mir ist das mit meinen etwas dickeren Fingern nicht gelungen (vermutlich übe ich dadurch einen ausgeglichenen Druck aus), aber meiner Frau gleich schon am ersten Tag, ... mehrmals ... ;)


mumbi Flip Case für Samsung Galaxy Note N7000
mumbi Flip Case für Samsung Galaxy Note N7000
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man bekommt genau das, was man nach dem Anschauen der Fotos erwartet. Hervorragende Verarbeitung, hautfreundliches Material (Leder nur innen) und kein störend wahrnehmbarer Geruch. Allein der USB-Anschluss ist, entgegen der Beschreibung, nicht frei zugänglich, allerdings ist das auf den Fotos auch zu sehen. Alles in allem ein Produkt mit einem exzellenten Preis/Leistungsverhältnis.


2x mumbi Displayschutz Samsung Galaxy Note Displayschutzfolie MATT
2x mumbi Displayschutz Samsung Galaxy Note Displayschutzfolie MATT
Wird angeboten von janus net AG / inkl. MwSt Widerrufsbelehrung AGB unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für HD Displays Geschmackssache ..., 3. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Durch diese Folie wirkt alles SEHR "verpixelt". Wie soll ich das beschreiben, normalerweise kann man die Pixel bei diesem tollen Display mit freiem Auge nicht sehen, aber nach dem Anbringen der Folie glitzert es wie frischer Schnee in der Sonne. Das ist besonders nervend bei weißem Hintergrund (z.B. im Browser), da sieht man dann "Pixel" in sämtlichen Farben.

Die Artikelbeschreibung spricht von einem "Moiré-Effekt" und dass die "Displaydarstellung ... lediglich leicht verändert" wird. Das ist eine ziemliche Verharmlosung, zudem wirken Schriften unscharf und manche Menüs wie mit Metallic Autofarben gemalt. Nach nicht mal 1 Tag habe ich die Folie wieder abgenommen und entsorgt, nicht mein Ding.

Für den Anbieter "HandyNow" muss ich hier einfach mal eine Lanze brechen. Nach dieser negativen Produktbeurteilung, wofür der Händler ja nichts konnte, meldete er sich von sich aus per Mail und veranlasste eine kostenlose Ersatzlieferung einer "Crystal Clear"! Und das bei einem Artikelpreis von 2,05 € (den er auch noch rückerstattete) inkl. Versand! Wer sich so um die Kundenzufriedenheit bemüht, verdient dafür einen Kundenfreundlichkeits-Award!


cellePhone Akku Li-Ion für Samsung Galaxy Note (GT-N7000) - schwarz (ersetzt EB615268VUCSTD) - 5000 mAh (FAT)
cellePhone Akku Li-Ion für Samsung Galaxy Note (GT-N7000) - schwarz (ersetzt EB615268VUCSTD) - 5000 mAh (FAT)
Wird angeboten von cellePhone
Preis: EUR 20,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Experimentierfreudige ..., 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der erste Akku hatte wohl einen Fehler in der Elektronik, jedes Mal wenn ein Foto mit "Blitz" gemacht wurde hatte dies zur Folge, dass sich das Gerät total aufhängte. Es half nur noch ein Entfernen und wieder Einsetzen des Akkus. Der Deckel passte überraschenderweise einigermaßen.

Allerdings ist diese Klarlack-Optik SEHR gewöhnungsbedürftig. Nach Kontaktaufnahme und Schilderung der Problematik, schickte ich ihn zur Überprüfung zurück. Es wurden Akku und Deckel kommentarlos umgetauscht. Anscheinend konnte der Fehler reproduziert werden, denn es wurde mir diesmal ein Akku eines anderen Herstellers zugeschickt, leider passte hier der Deckel nicht mehr so gut.

Von der Leistung her hält der Akku bei meinem Nutzungsverhalten kaum länger (max. 2,5 Tage) als ein neuer Originalakku (max. 1,5 Tage). Wobei ich den Verdacht habe, dass bei Ladung im Handy (Ladedauer ca. 4 Stunden) die Elektronik den Ladeprozess zu früh beendet, wird der Akku nämlich außerhalb geladen (passend dazu EU Stecker Akku-Ladegerät Ladestation für Samsung Galaxy Note i9220 GT-N7000 neu), hält er merklich etwas länger (so um die 3,x Tage). Die Erfahrungen nach jetzt ca. 3 Monaten, sind denke ich doch aussagekräftig, auch wenn die Aussagen zur Leistung des Akkus keine genauen Messungen sind, sondern mehr auf subjektiver Wahrnehmung beruhen.

Als Fazit würde ich die Anschaffung nur Experimentierfreudigen empfehlen, diese Verunstaltung und die Komforteinbussen für etwas mehr Leistung sind nicht jedermanns Sache! Also 2,5 Sterne.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 26, 2013 2:09 PM MEST


Sony DSC-HX50 Digitalkamera (20,4 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD Video, WiFi) mit 24mm Sony G Weitwinkelobjektiv schwarz
Sony DSC-HX50 Digitalkamera (20,4 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD Video, WiFi) mit 24mm Sony G Weitwinkelobjektiv schwarz
Preis: EUR 228,89

686 von 726 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DSC-HX50 … Zurück zur Vernunft? Endlich!, 18. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die meisten (ich auch) lesen mittlerweile nur noch die Überschrift einer Rezension. Darum schließe ich mich diesem sinnvollen Trend an, das Wichtigste, das Fazit möglichst in die Überschrift zu packen.
Das hat nun mal mit der Schwemme und Qualität der Rezensionen einerseits, und andererseits mit dem seit einiger Zeit von den Herstellern entdeckten Manipulationspotential das Rezensionen in sich bergen zu tun. Dieses Potential nutzen einige Hersteller leider schamlos aus, sowohl um eigene Produkte zu fördern, als auch um der Konkurrenz mit äußerst negativen "Rezensionen" zu schaden.

Seit über einem Monat habe ich die Kamera nun (nicht ein paar Tage, oder mal kurz im Geschäft in den Händen gehalten), habe fast 300 Testfotos geschossen und ein paar Videos gedreht – und das unter allen relevanten Bedingungen was Licht und Bildkomposition betrifft. Es ist nicht die erste Kompakte die ich teste, ich bin schon seit einigen Jahren auf der Suche nach einer Ergänzung zur Spiegelreflexausrüstung, mit der man erst auf Erkundungstour gehen kann, bevor man dann das schwere Zeug gezielt zu den paar Stellen die sich lohnen schleppt.

Im Laufe der Zeit hat sich eine bestimmte Stelle ganz in der Nähe für ein Referenzfoto als äußerst effektiv erwiesen. Es gibt dort unterschiedlichste Gebäude, Rasen, immergrüne Hecken, Büsche und Bäume mit verschiedenstem Blattwerk (von Eiche bis filigranen Weiden). Also schwierigste Bedingungen für eine Kompakte bei einer Weitwinkelaufnahme. Ich bin dann auch noch so fies und schau mir die Aufnahmen in 100% an, natürlich erwarte ich keine Ergebnisse die mit denen einer DSLR vergleichbar wären, aber unter diesen Bedingungen muss jede Kamera die Hosen runterlassen – die ganze Software-Trickserei der Ingenieure hilft hier nichts mehr. Die Einstellungen die ich dabei benutzt habe waren Programmautomatik (P), ISO 80, mittenbetonter Fokus und mittenbetonte Belichtungsmessung.

Die Ergebnisse spülten mich durch drei prägnante Gemütszustände: euphorische Begeisterung, leicht enttäuschte Ernüchterung, pragmatischer Realismus.

Aber der Reihe nach, erstes Stadium: Landschaftsaufnahmen mit Weitwinkel.
Die ersten Aufnahmen entlockten mir ein überwältigtes WOW! Ich dachte mir, die werden doch nicht tatsächlich auf die jahrelangen Kritiken der Anwender reagiert haben?! Die Details sind nicht mehr aquarellmäßig, verwischt, oder verwaschen, sondern fast schon auf Spiegelreflex Niveau – RESPEKT! Man hat das Gefühl, man könnte alle Blätter zählen. Am Rande ist zwar die typische Unschärfe für diese extremen Zoomobjektive zu sehen, sie hält sich aber in Grenzen. Genauso ist ein auf jeden Fall noch erträgliches Rauschen in den sehr dunklen Bereichen zu sehen. Aber im Großen und Ganzen scheint die Bildqualität wieder zurückzukehren, und das trotz 20,4 MP.

Zweites Stadium: Portraits, Innenaufnahmen, Fotos mit Blitz.
Bei den Portraits fiel mir auf, dass von der kamerainternen Software doch ziemlich übertrieben wird, die gestochen scharfen Details der Gesichtszüge und Haare, wie man sie z. B. mit einer Panasonic TZ8 locker erzielt, waren hier nur selten möglich. Dasselbe Ergebnis bei Makroaufnahmen, detailärmeren Ausschnitten von Architektur-, Natur- und Landschaftsaufnahmen. Die Aufnahmen wirken irgendwie überschärft. Der interne Blitz ist schwach, erst ab ISO 200 aufwärts brauchbar, mit dementsprechenden Ergebnissen. Fairerweise muss man sagen das ist wohl klassenüblich, beispielsweise bei der TZ-Serie von Panasonic ist es auch nicht anders. Außerdem gibt es einen sogenannten Multi-Interface-Schuh, wo auch ein kräftigerer (und teurer) Blitz und anderes Zubehör aufgesteckt werden kann.

Drittes Stadium: Automatikmodi, Alltags-, Schnappschuss-, Zoom- und Videotauglichkeit.
Der Fokus ist sehr schnell, also absolut schnappschusstauglich, ebenso der Verwacklungsschutz, selbst wenn man den 30-fachen optischen Zoom ausnutzt. Es gibt noch zwei Zoom-Stufen, den Klarbild-Zoom und den Digitalzoom. Letzteren habe ich nicht ausprobiert, der Klarbild-Zoom bringt zur Not noch respektable Ergebnisse, laut Beschreibung "fast" ohne Bildqualitätsverlust, man muss dabei bedenken es ist ein 60x Zoom!
Videos mit einer Kompakten sind auch nicht jedermanns Sache, aber man hat ja nicht immer eine Videokamera dabei oder eine entsprechend ausgestattete DSLR. Mich hat das Ergebnis überzeugt, AVCHD mit 28 Mbps in 1920×1080 bei 50p/60p, das gibt brillante Videobilder. Das einzig Negative – der Zoom ist zwar dezent, aber trotzdem und für manche wohl auch störend zu hören.
Die Automatikmodi sind nicht unbedingt mein Fall, aber trotzdem für manche Leser der am meisten genutzte Modus. Es gibt 2 davon, die "überlegene" und die intelligente Automatik. Allein schon die Bezeichnung des ersten ist entweder ein selbstironischer Scherz, oder er wurde von den Entwicklern im Stadium "Baustelle" vergessen. Jedenfalls soll die Kamera in diesem Modus anhand der erkannten Szene und mehrerer kurz hintereinander geschossener Fotos durch Überlagerung ein sogenanntes "qualitativ höherwertiges Bild" erzeugen. Ich jedenfalls habe nichts davon gemerkt. Die intelligente Automatik hingegen liefert recht brauchbare und nachvollziehbare Ergebnisse, mit der Einschränkung (die eigentlich immer gilt) je schwächer das Licht umso mehr empfiehlt sich ein manueller Modus.
Und hier kommt ein fast schon Alleinstellungsmerkmal und zugleich die große Stärke dieser Kamera zum Vorschein, zumindest in dieser Klasse: die manuellen Modi. Es gibt tatsächlich die altbekannten, irgendwann abhanden gekommenen, P/S/A/M-Modi und sogar eine mit MR bezeichnete Position, wo man drei Einstellungsprofile speichern und abrufen kann. So kann man sich Einstellungen für die 3 wichtigsten (nach Gusto) Aufnahmeprofile zusammenstellen und komfortabel darauf zugreifen. Ich bin begeistert, endlich wird man wieder als vernunftbegabtes Wesen eingestuft, das auf sämtliche Einstellungen losgelassen werden kann. Farbton, Kontrast, Schärfung, Rauschunterdrückung, Weißabgleich, manuelle Fokussierung (!!!) alles ist nach eigenem Geschmack anpassbar – und für die Belichtungskorrektur gibt es sogar ein extra Wählrad! Die besten Ergebnisse betreffend die Fotoqualität lieferten bei mir die Einstellungen (auf P): ISO 80, natürlicher Farbton, max. Rauschunterdrückung, max. Bildschärfung, -0.3 Belichtungsstufen, mittenbetonter Fokus und mittenbetonte Belichtungsmessung.

Fazit:
Diese Kamera vermittelt einem das Gefühl, dass zumindest Sony mit diesem Modell zurück auf den Weg der Vernunft gefunden hat. Sie macht vieles richtig, manches übertrifft sogar die Erwartungen, sie hat aber auch ein paar Schwachpunkte. Einige davon sind nun mal systembedingt, andere könnten mit Sicherheit über die Firmware (bzw. Zubehör) ausgemerzt werden - so Sony das will. Die bis jetzt gesammelten Erfahrungen zeigen, dass in dieser Kamera exzellente Gene stecken. Deren Möglichkeiten könnten, in hoffentlich noch kommenden Firmware Versionen, wenn sie konsequent ausgeschöpft werden, nicht nur für exzellente Bilder sorgen, sondern dieser Kamera auch noch zu einem Kultstatus verhelfen.
In der Summe hätte sich die Kamera 4,6 Sterne verdient, das geht in der Bewertung leider nicht. Fünf sollte man nur vergeben wenn's wirklich nix zu meckern gibt, aber da sich hier kaum einer daran hält wären 4 Sterne für diese Kamera im Vergleich zu anderen unfair. Also volle fünf Sterne und eine Kaufempfehlung, vor allem für die, die mehr als den überlegenen/intelligenten Automatikmodus nutzen wollen.
Kommentar Kommentare (26) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 27, 2015 12:40 PM MEST


HJH OFFICE 634510 Bürostuhl / Chefsessel Camaro Bürostuhl Im Sportdesign, schwarz / rot
HJH OFFICE 634510 Bürostuhl / Chefsessel Camaro Bürostuhl Im Sportdesign, schwarz / rot
Wird angeboten von Buerostuhl24
Preis: EUR 119,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade um den Bezug ..., 2. Januar 2013
denn der ist auch schon das Einzige sinnvolle an diesem Stuhl. Polsterung extrem dünn (man sollte meinen bei einer Auslegung bis 120kg wäre etwas mehr als normal angebracht, aber wenn man mit der flachen Hand auf die Sitzfläche drückt kann man schon die Pressholzplatte ertasten), Gasfeder nach 6 Monaten defekt und von einem Tag auf den anderen ein kreischendes Quietschen bei jeder kleinsten Drehbewegung! Leider nicht bei Amazon gekauft, Reklamation wegen aufwendigem Rücksendeverfahren (z. B. lässt sich die Gasfeder nicht mehr ausbauen und somit der Stuhl nicht mehr zerlegen) nicht sinnvoll.


Seite: 1 | 2 | 3