Profil für Schnullerbacke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schnullerbacke
Top-Rezensenten Rang: 801.291
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schnullerbacke (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Rosenzauber: Roman
Rosenzauber: Roman
von Nora Roberts
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das soll doch wohl ein Witz sein...., 23. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Rosenzauber: Roman (Taschenbuch)
Nach den ersten 100 Seiten geballte Langeweile, habe ich noch einmal ins Impressum geschaut. Manchmal werden ja irgendwelche schlechten "Frühwerke" noch einmal aufgelegt, wenn sich der Autor irgendwann einmal gut verkauft. Resultat: tatsächlich handelt es sich hier um einen neuen Roman von Nora Roberts. Kann man sich tatsächlich als Autorin so verschlechtern? Von einer Geschichte kann man hier nicht reden, schon gar nicht von einem Auftakt zu einer Triologie - einschläfernd bis zu Schnarchen. Wer wie ich frühere Romane von Roberts gelesen hat, so gefesselt war, dass er sich schon den zweiten Band einer Triologie auf Englisch kaufte um zu wissen wie es weiter geht wird von diesen stupiden Monolgen und dem einfallslosen Plot einfach nur enttäuscht sein. Ganz ehrlich - ich habe die letzten 50 Seiten gar nicht mehr gelesen und das Buch zum Altpapier gelegt. Denn verleihen oder verschenken kann ich so ein langweiliges Buch nicht.
Ein absoluter Reinfall!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 14, 2013 7:36 PM MEST


Verliebt, verlobt, geflüchtet
Verliebt, verlobt, geflüchtet
Preis: EUR 4,42

5.0 von 5 Sternen Habe einen lustigen Tag mit dem Buch gehabt, 15. Januar 2013
Dieses Buch hat meinen Couchaufenthalt mit Husten und Schnupfen "versüßt". Ich war mehrere Stunden richtig gefesselt und habe mich so köstlich amüsiert und herzhaft gelacht, dass es mir trotz Erkältung wieder richtig gut ging. Zum Inhalt: Die Radioreporterin Lisa hat eine dieser - für uns Frauen typische - Katastrophenphase: Freund weg, Job weg, Hüftgold durch Freßattacken und einen dicken, fetten Kater. Und in solchen Situationen trifft man ja die abstrusesten Entscheidungen. Lisa beschließt ihr Frankfurter Glitzerleben aufzugeben und zieht nach Mecklenburg-Vorpommern, um dort noch mal ganz neu anzufangen mit ungeahnten Folgen.
Die Story ist richtig gute Unterhaltung mit Lachgarantie, die Personen sind sehr bildhaft beschrieben und mit der chaotischen aber liebenswerten Lisa konnte ich mich sofort identifizieren. Am Ende hatte ich sogar ein paar Tränchen im Auge - vor Rührung und nicht wegen meiner Erkältung.


Seite: 1