Profil für Jadis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jadis
Top-Rezensenten Rang: 46.590
Hilfreiche Bewertungen: 89

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jadis

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Rosenstein & Söhne Kabelloser Wasserkocher mit Temperaturanzeige
Rosenstein & Söhne Kabelloser Wasserkocher mit Temperaturanzeige
Wird angeboten von PEARL Versandhaus
Preis: EUR 69,90

5.0 von 5 Sternen Tolles Design!, 30. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Teil sieht nicht nur richtig schön aus - ich kriege häufig zu hören, "Du hast aber einen tollen Wasserkocher" - es arbeitet auch einwandfrei. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das nachfüllen, wenn der Kessel noch heiß ist. Wenn man den Deckel öffnet, verbrennt man sich leicht am Wasserdampf. Aber das ist dem Retro-Design geschuldet, also einfach Achtung!


Die Kinder von Torremolinos
Die Kinder von Torremolinos
von James A. Michener
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Eines der LIeblingsbücher in meiner Jugend, 30. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kinder von Torremolinos (Taschenbuch)
Ich musste es einfach noch mal lesen! Klar ist die Sprache heute etwas veraltet, aber in der Suche der Jugendlichen nach ihrem Weg hat es mE nichts von seiner Aktualität verloren.


Triggerpunkt-Schaumrolle mit Massage-Therapie das Gitter Trigger point foam roller von Protone®
Triggerpunkt-Schaumrolle mit Massage-Therapie das Gitter Trigger point foam roller von Protone®
Wird angeboten von Gym-stuff
Preis: EUR 23,64

5.0 von 5 Sternen Einwandfrei, 30. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich nutze eine teure Version im Sportstudio und dieses hier zu Hause und kann keinen Unterschied feststellen. Gutes Preis- Leistungsverhältnis.


Weiter, weiter, immer weiter!: Um Blasen, Wanzen und Fußpilz kümmern wir uns zu Hause
Weiter, weiter, immer weiter!: Um Blasen, Wanzen und Fußpilz kümmern wir uns zu Hause
von Andrea Ilchmann
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Witziger als Hape, nachdenklicher, geschrieben von einer wirklichen Pilgerin!, 22. März 2015
Andrea Ilchmann beschreibt all die kleinen und großen Begebenheiten unterwegs - die zum Lachen, die zum Weinen, die zum Nachdenken, die zum sich Aufregen. Unwahrscheinlich witzig - ich habe oft herzhaft gelacht - und dann wieder sehr nachdenklich. Sie schreibt genau, was sie denkt, kommt dabei von Hölzchen auf Stöckchen und schreibt auch irgendwann plötzlich zwei Seiten weiter sehr entwaffnend, "wie bin ich jetzt eigentlich darauf gekommen?? ach ja ich wollte ja ...."

Immer wieder kommt in Internetforen und fb-gruppen die Frage auf, was der Unterschied sei zwischen Pilgern und Wandern. Andrea Ilchmann erklärt ihn für sich so wunderbar und nachvollziehbar, dass man eine Gänsehaut bekommt. Man geht den Weg mit ihr, nimmt alle und alles um sie herum so offen auf wie sie und wünscht anderen Pilgern, dass sie das ebenso können. Von vielen vielen Jakobswegbüchern, die ich gelesen habe, eines der schönsten!

Ach ja - und wenn man Gelegenheit hat, sollte man sich eine Lesung mit der Autorin gönnen! Ein sehr unterhaltsamer Abend!


Häschen in der Grube: Roman
Häschen in der Grube: Roman
von Maria Sveland
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Männerwelt. - Ein aufwühlendes Buch!, 2. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Häschen in der Grube: Roman (Taschenbuch)
Ebenso spannend wie aufwühlend.
Es geht um einen Kindesmissbrauch in einer nach außen hin heilen Familie. Als dieser offenbar wird, könnte man meinen, jetzt ist das Wichtigste vorbei und auch bis dahin schon liest sich das Buch sehr spannend. Aber dann kommt alles ganz anders, als man es erwartet, der Bösewicht" wird eben nicht zur Rechenschaft gezogen, sondern spielt seinerseits alle Machtmittel aus, allen Menschen, die seiner Exfrau und Tochter in dieser Situation helfen, zu vernichten. Insbesondere trifft es die beste Freundin seiner Tochter und ihre alleinerziehende Mutter.

Alles was nach dem Missbrauch passiert, ist so erschreckend realistisch! Ja natürlich ist es stellenweise ein wenig überzeichnet, wenn auch andere Männer als der betreffende Familienvater als so schlecht dargestellt werden. Aber er bewegt sich in den ,Zirkeln der Macht` einer Stadt, die nun mal überwiegend männlich sind (da gibt es keine Quote!) und die Reaktionen/Handlungen sind immer glaubhaft. Gerade das macht das Buch so aufwühlend.

Klar hätte ich auch gerne ein eindeutigeres Ende gehabt. Aber andererseits ist es deutlich genug. Man kann sich sehr sicher sein, dass es nicht in heiler Welt und Gerechtigkeit endet ...
Ein sehr lesenswertes Buch.


Ohne Schmerz - Kein Halleluja: Der Jakobsweg für Einsteiger. Von Leon bis Santiago de Compostela
Ohne Schmerz - Kein Halleluja: Der Jakobsweg für Einsteiger. Von Leon bis Santiago de Compostela
von Knud Hammerschmidt
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,90

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Witzig geschrieben, Thema verfehlt, 11. November 2012
Positiv: Der Schreibstil. Amüsant und stellenweise echt witzig.

Aber: Schon warum der Autor grade das T-Shirt "no pain, no glory" in der Übersetzung für seinen Titel gewählt hat, ist eher fragwürdig. Der Spruch bezieht sich darauf, dass die Pilger über viele Jahrhunderte unter Mühen und oft Schmerzen sich ihrem ersehnten Ziel nähern. Und nicht wie der Autor, ohne einen triftigeren Grund als die Bequemlichkeit, auch noch den Rucksack transportieren lassen. Um so unbelasteter von Bar zu Bar wandern zu können? Einen anderen Sinn entnehme ich hier nicht wirklich - insgesamt zu oberflächlich; lässt nicht mal auch nur erahnen, was so viele Pilger immer wieder auf den Camino zieht.

Und dann der Kommentar des Autors zu einer kritischen Rezension des Buches (s. unter den übrigen Rezensionen), in der er andere Camino-Bücher, die sich durch mehr Selbstreflexion auszeichnen, als "weinerlich" bezeichnet .... Das ist mehr als überheblich.

Insofern: Für Pilger, die den Weg gegangen sind, unbefriedigend. Für solche, die ihn noch gehen wollen, ungeeignet. Die vielen zweifellos guten Tipps zur Vorbereitung und zum Packen bekommt man genausogut kostenlos auf vielen Pilgerblogs und in Internet-Foren.

Allenfalls ein gutes "Klo-Buch", wie ich sie nenne: Man kann bei der Gelegenheit schnell mal 'ne amüsante Seite zwischendurch lesen, ohne weiterlesen zu müssen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2015 3:54 PM CET


Ich bin da noch mal hin: Mit Gott und Hape auf dem Jakobsweg
Ich bin da noch mal hin: Mit Gott und Hape auf dem Jakobsweg
von Anne Butterfield
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

39 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überflüssig und peinlich, 11. November 2012
Das Hape-Buch hatte ich zum Erscheinungsdatum bestellt und bin nach wie vor überzeugter Hape-Anhänger, dessen Buch witzig nicht nur den Camino, sondern auch seine Selbsterforschung beschreibt. So war ich gespannt auf dieses Buch hier.

Also, ich möchte vorausschicken, ich bin sehr gut im im "fremdschämen" - und das habe ich hier sehr ausgiebig getan. Wie sie kramphaft versucht, auf den Hape-Erfolg aufzuspringen, ist mehr als peinlich. Dass der Einband sehr ähnlich gestaltet ist und auch der Titel davon abgeleitet ist, will ich noch beim Verlag sehen, für den das natürlich eine sichere Vermarktungsstrategie war.

Nein, ich beziehe mich vielmehr auf viele Szenen, bei denen die Autorin krampfhaft versucht, die Menschen die sie trifft, darauf zu HEBEN, dass sie ja vermeintlich berühmt sei. So zB als sie in einer Bar aus dem Augenwinkel ein Blitzlicht wahrnimmt. "Hatten sie mich etwa eben fotografiert? Fragen konnte ich sie wohl kaum, ohne eingebildet und aggressiv zu wirken." und dann bezieht sie sich auf eine allgemeine Aufmunterungs-SMS von HK und sinniert dazu: "Ich hatte keine Ahung was er damit meinte [...]. Hatte er geahnt, dass ich ganz gewöhnlicher Mensch plötzlich im Rampenlicht stehen und darunter leiden würde?" Grade das tut sie eben nicht - im Rampenlicht stehen - und das scheint ihr wesentliches Problem zu sein, außer dass sie nicht mit sich alleine sein kann. Darum versucht sie immer wieder völlig verkrampft, jeden darauf hinzuweisen, WER sie denn ist. Als sie in Rabanal mti jemandem in einer Bar sitzt und der sinniert, dort könne es gewesen sein, wo HK seiner Begleiterin sagt, dass er in Deutschland eine Berühmtheit ist. Auf die Überlegungen ihres Gesprächspartners antwortet sie dauernd, 'ja, es war hier! - je genau hier - ich weiss es - ich bin nicht sicher, ich weiss es'. Um schließlich zu sagen "ich bin Anne". Und dann auch noch, 'wie großzügig es von ihrem Gegenüber sei, darüber hinwegzugehen, ohne es ihr übelzunehmen'. Ich hätte schreien können, "er ist nicht großzügig - es ist ihm einfach scheißegal!"

Vielleicht hätte es der Autorin geholfen, sich mal ehrlich mit ihrem offenbar mangelnden Selbstwertgefühl auseinanderzusetzen. Auch dafür ist es bezeichnend, dass sie so gar nicht mit sich alleine sein kann.

Ich glaube, ich habe das Buch fertig gelesen mit der gleichen angewiderten Faszination, mit der man jemanden mit einem nervösen Tick immer wieder anstarren muss. Gut, dass ich es wenigstens nicht gekauft, sondern nur ausgeliehen hatte.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 24, 2013 11:45 PM MEST


Das Vorzelt zur Hölle: Wie ich die Familienurlaube meiner Kindheit überlebte
Das Vorzelt zur Hölle: Wie ich die Familienurlaube meiner Kindheit überlebte
von Tommy Krappweis
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja - genau so war es!, 25. Juli 2012
Auch wenn in den bisherigen Rezensionen anerkannt wird, dass dieses Buch auch für den Nicht-Camper höchst amüsant zu lesen ist - für den, der diese Dinge auch erlebt hat, ist es eine Reise mit Lachtränen zurück in die Kindheit.

Auf den Hinweis eines Kollegen hin habe ich, als ich meine Mutter besuchte, dieses Buch erwähnt und dass wir "Vorzelt zur Hölle" unbedingt kaufen und lesen müssten. Woraufhin meine Mutter meinte. 'Moment', zum Bücherschrank ging und das Buch hervorholte mit den Worten 'hab es schon durch, Du kannst es mitnehmen! Ich hab mich schief gelacht.'

In den nächsten Tagen war ich meist ziemlich müde, denn auch dieser Hinweis stimmt, man sollte es nicht als Bettlektüre beginnen - weil man nicht mehr aufhören kann. OK, ich habe die Campingurlaube GELIEBT und keineswegs gehasst wie Tommy und ich kann das Unverständnis seines Vaters darob wirklich nachempfinden. Allerdings muss ich zugeben, wir waren keine Wildcamper. Nur gelegentlich, auf dem Weg hin und zurück nach "Überall-heiss-und-scheisse-Land" haben wir mal wild gecampt in den Bergen und dann nur die kleine "Dackelgarage" aufgestellt. Aber diese Übernachtungen gehören zu meinen schönsten Jugenderinnerungen. Wenn wir uns morgens am Gebirgsbach gewaschen haben, der so kalt war, dass mein Vater meinte, ihm klapperten die Zähne sogar in der Hand!

Und dann die anderen Dinge, die Tommy moniert: WER als Camper kennt das nicht?
NATÜRLICH hatten wir genau diese Lagen Teppich im Zelt und Vorzelt (nur die Ploppfolie war bei uns nicht dabei und VOR dem Zelt lag kein Moosgummiteppich für den groben Schmutz, sondern eine Schilfmatte). Aber Plastikfolie, Zeltboden und Moosgummiteppich ' das gehörte einfach so!

Und dann das Chemoklo ' mir sind echt die Tränen gelaufen, aber auch wir hatten eines dabei, das nicht benutzt werden durfte, außer in nachweislichen und vorzugsweise nächtlichen Notfällen. Als wir dann viel später einen Wohnwagen hatten, diente die sogenannte 'Nasszelle' jahrelang dem Lagern von Gemüse und Kartoffeln und meine Mutter und ich haben wirklich einmal überlegt, wenn wir das Klo rausnehmen würden - das ja eh keiner benutzen durfte - könnte man dort sogar erheblich mehr Vorräte unterbringen!

Das alles beschreibt Tommy in einer Sprache, die mich oft Sätze zweimal lesen lässt, einfach weil sie so witzig formuliert sind. Seine Wortfindungen sind treffend und lassen ganze Filme bei mir ablaufen - zB als er seinen Vater beim "Pack-Tetris" beschreibt. Da sehe ich gleich meinen Vater, wie er eine Lücke im Kofferraum erspäht, in die er triumphierend noch einen unbedingt notwendigen Gegenstand passgenau einfügt, der bisher noch keinen Platz gefunden hatte. Ich habe bei ihm so viel gelernt - noch heute behaupten Bekannte, dass ich in einen 300-Liter Kühlschrank 350 Liter reinkriege.

Auch wenn das Buch für den Autor 'Vergangenheitsbewältigung' ist, fehlt mir das Mitleid für sein Leiden und für den Leser ist es eine sehr vergnügliche Urlaubslektüre. Denn dann kann man wenigstens ausschlafen danach ...


Ziemlich beste Freunde: Ein zweites Leben
Ziemlich beste Freunde: Ein zweites Leben
von Philippe Pozzo di Borgo
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch wenn es ganz anders ist als der erfolgreiche Film..., 28. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja, ich habe das Buch bestellt, nachdem ich den Film gesehen hatte. Um mehr zu erfahren über den Autor und seinen Freund.

Mehr erfährt man auch, in erster Linie über den Autor, weniger über seinen Freund, auch wenn einige Stellen des Filmes zuweilen durch das Buch deutlicher und klarer werden.

Sehr persönlich und sehr offen berichtet der Autor über sein Leben, vor und nach dem Unfall. Querschnittslähmung bedeutet noch viel viel mehr, als nur Unbeweglichkeit. Superman Christopher Reeve hatte schon einen Einblick gestattet, Philippe gibt ihn sehr deutlich, sehr schonungslos. Vieles davon scheint dem Betroffenen jegliche Würde zu nehmen und doch sieht man hier einen Mann voller Würde. Einen intelligenten, belesenen und gebildeten Menschen, dessen Stil nicht immer einfach zu lesen ist (meine Hochachtung vor den Übersetzern!). Die Art und Weise, wie er sein Schicksal annimmt, beeindrucken tief. Er ist "mit dem silbernen Löffel im Mund geboren", wie er selbst sagt. Aber am Ende des Buches denkt man, ok, ich behalte mein Päckchen.

Der Film ist eine Kommödie, zum Lachen, zum Weinen, fürs Hirn und fürs Herz. Ein Lachen gelingt einem bei dem Buch sehr selten, allerdings kommt es vor. Die Tränen sind bei mir aber durchaus auch mal gelaufen.

Anders als der Film, aber ein lesenswertes Buch. Ich bin froh, dass ich es gekauft habe.


The Way DVD Import Englisch - Kein Deutsch ! 2010
The Way DVD Import Englisch - Kein Deutsch ! 2010
DVD ~ Martin Sheen

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich habe so lange auf diesen Film gewartet ..., 29. Juli 2011
Zuallererst: die Musik ist sehr vielseitig und große klasse!

Wie immer, wenn man auf einen Film so lange gewartet hat, sind die Erwartungen ins Unermessliche gewachsen und man tendiert dazu, erstmal enttäuscht zu sein. Ok, war ich ein bisschen.

Es fehlt ihm die Leichtigkeit von St. Jacques-le-Meque - Pilgern auf Französisch. Dafür gibt es aber auch nicht die abgehobenen Traumpassagen des letzteren, die ich nicht mochte. Die Brüder III - Auf dem Jakobsweg, mein Lieblings-Camino-Film, habe ich mehr oder weniger durch Zufall gesehen, als ich grade in der Vorbereitung meines ersten Caminos war und er ist und bleibt mein Favorit. Zum Lachen, zum Weinen - alles dabei.

Nun The Way: In der ersten Hälfte fand ich die Musik Spitze, die Bilder sind toll, die einzelnen Charaktere sind hollywoodmäßig überzogen dargestellt (z.B. der Ire oder der Hospitalero "el Ramon"). Martin Sheen spielt einen ziemlich arroganten American Establishment Bürger. Das bleibt so über weite Strecken. Dann rastet er irgendwann von Vino Tinto beflügelt völlig aus und danach ist die rasante Charakterentwicklung vollzogen und plötzlich sind alle in Santiago und happy. Ende.

Ich musste ihn echt ein zweites und drittes Mal anschauen, um auch kleinere Nuancen zu sehen (das liegt natürlich an mir, andere sehen diese vielleicht auch beim erstenmal) und dann gefiel er mir mit jedem Mal besser. Für Camino-Fans lohnt er sich auf jeden Fall, schon wegen der Bilder. Der Weg, die Herbergen, die Zusammentreffen in den Pausen in irgendeiner Bar unterwegs, alles das ist sehr realistisch, wie Pilger es kennen.

Was das Hörverständnis angeht (falls sich jemand diese Version ohne deutsche Synchronisation kaufen möchte): die spanische Variante ist mit Untertiteln einspielbar und ganz gut zu verstehen. Wer auf die Englische baut: Sheen versteht man sehr gut, Joost ohnehin (weil er quasi als Ausländer Englisch spricht), Jack, den Iren, verstehe ich ebenfalls - weil ich auch Iren kenn und schon dort war - bei Deborah Kara Unger (Sarah) hab ich fast den halben Film gebraucht, um sie einigermaßen (!) zu verstehen, mit Kanadiern habe ich glaub ich noch nie gesprochen. Aber jemand anderem, mit dem ich mich ausgetauscht hatte, erging es mit Ire und Kanadierin genau umgekehrt - weil er schon in Kanada war, aber noch nie in Irland. Also alles subjektiv.

Auf jeden Fall insgesamt ein schöner Film.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 23, 2011 6:06 PM MEST


Seite: 1 | 2