Profil für Tobias Claaßen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tobias Claaßen
Top-Rezensenten Rang: 204.798
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tobias Claaßen "Tobination" (MV)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Freitisch: Novelle
Freitisch: Novelle
von Uwe Timm
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittlerer Durchschnitt....., 17. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Freitisch: Novelle (Gebundene Ausgabe)
Uwe Timm soll einer der ganz großen Deutschen Autoren der Gegenwart sein.Nun ja, das überschwängliche Lob hat mich zugegebenermaßen gereizt.Zum Einstieg in sein Werk wollte ich mit seiner aktuellen Novelle starten.

Durch einen Zufall treffen sich zwei ehemalige Studenten nach über 40 Jahren in der Hansestadt Anklam wieder.
Die beiden, die während ihrer gemeinsamen Zeit Mitglieder einer regelmässigen Gesprächsrunde an einem Münchner Freitisch einer Versicherungsgesellschaft waren, gehen sodann in ein Stadtcafe und verfallen in ein Gespräch über ihre gemeinsame Vergangenheit, die Liebe zum Werk Arno Schmidts und das Verblassen der Jugendträume.

Der eine ein ehemaliger Lehrer der nach der Wende nach Anklam ging (und dort die typischen Ossi-Stereotypen erlebte-Fremdenhass,Nazis und dergleichen mehr)betreibt dort nun ein Antiquariat und lebt mit seiner Frau in einer ruhigen Idylle, der andere erfolgreicher Informatiker und Experte in der Abfallwirtschaft soll für Anklam eine Mülldeponie planen.

Bei ihrem Gespräch werden die beiden zuerst nicht recht warm miteinander,die Last der Jahre hat beide verändert und einander entfremdet.Doch dann fällt das Gespräch auf Arno Schmidt, den Schriftsteller ihrer beider Jugend,dessen Leben und Werk Aufhänger der Novelle ist, und ein interssantes Gespräch der beiden entfaltet sich.

Zugegeben das alles ist leicht und flüssig geschrieben, mitunter schafft es Timm denkwürdige Sprachbilder unterzubringen,doch bleibt am Ende ein grosses Fragezeichen.

Der Novelle fehlt es leider an Prägnanz, Timm erzählt zwar routiniert und auch auf sprachlich hohem Niveau, doch der Gegenstand der Erzählung(68er,Arno Schmidt,Verblassen der Jugendträume) ist mir zu banal und zu unkritisch daher erzählt, das hat man alles schon vorher und zumal besser gelesen.


Die Mächte des Wahnsinns
Die Mächte des Wahnsinns
DVD ~ Sam Neill

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lovecraft lässt grüssen, 16. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Mächte des Wahnsinns (DVD)
Einen genialen Horrorfilm hat Herr Carpenter hier geschaffen.Hintergrund bildet ein Werk des zurecht hochgerühmten, weil genialen Autors Lovecraft.
Gekonnt fängt Carpenter dessen Sujet ein.Der Film lässt einen ehrlich gruseln so gekonnt verwischen hier die grenzen von Realität und Fiktion, und wie nebenbei brennen sich einem unvergessliche Szenen ein. Der Junge auf dem Fahrrad, der erst jung dann alt in einem nie enden wollenden Kreis gefangen ist oder der dämonische Polizist der einen Straßenjungen verprügelt, die Hotelbesitzern Mrs. Pickman alles sehr gut getroffene Figuren.Überhaupt überzeugen die Schauspieler in diesem Film alle, wir sehen einen genialen Sam Neill und einen ebenbürtigen Jürgen Prochnow.

Gespannt verfogt der Zuschauer wie das Werk Sutter Canes, geschrieben im kleinen Hobbs End( Hopes End!) die Welt in einen Ort des Wahnsinns und der Zerstörung verwandelt und lernt nebenbei wie Masse zu Macht bzw. Wirklichkeit wird.
( Canetti ,, Masse und Macht``)

Fazit: Carpenter hat hier einen wunderbaren Horrorfilm geschaffen der zwar einige Schwächen hat, die aber vom Schauspielerischen Ensemble allemal aufgewogen werden.Zudem werden hier einige Interessante Gedanken aufgegriffen weshalb ich gerne auch sein anderes Meisterwerk ,, Sie leben`` weiter empfehle.


Der Friedhof in Prag: Roman
Der Friedhof in Prag: Roman
von Umberto Eco
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,00

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bellissima, 16. August 2013
Ich möchte hier nicht weiter auf den Inhalt dieses Romans eingehen, das wurde bereits umfassend getan.
Nur soviel, der neue Roman von Herrn Eco scheint mir sehr gelungen, war ich mit seinem Vorgänger ,,Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana`` nicht recht warm geworden, kommt man hier voll auf seine Kosten.
Er ist ein genialer Autor der sich grenzenlos in seinem erzählerischen Milieu auszukennen scheint, und davon profitiert auch diese Geschichte enorm.
Fantastisch beschreibt Eco die seelischen Abgründe des Herrn Simonini,er trifft gekonnt das Historische Milieu der Geschichte, zudem existierte ein Grossteil der hier handelnden in real.
Natürlich ist der Gegenstand um den es geht, der aufkeimende bzw. kulminierende Judenhass zu Ende des 19. Jhderts ein bedrückendes Thema, doch lernt man hier nebenbei viel über die Hintergründe und Eco versteht es gekonnt humoristische Elemente einzubauen.
Man erschrickt wenn er über die Entstehung von Verschwörungstheorien erzählt über die Leichtgläubigkeit der damaligen Leute und bewundert zugleich den Erfindugsreichtum der Regierenden und wie Interessen Meinung machen.

Fazit:Ein brillant geschriebener und bewundernswert aufwendig recherchierter Roman den ich gern empfehle!


Forrester - Gefunden!
Forrester - Gefunden!
DVD ~ Rob Brown
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Grandioser Film, 14. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Forrester - Gefunden! (DVD)
Gus van Sant hat hier ein Meisterwerk geschaffen. Die berührende Geschichte um den schwarzen Jungen Jamal der insgeheim Schriftsteller werden möchte aber in seiner Umgebung mit diesem Wunsch nicht voran kommt, und dem eremitenhaftem William Forrester der selbst Schriftsteller, seine Wohnung aufgrund der Enttäuschungen seines Lebens nicht mehr verlässt ist grandios erzählt.
Durch eine Mutprobe verbinden sich die Schicksale von Jamal und William und schnell kristallisiert sich eine Schicksal gebende Freundschaft der beiden heraus.
Forrester wird für den jungen Jamal zu einem Mentor der ihm bei seinen Anfängen als Autor hilft seine eigene Stimme zu finden. Gleichsam wird der junge für den einsiedlerisch lebenden Autor zu einer Lebensrettung, durchbricht er doch dessen selbsterwählte Einsamkeit und hilft ihm dabei seinen Weg zurück in die Welt zu finden.

Man merkt den Darstellern die Begeisterung für das Drehbuch an, so erlebt man hier einen Sean Connery in Höchstform und einen nicht minder begeisternden Rob Brown in seiner ersten Rolle als Jamal Wallace.
Aber auch F. Murray Abraham fasziniert in seiner Rolle als Gegenspieler.

Einer der wenigen Filme der letzten Jahre der definitiv alles hat was ein Klassiker braucht.


Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers
Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers
DVD ~ Brendan Fraser
Wird angeboten von Drehscheibe24
Preis: EUR 5,79

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bitte niiiiiiiicht!!!, 28. Dezember 2010
Kinder, was soll denn das?
Musste denn wirklich noch ein dritter Teil einer bis dahin guten Serie gedreht werden.
Hat man bei den vorangehenden Teilen noch mit den Leuten gelacht, so lacht man hier über sie, aber immer mit einem weinenden Auge.
Denn es ist traurig mit anzusehen was hier aus einer im Ansatz guten Idee gemacht wurde.
Selten hat man sich so veräppelt gefühlt und man sieht sich beschämt im Raum um, weil man sich ausgelacht fühlt.
Mal davon abgesehen das hier alle Schauspieler auf der ganzen Linie eine erbärmliche Vorstellung geben, ist der gesamte Film so vermurkst das dass zuschauen zu körperlichen Schmerzen führt.
Ich verstehe nicht warum sich Jet Li zu so etwas hat hinreissen lassen, sicher war es das Geld,aber wo bleibt da die Schauspielerehre ? Man versteht über den gesamten Film hinweg nicht warum der Drachenkaiser wurde was er ist.
Und es hilft nicht das er als wiederauferstandene Tonfigur wie ein billiger Abklatsch von Darth Vader klingt.
Zudem wirkte es befremdlich das sich aus ihm im Laufe des Films ein Magier entwickelt der in der Lage ist sich in einen billig animierten 3-köpfigen Drachen zu verwandeln, oder je nach Bedarf in eine eigenartige Kreatur die einen an einen Mix aus Teddy und Gremlins erinnert. Zudem erinnert einen die finale Schlacht zwischen allerlei Gerippe und tonernen Soldaten doch stark an die Augsburger Puppenkiste.
Was soll man sagen, es ist erschreckend welchen Mist einem die Hollywood-Studios zumuten und man empfindet ein befremdliches Fremdschämen wenn man dem Spiel von Mr. Fraser und Konsorten zusieht.

Fazit: Der Ansatz des Films war ja gut gemacht, dann aber driftet er zusehends ab in eine Welt der völligen Verblödung. Ich hoffe das, sollte es noch einen vierten Teil geben, dieser wieder zu gewohnter Qualität zurückfindet und das dies hier eine traurige Entgleisung war.


Die Unruhezone: Eine Geschichte von mir
Die Unruhezone: Eine Geschichte von mir
von Jonathan Franzen
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

3.0 von 5 Sternen Verpasste Chance......, 28. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun ja, wie sicherlich die meisten hatte Ich mir unter dem vorliegendem Buch etwas anderes vorgestellt.
Als das Wort Autobiographie fiel konnte Ich es kaum erwarten Herrn Franzens neues Werk zu lesen.
Aber............es kam anders. Ich würde hierbei eher von einer Essaysammlung sprechen ,deren einzelne Teile nicht recht zusammenfinden wollen.
Franzen schreibt über seine Kindheit, aber so lieblos und belanglos ja geradezu langweilig dass man sich erschrocken dem Buchtitel zuwendet um sich zu vergewissern wer dies geschrieben hat.
Natürlich sind einige nette passagen zu finden , die uns daran erinnern das wir es hier mit dem Autor der zurecht hochgerühmten ,, Korrekturen " zu tun haben. Dennoch schafft es Franzen nicht uns die Kapitel über seine Kindheit schmackhaft zu machen. Es wirkt während des Lesens so als hätte sich etwas in ihm gegen das Schreiben dieses Buchs gewehrt. Einerseits möchte er uns Einblick geben in seine Kindheit und Jugend, dann aber wieder wirkt alles so verwaschen und geschwärzt und man sagt sich unwillkürlich ,, da fehlt doch was ". Und das tut es auch. Diesem Buch fehlt das Leben,um davon zu erzählen.
Es fehlen prägende Ereignisse, Träume , Hoffnungen, Liebe, Enttäuschungen u.s.w..
Nichts aber auch nichts davon geschieht in diesem Werk und ebendieselbe Brillanz mit der er es schaffte einen Autobiographischen Roman wie ,,Die Korrekturen " so meisterhaft zu schreiben, ist ihm hier ganz abhanden gekommen.
Einzig interessant, in gemindertem Maße,sind die beiden letzten Kapitel in denen er über seinen Deutschlandaufenthalt berichtet und seine ersten Berührungen mit der Deutschen Literatur,aber auch das so blutleer das es einem leidtut. Und genau hier hätte man doch erwarten können dass er erzählt wie er zum schreiben kam, sein Leben innerhalb der Amerikanischen Literaturszene oder? Aber weit gefehlt, nichts davon wird berichtet.

Fazit: Es ist schade das man dieses Buch enttäuscht weglegt, denn es hätte gut werden können. Aber leider spart sich der Autor zu sehr aus. Wie gesagt dem Buch fehlt zu viel. Schade!


Die Arena: Under the Dome
Die Arena: Under the Dome
von Stephen King
  Gebundene Ausgabe

31 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unter der Kuppel........., 29. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Arena: Under the Dome (Gebundene Ausgabe)
Man muss es sagen: das Buch wirkt mit seinen knapp 1300 Seiten ziemlich monströs.
Und damit ist man schon mitten im Buch. Es ist Kings bester Roman seit gut 10 Jahren und er schafft es über die ganze Länge hinweg die Spannung aufzubauen und auch zu halten.
Kaum sperrt die mysteriöse Kuppel das kleine Chersters Mill von der Aussenwelt ab, lassen viele ihrer Bewohner ihre Masken fallen. Und das Stadtleben verwandelt sich innerhalb weniger Tage in einen brutalen Alptraum.
Insbesondere in der Figur des Big Jim hat King einen seiner eindrucksvollsten Bösewichte geschaffen, und die ähnlichkeiten mit George W. Bush sind wohl eher auch nicht zufällig. King versteckt in diesem Roman zudem eine Menge Kritik an der US-Politik der letzten Jahre. Und führt insbesondere die bizarre Demagogik vieler Politiker
ad absurdum. Es ist zwar nicht immer leicht alle Personen im Blick zu halten, aber die kleine Gruppe von Hauptpersonen bleibt zum Glück übers gesamte Buch hinweg in ziemlich gleicher Konstellation.
Jedoch ist leider auch noch zu sagen das dass Ende zu phantasielos gestaltet ist bzw. hätte ich mir den Grund für die Kuppel ausgefeilter vorgestellt.
Dennoch ein sehr guter Kleinstadt-Horror Roman.

Fazit: King at his best.Ein grandioses Stück Unterhaltung mit Gruselfaktor.Absolute Leseempfehlung!!!


Sony Ericsson W995 Handy  (UMTS, 8.1 MP, UKW-Radio, 8GB) Progressive Black
Sony Ericsson W995 Handy (UMTS, 8.1 MP, UKW-Radio, 8GB) Progressive Black
Wird angeboten von Mobiletrading
Preis: EUR 169,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Musikhandy !!!, 20. Februar 2010
Das W995 habe ich mir nach längerer Recherche zugelegt, da ich ein Musikhandy wollte, welches aber auch in den restlichen Funktionen überzeugt.
Nachdem ich dann die etlichen Lobeshymnen gelesen hatte, kaufte ich mir mein W995.
Und was soll ich sagen, es ist ein echt schickes Teil im Retro-Look, was mir persönlich sehr zusagt.Die Vorder- und Rückseite ist zum grössten Teil aus gebürstetem Metall, was das Handy edel und wertig aussehen lässt.
Zudem ist es recht kompakt und passt daher problemlos in jede Hosentasche.Der Slide-Mechanismus läuft schön flüssig und wackelt überhaupt nicht. Die Tasten sind auch für Männerhände angenehm zu bedienen und haben einen guten Druckpunkt. Der Empfang ist sehr gut und die Sprachqualität ist super.
Der Bildschirm ist angenehm gross und die Auflösung ist gut gelungen. Aber der absolute Knüller ist der mp3-player.
Ich kenne wirklich viele Handys ....aber ein derart geiler Klang kam mir noch nicht zu Ohren.Die Lautstärke ist der Hammer und das schöne ist das sowohl bei voller Lautstärke, mit oder ohne Kopfhörer, kein rauschen oder überschreien stattfindet. Dank des Equilizers kann man je nach Wunsch den Sound modifizieren was richtig Spass macht.Zudem leuchtet das Handy im Walkman-Modus orange auf, was nett anzusehen ist.Ich denke wer gerne unterwegs mit seinem Handy Musik hört sollte sich unbedingt das W995 zulegen.
Zudem verfügt das Gerät noch über eine Super Kamera mit 8 MEGAPIXEL !!! Und was auch toll ist, über einen satten Speicher von 8 Gb.

Fazit: Mit dem W995 hat Sony Ericsson sein bestes Walkman Handy gebaut. Super mp3-Player, tolle Kamera und schönes Design machen es zu einem Hingucker. Unbedingte Kaufempfehlung !!!


Samsung I8910 HD 8 GB Smartphone (8 MP-Kamera, AMOLED Touchscreen, WLAN, Navi) schwarz
Samsung I8910 HD 8 GB Smartphone (8 MP-Kamera, AMOLED Touchscreen, WLAN, Navi) schwarz
Wird angeboten von c-commerce2010

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brilliant, 21. November 2009
Das neue 8910 Omnia hd Handy von Samsung ist einfach der Wahnsinn, alles ist bei diesem Gerät stimmig.
Das Styling ist edel und wirkt dank des Klavierlacks geradezu luxuriös.
Der gigantische Touchscreen leuchtet die Farben perfekt aus und reagiert auch noch auf die kleinste Berührung.
Das Menü ist logisch aufgebaut und kinderleicht zu bedienen.
Wer sich die auf dem Handy vorhandenen Demovideos in HD angesehen hat dem gehen spätestens da als Technikfreund die
Freudentränen in die Augen.
Es ist im grunde zu kleinkariert dieses Gerät als Handy zu titulieren, die Vielzahl an Möglichkeiten machen es zu einem Multimediaerlebnis erster Güte.Der Klang beim telefonieren ist glasklar und auch die Kamera überzeugt durch erstaunlich klare Bilder.
Mit dem i8910 hd ist Samsung ein Meisterstück gelungen an dem wirklich alles überzeugt.

Fazit:unbedingte Kaufempfehlung!!!


Ein liebender Mann
Ein liebender Mann
von Martin Walser
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grossartig!!!, 3. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Ein liebender Mann (Gebundene Ausgabe)
Mit diesem Roman ist es Herrn Walser auf eine wunderbare Art gelungen uns Goethes Gefühlsleben nachempfindbar zu machen und es ist auch ein Verdienst des Buches ihn nahbar ,ja greifbar zu machen.
Das Buch ist in einer schönen fliessenden Sprache geschrieben und hebt sich damit deutlich vom Werk vieler anderer so genannter Literaturstars ab.
Vor allem aber ist dieses Buch ein Roman über die Liebe und Walser schafft es das wir ihm glauben, Goethes letzte Liebe wird glaubwürdig dargestellt.
Das schöne ist das Walser hier nicht in Kitschige beschreibungen versinkt und Goethe nicht verurteilt, ist der Altersunterschied zwischen Goethe und Ulrike doch immens.
Ich denke dies Buch wird bleiben und seine Schönheit wird wohl erst in ein paar Jahren wirklich begriffen.

Fazit: Walsers defintiv bestes Buch.Er hätte den Nobelpreis mehr als verdient!


Seite: 1 | 2