Profil für MarciStr > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MarciStr
Top-Rezensenten Rang: 24.751
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MarciStr

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die Vollgeld-Reform. Wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können
Die Vollgeld-Reform. Wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können
von Hans Christoph Binswanger
  Broschiert
Preis: EUR 11,01

3.0 von 5 Sternen Oberflächliche Wiederholungen, 6. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst sei angemerkt, dass sich die folgende Kritik nicht auf die Argumentation der Autoren bezüglich des Vollgeldes bezieht, sondern auf die Gestaltung und den Aufbau des Buches an sich.

Bei knapp 80 Seiten erwartete ich eine gut strukturierte, auf das Wesentliche beschränkte Beschreibung des „Vollgeldes“. Leider wurden meine Erwartungen nur ansatzweise erfüllt, denn die hier vermittelten Informationen hätten nicht mehr als 5 - 10 Seiten erfordert. Mir ist bewusst, dass es sich hier ursprünglich um drei verschiedene Beiträge handelt, die zusammen dieses Buch bilden. Der Inhalt wiederholt sich jedoch so stark, dass nur ein oberflächliches Bild zum Thema „Vollgeld-Reform“ entsteht. Des Weiteren werden Thesen oftmals ohne entsprechende Argumente aneinandergereiht. Gerade für Personen mit geringerem Hintergrundwissen hätte ich mir gelegentlich nähere Erläuterungen gewünscht. Der Sprachstil ist größtenteils verständlich, allerdings aufgrund der oben genannten Gründe nicht immer flüssig.

Fazit:

Wer zum Thema „Vollgeld“ eine tiefgründige, detaillierte Abhandlung sucht, ist mit Joseph Hubers Buch „Monetäre Modernisierung“ eventuell besser beraten. Dennoch überzeugt die Intention der Autoren mit ihrem Reformvorschlag zum aktuellen Geldsystem.


Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Überarbeitete und aktualisierte Taschenbuchausgabe
Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Überarbeitete und aktualisierte Taschenbuchausgabe
von Marc Friedrich
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfassende Analyse des Finanz-/Geldsystems, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den beiden Autoren und Ökonomen M. Weik und M. Friedrich gelang mit dem Buch "Der größte Raubzug der Geschichte" vielleicht das beste und vollständigste Werk zur Finanz- und Schuldenkrise. In verständlicher Sprache werden knapp 900 quellengestützte Fakten verknüpft, um dem Leser ein Gesamtbild über unser Finanzsystem zu vermitteln. Im Vergleich zu anderen "Experten" gehen die Autoren nicht nur auf die Chronologie der Finanzkrise seit 2001 ein, sondern widmen sich der so oft vergessenen Thematik unseres Geldsystems. Ebenso positiv zu bewerten ist die Analyse der Eurokrise, die nicht nur Folge der Finanzkrise ist, denn "[r]ein volkswirtschaftlich gesehen ist der Euro ein absoluter Irrsinn" (S.247). Warum die Aussage: "Der Euro ist gut für Deutschland" nicht stimmt, wird in einem separaten Kapitel erörtert. Wie bereits erwähnt, nähern sich die beiden Ökonomen auch den tieferen und systembedingten Ursachen der immer wiederkehrenden Krisen, dem Geldsystem. Nicht ausschließlich Finanzspekulationen sind verantwortlich für die heute Situation, sondern ebenso die Problematik der (Giral-)geldschöpfung und des Zinssystems, das zudem eine ständige Umverteilung von "Fleißig nach Reich" bewirkt.

Fazit:

Das Buch gibt einen umfassenden Überblick über die derzeitige Krise. In teils sarkastischer und verständlicher Sprache wird dem Leser aufgezeigt, weshalb der Finanzcrash rein mathematisch unvermeidbar ist. Absolut empfehlenswert für jede Zielgruppe!


Der NSA-Komplex: Edward Snowden und der Weg in die totale Überwachung
Der NSA-Komplex: Edward Snowden und der Weg in die totale Überwachung
von Marcel Rosenbach
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufklärung im Zeitalter des Internets, 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst einmal gebührt den beiden Spiegel-Journalisten Marcel Rosenbach und Holger Stark großen Respekt für die schriftliche Aufarbeitung und Zusammenstellung des NSA-Komplexes. Die zahlreichen medialen Debatten sowie die vielen politischen Statements der vergangenen Monate, führten dazu, dass neben der Aufklärung auch viel Verwirrung und interessenbedingte Verharmlosung bzgl. der NSA-Affäre aufkam. Umso wichtiger war es auch für mich, einen grundlegenden Überblick über die Thematik zu bekommen, um die Vorgänge besser einordnen zu können.

„Der NSA-Komplex“ widmet sich zunächst Edward Snowden, der Person, der wir es zu verdanken haben, dass diese so wichtigen Informationen in dem Ausmaß an die weltweite Öffentlichkeit gelangen. In chronischer Reihenfolge erhält man Einblick in das bisherige Leben Snowdens. Hier wird klar, dass seine Weltsicht nicht schon immer der heutigen entsprach. Ein ehemals z.T hochmütiger, systemtreuer Patriot, der sich einst für den Irak-Krieg einsetzte, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Gegner des bestehenden Systems. Seine Erfahrung bei der CIA in Genf und nicht zuletzt seine Einblicke in die geheimen Dokumente nach 9/11, die den ausufernden Überwachungsapparat besiegelten, waren Auslöser für seine Entscheidung.

Im eigentlichen Hauptteil bekommt man Einblicke in Machenschaften und Struktur der NSA. Hier wird die Geschichte des amerikanischen Geheimdienstes mit einbezogen, um schrittweise die Entwicklung der NSA über „ThinThread“, „Echelon“, „Tempora“, „Prism“ etc. nachvollziehen zu können. 9/11 (selbst ein überdenkenswertes Thema) gilt dabei als entscheidender Einschnitt und Wegbereiter für die Ausweitung der Spionage-Maschine. Anhand unzähliger Belege wird klar, dass es hier nicht primär um Terrorabwehr geht, sondern um Beibehaltung der globalen Vormachtstellung der USA. Dies wird mit allen Mitteln durchgesetzt, ob legal oder illegal. Gesetzeseinhaltung spielt längst keine Rolle mehr, dies zeigt sich bei der gesetzeswidrigen Spionage/Überwachung der Vereinten Nationen, anderer Staatschefs, der EU, NGOs, Finanzinstitutionen, Klimakonferenz usw. Die dadurch entstehenden wirtschaftlichen und verhandlungstechnischen Vorteile ergänzen sich mit Hackerangriffe auf Konzerne (z.B. Google) und dem Verbau von Hintertüren in IT-Hardware.
Auch der gigantische Abfang von Kommunikations- und Metadaten wird kritisch erörtert. Daneben thematisieren die Journalisten die schon heutigen Ausmaße und Möglichkeiten von Cyberkriegen, für die die wohl geheimste NSA-Abteilung TAO verantwortlich ist. Schließlich werden auch die Intentionen der unvorstellbaren Sammelwut der Geheimdienste beleuchtet. Algorithmen sind schon heute in der Lage, anhand von individuellen Datenprofilen abweichende Verhaltensmuster zu analysieren. Durch „Big Data“ lassen sich somit Vorhersagen über zukünftiges Verhalten (Stabilität/Unruhen) berechnen.

Fazit:

Das Werk schildert äußerst beunruhigend, welche Möglichkeiten die NSA schon heute besitzt und welche Entwicklung zwangsläufig zu erwarten ist. Ebenso zeigen uns die zitierten Dokumente, dass der BND in Kooperation mit der NSA arbeitet. Dies, wie auch die „Merkel-Spionage“, macht klar, dass wir von der deutschen Politikkebene nichts zu erwarten haben. Umso wichtiger ist deshalb, eine noch größere gesellschaftliche Debatte um die Grenzen einer ausufernden, teils privatisierten, profitorientierten Überwachung. Ein Geheimdienst, der weltweit mehrere Milliarden (Meta-)daten pro Tag (DE angeblich 500 Mio. in vier Wochen) absaugt, der absolut gesetzeswidrig handelt und keiner Kontrolle unterzogen ist und der nur 35% seines Etats für Terrorabwehr bereitstellt, ist schon jetzt eine gewaltige Gefahr für die Demokratie und den Frieden.


Der Seelenbrecher: Psychothriller
Der Seelenbrecher: Psychothriller
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Enttäuschende Erzählung, 24. März 2014
Geleitet von den vielen guten Buchrezensionen wagte ich mich nach langer Zeit wieder an einen Thriller. Da ich den Autor Sebastian Fitzek schon seit geraumer Zeit interessiert verfolge, entschied ich mich letztendlich für seinen Psychothriller „Der Seelenbrecher“.

Leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen. Obwohl ich die Grundidee nach wie vor für gut halte, enttäuschte mich sowohl der Inhalt als auch der Erzähl-/Schreibstil des Autors. Bis zum Schluss, der halbwegs in Ordnung ist, baut sich keine wirkliche Spannung auf. Die verwirrende Erzählung wirft immer mehr Fragen auf, sodass die meist zu schnell verlaufende Handlung immer wieder „unterbrochen“ wird. Auch der Schreibstil ließ keine packende Atmosphäre aufkommen. Zumal die Charaktere meiner Meinung nach zu wenig ausgearbeitet wurden, um sich emotional in sie hineinversetzen zu können. Wie erwähnt, ist der Schluss wie auch der Wechsel zwischen den verschiedenen Zeitebenen als positiv zu bewerten.

Fazit:
Die Grundidee der Handlung hätte weitaus mehr Potential geboten als schlussendlich umgesetzt wurde. Gerechterweise muss jedoch erwähnt werden, dass dies mein erstes Buch von S. Fitzek ist, sodass ich anderen Werke nicht beurteilen kann.


Todesmarsch: Roman
Todesmarsch: Roman
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Dystopie oder Realität?, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Todesmarsch: Roman (Taschenbuch)
Einhundert 17-jährige Jugendliche brechen am 1. Mai zum jährlichen „Todesmarsch“ auf, der unter der Leitung des Majors (Militäroberhaupt) veranstaltet wird. Die Regeln sind einfach: Unterschreitet man ein gewisse Mindestgeschwindigkeit, werden die sogenannten „Geher“ bei der vierten Verwarnung erschossen. Es gewinnt derjenige, der als letzter auf den Beinen ist.

Nach dem Ende des Buches war es für mich als Leser schwer, dieses Buch bewertend einzuordnen. Gelang Stephen King, der hier bewusst unter dem Pseudonym Richard Bachmann geschrieben hat, eine geniale Dystopie oder ist „Todesmarsch“ ein überzogener, langatmig monotoner Roman?
Schließlich begeisterte mich dieses Werk doch, nicht zuletzt wegen seinem gesellschaftskritischen Inhalt. Wer diesen Roman von Stephen King gelesen hat, erkennt sofort die erschreckenden Parallelen zur Gegenwart (z.B. Fernsehprogramm: Dschungelcamp etc.), obwohl seit der Ersterscheinung des Buches schon 35 Jahre vergangen sind. Die absolut überspitzte, groteske Erzählung vermischt sich bei der Lektüre mit unseren Erfahrungen zu einer lebendigen und wiederum real erscheinenden Geschichte, die heute ähnlich stattfinden könnte. Die Stimmung ist folglich sehr bedrückend und düster, zumal relativ viel Brutalität vorkommt.

Fazit: Trotz der Tatsache, dass es sich hierbei um keine Horror-Geschichte handelt, empfehle ich dieses Buch nicht nur Stephen Kings Fans. Noch nie war diese Dystopie so nahe an der Realität wie heute!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 26, 2014 10:23 PM CET


Selbst denken: Eine Anleitung zum Widerstand
Selbst denken: Eine Anleitung zum Widerstand
von Harald Welzer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praxis statt Theorie, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
… so könnte man die Intention des Buches zusammenfassen, das vom den Sozialpsychologen Harald Welzer verfasst wurde. Von Anfang an wird dem Leser klar gemacht, dass er mit seinem Handeln selbst Teil des Problems ist. Dieser erste Teil widmet sich der Darstellung des gegenwärtigen Problems, dass sich mit den Begriffen „Wachstumswirtschaft“, „Konsumismus“ und schließlich dem daraus folgenden „Ressourcenverbrauch“ beschreiben lässt. Im zweiten Teil des Buches wird der Weg bzw. die Alternative in eine nachhaltige Zukunft beschrieben, die notwendig ist, um auch nachfolgenden Generationen ein erfülltes Leben zu ermöglichen. Im Vordergrund stehen hier die Möglichkeiten eines jeden Menschen, aktiv zu diesem Wandel beizutragen.

Bewertung:

Ein gelungenes und wichtiges Buch, das einem unbedingt zum Nachdenken anregen sollte, was Konsum und Politikverständnis angeht. Der erste Teil ist für Leser mit gewissem Vorwissen eventuell ein wenig langatmig und monoton. Der zweite Teil enthält jedoch viele interessante Gedankengänge und betont immer wieder die Notwendigkeit des praktischen Handelns bei der Überzeugung anderer Menschen. Das einzig Negative, das mir beim Lesen aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Harald Welzer zwar die Wachstumswirtschaft als Ursache des Problems nennt, dabei aber kein einziges Mal darauf eingeht, dass diese wiederum auf dem verzinsten Geldsystem basiert. Dennoch absolute Kaufempfehlung!


InLine® SAT-Anschlusskabel, 2x geschirmt, 2x F-Stecker, >75dB, weiß, 0,5m
InLine® SAT-Anschlusskabel, 2x geschirmt, 2x F-Stecker, >75dB, weiß, 0,5m
Wird angeboten von Computerhandlung
Preis: EUR 2,62

5.0 von 5 Sternen Qualität zum fairen Preis!, 23. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nutze das Kabel als kurzes Verlängerungsstück. Artikel ist wie beschrieben. Auch die Länge (50cm) des Kabels stimmt. Qualitätsverluste konnte ich nicht feststellen.


Cullmann ALPHA 2500 Stativ mit 3-Wege-Kopf (2 Auszüge, Gewicht 1277g, Tragfähigkeit 2,5 kg, 165cm Höhe, Packmaß 67cm)
Cullmann ALPHA 2500 Stativ mit 3-Wege-Kopf (2 Auszüge, Gewicht 1277g, Tragfähigkeit 2,5 kg, 165cm Höhe, Packmaß 67cm)
Preis: EUR 25,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super geeignet für Fotoaufnahmen!, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da dies mein erstes Stativ ist und ich es hauptsächlich zum Fotografieren (Canon EOS 550D) benutze, wollte ich zu Beginn ein nicht all zu teures Teil kaufen. Aufgrund des niedrigen Preises und der vielen guten Rezensionen auf Amazon entschied ich mich schließlich für das Cullmann Alpha 2500.
Trotz anfänglichen Bedenken hat mich das Stativ nach einigen Testaufnahmen überzeugt. Die Qualität ist vollkommen in Ordnung. Zwar ist viel aus Plastik, doch im Großen und Ganzen macht das Stativ einen stabilen Eindruck. Außerdem spart man durch Kunststoff an Gewicht, was die Mobiliät erleichtert.
Der Stativkopf ist in dieser Preisklasse ebenfalls in Ordnung. Im Vergleich zu einem Fluidkopf eines Freundes erscheint dieser zwar eher zweitklassig, für ruhige Fotoaufnahmen ist er aber völlig ausreichend.
Generell würde ich sagen, dass das Cullmann 2500 eher ein Stativ für Bildaufnahmen ist. Wegen des geringen Gewichts und des nicht all zu hochwertigen Kopfes ist es für schnell bewegende Videoaufnahmen nicht geeignet.


HP Original Tintenpatrone 940XL (dreifarbig, XL Kombipack 3*1400 Seiten) CG898AE
HP Original Tintenpatrone 940XL (dreifarbig, XL Kombipack 3*1400 Seiten) CG898AE
Preis: EUR 60,89

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Originale Patronen zum Vorteilspreis, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den "Value Pack" nun zum dritten Mal gekauft und kann diesen nur jedem weiterempfehlen. Man bekommt hier originale HP Farbpatronen plus 100 DIN-A4-Glanzpapiere zum absoluten Sparpreis. Auch wenn sich das Papier langsam bei mir staut, für gelegentliche Fotoausdrucke ist dieses Papier sehr gut geeignet.


Hewlett Packard CHP110 - hp OFFICE Kopierpapier DIN A4, 80 g/qm, 500 Blatt, hochweiß
Hewlett Packard CHP110 - hp OFFICE Kopierpapier DIN A4, 80 g/qm, 500 Blatt, hochweiß
Wird angeboten von DIGI-trend
Preis: EUR 5,35

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Papier gut, Verpackung mangelhaft, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Verwende das Papier für meinen HP Offiecejet Pro 8500. Zum Papier selbst gibt es nicht viel zu sagen. Die Druckqualität ist im Vergleich zu manch anderen No-Name-Papieren sehr gut. Der Preis stimmt ebenfalls.
Ein Stern Abzug gibt es jedoch für die mangelhafte Versandverpackung. Einige der oberen Blätter hatten leichte Beschädigungen an den Ecken, sodass diese nicht mehr brauchbar waren.


Seite: 1 | 2