Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für C.Z. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von C.Z.
Top-Rezensenten Rang: 114.297
Hilfreiche Bewertungen: 225

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
C.Z.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Ich heirate Felixa
Ich heirate Felixa
von Hanna Jansen
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Nett, 25. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Ich heirate Felixa (Gebundene Ausgabe)
Dass man diesem Buch nur einen Stern gibt, finde ich nicht nachvollziehbar. Es ist süß geschrieben, nimmt die kindlichen Protagonisten ernst und traut sich auch, nicht so populäre Themen aufzugreifen. Das ist aber auch eigentlich der einzige Kritikpunkt, den ich zu dem Buch loswerden muss: Es findet sich eine Überfrachtung mit "schweren Themen" neben des eigentlichen Hauptsettings der ersten Verliebtheit: Ausländerfeindlichkeit, Adoption, auch ein bisschen Genderproblematik. Ein bisschen viel für ein Kinderbuch, auch wenn vieles nur angerissen wird.
Eine gekünstelte Sprache ist mir dagegen nicht negativ aufgefallen. Meine 7-jährige Tochter mochte das Buch übrigens auch. O-Ton: "Das ist ein schönes Buch!" Über das Vorlesen der Geschichte kamen wir auf interessante Themen zu sprechen, da sie vieles näher wissen wollte.


100 süße & salzige Mug Cakes: Himmlische Leckereien aus der Tasse
100 süße & salzige Mug Cakes: Himmlische Leckereien aus der Tasse
von Lee Jennifer
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kaum nachzubacken!, 7. September 2015
Ich bin echt enttäuscht. Das Buch sieht so ansprechend aus, die Fotos sind toll, und mich hat es sehr gefreut, dass die meisten Rezepte ohne Ei auskommen. ABER leider stimmt mit den Mengenangaben etwas ganz gewaltig nicht. Die Mengenangaben der Zutaten werden mit Löffeln angegeben (Esslöffel und Teelöffel). Dahinter steht die entsprechende Grammzahl. Zumindest sollte es so sein, es passt nur nicht annähernd zusammen. Nach den erforderlichen 3 EL Milch hatte ich gerade mal die Hälfte der 45 Gramm zusammen! Und 1/4 TL Backpulver soll 7,5 g entsprechen? Das ist ein halbes Päckchen! Man muss sich also entscheiden, welcher Maßeinheit man mehr Vertrauen schenken will. Ich hatte mich schließlich nach der Grammzahl gerichtet mit dem Ergebnis, dass der Kuchen einen bitteren Nachgeschmack wegen der Menge Backpulver hatte. So richtig lecker war das Backwerk also nicht. Irgendwie ist mir jetzt auch die Lust auf weiteres Ausprobieren vergangen. Man sollte doch meinen, dass ein Verlag, der ein Backbuch übersetzt, sich schlau macht wegen der Maßeinheiten und ggf. Rezepte ausprobiert! So ein Fehler darf einfach nicht passieren.


Die große Liebe. Roman
Die große Liebe. Roman
von Hanns-Josef Ortheil
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ja nee, is klar... Die große Liebe!, 7. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Die große Liebe. Roman (Taschenbuch)
Ich muss dazu sagen, dass mich vor ein paar Jahren die Lektüre der "Erfindung des Lebens" sehr beeindruckt hat. Aber dieses Buch hat mich sehr ärgerlich gemacht.
Mann trifft Frau, sie verlieben sich und werden ausnahmsweise mal glücklich, so weit die Geschichte.
Aber WARUM herrgottnochmal konnte es keine ganz normale Frau sein? Nicht nur, dass diese ein Institut für Meereskunde leitet und als Italienerin lange, rotblonde Haare hat. Nein, sie ist praktisch ein mystisches Wesen: als Kind fast makellos schön, wie der liebe Gott nur eins pro Generation erschafft oder so ähnlich, ist außerdem das Abbild eines Gemäldes des vezenianischen Renaissancemalers Carlo Crevelli, (von ausnahmslos Männern) mal verehrt und mal gefürchtet... Ein Hexen- oder Feenwesen also, je nach Betrachtungsweise.
Und was hat ER zu bieten? Die Erklärung bleibt uns der Autor schuldig, bzw. Der Protagonist wird einfach seiner selbst Willen geliebt, er ist ja ein Mann.
Das Ganze wirkte auf mich zu keinem Zeitpunkt wie das angestrebte Sujet der großen Liebe, sondern wie der Schrift gewordene feuchte Traum des Autors, mal ein Fabelwesen oder ähnlich kostbare, exquisite Kreatur zu besitzen.
Und was die so gerühmte elegante Schreibweise Ortheils angeht: Ich habe seinen konsequenten Verzicht auf Satzzeichen der wörtlichen Rede beim Lesen oft als Zumutung empfunden. Außerdem wäre ich sehr froh gewesen, wenn er mal einige seiner inflationär gebrauchten Kommas gegen andere Satzzeichen eingetauscht hätte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2015 2:52 PM MEST


Vegane Backträume: Kleine vegane Backkunde. Aus dem Backbuch "Vegane Backträume"
Vegane Backträume: Kleine vegane Backkunde. Aus dem Backbuch "Vegane Backträume"

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht, keine Rezepte enthalten!, 6. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da habe ich leider zu schnell und unbedacht zugegriffen. Diese Ausgabe des wirklich tollen Backbuchs von Brigitte Bach beinhaltet wirklich nur die ersten 25 Seiten, also eine Backkunde über das vegane Backen. Ich wollte die Rezepte haben, und die habe ich leider nicht mitgekauft. Wer sich über das vegane Backen informieren will, ist hier gut bedient. Trotzdem kommt mir die Masche etwas seltsam vor.


Der Kaschmirschal
Der Kaschmirschal
von Rosie Thomas
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zweifelhaftes Lesevergnügen, 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Kaschmirschal (Taschenbuch)
Im Grunde hat dieses Buch alles, was man sich für eine mitreißende Mehrgenerationensaga wünschen kann: exotische Schauplätze, eine interessante Zeitgeschichte, ein Geheimnis, das es zu lüften gilt, Liebe, Tod und Leidenschaft. Aber dennoch hat mich das Buch zu keiner Zeit "gekriegt"'. Das Lesen wurde leider nie zu einem Fluss, der einen Zeit und Gegenwart vergessen lässt. Mir blieben die Protagonisten fremd, sodass von Mitfiebern keine Rede sein konnte. Da die Autorin vollmundig als "eine der besten Geschichtenerzählerinnen Englands" angepriesen wird, vermute ich vorsichtig, dass die Übersetzung zu wünschen übrig lässt. Die Erklärungen der Lokalitäten und Sachinformationen sind oft unverständlich umständlich formuliert und in die Länge gezogen, so dass man sie nur noch weiterblättern kann. Was mich manchmal regelrecht schockiert hat, weil es nicht in so einen Roman passt, eher in einen Schüleraufsatz, sind solche Ausdrücke wie "zu Rande kommen" oder "volle Pulle". Schön auch solche Nullinformationen wie: "Er besaß Augen, einen breiten Brustkorb, und..." Was soll das? War der Übersetzer in Zeitnot?! Was das Lesevergnügen dann vollends zerstört, sind die Druckfehler. Nie habe ich so viele davon in einem einzigen Buch gesehen, manchmal 5 pro Seite. Das wirkt so lieblos, dass man das Buch gar nicht mehr ernst nehmen kann. Beispiel: "Caroline Sessel stand neben den braungefliesten offenen Kamin." Tapfer habe ich es heute zu Ende gelesen und kann es wieder in die Bücherei bringen. So what. Hätte ich Geld dafür ausgegeben, wäre ich allerdings sehr ärgerlich.


Meine erfundene Frau
Meine erfundene Frau
DVD ~ Jennifer Aniston
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 9,70

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Selten so einen Quark gesehen, 18. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Meine erfundene Frau (DVD)
Als "romantische Komödie" wollte man mir diesen Film verkaufen. Aber als solche funktioniert er überhaupt nicht. Mehr als "peinlichen Klamauk" hat er nicht zu bieten.
Warum nur wollen die Frauen in dem Film alle diesen Typen, den Adam Sandler schnarchnasig verkörpert? Die Mädels sehen natürlich alle wieder top aus, nur die Kerle sind eine Riesenenttäuschung. Wer wollte diesen peinlich stammelnden, egomanen, oberflächlichen Mann, der alle verarscht, ernsthaft haben wollen??? Er sieht nicht mal gut aus! Aber alle reißen sich um ihn, das ist schon ein grundlegendes Problem des Films. Bei den Kussszenen musste ich fast wegschauen, so abgeturnt war ich von dem Protagonisten.
Es wird pausenlos geschnattert, nur Adam Sandler nuschelt ständig vor sich hin (die deutsche Synchronstimme ist einfach nur unerträglich). Alle agieren dermaßen überdreht, dass ich irgendwann echt genervt war. Diese gestörte Tochter mit ihrer Schauspielerinnen-Attitüde, der bayrisch-rumschreiende Vollpfosten als "Freund"...
Ich glaube, dass die Story vorhersehbar ist wie nur was, könnte man verschmerzen, wenn der Film einfach lustiger und weniger peinlich wäre.
Einziger Lichtblick waren die Begegnungen zwischen Kathryn und Devrin, da wurde das schauspielerische Niveau deutlich gehoben. Warum nur hat sich Nicole Kidman für diesen Film verpflichten lassen?!
Naja, auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass ich Adam-Sandler-Filme in Zukunft meiden werden. Für die Art von Humor bin ich noch nicht bereit...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 15, 2015 2:02 PM CET


Meine Milch - Wo kommt sie her?
Meine Milch - Wo kommt sie her?
von Sabine Rahn
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Milchpropaganda, 27. August 2013
Dieses Buch muss von der Milchwirtschaft gesponsort worden sein. Wozu soll es sonst dienen, als die mittlerweile erwiesenermaßen für Menschen ungesunde und eigentlich für Kälbchen gedachte Säuglingsnahrung wieder in kitschiges Licht der Klischees zu rücken und die Kinder von Anfang an darauf einzuschwören?
Eine Frechheit ist es, die berechtigte Kinderfrage, ob die Kühe gerne ihre Milch hergeben, mit der sinngemäßen Antwort zu versehen: "Na klar, sie haben es doch gut beim Bauern und werden auch gerne von ihm gemolken." Der Beweis steht ja wohl aus. Anzunehmen ist doch eher, dass Kühe alles dafür geben würden, ihr Kälbchen zu behalten und selbst säugen zu dürfen. Und die gezeigte Haltung der Kühe in einem wohnzimmergroßen Stall für zwei Kühe in Wiesennähe kommt wohl auch nicht ganz der Realität nahe.
Selbstverständlich wird erst recht darauf verzichtet zu erwähnen, dass die Kuh Bertha kaum älter als 5 Jahre alt werden wird, da dann ihre Milchleistung nachlässt und sie im Schlachthaus landet. Wo übrigens schon das Leben ihres männlichen Kälbchens im Alter von wenigen Tagen bis Wochen geendet haben dürfte.
Ein schmutziges, brutales Geschäft voller Gewalt ist die Milchindustrie.
Dieses Buch ist anachronistisch und erklärt den Kindern nichts, sondern dient nur der Weichspülung der wahren Hintergründe.
Übrigens ist auch die "Geschichte", die dieses Buch erzählt, sehr ereignislos und todlangweilig. Daran ändern auch die paar Klappen nichts, hinten denen wirklich nicht gerade die Post abgeht.


Kein Fleisch macht glücklich: Mit gutem Gefühl essen und genießen
Kein Fleisch macht glücklich: Mit gutem Gefühl essen und genießen
von Andreas Grabolle
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundlagenliteratur für alle, 15. Dezember 2012
So unvoreingenommen, wie Andreas Grabolle an sein Projekt herangeht, hat er schon alle Sympathien auf seiner Seite.
Sachlich, humorvoll, alltagsnah und mit gesundem Menschenverstand und -gefühl macht er sich mit allen Facetten rund um das Thema "Fleischessen" vertraut. Ich muss zugeben, dass ich als langjährige Vegetarierin die Kapitel um die Tierhaltung und Schlachtung nur oberflächlich angelesen habe, weil es für mich selbst in so nüchterner Darstellung kaum auszuhalten ist und ich in der Hinsicht keinen "Weiterbildungsbedarf" habe. Trotzdem sind sie natürlich extrem wichtig.
Das Kapitel über den skandalösen Zusammenhang zwischen dem Hunger in vielen Teilen der Welt und dem Fleischhunger in den Industrienationen hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht, denn diese Hintergründe müssen jedem "Normalesser" klar sein, damit er sie verantworten kann.

Einen ganz besonderen Verdienst sehe ich in dem "Anti-Schubladendenken", das Grabolle anstößt. Jeder Mensch entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Alte Gewohnheiten ändern sich nur auf Grundlage sich wandelnder Einstellungen, deshalb geschieht das oft langsam. Jede Form von Extremismus, auch sich selbst gegenüber, ist da eher kontraproduktiv. Wenn man nicht gleich Vegetarier werden kann ("Das könnte ich nie!" als Entschuldigung für eine auch nur kleine Verhaltensänderung), ist es vielleicht okay, erst einmal Fleisch bewusst seltener zu essen. Wichtig ist, dass man sich Gedanken macht über seine Verantwortung und sich auch darüber bewusst ist, dass sich das eigene Verhalten auf andere auswirkt (auch in positiver Hinsicht). Ich selbst befinde mich gerade auf dem Weg zur Veganerin, das hat aber auch Jahre gebraucht.

Als solche fand ich das letzte Kapitel des Buches sehr motivierend, in dem es heißt: "Damit sich Angebote und Märkte änderten, müssten Ideen aber nicht erst im Mainstream ankommen. Es reichten deutlich unter 10 Prozent ähnlich handelnder Konsumenten, um Märkte umzukrempeln." (S. 371)

Also, tun wir was, jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten, im Interesse der Tiere, des Klimas, der hungernden Menschen, der Umwelt und unserer eigenen Gesundheit!


Musica Mediaevalis: Traumhaft mystische Entspannungsmusik des Mittelalters zum Wohlfühlen
Musica Mediaevalis: Traumhaft mystische Entspannungsmusik des Mittelalters zum Wohlfühlen
Preis: EUR 18,98

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wer braucht das?, 28. Dezember 2010
Wenn ein Produkt sich wie diese CD auf allen Coverseiten derart euphorisch mit blumigen Worten selbst bewirbt, kann man sich schon einiges denken.
Ich habe diese CD geschenkt bekommen, da ich mittelalterliche Musik mag. Leider hat sie so wenig mit dem Mittelalter zu tun wie "Das Leben des Brian" mit der Jesusgeschichte, ist aber nicht so lustig...
Ein paar mittelalterliche Zutaten, synthiemäßig durchgemischt und schließlich glattgebügelt, das ist nicht nur langweilig, sondern auch ärgerlich für jeden, der ein wenig von Musik versteht. Ein Krummhorn und eine Rassel machen eben noch keine mittelalterliche Musik.
Alles in allem kitschiges Pseudomittelalter, das mich nicht entspannt oder fasziniert hat, sondern gelangweilt, verärgert und im besten Fall unfreiwillig amüsiert.
Das Mittelalter und die Renaissance haben so wunderschöne Musik hervorgebracht, wozu braucht jemand diese CD?


In der Stadt und auf dem Land: Das große Jahrbuch spielen und lernen 2008
In der Stadt und auf dem Land: Das große Jahrbuch spielen und lernen 2008

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Jahrbuch, 28. September 2010
Ich finde dieses Jahrbuch gelungen. Schöne Geschichten, schöne Fotos, schöne Bilder, tolle Rezepte. Eins der besseren, es gab schon viel schwächere!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4