Profil für R. Michel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von R. Michel
Top-Rezensenten Rang: 4.181.484
Hilfreiche Bewertungen: 210

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
R. Michel "rolz-reus"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Die Geheimnisse der Merowinger: Die sarmatische Herkunft der Dynastie Band 2
Die Geheimnisse der Merowinger: Die sarmatische Herkunft der Dynastie Band 2
von Reinhard Schmoeckel
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,80

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Starker Tobak ohne großen Hintergrund, 4. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir schreiben das Jahr 727, es ist das sechste Regierungsjahr des Frankenkönigs Theuderich IV. Ein unbekannter Mönch verfasst das "Liber Historiae Francorum". Die Ereignisse die es beschreibt liegen 300 Jahre zurück und erstaunlicherweise weiß der Autor mehr als Gregor von Tours und Fredegar, die bedeutend früher ihre Geschichtswerke verfassten.
Viele Historiker halten das "Liber" daher für in großen Teilen erfunden oder ausschmückend, da vermutet wird, dass keine entsprechenden Quellen dem Mönch vorlagen.
Anders sieht es Herr Schmoeckel, dessen Buch "Bevor es Deutschland gab" von mir fünf Sterne erhält, er glaubt jedes Wort und versucht daher das ganze irgendwie passend in das bisherige Wissen zu integrieren.
Dabei kommt dann raus, dass die Merowinger in Wirklichkeit Sarmaten waren und wohl vermeintlich auch das Blut Jesu in sich trugen. Olala.
Also eine der üblichen Verschwörungstheorien.

Trotzdem macht es Spaß das Buch zu lesen wenn man schon so manches über die Merowinger weiß.
Ich habe zum Beispiel auch Erkenntnisse über König Odoperth gewonnen, der mir zuvor vollkommen unbekannt war. Für Einsteiger in die Thematik aber absolut nicht zu empfehlen.


Englische Passagiere: Roman
Englische Passagiere: Roman
von Matthew Kneale
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Briefroman wie vor hundert Jahren mit dem Schwung von heute!, 13. Oktober 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Englische Passagiere: Roman (Taschenbuch)
Zwischen Irland, Schottland, Wales und England befindet sich eine kleine Insel, die so rein gar nichts mit diesen vier Ländern zu tun hat oder zu tun haben will. Dort leben die Manx-Männer, mit ihrer eigenen Sprache und ihren eigenen Interessen, die sich durch die Lage der Insel wie von selbst ergeben: Dem Schmuggel. Käptn Illiam Quillian Kewley ist einer dieser Schmuggler und mit seinem Schiff der Sincerity versucht er, im Jahr 1857, sein Möglichstes eine Ladung französischen Kognak an den Mann zu bringen. Durch Verwicklungen, die kaum komischer als in diesem Buch beschrieben werden können, sieht er sich nach einigen Tagen mit drei Engländern auf dem Weg nach Tasmanien. Diese vermuten in der Mitte Tasmaniens den Garten Eden.

In Tasmanien sind aber die Zustände alles andere als paradiesisch, die englischen Kolonisatoren kämpfen gegen eine feindliche Natur an und die Eingeborenen sehen sich mit einem nahezu aussichtslosen Überlebenskampf konfrontiert, da sie für die europäischen Invasoren nur ein lästiges Hindernis bei der Eroberung Tasmaniens darstellen. Dabei wird auch die Sicht der Eingeborenen dargestellt, in Form des Mischlings Peevay, der eine wunderbare Sprache spricht und dabei so manches Mal an Alex aus Uhrwerk Orange erinnert.

Der Stil des Briefromans den Kneale hier praktiziert, bietet unglaubliche Möglichkeiten die Sicht der Dinge aus den verschiedensten Blickwinkeln zu betrachten. Denn außer den schon erwähnten Personen tauchen auch feige Mitläufer und ignorante Gouverneursfrauen auf, die mit ihrer Auffassung der Geschehnisse einem zwar schnunzeln lassen, einem zugleich aber zeigen, wie blind so mancher, vielleicht auch gut gesinnte Mensch, der Vernichtung der Eingeborenen gegenüber war.

Ein Buch, dass ein absolutes Lesevergnügen ist, einem über eine Epoche unterrichtet die bislang gänzlich unbekannt war und das sicherlich ein Klassiker wird den man auch in vierzig Jahren noch lesen wird.


Das Vermächtnis der Katharer
Das Vermächtnis der Katharer
von Georg Brun
  Gebundene Ausgabe

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine spannende Epoche spannend erzählt!, 14. Februar 2006
Zu Beginn war ich mit diesem Buch sehr skeptisch, da ich auf Grund einer Klubmitgliedschaft zum Kauf quasi gezwungen war. Und tatsächlich fand ich es am Anfang zu sprunghaft und der Autor konnte sich auch nicht entscheiden, ob er das Buch in heutiger Sprache oder aber in einem fälschlichen mitterlaterlichen Stil schreiben sollte. Dann wurde es aber dann doch immer besser und ich, der ich selbst ein Okzitanier bin, und diese in der Geschichte ja die tragende Rolle spielen, habe meine südfranzöische Heimat in den Beschreibungen auch wirklich wiedererkannt.
Direkt im Anschluss habe ich auch die historischen Fakten des Werks geprüft und es stimmt einfach alles. Lediglich das okzitanische Wirgefühl würde ich ein wenig in Zweifel ziehen.
Wer also etwas über die Katharer erfahren möchte und ihre Religion und Weltauffassung verstehen möchte, oder einfach einen Besuch auf dem Montségur plant, der sollte zu diesem Buch greifen, wie der Ägyptenreisende zu "Sinuhe der Ägypter" von Mika Waltari.


Königreich der Himmel (Special Edition, 2 DVDs) [Deluxe Edition]
Königreich der Himmel (Special Edition, 2 DVDs) [Deluxe Edition]
DVD ~ Orlando Bloom
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 24,90

48 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Director`s Cut abwarten !, 23. September 2005
Gerade bei Filmen von Ridley Scott ist man ja gewöhnt, dass früher oder später noch eine Regiesseurvariante auf den Markt kommen wird. Und das tut bei diesem Film so not wie bei keinem anderen zuvor.
Als ich den Film im Kino sah dachte ich fasst schon man hätte ein paar der Rollen vergessen einzulegen. Der Film ist ein Stückwerk aus guten Bildern, ohne dass diese sich zu einer Handlung zusammenfügen. Da ist Balian am Meer, Sekunden später ist er auf einem Schiff, wieder Sekündchen später ein Sturm, wieder eine Sekunde später ein Strand wo er als Schiffbrüchiger liegt. Zack, drei Sekunden und er ist in einer Wüste, um Schwupp vier Sekunden später auf zwei wilde Araber zu treffen.
Eine ähnliche Szene. Er trifft privat den König von Jerusalem, eine Schachfigur wird gerückt, zwei Sätze gewechselt und schon sind die zwei die besten Freunde. Sehr unglaubwürdig.
Dem Film fehlen 30 bis 40 Minuten, die diese ganzen Dinge zu einem Ganzen fügen. 30 bis 40 Minuten, in denen aber dann keine neuen Aktionen laufen dürfen, sondern die einfach nur Handlungsstränge erläutern und zusammenführen und dabei mal die Motivationen der Akteure aufzeigen.


Welcome to the Real World
Welcome to the Real World
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 39,99

1 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelfeldspieler der Achtziger Jahre!, 16. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Welcome to the Real World (Audio CD)
In den Achtzigern gab es große Helden wie Depeche Mode und viele andere. Aber es gab auch die kleineren Helden, etwa Einhitwunder. Mr. Mister haben sich darüber hinweggehoben, denn sie schafften es immerhin zu zwei Hits: "Kyrie" und "Broken Wings", Songs die man auch heute noch immer mal wieder im Radio auflegt. Der Rest ist aber nur Füllmaterial um die Platte voll zu bekommen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 13, 2013 12:17 PM MEST


Lichtenstein
Lichtenstein
von Wilhelm Hauff
  Gebundene Ausgabe

14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett!, 22. Mai 2001
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lichtenstein (Gebundene Ausgabe)
Wer kennt Scotts "Ivanhoe"? Wer es noch nicht kennt, sollte auf jeden Fall erst das britische Buch lesen und sich daran erfreuen, denn es verdient 5 Sterne. Hauff versuchte wenig später nämlich eine deutsche Version, ein deutsches Pendant. Und heraus kam "Lichtenstein". Es ist nicht ganz so amüsant wie Ivanhoe, hat nicht die "keltische" Grundstimmung und entbehrt auch ein wenig historischer Persönlichkeiten wie Richard Löwenherz. Ansonsten, ist es jedoch lesenswert und entführt den Leser nach Würtemberg im Jahr 1519. Herzog Ulrich wurde vertrieben und versucht mit Hilfe des jungen Sturmfeders zurück an die Macht zu kommen. Sturmfeder wiederrum liebt das junge Fräulein Lichtenstein. Mal sehen, ob er den segen des Vaters zu einer Heirat erreichen kann.


A Hard Day's Night
A Hard Day's Night
Wird angeboten von Bessere_Musik
Preis: EUR 14,85

2 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich eine "Best Of"!, 11. Mai 2001
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night (Audio CD)
Was soll man zu einem Album sagen, das man einlegt und gleich die ersten zehn Songs kennt man? Und man kennt sie gut und man mag sie? Da gewinnt man doch den Eindruck, man hätte sich eine Best-Of gekauft. Aber wenn ich weiter so über dieses Süjet nachdenke, so fällt mir eigentlich auf, dass man das von allen 13 Beatlesalben sagen kann. Also kaufen!


Welcome to the Pleasure Dome
Welcome to the Pleasure Dome
Wird angeboten von FastMedia "Versenden von USA"
Preis: EUR 30,08

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach super, aber etwas lang., 21. April 2001
Rezension bezieht sich auf: Welcome to the Pleasure Dome (Audio CD)
Ja, etwas lang, hätte man nämlich nur die Singles zu bewerten, und von denen gibt es viele auf diesem Album, wären fünf Sterne möglich gewesen. Aber so... . Nun, aber auch ausserhalb der Auskopplungen gibt es was zu hören, so sind zum Beispiel das 13-Minütige Intro hörenswert und auch das Cover von Bararachs "San José". Ein Klassiker, den man im Regal haben sollte.


Powerslave
Powerslave
Preis: EUR 8,99

2 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Album, aber mit Längen!, 4. April 2001
Rezension bezieht sich auf: Powerslave (Audio CD)
Lang ist nämlich das letzte Stück mit 13,5 Minuten sehr experimentel, wird doch ein Gedicht des Romantikers Coleridge hier vertont. Interessant, aber die Spannung kann nicht komplett aufrechterhalten werden. Kracher sind "Aces High" mit leichter Weltkriegsfliegerthematik und "2 Minutes to Midnight". Super auch der Titelsong "Powerslave", und ganz super auch das Cover. Hätte man das Album auf eine EP gekürzt, hätten fünf Sterne daraus werden können, aber so?
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 8, 2013 12:42 AM MEST


Defenders Of The Faith
Defenders Of The Faith
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 15,50

2 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja!, 29. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Defenders Of The Faith (Audio CD)
Ich mag eigentlich Heavy Metal, wirklich! Aber das war das erste Album von Judas Priest das ich mir gekauft habe, und es enttäuscht mich. Ausser dem bekannten "Love Bites" ist eigentlich sonst nichts dabei was gefällt. Alle Lieder dienen höchstens den Ansprüchen von Hintergrundmusik für eine Rockerbar. Naja!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 27, 2012 6:26 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6