Profil für Debuetant > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Debuetant
Top-Rezensenten Rang: 1.910.081
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Debuetant (Würzburg)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das ganz normale Wunder: 100 Glaubenszeugnisse von katholischen Priestern
Das ganz normale Wunder: 100 Glaubenszeugnisse von katholischen Priestern
von Thomas M. Gögele
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu glauben ist vernünftig und total normal!, 9. Februar 2013
Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Ich vermutete, das sei nur etwas für Glaubensanfänger. Ganz schön arrogant, aber ich will ehrlich sein. Ein gutes Buch zum Verschenken, gerade für ältere Leute, denen kurze Geschichten entgegen kommen, da sie sich nicht mehr so lange konzentrieren können oder die Augen nicht mehr mitmachen, so dachte ich. Nun bin ich sehr dankbar, dass ich dieses Buch lesen durfte. Ich weiß nun wieder, welch großes Geschenk der Glaube ist und, dass solche Zeugnisse hin und wieder nötig sind, um das Feuer der Liebe und Begeisterung für die hoffnungsvolle und freimachende Botschaft Gottes an uns Menschen zu entfachen. "Glaube, der nicht wächst, ist zum Erlöschen verurteilt" (S. 95).
Die beiden Herausgeber, die Priester Thomas und Valentin Gögele LC, haben die 100 verschiedenen Glaubenszeugnisse in zehn Kapitel unterteilt, die jeweils einen grundlegenden Aspekt des Glaubens beleuchten z. B. dass unserem Glauben die liebende Fürsorge Gottes vorausgeht oder dass, es keine noch so ausweglose, so verdrehte, so verzweifelte Situation geben kann, ohne Hoffnung auf die unergründliche Gnade Gottes und seiner unendlichen Liebe zu uns usw.
Am Ende des Buches erzählen uns die beiden Legionäre Christi ihre Berufungsgeschichte. Dabei wird einem bewusst, was das für eine Entscheidung ist, welcher Kampf dahintersteckt, wenn zwei normale, sportliche und intelligente junge Männer "Ja" zu ihrer Berufung sagen. Aber auch die Schönheit und das Glück, welches daraus resultiert, lässt sich erahnen und gibt der Sehnsucht nach einer tiefen und echten Freundschaft mit dem persönlichen Gott auf eine ganz natürliche offene Art und Weise neue Nahrung.
In diesem Buch werde ich noch oft lesen und es gerne verschenken.


Seite: 1