Profil für Tester > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tester
Top-Rezensenten Rang: 853.711
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tester

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin - [PlayStation 3]
Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin - [PlayStation 3]
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 24,99

9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist ja doch noch möglich..., 15. Februar 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...ein Ps3 Spiel zu entwickeln, bei dem das erste was man sieht nicht "Aktualisierungssoftware wird geladen" ist. Applaus schonmal dafür! 'klappklapp'
Als großer Freund der Pokémon und Final Fantasy Spielreihen konnt ich mir dieses Stück Weichware natürlich nicht entgehen lassen und prombt landete das Spiel samt Staudensellerie und einer Dose entkoffeiniertem zuckerfreiem Energy Drink, oben rechts im Warenkorb. So gehe ich generell meine häufig durchgeführten Marathonsitzungen auf dem Trimm-Rad vor der Spielstation 3 an.

Lange Rede, kurzer Sinn B->
Nach 26 Stunden Spielzeit, mit meiner He-Man Armbanduhr jestoppt, traue ich mir mal zu, was zu den Stärken und Schwächen des Spiels sagen zu können.

Für die, denen mein Geschwafel eh schon auf den Keks geht mal janz easy wie auf der Sonderschule in Stichpunkten zusammengefasst.

Stärken:
-Tolle Anime Optik,wirklich! Wer die Filme des Studio Glibber mag, wird das Spiel hier lieben!
-Pokémon Feeling dank Meisterballmodus und Levelsystem der Gefährten. Jeder "Vertraute", so heißen die in dem Spiel, hat drei Evolutionsstufen, wobei die dritte standardsgemäß am Coolsten aussieht und sogar frei gewählt werden kann. Auch können TM's, äh ich meine Steine mit Attacken als Inhalt den Pelzträgern verabreicht werden,sodass neue mächtige Attacken gelernt werden können.
-Riesige Spielwelt, die auf unterschiedlichste Art und Weise bereist werden kann: Käsefüß', Titanic,Hindenburg oder Drahtesel. Gut, ich gebs' zu, der Drahtesel ist geflunkert!Aber dafür kann man ab einer Spielzeit von ca. 24 Stunden auch ne Schnellreise mit seinem Magicstick zaubern! Mal ne coole Idee sowas nicht gleich von Anfang anzubieten.
-Super Soundtrack. Tokyo Philharmonieorchester->ganz groß! Vor allem die Triangel übertrifft sich auf weiten Strecken des Geschehens selbst.
-Anzahl verschiedener Gegnertypen: 300-400 inkl. aller Entwicklungsstufen. Mewtu erst nach vier mal durchspielen erhältlich.Führt in diesem Spiel auch ein anständiges Leben und möchte Olaf genannt werden.
-Cooles Belohnsystem für Sidequester: Stempelkarten kann man eintauschen für besondere Goodies,z.B.mehr Gegenstände nach dem Kampf erhalten,mehr XP,schneller Laufen,schneller Sterben...
-Gegenstände selbst erstellen,hier Alchemie:Sagenschwerter, Himmelsspeere,Löwenherzen...erinnert an das beste FF,das ich hier mal außer ACHT lassen möchte. Zwei Stunden farmen,nur um den einen Gegenstand zu bekommen, den man für das Erstellen einer neuen Waffe braucht? Genau mein Ding!
-Starke Gegenstände,wie Waffen,Rüstungen auch "unsichtbar" auf der Weltkarte versteckt. Also immer schön X drücken! Erinnert mich auch an die alten Rollenspiele,die ich so liebte.
-Die Geschichte drum herum.
-Der magische Begleiter!!! Noch nie so ein schönes "Handbuch" in einem Spiel gesehen. Wirklich sehnswert! Könnte ich stundenlang drin lesen,wenn ich lesen könnte.

Schwächen:
-Keine grafische Darstellung der Ausrütungsgegenstände, die ich meinen Haustieren anlege. PFUI! Das ist echt die größte Schweinerei. Da macht Studio 5 wirklich alles richtig mit dem Spiel und dann so einen Dilletantenfehler!Sowas bin ich ja sonst nur von den "Entwicklern" *hust* von T r E y A r C h gewohnt.Ne ,also wirklich, Schweinerei! Da bastelt man sich dann eine Überwaffe über Stunden zusammen,nimmt Lieferungsprobleme der Hersteller der Einzelteile von mehreren Wochen hin,vergisst zu schlucken,wenn man sich die Waffe im magischen Begleiter anschaut und dann hält mein Don Quijote, nach Anlegen des Phallusmoppeds,immernoch sein Toys r us Piratensäbel aus Bangladesch mit krebserregenden Weichmachern in der Hand! Wenn ich könnt', ich würd' weinen!
-Einige Nebenquests für die Tonne. " A braucht X, B steht (ungelogen,Hand aufs Herz) drei Meter daneben und blinkt schon wie ein Weihnachtsbaum auf Ectasy auf der Minimap und gibt dir dann auch noch X für null Gegenleistung!( Wahrscheinlich haben die guten Bs ja Mitleid mit mir kleinem Kind,weil ich sie an ihre schlimme Kindheit erinnere.) Naja,"Quest" beendet, Patient tot,ähm Stempel auf die Stempelkarte und nach 10 Stempeln wieder eine voll. Dann zu Abdul und einmal Döner mit alles umsonst.

Ich gebe trotz der vor allem oben genannten Schwäche( hab ich schon Pfui gesagt?) 5 Sterne, da ich bei weitaus schlechteren Spielen,schon 4 Sterne gegeben habe. Finde eh, dass Amazon endlich mal ein aussagekräftigeres Bewertungssystem erstellen sollte. Es sitzen nicht NUR Leute vor solchen Rezensionen, die die eine Hand in der Chipstüte haben und mit der anderen bis sechs zählen können.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 20, 2013 9:26 AM CET


Final Fantasy XIII - 2 - [PlayStation 3]
Final Fantasy XIII - 2 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 19,49

12 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Um Welten besser als der Vorgänger, 13. Februar 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Das Spiel ist wirklich jeden Cent wert. Endlich mal wieder ein Spiel,das nicht nach 7 Stunden Spielzeit die Credits über den Bildschirm laufen lässt. Als kleiner Anhaltspunkt: Ich spiele mit Lösungsbuch und habe bereits eine Spielzeit von 60 Stunden und stehe nun vor dem Endgegner der Hauptstory. Ich kann euch verraten ,dass nach dem Sieg über diesen , neue,noch mächtigere Gegner auftauchen, was mich daraus schließen lässt, dass ich noch lange Freude an dem Spiel haben werde.

Ich bin seit Jahren ein großer FF-Fan und kam daher nicht drum rum mir auch FF 13 zu kaufen. Außer der schönen (neuen) Optik ,hat mich das Spiel jedoch schwer enttäuscht, da sich bei mir niemals das Gefühl eingestellt hatte, welches ich bei vielen älteren Teilen verspürte. Bei FF-13-2 kommen endlich wieder alte Gefühle hoch.

Nun im Nachfolger gibt es endlich wieder NPCs in den Städten, viele Rätsel und einige Aktivitäten abseits der Haupthandlung (z.B.Chocobo-Rennen, Casino, Monsterjagd). Außerdem kommt mir das viele Farmen von Gegenständen und Kristallpunkten endlich nicht mehr wie eine unumgängliche Notwendigkeit vor, sondern wird durch die Möglichkeit nahezu alle Monster zu fangen zu einem echten Vergnügen.Gotta catch'em all sag ich nur ;-)

Lediglich die Orientierung in der Chronosphäre ( Pendant zu den Raumschiffen aus den Vorgängern um verschiedene Orte,hier Zeiten und Orte, anzusteuern) bedarf einiger Eingewöhnungszeit. Hat man es aber einmal raus, ist es wirklich kein Problem mehr.

Einige positive Aspekte:

Kampfsystem.Genau wie im Vorgänger.Active-Time-Battle. Gefällt mir immernoch sehr gut. Die Kämpfe sind weit aus dynamischer und fordernder.

Teils knifflige Rätsel
Ich mag es nicht,wenn ich jedes Rätsel schon beim ersten oder zweiten Versuch schaffe. Dabei hat man auch immer die Möglichkeit,die Rätsel von vorne zu beginnen,wenn man etwas falsch gemacht hat.

Monsterjagd
Nahezu jedes Monster,dem man im Spiel begegnet ( ausgenommen sind Endgegner und Cieth) kann man mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit nach einem Sieg seinem Monsterverband hinzufügen und sie danach durch Monsterkomponenten trainieren und aufziehen. Dabei kann man viele Passivfertigkeiten vom einen Monster zum anderen transferieren. Das transferierte Monster löst sich dabei auf. Die meisten Monster kann man jedoch immer wieder fangen. Einige sind jedoch Raritäten und nur einmal bis dreimal im gesamten Spiel anzutreffen. Es versteht sich natürlich von selbst, dass gerade diese Monster die stärksten Passivfähigkeiten besitzen. Hier ist natürlich ein gewisses Maß an Taktik gefragt. Die Monsterjagd ist die ,meines Erachtens, beste Neuerung im ganzen Spiel.

Abwechslungsreiche Quests
Diese bestanden im Vorgänger lediglich darin Monster zu besiegen. Nun gibt es eine ansehnliche Mischung aus wirklich langen Nebenaufgaben ( z.B. Jedes Monster im Spiel einmal besiegen oder 10 orte zu 100% erkunden) und kurzen "Suche dies und bring es mir"- Aufgaben.

Einzigartige Monster
Manche Monster sind wie oben bereits erwähnt nur einmal im ganzen Spiel zu entdecken/fangen. Dies hat mich schwer an die alten Teile der FF-Reihe erinnert. Wer hat damals nicht hunderte Male versucht, Omega-Weapon oder Anima endlich in die Knie zu zwingen? Hier ging mir wirklich das Herz auf.

Suchtfaktor
Das Wichtigste an einem Spiel. Hier wurde ich bereits nach Beginn des Intros in den Bann gezogen und dachte einige Tage gar nicht mehr an andere Spiele. Ich wollte einfach wissen , was aus all meinen alten Charakteren des Vorgängers geworden ist.

Einige Negativpunkte, die meinen Sternabzug rechtfertigen sollen, sind:

Die nicht mehr so grandiosen Zwischensequenzen.
Diese werden hier in leicht verbesserter Spielgrafik dargestellt. Sehr schade, da diese bis dato FF für mich nicht nur spielerisch, sondern auch optisch stets zu meinen Lieblingsspielen gemacht hat.

Die Kristariumshöchststufe ist viel zu schnell erreicht.

Man lernt zu wenige Fähigkeiten (z.B. ist kein Hast-Zauber mehr möglich)

Zu viele Gegner kamen schon in FF-13 vor.Kaum Neuerungen.

Zu wenig spielbare Charaktere (lediglich 2, dazu kommt ein optionales Monster)

Die Waffen unterscheiden sich nur noch in der Farbe;Form bleibt immer gleich.

Wirre Story. Ist jedoch durch den Vorgänger begründet. Viel konnte man da nicht mehr rausholen.

Accessoire-Kapazität
Begrenzt die Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten für jegliche Accessoires. Maximal steht eine Kapazität von 100 zur Verfügung. Jedes Accessoire bringt nun einen Wert mit sich, der es somit nicht mehr möglich macht zwei starke Accesoires gleichzeitig zu tragen . Die Sammlerseele z.B. besitzt bereits eine Kapazität von 75. Danach kann man ,wenn ich mich nicht irre, nur noch ein bestimmtes Accessoire anlegen,das die Wirkung von Heiltränken verdoppelt und die Analyse von Gegener beschleunigt. Alle anderen Accessoires besitzen eine Mindestkapazität von 30. Hier kann ich mich aber auch irren,doch bin ich mir sicher, dass ihr versteht was ich meine.

Mittelmäßiger Soundtrack
Viele bereits bekannte Stücke aus dem Vorgänger + Die Siegesfanfare fehlt mir immernoch ;-)

Monotone/ abwechslungsarme Orte
Lediglich die möglichen bereisbaren Zeiten ändern sich und damit einhergehend auch ab und zu das Wetter ( Schnee,Sonne,Wolken und Regen sind dabei jedoch alle möglichen Varianten). Traumhafte Orte wie z.B. der Kristallwald in FF 10 kommen nicht vor.

Esper ( GFs,Bestias) gibt es nicht mehr.

Mog, die Mogry-Puppe.
Verniedlicht das Spiel viel zu sehr und nervt.Deshalb macht es mir besonders viel Spaß, diese Geburt der Japano-Kitsch-Hello-Kitty-Rosa-Fraktion per Mogry-Weitwurf, des öfteren irgendwelche Abgründe hinabzuwerfen :-)

Auch wenn ich mehr negative Aspekte aufgezählt habe als positive, gehen vier Sterne vollkommen in Ordnung. Viele davon sind nur Kleinigkeiten und trüben kaum das positive Allgemeinbild. Gäbe es sie nicht, wäre Final Fantasy 13-2 mein Spiel des Jahres geworden. So ist es aber immerhin ein mehr als würdiger Nachfolger und ein grandioses Spiel.

Alles in Allem bleibt mir nur noch zu sagen, dass wer auf ein an alte FF-Teile herankommendes neues Abenteuer Lust hat, sollte auf jeden Fall zugreifen.FF-13 sollte jedoch bereits gespielt worden sein, sonst werdet ihr kaum Freude daran haben, da die Story, selbst für Spieler des Vorgängers wie mich ,sehr verwirrend ist.

Ich hoffe, dass ich euch bei der Entscheidung das Spiel zu kaufen behilflich sein konnte. Wenn ihr noch Fragen habt, kommentiert einfach diese Rezension.

Versand war wiedermals hervorragend. Danke Amazon!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 23, 2012 2:44 PM CET


Final Fantasy XIII-2 - Collector's Edition (Offizielles Lösungsbuch)
Final Fantasy XIII-2 - Collector's Edition (Offizielles Lösungsbuch)
Preis: EUR 26,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 13. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Dies ist mein erstes Lösungsbuch,das ich mir bisher gekauft habe und ich kann sagen, dass es super ist. Sehr hochwertige Drucke und tolle Aufmachung. Das Hin-und Herblättern fand ich nicht so schlimm wie meine Vorredner. Ich finde das gehört bei einem Buch eben dazu. Was mich ebenfalls positiv überrascht hat ist, dass dieses Lösungsbuch wirklich nahezu spoilerfrei ist, was die Handlung betrifft. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der alle Geheimnisse im Spiel entdecken möchte.


Call of Duty: Modern Warfare 3 - [PlayStation 3]
Call of Duty: Modern Warfare 3 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 20,79

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überragend!, 10. November 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Es wurde ja schon viel über dieses Spiel hier geschrieben. Ich selbst spiele Call of Duty ,sowie Battlefield beides sehr gerne. Meiner Meinung nach kann und sollte man diese Spiele nicht mit einander vergleichen, da sie im spielerisch auf ganz verschiedene Sachen abzielen.

Nun zum Spiel selbst: Es stimmt schon ,dass MW3 viele Parallelen zu MW2 besitzt, aber hey! Never change a running system. Warum sollte Infinity Ward das ,meines Erachtens, beste Online Shooter Game von Grund auf umkrempeln, nur damit sich 100 andere Leute wiederum über die dadurch entstandenen Schwächen aufregen können?

Was ich damit sagen will ist, dass es immer Leute gibt, die mit einem Spiel unzufrieden sind, welches andere lieben.
Es ist und bleibt eben Geschmackssache.
Also hört bitte endlich damit auf, euch hier wegen subjektiver Meinungen zu zerfleischen und denkt lieber mal daran ,dass wir allesamt Gamer sind und nur durch uns Online-Modi überhaupt am Leben bleiben. Tragt eure Streitigkeiten lieber auf dem (virtuellen) Schlachtfeld aus und habt Spaß dabei. Denn das ist es, worauf es doch eigentlich ankommt,oder nicht?

Und Spaß bietet dieses Spiel ungemein!
Kaufempfehlung 100%


Logitech Z-5500  505 W RMS 5.1 THX HiFi Lautsprecher Surround-System
Logitech Z-5500 505 W RMS 5.1 THX HiFi Lautsprecher Surround-System

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios mit einigen wenigen Schwächen, 12. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe die Anlage heute erhalten und sogleich mit dem Aufbau (Wandmontage etc. begonnen). Dort kam es schon zu einer der wenigen ,im Titel meiner Beschreibung erwähnten, Schwächen. Wie schon häufig vor mir erwähnt, musste auch ich leider feststellen,dass es sehr kompliziert ist die Boxen an der Wand zu befestigen, da sie die Öffnungen für die Schrauben doch schon stark verdecken.Nachdem dies aber geschafft war und ich mein Toslinkkabel befestigte,konnte der Spaß losgehen. "It's like Disneyworld on steroids" würde ein guter Freund von mir dazu sagen ;-) Der Sound ist echt hervorragend. Endlich mal die perfekte Mischung zwischen Bass und Höhen.

Was mich etwas ärgert ist jedoch die Tatsache, dass all die schönen Effekte ,die man einstellen kann,wie Night Modus,Panorama etc., nicht in der beiliegenden Beschreibung erklärt sind. Ich höre selbst eigentlich keinen Unterschied, von daher denke ich auch nicht ,dass es großartig etwas ausmacht was man dort wählt.

Außerdem hätte ich mir den echt starken Bass ( wenn Lautstärke hoch) auch bei niedrigerer Lautstärke gewünscht, doch denke ich ,dass man in dieser Preisklasse nicht viel mehr erwarten darf.Ich benutze die Anlage vorwiegend für die Ps3 und BluRays, werde nun aber auch wieder mehr Musik hören,nachdem mein Käffchen nach " Love is gone" vom Glastisch gefallen ist. Dafür den Daumen ganz weit hoch!


Seite: 1