Profil für Lightbox > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lightbox
Top-Rezensenten Rang: 28
Hilfreiche Bewertungen: 3395

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lightbox
(TOP 50 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
LG G3 Smartphone (14 cm (5,5 Zoll) Quad-HD-IPS-Display, 2.5-GHz-Quad-Core-Prozessor, 13-Megapixel-Kamera, 32 GB Speicher, Android 4.4) - Titanschwarz
LG G3 Smartphone (14 cm (5,5 Zoll) Quad-HD-IPS-Display, 2.5-GHz-Quad-Core-Prozessor, 13-Megapixel-Kamera, 32 GB Speicher, Android 4.4) - Titanschwarz
Wird angeboten von Ultrasonic Audio
Preis: EUR 390,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von LG zu Samsung und wieder zu LG zurück, 25. Dezember 2014
INTRO UND GRÜNDE FÜR DEN KAUF DES LG G3 :
===============================

Das LG G3 besitze ich nun seit gut einem Monat. Das Smartphone ist die Ablösung für mein vorher genutztes Samsung Galaxy S5 (etwa ein dreiviertel Jahr). Nun mögen sich einige fragen, warum ich das S5 schon wieder abgebe und mit das G3 geholt habe. Nun, das ist eigentlich ganz einfach zu erklären:

Das LG G2 war mein erstes sehr gutes Smartphone und ich habe es wirklich gern gehabt. Leider ist es mir irgendwann heruntergefallen und so blöd aufgeschlagen, dass eine Reparatur nicht gelohnt hätte. Damals kam das Galaxy S5 heraus und wurde zum Nachfolger des G2. An sich klasse Performance, aber so richtig warm bin ich mit dem S5 nie geworden. Das lag vor allem am etwas unspektakulären Design, der Kamera, die ich nie so gut fand, wie die des G2 und der Bedienung (wenn man sich einmal an das Rear-Key-Konzept von LG gewöhnt hat, mag man es nicht mehr hergeben).
Als das G3 dann heraus kam und neben sehr schönen Design eine gute Kamera und ein überragendes Display mitbrachte, war die Entscheidung da – das G3 würde mein werden und das S5 ablösen.
Und hier sitze ich nun und schreibe diese Bewertung, mit dem Gefühl, wieder ein Smartphone zu haben, das für MICH perfekt ist.

DESIGN UND ERSTER EINDRUCK:
===============
Das G3 ist für mich eines der bestdesignten Smartphones aus dem Jahr 2014 (eigentlich kommt für mich da nur das HTC M8 und das Huwai Mate 7 ran). Ich mag das minimalistische und sehr aufgeräumte Design des G3. Beim S5 war mir einfach zu viel Chrome-Umrandung und Pi-Pa-Po. Herzstück des G3 ist unmissverständlich das Display, das den Großteil des Erscheinungsbildes einnimmt. Die schmalen Ränder gefallen mir ebenfalls sehr gut und unterstreichen die Dominanz des Displays.

Insgesamt ist das G3 noch ein kleines Stück größer, als das S5 – mich stört das aber überhaupt nicht. Das G3 hat für mich die optimale GRÖSSE – man erkennt die Inhalte sehr gut (z.B. wenn man das G3 als Navi nutzt), zeitgleich ist es aber nicht zu groß, sodass ich es immer noch in meine Jackentasche stecken kann bzw. mit einer Hand bedienen kann.

Was die VERARBEITUNGSQUALITÄT angeht – so legt das G3 im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem G2, noch mal eine Schippe drauf. Die verwendeten Materialien haben eine sehr gute Haptik und wirken wertig bzw. robust.
Alles passt perfekt ineinander, nichts klafft auf, nichts knarzt.
Dank abgerundeter Rückseite liegt das Smartphone trotz seiner Größe ausgezeichnet in der Hand. Darüber hinaus macht die abnehmbare Rückseite dank ihrer Kombination aus Kunststoff und Alu-Beschichtung einen stabilen Eindruck (wenn ich da an das Wackelding von Rückseite beim S5 denke, wird mit immer noch ganz anders).
Das S5 hatte zwar eine etwas griffigere Rückseite, allerdings sah die Gummibeschichtung wirklich immer ein bisschen wie ein Heftpflaster aus. Die Rückseite des G3 ist zwar etwas glatter, gefällt mir aber besser und sieht hochwertiger aus. Dank kleinem Schlitz an der Seite lässt sich die Rückseite zudem ohne große Anstrengung entfernen, um z.B. die SIM einzulegen bzw. den Akku zu wechseln.
Vom Design und der Verarbeitung her ist das G3 für mich ziemlich weit vorn und liefert eine überzeugende Vorstellung ab.

DISPLAY:
======
Ich hatte es ja schon angesprochen – das Herzstück vom G3 ist zweifelsohne das QHD Display. Während das G2 schon immer ein schönes Display hatte und auch das S5 überzeugen konnte, ist das Display des G3 absolute Bombe. Gestochen scharf, brillant in der Farbwiedergabe und eine Freude, jedes Mal, wenn man drauf schaut.

Was die Helligkeit angeht (diese wurde ja ab und zu als negativ bewertet) – das S5 ist im direkten Vergleich mit seinem AMOLED Display auch nicht merklich besser. Stellt man das Display des G3 auf volle Helligkeit, ist es für mich mehr als ausreichend (heißt: noch heller und ich empfände das dann eher als störend).

Das Display lässt sich für mich in jeder Lichtsituation (egal, ob im Dunklen oder im Außenbereich) sehr gut ablesen. Etwas schneller könnte der Lichtsensor reagieren, der manchmal doch einen Ticken braucht, bis er das Display heller heller stellt.

Auch, wenn noch nicht alle Apps eine QHD Auflösung erlauben, für mich eine sehr gute/überzeugende Vorstellung vom G3.

BEDIENKONZEPT:
===========
Das Bedienkonzept war beim G2 damals eine kleine Revolution und ich habe das Rear-Key-Konzept sehr schnell ins herz geschlossen. Beim S5 habe ich es, mit seinem herkömmlichen Bedienkonzept, daher immer etwas vermisst. Jetzt, nach dem Umstieg aufs G3 habe ich mich in Sekunden wieder damit zurechtgefunden. Ist für mich irgendwie intuitiver und gerade wenn man die Kamera nutzt, ein ziemlich gelungenes Bedienkonzept.

Darüber hinaus lässt sich das G3 trotz seiner Größe sehr gut mit einer Hand bedienen, wenn man möchte. Ich komme mit meinem Daumen sehr gut in alle Ecken.

SOFTWARE:
=======

Auf meinem LG G3 läuft derzeit noch Android KitKat (4.4.2) – ein Update auf Lollipop ist über das Handy selbst bislang noch nicht möglich.
Das Einrichten des Smartphones lief ohne Probleme und die Bedienoberfläche erscheint mir aufgeräumter, als beim G2. Auch das Menü der Systemeinstellungen ist dank Kategorisierung leicht zu überschauen.
Was mich freut – beim G3 finden sich weit weniger vorinstallierte Müll-Apps, als beim Galaxy S5 (das war schon unglaublich nervig).

Wer es noch etwas äufgeräumter mag – ich nutze den Solo Launcher, der ziemlich übersichtlich ist.

Was mir gut gefällt, ist der Energiemodus des G3, der individuell angepasst werden kann. Ebenso ist die Möglichkeit, zwei Fenster gleichzeitig zu öffnen manchmal ganz sinnvoll. Und auch der Gastmodus, in dem nicht auf private Sachen zugegriffen werden kann, ist für den einen oder anderen sicher interessant.

Knock-On hat mich schon beim G2 überzeugt und wird durch das Feature „Knock-Code“ sinnvoll ergänzt. Einen Sensor für Fingerabdrücke zum entriegeln des Smartphones vermisse ich deshalb nicht.

Ebenfalls eine schöne Funktion, die ich ins Herz geschlossen habe, ist die „Smart Cleaning“ Funktion. So kann man das G3 von Zeit zu Zeit von unnötigem Datenmüll mit einem Klick befreien. Schönes Feature, wie ich finde.

Insgesamt läuft Android sehr stabil auf dem G3 und ich konnte bislang keine Ausfälle feststellen.

SCHNELLZUGRIFF UND LED BENACHRICHTIGUNG:
===============================

Die obere Leiste für die Schnellzugriffe ist ziemlich genial und ich nutze sie ständig. Zudem werden eingegangene Nachrichten bereits hier angezeigt, ohne die App öffnen zu müssen.
Etwas Bedenken hatte ich bei der Benachrichtigungs-LED. Diese ist deutlich kleiner, als die vom G2 und auch vom S5.
Allerdings ist die vom G3 um einiges heller, als bei meinem S5 (da musste man schon genau schauen, ob was eingegangen ist). Die LED vom G3 ist für mich hell genug, sodass ich auch aus der Entfernung erkennen kann, ob was blinkt).

KAMERA
=======
Ein Grund, warum ich nie mit meinem S5 warm geworden bin, war dessen Kamera. Mit meinem G2 habe ich es geliebt, Schnappschüsse zu machen. Mit dem S5 hat es immer mehrere Versuche gebraucht, bis ich ein Bild hatte, was mir gefallen hat (Farben, Klarheit, Kontrast, etc.) Besonders furchtbar fand ich die Bilder vom S5, wenn man gezoomt hat – da konnte man die Kamera vergessen. Entsprechend neugierig war ich also auf die Kamera vom G3, die neben einem Bildstabi auch Laserfokussierung bietet und nicht nur deutlich verwacklungsärmere Bilder als das S5 liefert, sondern auch wesentlich schneller fokussiert. Selbst in dunkler Umgebung macht das Fotografieren mit dem G3 noch Spaß.
Die Qualität finde ich (für eine Smartphone-Kamera) überzeugend. Die Kontraste sind satt, die Farben leuchten, die Schärfe ist der Hammer.
Dank Lasersensor löst das G3 auch merklich schneller aus.

Was ich etwas schade finde – im Vergleich zum G2 wurde die Kameraapp beim G3 leider abgespeckt. Hier konnte man wesentlich mehr Einstellungen vornehmen (z.B. Weißabgleich, Kontrast, etc.) - so greife ich jetzt immer auf alternative Kamera-Apps zurück.

PERFORMANCE:
==========
Das G3 überzeugt mich auch in Sachen Performance und liegt mit dem S5 auf Augenhöhe und ist minimal schneller. Mikroruckler kann ich bei mir nicht verzeichnen – vielleicht fallen sie mir aber auch nicht auf. Die Prozesse laufen flüssig, selbst, wenn mehrere Anwendungen laufen. Hier leistet der Snapdragon 801 ganze Arbeit und die 3 GB Ram zahlen sich definitiv aus.
Ohne eine Benchmark Fanatiker zu sein, würde ich sagen – ziemlich flotter Feger, das G3.

Kleiner, aber (bislang) einziger Negativaspekt – das G3 hat sich bei mir bis jetzt 2 mal ohne ersichtlichen Grund ausgeschalten. Das Ganze passiert jeweils dann, wenn der Akku auf etwa 21% ist. Aber eben auch nicht jedes Mal.

Mit der Hitzeentwicklung habe ich dagegen nicht zu kämpfen (außer ich filme über längere Zeit, zocke endlos Spiele oder lasse die Taschenlampe länger brennen – dann wird’s tatsächlich wärmer). Im Normalbetrieb aber keine Probleme.

TELEFONIEREN:
==========
Ja, klar, das geht mit dem G3 auch und zwar ziemlich gut. Die Sprachqualität ist klar und deutlich und ich kann mein Gegenüber ohne Kratzen und Knacken verstehen.

Zudem ist der Empfang ganz gut. Wir haben bei uns leider keinen guten Empfang (trotz D1) – dennoch habe ich mit meinem G3 auch in Räumen Empfang und muss nicht ewig herumrennen.

AKKU:
====
Mit der Leistung des Akkus vom G3 bin ich ganz zufrieden (das war ich auch schon beim G2). Je nach Anwendung reiche ich auch über einen Tag hinaus bzw. komme auch bei häufiger Nutzung sehr komfortabel über den Tag. Könnte im Vergleich zum S5 zwar noch besser sein, für mich ist die Leistung insgesamt aber ganz in Ordnung.

Aktiviert ist bei mir ganztägig WLAN, Displayhelligkeitsregulierung, Synchronisation und die LED Benachrichtigung. Die Displayhelligkeit steht zwischen 30-50%.
Am Tag schaue ich mehrmals in meine Mails, auf Facebook, höre Musik und rufe meine Mails ab.

Positiv – trotz der Tatsache, dass das G3 das momentane Flagschiff bei LG ist, hat man hier nicht auf einen wechselbaren Akku verzichtet, wie einige „Premium“Hersteller. Für mich, auch im Vergleich zum G2, eine absolut richtige Entscheidung, die ich sehr begrüße.

FAZIT
=====
Für mich ist das LG G3 eines der Smartphones aus dem Jahr 2014 und ich bin auch nach einem Monat noch genauso glücklich, wie am ersten Tag. Mein S5 vermisse ich seit dem Wechsel überhaupt nicht und ich würde das G3 nur sehr ungern wieder hergeben.

Das QHD Display ist ne Wucht, das Design überzeugt mich und auch das Bedienkonzept empfinde ich als sehr komfortabel. Ebenso überzeugen mich die Bilder der Kamera, auch bei widrigen Lichtverhältnissen und beim Heranzoomen.
Die Akkuleistung geht für mich absolut in Ordnung, wenn man bedenkt, dass das QHD Display doch etwas mehr Power schluckt.

Klar hat das G3 auch kleine Schwächen, wie ich sie genannt habe, für mich sind sie aber zu verschmerzen bzw. schlagen durch die restliche überzeugende Performance nicht sehr negativ zu Buche.

Wer also ein größeres Smartphone mit genialem Display und auch sonst guter Ausstattung und Performance sucht, der dürfte vom G3 sicher positiv überrascht werden.
Für mich hat sich der Wechsel jedenfalls nicht nur auf Grund des schöneren Designs gelohnt.


Artwizz Displayschutzfolie (2 Stück) für LG G3 - Passend für G3
Artwizz Displayschutzfolie (2 Stück) für LG G3 - Passend für G3
Wird angeboten von nVOOD:Store - sofort lieferbar Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Zufriedenstellend, 25. Dezember 2014
Nachdem ich mir das G3 vor kurzem geleistet habe, habe ich nach längerem Überlegen nun doch zur Schutzfolie gegriffen und bin eher zufällig auf Artwizz gestoßen (war so ziemlich die einzige Folie, die es im Elektromarkt fürs G3 zu kaufen gab). Also gekauft und auf einen Versuch ankommen lassen.

LIEFERUMFANG:

Neben 2 Folien gibt es noch ein kleines Putztuch, ein kleines Pappteil, um die Blasen aus der Folie zu drücken, ein Stück weitere Klebefolie, um Staubkörner von der eigentlichen Handyfolie abziehen zu können und eine kurze Beschreibung (aufgedruckt auf die Innenseite der Pappverpackung). Also alles, was man so braucht, um die Folie aufzubringen.

QUALITÄT DER FOLIEN:
Die Folien sind recht dick und machen einen stabilen Eindruck. Die Passform ist exakt und bedeckt das gesamte Display des G3. Am oberen Rand sind Aussparungen für den Lautsprecher und die LED- Benachrichtigung. Die Aussparung ist großzügig - ich hätte mir evtl. einzelne Aussparungen gewünscht, damit auch das Glas zwischen Lautsprecher und LED-Leuchte mit abgedeckt ist, aber okay, kein Beinbruch.

AUFBRINGEN DER FOLIE:

Zunächst heißt es - Display gründlich reinigen. Mit dem Putztuch klappt das ganz gut, ich habe noch einen Spritzer Spiritusreiniger genommen, um Fett komplett zu entfernen. Anschließend muss von der Handyfolie die erste Abdeckfolie abgezogen werden und die Schutzfolie auf dem Handy platziert werden. Das ganze klappt recht gut, weil die Folie so steif ist. Ich habe noch etwas Applikationsflüssigkeit von einer anderen Handyfolie übrig gehabt, und das Ganze vorher aufs Display gesprüht (ist ein recht feiner Nebel, der etwas nach Spiritus riecht).
Die Folien haben sich sehr gut herausdrücken lassen und die Folie liegt jetzt ohne Einschlüsse sehr gut auf. Anschließend zweite Trägerfolie abziehen und fertig!

REAKTION:
Das Handy reagiert trotz Folie weiterhin flüssig und ohne Veränderung. Die Displayfarben sind meiner Meinung nach immer noch brillant und mir fällt keine negative Beeinflussung auf.

FAZIT:
Die Folie von Artwizz gefällt mir! Gute Qualität, Aufbringen hat ohne Schwierigkeiten geklappt und ist easy zu erledigen. Nichts zu meckern und daher 5 Sterne.


8x4 Deo Spray Beast Men, 3er Pack (3 x 150 ml)
8x4 Deo Spray Beast Men, 3er Pack (3 x 150 ml)
Wird angeboten von AvivaMed GmbH
Preis: EUR 7,36

4.0 von 5 Sternen Duft entwickelt sich, 25. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zugegeben, an ein Biest erinnert mich der Duft vom 8x4 (Gott sei Dank?!) nicht, aber er ist doch ganz angenehm. Allerdings muss er sich etwas entwickeln und hat mich nicht sofort umgehauen. Hat zuerst wie ein gutes Männerdeo gerochen - nicht zu herb/altmann-mäßig, aber auch nicht zu feminin. Nach 1 Minute auf der Haut riecht das Deo ganz angenehm und passt mit seiner Kombination aus Holz/Vanille und Kardamom gut in die winterliche/weihnachtliche Zeit.

Erfreulich - 8x4 verzichtet auf Aluminium, das im Verdacht steht, Krebs zu erregen. Die Funktion ist aber dennoch gut (vorausgesetzt, man ist kein starker "Schwitzer"). Hautreaktionen konnte ich nicht feststellen.
Insgesamt also schöner Duft und gute Funktion - wem der Duft gefällt. macht hier also nicht viel falsch.


[Für Microsoft Surface Pro 3]Inateck Filz Sleeve Hülle Ultrabook Laptop Tasche Speziell für Microsoft Surface Pro 3 entworfen [ Größe: 32.5 cm x 22 cm, Verschluss mit Klettband, Farbe: Grau]
[Für Microsoft Surface Pro 3]Inateck Filz Sleeve Hülle Ultrabook Laptop Tasche Speziell für Microsoft Surface Pro 3 entworfen [ Größe: 32.5 cm x 22 cm, Verschluss mit Klettband, Farbe: Grau]
Wird angeboten von Inateck
Preis: EUR 25,99

5.0 von 5 Sternen Gut verarbeitet und zeitloser Look, 17. Dezember 2014
Da mein Surface immer mal mit mir unterwegs ist, sollte es auch vernünftig verpackt sein, damit Kratzer und Co. kein großes Thema sind. Allerdings wollte ich bei einer Tasche nicht so ein riesen Ding aus Nylon haben, sondern was Kompaktes, das man auch mal unter den Arm klemmen kann und das trotzdem gut aussieht.
Die Filztaschen von Inateck kenne ich schon in einer kleineren Ausführung (für mein Grafiktablet) und weil sie mir gut gefallen hat und alles für mich mitbringt, habe ich mich auch fürs Surface für die größere Variante entschieden.

Die Verarbeitung der Tasche ist sehr gut - heißt: sie ist passgenau, die Nähte sind gerade gearbeitet und das Material robust. Der Klettverschluss schließt einwandfrei und die Innenseite wurde zusätzlich mit Samt ausgekleidet, sodass Kratzer auf dem Display vermieden werden.
Das Surface passt inkl. Tastatur in die Tasche und lässt sich leicht entnehmen. Zusätzlich bietet die Tasche auf der Rückseite noch zwei kleine Einstecktaschen, in denen Handy, Stifte, etc. verstaut werden können.

Der Look ist schlicht, aber genau das hat mir gefallen. Die Tasche kommt ohne Schnick-Schnack aus und erscheint zeitlos und modern. Ich mag das minimalistische Design sehr.

Neben der großen Tasche wird auch noch eine kleinere Tasche geliefert, in der ich USB-Kabel, etc. verstaue. Da ich die Tasche meist eh noch im Rucksack habe, ist die kleine zusätzliche Tasche auch kein Problem, was die Mitnahme angeht. Die Idee finde ich aber ganz gut, da ich ungern alle Kabel in der selben Tasche, in der das empfindliche Gerät steckt, mitnehme (ich sagte ja - Kratzer!).

Alternative Nutzung:
Die Tasche passt nicht nur für mein Surface gut, sondern auch für mein Ultrabook (13,3 Zoll Samsung Serie 5) - ist zwar etwas knapp der Platz und beim ersten Einstecken musste man etwas drücken, aber jetzt passt es gut und ich habe eine weitere Verwendung für die Tasche, wenn das Surface mal zu Hause bleibt.

Fazit: Schöne schlichte Tasche, in der alles gut verstaut ist, die sehr gut gearbeitet ist und für mich keinen Grund zum Meckern liefert. Preis/Leistung passt.
5 Sterne von mir!


Giochi Preziosi 70250631 - Emotion Pets Bruno Bär
Giochi Preziosi 70250631 - Emotion Pets Bruno Bär
Preis: EUR 58,32

4.0 von 5 Sternen Niedlicher Geselle mit kleinen Schwächen, 17. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
VERPACKUNG UND LIEFERUNG:

Bruno erreicht den Besteller fest verschnürt in einem riesigen Display-Karton. Dank des Sichtfensters kann man auch sofort einen Blick auf das Plüschtier erhaschen und es spätestens dann dürfte klar sein, warum Kinder in Spielzeuggeschäften wohl gleich nach diesen großen Karton greifen wollen, denn das Erste was einem zu diesem Bären einfällt, wird bei Kindern wie Erwachsenen wohl ein "Ach wie süß" sein.

Der Karton an sich ist zielgruppengerecht sehr bunt und informativ und gibt Hinweise, was Bruno alles kann.
Zusätzlich findet sich die Info, dass Bruno Batterien benötigt, die allerdings NICHT im Lieferumfang enthalten sind. Der Hinweis ist zwar löblich (denn nicht immer wird auf Verpackungen darauf hingewiesen) aber bei einem doch hohen Preis, wäre es nur kundenfreundlich gewesen, wenn man welche dazu gelegt hätte.

Benötigt werden 4x AAA Batterien - wer Bruno also am Weihnachtsabend seinem Kind schenken möchte, sollte an Batterien denken, wenn das Geschrei nicht groß werden soll. ;-)

AUF DIE PLÄTZE, BRUNO und LOS:

Damit Bruno zum Leben erwacht, braucht es neben den Batterien zudem einen kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher und etwas Fingerspitzengefühl. Der Bär wird hinten geöffnet, die Abdeckung zum Batteriefach muss abgeschraubt werden. Das Einlegen der Batterien geht gut, das Verschließen des Fachs ist etwas fummelig und braucht Fingerspitzengefühl.

EINDRUCK UND VERARBEITUNG:

Ausgepackt fällt auf, wie schön kuschelig der Bär ist. Da er sich bewegen kann, spürt man im Inneren natürlich auch harte Plastikteile. Es wurde aber darauf geachtet, dass der Bär dennoch so kuschelig wie möglich und damit dann auch für Kleinkinder (lt. Verpackung ab 2 Jahren, lt. Anleitung ab 3 Jahren ?!) geeignet ist. Hier punktet der Bär zum Beispiel ganz klar gegenüber dem preislich fast gleichauf liegendem FurReal Friends Affen Cuddles, der zwar auch optisch extrem niedlich aussieht, durch die ganze Mechanik und vergleichsweise dünne Plüsch-Schicht aber so gar nicht zum kuscheln einlädt. Vielleicht wird dieser daher auch erst ab einem Alter von mindestens 4 Jahren empfohlen.
Ich denke, es wird sich bei einem beweglichen Plüschtier nicht ganz vermeiden lassen, dass man etwas vom harten Innenleben spürt. Mit Bruno wurde aber ein ganz guter Kompromiss gefunden, was Kuschelfaktor und Beweglichkeit des Bären angeht.

Sehr schön finde ich auch, dass hier gänzlich auf weitere Accessoires verzichtet wurde, die den Bären dadurch in eine geschlechtliche Zielgruppe drücken (Der bereits erwähnte Affe hat z.B. eine rosa Blume auf dem Kopf und wird somit eindeutig als Affenmädchen deklariert, wobei sich auch Mädchen eher angezogen fühlen als Jungen) und Bruno somit sowohl für Jungen, als auch für Mädchen anziehend wirkt.
Optisch weiß Bruno der Bär aber nicht nur kleine Kinder zu entzücken. Selbst Erwachsene hört man bei dieser niedlichen Optik des Öfteren Dinge sagen wie: Gott, der ist aber echt niedlich!

Von der Verarbeitung hätten sich Giochi Preziosi noch ein klein wenig mehr Mühe geben können, zumal der Bär einem preislich ja schon erst einmal schlucken lässt.
So hängt bei meinem Modell im rechten Auge ein Fadenende in die Augenhöhle rein, was ein wenig seltsam aussieht und auch wenn man diesen Faden wegstreicht, er kommt immer wieder zurück.
Das linke Auge hat ganz leichte Kratzer, die bei einem nagelneuen Produkt auch noch nicht sein sollten.
Das sind alles keine Dinge, die das beschenkte Kind vielleicht nicht bemerken wird, dem Schenker, der so viel Geld ausgegeben hat, aber evtl. negativ auffallen könnten.
Dafür wirkt die Qualität des Fells (Reinigung nur mit einem feuchten Tuch) gut und der Bär riecht nicht unangenehm chemisch.

IM EINSATZ:

Hin und her gerissen bin ich auch bei der Lautstärke des Bären, da sich seine Bärengeräusche leider kaum von den Mechanik-Geräuschen in der Lautstärke abheben - hier hätte das Brummen ruhig etwas satter sein können, damit die Mechanik nicht so hörbar ist. Dennoch sind die Laute gut ausgesucht und reichen von Zufriedenheit, bis Angst bei lauten Geräuschen. In jedem Fall also eine gelungene Mischung aus Spielkamerad und Kuschelkumpel, den man bemuttern möchte.
Des Weiteren kann man Bruno am linken (aus seiner Sicht) Fuß oder unter den Armen kitzeln, was ihm ein knuffiges Lachen entlockt.
Hält man den im Lieferumfang enthaltenen Honiglöffel an den Mund, fängt er genüsslich an zu essen. Der Mund selbst ist verschlossen, aber die Schnauze fängt an sich zu bewegen und er macht Schmatz-Geräusche.
Beachtet man Bruno nicht, brummt er nach einem oder er schläft ein, wobei er zunächst anfängt zu schnarchen.

FAZIT:
Insgesamt ist Bruno der Bär für diesen Preis nicht perfekt, aber die zauberhafte Optik machen vieles wieder wett und jedes Kind wird diesen Bären voller Liebe sofort an sich drücken wollen und ihn nicht mehr so schnell hergeben. Kleinere Qualitätsverbesserungen oder ein etwas günstigeres Preis würden dem Bären noch den letzten fehlenden Stern geben.
So bleibt es bei 4 von 5 Sternen.

4/5 Sterne


Wicked Chili GOP Case für GoPro Hero 4 / 3+ / 3 / 2 / 1 / Black / Silver Tasche für Kamera, Gehäuse, LCD Bacpac, Akku, SD Karte, WiFi Remote, Floaty Backdoor und Zubehör (Größe: M, passgenau, schwarz/black, Utensilienfach mit Zipper und Trageriemen)
Wicked Chili GOP Case für GoPro Hero 4 / 3+ / 3 / 2 / 1 / Black / Silver Tasche für Kamera, Gehäuse, LCD Bacpac, Akku, SD Karte, WiFi Remote, Floaty Backdoor und Zubehör (Größe: M, passgenau, schwarz/black, Utensilienfach mit Zipper und Trageriemen)
Preis: EUR 25,99

4.0 von 5 Sternen Gut verstaut, 12. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Problem mit Action Cams und Zubehör liegt meist darin, dass sie bei Nichtnutzung gerne mal in der Gegend rumliegen und anstauben. So geht es zumindest immer mir, wenn die Bike Saison beendet ist und ich die Action Cam gemeinsam mit meinem Enduro in den Winterschlaf schicke.
Die Hülle von Wicked Chili war daher ein willkommenes Set, um etwas Ordnung reinzubringen.

VERARBEITUNG:
Die Verarbeitung vom Case ist sehr gut und es macht insgesamt einen stabilen Eindruck, sodass Cam und Zubehör gut verstaut sein dürften. Einziges kleines Manko - die Innenseite des Oberdeckels ist leider nicht noch mal gepolstert. Wenn man es z.B. im Rucksack mitnimmt, sollte man also vermeiden, dass zu viel Gewicht auf das Case drückt, um Beschädigungen an der Cam zu vermeiden.

STAURAUM:
Der Stauraum kann individuell eingerichtet werden. Hierfür werden einfach die vorgestanzten Schaumstoffteile herausgenommen und schon können Cam und Zubehör platziert werden. Die Passform ist okay (ich nutze das Set nicht mit einer GoPro sondern mit einer baugleichen Actioncam). Akkufach passt, zusätzlicher Platz für ein Ersatzgehäuse ist okay, Platz für Speicherkarte ist da und die Cam passt auch einigermaßen, wenn auch nicht 100% in die ausgeschnittene Fläche. Den Rest verstaue ich dann in der Netztasche auf der Innenseite des oberen Deckels.
Einzig meine Sony Action Cam hat noch nicht so richtig ihren Platz gefunden - da muss ich mir wohl doch noch eine andere Tasche holen.

FAZIT: Recht gutes Case, das ordentlich verarbeitet ist und für einen aufgeräumteren Verbleib der Action Cam sorgt. Passform ist okay, wenn auch nicht für alles optimal.
Bin dennoch zufrieden.


Nivea Deo Stress Protect Anti-Transpirant Deo-Spray female, 4er Pack 4 x 150 ml
Nivea Deo Stress Protect Anti-Transpirant Deo-Spray female, 4er Pack 4 x 150 ml
Preis: EUR 9,16

3.0 von 5 Sternen Schützt, aber mit Aluminium, 11. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Nivea Stress Protect Anti-Transpirant Deo begleitet mich jetzt seit gut 2 Wochen und hat einen geteilten Eindruck bei mir hinterlassen.

Zuerst das Positive:

Das Deo bringt mich gut über den gesamten Tag, ohne, dass ich ins Schwitzen komme. Den Duft finde ich recht angenehm, auch wenn er lang im Raum hängen bleibt,
Was das Versprechen von 48h angeht - naja, halt Werbeversprechen. Ich sprühe das Deo sowieso jeden Tag nach dem Waschen neu auf, von daher ist das Werbeversprechen für mich zu vernachlässigen.
Wie gesagt, die Wirkung ist okay, aber zeigt auch keine deutlichen Unterschiede, zu den Anti-Transpirant Deos, die ich vorher schon getestet habe.

Das Negatie: Auch dieses Deo verwendet Aluminium, um seine Anti-Transpirant-Wirkung erzielen zu können. Auf der Außenseite des Deos wird zwar groß mit "Zinkkomplex" geworben, sieht man sich die Inhaltsstoffe aber genau an, steht an zweiter Stelle bereits Aluminium, dass schon länger im Verdacht steht, Krebs zu erregen.
In Zukunft würde ich daher gern auf Aluminium verzichten und werde mich so nach anderen Lösungen umsehen.

Fazit: Leistung okay, aber zu welchem (langfristigen) Preis? Sicher muss es jeder selbst für sich entscheiden, ob er Anti-Transpirante mit Alu nutzt. Wer sich dafür entscheidet, erhält ein Deo mit guter Wirkung, bei der ich nichts auszusetzen habe. Allerdings werde ich mich in Zukunft für andere Lösungen entscheiden.
Daher neutrale 3 Sterne


Nivea Diamond Gloss Styling Mousse, 3er Pack 3 x 150 ml
Nivea Diamond Gloss Styling Mousse, 3er Pack 3 x 150 ml
Preis: EUR 7,35

2.0 von 5 Sternen Klebrig, 11. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich nutze eigentlich immer Schaumfestiger, weil ich meine Haare sonst nicht gebändigt bekomme. Ich war also neugierig, wie sich das Nivea Styling Mousse schlägt, weil ich sonst immer eine andere Sorte verwende.

Nach ein paar Mal Einsatz, muss ich ehrlich sagen, dass ich alles andere als überzeugt bin.
Das Mousse ist zwar schön fest, hat einen angenehmen Geruch und lässt sich im Haar auch gut verteilen, allerdings habe ich nach dem Föhnen meiner Haare das Gefühl, dass meine Haare sich klebrig anfühlen, als ob ich sie nicht gewaschen hätte. Irgendwie stumpf und nicht wirklich locker.
Auch nach dem Föhnen und Abkühlen der Haare gibt sich dieses Gefühl nicht und ich würde sie am liebsten gleich wieder waschen.
Daher - schön fester Schaum, gute Verteilung, allerdings für meine Haare nicht geeignet.
Nur 2 Sterne


Skiny Damen Bustier 5561 Da, Gr. 36, Weiß (WHITE 0500)
Skiny Damen Bustier 5561 Da, Gr. 36, Weiß (WHITE 0500)
Preis: EUR 24,95

5.0 von 5 Sternen Drückt nicht und passt, 7. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Skiny Damen Bustier 5561 Da (Textilien)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe das Bustier für meine Mom bestellt, da sie a) Bügel-BHs als unkomfortabel empfindet b) keine Wattierung in den Cups mag und c) lieber Baumwolle als Microfaser BHs anzieht. Zudem gibt es das Bustier von Skiny auch in kleinen Größen.

Das Bustier selbst ist sehr gut verarbeitet und der Stoff fühlt sich angenehm weich an. Die Träger können auf die individuelle Größe eingestellt werden und drücken nicht. Die Spitze an der unteren Seite ist recht weich, auch wenn sie nicht ganz so breit hätte ausfallen müssen - aber das ist sicher Geschmackssache.

Die Passform (Gr. 36) passt perfekt und schnürt nicht ein - meine Mom ist 1,63m und schmal gebaut.
Für sie insgesamt eine angenehme Überraschung. Daher empfehlenswert!


F-Secure SAFE Internet Security 2015 1 Jahr / 3 Geräte
F-Secure SAFE Internet Security 2015 1 Jahr / 3 Geräte
Preis: EUR 39,99

4.0 von 5 Sternen Guter Schutz für 3 Geräte, 5. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit diesem Paket erhält man eine einjährigen Lizenz für drei Geräte der folgenden Systeme:

- Windows (inkl. Windows Phone)
- Android
- Apple (Mac, iPhone, iPad)

Um das Programm zu aktivieren, muss ein Besuch auf der Website von F-Secure erfolgen (Mail-Adresse wird benötigt) und der mitgelieferte Code muss eingegeben werden.
Für eine Installation wählt man dann das entsprechende Endgerät und lädt sich die Software herunter.
Ist eine Lizenz aktiviert, werden aber auch alle anderen Codes aktiviert, egal, ob man sie nutzt oder nicht.

Ich habe die erste Lizenz zunächst für mein Smartphone genutzt (Android 4.4). Installation lief problemlos.
Das Programm läuft unauffällig und schützt gut gegen Bedrohungen (man wird gewarnt).
Wird eine App installiert, checkt das Programm sie auf Viren. Von Zeit zu Zeit erfolgt der Hinweis, einen manuellen Scan durchzuführen.
Der Scan läuft zügig und stellt mich zufrieden.

Insgesamt daher ein vielseitiges Programm, das mich bis jetzt positiv überrascht hat.
Daher würde ich es empfehlen.

Nur schade, dass man die einzelnen Lizenzen nicht zeitlich flexibler aktivieren kann.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20