Profil für Uwe Ritzkowski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Uwe Ritzkowski
Top-Rezensenten Rang: 107.761
Hilfreiche Bewertungen: 1186

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Uwe Ritzkowski "uweritzkowski"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Der bleiche Tod der Sarazenen
Der bleiche Tod der Sarazenen
von Wolfgang David
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,50

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lesenswert !, 3. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin beim Stöbern auf dieses Buch gestoßen, die vier vorliegenden Rezensionen haben letztlich den Ausschlag gegeben, die 22,50 EURO für "Der bleiche Tod der Sarazenen" zu investieren. Das war eine gute Entscheidung, denn so habe ich einen herausragenden historischen Roman lesen dürfen, der eine Zeit behandelt, die mich sehr interessiert.
Ich Zuge meiner Autorenrecherche habe ich festgestellt, daß ich vor geraumer Zeit bereits den historischen Roman "Brennaburg" (behandelt die Zeit Otto I.) von Wolfgang David gelesen habe, der mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Ich habe den Autoren aus den Augen verloren und bin nunmehr erneut auf ihn gestoßen.

Wolfgang David hat eine eigene Art des historischen Romans entwickelt, ohne einen Hauptprotagonisten als Identifikationsfigur, was überaus gut funktioniert. Sicherlich, es gibt in "Der bleiche Tod der Sarazenen" eine Person, die wir vom Anfang bis zum Ende in der "Ich"-Form begleiten, doch irgendwie verhalten, zurückgenommen, z.B. im Vergleich mit den Protagonisten der Romane von Josef Nyary.
Alles in allem ist den vier Rezensenten in ihren positiven Bewertungen zuzustimmen, schlußendlich hoffe ich, daß "Der bleiche Tod der Sarazenen" nicht der letzte historische Roman aus der Feder von Wolfgang David ist. Der Mann kann schreiben!


Königssturz
Königssturz
von David A. Gemmell
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger Abschluss der Troja-Trilogie, 18. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Königssturz (Taschenbuch)
Dieses Buch ist der letzte Roman aus der Feder von David Gemmell, der leider kürzlich verstorben ist. Das erste Buch, das ich von ihm gelesen habe war Druss ... danach folgten viele andere.
Davis Gemmell hatte unter anderem ein ganz besonderes Anliegen ... er wollte das "Gute" in den Menschen wecken, die seine Geschichten lesen.
Die von ihm geschaffenen Charaktere sind allesamt mehrdimensional, reine schwarz/weiß Schemata findet man bei Gemmell nicht.
Das gilt selbstverständlich auch für das Buch "Königssturz" ... !
Es war schön mit Helikaon und Hektor mitzuempfinden ...
ich sage traurig: adieu David Gemmell ... ich werde dich vermissen


Camel - Moondances [UK Import]
Camel - Moondances [UK Import]
DVD ~ Camel
Wird angeboten von Tolle Unterhaltung
Preis: EUR 16,50

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Camel live in den 70ern, 9. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Camel - Moondances [UK Import] (DVD)
Ich habe überlegt, ob ich dieser DVD nicht 5 Sterne geben soll, da sie zwei je ca. 60 Minuten dauernde Konzertmitschnitte aus den 70er Jahren enthält und diese in guter Ton- und Bildqualität. Ich habe mich für vier Sterne entschieden, weil mir das zweite Konzert, welches überwiegend Songmaterial des Albums "Rain Dances" bietet, eben nicht so gut gefällt wie die Musik, die sie vor "Rain Dances" gemacht haben (die Alben: Camel, Mirage, The Snow Goose, Moonmadness). Ich persönlich bin der Meinung, daß sie mit "Rain Dances" ihre Musik in eine weniger faszinierende eher kommerzielle Richtung entwickelt haben. Doch das ist Geschmackssache.
Eine kurze Inhaltsangabe der DVD:
1. Konzert "Camel Live in Concert at the Hammersmith Odeon, 14. April 1976" in der Besetzung: Andrew Latimer, Peter Bardens, Doug Ferguson, Andy Ward ... mit den Tracks: White Rider, Lunar Sea, Preparation, Dunkirk, Another Night, Lady Fantasy (Dauer ca. 60 Minuten)
2. Konzert "Camel Live in Concert at the Hippodrome, Golders Green, London, 22. September 1977" in der Besetzung: Andrew Latimer, Peter Bardens, Richard Sinclair, Mel Collins, Andy Ward ... mit den Tracks: First Light, Metrognome, Unevensong, Rhayader, Rhayader Goes to Town, Skylines, Highways of the Sun, Lunar Sea, Rain Dances, Never Let Go, One of These Days I'll Get an Early Night (Dauer ca. 60 Minuten).
Was diese DVD besonders interessant macht, ist der Wechsel der musikalischen Ausrichung, welcher in den zwei Konzerten deutlich wird. Meines Erachtens ging damit auch die gewisse "Magie" ihrer Musik verloren, was deutlich wird, wenn man im zweiten Konzert die Musik der Vorgängeralben von "Rain Dances" mit der Musik von diesem Album vergleicht. Nicht etwa, daß sie schlecht wäre (sie wird auch mit Spielfreude vorgetragen), doch für mich fehlt da das "gewisse Etwas". Doch wie bereits angemerkt, ist das eine Geschmacksfrage.
Insbesondere den Freunden der Musik von Camel sei diese DVD empfohlen, gibt es doch von dieser Band bislang wenig Videomaterial aus den 70er Jahren. Es ist einfach schön, diese Band mit dem von mir so geliebten Songmaterial (der ersten vier Alben) einmal Live zu erleben (damals war es mir leider nicht vergönnt).
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 12, 2011 11:48 AM CET


Der Preis des Purpurs
Der Preis des Purpurs
von Frank S. Becker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht, 30. November 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Preis des Purpurs (Gebundene Ausgabe)
In meiner Rezension des ersten Buches von Frank S. Becker äußerte ich die Hoffnung, daß er weitere Bücher vorlegen würde. Nun hat er die Geschichte um Flavius und seine Familie weitergeführt. Was bereits im ersten Band deutlich wurde, das hat er nun mit dem zweiten Band bestätigt: er versteht es, ein äußerst lesbares historisches Garn zu spinnen. Becker verzichtet darauf, große Schlachtengemälde zu entwerfen und erzählt im Grunde lediglich eine Familiengeschichte in einer spannenden Zeit, an verschiedenen Orten im Römischen Reich (u.a. Gallien/Germanien, Britannien, Illyrien, Afrika). Allerdings wird diese Familiengeschichte erheblich aufgewertet durch Begegnungen mit Diokletian, Maximianus, Alectus, Constantius I., Constantinus I. und andere historisch belegte Persönlickeiten.
In den vorangehenden Rezensionen wurde bereits alles Wichtige zum vorliegenden Buch geäußert, so daß ich mich diesmal darauf beschränken möchte, eine Empfehlung für dieses Buch auszusprechen


Allah und die Juden. Die islamische Renaissance des Antisemitismus
Allah und die Juden. Die islamische Renaissance des Antisemitismus
von Hans P Raddatz
  Gebundene Ausgabe

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "echter" Raddatz, 30. November 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses ist nun das bislang letzte Buch einer Serie/Reihe (so Raddatz in einem Interview) von Büchern über den Islam. In diesem Buch behandelt Hans-Peter Raddatz in erster Linie das Verhältnis von Islam und Juden im historischen Kontext. In zweiter Linie wird auch der Antisemitismus in der westlichen Welt thematisiert, wobei sich klare Schnittmengen herauskristalisieren. Hans-Peter Raddatz hat in dem vorliegenden Buch herausgearbeitet, daß es zwei historisch gewachsene Stränge des Antisemitismus gibt: a) den islamischen und b) den abendländischen (oftmals christlich unterlegten) Antisemitismus, die sich getrennt voneinander entwickelt und erst in jüngerer Zeit "zueinander gefunden" haben.
Hans-Peter Raddatz zeigt sich wieder einmal von seiner angriffslustigen Seite und räumt dabei mit einigen Mythen auf, die derzeit in der westlichen Welt in Umlauf sind. So wird z.B. der Mythos über einen generell den Juden gegenüber tolerant eingestellten Islam wissenschaftlich zurechtgerückt auf vereinzelte tolerante Phasen, die möglich wurden durch einzelne islamische Herrscher.
Mag das Buch auch der letzte Teil einer (inoffiziellen) Serie/Reihe sein, so ist die Lektüre der vorhergehenden Teile dieser Serie nicht nötig, um den Ausführungen von Raddatz folgen zu können.
Hans-Peter Raddatz erweist sich einmal mehr als ein profunder Kenner der Materie.
Wer an dem Thema interessiert ist und sich einmal jenseits des Mainstreams darüber informieren möchte, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen


Pink Floyd - In their own words - Reflections And Hindsights (+ Buch) [Limited Edition]
Pink Floyd - In their own words - Reflections And Hindsights (+ Buch) [Limited Edition]
DVD ~ Pink Floyd

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine sehens- und hörenswerte Dokumentation, 11. November 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Untertitel lautet "Pink Floyd in their own words" und das trifft es ziemlich genau (zu hören und zu sehen sind daneben auch einige Kommentare/Aussagen von Jenner, Gesin und anderen Menschen, die mit Pink Floyd zusammengearbeitet haben).
Chronologisch wird die Entwicklung von Pink Floyd anhand von Originalaussagen abgehandelt (TV- und Radiointerviews u.a.m.). Das geschieht in einer reflektionsähnlichen Art und Weise in erster Linie anhand ihrer Plattenveröffentlichungen, aber auch auf die Filme "Pink Floyd in Pompeii", "Obscured by Clouds" und "The Wall" wird etwas eingegangen (zwar nicht so ausführlich, wie von mir erhofft, aber immerhin ...). Die Konzertausschnitte/-schnipsel (mehr sind es nicht) dienen lediglich zur Verdeutlichung und Illustrierung des angesprochenen Themas und sind der schwache Teil dieser DVD. Insgesamt ist die bildliche Darstellung nicht so berauschend ... doch unabhängig davon sind die Originalaussagen der Bandmitglieder (Syd Barret im TV, Roger Waters, Dave Gilmore, Nick Mason und Richard Wright) in Ton und Schrift (deutsche Untertitel sind anwählbar) der Grund dafür gewesen, daß ich mir diese DVD geordert habe. Ich jedenfalls habe den Kauf nicht bereut und bin zufrieden mit dieser DVD, zumal noch ein kleines Booklet (ca.100 Seiten) dabei ist, eine Art Biographie über Pink Floyd und die Medien. Gut, manches hat man bereits auf anderen DVD's gehört und gesehen, doch das bleibt nicht aus, denn gerade des Thema Syd Barret ist ja auf einer eigenen DVD ausführlich abgehandelt worden ... wird auf der vorliegenden DVD auch nur kurz angesprochen mit einigen mir neuen Aussagen.
Da es die DVD gegenwärtig zu einem günstigen Preis gibt, kann ich den den Freunden von Pink Floyd nur anraten, sich diese DVD (incl. Booklet)zuzulegen.


ZEITGESCHICHTE - Sturmgeschütze - Die Panzer der Infanterie - Die dramatische Geschichte einer Waffengattung 1939-1945 - FLECHSIG Verlag
ZEITGESCHICHTE - Sturmgeschütze - Die Panzer der Infanterie - Die dramatische Geschichte einer Waffengattung 1939-1945 - FLECHSIG Verlag
von Franz Kurowski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine lesenswerte Einsatzgeschichte, 13. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie schon anhand meiner Überschrift deutlich wird, behandelt dieses Buch von Kurowski/Tornau in erster Linie und ausführlich die Einsätze der Sturmartillerie-/Sturmgeschützeinheiten der deutschen Wehrmacht und lediglich in zweiter Linie (also nur am Rande) deren technische Entwicklung (wer mehr über diese wissen möchte, den verweise ich auf das entsprechende Buch von Walter J. Spielberger). Die vorliegende Einsatzgeschichte der Sturmartillerie/-geschütze ist eine preiswerte und dazu erweiterte Neuauflage eines längst vergriffenen Titels (erschienen seinerzeit im Motorbuch Verlag), welches lange Zeit nur antiquarisch zu einem hohen Preis zu erstehen war. Der Text in diesem Buch wird ergänzt durch eine Vielzahl von Fotos, die dem Leser das Geschehen plastisch näher bringen. Ich kann allen militärhistorisch interessierten Lesern nur empfehlen dieses schwere Buch (nahezu 400 Seiten im DIN A 4 Format) zu erwerben.


Von Gott zu Allah?: Christentum und Islam in der liberalen Fortschrittsgesellschaft
Von Gott zu Allah?: Christentum und Islam in der liberalen Fortschrittsgesellschaft
von Hans P Raddatz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Grundlagenwerk des Hans-Peter Raddatz, 9. Februar 2007
Dieses Buch vermittelt dem Leser das theoretische Fundament des Hans-Peter Raddatz. Er zeichnet darin die Entwicklung des Christentums und des Islam (religiös/kulturell/geistesgeschichtlich) historisch nach, wobei er den Kontext (Wechselwirkungen) detailliert herausarbeitet. Für die christliche Welt wird auch die säkulare Entwicklung dargestellt (selbstverständlich ebenfalls im Gesamtzusammenhang) welche es im Islam nicht gibt. Hans-Peter Raddatz entwickelt seine Theorie sukzessive und mit großer Präzision. Er erweist sich einmal mehr als Kenner der Materie, sowohl was das Christentum anbelangt als auch (insbesondere) in bezug auf den Islam. Es gibt wohl nur wenig Menschen in Europa, die so viel Kenntnisse über den Islam (Religion/Kultur und Geschichte) haben wie er. Leider ist das Buch, wie viele theoretische Grundlagenwerke, nicht eben leicht zu lesen. Es bringt dem Leser jedoch einen großen Erkenntnisgewinn. Deshalb empfehle ich es ausdrücklich allen denjenigen, die Interesse an dieser Thematik haben.


Allahs Frauen: Djihad zwischen Scharia und Demokratie
Allahs Frauen: Djihad zwischen Scharia und Demokratie
von Hans P Raddatz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Ende der Gleichberechtigungsbewegung?, 11. Januar 2007
Eines vorweg: nachdem ich nun derweil fast alle Bücher von Hans-Peter Raddatz gelesen und durchgearbeitet habe, gibt es für mich keinen Zweifel daran, daß er ein profunder Kenner des Islam (Geschichte, Schriften) ist. Hans-Peter Raddatz betreibt eine Art Gegenaufklärung bezüglich des Islam, die aufgrund seiner Kenntnisse fundiert ist, aber diametral im Gegensatz steht zu der Sicht, die üblicherweise in der medialen Welt der Öffentlichkeit präsentiert wird. Das Buch "Allahs Frauen" verschafft dem Leser einen Einblick in die Rolle der Frau im Islam. Es ist eine andere Welt als die, die wir aus Europa bzw. von Nordamerika her kennen. Haben wir im Westen eine sehr aktive Frauenbewegung, die nach und nach Fortschritte erzielt hat in bezug auf die Gleichberechtigung der Frau, finden wir etwas derartiges in der islamischen Welt nur fragmentarisch. Zu übermächtig scheint dort der Einfluß der religiösen Führungspersonen zu sein. Da hier in der westlichen Welt die Bewegung hin zur Gleichberechtigung der Frau beileibe noch nicht abgeschlossen ist und die Gefahr eines "rollback" (meiner Meinung nach) durchaus besteht, sollte man die Kräfte im Auge behalten, die ein solches befördern könnten. Und nach Auffassung von Raddatz steckt in der (schleichenden) Islamisierung Europas eine solche Kraft. Hans-Peter Raddatz nennt "Roß und Reiter", vermittelt dem Leser so manches "Aha" Erlebnis. Ich persönlich hoffe, daß die Menschen in der westlichen Welt Willens und auch in der Lage sind, ein Einsickern des hergebrachten islamischen Frauenbildes in unser Wertesystem zu verhindern. Jedoch sind Zwangsehen und "Ehrenmorde" leider auch bei uns schon Alltag geworden.

Ich halte das Buch "Allahs Frauen" für sehr informativ. Daneben ist es ausgesprochen gut lesbar.


Ein Traum von Kabul
Ein Traum von Kabul
DVD ~ Timothy Leary
Preis: EUR 12,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!, 4. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Ein Traum von Kabul (DVD)
Ich wollte ursprünglich das VHS Video dieses Films ordern, bis ich sah, daß es eine erweiterte DVD Fassung geben wird (erweitert um das vollständige Interview mit Tim Leary als Bonus). Jetzt habe ich die DVD erhalten und bin sehr zufrieden damit. Die Doku zeigt Aufnahmen von Anfang der 70er Jahre und aus späterer Zeit. In erster Linie geht es um den Hippie-Trail in den 70ern, der im Grunde genommen ein Drogentrail war. Es werden eine Menge Zeitzeugen befragt, die allesamt (zumeist gut gelaunt) aus dem "Nähkästchen" plaudern. So erfährt man doch vieles über die (unterschiedlichen) Beweggründe derjenigen, die seinerzeit Kabul besuchten. Ich wollte damals auch hin, bin aber nie dazu gekommen. Diese Doku bietet Zeitgeschichte pur über eine Zeit, die so ganz anders war als heute. Ich würde mir mehr von Dokumentationen dieser Art wünschen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11