Profil für Michael Pietrucha > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Pietrucha
Top-Rezensenten Rang: 8.844
Hilfreiche Bewertungen: 575

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Pietrucha (Forchheim Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18
pixel
Maschenka
Maschenka
von Vladimir Nabokov
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

3.0 von 5 Sternen Gekonnt montiertes Debut, 28. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Maschenka (Taschenbuch)
Der wichtigste Strang: Die verlorene erste Liebe, der zweitwichtigste Strang: Die verlorene Heimat, Leben im Exil; dazwischen: Szenen der Erinnerung und des Alltags;


Die morawische Nacht: Erzählung (suhrkamp taschenbuch)
Die morawische Nacht: Erzählung (suhrkamp taschenbuch)
von Peter Handke
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erzählen, erzählen und erzählen, 26. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Die morawische Nacht" ist mein erster Handke gewesen. Ich bin nicht enttäuscht, habe aber vielleicht etwas anderes erwartet. Das Buch ist, wie der Untertitel sagt, eine Erzählung, und als solche sehr poetisch ausschweifend verknüpft: Von den Belangen des Ich-Erzählers, über den Balkan, bis hin zu Meinungen über das Lesen an sich wie auch die jugoslawische Literatur. Manchmal musste ich über irgendein Wort zweimal nachdenken, da es mir wie ein "Austrazismus" erschien. Manchmal verliert man vielleicht doch den Überblick über die Perspektivwechsel. Aber im Großen und Ganzen ist es ein gutes Buch, und nicht einmal schlecht als Urlaubslektüre.


Der Elefant verschwindet
Der Elefant verschwindet
von Haruki Murakami
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine fabelhafte Einführung, 30. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Elefant verschwindet (Taschenbuch)
Mein erster Murakami. Am Anfang dachte ich: Wo bleibt das Japanische? Ein literarisch-europäisch hochgebildeter Autor. Dann wurde es immer japanischer und ich zufriedener. Jede Erzählung ist anders, keine langweilig und alle originell und voller Plot!


Pnin
Pnin
von Vladimir Nabokov
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Fantastisch fabuliert, 5. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pnin (Taschenbuch)
"Pnin" ist ein Feuerwerk der Erzählkunst und des ironischen Humors. Der schrullige Russischprofessor ist, wenn man sich als Leser mit den Facetten der Orchideenfächer dozierenden Uni-Dozenten nur ein bisschen auskennt, auch Teil der Lebenswirklichkeit. Das Buch ist eine Wonne!


Vilnius: Eine Stadt in Europa (edition suhrkamp)
Vilnius: Eine Stadt in Europa (edition suhrkamp)
von Tomas Venclova
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

5.0 von 5 Sternen So ist es im Osten Europas, 26. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der bedeutendste litauische Dichter des 20.Jh. entwirft eine essayistische Geschichte der litauischen Hauptstadt, die so viele Namen getragen, Einflüsse und Geschichte erlebt hat, in Vielvölkerreichen mal eine mehr oder weniger wichtige Existenz fristete, so ähnlich und doch so anders wie viele andere Städte in Osteuropas(wie Lemberg, Riga, Sarajevo,...)und doch ganz anders. Dieses Buch ist eine kleine Offenbarung, selbst für historisch Bewanderte, ohne dabei den streng wissenschaftlichen Anspruch einer geschichtswissenschaftlichen Abhandlung zu erfüllen.


Der kleine Dämon: Roman
Der kleine Dämon: Roman
von Fjodor Sologub
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Kraftvoller Roman, 24. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Dämon: Roman (Taschenbuch)
"Der kleine Dämon" gilt als das Meisterwerk des Symbolisten Sologub. Es ist ein kraftvoller und eindrucksvoller Roman über einen sadistischen Gymnasiallehrer, der durch seine üblen Gedanken über seine Mitmenschen zusehends paranoid wird. Dabei entlarvt der Roman zugleich die triebhafte Zerstörungswut der Masse, sowie die komische Lächerlichkeit von Individuen. Fazit: Besonders wertvoll.


Handbuch der Text- und Sozialgeschichte Osteuropas: Von der Spätantike bis zum Nationalstaat (Slavistische Studienbucher. Neue Folge)
Handbuch der Text- und Sozialgeschichte Osteuropas: Von der Spätantike bis zum Nationalstaat (Slavistische Studienbucher. Neue Folge)
von Siegfried Tornow
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Sammelsurium, 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zugegeben, ich hatte beim Kauf des Buchs einen leicht anders gearteten Inhalt erwartet. Beispielsweise hatte ich mir vorgestellt Auszüge aus den ältesten Literaturdenkmälern zum Lesen zu bekommen, wie der Nestor-Chronik. Diese Erwartung wurde enttäuscht, aber stattdessen habe ich eine enzyklopädisch-gehaltene Geistes-und Kulturgeschichte vorgefunden. (Auf die Politik wird aber auch eingegangen) Zu jedem Volk, angefangen bei den Byzantinern, über die einzelnen Slawen und Balten, bis hin zu den Albanern, finden sich Einträge, die bis ins 19.Jh. reichen. Sie sind allesamt sehr ausführlich, benennen kulturelle Strömungen innerhalb der Epochen und natürlich zahlreiche Vertreter. Am sinnvollsten ist es da wahrscheinlich, sich ein Volk auszusuchen und dann nur darüber schrittweise zu lesen, bis man fertig und bereit ist für ein weiteres und das nächste... Das Buch ist in jedem Fall sein Geld wert!


Tausendundein Tod: Erzählungen
Tausendundein Tod: Erzählungen
von Miroslav Krleza
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Traurig und solide, 6. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Tausendundein Tod: Erzählungen (Broschiert)
"Tausendundein Tod" ist nur eine der hier vereinten Erzählungen, die über den Tod und das Versterben einiger literarischer Protagonisten gehen. Eine Hure oder ein Soldat befinden sich darunter. Die Geschichten sind tragisch, traurig, aber allesamt, und insbesondere "Die Grille unterm Wasserfall" unerhört dich und solide erzählt. Krlezas geistreiche Kopfgeburten sind in diesem Fall absolut lesenswert.


Der verdammte Hof
Der verdammte Hof
von Ivo Andric
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Enttäuschung, 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Der verdammte Hof (Gebundene Ausgabe)
Nach der Drina-Brücke und der kurzen Erzählung "Das Buch", ist "Der verdammte Hof" nun das dritte von mir gelesene Andric-Buch. Es ist im Großen und Ganzen eine Enttäuschung gewesen. Inhaltlich lässt es sich nicht besser kritisieren als in der obigen Zürcher Zeitung-Rezension. Die Lebensgeschichten der drei Häftlinge werden so lieblos und reizlos nacherzählt, dass man sich nicht in einem Text eines der drei Begründer der serbokroatischen Moderne, sondern stilistisch(wohlgemerkt nicht thematisch)irgendwo im 19.Jh. wähnt. Ich bin auf "Das Fräulein" gespannt, zumal schon die "Brücke über die Drina" ein kaum gelungenes Meisterstück war, hoffe und glaube allerdings insgeheim mit einem Erzählband aus Andric's Feder mehr zu gewinnen, denn "Das Buch" war geradezu eine Offenbarung.


Ein Grabmal für Boris Dawidowitsch: Sieben Kapitel ein und derselben Geschichte
Ein Grabmal für Boris Dawidowitsch: Sieben Kapitel ein und derselben Geschichte
von Danilo Kis
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer war schon Boris Dawidowitsch!, 24. Dezember 2012
Danilo Kis hat sich in den Archiven umgesehen und 7 "unbedeutenden" Persönlichkeiten, die es wagten gegen den Strom zu schwimmen und dafür mit dem Leben bezahlen mussten, eine Chance und eine Stimme gegeben, ihre Geschichte zu erzählen.
Kis ist immer klar, deutlich, präzise und polyphon. Er schnörkelt nirgends herum, da die Schicksale es geradewegs verbieten. Er beschönigt aber auch nicht und ergreift nicht Partei, frei nach Flaubert, sondern lässt den Leser selbst seine Schlüsse ziehen. Immerhin sind Kis's Protagonisten keine unbeschriebenen Blätter, also nicht unbedingt nur Opfer und Sündenböcke, sondern vielmehr auch Taugenichtse und Opportunisten. In jedem Fall ist das ein interessantes und wärmstens zu empfehlendes Buch.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18