Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Maret > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maret
Top-Rezensenten Rang: 1.537.448
Hilfreiche Bewertungen: 1544

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maret "mih2" (Niedersachsen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Buffy - Im Bann der Dämonen: Season 5.1 Collection [3 DVDs]
Buffy - Im Bann der Dämonen: Season 5.1 Collection [3 DVDs]
DVD ~ Sarah Michelle Gellar
Wird angeboten von Medienvertrieb & Verlag
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Little sister is there!!!!, 21. September 2003
Schon in einer früheren Folge hat es Faith(die in dieser Staffel leider nicht mit von der Partie ist) äußerst mysteriös angedeutet: "little sister is coming". Nun also ist sie da- Dawn Summers, die kleine Schwester der Jägerin, um die sich natürlich eine Menge Geheimnisse ranken, welche nach und nach enthüllt werden. In der fünften Episode, die mit "Sein und Schein" einen deutschen Titel trägt, den man auch als Überschrift für die ganze Staffel nehmen könnte, lernen wir dann auch den Big Bad der Season kennen: Glory. Nachdem etwas gewöhnungsbedürftigen Oberschurken Adam aus der vierten Staffel, sorgt Glory als eine Art Schönheitskönigin aus der Hölle für viel Gänsehaut, zumal sich die Autoren Zeit damit lassen, das Rätsel um Buffys neue Nemesis zu lösen. Zunächst aber ist nicht Glory, sondern etwas anderes Buffys größter Feind: die schwere Krankheit ihrer Mutter. Die fünfte Staffel erinnert uns daran, dass Buffy trotz ihrer Superkräfte immer noch ein Mensch ist, der gegen die Natur, gegen Krankheit und Tod, ebenso wehrlos ist, wie alle anderen auch. Das Krebsleiden von Joyce Summers ist vielleicht das erwachstenste Thema, das die Serie "Buffy-Im Bann der Dämonen" bisher behandelt hat.
Neben den zwölf Episoden bietet die DVD-Box auch eine Reihe von Extras. In den Audiokommentaren zu den Episode "Lieb Schwesterlein mein" und "Eine Lektion fürs Leben" plaudern die Autoren und Regisseure ein wenig aus dem Nähkästchen und berichten, wie die Folgen entstanden sind, welche besonderen Ereignisse es während der Dreharbeiten gab u.v.m. Darüberhinaus bietet die Box vier interessante Specials: in "Buffy Abroad" erfahren wir, wie beliebt die Serie außerhalb der USA ist, die Schauspieler erzählen von ihren Erlebnissen mit ausländischen Fans und wir bekommen einige Buffy-Szenen aus anderen Ländern zu sehen, wer also Buffy schon immer französich oder chinesisch sprechen hören wollte, hat hier die Chance dazu:). Im zweiten Special führt uns Danny Strong, der Darsteller des Jonnathan, auf witzige Weise in die "Dämonenkunde" ein, in "Casting Buffy" wird berichtet, wie die Schauspieler zu ihren Rollen kamen und in "Action Hereos" schließlich kommen sozusagen die heimlichen Stars der Serie, die Stuntleute, zu Wort.
Mein Fazit ist, dass Fans der Serie an dieser DVD-Box auf jeden Fall ihren Spaß haben werden, für Neueinsteiger ist sie aber nicht unbedingt geeignet.


Das Leben der römischen Kaiser
Das Leben der römischen Kaiser
von C. Sueton
  Gebundene Ausgabe

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Licht- und Schattenseiten der Caesaren, 11. September 2003
In "Das Leben der Römischen Kaiser" läßt der Biograph Sueton das Sittengemälde einer etwa 200 Jahre umfassenden Epoche entstehen.
Sueton wurde 70 oder 75 v. Chr. im heutigen Algerien geboren und besaß als Kabinettssekretär Zugang zu den staatlichen Archiven seiner Zeit. Diese waren wertvolle Quellen für sein Werk, welches, aufgeteilt in Rubriken wie "Herkunft", "Familie" und "Kindheit", die Biographien der Kaiser Julius Caesar bis Domitian enthält.
Wer sich für das Leben, Wirken und Sterben dieser historischen Persönlichkeiten interessiert, trifft mit Suetons Werk sicher die richtige Wahl, allerdings bleibt anzumerken, dass die Kaiserbiographien aufgrund der (lateinischen) Struktur der Sätze nicht einfach zu lesen sind. Etwas enttäuscht war ich auch darüber, dass weder Quellen noch Jahreszahlen angegeben sind.
Insgesamt ist "Das Leben der Römischen Kaiser" ein sehr informatives, aber nicht immer einfaches Werk.


Buffy, Im Bann der Dämonen : Die Versuchung
Buffy, Im Bann der Dämonen : Die Versuchung
von Scott Ciencin
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur bedingt eine "Versuchung", 5. Juli 2003
So richtig überzeugen konnte mich dieses Buch zur Serie "Buffy- Im Bann der Dämonen" nicht. Die Story ist zwar ganz nett, doch die Charaktere sind oftmals nicht gut getroffen. So ist es zwar interessant, dass sich auch Dawn, wie einst Buffy, auf der Highschool mit fiesen Mitschülerinnen herumschlagen muss, doch so wehrlos und schwach wie der Autor sie darstellt, ist die kleine Schwester der Jägerin wirklich nicht. Auch Willow, Xander und Co. kommen etwas zu kurz, einzig Buffy ist überzeugend dargestellt.
Insgesamt ist dieses Buch sicher nicht abzuraten, doch eine "Versuchung" ist es auch nicht gerade.


Kein Titel verfügbar

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein göttliches Vergnügen, 29. Juni 2003
Nachdem er für ernsthafte Filme wie "Der Mondmann" und "The Majestic" zwar viel Kritikerlob erntete, aber von den Zuschauern mit Nichtachtung bestraft wurde, kehrte Jim Carrey mit "Bruce Allmächtig" wieder zu seinen Wurzeln zurück und arbeitete mit dem selben Regisseur zusammen, der schon seine Komödien-Hits " Der Dummschwätzer" und "Ace Ventura" insziniert hatte.
Zur Story: Provinzreporter Bruce Nolan(Carrey) ist ein witziger Typ und hat mit Grace(Jennifer Aniston) eine wunderschöne und liebenswerte Freundin. Doch Bruce hat genug von seinem mittelmäßigen Job, er will Anchorman bei seinem TV-Sender werden. Als ihm die Beförderung jedoch vor der Nase weggeschnappt wird, geigt Bruce live vor der Kamera allen die Meinung- und wird gefeuert. Blamiert und wütend gibt er Gott die Schuld - mit ungeahnten Folgen. Der Allmächtige(Morgan Freeman) überträgt seine Pflichten und Fähigkeiten für eine Woche auf Bruce, der nun beweisen soll, dass er es besser kann...
"Bruce Allmächtig" ist eine witzige Komödie, mit einem Jim Carrey in Bestform. Am meisten Spaß machen natürlich die Szenen, in denen Bruce mit seinen göttlichen Kräften spielt. Bei allen Lachern besitzt der Film aber auch eine Portion Moral und regt, zumindest ein wenig, zum nachdenken an. Hauptsächlich aber ist "Bruce Allmächtig" witzig, überdreht und toll gespielt. "Heimlicher" Star des Film ist dabei Hund Sam, der sein "Geschäft" am liebsten an der Couch verrichtet.


Kein Titel verfügbar

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein göttliches Vergnügen, 22. Juni 2003
Nachdem er für ernsthafte Filme wie "Der Mondmann" und "The Majestic" zwar viel Kritikerlob erntete, aber von den Zuschauern mit Nichtachtung bestraft wurde, kehrte Jim Carrey mit "Bruce Allmächtig" wieder zu seinen Wurzeln zurück und arbeitete mit dem selben Regisseur zusammen, der schon seine Komödien-Hits " Der Dummschwätzer" und "Ace Ventura" insziniert hatte.
Zur Story: Provinzreporter Bruce Nolan(Carrey) ist ein witziger Typ und hat mit Grace(Jennifer Aniston) eine wunderschöne und liebenswerte Freundin. Doch Bruce hat genug von seinem mittelmäßigen Job, er will Anchorman bei seinem TV-Sender werden. Als ihm die Beförderung jedoch vor der Nase weggeschnappt wird, geigt Bruce live vor der Kamera allen die Meinung- und wird gefeuert. Blamiert und wütend gibt er Gott die Schuld - mit ungeahnten Folgen. Der Allmächtige(Morgan Freeman) überträgt seine Pflichten und Fähigkeiten für eine Woche auf Bruce, der nun beweisen soll, dass er es besser kann...
"Bruce Allmächtig" ist eine witzige Komödie, mit einem Jim Carrey in Bestform. Am meisten Spaß machen natürlich die Szenen, in denen Bruce mit seinen göttlichen Kräften spielt. Bei allen Lachern besitzt der Film aber auch eine Portion Moral und regt, zumindest ein wenig, zum nachdenken an. Hauptsächlich aber ist "Bruce Allmächtig" witzig, überdreht und toll gespielt. "Heimlicher" Star des Film ist dabei Hund Sam, der sein "Geschäft" am liebsten an der Couch verrichtet.


Buffy - Im Bann der Dämonen: Season 6.1 [3 DVDs]
Buffy - Im Bann der Dämonen: Season 6.1 [3 DVDs]
DVD ~ Sarah Michelle Gellar
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 16,88

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von der "Auferstehung" zum "Fluch der Zauberei", 15. Juni 2003
Die Season 6.1 Collection auf DVD enthält die ersten elf Episoden der vorletzten Buffy-Staffel. Serienschöpfer Joss Whedon bewies dabei viel Mut, den die 6. ist auch die mit Abstand dunkelste Staffel. Wo viele Fans den Humor und den "Teenie-Flair" der ersten Jahre vermissen, ist andererseits viel Spannung und eine außergwöhnliche Dramatik vorhanden.
Die Staffel beginnt mit dem hochdramatischen und teilweise schockierenden Zweiteiler "Die Auferstehung":
Während die Gang Buffys Tod durch den Einsatz des Buffybots (aus der 5. Staffel) zu verheimlichen versucht, bereitet Willow einen gefährlichen Zauber vor, um die Vampirjägerin ins Leben zurückzuholen.
Die Folgen bieten die perfekte Mischung aus drastischen Szenen(Willows Zauber), Tränendrückern(Dawn und der Buffybot) und Humor(Buffybot)
In "Gruß aus der Hölle" gewöhnt sich Buffy nur langsam wieder an ihr Leben. Doch schon bald sind wieder ihre Fähigkeiten als Jägerin gefragt, denn etwas hat mit ihr den Weg aus dem Jenseits gefunden...
"Geld und andere Sorgen" hat Buffy in Episode 4. Sie bekommt es nicht nur mit einem vom "Trio" geschickten Dämon zu tun, sondern muss sich auch mit einem ganz weltlichen Problem herumschlagen: Schulden.
Die Folge zeigt das Buffy erwachsen geworden ist. Wo sie früher neben dem Jägerinnen- Dasein Schulprobleme hatte, schlägt sie sich jetzt mit Rechungen und Krediten herum. Ansonsten ist die Folge aber nur Durchschnitt.
In "Die Zeitschleife" wirds endlich mal wieder lustig: Das "Trio" macht Buffy mit allerlei Tricks das Leben schwer. Besonders herrlich sind natürlich die Szenen in der Zeitschleife. Die Arme Buffy muss sich immer und immer wieder mit einer störischen Mumienhand herumschlagen. Auch wenn das Thema Zeitschleifen nicht gerade neu ist, so macht es trotzdem viel Spass und die Mumienhand wurde in der siebten Staffel sogar in den Vorspann "befördert".
Über "Noch einmal mit Gefühl" muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden, diese Folge besitzt unter Buffy-Fans schon Kultstatus, auch wenn sie natürlich Geschmackssache ist. Sie erscheint auf dieser DVD in einer extra langen Version.
"Tabula Rasa" ist eine meiner Lieblingsfolgen:
Ein Zauber von Willow geht schief und die ganze Gang verliert ihr Gedächtnis. Giles und Spike halten sich nun für Vater und Sohn(was einfach herrlich ist), Anya glaubt mit Giles verlobt zu sein und Buffy gibt sich selbst den Namen Joan, bevor sie feststellt, das sie eine Art Wonder Woman zu sein scheint:)
Um "Alte Feinde, neue Freunde" dreht es sich in Episode 9, als es der immer mächtiger werdenden Willow gelingt, die Hexe Amy wieder in einen Menschen zu verwandeln. Damit beginnt der große Storybogen der 6. Staffel.
In "Der Fluch der Zauberei" wird Willow durch ihre Magie
erstmals zu einer Bedrohung für andere.
In "Verschwunden" schneidet sich Buffy nicht nur die Haare ab, sie wird auch Unsichtbar und genießt dies- bis sich herausstellt, dass sie im Begriff ist, sich für immer aufzulösen.
Glücklicherweise passiert dies nicht, denn nach diesen elf überwiegend gelungenen Episoden, bekommt man Lust auf mehr.
Vor allem die "heiß-kalte" Affäre von Spike und Buffy und Willows Magiesucht sind Highlights der ganzen Serie.


Kein Titel verfügbar

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hoffentlich der Startschuß für weitere Veröffentlichungen, 6. Juni 2003
Die DVD „Xena und Hercules" läßt fünf(es gab nämlich noch mehr) der gemeinsamem Abenteuer der Kriegerprinzessin und des Halbgottes Revue passieren. Da beide Serien mittlerweile ausgelaufen sind, ist diese DVD für alle Fans der beiden Fantasyshows so etwas wie das Licht am Ende des Tunnels.
Allerdings sollten die beiden Scheiben nur der Startschuß für weitere Veröffentlichungen sein. So enthält die erste DVD lediglich eine „Xena"- Episode mit dem passenden Titel „ Wiedersehen mit Hercules" und die „Hercules"- Folge „ Die Abrechnung". Weitere Episoden oder Extras sucht man vergeblich, was allem in allem doch etwas mager ist. Auf der zweiten Scheibe finden sich dann die drei „Hercules"- Episoden mit denen Xena ihr gelungenes Debüt gab. Diese Folgen waren in den USA ein Riesenerfolg, aber gleichzeitig nicht unumstritten. Immerhin sieht man eine Frau die Gewalt ausübt, aber auch selbst Opfer einer solchen wird, man denke nur an Xenas Spießrutenlauf in der Episode „Die weibliche Kampfmaschine", deren Originaltitel auch bezeichnenderweise „The Gauntlet"(=Der Spießrutenlauf) lautet. Diese (leider stark gekürzte) Szene gehört zu dem intensivsten, was es bis dahin in einer TV-Serie zu sehen gab.
Die vier Sterne gibt daher auch ausschließlich dafür, dass endlich mit einer Veröffentlichung begonnen wird und natürlich für die 5 Episoden. Die Präsentation ist dagegen noch stark ausbaufähig.


Super süß und super sexy
Super süß und super sexy
DVD ~ Cameron Diaz
Preis: EUR 5,99

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vergleichsweise..., 1. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Super süß und super sexy (DVD)
„Super Süß und Super Sexy" ist ein Film, der sich ständig den Vergleich mit anderen Streifen gefallen lassen mußte:
1.)Mit „ Eiskalte Engel", weil beide Filme vom selben Regisseur stammen,provokativ sind und beide Male Selma Blair mit von der Partie ist( die in beiden Filmen die eher Unbeholfene und Naive spielt)
2.)Mit „ American Pie", weil beide Filme mit ihren Gags vorzugsweise unter die Gürtellinie zielen.
3.)Mit „Verrückt nach Mary", weil in beiden Filmen Cameron Diaz im Mittelpunkt steht.
So hatte „Super Süß und Super Sexy" es super schwer sich eigenständig zu behaupten. Meiner Meinung nach (und ich versuche den Film dabei nicht mit den Genannten zu vergleichen) ist „Super Süss und Super Sexy" stellenweise schlichtweg durchgeknallt, und das in durchaus positivem Sinne, z.B beim „Penis-Musical" im Chinarestaurant oder bei der „ Schauspielparade" in der Provinzboutique. Andererseits sind viele Gags und das Ende doch ziemlich vorhersehbar. Auch an Niveau und Anspruch hat der Film nicht viel zu bieten.
Insgesamt pendelt „Super Süss und Super Sexy" irgendwo zwischen Liebesfilm(Partygirl erlebt erste, echte Gefühle), Road-Movie(zwei Girls fahren durch die Staaten um den Traummann wieder zu finden) und Teenie- Klamotte ( Piercing-Unfall beim ...).
Fazit: Zum immer-wieder-sehen ungeeignet, aber das eine Mal ganz witzig.


Der Musentempel
Der Musentempel
von John Maddox Roberts
  Taschenbuch

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Decius im Doppelpack, 17. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Musentempel (Taschenbuch)
Was gibt es besseres als einen Roman über den römischen Schnüffler Decius Caecilius Metellus? Na klar, ZWEI Romane.
In „Der Musentempel" begleitet Decius einen Verwandten auf eine diplomatische Mission ins majestätische Alexandria. Was wie ein Luxusurlaub beginnt, entwickelt sich zu einem gefährlichen politischen Verwirrspiel, als die Leiche eines angesehenen Philosophen gefunden wird. Durch seine unnachahmliche Schnüffelei stößt Decius auf gefährliche Verschwörer und einen obskuren Kult, der im Begriff ist, das ägyptische Volk gegen Rom aufzuwiegeln...
In „ Tödliche Saturnalien" wird Decius vom Familienclan damit betraut, den Tod seines Verwandten Celer zu untersuchen, der von seiner Frau Clodia vergiftet worden sein soll. Das diese auch noch die Schwester seines absoluten Todfeindes Clodius ist, macht die Angelegenheit noch pikanter. Bei seinen Ermittlungen gerät Decius aber nicht nur in gefährliche politische Verwirrungen, sondern auch in die geheimnisvolle Welt der Hexen und Giftmischer. Die ersten Anschläge auf Decius Leben lassen da nicht lange auf sich warten...
Beide Romane bieten wieder alles das, was die „SPQR"-Reihe so empfehlenswert macht: Spannung, Humor und eine geschickte Verknüpfung fiktiver Geschichten mit historischen Begebenheiten. Das beide Romane jetzt in einem preiswerten Doppelband zu haben sind, nachdem sie längere Zeit nicht mehr aufgelegt wurden, kann man nur als großartig bezeichnen.
Fazit: Unbedingt empfehlenswert.


X-Men 2 [Special Edition] [2 DVDs]
X-Men 2 [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Wird angeboten von Smart-DE
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen X-Treme gut, 10. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: X-Men 2 [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Höher, schneller, weiter. Nach diesem Motto nutzte Bryan Singer das vergrößerte Budget um den zweiten Teil seiner Comicverfilmung X-MEN mit noch mehr Effekten und Mutanten auszustatten. Das Ergebnis ist schlichtweg der helle Wahnsinn. Schon der Anfang alleine ist die Hälfte des Geldes wert.
Glücklicherweise geht die Story bei dieser Effektshow nicht völlig unter, wie es in vielen anderen Filmen der Fall ist.
Wurden im ersten Teil sozusagen nur Telefonnummern ausgetauscht, geht es jetzt es jetzt in Sachen Romantik einige Schritte weiter. So haben wir die Dreiecks-Beziehung Jean/Wolverine/Cyclops, die junge Mutantenliebe von Roque und Iceman und ein leises Knistern zwischen Nightcrawler und Storm.
Darüber hinaus erleben wir in X-Men 2 eine gezwungene und sehr brüchige Verbrüderung von guten und bösen Mutanten, eine ebenso simple wie wichtige Message und sogar leichte religiöse Aspekte.
Insgesamt ist X-Men 2 einfach ein X-treme guter Streifen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13