Profil für Maret > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maret
Top-Rezensenten Rang: 402.727
Hilfreiche Bewertungen: 1490

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maret "mih2" (Niedersachsen)

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13
pixel
Who's who in der antiken Mythologie
Who's who in der antiken Mythologie
von Gerhard Fink
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Abas bis Zyklopen..., 19. Januar 2003
Mit dem "Who is who in der antiken Mythologie" ist Gerhard Fink ein großartigen Nachschlagewerk über die 800 bedeutensten Figuren aus der griechischen und römischen Mythologie gelungen.
Ich habe das Buch schon eine Weile in meinem Regal stehen und nehme es so oft in die Hand wie kein anderes.
Wem es zu schwer fällt sich durch Ovids "Metarmorphosen" oder Homers Werke zu kämpfen, findet hier alle Figuren übersichtlich aufgelistet und sehr gut beschrieben.
Auch bei Arbeiten an Referaten oder Aufsätzen zu Themen der antiken Mythologie hat sich das "Who is who" schon mehrmals bewährt, so das ich guten Gewissens behaupten kann, das es für Interessierte der gr. und röm. Mythologie ein richtiges MUSS ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2010 5:29 PM MEST


Die Catilina-Verschwörung: Ein Krimi aus dem alten Rom - SPQR
Die Catilina-Verschwörung: Ein Krimi aus dem alten Rom - SPQR
von John Maddox Roberts
  Taschenbuch

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Decius in den Wirren der römischen Geschichte, 17. Januar 2003
Zu einer Zeit in der das mächtige Raum von außen kaum mehr bedroht war, rumorte es im Inneren dagegen gewaltig. Die historisch belegte Catilina-Verschwörung zwang die Republik um ihr Überleben zu kämpfen.
John Maddox Roberts läßt seinen (fiktiven) Helden Decius C. Metellus in diesen Wirren eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Noch am Anfang seiner politischen Karriere stehend, gelingt es ihm sich in die Gruppe der Verschwörer einzuschleichen...
Wie schon der Vorgänger und beinahe sämtliche Nachfolger ist auch dieser 2te Band der „SPQR"-Reihe ausgesprochen gelungen. Wer die historischen Hintergründe der Catilina-Verschwörung kennt, wird zwar nicht so viele Überraschungen erleben wie in den anderen Folgen der Buchreihe, der Spannung tut das aber kaum einen Abbruch. Der Ich-Erzähler Decius erzählt die Verschwörung unterhaltsam und interessant aus seiner Perspektive. Aufgepeppt wird das ganze mit einer kleinen Romanze und dem gefährlichen Wettkampf um den Kopf des Oktober-Pferdes.


Mord am Vesuv: Ein Krimi aus dem alten Rom - SPQR
Mord am Vesuv: Ein Krimi aus dem alten Rom - SPQR
von John Maddox Roberts
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,90

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spannender Fall zum Abschluss!?, 12. Januar 2003
Bislang gibt es leider keinerlei Hinweise darauf das John Maddox Roberts plant seine großartige „SPQR"- Reihe fortzusetzen. Das ist natürlich mehr als bedauerlich den auch nach elf Bänden hat die Romanserie um den römischen Ermittler Decius C. Metellus nichts von ihrem hohen Unterhaltungswert eingebüßt. Zum möglichen Abschied gibt es aber noch einmal einen spannenden Fall. Auf den ersten Blick scheint es bedauerlich das der voraussichtlich letzte Band nicht in Rom spielt, aber ziemlich schnell zeigt sich das dieses südliche Kampanien, im Schatten des Vesuv, eine großartige Kulisse für einen gewohnt gelungenen Historienroman ist. Auch das der in Ehren (ein wenig) ergraute Decius in seinem Amt als Praetor verstärkt auf die Hilfe seiner Anhänger setzt gereicht diesem Band nicht zum Nachteil und jeder der die römische Spürnase „kennt" weiß das er sich das herumschnüffeln wohl nie ganz abgewöhnen wird...


Im Namen Caesars: Ein Krimi aus dem alten Rom. (SPQR)
Im Namen Caesars: Ein Krimi aus dem alten Rom. (SPQR)
von John Maddox Roberts
  Taschenbuch

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ein Wein wird mit dem Alter besser, 6. Januar 2003
War Decius C. Metellus zu Beginn der SPQR-Reihe noch ein unerfahrener junger Mann, der sich politisch im Niemandsland bewegte und nicht viel Respekt in seiner Familie genoß, so hat er mittlerweile ein stattliches Alter erreicht, ist politisch zu einem bescheidenen Ruhm gelangt und hat sich die Anerkennung seiner Familienmitglieder erkämpft(wenngleich sie ihn immer noch für ein bißchen verrückt halten).
Auch wenn man die „gute, alte Zeit" etwas vermißt, ist dies doch eine wichtige Entwicklung um selbst einem fiktiven Charakter Glaubwürdigkeit zu verleihen.
„ Im Namen Caesars" ist deshalb nach wie vor ein sehr gelungener Historienkrimi, den schließlich wird auch ein Wein mit dem Alter besser:).
Decius C. Metellus präsentiert sich noch immer in Hochform und muß seine berühmt-berüchtigte "Schnüffelei" diesmal von einer anderen Seite angehen: hat er bislang die Intrigen aufgedeckt, die um andere gesponnen wurden, wird er nun selbst Opfer fieser Machenschaften, aus denen er einen Weg finden muß:
Kurz vor der Wahl zum Praetor stehend, wird er beschuldigt den jungen, aufstrebenden Senator Fulvius ermordet zu haben, der ihn kurz zuvor der Korruption bezichtigt hat...


Ovids Metamorphosen
Ovids Metamorphosen
von Gerhard Fink
  Taschenbuch

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die "Metamorphosen" auf einen Blick, 5. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Ovids Metamorphosen (Taschenbuch)
Das Werk von Gerhard Fink ist aus zwei Perspektiven Interessant:
Zum einen für diejenigen die das Original, die Metarmorphosen von Ovid, NICHT gelesen haben und zum anderen für die, denen es gelungen ist sich durch das zweitausend Jahre alte Werk zu „kämpfen".
Für erstere, gewissermaßen also die „ Laien", ist „ Meisterwerke kurz und bündig" ein recht unterhaltsamer Leitfaden durch einen riesigen Geschichtskosmos aus griechischer und römischer Mythologie. Da vieles aber nur sehr kurz angerissen und wenig übersichtlich in längere Texte verpackt wird, ist dieses Buch vor allem denen zu empfehlen die sich einfach nur einen schnellen Überblick über die Figuren und Geschehnisse in den
„ Metamorphosen" verschaffen wollen, bei größerem Interesse sind andere Werke besser geeignet. Für diejenigen, wie mich, die das Original studiert haben, ist „ Meisterwerke kurz und bündig" nicht mehr als eine nette Ergänzung, die aber kaum, bis keine neuen Erkenntnisse bringt. Da sich dieses Buch zudem nicht als Nachschlagewerk eignet (dafür ist es einfach nicht übersichtlich genug aufgebaut)muß ich den wirklichen
„ Experten", den Kauf eher abraten.


Mord nach Plan
Mord nach Plan
DVD ~ Ben Chaplin
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 12,34

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sandra Bullock ist nicht nur "Miss Undercover", 3. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Mord nach Plan (DVD)
Seit ihr 1994 mit „Speed" der Durchbruch gelang, war Sandra Bullock, für mich eine der am sympathischsten wirkenden Schauspielerinnen Hollywoods, hauptsächlich in romantisch- angehauchten Komödien wie „Während Du schliefst" und eben „Miss Undercover" zu sehen.
In „Mord nach Plan" spielt sie dagegen nicht das Everybodys Darling.
Cassidy Mayweather ist eine Polizisten mit einer unbewältigten Vergangenheit, die bei ihren Kollegen und Vorgesetzten nicht den besten Ruf genießt und von allen „die Hyäne" genannt wird.(Die Erklärung für diesen Spitznamen ist ein netter Gag!)
Sie verfolgt ihr Ziel gegen alle Wiederstände hartnäckig, macht bei den Ermittlungen aber Fehler und ist alles andere als eine weibliche Ausgabe von „Columbo"!
Insgesamt ist „Mord nach Plan" kein absoluter Top-Thriller, aber auch nie wirklich langweilig. Die Story und die Charaktere sind recht interessant und die Darsteller wissen zu überzeugen.


Ritter aus Leidenschaft
Ritter aus Leidenschaft
DVD ~ Heath Ledger
Preis: EUR 7,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein vergnüglicher Film, den man nicht zu ernst nehmen sollte, 3. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Ritter aus Leidenschaft (DVD)
Eines muß klar sein: „Ritter aus Leidenschaft" ist KEINE Geschichtsstunde! Deshalb sollte es auch niemanden ernsthaft stören das plötzlich im tiefsten Mittelalter „ We Will Rock You" intoniert wird, den diese Einlage trägt nur zudem bei was der Film (ausschließlich) leisten will: vergnügliche Unterhaltung ohne großen Anspruch.
" Ritter aus Leidenschaft" will kein historisch genaues Bild von mittelalterlichen Tunierkämpfen zeigen, sondern einfach vor dem Hintergrund dieses unverbrauchten Themas eine lustige und romantische Hollywoodstory erzählen, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Deshalb ist „ Ritter aus Leidenschaft" für mich einfach ein unterhaltsamer Film, den man ruhig in seine DVD-Sammlung aufnehmen kann.


Die Schiffe der Kleopatra. Ein Krimi aus dem alten Rom.
Die Schiffe der Kleopatra. Ein Krimi aus dem alten Rom.
von John Maddox Roberts
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwächer, aber immer noch gut, 31. Dezember 2002
Jede Serie hat ihren Schwachpunkt und bei John M. Roberts "SPQR"-Reihe scheint dieser "Die Schiffe der Kleopatra" zu sein. Schon der Anfang ist nicht ganz so gelungen wie bei den meisten anderen Folgen und über weite Strecken des Buches wird man einfach das Gefühl nicht los das ein Decius C. Metellus eben doch nach Rom gehört!
(wenngleich Roberts mit "Tod eines Centurio" bewiesen hat das er seinen Helden auch außerhalb Roms in Höchstform agieren lassen kann).
Das soll aber nicht heißen das "Die Schiffe..." völlig misslungen ist. Auch wenn dieser 9te Band gegenüber seinen Vorgängern etwas abfällt, ist er doch nach wie vor ein überdurschnittlich unterhaltsamer Historienkrimi. Besonders gegen Ende gelingen dem Autor noch einige überraschende Wendungen und Kniffe, die über einige Schwächen hinwegtrösten.


Julius Caesar
Julius Caesar
DVD ~ Jeremy Sisto
Wird angeboten von Crazydeal Dein An & Verkauf
Preis: EUR 2,00

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein Meisterwerk, aber ziemlich ordentlich, 28. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Julius Caesar (DVD)
Seit das TV gezielter versucht dem Kino Konkurrenz zu machen sind historische Stoffe gefragter den je. Nun also erstrahlen die alten Römer in neuem Gewand und die Antike erlebt eine kleine Renaissance.
Das Ergebnis "Julius Caesar" ist sicher kein Meilenstein, aber durchaus ein gelungener Film. Historische Stoffe wie dieser geben zwar viele unumstößliche Fakten, lassen aber auch einige Interpretationsmöglichkeiten zu(wer kann schon genau sagen was für ein Mensch Caesar war?) und meiner Ansicht nach hat der Regisseur Uli Edel dies in den meisten Fällen sehr gut gelöst. Er stellt Caesar als einen recht vielschichtigen Charakter da, an dem Schicksalsschläge wie der frühe Tod seiner ersten Frau und seiner Tochter und die beinahe götterähnliche Verehrung, die das Volk ihm entgegenbringt, nicht spurlos vorübergehen. Er ist nicht grausam oder kaltblütig, aber er glaubt an seine Visionen und ist bereit sie mit allen Mitteln zu verwirklichen.
Ein "Fehler", wenn man ihn den so nennen will, der mich etwas irritiert hat, ist die gänzliche Verzichtung auf die Figur des Crassus, der immerhin einer der zu dieser Zeit reichsten und mächtigsten Männer Roms war und mit Caesar und Pompeius das berühmte Triumvirat bildete.
Die Kostüme und die Schauplätze sind dagegen wirklich gut und wirken in den meisten Fällen sehr authentisch.
Insgesamt ein Film der sich durchaus lohnt.


Der Fluch des Volkstribun. SPQR. Ein Krimi aus dem alten Rom.
Der Fluch des Volkstribun. SPQR. Ein Krimi aus dem alten Rom.
von John Maddox Roberts
  Taschenbuch

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unheimliches Treiben im alten Rom, 25. Dezember 2002
In diesem Band der großartigen SPQR-Reihe bekommt es Senator Decius C. Metellus mit Dingen zu tun, die ihm weit weniger vertraut sind als politische Intrigen und aufregende Straßenschlachten: Den antiken Hexenkulten.
Eigentlich hat Decius die Front in Gallien nur verlassen dürfen um für das Amt des Aedilen zu kandidieren, doch wie immer, wenn der „ Sherlock Holmes der Antike" in seiner Heimatstadt Rom weilt, dauert es nicht lange bis es richtig hoch her geht: Der ebenso mächtige wie verhaßte Konsul Crassus plant einen Krieg und erregt damit den Zorn des Volkstribunen Ateius. Als dieser Crassus und seine Verbündeten vor den Augen des versammelten Volkes mit einem unheimlichen Fluch belegt, ist ganz Rom in Aufruhr und der Frieden in ernsthafter Gefahr. Nun liegt es an Decius die Rätsel um den „ Fluch des Volkstribuns" zu lösen und Rom vor einer religiösen Katastrophe zu bewahren...
Auch der siebte Band der SPQR-Reihe ist wieder ein ausgesprochen gelungener Historienroman. John Maddox Roberts gelingt es, wie kaum einem anderen Autor historischer Romane, mit subtilem Humor die Schwächen der gloreichen Antike aufzuzeigen und trotzdem verständlich zu machen wie Rom zu seinem Ruhm, seinem Ansehen und seiner Bewunderung im Volk gelangen konnte.
Seit ich angefangen habe die SPQR-Bücher zu lesen, ist meine Begeisterung stetig gewachsen und auch " Der Fluch des Volkstribun" hat wieder seinen Beitrag dazu geleistet.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13