Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Maret > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maret
Top-Rezensenten Rang: 1.420.456
Hilfreiche Bewertungen: 1544

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maret "mih2" (Niedersachsen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Gilmore Girls - Staffel 6, Vol. 2, Episoden 13-22 (3 DVDs)
Gilmore Girls - Staffel 6, Vol. 2, Episoden 13-22 (3 DVDs)
DVD ~ Lauren Graham
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 15,96

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Produzenten verlassen das (sinkende?) Schiff, 15. Februar 2007
Mit der letzten Folge der 6. Staffel haben Serienerfinderin Amy Sherman-Palladino und ihr Mann Daniel Palladino die Serie verlassen und das Ruder an David Rosenthal abgegeben. Keine Frage, die alten Macher haben dem neuen Chef einen ziemlichen Schlamassel hinterlassen!

Jahrelang haben die Fans mit Spannung und Hoffnung darauf gewartet, dass Gilmore Girl Lorelai und Diner-Besitzer Luke zueinander finden und heiraten, doch kaum sind die beiden Turteltäubchen verlobt, geht alles schief. Luke erfährt, dass er eine 12-Jährige Tochter aus einer früheren Beziehung hat. Eigentlich kein allzu großes Problem, doch Luke schließt Lorelai völlig aus und will nicht, dass Lorelai und seine Tochter sich näher kennenlernen. Zu allem Überfluss verschiebt Luke auch noch die Hochzeit auf unbestimmte Zeit. Sorry, aber bei aller Liebe ist Lukes Verhalten in dieser Staffel nicht immer nachvollziehbar, denn Lorelai einfach aus seinem Familienleben auszuschließen und auf "Ja, ja, irgendwann werden wir schon noch heiraten" zu machen, ist nicht der liebevolle Luke, den wir kennen und schätzen. Auch Lorelai lässt, was diesen Schlamassel angeht, ihre sonstige Spritzigkeit und Wortgewandtheit vermissen und hält mit ihrem Kummer viel zu lange hinterm Berg.

Am Ende dieser Staffel muss man den Traum von einer Hochzeit des Paares Lorelai und Luke erst einmal begraben. Kann man damit diese ganze (halbe) Staffel vergessen? Na ja, soweit würde ich nicht gehen. Zwar finde ich die Entwicklung zwischen Lorelai und Luke sehr enttäuschend und unnötig, aber die meisten Folgen weisen dennoch einen sehr hohen Unterhaltungswert auf. Immerhin dürfen wir erleben, wie Lane und Zack heiraten, Lorelai Chauffeur für ihre Mutter spielen muss und Sookie & Jackson Marihuana verschwinden lassen.

Es sind die lustigen Randstorys, die witzigen Details und Ideen, sowie die liebegwonnen Charaktere, die diese Staffel immer noch sehr sehenswert machen.


McLeods Töchter - Die komplette zweite Staffel (6 DVDs)
McLeods Töchter - Die komplette zweite Staffel (6 DVDs)
DVD ~ Bridie Carter
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 25,99

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiter geht`s im Galopp, 15. Januar 2007
Auf einer Farm gibt es immer etwas zu tun. Auch in der zweiten Staffel erleben die ungleichen Halbschwestern Claire und Tess McLeod spannende Abenteuer rund um die Farm Drover`s Run. Im Vergleich zur ersten Staffel hat sich an der Besetzung nichts verändert und auch die Zutaten des Erfolgsrezeptes sind die gleichen: Abenteuer, Romantik und Humor. In der zweiten Staffel erleben wir, wie Claire zum ersten Mal in ihrem Leben eine feste Beziehung eingeht und enttäuscht wird, wie sich Tess endgültig zwischen Stadtleben und Farmleben entscheiden muss und wie die Brüder Alex und Nick Ryan für zusätzliches Gefühlschaos sorgen. Da auch das Element Abenteuer nicht fehlen darf, erleben wir Pferdediebstähle, Mordversuche und spannende Wettkämpfe.

Was schon bei der ersten Staffel funktioniert hat, klappt auch bei der zweiten Staffel blendend. Zwar sind manche Storylines nicht weit vom Daily Soap-Niveau entfernt, doch dies wird durch die tollen Kulissen, die sympathischen Charaktere und die gute Prise Abenteuer wieder ausgeglichen. Im Übrigen ist es auf kultureller Ebene auch durchaus interessant, neben den vielen Serien aus den USA und Deutschland mal eine australische Serie zu sehen und kennenzulernen.


Tod eines Senators: Roman
Tod eines Senators: Roman
von Lindsey Davis
  Gebundene Ausgabe

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Falco vor Gericht, 23. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Tod eines Senators: Roman (Gebundene Ausgabe)
Die Gerichtsshows im heutigen Fernsehen beweisen es: Gerichtsverhandlungen bieten viel Stoff für Storys voller Tragik und Dramatik. Der 17. Band der Buchreihe um den römischen Privatschnüffler Marcus Didius Falco spielt vor Gericht und handelt von Familientragödien, Intrigen, Korruption und Mord – der Stoff, aus dem gute Krimis sind.

Die Stärken dieses Romans sind wieder einmal der Hauptprotagonist Marcus Didius Falco und seine Familienbande. Diesmal spielen vor allem Falcos beiden Schwager, die mittlerweile seine Partner bei „Falco und Partner“ sind, und sein Schwiegervater entscheidende Rollen. Natürlich dürfen wir uns auch wieder über lustige und romantische Momente zwischen Falco und seiner Frau Helena freuen und über kurze Auftritte ihrer süßen Töchter. Die Familie Falco wächst einem einfach ans Herz und man kann sowohl herzhaft über ihren Humor lachen, als auch um sie bangen, denn mit ihrer mutigen Schnüffelei ziehen sie Schwierigkeiten und Gefahren geradezu an. Man muss sie einfach lieben!

Die Schwächen des Romans offenbaren sich in einigen Längen. Vor allem die Passagen, in denen ausführlich Beweisnotizen und Anklageschriften dargelegt werden, sind etwas langatmig. Hier wäre etwas weniger mehr gewesen. Auch ist die Lösung des Rätsels am Ende kein allzu großer Knalleffekt, da man sie bereits vorher erahnen kann.

Insgesamt gehört „Tod eines Senators“ nicht gerade zu den besten Folgen der Reihe, aber die Charaktere machen viele Schwächen wett und tragen den Roman.


McLeods Töchter - Die komplette erste Staffel (6 DVDs)
McLeods Töchter - Die komplette erste Staffel (6 DVDs)
DVD ~ Bridie Carter
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel
Preis: EUR 19,78

82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frauenpower aus dem Outback, 14. September 2006
Zwei ungleiche Halbschwestern, die getrennt voneinander aufgewachsen sind, erben gemeinsam eine Farm im australischen Outback und werden von einem Mutter-Tochter-Duo und einer jungen Aussteigerin unterstützt. Dies ist die Ausgangsbasis der Serie „McLeods Töchter“, die aus dem fernen Australien nach Deutschland geschwappt ist und sich hier schnell eine treue Fangemeinde aufgebaut hat.

Sicher muss man festhalten, dass die Serie „McLeods Töchter“ viele Klischees bedient und mit typischen Soap-Elementen arbeitet. So gibt es das typische Beziehungswirrwahr (die McLeod-Schwestern auf der einen und die Ryan-Brüder auf der anderen Seite), die obligatorische Intrigantin (Liz Ryan) und den Fiesling, der zur Strecke gebracht werden muss (Barbesitzer Brian). Doch auch wenn die Serie nicht immer die originellsten Storys bietet, so bin ich doch mittlerweile ein großer „McLeods Töchter“-Fan, denn die Serie hat einfach ihren ganz eigenen Charme.

Man kann verschiedene Aspekte benennen, die den besonderen Charme der Serie ausmachen. Da wären zum einen die Hauptcharaktere, allen voran natürlich die McLeod-Schwestern, die sehr sympathisch und vielschichtig wirken und zugleich nie um einen flotten Spruch verlegen sind, wodurch auch eine ordentliche Portion Humor in die Serie kommt. Desweiteren vermittelt „McLeods Töchter“ ein wirkliches Outback – und Farmfeeling, denn die Serie wird auf einer echten Farm gedreht und es gibt in jeder Folge zahlreiche gelungene und spannende Szenen, in denen die Charaktere mit realen Tieren, wie z.B. mit Rinder – und Schafherden, Hunden, Pferden und Federvieh agieren. Man sieht der Serie an, dass sie mit viel Liebe zum Detail gedreht wird und die Farm mit ihren weiten Feldern, Flüssen und vielen Tieren nicht nur Staffage ist, sondern wirklich in die Handlung miteinbezogen wird. Zur Höchstform läuft die Serie immer dann auf, wenn Abenteuerstorys wie Buschbrände und Seuchen thematisiert werden.

Insgesamt ist „McLeods Töchter“ eine sehr unterhaltsame Serie mit sympathischen Hauptcharakteren und einem tollen Background.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 29, 2009 2:43 PM MEST


Stay
Stay
DVD ~ Ewan McGregor
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Leben ist eine Illusion, 28. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Stay (DVD)
Sie suchen einen geradlinigen, einfachen Film? Dann machen Sie um "Stay" einen großen Bogen! Der Film des in Ulm geborenen Regisseurs Marc Forster ist ein verwirrendes Puzzle, in dem Realität und Illusion vollkommen verschmelzen. Der Film lebt von seinem einzigartigen Kameraspiel. Durch Überblendungen, plötzlichen Wiederholungen, raffinierten Ortswechseln und anderen Kniffen werden die Zuschauer verwirrt und in Erstaunen versetzt.

"Stay" ist ein Film, bei dem man als Zuschauer 95 Minuten lang immer wieder erstaunt die Augen aufreißt und verwirrt die Stirn in Falten legt. Gesichtstraining der besonderen Art! Wer solche Filme mag, ist bei "Stay" absolut an der richtigen Adresse. Es ist ein Film, über den man Nachdenken und Diskutieren kann und der einem nicht mehr so schnell aus dem Sinn geht. Wer genau weiß, dass ihm schwierige, verwirrende Filme, die mehr auf Stil als auf Story setzen, nicht liegen, der tut sich mit "Stay" dagegen keinen Gefallen.


Final Destination 3
Final Destination 3
DVD ~ Mary Elizabeth Winstead

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn der Tod schlechte Laune hat, 28. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Final Destination 3 (DVD)
Schon in den ersten beiden "Final Destination"-Teilen zeigte sich der Tod wenig versöhnlich und zog jeden, der unerlaubterweise eine schwere Katastrophe überlebt hatte, doch noch ins Grab. Auch im dritten Teil legt der Sensemann wieder eine ganz besonders schlechte Laune an den Tag und lässt die Kids, die einem Achterbahnunglück entgangen sind, auf ziemlich bizarre und meist sehr blutige Weise sterben.

Klar ist, dass "Final Destination 3" im Vergleich zu den beiden Vorgängern nichts neues zu bietet hat, bis auf eben andere Todesarten. Das Schema bleibt das gleiche. Aber dies war eigentlich von vornherein klar und somit kann man sicher nicht von einer Enttäuschung sprechen. "Final Destination 3" bietet genau das, was man erwarten konnte: nette, kurzweilige Unterhaltung ohne großen Anspruch. Man kann die DVD in den Rekorder schieben, seinen Verstand mehr oder weniger ausschalten und ein paar eher farblosen Charakteren, für die man keine großen Sympathien empfindet, genüsslich beim Sterben zusehen.

Etwas negativ fällt sicher auf, dass die Verbindung zwischen dem dritten Teil und den ersten beiden Teilen nur noch Minimal ist und dass man sich im Hinblick auf die Logik weit weniger Mühe gegeben hat, als bei den beiden Vorgängern.

Positiv zu erwähnen ist dagegen die Ausstattung der DVD. Neben einem Audiokommentar findet sich ein besonderes Special, bei dem man an bestimmten Stellen der Handlung eingreifen und den Storyverlauf verändern kann, so dass beispielsweise Charaktere, die eigentlich sterben, doch überleben. Hierbei haben sich die Verantwortlichen wirklich Mühe gegeben und als Zuschauer kann man sich einen oder mehrere nette Abende mit seiner eigenen "Final Destination 3"-Version machen.


Eine Jungfrau zu viel
Eine Jungfrau zu viel
von Lindsey Davis
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Familienbande im antiken Rom, 13. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Eine Jungfrau zu viel (Taschenbuch)
Obwohl ich ein großer Fan historischer Kriminalromane bin, habe ich Lindsey Davis lange Zeit ignoriert, warum, weiß ich heute nicht mehr. Mittlerweile hat mich Lindsey Davis`Buchreihe um den römischen Privatschnüffler Marcus Didius Falco längst in ihren Bann gezogen und auch "Eine Jungrau zu viel" konnte mich wieder überzeugen.

Für mich ist es vor allem der familiäre Hintergrund des Hauptcharakters Marcus Didius Falco, der mich fasziniert und der in diesem Roman wieder eine wichtige Rolle spielt. Es macht immer wieder Spass zu verfolgen, wie der römische Schnüffler mit seiner kleinen Tochter und seiner Frau agiert, wie er sich mit seinen Eltern auseinandersetzen muss, wie sich seine Schwester in seine Ermittlungen einmischt und wie sein Schwager zu seinem Partner wider Willen wird.

Der Kriminalfall an sich, der im religiösen Milieu spielt, ist objektiv betrachtet nur guter Durchschnitt und nicht unbedingt zum-Nägel-abkauen spannend, aber Marcus Didius Falco und seine Familienbande machen aus dem Roman ein sehr unterhaltsames Vergnügen.


Gilmore Girls - Die komplette fünfte Staffel (6 DVDs)
Gilmore Girls - Die komplette fünfte Staffel (6 DVDs)
DVD ~ Lauren Graham
Wird angeboten von positivtopspeed
Preis: EUR 10,99

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder in Höchstform, 13. August 2006
Nachdem es in der 4. Staffel die einen oder anderen Schwachpunkte gab, laufen die Gilmore Girls in der 5. Staffel wieder zur Höchstform auf und beweisen, dass sie noch immer zu dem besten gehören, was das Fernsehen derzeit zu bieten hat

Die 5. Staffel lebt natürlich vor allem von Lorelai und Luke, die endlich zueinander gefunden haben. Das Traumpaar der Serie ist nun auch offiziell ein Paar und erfreut die Fans mit einigen sehr romantischen Szenen, lässt durch eine kurzzeitige Trennung aber auch den Taschentuchverbrauch rapide steigen. Eine Achterbahn der Gefühle, die Spass macht!

Auch das jüngste Gilmore Girl Rory bekommt endlich wieder bessere Szenen. Mit dem charmanten Millionärssohn Logan tritt ein neuer Verehrer in Rorys Leben, der für interessante Storys sorgt und neuen Schwung in die Serie bringt, aber natürlich auch wieder polarisiert: die einen lieben ihn für seine charmante, freche Art, die anderen halten ihn für einen arroganten Schnösel und sehen in ihm einen schlechten Umgang für Rory. Langeweile kommt da jedenfalls keine auf.

Negativ bleibt vielleicht anzumerken, dass sich Lorelai und Rory in dieser Staffel noch weiter voneinander entfernen und längst nicht mehr das perfekt harmonisierende Mutter/Tochter-Gespann sind, dass sie einmal waren, aber andererseits kann man dies auch als eine realistische Entwicklung betrachten, denn Rory wird nun einmal erwachsen und verändert sich, ob wir wollen oder nicht.


Gilmore Girls - Die komplette vierte Staffel [6 DVDs]
Gilmore Girls - Die komplette vierte Staffel [6 DVDs]
DVD ~ Lauren Graham
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 24,49

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das verflixte vierte Jahr, 14. Juli 2006
So ziemlich jede langlebige Fernsehserie erlebt irgendwann ein Umbruchsjahr, d.h. eine Staffel, die von grundlegenden Veränderungen geprägt ist und mit einigen Problemen zu kämpfen hat. Bei den Gilmore Girls ist dies die 4. Staffel.

Durch Rorys Wechsel an die Elite-Universität Yale entsteht eine räumliche Trennung zwischen dem flotten Mutter-Tochter-Gespann, was die Grundstimmung der Serie sehr verändert. Die beliebten Mutter/Tochter-Szenen werden seltener und fehlen einem als Zuschauer doch manchmal sehr. Mit Yale wird zudem ein völlig neuer Background eingeführt, der zu Beginn dieser Staffel nicht wirklich optimal ausgenutzt wird. So sind die ersten Storys, die Rory an der Uni erlebt, wie ihr Kampf um ihren Lieblingslernplatz unter einem Baum, nur leidlich interessant. Auch Lorelais Beziehung mit dem Yuppie Jason begeistert nicht wirklich, da zwischen den beiden einfach das Knistern fehlt, das wir zwischen Lorelai und Luke beobachten können.

Erst gegen Ende, wenn bekannte Charaktere wieder auftauchen und unbeliebte Charaktere verschwinden, kommt die Staffel richtig in Schwung. Vor allem die langerwartete Annäherung zwischen Lorelai und Luke in den letzten Folgen dieser Staffel, verbessert den Gesamteindruck sehr.

Fazit: Die 4. Staffel ist bislang die schwächste Staffel der Serie "Gilmore Girls", steigert sich aber zum Ende hin und bietet dank ihres Humors und ihrer liebenswerten Hauptcharaktere immer noch mehr Unterhaltung als 90% des deutschen Fernsehprogramms.


Tod eines Gladiators: Ein Fall für Publius Aurelius
Tod eines Gladiators: Ein Fall für Publius Aurelius
von Danila Comastri Montanari
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Hollywood der Antike, 13. Juni 2006
Schon das antike Rom hatte seine Superstars, seine künstlich kreierten Persönlichkeiten, die gefeiert, verehrt, aber auch gehasst wurden. Heute sind dies Musiker und Schauspieler, damals waren es Gladiatoren.

Danila C. Montanari lässt seinen Helden Publius Aurelius diesmal im Gladiatorenmilieu, im "Hollywood der Antike", ermitteln, in dem sich alles um Reichtum, Macht und Popularität dreht. Bei seiner Suche nach dem Mörder des beliebten und erfolgreichen Gladiators Chelidonis trifft der ebenso wohlhabende wie clevere Senator Publius Aurelius auf verschiedene Gladiatorentypen: auf den arroganten Jüngling, den groben Schlächter, den gutherzigen, aber unbegabten Kämpfer und auf die brutale Amazone, in der doch noch ein Hauch Weiblichkeit steckt.

Die Suche nach dem Mörder und den Hintergründen des Mordes erweist sich als ausgesprochen spannend. Bis zum Schluss steht Publius Aurelius - und damit auch der Leser - vor einer Menge Rätsel, die sich nach und nach schlüssig auflösen.

Zusätzlich erhöht wird der Unterhaltungsfaktor des Romans durch das Auftauchen historischer Persönlichkeiten wie Claudius und Nero, die durchaus kontrovers dargestellt werden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13