Profil für Bossie1704 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bossie1704
Top-Rezensenten Rang: 27.332
Hilfreiche Bewertungen: 510

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bossie1704

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
DALI Zensor 1 Lautsprecher weiß
DALI Zensor 1 Lautsprecher weiß
Wird angeboten von KOLUMBUS24 (KOSTENLOSE Lieferung innerhalb Deutschlands)
Preis: EUR 278,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DALI - Ist das Kunst oder kann das weg...?, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DALI Zensor 1 Lautsprecher weiß (Elektronik)
So ähnlich ging es mir durch den Kopf, als ich zum ersten Mal den Namen der dänischen Lautsprecherschmiede beim rumgoogeln entdeckte. Ich bin ganz ehrlich - ich hatte bisher noch nichts von diesem Hersteller gehört. Habe aber auch lange nicht nach neuen Lautsprechern Ausschau gehalten. In der Vergangenheit schwörte ich zunächst auf Canton, dann Infinity und zu guter Letzt wurde mein Heimkino von einem mittlerweile auch schon in die Jahre gekommenen Teufel Theater 2 befeuert.

Das Teufel Theater Set war der Hammer in Sachen Heimkinosound. Einzig störten mich im Stereo-Betrieb die doch bei höheren Pegeln sehr dominanten Hochtöner. Seit 4 Jahren werden die Schallwandler von einem Pioneer SC-LX 71 AV-Receiver mit Leistung versorgt. Dort konnte ich Gott sei dank die Höhen separat absenken, was ich dann auch um 2 DB getan habe. Das Ergebnis war hörbar, leider auch beim Heimkinosound. Was dem Stereoton zugute kam, war dem Heimkinosound nicht zuträglich. Da die Höhenabsenkung linear über alle Kanäle stattfand, war im 5.1 und anschließend 7.1-Betrieb der Ton aus dem Center matt und wenig detailreich. Also musste über kurz oder lang was Neues her.

Angefangen hat es mit dem Center. Da ich aufstellungsbedingt nach dem Wohnzimmerumbau den Center unterhalb des TV's aufstellen musste, störte der Bügel des Teufel-Centers, da dieser in das Bild hineinragte. Spätestens jetzt musste ich tätig werden. Beim Stöbern auf der Homepage meines Lieblings-Unterhaltungselektronik-Händlers (keine Großmarktkette) stieß ich dann zum ersten Mal auf den Namen DALI.

Hingefahren den Zensor Vokal Center probegehört, gekauft, angeschlossen, gehört und gefreut. Sehr gute Stimmwiedergabe, homogenes Klangbild, auch im Mehrkanal-Musikbetrieb nicht zu dominant und dennoch druckvoll. Toller Sound zu schmalem Budget. Weiterer Vorteil - es gibt die Zensor-Reihe auch mit weißer Hochglanz-Oberfläche. Das war zwar nicht der Hauptkaufgrund, passte aber gut in den Kram, da ich meine Teufel in Hochglanz-weiß folieren lassen habe.

Als nächstes sollten dann die Surround-Lautsprecher ran. Die Teufel-Surrounds sind Dipole. Dipole sind noch eher ein Relikt aus Dolby Surround- Prologic-Zeiten, in denen ein diffuser Hintergrundschall gewünscht war. Im Digital-Betrieb sind die rückwärtigen Kanäle von einander getrennt. Eine Ortbarkeit ist definitiv gewünscht. Daher ist hier der Einsatz als Direktbeschallung sinnvoller. Zwar lassen sich die Teufel mittels Schalter auch als Direktstrahler einsetzen, dennoch wollte ich mal die DALI-Zensor dazu probieren, auch deswegen, weil es mir der Center ja auch schon angetan hat.

Bestellt und um zu wissen, was sie leisten können, kurzerhand erst mal als Hauptlautsprecher anstatt der Teufel M220 F Probe gehört. Ich war völlig von den Socken. Keine nervigen Höhen, ein über alle Pegel hinweg homogenes Klangbild. Sehr detailliert und auch bei Lautstärken, die kurz vor einem Hörsturz anzusiedeln sind in keinster Weise verzerrt. Habe dann mal den Subwoofer abgeschaltet - kaum zu glauben, was diese kleinen Teile an Bass haben. Natürlich nicht zu vergleichen mit dem Betrieb mit Subwoofer, aber erstaunlich gut. Die Chassis füllen den gesamten Raum mit einer großen Klangbühne. Traut man diesen kleinen Gehäusen gar nicht zu. Unser Wohnzimmer misst ca. 32 qm, der ganze Raum war angenehm mit Musik befüllt. Auch im Heimkino-Betrieb sind die Effekte sehr voluminös und detailreich. Habe sie dann ihrem engültigen Einsatzzweck entsprechend gegen die Teufel-Surrounds getauscht. Auch hier können die Zensor 1 in allen LAgen überzeugen. Das Flugzeug fliegt nun von vorn links nach hinten rechts und nicht irgendwo nach hinten.

Die Boxen machen einen wertigen Eindruck, sind für die Größe erstaunlich schwer, sehen ohne Gitter durch die rot gefärbte Membran des Tief-/Mitteltöners zudem sehr gut aus. Wer es nicht mag, kann aber auch die mitgelieferten schwarzen Abdeckungen verwenden.

Fazit:

Ich bin schlichtweg begeistert von den kleinen Kraftpaketen. Sie sind auch problemlos als Hauptlautsprecher ohne schlechtes Gewissen einsetzbar. Als Surround-LS sind sie überragend. Da ich ja nun noch immer die Teufel M220 F als Hauptlautsprecher nutze und somit das Höhenproblem noch nicht behoben ist, werde ich mit wohl für die Zensor 3 als neue Hauptlautsprecher entscheiden. Dort ist der gleiche Mittel-/Tieftöner wir in den Zensor 5 verbaut, was noch mal zusätzlich Druck geben sollte. Außerdem sollten höhere Pegel noch problemloser möglich sein, da die Membran weniger stark beansprucht wird.

Pro:

+ wertige Verarbeitung, was das Gewicht von 6,3 kg unterstreicht
+ solide Membran aus Holz-Papier-Gemisch
+ hohe Detailtreue
+ gute Pegelfestigkeit
+ sehr ausgewogenes Klangbild, keine überspitzten Höhen
+ erstaunlich gute Bässe für die Größe
+ wertiges Anschlussterminal mit harzummantelten Muttern, auch zur Aufnahme von Bananas geeignet
+ überragendes Preis-Leistungsverhältnis

Contra:

- kann bislang echt nichts Negatives daran finden

Uneingeschränkte Kaufempfehlung... und um auf die Überschrift zu kommen. Es ist Kunst. Solche wertigen Lautsprecher für so ein schmales Budget zu bekommen - da muss man zugreifen. Übrigens - Kunst gewinnt ja in der Regel im Laufe der Zeit an Wert. Wer weiß...?


Einhell BG-PC 3735 Benzin-Kettensäge
Einhell BG-PC 3735 Benzin-Kettensäge

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kleiner Sägezahntiger..., 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hi,

ich bin kein Freund von Kabeln, schon gar nicht bei Gartenarbeiten. Trotz größter Vorsicht, sind schon ein paar Kabel beim Heckeschneiden und Rasenmähen drauf gegangen, weshalb auf Benzin umgestellt wurde. Bei ner Kettensäge kommt die elektrische Lösung schon gar nicht in Frage. Ich will keine 100 - jährigen Eichen fällen, sondern es galt ein paar Obstbäume vom Nachbarn in kleine mundgerechte Stücke zu schneiden, damit sie in den Kamin passen. Außerdem hatte ich noch ein paar 10 cm Vierkantbalken von der letzten Baumaßnahme. Also dafür brauchte es keines Profiequipments und so entschied ich mich für die Einhell-Säge.

Der Zusammenbau ist nicht so ganz einfach, zumindest dann nicht, wenn man son Teil zum ersten mal in der Hand hat. Hat dann aber doch geklappt. Dann habe ich nach Anleitung versucht das Teil zu starten. Nun, wenn man nicht gleich aufgibt, weil nach den vorgegebenen Zügen das Ding immer noch nicht läuft, dann hat man irgendwann Erfolg. Wer startet schon nach Anleitung...?

Als die Säge dann lief, war ich verwundert, wie problemlos sie die Stämme von zum Teil über 15 cm Durchmesser gesägt hat. Das hatte ich so nicht erwartet. Als ich dann nach 20 Minuten nachtanken musste, war ich ebenso erstaunt, was der kleine Motor so durch den Vergaser jagt. Für meine wenigen Anwendungen im Jahr, reicht die Einhell völlig aus. Für den häufigeren Anwender würde ich eher noch ein paar Euros drauflegen. Das Plastikgehäuse macht nicht den aller vertrauenserweckenden Eindruck.

Pros:

+ gute Sägeleistung auch bei 15 cm dicken Stämmen
+ einfache Bedienung
+ Preis

contras:

- Zusammenbau etwas fummelig
- hoher Spritverbrauch
- Startprobleme im kalten Zustand

Fazit:

Für meine Ansprüche reicht die Säge und ich bereue nicht, dass ich entgegen meiner sonstigen Gepflogenheiten hier mal zu einer Low-Budget-Marke gegriffen habe.


Kein Titel verfügbar

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Harte Schale - weicher Kern..., 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo Bikerfans,

ich habe mir den Stiefel für die nächste Alpentour Ende April gekauft, da ich im letzten Jahr mit meinen Büsestiefeln doch mal kalte Füße bekommen habe und die auch nicht wasserdicht waren. Ausschlaggebend für den Kauf waren der entnehmbare Innenschuh, sowie die umfangreiche Ausstattung mit Protektoren und die austauschbaren Schleifer und natürlich der Preis.

Erster Eindruck nach dem Öffnen der Verpackung - mmh, riecht etwas komisch. Vermutlich liegt es am verwendeten Material und am Kleber. Muss dazu sagen, ich hatte vor ein paar Jahren schon mal folgendes Modell der Fa. protect wear - SB-03203-43. War grundsätzlich damit zufrieden und habe mich dann entschlossen diesen Stiefel hier zu probieren.

Vom Geruch mal abgesehen, macht der Stiefel einen sehr soliden Eindruck. An der Ferse, sowie am Schienbein befinden sich Protektoren, zudem verfügt der Stiefel für den Wadenbereich über eine Weitenverstellung, ähnlich wie bei Skischuhen. Ich finde das sehr gut, da sich der Stiefel so noch besser anpassen lässt. Der Innenschuh ist mit weiteren Protektoren im Bereich der Knöchel versehen, damit man aber den Fuß abrollen kann, sind dort Gelenke angebracht. Um zu prüfen, ob die Stiefel auch einigermaßen warm halten, habe ich damit bei minus 6 Grad mal eine kleine Wanderung gemacht. Da hier derzeit alles zugeschneit ist, war ein Praxistest auf dem Bike nicht möglich. Ich habe keine kalten Füße bekommen und trocken sind sie auch geblieben. Es lässt sich daher vermuten, dass sie auch im Falle eines Regenschauers trocken bleiben und man auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt keine kalten Füße bekommt.

Das Anziehen ist allerdings ein wenig mühselig. Die Stiefel sind doch recht steif. Zudem muss man den Reißverschluss an den Stiefelaußenseiten ein wenig über die leichten Rundungen im Knöchelbereich ziehen, was doch etwas friemlig ist. Damit komme ich allerdings klar, denn wenn die Stiefel erst mal angezogen sind, sind sie doch überraschend bequem - und zum Wandern sind sie ja auch nicht gedacht.

Pro:

+ bieten sehr guten Schutz, dank umfangreicher Protektorenausstattung
+ individuelle Einstellmöglichkeiten durch Weitenverstellung an den Waden
+ wind- und wasserdicht
+ auch für niedrigere Temperaturen geeignet
+ herausnehmbarer Innenschuh
+ austauschbare Schleifer
+ Preis-/ Leistung stimmt

contra:

- riecht am Anfang etwas komisch (nach Kleber und Gummi)
- Anziehen etwas mühselig, da Stiefel doch recht steif

Achtung: Stiefel fallen tendenziell eher etwas kleiner aus. Lieber eine Nummer größer bestellen.

Fazit:

Alles in allem bin ich für den ersten Augenblick zufrieden. Hier stimmt der Preis und die Sicherheit. Sobald der Schnee weg ist, beginnt der Praxistest.


Sherlock Holmes [Blu-ray]
Sherlock Holmes [Blu-ray]
DVD ~ Robert Downey Jr.
Preis: EUR 8,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Fall für..., 1. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sherlock Holmes [Blu-ray] (Blu-ray)
...den Psychiater??? Mag sein, aber cool is schon!!!

Ein leicht schräger Sherlock Holmes und ein ebenso schlagfertiger Dr. Watson sind dabei Lord Blackwood das "übersinnliche" Handwerk zu legen. Dieser Holmes ist anders, ja ganz anders, als der leicht einfältige Mützenträger im Lodenmantel, den man sonst so kennt. Die Pfeife und die überdurchschnittliche Kombinationsgabe haben beide gemein, aber das wars auch schon. Dieser Holmes ist herzerfrischend, humorvoll, schräg und vor allem schlagfertig, in zweierlei Hinsicht - denn auch die Kampfeskünste, die natürlich vorher logisch durchdacht werden, können sich durchaus sehen lassen.

Dabei heraus kommt ein Film, der eine Mischung aus Krimi, Thriller und Komödie darstellt, hier und da verfeinert mit ein paar actionreichen Details. Nicht zu anspruchsvolle Abendunterhaltung, die hier und da aber auch den Betrachter einlädt, ein wenig mit zu kombinieren, was sich denn hinter den üblen Machenschaften des Lord Blackwood verbirgt. Natürlich kann es keiner mit Sherlock Holmes aufnehmen und so überraschen die Erkenntnisse, die Holmes aus den Geschehnissen zieht immer wieder aufs Neue. Im Übrigen fragt man sich im Laufe des Films, wie Blackwood seine "übersinnlichen" Missetaten wohl begeht, und gelobt sei Guy Ritchie, wird der Zuschauer nicht enttäuscht und bekommt die Lösung serviert, die hier natürlich nicht verraten wird.

Eigentlich ein 5-Sterne-Film. Aber leider schleichen sich hier und da ein paar Längen ein, die das sonst runde Gesamtbild ein wenig stören. Im übrigen bin ich der Meinung, dass es in der heutigen Zeit möglich sein sollte, Blurays grundsätzlich mit einer HD-Tonspur auszustatten, anstatt mit dem meist üblichen DD AC3-Signal. Wozu sonst, außer dem HD-Video, gibt es schließlich Bluray. Ich finde die HD-Tonspuren meist noch detailreicher und authentischer. Das Bild ist über alle Zweifel erhaben, bietet einen guten Kontrast und gute Schwarzwerte.

Alles in allem ein sehenswerter Streifen, nicht nur für Genrefans. Also - anschauen...


crocs Classic Unisex - Erwachsene Clogs & Pantoletten
crocs Classic Unisex - Erwachsene Clogs & Pantoletten
Preis: EUR 20,25 - EUR 66,05

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie auf Wolken..., 29. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie viele andere auch, war ich anfangs eher skeptisch. Schuhe aus Gummi, Platstik oder was auch immer für ein Material. Habe vorher Billigimitate vorwiegend für den Garten gekauft. Die waren zwar auch durchaus bequem, aber nicht trocken und schon gar nicht haltbar. Ein paar mal in die Hocke gegangen und dabei die Schuhe durchgebogen und schon waren zwischen den Luftschlitzen Risse, die sich immer weiter ausgebreitet haben. Habe somit 30 EUR für zwei Paar Billigtreter ausgegeben und beide Paare sind innerhalb weniger Monate schrott.

Habe dann mein erstes Paar Crocs gekauft und bin voll begeistert. Super bequem, man schwitzt definitiv nicht und egal ob im Garten, am Strand oder auch mal zum Einkaufen in der City, bisher haben sie allen Belastungen stand gehalten.

Das Laufgefühl ist wie auf Wolken - man läuft super weich und die im Fußbett eingearbeiteten Noppen massieren sanft die Fußsohle. Toll.

An alle Skeptiker - man kann mit Crocs genauso gut Auto fahren wie mit offenen Sandalen mit Klettlaschen. Die Crocs sitzen perfekt am Fuß und durch das Fersenband hat man genügend Halt und daneben rutscht man mit den Crocs garantiert nicht so leicht vom Pedal, wie beispielsweise bei Schuhen mit Ledersohle.

Wer sich am Preis stört - einfach mal die Augen offen halten. Da es neue Modelle gibt, die sich aber nur unwesentlich von den bisherigen unterscheiden, bekommt man die Classic-Modelle schon oft für weniger als dreißig Euronen. Ein mehr als angemessener Preis für so bequeme Schuhe.

Klare 5 Sterne!!!


Gesetz der Rache [Blu-ray]
Gesetz der Rache [Blu-ray]
DVD ~ Gerard Butler
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rache ist Blutwurst..., 29. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gesetz der Rache [Blu-ray] (Blu-ray)
...oder zumindest blutig!!! Zumindest wenn Clyde Shelton, fabelhaft gespielt von Gerard Butler, die Rachefäden spinnt und eine Reihe von verantwortlichen Justizbediensteten, die das milde Urteil gegen den Mörder seiner Frau und seiner Tochter zu verantworten haben, ins Jenseits befördert.

Eines vorweg, der Film ist durchweg spannend und Gerard Butler setzt den Protagonisten glaubwürdig in Szene, der ein perfides Spiel mit dem Staatsanwalt (Jamie Fox) spielt, der seinerzeit mit dem Mörder seiner Familie einen Deal ausgehandelt hat. Sicher ist die Art, wie Shelton seine Opfer aus dem Weg räumt übertrieben. Aber sicher hat sich der ein oder andere Familienvater schon mal vorgestellt, was er mit demjenigen anstellen würde, der seine Familie auslöscht - und diese Fantasien wurden hier zumindest bei der Beseitigung des Mörders ausgelebt.

Eine Frage, die sich über den gesamten Film auftut ist die, wie es Shelton gelingt, aus dem Gefängis heraus die Taten zu begehen. Leider ist das Ergebnis so profan und einfach, dass das Ende des Filmes ein wenig abfällt. Deswegen auch nur 4 Sterne. Der Film ist so gut inszeniert und das Thema so mitreißend umgesetzt, dass es ein spektakuläreres Ende verdient hätte.

Zur Bluray:

Endlich mal wieder eine Bluray, die mit einer tollen DTS-HD-Spur in deutsch ausgestattet ist. Zwar ist der Film keine große Herausforderung für die Surround-Anlage, aber der Ton ist authentisch, klar und an den entsprechenden Stellen druckvoll, ohne aufdringlich zu sein. Das Bild ist insgesamt als gut zu bezeichnen und weist keine erkennbaren Schwächen auf. Ca. 50 Minuten Bonusmaterial sind vorhanden, wenngleich mich dieses nur am Rande interessiert.

Insgesamt durchaus ein Must-have für Filmfans.

Für Ton und Bild gibt es 4,5 Sterne, für den Film aufgrund des lauen Endes 4 Sterne. Insgesamt daher 4-Sterne-Plus.


Blue Bird Kinderanhänger Zweisitzer, Grau/Orange/Anthrazit, 65941
Blue Bird Kinderanhänger Zweisitzer, Grau/Orange/Anthrazit, 65941
Wird angeboten von Rad & Sportkönig
Preis: EUR 289,95

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Er rollt und rollt und rollt......, 22. Mai 2010
und das tut er gut.

Wir haben auf der Suche nach einem Anhänger für unseren Sohn uns schnell festgelegt, dass der Anhänger eine Federung haben sollte. Und damit sind wir auch schon bei der einzigen Schwachstelle an diesem Hänger - aber der Reihe nach.

Diesen Hänger gibt es noch in der Aluminium-Version. Kostet im Schnitt 50 Euronen mehr und ist mit einem Leergewicht von 15 KG ca. 3 KG leichter als die Stahlversion. Weder meine Frau noch ich, die den Alu-Hänger von unserer Nachbarin ausprobiert haben, sind der Meinung, dass der hohe Aufpreis für die 3 KG gerechtfertigt ist. Der Hänger ist solide verbaut, kann durch einfaches Austauschen der Steckachse mit wenigen Handgriffen zum Jogger umgebaut werden, hat eine Feststellbremse, lässt sich sehr klein zusammen falten und ist gefedert, wobei die Vorspannung verändert werden kann, dabei rollt er leicht und lässig über den Asphalt und sieht ordentlich aus. Daneben kann der Einstieg mit einem Insektennetz verschlossen werden und der Regen- oder Windschutz separat hochgerollt werden. Hinter dem Kindersitz befindet sich noch ein Staufach mit Platz für Regenschutz oder Proviant. Das Anschnallen scheint erst etwas kompliziert, wenn man es aber verstanden hat, ist es logisch könnte aber dennoch etwas leichter sein.

Beim Laufen oder Inlinern nutzen wir den Kinderwagen, da die Bremse beim Anhänger nicht während der Fahrt bedient werden kann (sie rastet in einen Zahnkranz ein). Dennoch ist es gut, dass man den Hänger umbauen kann, da man ihn so bei einer Radtour auch mal abkoppeln kann und das Kind bei Einkehr in die Kneipe weiterschlafen kann;-)

Kommen wir zur Federung. Meines Erachtens ist der Federweg zu kurz und die Feder viel zu stramm, so dass man schon sehr viel Gewicht mitbringen muss, dass die Feder überhaupt einfedert und zwar trotz der niedrigsten Vorspannung. Das führt natürlich den Zweck einer Federung ad absurdum. Da muss unser Sohn noch etwas Gewicht zulegen, damit die Federung anspricht.

Fazit:

+ Solide verbaut
+ geringer Rollwiderstand
+ Großzügiger Stauraum
+ Schneller Umbau in Jogger

o etwas fummeliges Anschnallen
o keine Fahrbremse (aber das weiß man ja vor dem Kauf)

- zu harte Federung und zu kurzer Federweg

Unterm Strich mehr als nur eine Alternative zu deutlich teureren Modellen.


Parkettdüse - Anschluss 32-37mm
Parkettdüse - Anschluss 32-37mm
Wird angeboten von Amazing Parts
Preis: EUR 6,79

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saugt sanft + sicher Staub..., 17. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...und Parkett und Laminat freuen sich.

Damit ist schon fast alles gesagt. Wir haben mittlerweile im ganzen Haus Parkett, Laminat und Fliesen, teils mit Läufern und Spielteppich versehen. Mit dieser sanften Parkettdüse geht alles, auch der Schlingenteppich unterm Wohnzimmertisch. Dabei ist die Bürste fast jeden Tag im Einsatz, da unser Australian Shepherd gern mal ein paar Härchen liegen lässt und unser kleiner Sohn beim Krabbeln sonst mehr Haare am Körper hätte, als der Hund.

Die Parkettdüse ist mit weichen Pferdehaarborsten ausgestattet, die sanft über den Boden gleiten. Haare, die an der Bürste haften bleiben, lassen sich leicht entfernen. Darüber hinaus passt die Düse auf alle Rohre mit 30 - 37 mm Durchmesser. Leider haben wir bei unserem Markenstaubsauger, der über eine Kombidüse verfügt, es nicht für möglich gehalten, dass diese den Boden verkratzen könnte. Falsch gedacht, das Problem waren die Rollen, die sich leicht festgesetzt haben und dadurch über den Boden geschrammt sind. Die zwei Rollen an dieser Düse sind leicht zugängänglich und Haare, die sich darum gewickelt haben, lassen sich leicht entfernen. Die Bürste streichelt den Boden und Kratzer gehören der Vergangenheit an.

Klasse Preis-Leistungsverhältnis, wenn man vor allem bedenkt, dass die Düse des Staubsaugerherstellers fast das dreifache kostet und auch nicht mehr kann.

Parkett- und Laminathaushalte sollten hier zuschlagen.


Blue Bird Jogger Zweisitzer Dual Stahl , gefedert , Weiß Orange Grau, 2-in-1 Kinderanhänger 2011
Blue Bird Jogger Zweisitzer Dual Stahl , gefedert , Weiß Orange Grau, 2-in-1 Kinderanhänger 2011
Wird angeboten von Rad & Sportkönig
Preis: EUR 309,00

50 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Er rollt und rollt und rollt......, 13. April 2010
und das tut er gut.

Wir haben auf der Suche nach einem Anhänger für unseren Sohn uns schnell festgelegt, dass der Anhänger eine Federung haben sollte. Und damit sind wir auch schon bei der einzigen Schwachstelle an diesem Hänger - aber der Reihe nach.

Diesen Hänger gibt es noch in der Aluminium-Version. Kostet im Schnitt 50 Euronen mehr und ist mit einem Leergewicht von 15 KG ca. 3 KG leichter als die Stahlversion. Weder meine Frau noch ich, die den Alu-Hänger von unserer Nachbarin ausprobiert haben, sind der Meinung, dass der hohe Aufpreis für die 3 KG gerechtfertigt ist. Der Hänger ist solide verbaut, kann durch einfaches Austauschen der Steckachse mit wenigen Handgriffen zum Jogger umgebaut werden, hat eine Feststellbremse, lässt sich sehr klein zusammen falten und ist gefedert, wobei die Vorspannung verändert werden kann, dabei rollt er leicht und lässig über den Asphalt und sieht ordentlich aus. Daneben kann der Einstieg mit einem Insektennetz verschlossen werden und der Regen- oder Windschutz separat hochgerollt werden. Hinter dem Kindersitz befindet sich noch ein Staufach mit Platz für Regenschutz oder Proviant. Das Anschnallen scheint erst etwas kompliziert, wenn man es aber verstanden hat, ist es logisch könnte aber dennoch etwas leichter sein.

Beim Laufen oder Inlinern nutzen wir den Kinderwagen, da die Bremse beim Anhänger nicht während der Fahrt bedient werden kann (sie rastet in einen Zahnkranz ein). Dennoch ist es gut, dass man den Hänger umbauen kann, da man ihn so bei einer Radtour auch mal abkoppeln kann und das Kind bei Einkehr in die Kneipe weiterschlafen kann;-)

Kommen wir zur Federung. Meines Erachtens ist der Federweg zu kurz und die Feder viel zu stramm, so dass man schon sehr viel Gewicht mitbringen muss, dass die Feder überhaupt einfedert und zwar trotz der niedrigsten Vorspannung. Das führt natürlich den Zweck einer Federung ad absurdum. Da muss unser Sohn noch etwas Gewicht zulegen, damit die Federung anspricht.

Fazit:

+ Solide verbaut
+ geringer Rollwiderstand
+ Großzügiger Stauraum
+ Schneller Umbau in Jogger

o etwas fummeliges Anschnallen
o keine Fahrbremse (aber das weiß man ja vor dem Kauf)

- zu harte Federung und zu kurzer Federweg

Unterm Strich mehr als nur eine Alternative zu deutlich teureren Modellen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2011 12:24 AM MEST


MotorStorm [Platinum]
MotorStorm [Platinum]
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 22,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Könnte auch Desert Storm heißen..., 9. April 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: MotorStorm [Platinum] (Videospiel)
...denn es erinnert einen bei weiterem Spielverlauf eher an einen Krieg. Aber der Reihe nach.

Motor Storm ist an sich ein gute Spiel mit hohem Funfaktor. Gute Grafik macht dabei den Anfang und untermalt wird die ganze Szenerie von einem bombastischen Sound, der mir auf meiner 7.1 Anlage die Ohren wegdröhnt. Ohne lange Umschweife startet man ins Spiel. Es gibt nur einen Spielmodus, was bedeutet, dass man sich in den Rennen immer unter den ersten drei platzieren muss, damit man weitere Events freischalten kann. Nachdem man sich an die Steuerung gewöhnt hat geht es los durch atemberaubende Landschaften. Die Strecken weisen viele Fahrlinien auf, jede Runde ist anders, zumindest zu Beginn des Spiels. Zum Teil sind irre Sprünge und Stunts eingebaut. Wahnsinn. Die unterschiedlichen Untergründe vermitteln immer ein eigenes, differentes Fahrgefühl. Danach steigt der Schwierigkeitsgrad. Leider ist die KI des Spiels alles andere als überzeugend. Je schneller man selbst fährt, desto überdurchschnittlich schneller sind auch die Konkurrenten. Heißt, wenn man einen Crash nach dem andern dreht und am Ende des Feldes rumeiert, überholt man plötzlich andere Fahrzeuge, die anscheinend noch blöder sind als man selbst. Zieht man jedoch dem Feld davon, fährt einigermaßen fehlerfrei (ohne Fehler geht nicht), setzt immer genau richtig den Boost ein und denkt sich, man müsse wohl schon ein paar Sekunden Vorsprung erreicht haben, wird man plötzlich von hinten unsanft vor einem Sprung von der Piste gedrückt. Nicht, dass man dabei ein oder zwei Plätze verliert - das wäre zu verkraften. Man findet sich plötzlich wieder auf Rang 10 von 12 wieder und das ganze Rennen kann kurz vor dem Ziel damit hinüber sein. Da man aber die Platzierung unter den ersten dreien braucht, um weiter zu kommen, ist es irgendwann aussichtslos.

Schade ist auch, dass die Anzahl der Strecken zu gering ist. Ist in den ersten Rennen noch jede Runde anders, da man schnell die Orientierung verliert und fast nie die gleiche Runde zwei mal fahren kann, hat man sich nach mehrmaligem Befahren der Strecke die vermutlich beste Route eingeprägt.

Fazit:

+ Gute Grafik mit toller Kulisse
+ klasse Surround-Sound
+ hoher Funfaktor, aber bei den letzten 25 % wird aus Lust schnell Frust

- unrealistische KI, bzw. einzig darauf ausgelegt zu zerstören, statt selbst zu gewinnen
- nur ein einziger Spielmodus, okay, online geht es auch...
- geringe Streckenanzahl

P.s.: Nachtrag vom 23.05.2010: Habe es tatsächlich geschafft das Spiel durchzuspielen. Wenn man weiß, wie man die KI vernatzen kann, geht es. Hat aber extrem lang gedauert. Würde jetzt nen halben Stern mehr geben, reicht aber noch nicht ganz für 4 Sterne, da auch der Punkt der geringen Streckenanzahl schwer wiegt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5