Profil für Mary J. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mary J.
Top-Rezensenten Rang: 554.918
Hilfreiche Bewertungen: 30

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mary J.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bose ® SoundLink ® Mini Bluetooth ® Speaker, silber
Bose ® SoundLink ® Mini Bluetooth ® Speaker, silber
Preis: EUR 159,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergleich mit Grundig Bluebeat und Sony ZS-BTY52, 4. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir zum Vergleich die drei oben genannten Geräte bestellt und getestet. Mir war es besonders wichtig, in Räumen guten Sound zu haben, also auf der Suche nach einem Gerät für outdoor-Partys war ich nicht.
Die drei Lautsprecher wurden von mir und Freunden probegehört, und zwar so, dass man nicht sah, welches Gerät gerade eingeschaltet wurde. Bei gleichem Song waren die Probezuhörer, einschließlich mir, der Meinung, dass die Bose-Lautsprecher am besten klingen. Sony ist zwar wesentlich lauter, aber dafür sehr unscharf im Klang; es hört sich alles ziemlich dumpf an. Grundig klang etwas blechern. Bose schön klarer Sound und angenehmer Bass (bei Sony wesentlich mehr Bass, aber das wars dann auch...) Ich hatte eigentlich gehofft, dass sich der Bose-Lautsprecher nicht als der beste herausstellen (wegen dem Preis), aber leider sind er es. Habe ihn etwas reduziert für 160 Euro gekauft, was ich schon für sehr teuer halte. Fakt ist aber, dass Bose mini einen top Sound hat, sowohl klar als auch basslastig, insgesamt ausgewogen. Das der Lautsprecher dabei noch so klein ist und trotzdem so einen Sound produziert gibt es von ir eine klare Kaufepfehlung - wenn er reduziert angeboten wird.


Droppin'science Fiction
Droppin'science Fiction
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 19,95

4.0 von 5 Sternen Gute Hiphop-Platte, 27. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Droppin'science Fiction (Audio CD)
Die Band ist leider relativ unbekannt. Die Musik der Mighty Underdogs ist aber finest hiphop.
Gute Beats, Rhymes und Soul hat die Platte. Einige Songs sind auch leicht jazzig, manche sind elektronisch, langweilig ist die Platte absolut nicht. Kauftipp!
Anspieltipps: So Sad (Nr. 3), ILL Vacation (nr.5)


1001 Rezeptideen vegetarisch: Vegetarische Rezepte
1001 Rezeptideen vegetarisch: Vegetarische Rezepte
von Parragon
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Duchwachsen...nur teilweise vielseitig, 12. Januar 2012
Das Rezeptbuch verfolgt eigentlich eine ganz praktische Idee: Möglichst viele vegetarische Gerichte in einem Buch zusammenzufassen. Nachdem ich in der Buchhandlung die ersten paar Seiten durchgeblättert habe und einige interessante Rezepte gefunden habe, bestellte ich das Buch bei Amazon. Lieferung war superschnell!
Zum Inhalt:
Die ersten Seiten sind wirklich gut. Es gibt verschiedene Kategorien unter denen die Rezepte aufgeteilt sind. Die erste Kategorie ist: Snacks, Vorspeißen und Suppen. Diese Kategorie beinhaltet weiaus mehr. Was dort unter die Kategorie Snack fällt kann durchaus auch als Hauptgericht durchgehen. Die Suppen klingen auch sehr interessant, zum Beispiel gibt es verschiedene Variationen einer Kürbissuppe.
Die weiteren Kategorien sind meiner Meinung nach ziemlich willkürlich gestaltet und es sind oft Wiederholungen von Gerichten. Zum Beispiel gibt es zig Curryrezepte, allerdings sind die Basics dafür immer dieselben, nur die Gemüse variieren. Bei den Desserts werden viele Klassiker beschrieben wie z.B. Tiramisu was ich persönlich mal ganz angenehm finde.
Insgesamt gebe ich dem Buch 3 Sterne. Die Idee ist gutgemeint. Das es viele Wiederholungen gibt ist nur klar, nur wer sich ein wenig mit der indischen Küche beschäftigt hat weiß das es nicht nur EIN basic-Rezept für ein Curry gibt. Super gelungen ist die erste Kategorie. Und zum Nachschlagen für klassische Rezepte eignet sich das Buch definitiv, trotzdem bekommt man ein paar neue Ideen durch einige Rezepte.


Solac CE4550 Espressomaschine - Squissita Plus
Solac CE4550 Espressomaschine - Squissita Plus

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Billigprodukt?, 2. Juni 2010
Erst mal das positive vorweg: Die Solac Expressomaschine macht guten Expresso. Auch mit dem Milchschaumaufsatz kam ich hervorragend zurecht.
Allerdings gingen innerhalb von nur 5 Monaten zwei Geräte kaputt...jetzt wird das Geld von Amazon zurückerstattet(Top Service!).
Das erste Gerät ging nach nur wenigen Wochen kaputt. Der hintere Wassertank war undicht.
Das zweite Gerät hatte von Anfang an einen Überdruck, der sich besonders beim Milchschaumaufsatz bemerkbar machte. Man musste immer ein großes Glas unter den Aufsatz stellen wenn die Maschine in Betrieb war, das Tröpfeln wurde im Laufe kurzer Zeit zu einem anhaltendem dünnem Wasserstrom.

Irgendwann war der Überdruck dermaßen stark, dass ich die Maschine nicht mehr benutzen wollte da ich befürchtete, sie würde mir um die Ohren fliegen...nachdem sie ein paar Tage nict in Betrieb war wollte ich doch noch einmal versuchen, sie zu benutzen. Es kam gar nichts mehr, der komplette Druck war weg. Daraufhin schickte ich sie ein zweites Mal zurück und bekomme das Geld zurückerstattet. Die nächste Maschine wird garantiert keine Solac mehr sein-auch wenn sie geschmacklich guten Expresso herstellen kann, ist mir der Stress mit dem ständigen technischen Fehlern zu viel...vielleicht hatte ich aber auch doppelt Pech und erwischte zwei "Montagsgeräte" hintereinander.


Fliehe weit und schnell: Kriminalroman  Kommissar Adamsberg ermittelt
Fliehe weit und schnell: Kriminalroman Kommissar Adamsberg ermittelt
von Fred Vargas
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungen mit (wenigen) Schwächen, 18. Februar 2010
Spannender kurzweiliger Krimi mit interessantem Kommissar.

Adamsberg, Kommissar in Paris, hat es mit merkwürdigen "Vorzeichen" zu tun. Mehrere Eingangstüren Pariser Wohnungen werden von einer spiegelverdrehten Vier verziert und ein sogenannter Ausrufer, welcher von anderen Personen vorgegebene Nachrichten ausruft, hat neuerdings merkwürdig alt klingende Nachrichten in seinem Repertoire. Adamsberg ahnt intuitiv, dass hierbei ein Zusammenhang besteht. Der Ausrufer, Joss, kündigt in seinen Nachrichten die Ankunft der Pest an; die Vier soll die Bewohner der jeweiligen Wohnung vor der Pest schützen. Bald überschlagen sich die Ereignisse...

Die ersten 150 bis 200 Seiten sind sehr spannend; ich las sie "in einem Rutsch". Man fiebert mit, wartet klammheimlich auf das unfassbare; obwohl dem rationalen Leser ja klar ist, dass es nicht zu einem Ausbruch der historischen Pest kommen wird. Im zweiten Abschnitt baut die Spannung leider etwas zu sehr ab, deswegen gibt es einen Punkt Abzug von mir. Vargas gelingt es zwar, die Schicksale der Menschen untereinander geschickt zu verweben und Zusammenhänge klar darzustellen, die Spannung leidet aber darunter; dies geschieht zum Beispiel durch häufige (unnötige) Wiederholungen; wie zum Beispiel, dass die "Kekse mit Sahne gemacht sind, gerahmte Milch gibt es nicht mehr"... auch die Privatstory um den Kommissar (darf natürlich heutzutage in keinem Krimi mehr fehlen;) wirkt etwas zu aufgesetzt.

Trotz der oben genannten Kritikpunkte ist das Buch eine gelungene meist spannende Krimilektüre, nicht nur für verregnete Nachmittage.


Bestseller
Bestseller
von Michael Bresser
  Broschiert

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hotte Stengels Leben, 18. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Bestseller (Broschiert)
Horst "Hotte" Stengel ist ein Mensch in den Dreissigern, der einen für heute absolut typischen ungeradlinigen Lebenslauf aufzuweisen hat. Hotte hat weder einen festen Job und auch schon bald keine feste Freundin mehr. Für manche Leser scheint Hotte vielleicht irgendwo in der Entwicklung stehengeblieben zu sein, Hotte und seine Freunde repräsentieren aber den typischen Zeitgeist der Leute heute zwischen Anfang 20 und Mitte Ende 30 - Generation Praktikum und Zeitarbeit lässt grüßen.

Ich finde den Roman "Bestseller" supergut weil er es schafft, aktuelle Probleme der 20-40 Jährigen humorvoll darzustellen. Sozialkritik kann eben auch mal nur lustig sein ohne moralisierend zu wirken und das schafft Michael Bresser mit seinem "Bestseller" sehr gut.

Der einzige Kritikpunkt meinerseits ist die Darstellung der Bea, Hottes (ex)Freundin. Sie hat,im Gegensatz zu Hotte, in ihrem Leben einen festen Job und dadurch andere Perspektiven und Vorstellungen. Sie wird mir zu negativ dargestellt, zu oberflächlich und eingebildet. Dabei hat sie einfach nur einen anderen Lebenslauf und ein anderes Leben als Hotte.


Die Säulen der Erde
Die Säulen der Erde
von Ken Follett
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

3 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr dicker Mittelalter-Schmöker, 19. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Säulen der Erde (Taschenbuch)
Dieses Buch ist sehr lang...zu lang!

Einige Beschreibungen wirken wie eben an die Stelle hingepflanzt um ein paar Informationen über das Leben des Mittelalters zu erfahren. Wer allerdings solche dicken Schmöker liebt, ist beim lesen des Buches bestens aufgehoben.

Was mich etwas gestört hat war die detailreich beschriebene Brutalität. Das damals (und heute auch) grausame Dinge an Menschen begangen wurden ist ja klar, allerdings beschreibt Ken Follet diese Stellen oft so detailgenau, dass ich die Vermutung habe, er will sensationslüsterne Leser damit zufriedenstellen.

Achtung, nicht weiterlesen wenn man noch nichts von der Geschichte wissen will:

Sehr ärgerlich war der unspektakuläre Tod der, meines Erachtens, Hauptfigur des Tom Builder. Er war mit der einzige der Charaktere, die authentisch rüberkamen, er war für mich gesehen die absolute Haupt-Heldfigur des Romanes mit ein paar kleinen Macken. Als er starb in dem Roman habe ich mich wirklich gewundert weshalb das Buch noch so dick ist- und habe es mit viel weniger Begeisterung weitergelesen.


Tod und Teufel
Tod und Teufel
von Frank Schätzing
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Mittelalterkrimi, 19. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Tod und Teufel (Taschenbuch)
Dieses Buch ist wohl mit Abstand eines der besten, welches im Mittelalter spielt. Alles ist super: Die Darstellung der Charaktere wirkt sehr authentisch, das historische Backroundwissen über Köln in der damaligen Zeit ist sehr gut mit eingepflochten und der Krimi an sich ist "saumäßig" soannend!

Wer also einen Krimi lesen will der im Mittelalter spielt und zusätzlich einige Informationen über Kölle erfahren will sollte dieses Buch unbedingt lesen!


Der Schatten des Windes. Roman
Der Schatten des Windes. Roman
von Carlos Ruiz Zafón
  Taschenbuch

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Liebesgeschichte, 19. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Schatten des Windes. Roman (Taschenbuch)
Bevor ich dieses Buch las hatte ich die Hoffnung, einiges über das Franco-Regime zu erfahren. Wer mit dieser Hoffnung das Buch liest wird aber teilweise enttäuscht. Historisch gesehen erfährt man, meiner Meinung nach, zu wenig, da hätte der Autor mehr draus machen können.

Dennoch vier Sterne gebe ich diesem Buch, da es eine meisterhafte Liebesgeschichte mit sehr viel Spannung ist.


Das Vermächtnis der Wanderhure: Roman (Knaur HC)
Das Vermächtnis der Wanderhure: Roman (Knaur HC)
von Iny Lorentz
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In Ordnung, 18. April 2007
Nachdem der erste Band "Die Wanderhure" durchaus spannend war, der zweite dagegen ziemlich langatmig, wirkte der dritte Teil "Das Vermächtnis der Wanderhure" teilweise wie schnell hingeschmiert. Es scheint, als hätten die Autoren längst genug gehabt von Marie und ihrem Michel so das die Geschichte oft viel zu wenig beschrieben wird. Einige Unklarheiten kamen in dem Buch auch vor so wie viel zu schnell abgehandelte Szenen eben.

Trotz alledem ist dieses Buch ganz nett für einen verregneten Nachmittag oder lange Zugfahrten...besonders spannend, wie Teil 1 etwa, ist es allerdings nicht und anspruchsvoll, wie die beiden anderen teile, auch nicht.


Seite: 1