Profil für Claudia > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Claudia
Top-Rezensenten Rang: 356.051
Hilfreiche Bewertungen: 40

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Claudia

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Trickschule für Katzen: Spaß mit Clicker und Köpfchen
Trickschule für Katzen: Spaß mit Clicker und Köpfchen
von Christine Hauschild
  Broschiert
Preis: EUR 12,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Welche Katze ignoriert Leckerlis?, 9. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also unsere mal nicht! Die ersten simplen Klick-Leckerlis hat er natürlich sofort gefuttert, aber weiß man ob die Katze versteht, dass das mit dem Klick zu tun hat?

Dann gleich den Targetstab ausprobiert. Im Buch mit gaanz langsamen Schritten beschrieben, man soll jeden Minischritt belohnen, das kurze Hinkucken, das Zuwenden, das Anstupsen ohne sich vom Fleck zu rühren etc etc bis die Katze schließlich ein paar Schritte geht um anzustupsen.
Was macht mein Kater? Überspringt mal lockerlässig die ersten Schritte, ist so neugierig dass er sofort hingeht und mit der Nase anstupst !! Natürlich hellauf begeistert, doch da er keine kleinen Schritte dorthin hatte, weiß ich nicht, ob er wirklich viel gelernt hat...
Außerdem fällt es mir schwer, nicht zu klicken, wenn ich nicht soll. Da stupst er mit der Nase dran und ich klicke aber während ich noch klicke, tut er die Pfote dran - und das soll er ja nicht! - daraufhin meinerseits totale Verzweiflung, da ich bereits geklickt habe, aber er das nicht soll. Also kein Leckerli gegeben... Da ist die Frage, was da zu tun ist? Wenn er, während man gerade draufdrückt, etwas Unerwünschtes tut.
Und was man tun soll, wenn er viel zu schnell etwas macht. Geht der Lerneffekt dadurch verloren? Ist mein Kater hochintelligent ^^?

Es wird jedenfalls fleißig weitertrainiert :)

Ich finde die Idee toll und der Kater hat Spaß solange es was zu Fressen gibt. Und wenn ich Glück habe, geht er irgendwann freiwillig in die Transportbox. Was will man mehr :)?
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2013 3:06 PM MEST


Stephen Kings Es
Stephen Kings Es
DVD ~ Tim Curry
Preis: EUR 4,99

14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ist das eine Parodie auf das Buch?, 1. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Stephen Kings Es (DVD)
Mein Freund und ich haben das Buch beide gelesen, und uns dann überlegt, die DVD zu Halloween auszuborgen... Das Buch fanden wir beide toll, ich noch mehr - aber der Film war die absolute Enttäuschung.

Das Buch packt einen, mit den unheimlichen Begegnungen, die die Kinder mit Es hatten, mit dem Schrecken, der sie zusammengeschweißt hat, der nicht nur Es sondern auch Henry Bowers heißt.
Ich war ja darauf vorbereitet, dass der Film gekürzt wird, wie alle Buchverfilmungen... Aber wozu werden Dinge ersetzt, die keinerlei Zeitersparnis bringen?
Wieso wohnt also Eddie bei seiner Mutter, statt mit seiner Frau zusammen? Wieso sagt Bill auf dem Fahrrad nicht Hi jo Silver loooos sondern irgendwas mit Die Kavallerie kommt? Das gibt für mich überhaupt keinen Sinn! Wieso hat man das geändert?

Die Hauptfiguren lernt man kaum kennen, Es verbreitet praktisch keinen Schrecken! In einem Horrorfilm sieht man überhaupt keine verstümmelten Kinder, man hört nur das Kreischen der Personen, die sie finden... Im Film kommt es so rüber, als würden vl 6, 7 Kinder sterben, im Buch wird einem klar, dass es über Dutzende sind... Und nicht nur in den Jahren, in denen Es auftaucht.

Vor allem das Finale ist richtig mies, sie kloppen ein bisschen drauf und das wars? Wo bleibt die Reise ins Dunkel, wo bleibt die Schildkröte?

Als wir den Film gesehen haben, haben wir uns dauernd angesehn mit dem Blick, der sagt "WTF??" - und haben uns drüber lustig gemacht.
Also für mich wars eher wie eine schlechte Veräppelung des Buches, es war, als hätte man den Film produziert ohne das Buch vorher gelesen zu haben....

Denkt euch den einen Stern, den ich vergebe, bitte weg...


Du stirbst zuerst: Thriller
Du stirbst zuerst: Thriller
von Dan Wells
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Thriller? Wohl eher nicht..., 19. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Du stirbst zuerst: Thriller (Taschenbuch)
Den Inhalt werde ich hier nicht nochmal erläutern, das wurde sicher schon zur Genüge getan :)

Ich habe von diesem Autor noch kein Buch gelesen, habe es in einem Buchladen mitgenommen, weil mich der Klappentext und der ungewöhnliche Seitenschnitt angesprochen hat. Bin also völlig unbescholten an die Sache heran gegangen. Durch die Beschreibung war ich voller Hoffnung auf einen wahnsinnig spannenden Thriller, der mit Schizophrenie zu tun hat...

Der Anfang hält ja noch die Versprechen, wir erfahren von einem Mörder, der den Menschen die Gesichter abschneidet, auf grausame Weise. Doch davon ist später kaum noch die Rede, man wird nur noch mit immer wieder der gleichen Frage konfrontiert. Was ist Wahnvorstellung und was real? Und das das ganze Buch hindurch - das ist praktisch der ganze Verlauf. Kaum Spannung, kein Thrill und für mich schon gar kein Thriller.

Vor allem das Ende ist total übernatürlich, was ich garnicht mag, und ich war auch garnicht darauf eingestellt. Auch hab ich das Ende irgendwie nicht ganz verstanden, das war alles schon so abgehoben...

Wer also keine übernatürlichen Wesen mag, sondern eher einen richtigen Thriller sucht, dem sollte wohl von diesem Buch abgeraten werden.


Rabenmord: Thriller
Rabenmord: Thriller
von Sheldon Rusch
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Spannung mit Tusch, 27. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Rabenmord: Thriller (Taschenbuch)
Zum Inhalt:

Elizabeth Hewitt wird zu einem Park gerufen, in dem ein Mädchen einen Totenschädel entdeckt hat, der an einem Baum angebracht war. Schnell entdeckt Elizabeth, dass hier eine Verbindung zu einer Geschichte von Edgar Allan Poe besteht. Und das wird nicht der einzige Mord bleiben, der als Vorbild Poes makabere Erzählungen hat.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich echt positiv überrascht. Ich habe es geschenkt bekommen und mir gedacht "Naja, schau mer mal". Aber das Buch hat mich schon nach einigen Seiten in seine Geschichte gesogen. Die Inszenierung der Morde werden immer grausamer, der Täter nicht zu kriegen. Das Ende - woah - also das hat mich umgehaun ^^ Ich will hier nicht zu viel verraten, aber es war ein Knaller. Ich kann das Buch auch für alle empfehlen, die die Geschichten von Poe nicht so wirklich kennen *ich bekenne mich schuldig*.

Fazit:

Spannendes Buch auch für nicht-Poe-Fanatiker mit Tusch am Ende :). Leseempfehlung!!


Fünf
Fünf
von Ursula Poznanski
  Broschiert

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Total spannend - super Thema - spitze Buch, 17. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fünf (Broschiert)
Zum Inhalt:

Beatrice und Florin werden zu einem ungewöhnlichen Fall gerufen: Eine tote Frau auf einer Kuhweide - auf den Fußsohlen eintätowierte Zahlen. Koordinaten. Damit beginnt ein blutiges Suchspiel, denn am Zielort erwartet sie eine Plastikdose mit einer Hand. Mit dabei: Ein Rätsel, welches zum nächsten Leichentiel führt. Eine grausame Version des Geocaching. Was wird die beiden am Ender der Schnitzeljagd erwarten?

Meine Meinung:

Wieder ein Knaller von dieser Autorin. Nach Erebos und Saeculum haut mich auch dieses Buch total vom Hocker. Toll geschrieben, interessantes Thema, wahnsinnig spannend. Und es hat mir endlich den benötigten Stups gegeben, endlich mit dem Geocachen zu beginnen :)
Die Personen waren mir schnell ans Herz gewachsen, ich habe total mitgefiebert. Die Auflösung hat mir kurz bevor es geschrieben stand schon gedämmert, was aber eher Erfolgserlebnis war ("HAHA hab ichs mir doch gedacht") als enttäuschende Voraussehbarkeit. Auch sehr toll ausgedachte Aufklärung.

Fazit:

Ich war begeistert. Tolles Thema, toll geschrieben, tolle Autorin :) LESEN!


Der Albtraum
Der Albtraum
von Erica Spindler
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

4.0 von 5 Sternen Laangsam angehender, aber guter Thriller, 6. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Albtraum (Taschenbuch)
Zum Inhalt:

Juliannas Freund John ist von ihr besessen. Als sie schwanger wird, rastet er völlig aus. Als Julianna auch noch erfährt, dass er Profikiller ist, ergreift sie die Flucht vor ihm. Sie möchte das Baby abtreiben lassen, doch dafür ist es zu spät. Sie entscheidet sich für eine Adoption. Als sie sich Unterlagen von möglichen Paaren durchsieht, verliebt sie sich sofort in Richard. So wie er über seine Frau und ihre Beziehung schreibt, weiß Julianna, Richard und sie sind Seelenverwandte. Sie lässt die beiden ihre Tochter adoptieren, lässt Richard und seine Frau Kate aber nicht wissen, wer die leibliche Mutter ist. Stattdessen drängt sie sich in Richards Leben, fängt einen Job bei ihm an. Sie will ihn für sich, findet es fair, da Kate dafür das Baby bekommen hat. Sie denkt, es ist das Beste für alle. Doch John ist ihr auf den Fersen.

Meine Meinung:

Leider wieder nicht ultraspannend. Nach den ersten 200 Seiten dachte ich mir: Hm also irgendwie ist noch immer nicht wirklich was passiert. Ich war schon neugierig, was passieren würde, aber das bin ich wohl ziemlich leicht. Sonst hätte ich die fehlende Action wohl nicht erst nach 200 Seiten bemerkt. Bis kurz vor Ende des Buches plätschert es so vor sich hin. Klar, es werden Menschen getötet, aber das wird kaum beschrieben und passiert eher am Rande. Es ist ein gutes Buch, aber es war nicht so, dass es mich schon in der Arbeit gejuckt hat, es endlich weiterzulesen.

Fazit:

Das Buch hat mir gefallen, aber es kam sehr langsam in die Gänge. Nichts für Adrenalinjunkies ;)


vergissdeinnicht: Roman
vergissdeinnicht: Roman
von Cat Clarke
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen durch die Seiten gepeitscht - WOW!, 26. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: vergissdeinnicht: Roman (Taschenbuch)
Zum Inhalt:

Grace findet sich in einem weißen Raum wieder. Ethan hält sie dort gefangen. Ethan, den sie an dem Abend kennen gelernt hat, als sie sich auf dem Spielplatz das Leben nehmen wollte. Am gleichen Abend hat er sie entführt. Grace findet, für eine Entführung hat sie es ganz gut getroffen. Sie hat ein eigenes Bad, bekommt gutes Essen und er tut ihr nichts an. Außerdem liegen auf einem Tisch ganze Stapel Papier und ein ganzer Haufen Stifte. Sie merkt, dass sie schreiben muss, um nicht wahnsinnig zu werden. Am besten über alles, was zu dem Abend ihrer Entführung geführt hat - warum sie sich umbringen wollte. Sie schreibt über Sal, ihre beste Freundin und Nat, ihre große Liebe. Über ihre Mutter und ihren Vater. Und sie beginnt, sich zu erinnern...

Meine Meinung:

Ach du Sch**** war dieses Buch toll! Es hatte zwar nur knappe 300 Seiten, aber es hat mich in seinen Bann gezogen. Ich hatte es gleich ausgelesen. Ich WAR Grace. Die Welt um mich herum existierte kaum noch. Ich fühlte wie Grace, dachte wie Grace. Ich ahnte zwar schon nach ca. 70 Seiten, was los war, aber das gehört wahrscheinlich dazu. Grace wusste es ja eigentlich auch. Ich wurde sowas von durch die Seiten gepeitscht. Ich wollte wissen, ob meine Ahnung richtig war, ich wollte Grace zur Seite stehen. Ich war soo fertig mit den Nerven, ich hab gegen Ende mehrfach geheult. Ich hatte zwar nicht 100%ig Recht, aber die Auflösung war grausam genug. Ich habe Grace so verstanden. Als ich das Buch zu Ende gelesen habe, habe ich die ersten 70 Seiten nochmal überfliegen müssen, immer hin zu bestimmten Stellen. Ich hätte es fast nochmal gelesen. Ein, zwei Fragen beschäftigen mich immer noch, aber damit muss ich jetzt wohl leben :(

Fazit:

Was für ein gutes Buch! Es ist zwar nicht so dick, aber trotzdem hat man genug Zeit, sich in Grace hineinzuversetzen und sie lieb zu gewinnen. Das MUSS man gelesen haben! Einfach toll und spannend!


Angsthauch
Angsthauch
von Julia Crouch
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unterschwellige Spannung aber unlogisches Verhalten und lasches Finale, 24. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Angsthauch (Taschenbuch)
Zum Inhalt:

Rose liebt ihr Leben: Sie hat einen Ehemann, zwei entzückende Töchter und lebt in einem schönen Haus auf dem ruhigen Land. Als der Mann ihrer besten Freundin Polly stirbt, ist es für sie eine Selbstverständlichkeit, Polly und ihren beiden Söhne Nico und Yannis eine Unterkunft im Nebenhaus anzubieten. Ihr Mann Gareth ist nicht so begeistert, lässt sich aber überzeugen. Doch als die drei einziehen, passieren immer wieder Dinge, teils schreckliche "Unfälle" und Rose merkt, dass sie Polly unbedingt los werden muss, denn sonst verliert sie alles. Doch es gestaltet sich nicht leicht, wenn sie langsam jeder für verrückt hält...

Meine Meinung:

Als ich dieses Buch im Laden gesehen habe, habe ich mir sofort gedacht: Das ist ein Buch für mich! Diese immer schlimmer werdenen Intrigen haben mich schon immer fasziniert. Und dieses Buch hält für einen auch eine durchgehende unterschwellige Spannung und auch Empörung über die Taten bereit. Es gibt praktisch keine blutigen Szenen aber dafür ist es psychisch grausam. Was mich aber gestört hat, ist, dass ich die Handlungen der Personen praktisch nie nachvollziehen konnte. Weder von Gareth, noch von Polly oder Rose. Vieles ergab für mich einfach keinen Sinn. So wie die Personen gezeichnet waren, haben sie sich oft total entgegengesetzt verhalten. Am eigenartigsten fand ich aber das Ende. Es gab nicht wirklich einen Schlussknall und dann dachte ich: HÄH????? Was is'n jetz los? Ich hab weitergeblättert - aber es kam nichts mehr! Keine Erklärung für den letzten Satz vor dem Epilog. Keine Erklärung für die gefasste Entscheidung im Epilog. Also ich habs nicht verstanden... Vielleicht kanns mir ja mal wer erklären, wenn ers fertig gelesen hat :) Auf jeden Fall hat mich das Ende enttäuscht und unbefriedigt zurück gelassen.

Fazit:

Ein spannendes Buch, dessen Ende die Erwartungen nicht halten kann, sowie unnachvollziehbare Handlungen der Hauptpersonen. Ich bin zwiegespalten!


Was im Dunkeln liegt: Thriller
Was im Dunkeln liegt: Thriller
von Diane Janes
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unblutig, keine schlaflosen Nächte - aber von der Neugier getrieben, 15. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was im Dunkeln liegt: Thriller (Taschenbuch)
Zum Inhalt:

Kate Mayfield trägt seit 30 Jahren ein Geheimnis in sich. Denn vor 30 Jahren hat sie gemeinsam mit ihrem Freund Danny, dessen Kumpel Simon und der zufälligen Bekanntschaft Trudie den Sommer in einem Ferienhaus verbracht. Kate ist die einzige der vier, die diesen Sommer überlebt hat. Nur sie weiß, was geschah. Doch Dannys Mutter schreibt ihr aus einem Altenheim einen Brief. Sie will, dass Kate zu ihr kommt und ihr die Wahrheit erzählt. Doch niemand soll die Wahrheit je erfahren...

Meine Meinung:

Leider fand ich, dass das Buch selbst kaum Spannung erzeugt. Man liest es ungefähr wie einen WG-Alltag. Zwischendurch kommen Sequenzen der Gegenwart, in der Katy Dannys Mutter besucht. Die Haupt-Spannung bzw. Neugier, die mich durch dieses Buch führte, kam vom Klappentext. Ich wollte wissen, warum alle außer Katy starben. Ganz am Anfang hätte ich das Buch am liebsten weggelegt. Im Endeffekt bin ich aber froh, es doch durchgelesen zu haben. Die zweite Hälfte des Buches habe ich dann doch in ziemlich einem Rutsch gelesen. Ich lasse mich sehr leicht in solche Bücher hineinziehen :)
Wer aber etwas peitschend-spannendes sucht oder gar etwas grausam Blutiges, wird hier nicht auf seine Kosten kommen.

Fazit:

Zwar nicht vor hysterischer Spannung durch die Seiten getrieben, will man trotzdem wissen, was geschah. Lesenswert.


Die Hochzeit meiner besten Freundin / Eine Braut zuviel: zwei Romane in einem Band
Die Hochzeit meiner besten Freundin / Eine Braut zuviel: zwei Romane in einem Band
von Sarah Harvey
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Sprüht nur so vor Humor und Charme ;), 7. April 2012
Die Hochzeit meiner besten Freundin:

Belle ist gerade auf einer Weltreise, als ihre beste Freundin Nicky ihr schreibt, dass sie heiratet. Um sie bei den Vorbereitungen zu unterstützen, fliegt Belle früher zurück nach London als geplant. Doch Nicky gibt Belle den Auftrag, ihren Zukünftigen nachzuspionieren. Sie will sich sicher sein, dass er treu ist. Und tatsächlich erwischt sie ihn mit einer anderen. Nach dem ersten Schock findet Nicky die Idee von Belle als Treuedetektivin so spitze, dass sie Belle an Freundinnen weiter vermittelt. Belle gerät dabei in die Fänge von Amanda, die gerade zu irre hinter Eddie her ist. Belle soll herausfinden, was er an Frauen mag, damit sie sich dementsprechend verändern kann um sein Herz zu gewinnen. Verzwickt wird die Situation, als Belle an Eddie Gefallen findet...

Eine Braut zuviel:

Felicity findet nicht den passenden Moment, sich von ihrem egoistischen, selbstverliebten Verlobten zu trennen. Also macht sies kurz und schmerzlos. Neben sein Bett legt sie die kleine Nachricht: "Richard, du bist ein Schlaffi. Leb wohl!". Ihre Mutter (ein totales Biest), die Richard vergöttert und ihn wohl am liebsten selbst geheiratet hätte, ist sich nach dieser Aktion für keine Beleidigung zu schade. Doch als Felicity nach einer Flucht zu ihrer Freundin zurück kommt, trifft sie die Realität mit aller Wucht. Richard ist nun mit Felicitys herzensguter Schwester verlobt! Die Zukunftsaussicht, Richard aus ihrem Leben zu verbannen, kann sie wohl vergessen. Und als wäre das nicht schon genug, ist auch noch Richards Ex Kat darauf versessen, ihre Krallen in ihn zu schlagen...

Meine Meinung:

Sarah Harveys Schreibstil sprüht vor Charme und Humor. Sie nimmt sich kein Blatt vor den Mund und begeistert mit ihrer direkten Art, die Dinge beim Namen zu nennen. Ich bin total hin und weg! Dieses Buch ist auf jeden Fall ein Gute-Laune-Bringer!

Fazit:

Mädels, schnappt euch dieses Buch! Wenn ihr humorvolle und spritzige Bücher über die Liebe liebt, werdet ihr den Kauf sicher nicht bereuen!


Seite: 1 | 2 | 3