newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Der Fanta > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Der Fanta
Top-Rezensenten Rang: 10.048
Hilfreiche Bewertungen: 404

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Der Fanta (Rhein-Main-Gebiet)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
XCSOURCE® Dual Micro USB Host Gastgeber OTG Adapter-Kabel für Hub Note2 S3 S4 Nexus4 5 HTC One AC155
XCSOURCE® Dual Micro USB Host Gastgeber OTG Adapter-Kabel für Hub Note2 S3 S4 Nexus4 5 HTC One AC155
Wird angeboten von XCSOURCE
Preis: EUR 6,79

2.0 von 5 Sternen Achtung: Nicht voll kompatibel!, 22. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die ersten Tests offenbarten direkt Defizite: Ohne weiteres zwischen Smartphone und Original-Ladekabel gesteckt wird ein Samsung Galaxie S4 Mini korrekt geladen, ein Sony Xperia M hingegen nicht. Was soll das?


Nici 34352 - Plüschvorleger Shirley, 90 x 100 cm
Nici 34352 - Plüschvorleger Shirley, 90 x 100 cm
Preis: EUR 60,29

4.0 von 5 Sternen Sehr schick aber dickköpfig und rutschig, 17. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Teppich sieht sehr gut aus und ist von der Verarbeitung her auch gut. Er hat nur zwei kleine Nachteile:

- Der auf den Teppich applizierte Schafskopf ist erhaben (ca. 12 cm hoch). Das macht optisch wirklich was her, könnte aber für manche zur Stolperfalle werden.

- Die Unterseite hat keine rutschhemmende Beschichtung, weshalb der Teppich und mit ihm der Benutzer (in unserem Fall auf Laminatboden) leicht wegrutschen könnte – ungewollter Spagat inklusive.

An Erstes haben wir uns nach wenigen Slap-Stick-Einlagen á la Dinner for one schnell gewöhnt, und Zweiteres ist bei vielen Teppichen dieser Preisklasse der Fall und lässt sich durch eine rutschhemmende Unterlage leicht beheben.


Komm fang zu reden an
Komm fang zu reden an

5.0 von 5 Sternen Auf Augenhöhe mit Luxuslärm, Silbermond und Juli - und darüber!, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Komm fang zu reden an (Audio CD)
Ein echtes Juwel am deutschsprachigen Funk-Rock-Himmel war Mr. Moerl! Die NDR-Sieger 2008 in der Kategorie Newcomer haben leider nur dieses eine Album veröffentlicht und sind dann wieder von der Bildfläche verschwunden - ich konnte im Netz nicht herausfinden, wann und warum sich die Band überhaupt getrennt hat...

Ich hatte durch Zufall irgendwo ein Lied gehört und mir nach dem Anhören eines zweiten auf gut Glück das Album gekauft: Ein absoluter Volltreffer! Jedes Lied ist anders und jedes geht super ins Ohr. Frontfrau Merle Fesche hat eine wunderbare Stimme, und die Texte sind mal humorvoll wie in "Halt den Raum an", mal gefühlvoll wie in "Du & ich & wir", mal gesellschaftskritisch wie in "Keine Angst".

Und auch das Studio hat gute Arbeit geleistet, denn die Instrumente sind glasklar, gut abgestimmt und sauber auf die Klangbreite abgestimmt.

Daher: Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung von mir!


Logitech M560 schnurlos Maus schwarz
Logitech M560 schnurlos Maus schwarz
Wird angeboten von mediaprofi24
Preis: EUR 37,20

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Verarbeitung vs. unpräzise Steuerung, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die M560 ersetzt meine "ausgelutschte" Maus des Cordless Desktop S510. Leider kann der alte Funk-Empfänger die neue Maus nicht empfangen und der Unifying-Empfänger nicht die Tastatur, so dass ich nun einen zusätzlichen USB-Port belegen muss - stört mich jetzt nicht.

+++ Zum Positiven:
Die Maus liegt dank ergonomischer Taillierung mit strukturierter Oberfläche sehr gut in der Hand, und das Gewicht passt mir. Die zusätzlichen Tasten sind gut erreichbar ohne zu stören. Der Funkkontakt ist gut, was bei 40 cm Entfernung und ohne Gegenstände dazwischen auch nicht anders zu erwarten war. Die Umschaltbarkeit der Scrollradlagerung - gerastert oder ungebremst - finde ich super und nutze beide je nach Anwendung.

/// Allgemeines:
Die zusätzlichen Tasten an der Maus nutze ich kaum. Und da ich noch mit Windows 7 arbeite, ist die Windows 8-Sondertaste sowieso erstmal sinnlos, aber auch nicht ganz: Ohne die Logitech-Software zu installieren sind die Sondertasten folgendermaßen belegt:

Links, die vordere = [Windows]: Startmenü öffnen
Links, die hintere = [Windows] + D: Alle Fenster minimieren
vor dem Scrollrad plus Mausbewegung nach links = [Windows] + [Tab]: Flip-3D-Anwendungsübersicht aufrufen
Scrollrad nach links kippen = [Rücktaste]: vorige Internetseite
Scrollrad nach rechts kippen = [Shift] + [Rücktaste]: nachfolgende Internetseite

- - - Zum Negativen

Was mir nicht so gut gefällt, ist das matte Material der Handauflage-Oberfläche: Zunächst schön anzusehen wird es ab der ersten Benutzung an den Berührungspunkten glänzend/speckig. Das hätte man anders lösen können...

Mein größter Kritikpunkt ist aber die fehlende Präzision der Bewegungserfassung: Egal auf welcher Oberfläche ich die Maus nutze (helles oder schwarzes Holzfurnier, Fichtenbrett, weißes Papier, samtenes graues Mauspad) arbeitet die Maus zwar grundsätzlich, aber ein pixelgenaues ist nicht möglich. Denn egal wie langsam ich die Maus bewege, rührt sich der Cursor zunächst gar nicht und springt dann aber direkt mehrere Pixel weiter. Das sorgt bei mir zuweilen für Frust bei Strategiespielen und Bildbearbeitung, mag anderen Nutzern aber vielleicht gar nicht auffallen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 15, 2015 10:54 PM MEST


Hama Vario Graufilter, 2-fach Vergütung, Für 72 mm Foto-Kameraobjektive, ND2-400
Hama Vario Graufilter, 2-fach Vergütung, Für 72 mm Foto-Kameraobjektive, ND2-400
Wird angeboten von ZBP Media
Preis: EUR 44,99

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hamas variabler Graufilter: Praktische Idee mäßig realisiert, 25. Januar 2014
Ein variabler neutraler Graufilter ist eine gute Idee. Bei diesem kann man dank Polarisationsprinzip durch drehen am äußeren Ring die Abdunklung steuern. Dabei liegen die hellste und die dunkelste Einstellung 90° auseinander. Zum Ausprobieren für Neulinge auf dem Gebiet taugt er sicher, aber professionellen Anspruchen genügt der Filter nicht. Ich habe eine Belichtungsreihenübersicht als Kundenbild eingestellt, damit man einen ersten Eindruck erhält. Folgende Punkte fallen mir negativ auf:

1. Keine ordentliche Skala
Die auf dem Ring aufgedruckte Skala ist kaum mehr als Dekoration, da sie lediglich die Helligkeitstendenz visualisiert, und Minimum und Maximum stimmen dabei nicht mal. Eine exakte Skala ist für sauberes arbeiten aber notwendig, denn:

2. Einstellung nicht linear
Leider ist es bei diesem Filter prinzipbedingt NICHT so, dass man pro ... Grad Drehung immer eine Blendenstufe verliert. Tatsächlich wird es zu Anfang mit dem Drehen kaum merklich, mit zunehmender Abdunklung aber immer schneller dunkler. Am Ende reicht eine leichte Berührung des Rings, und man hat direkt zwei Stufen abgedunkelt.

3. Minimum ist dunkler als ND2
Die minimale Abdunklung liegt nicht bei ND2 sondern mindestens ND3, wie ich bei eigenen Testaufnahmen feststellen musste.

4. Maximum dunkler als ND400
Das Abdunklungsmaximum des Filters liegt nicht bei ND400, so dass man nicht einfach auf ganz dunkel drehen darf, um bei ND400 zu landen, denn dann erhält man ca. ND8000. Aber wer jetzt denkt, er bekäme unverhofft mehr fürs Geld der irrt, denn:

5. Ab ND400 zunehmend blaustichig und ungleich abdunkelnd
Wenn man die Farbtreue über die verschiedenen Abdunklungsstufen vergleicht (siehe dazu auch das von mir hochgeladene Übersichtsbild), ist das Bild bei geringer Abdunklung noch minimal gelbstichig, wird bis ca. ND250 aber fast farbneutral. Bei weitergehender Abdunklung wird der Farbeindruck dann zunehmend blau, dazu kommt aber auch noch eine über das Bild ungleiche Abdunklung. Das ist letztlich wohl der Grund, warum hama diesen Filter nur als bis ND400 auszeichnet, denn bei Werten darüber ist er kaum mehr brauchbar.

Einige der genannten Probleme lassen sich an modernen Kameras dank LiveView und manuellem Weißabgleich umgehen, aber exaktes Arbeiten sieht anders aus. Weil der Filter von ND3 bis ND400 aber gut funktioniert, habe ich ihn letztlich doch behalten und mittels Testaufnahmen selbst eine exakte Skala am Filter angebracht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 5, 2015 10:18 PM MEST


Hama Vario Graufilter, 2-fach Vergütung, Für 49 mm Foto-Kameraobjektive, ND2-400
Hama Vario Graufilter, 2-fach Vergütung, Für 49 mm Foto-Kameraobjektive, ND2-400
Preis: EUR 33,48

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hamas variabler Graufilter: Praktische Idee mäßig realisiert, 25. Januar 2014
Ein variabler neutraler Graufilter ist eine gute Idee. Bei diesem kann man dank Polarisationsprinzip durch drehen am äußeren Ring die Abdunklung steuern. Dabei liegen die hellste und die dunkelste Einstellung 90° auseinander. Zum Ausprobieren für Neulinge auf dem Gebiet taugt er sicher, aber professionellen Anspruchen genügt der Filter nicht. Ich habe eine Belichtungsreihenübersicht als Kundenbild eingestellt, damit man einen ersten Eindruck erhält. Folgende Punkte fallen mir negativ auf:

1. Keine ordentliche Skala
Die auf dem Ring aufgedruckte Skala ist kaum mehr als Dekoration, da sie lediglich die Helligkeitstendenz visualisiert, und Minimum und Maximum stimmen dabei nicht mal. Eine exakte Skala ist für sauberes arbeiten aber notwendig, denn:

2. Einstellung nicht linear
Leider ist es bei diesem Filter prinzipbedingt NICHT so, dass man pro ... Grad Drehung immer eine Blendenstufe verliert. Tatsächlich wird es zu Anfang mit dem Drehen kaum merklich, mit zunehmender Abdunklung aber immer schneller dunkler. Am Ende reicht eine leichte Berührung des Rings, und man hat direkt zwei Stufen abgedunkelt.

3. Minimum ist dunkler als ND2
Die minimale Abdunklung liegt nicht bei ND2 sondern mindestens ND3, wie ich bei eigenen Testaufnahmen feststellen musste.

4. Maximum dunkler als ND400
Das Abdunklungsmaximum des Filters liegt nicht bei ND400, so dass man nicht einfach auf ganz dunkel drehen darf, um bei ND400 zu landen, denn dann erhält man ca. ND8000. Aber wer jetzt denkt, er bekäme unverhofft mehr fürs Geld der irrt, denn:

5. Ab ND400 zunehmend blaustichig und ungleich abdunkelnd
Wenn man die Farbtreue über die verschiedenen Abdunklungsstufen vergleicht (siehe dazu auch das von mir hochgeladene Übersichtsbild), ist das Bild bei geringer Abdunklung noch minimal gelbstichig, wird bis ca. ND250 aber fast farbneutral. Bei weitergehender Abdunklung wird der Farbeindruck dann zunehmend blau, dazu kommt aber auch noch eine über das Bild ungleiche Abdunklung. Das ist letztlich wohl der Grund, warum hama diesen Filter nur als bis ND400 auszeichnet, denn bei Werten darüber ist er kaum mehr brauchbar.

Einige der genannten Probleme lassen sich an modernen Kameras dank LiveView und manuellem Weißabgleich umgehen, aber exaktes Arbeiten sieht anders aus. Weil der Filter von ND3 bis ND400 aber gut funktioniert, habe ich ihn letztlich doch behalten und mittels Testaufnahmen selbst eine exakte Skala am Filter angebracht.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Sony SAL1855 3,5-5,6 / 18-55mm DT SAM Sony Objektiv
Sony SAL1855 3,5-5,6 / 18-55mm DT SAM Sony Objektiv
Wird angeboten von PHOTO UNIVERS
Preis: EUR 101,90

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentliches Kit-Objektiv zur SLT-A65V, 6. März 2013
Ich habe das Objektiv im Paket zusammen mit der SLT-A65V erworben und damit in den letzten Monaten tausende Bilder gemacht. Mein Fazit: Für diesen Einzelpreis ist die Optik wirklich gut gelungen!

Natürlich schwächelt es hinsichtlich Kontrast und Schärfe nahe der Offenblende, und das Bokeh hinter der Fokusebene wirkt etwas zu hart. Außerdem treten bei dunklen Szenen mit grellen Lichtquellen in Randnähe ausgeprägte Linsenreflexionen auf. Aber das SAL-1855 eignet sich bei bewusstem Umgang sehr wohl auch für anspruchsvolle Fotos in guter Abbildungsqualität. Zur Veranschaulichung habe ich ein paar Beispielfotos eingestellt.

Nach eigenen Tests (merke: mit 24-Megapixel APS-C-Sensor) kann ich sagen, dass hinsichtlich Abbildungsqualität die optimale Blende um die F/14 liegt, und das über den gesamten Brennweitenbereich. Bei Brennweite 55 fällt die Schärfe aber schon bei F/9 nach unten merklich ab, und das Foto wird auch in Zentrumsnähe bereits flau - F/5.6 ist hier eigentlich unzumutbar, außer man möchte absichtlich z.B. Hautunreinheiten des Modells kaschieren. Bei Brennweite 18 hingegen ist die Schärfe über einen weiten Bereich sehr gut: Erst bei Offenblende werden die Konturen leicht unscharf. Generell wirkt sich die physikalisch unvermeidliche Lichtbeugung beim SAL-1855 jenseits der F/22 erkennbar negativ auf die Bildschärfe aus, aber das ist nur bei 100% Auflösung eines 6000x4000-Bildes erkennbar.

Alles in allem also auch für hochauflösende APS-C-Sensoren durchaus geeignet. Daher bin ich letztlich froh, den Kamerabody samt SAL-1855 erworben zu haben statt mein Geld in den Body alleine plus ein anderes, mehrere hundert Euro teures Standardobjektiv investiert zu haben!
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Stirb Langsam - Quadrilogy 1-4 (4 DVDs)
Stirb Langsam - Quadrilogy 1-4 (4 DVDs)
DVD ~ Bruce Willis
Wird angeboten von Eliware (Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 34,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hülle = 4er Spindel & Teil 3 geschnitten!, 11. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Stirb Langsam - Quadrilogy 1-4 (4 DVDs) (DVD)
Angesichts des am 14.02.2013 in die Kinos kommenden fünften Teils der "Stirb langsam"-Reihe habe ich mir diese DVD-Box gekauft und mit Freunden einen Filmsonntag veranstaltet. Aber drei Dinge sind mir sauer aufgestoßen:

3. Die DVD zu Teil drei ist die DVD Nr.1 aus irgendeiner Spezial Edition (siehe Foto), was sich nicht nur im DVD-Aufdruck wiederspiegelt, sondern auch in der Menüführung der ("Haupt"!-)film-DVD.

2. Alle vier DVDs sind in der Hülle auf einen Dom gefedelt (Userfoto hier ist veraltet!) und können sich wegen der billigen Konstruktion auch noch frei drehen: Kratzer auf Dauer sind da wohl vorprogrammiert.

1. Im dritten Teil ist die längere Kampfszene zwischen John und dem langhaarigen Russen im Bauch des Containerschiffs geschnitten (Herausziehen des Metallsplitters, Würgen mit der Kette), und auch im Mittelteil bleibt eine Zwischenszene unerwartet unbeendet. Auch einem Nicht-Kinogänger fallen diese Sprünge auf, diese Fassung dann also offiziell UNCUT nennen zu dürfen, obwohl die Kinofassung für das US-Rating "R" um diese Szenen "erleichtert" worden ist, ist mir völlig unverständlich. Meine nachträgliche Recherche ergab, dass es die komplette Kinofassung gar nicht zu kaufen gibt, weshalb ich dies als bewusste Täuschung am Kunden empfinde.

Fazit: Eine spannende Quadrilogy, die in keiner Actionfilmsammlung fehlen sollte, allerdings mit vermeidbaren (!) Patzern durch das Marketing - die üblichen St*mper...


Sony Kamera-Handschlaufe HS1AM, schwarz
Sony Kamera-Handschlaufe HS1AM, schwarz

3.0 von 5 Sternen Originalzubehör mit Schwächen, 8. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir beide Handschlaufen von Sony bestellt - STP-GB1AM und diese hier angebotene HS1AM -, weil ich das Preis-Leistungsverhältnis der beiden nicht einschätzen konnte. Die teurere STP-GB1AM habe ich nach Erhalt direkt wieder zurück geschickt, weil der einzige Unterschied (etwas größeres Handrückenpolster aus Echtleder) nicht den Mehrpreis von knapp 20 Euro rechtfertigte. Und nach einem mehrwöchigen Einsatz im Auslandsurlaub und über 1500 Fotos später kann ich zu dieser hier sagen sagen: Trotz des Preises sitzt auch die Handschlaufe HS1AM nicht optimal an meiner SLT-A65, für die sie ausdrücklich als Zubehör von Sony gedacht ist.

Pro:

+ Gute Verarbeitung und Materialauswahl (z.B. Handrückenpolster mit Velourbezug)
+ Akkufach ist auch bei montierter Handschlaufe frei zugänglich.
+ Dank Innengewinde im Anschraubrad verfügt die Kamera auch mit montierter Handschlaufe über ein unverändert positioniertes Stativgewinde.
+ Dank expliziter Auflagepunkte an der Anschraubplatte steht die handschlaufenbestückte Kamera auch bei Einsatz auf einem Stativ gewohnt gerade.
+ Position der Anschraubplatte lässt sich dank Langloch 20 mm in der Tiefe variieren.
+ Überschüssiges Zurrband liegt unsichtbar im Inneren der Handauflage.
+ Ein Schulterriemen kann weiterhin in der üblichen Position angebracht werden.
+ Alternativ können die Schultergurtenden aber auch an der freien linken Gehäuseöse sowie an der linken Seite der Anschraubplatte montiert werden, so dass die Kamera dann mit der Griffseite nach unten hängt.

Kontra:

- die Bedienknöpfe oben nahe des Auslösers sind wegen des nahen Handschlaufenbandes kaum mehr mit dem Zeigefinger zu erreichen.
- da das Zurrband unten nur 26 mm seitlich des Stativgewindes angebracht ist, kann die Handschlaufe und damit die gesamte Kamera unten sehr weit nach vorne und hinten pendeln, was beim Tragen einen unsicheren Halt vermittelt.
- Mit montierter Handschlaufe kippt die abgestellte Kamera wegen der kleinen Anschraubplatte nach vorne um und liegt undefiniert mit dem vorderen Rand des Objektivs oder aufgeschraubten Filters auf.
- Die Sony SLT-Kameras verfügen über ein unten angeschlagenes Schwenkdisplay, weshalb diesem die Anschraubplatte zwangsläufig im weg ist - bspw. bei Hochkantaufnahmen über Kopf oder in bodennähe.

Letztlich habe ich diese Handschlaufe aber doch als "Zweitschlaufe" behalten, weil sie im Gegensatz zu meiner bevorzugten Handschlaufe b-grip von CP-Tech (günstiger und funktionaler) an der Kamera montiert bleiben kann, wenn ich selbige in meine Holstertasche untergebracht transportieren will/muss.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Bilora b-grip Handschlaufe mit Adapterplatte
Bilora b-grip Handschlaufe mit Adapterplatte
Preis: EUR 38,25

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ergonomisch top, aber nicht perfekt, 16. November 2012
Ich benutze die b-grip Handschlaufe an meiner Sony SLT-A65, und für mich ist sie - wenn auch nicht perfekt - aktuell die beste Handschlaufenlösung auf dem Markt.

Da ich die Kamera bei Veranstaltungen oder Besichtigungstouren immer an der Hand habe, ist bei diesen Gelegenheiten die Handschlaufe die optimale Lösung. Solche gibt es zwar von vielen Herstellern und in meinem Fall auch von Sony als Originalzubehör. Aber die folgenden Eigenschaften machen diese Version zu meiner Nummer eins:

Pro

+ Das rutschhemmende Material der Handschlaufe sorgt für absolut sicheren Halt der Kamera auch in der lockeren Hand.

+ Dank der speziellen nach hinten gezogenen Form der oberen Handschlaufe ist die Betätigung von Bedienelementen oben auf der Kamera nahe des Auslösers (bei der Sony SLT-A65 Belichtungskorrektur- und ISO-Wahl-Knopf) ohne Verränkungen mittels Zeigefinger möglich.

+ sechs Längeneinstellungen gepaart mit der Möglichkeit, die Handschlaufe auch bewusst leicht noch vorne oder nach hinten geöffnet zu fixieren, bietet einen weiten Einstellbereich.

+ Der Kameraakku kann auch bei montierter Handschlaufe problemlos getauscht werden.

+ Eine Öse in der Bodenlasche links der Adapterplatte ermöglicht die Anbrindung eines klassischen Tragegurtes, so dass die Kamera weiterhin um den Hals oder über die Schulter getragen werden kann - dann aber mit der Griffseite statt dem Boden nach unten.

+ Ein nach vorne herausklappbarer Bügel an der Adapterplatte sorgt dafür, dass die Kamera beim gewohnten Abstellen auch beim Einsatz von schwereren Objektiven nicht nach vorne überkippt.

+ Die Adapterplatte dient gleichzeitig als Kupplungselement für den B-Grip Evo Kameratragegurt sowie Stativaufnehmer der Hersteller Velbon und Manfrotto - siehe "Tripod compatibility table" des Herstellers CP-Tech.

Kontra

- Die Verbindung zwischen Handschlaufe und Ösenstreifen sowie zwischen Handschlaufe und Bodenlasche ist jeweils mittels zweier Schrauben-Muttern-Paaren realisiert. Da diese aber nur Plastikschrauben und -muttern sind, ist der über die Maßen mechanisch stabile Eindruck nur Showeffekt.

- Das Plastikschraubenpaar an der Bodenlasche, welches zur Weitenregulierung dient, hängt optisch etwas ungelenk unter dem Kameragehäuseboden.

- Das weiche rutschhemmende Kunststoffmaterial, aus dem Handschlaufe und Bodenlasche gefertigt sind, ist zwar geruchstechnisch unbedenklich, es könnte aber dennoch Weichmacher enthalten. Wer auch nichts gegen Sportarmbanduhren oder zeitgenössische Fahrradlenkergriffe einzuwenden hat, kann dies getrost vernachlässigen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Seite: 1 | 2 | 3