Profil für Florian Schulz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Florian Schulz
Top-Rezensenten Rang: 427.715
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Florian Schulz

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lite Roast
Lite Roast
Preis: EUR 21,50

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlech, aber auch nicht wirklich gut, 3. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Lite Roast (Audio CD)
Akustische Versionen von diversen Sammy Hagar Solo und Van Halen Songs. Vor Jahren habe ich im Internet einen sehr
schönen Live Mitschnitt von Sammy Hagar und dem Wabos akustisch gefunden (vor allem Dreams war wunderschön interpretiert), auf etwas ähnliches hatte ich hier auch gehofft.

Die schlimmste Erkenntnis: Sammy Hagar kommt in die Jahre. Seine Stimme ist nicht mehr das was sie mal war, und öfters
muß die Tonlage geändert werden (z. B. bei 'who has the right')

Kritikpunkte: Sammy's Stimme, die Laufzeit und der nicht vorhandene Produktionsaufwand. Das ganze klingt als hätte Sammy
die Scheibe an einem Nachmittag eingespielt.

Schlecht ist die Angelegenheit trotzdem für mich nicht, da ich Sammys Stimme immer noch sehr gerne mag und einige Stücke in der mageren Fassung z. B. (Dreams, Who has the Right, Deeper Kind of Love, the Love) sehr gelungen sind.

Kann man als Sammy Fan machen, aber lieber nur als Download oder Sonderangebot.


Life,Love & Hope (Digifile)
Life,Love & Hope (Digifile)
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 27. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Life,Love & Hope (Digifile) (Audio CD)
Seit über 6 Monaten nenne ich dieses Album nun mein und habe es unzählige male gehört.

'Heaven on Earth', 'Life Love and Hope', 'If you were in Love', 'Love got away' und 'the Way you look tonight' gefallen mir sehr gut!
'Sail away' gefällt mir mit Abstrichen.

Meiner Meinung nach findet man noch viele Akzente der früheren Werke, insgesamt wird aber eher der auf 'Walk on', mit den 1997 neuen Tracks auf der 'Greatest Hits' und Cooperate America eingeschlagene Weg beibehalten.

Die schwache Produktion macht sich leider immer wieder bemerkbar, vor allem 'Someday' nervt mich dadurch sehr. Hier wäre eindeutig mehr drin gewesen, vor allem gemessen am Produktionsstandard der frühen Werke.

Tommy de Carlo macht seine Sache als 'neuer' Sänger sehr ordentlich. Dadurch das aber auch Brad Delp (ein letztes mal?), Kimberly Dahme und Tom Scholz an den Vocals zu hören sind, leidet für mich der Bandcharakter und der Fluss des Albums sehr!

Schade finde ich, dass 3 bereits veröffentlichte Titel wieder aufgewärmt werden. So viele Jahre nach der letzten Veröffentlichung hätte ich mir von Tom Scholz & Co mehr Kreativität erwünscht!

3 Sterne. Mit einer besseren Produktion und mehr neuen Liedern wäre locker mehr drin gewesen!


Seite: 1