Profil für extraterrestrial > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von extraterrestrial
Top-Rezensenten Rang: 103.220
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
extraterrestrial

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sony NWZW273 Walkman Mp3-Player mit In-Ear Kopfhörer (4GB interne Speicher, USB) schwarz
Sony NWZW273 Walkman Mp3-Player mit In-Ear Kopfhörer (4GB interne Speicher, USB) schwarz
Wird angeboten von Amy`s Schätze
Preis: EUR 129,99

48 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Schwimmen (bedingt) geeignet, 2. September 2013
Um mir das Kachelzählen etwas zu versüßen, habe ich mich nach passenden MP3-Playern umgesehen und meine Wahl fiel auf den Sony NWZ-W273.

Funktionsweise

Mitgeliefert sind mehrere Ohrstöpselaufsätze, denn für ein Funktionieren unter Wasser müssen sie das Ohr perfekt abschließen. Das ist dann auch das Problem, denn ob das klappt hängt z.B. ab von der Form des Gehörganges oder dem Schwimmstil. Am Besten man probiert mehrere Aufsätze aus und macht nach dem Einsetzen die "Saugprobe": Wenn sie tief und dicht genug sitzen erzeugen die Stöpsel einen Unterdruck im Ohr, wenn man sie wieder ein wenig rauszieht. Trotzdem versagt innerhalb der 60-70 Minuten im Wasser meistens mindestens ein Ohr. Kraulen hat sich dabei als am ungefährlichsten herausgestellt.
Zumeist liegt es dann an Wasser im Gehörgang (dann kommt gar nichts mehr an) oder ein Tropfen auf der Lautsprechermembran. Dann hört man im besten Fall die Musik wie aus dem Nebenraum oder aber gar nichts. Abhilfe schaffen kann das in der Anleitung erläuterte Ausklopfen oder ein Trocknen mit Taschentüchern - was im Schwimmbad wenig praktikabel ist. Ab und zu scheint auch ein zu hoher Druck Ursache des Musikverlustes zu sein, taucht man zu tief oder sitzen sie zu fest blockiert das Trommelfell oder die Membran. Manchmal hilft dann ein wenig grimassieren.

€: Nach einigen Wochen mit dem Sony ändere ich meine Meinung: Mit etwas Geschick beim Anziehen hält er nämlich dicht. Der springende Punkt ist der "Saugtest" - der Stöpsel muss so weit im Ohr liegen, dass bei Rausziehen ein leichter Unterdruck entsteht. Klappt das nicht, versuchen den Stöpsel tiefer oder weniger tief in den Gehörgang zu stecken. Gibt es dann bei vorsichtigem Ziehen einen Unterdruck einfach loslassen und jetzt sollte alles die nächste Zeit dicht sein.

Wenn es aber klappt, dann ist es ein tolles Gefühl unter Wasser/ schwimmend Musik hören zu können. Mit dabei ist eine Shuffle Funktion und bei längeren Stücken (Hörbücher) startet der Player am letzten Wiedergabepunkt. Jedenfalls wenn er dort ausgeschaltet wurde, eine Vorspulfunktion fehlt.

Benutzt man den Player beim Laufen könnte ich mir die starke Abschottung und der damit einhergebende Hall der eigenen Schritte störend vorstellen.

Die Tonqualität ist zweckmäßig gut.

Zubehör

Der Sony kommt mit einem USB-Clip, welcher sowohl die Stöpsel in Position hält als auch das Laden des Akkus und Bespielen des Speichers zulässt. Für den Transport ist diese Vorrichtung allerdings nur bedingt geeignet und so fehlt mir ein wenig die passende Aufbewahrungmöglichkeit.

Fazit

Der Sony ist eine nette Spielerei. Hat man Glück und hält er dicht ist es eine tolle und motivierende Geschichte. Klappt es nicht, lenkt es mehr vom eigentlichen Sport ab, als zu nützen. Letztlich braucht man für die Verwendung im Wasser etwas anatomisches Glück.

€: nach einigen Wochen Verwendung gibt es 5 Sterne: wie im Edit oben ausgeführt hält er jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit dicht!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 11, 2015 12:09 PM CET


PLUGGERZ ALL-FIT MUSIC Schwarz Musiker Gehörschutz Ohrenstöpsel mit Transporttasche
PLUGGERZ ALL-FIT MUSIC Schwarz Musiker Gehörschutz Ohrenstöpsel mit Transporttasche
Wird angeboten von Gehörschutz-Versand
Preis: EUR 19,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfekt für laute Clubs und Konzerte, 27. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mir die Dämmung der Alpine Partyplugs zu gering war, bin ich bei den Pluggerz Music gelandet.

Wichtigster Punkt: Die Dämmung ist sehr gut. Hiermit dürfte selbst bei lauten Konzerten oder Clubs der morgendliche Tinnitus und dauerhafte Hörschaden ausbleiben. Dabei bewegt sich die durchschnittliche Dämmung mit einem SNR Wert von 22dB deutlich unterhalb von Ohrstöpsel wie Ohropax & Co. Gute Stimmung kann also trotzdem aufkommen, allerdings wird die Dämmung sicherlich einigen zu hoch sein, denen würde ich die erwähnten Partyplugs empfehlen.

Die Musikqualität ist dabei noch sehr ordentlich, subjektiv werden Höhen, Mitten, Tiefen gleichstark gedämpft. Unterhaltung mit anderen wird erschwert, es ensteht wie bei jedem Gehörschutz ein leichtes Abkapselungsgefühl.

Beim Tragekomfort bin ich zwiespältig - die Pluggerz sind mit 22mm Länge etwas größer als die Partyplugs und müssen für funktionierende Dämmung ziemlich weit in den Gehörgang vorgeschoben werden. Mit den beigelegten Instruktionen klappt das auch ganz gut, wenn auch mit einigem Drücken und Rumprobieren. Zudem hatte ich erst etwas Bedenken, sie so weit reinzudrücken. Wirklich störend empfand ich sie dabei auch nach Stunden nicht, obwohl ein Druckgefühl ensteht.

Optisch sind die Pluggerz sehr unauffällig, eingesetzt sind von vorne nur die durchsichtigen Filterenden zu sehen, der schwarze Grundkörper "veschmilzt" praktisch mit dem Gehörgang. Auf der Tanzfläche dürfte das niemandem auffallen.

Schlecht gelöst wurde allerdings der Transport. Da wäre mir eine stabile Box anstelle der flexiblen Tasche lieber gewesen. So muss man aufpassen, dass sie nicht zerdrückt werden. Daher gibt es einen Stern Abzug, die Pluggerz sind aber immer noch empfehlenswert.

€: Nach etlichen Einsätzen, Verlust der ersten und Kauf einer zweiten Charge, bin ich weiterhin voll zufrieden mit den Pluggerz.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen bequeme Stöpsel mit begrenzter Dämmung, 3. Januar 2013
Wer Dämmung bei weiter guter Musikqualität sucht ist bei den Partyplugs richtig.
Die Stöpsel sind relativ klein, nur das dünne Ende ragt ein wenig aus der Ohrmuschel heraus, wer will kann es zusätlich mit der Schere kürzen.
Das Einsetzen funktioniert dank eines kleinen Hilfaufsteckers absolut problemlos. Sie sitzen nach wenigen Sekunden perfekt, da habe ich mit anderen Ohrstöpseln auch andere Erfahrungen gemacht. Den Tragekomfort empfand ich als sehr gut, sie sind sehr leicht und es drückt kaum. In der stabilen Transportbox lassen sie sich sicher aufbewahren.

Bzgl Sprachverständnis und Eignung für Musik kann ich nicht meckern - subjektiv relativ linear gedämpft. Möglich wird dies natürlich auch durch eine weitaus schwächere Dämmung als z.B. Oropax, für richtige Lautstärkespitzen in Discos ist mir persönlich der SNR Wert von 17dB noch zu wenig.

Nach ein paar Verwendungen hat sich der vordere Teil des weißen Silikons durch Fett und Ohrenschmalz dauerhaft verfärbt, allerdings ist dieser Teil eingesetzt auch nicht sichtbar. Zudem ist die Reinigung vergleichsweise einfach - warmes Wasser und Seife, schwer zu reinigende Ritzen oder Löcher gibt es nicht.

Wer sich ein wenig Gedanken über sein Gehör macht oder mit temporärem Tinnitus nach lauten Partys zu kämpfen hat, investiert hiermit sicherlich sinnvolle 10€. Auch für Lautstärkereduzierung im Auto oder Flugzeug ganz gut geeignet.
Falls es noch billiger und trotzdem ein Lamellenstöpsel mit Filter sein soll: mal nach Clear Ear Stöpsel suchen.


Digitus DS-33150 SATA auf IDE Adapter
Digitus DS-33150 SATA auf IDE Adapter
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen IDE Laufwerk an SATA Mainboard, 7. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe lange nach einem Adapter für eine alte IDE-HDD gesucht und bin nach zweifelhaftem Angeboten beim Digitus 33150 gelandet.
Wichtig: Der Konverter ist geeignet um ein IDE-Laufwerk an eine SATA-Schnittstelle am Mainboard anzuschließen. Für die umgekehrte Variante (neue Sata-HDD an altes IDE-MB) existiert z.B. der Digitus 33151 - auf der Herstellerseite lassen sich über Google da leicht nähere Infos zu finden.

Adapter funktioniert tadellos, zu beachten ist nur die leicht höhere und seitlich abstehende Bauweise und der zusätzlich nötige Stromanschluss. Verwendung als Bootlaufwerk ist auch möglich. Der SATA-Controller muss bei mir im IDE-Modus laufen (nicht AHCI) und die Festplatte habe ich als "Single" gejumpert. Andere Jumpervariationen (Master und Cable-Select - einfach mal im Festplattendatenblatt nachgucken) ergaben deutlich niedrigere Transferraten.
So kommt die Festplatte auf maximal 70MB/s was in Ordnung sein müsste.


Malediven: Ratgeber für Taucher und Schnorchler
Malediven: Ratgeber für Taucher und Schnorchler
von Herbert Frei
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,95

2.0 von 5 Sternen Tauchführer Malediven, 3. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hätte mir mehr spezifische Infos zu den einzelnen Tauchplätzen gewünscht. Daher mein Urteil: Als Reiseführer
über Land und Leute gut, als Tauchführer nicht geeignetMalediven: Die besten Tauchreviere.


Comag SL 100 HD  Satelliten-Receiver (USB, PVR Ready) schwarz
Comag SL 100 HD Satelliten-Receiver (USB, PVR Ready) schwarz

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Leute mit Zeit, 25. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Angezogen vom niedrigen Preis und der dafür recht umfangreichen Möglichkeiten habe auch ich mich für einen Comag entschieden.
Grundsätzlich erledigt es auch seine Arbeit. Bei Bild und Ton habe ich nichts zu bemängeln. Fernsehgucken und Aufnehmen klappt weitestgehend. Das Gerät sieht ganz schick, einziger Nachteil ist die USB Schnittstelle vorne, wodurch bei angeschlossenem Gerät immer die Frontklappe geöffnet ist. Die Fernbedienung ist lediglich zweckdienlich.

Größtes Manko ist aber die immer noch sehr verbuggte Software. Es kommen zwar regelmäßig Updates heraus, die teilweise auch neue Funktionen hinzufügen (neuerdings werden MP3, OGG und auch ein Video Codec unterstütz) allerdings funktionieren danach teilweise bereits verbesserte Bereiche nicht mehr oder neue Fehler kommen hinzu.
Baustellen sind z.B. das EPG (geht allmählich), die CI-Module, teilweise asynchroner Ton und Fehler bei der Aufnahme (neuerdings kann man die Aufnahme abbrechen, ohne, dass der Reciever es "merkt" und anzeigt)

Also muss man sich auf jedenfall darauf einstellen, evtl Stunden mit dem Aufspielen/Testen/Einstellen neuer Firmware zu verbringen und teilweise nervige Bugs zu ertragen. Für jemanden der ungern herumbastelt und ein 1A Gerät erwartet, bzw. PC/technikunerfahren oder ungeduldig ist also definitiv NICHTS!!

Ansonsten hält er weitestgehend was er verspricht, habe schon zig Filme per Timer aufgenommen & geguckt, es ist möglich eine HD Sendung aufzunehmen und gleichzeitig eine aufgenommene zu gucken. 1TB HDD wird bei mir auch aus dem Tiefschlaf geweckt. Zu Timeshift kann ich wenig sagen, die Zeit nach der es anspringt ist einstellbar. Die Senderliste kann (relativ) bequem am PC editiert werden.

Noch einmal: Für das Geld findet man wohl nicht so viele Alternativen, aber der Comag birgt definitiv einiges an Frustpotential und das wird sich so schnell auch nicht ändern!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 1, 2010 12:08 PM CET


Seite: 1