Profil für K.R. "lesenswert-empfehlenswert.blogspot.com" > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K.R. "lese...
Top-Rezensenten Rang: 40.680
Hilfreiche Bewertungen: 519

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K.R. "lesenswert-empfehlenswert.blogspot.com" "chrysty" (Thüringen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Manna HTC One M7 Hülle Case Leder Tasche Hülle Feinstes Oberleder Wachsfinish weinrot mit farblich abgesetzter Naht, Aufstellfunktion
Manna HTC One M7 Hülle Case Leder Tasche Hülle Feinstes Oberleder Wachsfinish weinrot mit farblich abgesetzter Naht, Aufstellfunktion
Wird angeboten von LEICKE - Leipzig
Preis: EUR 24,99

5.0 von 5 Sternen Bestes Handy Case!, 29. September 2014
Ich habe dieses Case nach langem Suchen bestellt, da ich auf der Suche nach etwas bezahlbarem, robusten und schönem war. Die Hülle erhält von mir volle Punktzahl in allen Kategorien!! Sehr hochwertig!


Wer dem Glück vertraut
Wer dem Glück vertraut
von Kristin Hannah
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Überraschend, magisch und herzerwärmend!, 9. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Wer dem Glück vertraut (Taschenbuch)
Joy steht vor den Scherben ihres Lebens, nachdem ihr Mann sie mit ihrer Schwester betrogen hat ließ sie sich scheiden, nun sucht sie einen neuen Sinn in ihrem Leben. In einem spontanen Moment kurz vor Weihnachten packt sie ihre sieben Sachen, fährt zum Flughafen und kauft sich ein Ticket nach "Hope" - Hoffnung.

Leider kommt auch nun wieder alles anders als geplant... . Das Flugzeug stürzt über unwirtlichem Gelände ab, doch Joy überlebt nur leicht verletzt. Sie entkommt von der Unfallstelle und taucht im nahegelegenen Ort unter. Während sie in einer kleinen Pension strandet, begegnet sie Bobby (einem kleinen Jungen, der seine Mutter verloren hat) und seinem Vater Daniel (beiden gehört die Pension). Bobby freundet sich recht schnell mit Joy an, sein Vater ist allerdings anfangs noch sehr zurückhaltend gegenüber Joy.

Joy steht mit nichts in der Hand da, doch zum ersten Mal seit langem empfindet sie wieder Hoffnung und Freude, dies will sie den beiden weitergeben: sie will ihnen ein schönes Weihnachtsfest schenken. Die Szenen mit Joy und Bobby sind wunderschön, wie sie dem kleinen Mann Halt gibt und wie warmherzig beide miteinander umgehen.

Mehr will ich zu dem Buch nicht verraten... . Es ist eine magische Geschichte, die mich am Ende wirklich kalt erwischt hat :-).

Ich bin ein großer Fan der Romane von Kristin Hannah, allerdings muss ich für ihre Bücher in Stimmung sein :-). Man muss sich auf ihre Geschichten einlassen, Magie erlauben und die Liebe alles richten lassen :-).


Jessica
Jessica
von Rebecca Abrantes
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich will mehr davon! Was für eine fullminante Story!, 26. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Jessica (Taschenbuch)
Liebe Rebecca, vielen Dank für dieses Leseerlebnis! :-) Ich hatte den Historicals vor über 10 Jahren abgeschworen (immer das Gleiche, keine Spannung, keine Tiefe, etc.), da sie mich nicht mehr fesseln konnten... . Nun ja, Rebecca Abrantes hat mit ihrem neuesten Werk so ihre ganz eigene Art, mich wieder zu bekehren! :-)

Aber erst mal ein paar Sätze zum Inhalt:

Jessica hat sich geschworen, sich niemals wieder dem Willen eines Mannes zu beugen.

Christopher ist es nicht gewohnt, um etwas zu bitten, sondern es sich zu nehmen.

Die Zukunft der jungen Jessicas scheint besiegelt, als ihr hochverschuldeter Vater sie an einen wohlhabenden, aber alten und wenig anziehenden Geschäftspartner verschachern will... . Doch in Jessicas Brust schlägt das Herz einer Kämpferin und sie ergibt sich nicht einfach so einer Situation. Sie schafft es ihrem Vaterhaus zu entfliehen und setzt damit eine Reihe schicksalhafter Begegnungen und Situationen in Bewegung, die alles ändern und ihr Leben unwiderruflich prägen werden... .

Im Verlaufe ihrer Flucht begegnet sie einem verführerischen Fremden, der sie erst rettet und ihr dann das Herz stiehlt :-). Christopher ist alles, was sich Jessica je von einem Mannn erträumt hat, außer, dass er gar nicht der ist, der er vorgibt zu sein... .

Christiopher ist ein Freigeist, Pirat und Charmeur, wie er im Buche steht. Am liebsten würde er sein Leben auf den salzigen Planken seines Schiffes und in den Armen seiner liebsten Geliebten verbringen - der ungezügelten, wilden See! Wäre da nur nicht die erdrückende Last seines englischen Adelstitels und sein Vater, der ihn nur allzu gerne an seine damit einhergehenden Pflichten erinnert... .

Die Schicksale von Jessica und Christopher sind seid ihrer ersten Begegnung fest miteinander verwoben, auch wenn ihr gemeinsamer Weg nicht gleich beginnt. Die Reise der beiden führt über mehrere Kontinente, Meere und Länder und am Ende erwartet beide das schönste Ziel von allem - ja was wohl :-), na sicher: die Liebe!

Ganz ehrlich, Rebecca Abrantes könnte wohl Gebrauchsanleitungen für Waschmaschinen schreiben und sie wären in Puncto Kurzweil, Unterhaltsamkeit, Wortwitz und Warmherzigkeit nicht zu schlagen :-). Die Personen (und auch Nebenfiguren) die sie erschafft, sind voller Wärme, Tiefe und haben allesamt das Herz am rechten Fleck. Ich habe bei ihren Heldinnen immer den Impuls, mir zu wünschen, sie wären meine besten Freundinnen :-).

"Jessica" ist die Geschichte einer Frau, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Die mutig ihren Weg geht und sich nicht um Konventionen kümmert. Eine Frau, die sich ihrer Stärken bewußt ist, ohne dabei vergessen zu haben, was es heißt, eine Frau zu sein :-).

Ich will mehr davon!! Absolutes Prädikat: lesenswert-empfehlenswert!!


Lover Unleashed: A Novel of the Black Dagger Brotherhood
Lover Unleashed: A Novel of the Black Dagger Brotherhood
von J.R. Ward
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,39

26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber anders als erwartet... ., 20. Mai 2011
Es fällt mir sehr schwer eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben, einfach weil mir zuviel dazu durch den Kopf geht. Es sind also eher meine Gedanken zum Buch.(Spoilergefahr!)

Eines möchte ich aber vorweg schicken, das Buch hat mich gefesselt, wunderbar unterhalten und wieder die gesamte Klaviatur der Gefühlsachterbahn bei mir durchgespielt.
Ich habe den Teil sehnsüchtig erwartet, wie jeden Band der Black Dagger Brotherhood. Aber er war gänzlich anders, als ich es erwartet hatte. Nicht nur in der Story an sich, sondern auch in der Entwicklung der einzelnen Protagonisten. Das ist ja nicht negativ zu sehen, aber es hinterläßt in mir gemischtere Gefühle, als gedacht.

Erst einmal ging ich davon aus, "Lover Unleashed" wäre die die Story von Manny (Manuel Manello) und Payne. Die Story schließt exakt an das Ende von "Lover Mine" an und sollte sich um den ehemaligen Chef von Jane drehen, der Vishous schwerverwundete Zwillingsschwester heilen soll und dabei verlieben sich beide ineinander. Soweit so gut! Aber ehrlicherweise waren die beiden nur Statisten im Buch, deren Geschichte mehr Potenzial gehabt hätte, was aber nicht ausgereizt wurde. Warum? Darüber läßt sich sicher streiten... . Beide waren sehr süß, aber sehr süß erwarte ich nicht von Ward. Vielleicht wollte sie uns aber auch nicht mit Redundanzen überfrachten, da es die Kombination weibliche Vampirjungfrau und "bis-über-beide-Ohren-in-sie-verknallter" - Mensch mit Butch und Marissa schon gegeben hat. Aber was solls, ich hätte gerne mehr zu den beiden gelesen. Zumal ich Butch und Marissa damals wirklich genossen habe!! Vor allem, da Payne und Manny ganz andere Persönlichkeiten haben. Payne ist eine echte Kriegerin, die aber in "Lover Unleashed" mit erstaunlich wenig Pfeffer im Hintern daherkam.

Das Buch ist eigentlich der Abschluss oder die Weiterführung von "Lover Unbound", Vishous Geschichte. Darüber will ich mich auch sicher nicht beschweren, da Vishous schon lange zu meinen Lieblingen gehörte. Vishous steht in dem Buch kurz vorm explodieren. Es wird recht schnell deutlich, dass er den wiederholten Verrat seiner Mutter, der Scribe Virgin, nicht verkraftet. (Sie hatte ihm seine Zwillingsschwester unterschlagen.) Nun liegt also seine Zwillingsschwester schwer verletzt vor ihm und er steht kurz davor, sie schon wieder zu verlieren. Der einzige, der sie retten kann ist Manny, ein menschlicher Arzt, den er nicht mag und der sich auch noch auf den ersten Blick unsterblich in Payne verliebt. Genauso, wie sie sich in ihn. Dann verlangt auch noch Payne das Umögliche von ihm, er soll ihrem Leben ein Ende setzen, wenn sie nicht geheilt werden kann. Die Konflikte schaukeln sich schier ins unermessliche, bis er schlussendlich mit Jane so sehr aneinander gerät, dass die Beziehung der beiden auf der Kippe steht... .

V kommt an einem Punkt an, wo er nicht mehr weiter weiß. Er braucht eine "starke Hand" und glaubt sich jemandem (dem er vertraut) unterwerfen zu müssen. Dafür bietet sich natürlich sein Buddy Butch an, dieser ist natürlich immer für ihn da, wird aber dadurch auch in einen Zwiespalt gestürzt. Die Lösung für den Konflikt von Vishous und die Methode für den Abbau seiner inneren Anspannung war gewagt, denn beide haben eine Session miteinander. Die "Penthouse"- Szene mit Butch war etwas, was ich so aber eigentlich nie habe lesen wollen. Wirklich nicht. In einem anderen Kontext gerne, aber nicht zur Bewältigung von Eltern-Kind-Konflikten... . Das hat mir einfach nicht zugesagt. Ich finde ja immer noch, Ward hätte bei beiden am Anfang (bevor beide ihre Shellans gefunden hatten) etwas mutiger sein können, denn die Luft hat ja förmlich gebrannt zwischen ihnen :-). Aber egal. Die Tatsache, dass mein V hier plötzlich zum Sub mutiert stößt mir wirklich bitter auf, selbst wenn es mit Butch ist... . Auch gefällt mir nicht, dass VŽs spezielle Vorlieben nun zur Verarbeitung seiner problematischen Kindheit herhalten müssen oder gar damit entschuldigt werden. (WTF!) Das stört mich wirklich. Sehr. Sehr. Sehr.

Das Buch ist eine einzige Baustelle voller kaputter Seelen. Nehmen wir zum Beispiel Blay und Qhuinn und Saxton und Layla. TRAGISCH! Qhuinn ist endlich ein wenig zur Vernunft gekommen und hat seine permanente Promiskuität an den Nagel gehängt, nachdem er eingesehen hat, dass es ihn nicht einen Meter weiter bringt, wenn er ständig nur mit Menschen rummacht, die ihm nichts bedeuten, während der eine Mensch, den er wirklich liebt im Nebenzimmer liegt. Allerdings liegt der ja aber leider in den Armen seines Cousins, aber da hat er ihn ja hingetrieben!

Doch auch Blay ist nicht völlig glücklich mit Saxton, denn er liebt Qhuinn noch immer. Beide reden aber nicht miteinander und das bringt mich um den Verstand. Zumal Saxton ja auch nicht dumm ist und weiß, was da eigentlich unterschwellig abgeht. Allerdings ist er recht pragmatisch und nagt am leckeren Blay-Steak solange er Gelegenheit dazu hat. Ich habe beim Lesen so langsam den verschrobenen Eindruck Blay und Qhuinn haben gefallen am Leiden gefunden... . Ich hoffe inständig, dass Ward uns bald erlöst und uns ihre Story schreibt!!! Bevor Qhuinn sich noch völlig aufgibt... . Denn er ist eigentlich ganz unten angekommen in "Lover Unleashed" und es bricht mir das Herz ihn so leiden zu sehen... .

Layla ist auch so ein hoffnungsloser Fall. Ich mag sie und ich finde, sie ist eine der unverstandesten und ausgenutztesten Personen der ganzen Reihe. Sie ist der exklusive Drive-in-Schalter für alle ungebundenen oder unversorgten Vampire der Bruderschaft. Jeder bedient sich ihrer Vene und keiner achtet auf sie oder ihre Bedürfnisse. Die größte Tragik aber ist, dass sie eine geborene Ehros ist und sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich diese Berufung auszuführen. Doch niemand scheint sie zu wollen?! Sie ist unbändig in Qhuinn verliebt, doch dieser kann ihr nicht geben was sie braucht. Sie ist zerfressen von Selbstzweifeln, da sie glaubt, an ihrer Situation die Schuld zu tragen, dabei ist sie eigentlich nur der Spielball im Gefühlschaos der anderen. Als sich Qhuinn und sie endlich aussprechen, war ich so froh, dass diese Bombe erstmal entschärft war. Ich hoffe wirklich, sie bekommt noch einen Mann, der sie und ihre geschulten Qualitäten :-) zu schätzen weiß? Vielleicht einen von der Band of Bastards?? Vielleicht Throe?

Damit wären wir auch schon bei der nächsten Baustelle: der Band of Bastards.
Das ist eine Bande von Vampirkriegern, welche frei von Regelungen und bruderschaftlichen Dünkeln ebenfalls einen Feldzug gegen die Lesser führt. Bislang in Europa, aber nun hat es die Gruppe nach Caldwell verschlagen. Da Xcore, der Anführer dieser herrlich unziviliserten Kämpfer, es auf Payne abgesehen hat. Er hält sie nämlich für die Mörderin seines Vaters - den Bloodletter. Die Auflösung dieses Konfliktes war mir leider auch zu lauwarm... . Xcore jagt Payne seit über 300 Jahren, hat seinen ganzen Hass auf sie konzentriert und sie nun schlußendlich in Caldwell aufgespürt. Und dann reicht ihm ein einfaches Gespräch und ein bisschen Aufklärung durch Payne über die Wahrheit um den Bloodletter und Xcore ist besänftigt?? HÄÄ?? Hab ich da irgendwas verpasst??
Abgesehen davon liefern aber Xcore und sein Kumpel Throe die heißeste Szene im Buch mit einer "pageburning"-Dreierszene! :-)

Wenn wir bei Payne sind, dann muss ich auch noch etwas zu ihrer Mutter sagen. Payne ist ihre Tochter, sie ist schwerverwundet und verliebt sich dabei gerade zum ersten Mal. Wo verdammt nochmal ist da die SV?? Sollte sie nicht wenigstens ein bisschen Raum in der Geschichte bekommen?? Ich habe das echt vermisst!

Ebenfalls keine Erwähnung hatten Thor und NoÓne. Beide sind die Protas des nächsten Buches und ich hatte wirklich gehofft, hier schon ein bisschen auf die beiden vorbereitet zu werden. Leider fehlte mir das! Zumal ja NoÓne eigentlich mit Payne zusammen zur Bruderschaft kam. Und in LU wurde sie gar nicht erwähnt?!

Auch wurde einiges an Konflikt- und Gefühlspotenzial nicht ausgereizt. So war Wrath ja der schuldige an Paynes Situation, leider wurde das nicht thematisiert. Genauso wenig wie Paynes Racheakt am Bloodletter um V zu schützen/zu befreien. Da hätte ich mir bei beiden ein wenig Aufarbeitung gewünscht.

So, ich glaube einfach, das Buch wirkte für mich so unrund, weil einfach viele Stränge offengeblieben sind, nicht ausreichend genug beleuchtet wurden oder schlichtweg nicht wirklich einzuordnen gewesen war, wie die Nebenhandlung in der "realen" Welt um Veck. Er ist ja der Held von ENVY, dem dritten Teil ihrer FALLEN ANGELS. Ich mag es zwar, wenn Serien so lose verknüpft werden, aber dafür, dass so viele Hauptfiguren der BDB-Welt keine (oder zu wenig) Erwähnung fanden (Mhurder, NoÓne, Thor, SV, Wrath, etc.) hat mir dieser Erzählstrang zuviel Raum eingenommen.
Nichts desto trotz sind meine ganzen Kritikpunkte an dem Buch immernoch Jammern auf hohem Niveau. :-) Ward hat auf jeden Fall eines bei mir geschafft, ich habe mich noch sehr lange nach dem Beenden der letzten Seite mit dem Buch, den Figuren und der Geschichten befasst :-).
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 29, 2011 10:51 PM CET


All Through the Night: A Troubleshooter Christmas (Troubleshooters)
All Through the Night: A Troubleshooter Christmas (Troubleshooters)
von Suzanne Brockmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,14

5.0 von 5 Sternen Zum dahinschmelzen schön!!, 17. Mai 2011
Dies ist Band 12 der großartigen Troubleshooter-Serie von Suzanne Brockmann, es ist eine "holiday novella" und darum auch nicht allzu seitenstark, es gibt auch nur eine vollwertige Nebenstory mit Dolphina und Will, aber das tut dem Unterhaltungswert keinen Abbruch. Wir treffen liebgewonnene Charaktere aus älteren Büchern wieder, natürlich auch Lys und Sam und ich war einfach nur glücklich, dass ich die Geschichte und die Hochzeit dieser beiben wunderbaren Männer miterleben durfte!

Ich bin ein Jules & Robin - Fan der ersten Stunde, seitdem ich die beiden zum ersten Mal in "Cosmos"-Buch "Hot Target" zusammen erlebt hatte, habe ich jede einzelne Szene der beiden aufgesaugt und konnte schon in "Force of Nature" mein Glück kaum fassen, als beide endlich zusammen kamen. Nun soll Hochzeit gefeiert werden in "All Through the Night", es ist eine vorweihnachtliche Feier geplant, allerdings wäre es kein Brockman-Roman, wenn alles glatt gehen würde :-). Jules wird kurzfristig auf eine gefährliche Mission nach Kandahar geschickt und ein Reporter schleicht sich auf die kleine "Vor"-Hochzeitsfeier von Jules und Robin, auf der Suche nach schmutziger Wäsche und dreckigen Details. Dazu kommt noch ein verückter Stalker, der nicht nur die beiden Hochzeitswilligen bedroht, sondern auch Adam, den Ex von Jules. Als Adam dann auch noch in Boston aufschlägt, droht die Situation gänzlich aus dem Ruder zu laufen. Denn die drei Männer schweben plötzlich in akuter Lebensgefahr und auch alte Wunden drohen wieder aufzubrechen... .

Gott-Sei-Dank befindet sich unter den Hochzeitsgästen aber nicht nur ein astreines Anti-Terror-Kommando mit einschlägiger FBI-Erfahrung, sondern auch eine Reihe von anbetungswürdigen Navy-Seals.... . ;-)

Natürlich wird am Schluss geheiratet :-)) und wie! Das Buch ist eine absolute Wohlfühl-Zone. Die Interaktion von Jules und Robin ist einmalig, ich kann einfach nicht genug von den beiden bekommen. Sie sind so heiß, dass die Seiten beim Lesen förmlich brennen, aber auch so unglaublich romantisch, dass bei mir die Tränchen mehrmals kullerten!! Ich weiß, dass Frau Brockmann mit dieser Love-Story ihrem Sohn ein Denkmal gesetzt hat, und ich finde es wunderbar!!!


Ghost Town (Morganville Vampires)
Ghost Town (Morganville Vampires)
von Rachel Caine
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,15

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Leseempfehlung!, 11. März 2011
Auch das neunte Buch dieser großartigen Reihe ist wieder ein Garant für großartigen, spannenden Lesegenuss!

Rachel Caine hat einen unnachahmlich flotten, witzigen (ohne dabei nervig sein) und mitreißenden Schreibstil, den paart sie mit mutigen Plot-Ideen, liebenswerten und überraschenden Protagonisten und einer durchdachten Story. Was will man mehr?

Kurz ein paar Sätze zum Inhalt:
Die Zustände in Morganville sind sehr fragil, Ada (das Computerhirn der Stadt) ist tot und damit funktionieren die Portale als auch die Schutz- und Kontrollmechanismen der Stadt nicht mehr. Es muss schnellstens eine Lösung her und Claire arbeitet mit Hochdruck daran.

Dabei gerät sie immer wieder mit Myrnin aneinander, denn sie sieht im Gegensatz zu ihm, keine Notwendigkeit, wieder ein menschliches Gehirn mit dem Hauptcomputer kurz zu schließen, um alle Funktionen zu gewährleisten... .

Mittels einer List bringt Amelie Claire in eine ausweglose Situation und um einer härteren Bestrafung zu entgehen, verpflichtet sie sich, den Hauptcomputer und damit die Portale zu reparieren - vorher darf sie nicht Ruhen, Schlafen oder Aufgeben, sonst müssen ihre Familie oder ihre Freunde dafür bezahlen. Claire gelingt das scheinbar Unmögliche, doch leider hat die Sache einen Haken... .

Die Menschen und Vampire beginnen plötzlich die letzten drei Jahre ihres Lebens zu vergessen und es entsteht ein unglaublicher Tumult. Keiner kennt mehr den anderen und jeder wittert Verrat und Angst. Claire vermutet, dass mit dem Hauptcomputer doch etwas nicht stimmt und will das Problem beheben, bevor sie selbst vergisst, was sie in Morganville zu suchen hat... .

Doch leider gibt es da ein großes Problem: Myrnin erkennt Claire nicht mehr und er ist in gefährlich schlimmer Verfassung. Er sucht seine Ada und droht jedem mit dem Tode, der seinem geliebten Computer auch nur zu Nahe kommen sollte... .

Das Buch hat mich total gefesselt und ich bin froh, das Rachel die Horrorelemente ein wenig runtergefahren hat (Kiss of Death war echt heftig)! Ein ganz großer "heartbreaking moment" war, als Shane seine Claire nicht mehr erkennt und sich verhält wie ein idiotischer 15-jähriger. Da sieht man mal wieder, was gut drei Jahre doch so alles ausmachen können... . LOL

Absolute Leseempfehlung!


Gefährlicher Fremder
Gefährlicher Fremder
von Lisa Marie Rice
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein dichtes Netz aus Verlangen, Verzweiflung und Leidenschaft!, 23. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Gefährlicher Fremder (Taschenbuch)
Lisa Marie Rice zeichnet auf den 362 Seiten des Buches eine so zuckersüße Romanze, dass ich gar nicht umhin kam, ständig weiterlesen zu wollen :-).

Jack liebt Caroline schon fast sein ganzes Leben lang und er ist so absolut und völlig von ihr verzaubert, dass ich immer wieder verträumt vor mich hin Lächeln musste :-).

Kurz ein paar Sätze zum Inhalt:

Ben wuchs seine ersten 18 Jahre in bitterer Armut bei seinem alkoholkranken Vater in verschiedenen Obdachlosenheimen auf, sein einziger Lichtblick waren immer nur die raren Momente, in denen er einen Blick auf Caroline Lake werfen konnte. Caroline ist ein Mädchen aus gutem und vor allem reichen Hause, die immer wieder das Obdachlosenheim besuchte, in dem Ben untergekommen war, um dort Bücher, Spielsachen oder Spenden abzugeben. Sie hat immer ein freundliches Wort oder ein Lächeln für ihn übrig und hat damit das Herz dieses zerlumpten Jungen im Sturm erobert.

Als Bens Vater plötzlich stirbt, weiß er nicht mehr ein noch aus. Er flüchtet aus dem Heim und wird völlig durchgefroren und halbverhungert von Colonel Prescott gefunden. Der Colonell nimmt ihn auf, erkennt sein Potenzial und gibt ihm eine Chance auf ein richtiges Leben. Er adoptiert ihn und aus Ben wird Jack Prescott.
Jack besucht eine Schule, macht einen Collegeabschluss, folgt dem Colonell in die Army und legt dort eine eindrucksvolle Karriere hin. Nachdem der Colonell aus dem Armydienst ausgeschieden ist, folgt ihm Jack wieder in seiner unendlichen Loyalität und sie bauen eine erfolgreiche Sicherheitsfirma, die sich auf Personenschutz spezialisiert hat, auf.

Als der Colonell stirbt, ist Jack am Boden zerstört. Es sind jetzt 12 Jahre vergangen und er erkennt, dass er in seinem Leben bislang (aus der unermesslichen Dankbarkeit dem Colonell gegenüber) nie darauf geachtet hat, was er selbst für sich will. Und er will und wollte eigentlich immer nur eines: die wunderschöne, engelsgleiche Caroline.

Also schließt er mit seinem "alten" Leben ab, verkauft die Sicherheitsfirma und das Haus des Colonells, versucht eine letzte Mission in Sierra Leone in Ordnung zu bringen und fliegt auf direktem Weg nach Summerville und damit zu Caroline Lake... .
Er kommt am Heiligabend an und kann sein Glück kaum fassen, als er sie auch gleich findet. Er tritt an einem Moment in Carolines Leben, an dem sie sich auf einem absoluten Tiefpunkt befindet. Auf der Fahrt vom Flughafen nach Summerville erzählt ihm der Taxifahrer brühwarm ihr schweres Schicksal und, dass sie nun einen kleinen Buchladen "First Page" betreibt und Zimmer untervermietet.

Als Jack dann vor ihr steht, gibt es emotional kaum noch ein Halten für ihn. Sie ist noch schöner als in seiner Erinnerung, noch verletzlicher und noch viel begehrenswerter... .

Caroline braucht dringend Geld und als ihr das Schicksal am heiligen Abend unverhofft einen potenziellen Untermieter zuschanzt, weiß sie, dass sie es sich nicht leisten kann abzulehnen. Auch, wenn dieser Mann mehr als gefährlich aussieht... . Irgendetwas kommt ihr an ihm bekannt vor, doch sie weiß nicht was. Doch trotz seiner masiven Statur und seines beeindruckenden Äußeren vertraut sie diesem geheimnisvollen Fremden und nimmt ihn mit zu sich nach Hause... .

Dort entspinnt sich zwischen den beiden Hauptfiguren ein dichtes Netz aus Verlangen, Verzweiflung und Leidenschaft. Beide haben gegen innere Dämonen zu kämpfen, Jack gegen sein jahrelanges Verlangen nach Caroline und ein Geheimnis, welches nicht nur sein Leben bedroht und Caroline gegen ihre Trauer und ihre verlustreiche Vergangenheit.
Die zwei sind wie zwei verlorene Seelen, die sich im Zauber der Weihnacht und im Herzen eines unbarmherzigen Blizzards (der Summerville gefangen hält) aneinander klammern, sich trösten und erkennen, dass sie zusammen gehören.

Das Buch hat mir wirklich gefallen, wenngleich das Ende für mich zu abrupt war, aber ich freue mich schon auf die zweite Veröffentlichung von Lisa Marie Rice "Gefährliches Spiel" bei LYX (Juli 2011).
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 5, 2013 10:53 AM CET


Bullet Catcher: Alex
Bullet Catcher: Alex
von Roxanne St. Claire
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bravo Roxanne St. Claire! Die Bullet Catcher haben sich damit in mein Leserherz gestohlen! :-), 24. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Bullet Catcher: Alex (Taschenbuch)
So, dieses Buch ist mein offizieller Romantic Suspense Überraschungshit 2010 :-). Es hat mich kalt erwischt! Es ist ein grandioser Romantic Suspense und diesmal hatte sogar das Backcover recht!! Da stand nämlich, dass ich mich als Alex Romero verlieben werde. Und genau das ist passiert :-). LOL

Das Setting des Buches ist toll, es spielt in und um Miami. Das hat alles gut gepasst, denn die Story ist nun mal sehr flott, auch irgendwie sehr stylish, sehr cool, sexy und die Protas haben auf voller Linie überzeugt!

Aber erst mal ein paar Zeilen zum Inhalt:

Alex Romero arbeitet bei "Bullet Catcher", eine hochdotierten Sicherheitsfirma für "spezielle Dienste", Geheimoperationen und all dem gefährlichen Kram, der so eine Agentur und ihre schnuckeligen Agenten für uns Leserinnen so interessant macht :-). Die Agentur wird geleitet von Lucy Sharpe, einer EX-CIA-Agentin, bei der der Nachname Programm ist :-). Alex ist Spezialist für Personenschutz und hat sich bei seinem letzten Auftrag ziemlich die Finger verbrannt, und zwar weil die Ehefrau der zu beschützenden Person ihre perfekt manikürten Fingerchen nicht von ihm lassen konnte ;-). Der neue Auftrag (Personenschutz der erfolgreichen Moderatorin Jessica Adams vor einem irren Stalker) ist sozusagen seine Bewährungsprobe, bei dem der sich keinen Fehler leisten darf und die oberste Maxime lautet: "Hosenstall zulassen und unter keinen Umständen eine Liason mit der Schutzperson anfangen!" :-)

Nun ja, dies erweist sich natürlich schwieriger als gedacht!!

Jessica ist eine erfolgreiche Moderatorin im regionalen Fernsehen von Miami. Sie ist einer "heißen Sache" auf der Spur und muss für Recherchen einige Zeit untertauchen. Damit das alles nicht auffällt, bittet sie kurzerhand ihre Zwillingsschwester Jasmine (kurz: Jazz) ihre Rolle für ein paar Tage im Sender zu übernehmen. Jazz ist Detektivin und freut sich sehr, ihrer übererfolgreichen, tüchtigen, perfekt durchorganisierten und heißgeliebten Schwester einen Gefallen tun zu können und stimmt sofort zu.
Doch als Jazz aus San Francisco bei ihrer Schwester in Miami auftaucht, um noch die restlichen Dinge für ihre Scharade zu besprechen, ist alles anders als verabredet. In der Wohnung ihrer Schwester wartet nicht Jessica, sondern ein dunkelhaariger, äußerst attraktiver und temperamentvoller Latino auf sie und stellt eines klar: Er wird ihr in nächster Zeit keine 5 cm vom Leibe weichen! :-)

Nachdem beide erstmal geklärt haben, dass Jazz nicht Jessica ist und Alex ihr erkärt hat, dass er von Jessicas Chef zum Schutz vor einem Stalker engagiert wurde, stellen sich beide die Frage, wo verdammt nochmal Jessica eigentlich ist?! Sie geht an kein Handy, hat keine Nachrichten hinterlassen und Alex Romero beschleicht ein ganz ungutes Gefühl.... .

Die Suche nach Jessica ist ein heißes Katz-und-Maus-Spiel, zu dem ich hier nichts verraten werde, außer: das es mich wahnsinnig gut unterhalten hat!


Taken by Midnight: A Midnight Breed Novel
Taken by Midnight: A Midnight Breed Novel
von Lara Adrian
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine "tortured heroine" mit großem Potenzial!!, 18. November 2010
Im mittlerweile 8. Teil ihrer Midnight-Breed-Reihe "Geweihte des Todes" präsentiert uns Lara Adrian die Story von Brock und Jenna. Brock fiel bislang zumeist durch kalkulierte Zurückhaltung und seine ruhige Art auf, steigert sich aber in "seiner" Geschichte zu einem sehr sympathischen, empathischen und vor allem sexy Helden. :-) Das Gewicht des Spannungsbogens der Story liegt für mich allerdings bei Jenna, einer "tortured heroine" die meiner Meinung nach über sehr hohes Potenzial verfügt eine der spannendsten Figuren der ganzen Serie zu werden!

Aber erstmal ein paar Sätze zum Inhalt:

Jenna Darrow, eine Ex-Polizistin, hat das Massaker, welches der "Alte" in Alaska angerichtet hatte, nur knapp überlebt. Allerdings nicht ganz "unbeschadet"... .

Jennas schweres Schicksal wurde ja schon in "Gezeichnete des Schicksals"/"Shades of Midnight" angerissen. Sie hat ihren Mann und ihre geliebte Tochter Libby bei einem Autounfall verloren und das niemals verwunden. Ihr innerlicher Schmerz frisst sie unanufhaltsam auf, genauso wie der Kummer und die Traurigkeit. Sie steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben, als der "Alte" sie kidnappt und ein perfides Spiel mit ihr beginnt. Schon in "Shades of Midnight" war der Moment ganz gut beschrieben, als der "Alte" merkte, dass Jenna für ihn mehr ist als nur "prey" (Beute) und er sie vor die ultimative Wahl stellt: Was will sie? Leben oder Tod?

Als der Orden sie dann findet und Brock ihre Erstversorgung übernimmt, hängt ihr Leben an einem seidenen Faden. Sie wird mit nach Boston ins Hauptquartier genommen und dort nimmt ihr ungewöhnliches Schicksal seinen Lauf... . Denn Jenna ist kein Mensch mehr, jedenfalls nicht mehr zu 100%. Damit ist für die Krieger eines klar, sie kann nicht mehr in ihr normales Leben zurück, sie muss ständig überwacht werden und es muss geklärt werden, "was" sie nun ist und ob sie eine Bedrohung darstellt... .

Brock hat eine außerordentliche Fähigkeit, er kann anderen Menschen die Schmerzen nehmen und sie auf sich übertragen. Da er Jenna in Alaska gefunden und ihre Erstversorgung übernommen hatte, überträgt ihm Lucan schnell die Verantwortung für sie. Allerdings hat er nicht mit dem Aufruhr gerechnet, den diese Frau mit dem tiefen Schmerz in den Augen und dem Willen einer Kämpferin in seinem Herzen anrichtet... . Denn auch Brock hat früher einen schmerzlichen Verlust in seinem Leben erlitten und weiß nicht, ob er sich erneute Gefühle gestatten kann und schon gar nicht für jemanden, der seinem Schutz untersteht.

Beide machen es sich nicht leicht miteinander, können aber der gegenseitigen Anziehung nicht wirklich etwas entgegen setzen. Jenna ist lange nicht gewillt, ihr Schicksal zu glauben oder geschweige denn anzunehmen. Und als beide schlußendlich über ihre Schatten springen, droht die Vergangenheit von Brock ihre Liebe einzuholen... .

Mir hat an dem Buch sehr gefallen, dass wir so vielen Personen aus den ersten Teilen wieder begegnen. Die Interaktionen der Breedmates und der Krieger sind immer wunderbar zu lesen und ich freue mich über jeden noch so kleinen Schnipsel aus dem Alltag im Headquarter. Auch der Spannungsteil des Buches war sehr gelungen, wir sind Dragos wieder ein Stückchen näher auf die Pelle gerückt!


Geweihte des Todes
Geweihte des Todes
von Lara Adrian
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine "tortured heroine" mit großem Potenzial!!, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Geweihte des Todes (Taschenbuch)
Im mittlerweile 8. Teil ihrer Midnight-Breed-Reihe "Geweihte des Todes" präsentiert uns Lara Adrian die Story von Brock und Jenna. Brock fiel bislang zumeist durch kalkulierte Zurückhaltung und seine ruhige Art auf, steigert sich aber in "seiner" Geschichte zu einem sehr sympathischen, empathischen und vor allem sexy Helden. :-) Das Gewicht des Spannungsbogens der Story liegt für mich allerdings bei Jenna, einer "tortured heroine" die meiner Meinung nach über sehr hohes Potenzial verfügt eine der spannendsten Figuren der ganzen Serie zu werden!

Aber erstmal ein paar Sätze zum Inhalt:

Jenna Darrow, eine Ex-Polizistin, hat das Massaker, welches der "Alte" in Alaska angerichtet hatte, nur knapp überlebt. Allerdings nicht ganz "unbeschadet"... .

Jennas schweres Schicksal wurde ja schon in "Gezeichnete des Schicksals"/"Shades of Midnight" angerissen. Sie hat ihren Mann und ihre geliebte Tochter Libby bei einem Autounfall verloren und das niemals verwunden. Ihr innerlicher Schmerz frisst sie unanufhaltsam auf, genauso wie der Kummer und die Traurigkeit. Sie steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben, als der "Alte" sie kidnappt und ein perfides Spiel mit ihr beginnt. Schon in "Shades of Midnight" war der Moment ganz gut beschrieben, als der "Alte" merkte, dass Jenna für ihn mehr ist als nur "prey" (Beute) und er sie vor die ultimative Wahl stellt: Was will sie? Leben oder Tod?

Als der Orden sie dann findet und Brock ihre Erstversorgung übernimmt, hängt ihr Leben an einem seidenen Faden. Sie wird mit nach Boston ins Hauptquartier genommen und dort nimmt ihr ungewöhnliches Schicksal seinen Lauf... . Denn Jenna ist kein Mensch mehr, jedenfalls nicht mehr zu 100%. Damit ist für die Krieger eines klar, sie kann nicht mehr in ihr normales Leben zurück, sie muss ständig überwacht werden und es muss geklärt werden, "was" sie nun ist und ob sie eine Bedrohung darstellt... .

Brock hat eine außerordentliche Fähigkeit, er kann anderen Menschen die Schmerzen nehmen und sie auf sich übertragen. Da er Jenna in Alaska gefunden und ihre Erstversorgung übernommen hatte, überträgt ihm Lucan schnell die Verantwortung für sie. Allerdings hat er nicht mit dem Aufruhr gerechnet, den diese Frau mit dem tiefen Schmerz in den Augen und dem Willen einer Kämpferin in seinem Herzen anrichtet... . Denn auch Brock hat früher einen schmerzlichen Verlust in seinem Leben erlitten und weiß nicht, ob er sich erneute Gefühle gestatten kann und schon gar nicht für jemanden, der seinem Schutz untersteht.

Beide machen es sich nicht leicht miteinander, können aber der gegenseitigen Anziehung nicht wirklich etwas entgegen setzen. Jenna ist lange nicht gewillt, ihr Schicksal zu glauben oder geschweige denn anzunehmen. Und als beide schlußendlich über ihre Schatten springen, droht die Vergangenheit von Brock ihre Liebe einzuholen... .

Mir hat an dem Buch sehr gefallen, dass wir so vielen Personen aus den ersten Teilen wieder begegnen. Die Interaktionen der Breedmates und der Krieger sind immer wunderbar zu lesen und ich freue mich über jeden noch so kleinen Schnipsel aus dem Alltag im Headquarter. Auch der Spannungsteil des Buches war sehr gelungen, wir sind Dragos wieder ein Stückchen näher auf die Pelle gerückt!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8