Profil für jennemann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von jennemann
Top-Rezensenten Rang: 46.834
Hilfreiche Bewertungen: 79

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
jennemann

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
La Sommelière ECS40.2Z Weinkühlschrank / 102,0 cm Höhe / Zweizonen Weintemperierschrank mit Kompressor / Digital-Anzeige der Temperatur / edelstahl und schwarz
La Sommelière ECS40.2Z Weinkühlschrank / 102,0 cm Höhe / Zweizonen Weintemperierschrank mit Kompressor / Digital-Anzeige der Temperatur / edelstahl und schwarz
Preis: EUR 499,00

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alltagstauglicher Weinkühlschrank für den privaten Haushalt zum fairen Preis, 17. September 2014
Es war an der Zeit meine langersehnten Wunsch nach richtig temperierten Rotwein zu erfüllen und beschäftigte mich eingehend mit Weinkühl- bzw. Klimaschränken. Schnell wurde klar, das Liebherr/Miele & Co. aufgrund Preis und Größe ausscheiden. Eigentlich blieb mir nur die Range zwischen 200 und 600 EUR. Und da las ich viel über Probleme mit Temperatur der Rotweinzone und den Geräuschen. Zuerst probierte ich einen 200 EUR Schrank für 6/6 Flaschen. Dieser lief nach dem Lüfterprinzip und dieses Geräusch nervte so kolossal, das dieser wieder zurück ging. Gut dachte ich, dann einer mit Kompressor und suchte den (amazon)-Markt ab. Mein Wahl fiel auf dieses Gerät, obwohl beim Baugleichen Caso einige negative Rezensionen über Temperatur der Rotweinzone und Geräusche vorhanden waren. Trotzdem ! Denn schließlich war auf dem Bild von La Sommeliere ja die wärmere Rotweinzone oben und die kältere unten. Und kalte Luft fällt runter. Aber da hatte ich falsch gedacht. Nach meiner Bestellung kamen mir Zweifel auf, das man die Rotweinflaschen wirklich oben unterbringen kann, denn bei keinem Weinkühlschrank ist das der Fall. So fragte ich einfach das amazon-Publikum und es wurde schnell klar, das die Bilder vom Hersteller/Vertreiber den Verbraucher täuschen sollen. Das fand und finde ich nach wie vor nicht in Ordnung. Aber trotzdem war ich gespannt.

Und dann kam er. Die Qualität der Materialien ist wirklich gut. Er sieht toll und hochwertig aus. Daumen hoch für die Qualität.

Nach einer Ruhezeit wurde angeschaltet und gefüllt. Von der Geräuschbelastung war ich positiv überrascht. Trotz Kühlung nach Einschalten hielt sich der Pegel in Grenzen. Gut, im Schlafzimmer sollte er nicht stehen, aber bei uns steht er in einer Ecke im Wohnzimmer und da fällt es kaum auf. Zwischen den Kühl-/Aufwärmphasen hört man wirklich gar nichts. Und wenn er dann wieder arbeitet ist es ein bisschen vergleichbar wie der Liebherr-Kühlschrank in der Küche, vielleicht ein bisschen lauter. Aber schonmal für den Geräuschpegel waren beide Daumen oben.

Dann kam das nächste Thema dran, die Temperatur im Rotweinfach. Auch in der (eher schlechten) Bedienungsanleitung wird man nochmal drauf hingewiesen, das die wärmere Zone unten sein muss. Das liegt übrigens daran, das der unteren Bereich gekühlt und aufgewärmt werden kann. Der obere Bereich nur gekühlt. Meine gewählten Temperatureinstellungen sind oben 6 °C und unten 18 °C. Ich hatte mir parallel ein digitales Kühlschrank-Thermometer gekauft und das kam abwechselnd in jedes der 4 Fächer unten. Ich habe die Temperatur bestimmt 40 mal abgelesen. Nach, vor und während einer Kühlphase. Die gemessene Temperatur lag dabei in einer Range von 12,3 - 16,1 °C. Aber nie darüber !. Obwohl ich 18 °C eingestellt hatte. Ich war am Boden zerstört und spielte mit dem Gedanken ihn wieder zurück zu senden. Bis mir ein Freund (echter Weinkenner mit der glücklichen Situation ein Weinkeller zu besitzen) sagte, das die Messungen im Kühlraum totaler Quatsch sind. Das einzige was ich messen sollte, wäre die Rotweintemperatur, denn darum geht es ja schließlich. Zuerst war ich völlig irritiert, denn darauf hätte ich ja auch selber kommen können. Nun denn, sofort bei amazon das WMF-Weinthermometer bestellt (was ich auch empfehlen kann) und sofort getestet. Und was soll ich sagen: Die Nadel des Thermometers blieb exakt auf der 18 stehen. Keinen Mikrometer links oder rechts daneben. Und das bei Flaschen aus jeder Ebene, egal ob Unten, Mitte oder Oben. Ich war und bin völlig aus dem Häuschen.

Das ist der Beginn einer wunderbaren Beziehung und ich hoffe, das ich mit meiner Rezension dem ein oder anderen Zweifler bei der Entscheidung helfen konnte.


Livescribe 3 Smartpen schwarz
Livescribe 3 Smartpen schwarz
Preis: EUR 144,43

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wirklich geniale Lösung (aber nicht lange), 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Update am 21.08.14:

Von 5 auf 1 Stern. Die Begeisterung hat leider nicht lange gehalten. Wie bei vielen anderen Nutzern hat mich das gleiche Problem eingeholt. Nach ca. 4 Monaten Nutzung kam die Schrift nur noch Bruchstückhaft an. Es waren auf dem iPad nur noch sinnlose Linien zu erkennen und kein Text mehr. So ist der Stift völlig unbrauchbar und es scheint ein allgemeines Problem zu sein. Stift ging dann Dank der tollen Kulanz von amazon wieder zurück.

Ursprüngliche Rezension:

Dieser neue Stift bringt die digitale Tablett-Welt und das herkömmliche Schreiben auf Papier wirklich wunderbar zusammen. Ich habe eine Lösung gesucht, um bei Kunden Informationen zu erfassen ohne immer ein Notebook zwischen mir und den Gesprächsteilnehmer aufbauen zu müssen. Und mal ganz ehrlich. Die Erfassung von viel Informationen ist mit einem iPad einfach nicht zu machen und völlig unpraktikabel. Aber mit dieser Lösung kann man schreiben und hat alles sofort auf dem iPad. Und der Mehrwert liegt in folgendem. Auf dem iPad kann man sich das geschriebene als ganze Seiten anschauen und auch per Email verschicken ... aber: es gibt in der App eine weitere Ansicht, die Feeds. Hier wird das geschriebene quasi "Satzweise" in einzelne Elemente aufgeteilt. Und zwar in der zeitlichen Reihenfolge ! Schreibt man also etwas auf einem Blatt zuvor wird dieses im Feed zeitlich einsortiert. Und mit den Icons am unteren Rand des Starter Notebooks kann man etwas geschriebenes Markieren. Also z.B. einen Stern für alles, was noch nachverfolgt werden soll. Diese Markierung sieht man in den Feeds und man kann in der App nach diesen Feeds mit den Markierungen filtern und auch nur diese Feeds per Mail versenden. Das ist ein Knaller-Workflow für Business-Anwender. Die Texterkennung ist ebenfalls erstaunlich gut, wobei ich meistens das Handgeschriebene verschicke. Bin mit der Lösung also rundum zufrieden.

Aber warum dann nur 4 Sterne ? Wie ich oben geschrieben habe, entsteht der wahre Mehrwert mit der Möglichkeit der 3 Markierungssymbole im Starternotizbuch. Diese Symbole sind allerdings neu und in keinem anderen bestellbaren Notizbuch vorhanden. Im Klartext: es gibt noch kein Notizbuch für den Smartpen 3 zu kaufen. Man kann zwar in allen anderen schreiben aber die beschriebenen Markierungssymbole sind nicht nutzbar, was mich sehr ärgert. Wenn ich schon ein neuen Stift auf den Markt bringe, sollte ich auch Zubehör anbieten, welches die Funktionen des Stiftes nutzt. Ich kann nur hoffen, das dies nur eine kurze Frage der Zeit ist.

Zum Schluss noch ein Tipp zur Mine. In dem Smartpen 3 passen im Gegensatz zu den anderen Stiften von Livescribe die Standard-Minen von Lamy oder Schneider ohne Manipulierung rein und funktionieren auch. Hier hat man also nachgebessert. Wobei ich sagen muss, das die Original-Minen qualitativ sehr hochwertig sind, wenn man sie dann bekommt. Hier bei amazon.de gibt es sie noch nicht. Sie haben die Artikelnummer ARA-00009. Aber da wird man im Internet fündig.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 3, 2014 12:35 PM MEST


iRobot Braava 380 Wischroboter, schwarz
iRobot Braava 380 Wischroboter, schwarz
Preis: EUR 268,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Weltklasse, 10. Februar 2014
Der Braava putzt gemeinsam mit einem iRobot Roomba 780 und macht seine Sache einfach nur Spitzenmäßig. Er wurde als Ersatz für einen iRobot Scooba beschafft, da dieser nach vielen Jahren treue dann doch den Geist aufgegeben hat. Man muss sagen, daß der Scooba für nicht versiegelte Parkettböden auch einfach zu maß gewischt hat und auf Fliesen Pfützen und Flecken hinterlassen hat. Das meistert der Braava mit Bravour. Er wischt nicht zu nass, aber auch nicht zu trocken. Er macht bei regelmäßiger Anwendung beruhigend sauber. Allerdings hat er, wie auch der Scooba, bei sehr hartnäckigen Flecken seine Probleme, aber das sollte jedem klar sein. Bei diesen, einfach vorher mit Lappen vorbehandeln und dann wischt der Braava die Reste schön weg. Seit dem der Braava in meinem Besitz ist hat der Roomba sogar öfter mal Pause, weil er das Staubwischen auch mit Perfektion beherrscht. Er schiebt den Dreck nicht vorneweg, sondern dieser wird in den Microfasertüchern schön aufgesammelt. Und eine Eigenschaft liebe ich über alles: er ist so leise, daß man selbst dabei ein Buch lesen kann. Man hört fast nichts von ihm/ihr. Also von meiner Seite absolute und uneingeschränkte Kaufempfehlung.


Der Exorzist: Roman
Der Exorzist: Roman
Preis: EUR 5,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Exorzist: Roman (Kindle Edition)
Insgesamt 4 Tage brauchte ich, um die Neufassung rein zusaugen. Es gibt wirklich Unvergängliches im Leben. Dazu gehört dieser Roman.


Fantasia Rasierpinsel Rein Dachs, Havanna Kunststoffgriff, Höhe: 9.5 cm
Fantasia Rasierpinsel Rein Dachs, Havanna Kunststoffgriff, Höhe: 9.5 cm
Preis: EUR 15,51

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Haarige Angelegenheit, 1. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hätte es wissen müssen. Leider hat der ein und andere Rezensionist diese Produkteigenschaft beschrieben ... und trotzdem habe ich ihn mir bestellt. Leider. Denn der Rasierer verliert bei einem Rasiervorgang so viele Haare, das die gesamte Creme auf der Haut mit Pinselhaaren vermischt ist. Außerdem ist das Spülwasser bedenklich dreckig. Sorry, aber da gibt es billigere Exemplare, die deutlich besser sind, sogar weicher. Diesen Pinsel kann ich in keinster Weise weiterempfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 24, 2013 1:27 PM MEST


MTV Unplugged In New York (Online Version)
MTV Unplugged In New York (Online Version)
Preis: EUR 8,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kunstwerk, 20. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Album ist Atemberaubend. Es gibt wenig Gruppen auf der Welt, die ein Unplugged-Konzert mit so viel Liebe zum Detail und einem solchen niveauvollen Pefektionismuss durchgeführt haben. Ich kann dazu nur sagen: Danke Sportfreunde Stiller, mit diesem Kunstwerk habt Ihr ein Denkmal verdient.


Fujitsu  Wireless Set LX850 Piano schwarz
Fujitsu Wireless Set LX850 Piano schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zuverlässige Tastatur / Mausset für Vielschreiber, 1. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe eine Tastatur/Mausset kabellos gesucht, weil ich mich nun von meinen insgesamt 5 Cherry-Tastaturen die alle nach einiger Zeit ihren Geist aufgegeben haben, getrennt habe. Es musste eine Tastatur sein, die ähnlich einer Notebook-Tastatur flach ist, aber trotzdem noch einen angenehmen Druckpunkt hat. Und wichtig war mir, das es eine "normale" Tastaturanordnung hat, also Nummerblock und einen eigenen Block für Pfeiltasten usw. Ich komme mit diesen aneinandergeklatschten Tasten nicht klar. Alles das schien die Fujitsu-Siemens zu haben. Und dann waren da noch die 5 Sterne. Also habe ich sie mir bestellt. Mittlerweile habe ich mir eine zweite bestellt, weil sie so genial ist, das ich gerne eine Reserve habe. Der Druckpunkt der Tastaturen ist sehr angenehm und gerade für Vielschreiber sehr gut geeignet. Über den Lieferumfang haben ja schon meine Vorredner gesprochen. Da gibt es wirklich nichts auszsetzen. Einzig die Maus ist für meine kleineren Hände arg groß, aber da kann man sich dran gewöhnen. Sie ist sehr präzise und das ist was zählt. Ich kann dieses Set jedem weiterempfehlen und gebe ihm auch 5 Punkte.


Philips MCi500H/12 Mikroanlage (Internetradio, Streaming, 160 GB Festplatte) schwarz
Philips MCi500H/12 Mikroanlage (Internetradio, Streaming, 160 GB Festplatte) schwarz

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Alleskönner von Philips, 1. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach nun drei Tagen Daueranwendung (!) möchte ich hier meine Erfahrung preisgeben, damit andere Kunden, die sich mit diesem System beschäftigen, nicht völlig falsch informiert werden.

Die Einrichtung verlief normal, gut, anstöpseln und Musik hören ist nicht drin, aber das sollte jedem bei dieser Fülle an Funktionen auch klar sein. Ein wenig technischer Verstand hilft einem bei der Einrichtung der vielen Funktionen, aber das ist heute beispielsweise bei einem DVD-Rekorder auch nichts anderes. Es ist wahrlich kein Hexenwerk. Ich beschreibe hier mal wie das bei mir abgelaufeb ist:

- Anlage ausgepackt, aufgebaut und eingeschaltet(5 Minuten)
- Kurzer Willkommensdialog u.a. Sprache einstellen (< 1 Minute)
- Kabellose Verbindung (automatische IP-Adresse) eingerichtet (< 4 Minuten). Achtung: Man muss in der Internet-Einstellung unter DNS unbedingt die IP-Adresse des Routers eingeben, ansonsten gibt es keine Internetverbundung, das hat mich 3 Minuten probieren geskostet, ansonsten wäre die Einrichtung noch kürzer gewesen)
- Installation der Software von Philips zum Datenaustausch von PC und Anlage (2 Minuten) ohne Probleme !!!
- Starten der Übertragung meine Musik (habe ich über WLAN gemacht und das hat ziemlich lange gedauert (> 20 Stunden). Allerdings habe ich auch ziemlich viel Musik. Ein Tip: macht das einmalige Übertragen über Netzwerkkabel. Danach kann man das Problemlos über Wlan machen.
- Aktivierung des Internetradios: Internetradio anwählen, Email-Adresse eingeben, zum PC gehen, auf Email warten, auf den Link in der Email klicken, Registrerdaten erfassen (u.a. Passwort, das braucht man dann jetzt), zurück zur Anlage, wieder Internetradio anwählen, nochmal kurz Emailadresse eingeben und dann das vergebene Passwort. Das war es !!!!! Dauerte mit warten auf Email ca. 10 Minuten !!! Danach hat man Zugriff auf 4 Internetradios mit ca. 300 Genres. Das sollte wirklich erst einmal reichen. Reicht einem das nicht, kann man auf der Philips-Club-Website unter eigene Medien weitere URLS erfassen. Überhaupt kein Problem.

Schon beim kopieren der Daten konnte man ohne Unterbrechung die bereits übertragenen Musikstücke anhören. Das System spielt sogar, m4a-Dateien ab, also Itunes-Dateien, die ohne Kopierschutz geliefert werden. Das steht in keiner Beschreibung, finde ich aber total wichtig.

Der Klang ist für diese Preisgruppe, wirklich überragend (ich darf mir dieses Urteil erlauben, denn in meinem Wohnzimmer steht eine ziemlich gute High-End-Anlage, die Philips habe ich für die Küche gekauft, in der 80 % unseres Lebens stattfindet). Volle Bässe, Volumen, glaskare Tonstrukturen. Einfach Spitze !!!

An der Bedienung gibt es ebenfalls nix zu meckern. Wer einen Ipod bedienen kann, der kann auch diese Anlage bedienen. Man navigiert fast ausschließlich mit den Pfeilen (hoch und runter, mit links gehts zurück, mit rechts wählt man aus). Man kann in jeder Liste (Interpreten, Albums usw.) mit Hilfe der Fernbedienung auch Textuell suchen (einer meinder Vorredner scheint die Anleitung nicht gelesen zu haben, aber dann sollte man auch keine Rezension schreiben). Auf der Fernbedienung (die weder billig noch super hochwertig ist, eine einfache normale Fernbedienung) kann man wie bei einem Telefon den Text eingeben und dann OK drücken, schon ist man z.B. beim gewünschten Interpreten. Was will man mehr. Zum Rippen einer CD muss man nichts anderes machen, als auf den Record-Knopf zu drücken, das war's ! Wenn ich Rezensionen lesen, bei denen als negative beschrieben wird, das die Knöpfe zu weit auseinander liegen, frage ich mich manchmal, ich welcher Welt wir mittlerweile leben. Absoluter Quatsch. Also an der Bedienung gibt es ebenfalls nicht auszusetzen.

Das Design ist super gelungen. Eine wahre Augenweide in unserer Küche. Das LCD-Display gibt übrigens auch das Cover wieder. Es ist brillant und gut zu lesen. Auch hier gibt es eine Rezension, die die Anlage zerreisst, weil das Display ab 5 Meter nicht mehr lesbar ist (!) ... ich muss mal eben ganz kurz .... so jetzt geht es wieder, also ich habe noch nie eine schlechte Rezension des Ipods-Classics gelesen, weil das Display ab 5 Metern nicht mehr lesbar ist. Das ist einfach Wahnsinn. Das Display ist super lesbar, farbig und ab einer bestimmten Entfernung je nach Dioptrin-Zahl logischerweise schlechter zu erkennen, wie bei jedem anderen Display auch. Wenn dies der Fall ist und man möchte gerne wissen, wer da gerade singt, steht man auf und geht ein wenig näher zu Anlage ;-)

So, das war es. Das Dingen ist eine runde Sache und ich kann es mit ruhigen Gewissen weiter empfehlen. Für knapp 400 EUR bekommt man ein Gerät, was technisch keine Wünsche offen lässt, vom Design ein Leckerbissen ist und vom Klangbild verwöhnt. Die Anlage läuft fehlerfrei, wobei ich sagen muss, das ich auch direkt das Firmwareupdate 1.5 eingespielt habe, auch das ohne Probleme.

Dafür gibt es glatte 5 Punkte !!!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 8, 2009 3:55 AM CET


Sega Superstars Tennis
Sega Superstars Tennis
Wird angeboten von Blitzlieferung (alle Preise inkl. MwSt.) - Impressum, Widerrufsbelehrung & AGBs finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 14,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tennis von seiner schönsten Wii-Seite, 8. April 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sega Superstars Tennis (Videospiel)
Ich kann mich den funktionalen Eindrücken und Ausführungen meines Vorredners auf jeden Fall anschließen. Normalerweise mag ich aus Zeitgründen eigentlich keine Rezensionen schreiben. Aber die bisher vergebenen Sterne repräsentieren AUF KEINEN FALL den enormen Spielspaß dieses Games, aus diesem Grund mein Beitrag hier. Ich finde es wirklich schade, dass Spiele, die anders sind als bereits erschienene und wahrscheinlich auch geliebte Spiele hier völlig zu unrecht zerissen werden. Wer das gleiche Tennis erwartet als bei Wii-Sports, der sollte logischerweise die Finger von diesem Spiel lassen. Aber das sollte auch einem noch so eingefahrenen Wii-Spieler klar sein. Das Tennis beim Wii-Sports ist nun mal etwas für den absolut unkomplizierten Wii-Spaß gerade gemeinsam mit Freunden, die noch keine Wii-Erfahrung haben. Das ist beim Sega Superstars Tennis erst einmal nicht so. Denn hier ist Übung gefragt. Am Anfang wird man vielleicht jeden 3. Ball treffen. Aber wenn man es einmal heraus hat, dann sind die Möglichkeiten wie im realen Tennis unbegrenzt. Man hat mit der Nunchuk-Steuerung absolute Kontrolle über die Spielfigur (bei WiiSports fragt man sich manchmal leicht verägert, warum das Mii jetzt nicht zum Ball gelaufen ist). Man kann die Richtung des schlagenden Balls beeinflussen. Die Härte des Schlags wird von Sega Superstar Tennis genau ausgewertet. Volleys, Stoppbälle harte Returns, alles möglich. MAN MUSS ES ABER ÜBEN !!! Also liebe Rezensionisten. Bitte wartet doch einfach mal und spielt etwas länger mit einem Spiel und bewertet es dann. Dann sind die Rezensionen einfach ein bisschen objektiver. Ich habe das Spiel jetzt seit Erscheinungstag und habe schon viel Sand und Rasen unter meinen Schuhen ;-) Alle die sich für dieses Spiel interessieren sei eins gesagt. Ihr kauft Euch garantierten Spiel-Spaß (P.S.: ich arbeite weder für Sega, noch für Amazon). Viele Grüße, Jens


Donkey Kong - Jet Race
Donkey Kong - Jet Race
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 44,97

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lustiges Spiel mit der etwas anderen Steuerung, 17. Februar 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Donkey Kong - Jet Race (Videospiel)
Die Vorankündigung hat sich sehr verlockend angehört. Ein schnelles Spiel mit süßer Grafik und einer speziellen Wii-Steuerung. Und genau das ist es auch. Man muss Donkey Kong und seine Freunde durch verschiedene Strecken "fliegen" lassen, Bananen sammeln, damit man schneller werden kann und versuchen als erstes ins Ziel zu kommen. Dies haben die Entwickler grafisch und musikalisch wirklich sehr schön und liebevoll umgesetzt. Besonders die Musik ist hier sehr lobend zu erwähnen. Der Clou bei dem Spiel aber ist die Steuerung. DK und seine Freunde fliegen mit Hilfe von Raketentrommeln, die man durch die Wii-Mote und das Nunchuk steuern muss. Ein schnelles auf und ab beider Controller bedeutet beschleunigen. Hat man die Geschwindigkeit erreicht, so kann man sich auf das Navigieren konzentrieren. Dabei schlägt man entweder die Wii-Mote für rechts und den Nunchuk für links-Bewegungen. Das lustige ist, das dann DK und seine Freunde wirklich auf die entsprechende Trommel hauen und dann nach links oder rechts fliegen. Dabei reagiert die Figur sehr präzise. Schlägt man die Wii-Mote und den Nunchuk gleichzeitig hoch, so fliegt die Figur für einen Moment nach oben, um beispielsweise hoch hängende Bananen zu erreichen. Fazit: Grafisch ist das Spiel Wii-Typisch liebevoll gestaltet. Die Steuerung macht unglaublich Spaß, besonders dann wenn 4 Leute gleichzeitig auf die Trommeln hauen (muss für einen Beobachter sehr lustig aussehen). Aus diesem Grund gibt es für den Spaßfaktor die Maximale Anzahl von 5 Punkten. Der einzige Nachteil ist, dass das Spielprinzip und die Strecken nach einiger Zeit ein wenig an Kurzweile verlieren. Da muss man das Spiel dann einfach mal zwei Wochen liegen lassen und dann wieder mit mehreren Spielen. Dann ist der Spaßfaktor auch wieder da. Für das Spiel vergebe ich insgesamt 4 Sterne und kann damit ganz klar sagen: Mit diesem Spiel macht Ihr nichts falsch.


Seite: 1 | 2