Profil für Jan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jan
Top-Rezensenten Rang: 24.087
Hilfreiche Bewertungen: 54

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jan "Waka"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Street Fighter: The Legend of Chun-Li (inkl. Wendecover)
Street Fighter: The Legend of Chun-Li (inkl. Wendecover)
DVD ~ Kristin Kreuk
Wird angeboten von bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 6,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zusammenhangslose Story, 16. August 2014
Ich versuche mal, die Story irgendwie zusammenzufassen:
Chun-Li wird von ihrem Vater zur Konzertpianistin ausgebildet, gleichzeitig trainieren die beiden auch irgendeinen komischen Kampfsport. Eines Tages steht dann unvermittelt M. Bison auf der Matte und nimmt den Vater als Geisel mit. Warum? Weiß ich nicht, wird nicht erklärt.

Chun-Li macht unterdessen weiter mit der Karriere als Pianistin, bis sie eines Tages nach einem Auftritt eine geheimnisvolle Schriftrolle erhält. Ihr Kommentar dazu: "Is this a message?" - Nein, natürlich nicht. Auf die Idee, die Schriftrolle mal übersetzen zu lassen kommt sie aber auch erst, nachdem ihre Mutter an irgendeiner Krankheit gestorben ist.
In der Schriftrolle steht sowas wie: Komme nach Bangkok, lebe hier auf der Straße und triff einen Typen Namens Gen (dargestellt von Robin Shou, der auch schon Liu Kang in Mortal Kombat gespielt hat).

Irgendwann treffen sich die beiden dann auch, doch anstatt sofort zu Bison zu gehen und den Vater rauszuholen, muss natürlich erstmal trainiert werden, wobei Chun-Li dann auch noch lernt, Feuerbälle mit ihren Händen zu erzeugen. Nicht die erste schlechte Entscheidung, die der Regisseur hier fällt. Erst wird darauf wert gelegt, die Kampfszenen realistisch zu halten, aber dann dürfen Gen und Cun-Li Feuerbälle aus ihren Händen schießen? Warum?!

Als Nebenhandlung können wir auch noch den Polizisten Charlie Nash und Maya Sunee dabei zuschauen, wie sie versuchen den Ultrabösewicht selbst dingfest zu machen. Dass die beiden sich dabei total amateurhaft anstellen versteht sich ja von selbst. Irgendwann gibt es dann auch noch Befehl "von ganz oben", den Bison nicht weiter zu verfolgen, sondern sich anderen Dingen zu widmen. Woah, der Bison ist schon ein Mistkerl. Übrigens, sein ganz gemeiner und böser Plan besteht darin, die Leute aus den Slums zu vertreiben, die Grundstücke spotbillig zu kaufen, darauf supertolle Wohnungen zu bauen, und das ganze wieder teuer zu verhökern. Genial.

Spätestens ab hier fängt der Film an, jegliche logische Handlung komplett aus den Augen zu verlieren. Die Protagonisten wechseln die Schauplätze wie andere Leute ihre Unterhosen, was die Story aber so ziemlich 0 vorantreibt. Die Dialoge werden immer belangloser und das Overacting (allen vorran Chris Klein/Charlie Nash) wird immer schlimmer. Wirklich, die einzige, die tatsächlich ansatzweise ihre Dialogzeilen vernünftig vortragen kann ist Kristin Kreuk. Alle anderen sind entweder damit beschäftigt, ultracool rüberzukommen (Chris Klein und Moon Bloodgood/Maya Sunee), bedeutungsschwanger daherzureden (Robin Shou/Gen) oder sie machen den Eindruck, als würden sie ihre Szenen nur möglichst schnell hinter sich bringen wollen (Michael Clarke Duncan/Balrog). Der größte Reinfall ist allerdings Neal McDonough als Bison. Total fehlbesetzt und dann versucht er seinem Charakter noch einen irischien Akzent zu verliehen, der aber sowas von komplett in die Hose geht, dass man die Hälfte des Films gar keinen Akzent hört. Wieso Bison überhaupt einen irischen Akzent haben soll, wo er doch als Waisenkind in Bangkok aufgewachsen ist bleibt ungeklärt.

Kreuks halbwegs gute Performance kann aber auch über das unglaublich schwachsinnige Drehbuch und die schlecht choreographierten Kampfszenen nicht hinwegtäuschen. Ok, die Kämpfe sollen realistisch wirken und ein, zwei Kämpfe heben sich dadurch auch wohltuend von anderen Kung-Fu-/Karate-Filmen ab, wo die Charaktere steile Wände hochlaufen oder gar fliegen können. Insgesamt sind die Kampfszenen aber schwach. Da hilft es auch nicht, dass die Hauptdarstellerin laut Wikipedia tatsächlich Karate kann.
Außerdem wartet das Skript noch mit unglaublich schwachsinnigen Dialogen auf. Haltet euch fest, hier original eine Zeile, wie sie im Film gesprochen wurde: "He was the milk of my business. But even milk has an expiration date!"
Wer denkt sich so einen Mist bitte aus? "EVEN milk"??? Wenn ich an Dinge denken sollte, die ein Verfallsdatum haben, dann wäre Milch so ziemlich das erste, was mir einfällt! Und was soll "milk of my business" überhaupt bedeuten?!

Weiter mit der Handlung: Ultrabösewicht M. Bison hat vor Jahren "das Gute seiner Seele" durch irgendein merkwürdiges Ritual auf seine noch ungeborene Tochter übertragen (indem er sie mit bloßen Händen aus dem Bauch der Mutter gerissen hat...?!). Diese Tochter ist nun "sein Schwachpunkt". Warum dies so ist, bleibt allerdings im dunkeln. Auf jeden Fall scheint dieses Ritual Bison auch von jeglichem logischen Denken befreit zu haben: Er will seine Tochter unter dem Codenamen "White Rose" nach Bangkok holen. Wie macht er das? Indem er sie in einem riesigen Container auf einem Schiff fahren lässt, anstatt ihr einfach ein Flugticket zu kaufen und sie von einem Chauffeur am Flughafen abholen zu lassen. Wieso sich auch noch die Polizei für diese "Geheimlieferung" interessiert bleibt ebenfalls im Dunklen.
Besagte Tochter muss dann auch noch mit ansehen, wie ihrem Papa auf brutalste Weise das Genick gebrochen wird. Ihre Reaktion? Es gibt keine! Sie macht NICHTS! Da sind dem Drehbuchautor wohl tatsächlich die doofen Ideen ausgegangen.

Zusammenfassung: Idiotische, weil komplett zusammenhangslose Story, lahme Actionszenen, miserable schauspielerische Leistung beinahe vom kompletten Cast. Einzig Kristin Kreuk kann man hier positiv erwähnen (und sie ist es auch, die den einen Stern, den man hier ja geben muss überhaupt rechtfertigt)!

Da muss man sich doch fragen, ob der Regisseur seinen Schauspielern was in den Kaffee getan hat... Der Film ist ja nichtmal unfreiwillig komisch, sondern einfach nur schlecht. Ernsthaft: Wenn das Beste, was man über einen Film sagen kann ist, dass die Hauptdarstellerin hübsch anzuschauen ist, dann macht der Film einfach alles falsch, was ein Film falsch machen kann.


Kalkofes Radio-Mattscheibe Vol. 1 (3 CDs)
Kalkofes Radio-Mattscheibe Vol. 1 (3 CDs)
Preis: EUR 12,99

1.0 von 5 Sternen Inhaltlich gibt es nichts auszusetzen, aber..., 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir dieses Volume gekauft, in der Hoffnung, irgendwann auch weitere Volumes erwerben zu können. Stattdessen gibt es aber "nur" eine Komplettbox, in der eben auch Volume 1 enthalten ist. So habe ich die erste Staffel der Radio-Mattscheibe also doppelt zu Hause.
Also, ein Tipp für alle: Lasst "Volume 1" links liegen und greift gleich zur Komplettbox! Deshalb auch nur 1 Stern hierfür (der Inhalt an sich hätte natürlich 5 Sterne verdient! ;) ), da es absolut sinnlos ist, sich die erste Staffel einzeln zu kaufen, wenn es die anderen gar nicht seperat zu kaufen gibt...


James Bond 007 (Die Jubiläums-Collection inkl. Skyfall) [24 Blu-rays]
James Bond 007 (Die Jubiläums-Collection inkl. Skyfall) [24 Blu-rays]
Preis: EUR 119,97

5.0 von 5 Sternen Da bleiben keine Wünsche offen..., 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine hervorragend aufgemachte Box, bei der keine Wünsche offen bleiben. Die BluRays sind in einer Art Buch verpackt, so dass man leicht an alle Filme kommt, ohne, dass man umständlich die anderen Scheiben aus der Box holen müsste. Im Buch sind dann auch nochmal die Bondgirls abgebildet, so dass der eingefleischte Fan die Filme auch leicht an den weiblichen Hauptrollen unterscheiden kann. ;)

Die Filme wurden digital überarbeitet. Im Bonusmaterial der ersten Disk ist in einer kurzen Doku zu sehen, wie genau das von statten ging und wieviel Arbeit man in das Überarbeiten des Materials gesteckt hat. Die Mühe hat sich jedenfalls gelohnt! Auch die alten Bond-Filme haben ein gestochen scharfes Bild, ohne störende Artefakte wie Staubkörner oder Risse im Filmmaterial.
Anderes Bonusmaterial umfasst z.B. damalige TV-Specials (heute auch "Werbung" genannt) zu den jeweiligen Filmen. Für die Historiker unter den Bond-Fans sicherlich sehr interessant, für Otto Normalverbraucher aber nicht so spannend anzuschauen.


Prometheus to Alien: Evolution [5 Blu-rays] [Blu-ray]
Prometheus to Alien: Evolution [5 Blu-rays] [Blu-ray]
DVD ~ Noomi Rapace
Preis: EUR 32,97

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Box, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Name der Box beschreibt ja auch schon, was man in dieser Box findet: Prometheus, Alien, Aliens, Alien³ und Alien: Resurrection. Ich denke, man sollte die Filme auch genau in der Reihenfolge gucken, auch wenn der Unterschied in der Bildqualität zwischen Prometheus und Alien natürlich schon gewaltig ist. Aber es liegen eben auch 33 Jahre zwischen den Filmen.
Bei den Alienteilen ist zusätzlich zur Kinofassung auch die Special Editionen enthalten (bei Alien ist der "Director's Cut" interessanterweise sogar KÜRZER als die Kinofassung), die zusätzliche Szenen aber auch alternative Takes bereits bekannter Szenen enthalten können.

Die einzelnen Filme:
Prometheus: Ich muss es leider sagen: Der Film wird dem ganzen Hype nicht gerecht. Ja, es ist ein unterhaltsamer Film, aber es existieren so viele unlogische Stellen in der Story, dass man sich schon fragen muss, ob man sich die am Film beteiligten das fertige Werkt nicht wenigstens einmal vor Veröffentlichung angeschaut haben? Besonders blöd fand ich ja die Szene, als Elizabeth Shaw vor dem nach vorne rollenen Raumschiff der Konstrukteure zu fliehen versucht... anstatt einfach einen Schritt zur Seite zu gehen, flieht sie genau in die Richtung, in die das Raumschiff "rollt". Also bitte...
2/5

Alien: Rückblickend lässt sich sagen, dass dieser Film das Sci-Fi- als auch das Action-Genre revolutioniert hat. Der sehr düstere und fast schon schmutzige Look des Films steht in krassem Kontrast zu z.B. Star Treck, wo alle immer frisch gewaschene und gebügelte Uniformen tragen. Auch die Entscheidung, Sigourney Weaver als Hauptrolle einzusetzen stieß zuerst auf wenig Gegenliebe bei den Produzenten.
5/5

Aliens: Gute Fortsetzung der Story, auch wenn hier das Angstgefühl, welches im Vorgänger noch eher durch Andeutungen und Dunkelheit erzeugt wurde, eher durch direkte Konfrontation und "Zeigen" der Aliens erzeugt wird. Carrie Henn als "Newt" ist eine tolle Besetzung. Schade, dass sie ihre Schauspielkarriere nicht weiterverfolgt hat.
4/5

Alien³: Wieder etwas weniger Action als in Teil 2, dafür wird aber mit der Gefängniskolonie abermals eine düstere, schmutzige und beklemmende Kulisse geschaffen. Der Kampf gegen das Alien gerät teilweise sogar ein wenig in den Hintergrund, da die Beziehungen der menschlichen Charaktere untereinander schon genug Stoff für den Film bieten. Hier bin ich zwiegespalten, was die SE angeht. Einerseits gibt es viele zusätzliche Szenen, die dem Film sehr gut tun. Andererseits ist die Endsequenz in einer anderen Einstellung gedreht (die Naheinstellung der fallenden Ripley fehlt!). Da aber 1992 CGI-Effekte noch schlechter als heute aussahen, verliert die Endsequenz sehr viel von ihrer Dramatik. Sehr schade!
5/5 (allerdings gibt es Abzüge in der B-Note für das verhunzte Ende in der Special Edition...)

Alien: Resurrection: Man mag ja geteilter Meinung darüber sein, ob es diese Fortsetzung noch gebraucht hätte. Ich glaube, diesen Spoiler kann ich für Alien³ schonmal anbringen: Ripley stirbt am Ende von Teil 3 eindeutig. Wie kann sie also hier wieder auftauchen? Ach ja, die Klontechnologie macht's möglich... wie dem auch sei. Teil 4 ist solide Actionkost, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
3/5

Zur Box selbst: Die Anordnung der Discs hätte man sicherlich besser lösen können. Die Disks sind überlappend angeordnet, so dass man ständig mehrere Scheiben auspacken muss, wenn man einen der "unteren" Filme gucken will. An einem Booklet wurde auch gespart. Dabei hätte man da doch wunderbar noch Zusatzinfos unterbringen können.
Von außen ist die Box aber schon sehr schick anzuschauen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 15, 2014 2:35 PM CET


Sony PlayStation Vita (WiFi) inklusive Tearaway
Sony PlayStation Vita (WiFi) inklusive Tearaway
Wird angeboten von Computershop111
Preis: EUR 189,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spielspaß garantiert, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Je länger ich die Vita benutze, um so besser gefällt sie mir (und ich benutze sie schon eine ganze Weile). Die Verarbeitung ist hervorragend und sie liegt sehr gut in der Hand. Einzig die Buttons 'Start' und 'Select' sind etwas ungünstig platziert, bzw ein wenig zu klein geraten.
Der Akku hält auch relativ lange durch. Ich habe die Laufzeit bisher noch nie mit der Uhr gestoppt, aber ich konnte bei voll aufgeladenem Akku immer ausreichend lange spielen, ohne, dass ich zwischendurch wieder an die Steckdose gemusst hätte.

Der Touchscreen lässt sich sehr gut bedienen, da alle Buttons in ausreichender Größe abgebildet werden. Auch das rückseitige Touchfeld kann man sehr gut bedienen, wenn man die Vita in der Hand hält. Hier sind aber natürlich auch die Spieleentwickler gefragt, das Feld gut in die Spiele einzubinden. Tearaway zeigt, wohin der Weg führen kann. Bisher ist es nicht mehr als eine lustige Spielerei.

Zum Spiel: Tearaway ist ein sehr lustiges Spiel, welches voll und ganz auf die Vita zugeschnitten ist. Alle Funktionen werden hier in sinnvoller Weise eingebunden, so dass man das ganze Potential des Geräts erkennen kann. Ob und wie andere Hersteller diese Funktionen nutzen werden kann man aber natürlich nicht im Vorraus sagen.

Das Bundle: Zugeschlagen habe ich beim letzten Cyber Monday. Es ist allerdings etwas ungünstig, dass dem Bundle nicht auch eine Speicherkarte beiliegt. Diese ist nämlich unbedingt notwendig, wenn man auch mal Spiele spielen und sich nicht nur den Homescreen anschauen will. Dafür ziehe ich einen Stern ab: Denn wenn man sich schon ein Bundle kauft, dann will man sofort spielen und nicht erst noch zusätzlich auf eine Speicherkarte warten müssen.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Gute Hose, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine sehr gute Hose, der Stoff ist ziemlich dick, so dass die Hose auch längere Zeit tragbar bleiben sollte. Einige Hosen sind ja so dünn, dass die schon beim ersten Angucken abgewetzt sind.
Die Taschen sind angenehm groß und bieten dementsprechenden Stauraum. Gleichzeitig sind sie aber auch stabil genug, so dass eventuell vorhandene Gegenstände in den Taschen nicht alles ausbeulen.


Kalkofes Mattscheibe: Die kompletten Premiere Klassiker (20 Discs)
Kalkofes Mattscheibe: Die kompletten Premiere Klassiker (20 Discs)
DVD ~ Oliver Kalkofe
Preis: EUR 51,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kalkofe satt, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alle Premieremattscheiben in einer schicken DVD-Box. Darauf habe ich lange gewartet. Endlich kann ich die Sendungen nochmal bzw. zum ersten mal sehen (hab ja leider doch die ein oder andere Folge verpasst). Dazu gibt es umfangreiches Bonusmaterial wie die Olli Kalk am Brink-Show, die Sondersedung zu Silvester oder auch umfangreiche Audiokommentare von Olli Kalkofe und Marc Stöcker. Ich schaue ja sonst nie Audiokommentare zu einem Film, aber die beiden haben sehr viel Interessantes zu den Hintergründen der Folgen zu erzählen.

Eigentlich schade, dass man etwas besonders hervorheben muss, was eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte: Allen Staffeln liegt ein Booklet mit Vorwort von Kalkofe und einem Episodenindex bei. Booklets kommen ja irgendwie immer mehr aus der Mode... mittlerweile muss man ja schon fast froh sein, wenn einer Film-DVD oder BluRay noch ein Werbeflyer beiliegt. ;)

Fazit: Rundum gelunge DVD-Box, von der sich so manches große Filmstudio gerne mal die ein oder andere Scheibe abschneiden könnte.


Sony PS Vita Double Compartment Carrying Case
Sony PS Vita Double Compartment Carrying Case
Wird angeboten von GameAccess
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Viel Platz, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Case bietet sehr viel Stauraum. Gut sind die kleinen Täschchen, in denen man die Spielmodule verstauen kann. Weniger gut sind die beiden Gummibänder in einem der Fächer. Vielleicht soll man damit die Vita an Ort und Stelle halten können, doch schon beim ersten Transport ist eines der Bänder gerissen. Die machten schon von Anfang an keinen stabilen Eindruck. :(
Dafür gibt es also einen Stern Abzug.

Ansonsten habe ich nichts auszusetzen, bleiben also 4 Sterne für diese Tasche. :)


Cargohose Reef, Gr. XL, schwarz
Cargohose Reef, Gr. XL, schwarz
Wird angeboten von BW-ONLINE-SHOP
Preis: EUR 49,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt hervorragend, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe diese Hose in XL bestellt und sie passt mir hervorragend (ca. 1,85m groß und knapp 89kg schwer). Der Stoff fühlt sich angenehm fest an und nicht so dünn, dass er bei zweimal hinsetzen schon wieder durchscheuert. Auch die Verarbeitung der Nähte ist sehr gut. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Hose!


Winjet 221020 Sturmfeuerzeug Topcut 2x Jetflamme + Punch
Winjet 221020 Sturmfeuerzeug Topcut 2x Jetflamme + Punch

1.0 von 5 Sternen Schon nach zweimal ausprobieren defekt, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Feuerzeug sieht recht edel aus und kommt auch in einer schicken Box. Beim ersten Ausprobieren funktionierte auch alles noch tadellos. Nachdem das Feuerzeug ein paar Tage rumlag, wollte ich es nochmal testen. Aber bis auf eine kurze Flamme, die trotz immer noch nachströmenden Gases sofort wieder ausging, funktionierte das Feuerzeug nicht mehr.

Habe ich nur ein Montagsmodell erwischt? Jedenfalls kann ich ein nicht funktionierendes Produkt leider nur mit einem Stern bewerten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4