Profil für Geisha X > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Geisha X
Top-Rezensenten Rang: 9.754
Hilfreiche Bewertungen: 2073

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Geisha X

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Fruits Basket, Band 1
Fruits Basket, Band 1
von Natsuki Takaya
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Manga mit Charme, 9. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Fruits Basket, Band 1 (Taschenbuch)
Toru hat keine Eltern mehr und lebt während das Haus ihres Großvaters renoviert wird in einem Zelt. Ausgerechnet Yuki Soma, der Schulprinz und Schwarm unzähliger Mädchen, sowie sein Cousin Shigure Soma finden dies heraus und laden Toru ein, solange in ihrem Haus zu wohnen. Toru entdeckt, dass 12 der Somas ein Geheimnis haben, in bestimmten Situationen verwandeln sie sich in das Tier ihres chinesischen Tierkreiszeichens. Doch es gibt noch ein dreizehnetes Tierkreiszeichen: die Katze, der Vertreter Kyo von den andern nicht anerkannt wird und der, obwohl er und Yuki Feinde sind, von nun an mit den Soma Cousins und Toru unter einem Dach leben soll.

Natsuki Takaya hat vielleicht nicht die riesigste Begabung, vielleicht ist sie nicht die allergrösste Mangazeichnerin, doch Fruits Basket hat seinen großen Erfolg durchaus verdient. Die Geschichte, die sich sehr langsam entwickelt, aber doch von Anfang an bannt, ist einfach süß. Obwohl Toru eigentlich gar nicht meine Sorte Heldin ist (ich stehe mehr auf reifere Heldinnen, die auch mal Kontra geben), sieht man ihre manches nach. Trotz ihrer Niedlichkeit hat sie auch Tiefgang. Auch die männlichen Charaktere sind gelungen, nicht nur schöne Gesichter, sondern mit Wiedererkennungswert und Persönlichkeit dargestellt. Ein schöner Manga, der mit seiner verhaltenen und eher schüchternen Romantik und dem Schulmädchen-Thema auch für jüngere Mädchen geeignet ist.


Blood Noir (Anita Blake, Vampire Hunter, Band 16)
Blood Noir (Anita Blake, Vampire Hunter, Band 16)
von Laurell K. Hamilton
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,49

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Buch für Jason, 8. Juni 2008
Anita schart seit einigen Bänden die Männer zuhauf um sich. Doch einer unter ihnen hat eine besondere Stellung, denn obwohl sie hier und da, das Bett teilen, sind sie in erster Linie Freunde. Liebe - im klassischen Sinne - ist nicht involviert.
Doch nun hat Jason ein Problem, sein Vater liegt im Sterben und glaubt, sein einziger Sohn sei schwul. Um den Herrn eines besseren zu belehren, fährt Anita mit Jason in seine Heimatstadt und gibt sich als seine Freundin aus. Doch natürlich geht nicht alles gar so glatt, denn Jason ähnelt seinen Cousins, den Summerlands wie ein Ei dem andern und Keith Summerland, Sohn eines Gouverneurs, der für die Präsidentschaft zu kandidieren plant, hat sich Drohungen eingefangen. Jason, der von vielen für Keith gehalten wird, steht unfreiwillig im Kreuzfeuer. Zeit für Anitas Einsatz.

Was mir an diesem Buch nicht gefallen hat, war nicht einmal mehr der übertrieben stark vertretene Sex - daran gewöhnt man sich bei Anita einfach irgendwann. Die sich aber immer wieder wiederholenden Diskussion und Psychoanalytikergespräche bremsen die Action zu stark aus. Insgesamt bietet "Blood Noir", einer der dünneren Bände der Serie, vor allem zu wenig Handlung auf zu vielen Seiten. Dabei ist der Kriminalfall hier eigentlich ganz angenehm geradeaus konstruiert und gelöst, davon sähe ich gerne im nächsten Band noch etwas mehr. Auch entwickeln sich durchaus einige neue Handlungsfäden, die in den Folgebänden wohl weitergesponnen werden. Echte Anita-Fans verzeihen der Heldin und der Autorin sowieso eine Menge.


Vampire Knight, Vol. 4
Vampire Knight, Vol. 4
von Matsuri Hino
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeros Vergangenheit - 4.5 Punkte, 2. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Vampire Knight, Vol. 4 (Taschenbuch)
n der Manga-Serie "Vampire Knight" geht es um Yuki, die als Mädchen von dem Vampir Kaname vor einem anderen Vampir gerettet wurde und seitdem als Adoptivtochter von Rektor Cross, die Cross Academy besucht, eine besondere Schule, welche tagsüber normale Schüler unterrichtet und nachts Vampire, darunter Yukis Retter Kaname, in den sie verliebt ist. Als Vertrauensschülerin muss Yuki gemeinsam mit Zero das Geheimnis der Schule schützen und dafür sorgen, dass der Schichtwechsel reibungslos vorangeht. Doch Zero wurde gebissen und verwandelt sich zunehmend zum Vampir.

Der vierte Band enthüllt, dass Maria Kurenai in Wirklichkeit Shizuka Hio, die reinblütige Vampirin ist, die Zero erschaffen hat. Durch den Blutsband kann dieser sie nicht töten, doch sie bietet Yuki eine Möglichkeit an, Zero zu retten: Yuki soll entweder Kaname töten oder sich selbst ausliefern. Und Shizuka hat einen Helfer dabei, der direkt aus Zeros Vergangenheit stammt.

War ich bei Band eins noch nicht völlig von der Serie überzeugt, so hat sich dies inzwischen geändert. Nicht nur, dass Hino einen wundervollen, poetischen Zeichenstil hat mit traumhaften Bishonen, der Plot verschachtelt sich zunehmend und wartet mit immer neuen Überraschungen auf. Auch Yukis Charakter legt zu, wenngleich sie vermutlich nie ganz die Heldin sein wird, die ich mir gewünscht hätte.


The Hero Strikes Back
The Hero Strikes Back
von Moira J. Moore
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,08

4.0 von 5 Sternen Romantische Fantasy mit viel Witz - 4.5 Punkte, 31. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: The Hero Strikes Back (Taschenbuch)
Dies ist der zweite "Hero"-Band nach "Resenting the Hero".

Dunleavy "Lee" Mallorough hat nicht nur gelernt, mit dem ihr durch einen Bund lebenslänglich zugeteilten (Frauen-)Helden Shintaro Karish zu leben, sie kann sich mittlerweile ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen.
Dieser zweite Band stellt das Paar vor eine neue Situation, das Wetter in High Scape spielt verrückt, doch da keine Naturkatastrophen darunter sind, können die Sources und Shields nichts dagegen unternehmen. Die Bevölkerung wendet sich gegen die Triple-S-Vertreter. Und zusätzlich werden in der Umgebung immer wieder niedrige Vertreter der Adelschicht vermisst, die spurlos verschwinden. Dazu hat nicht nur Lee Besuch von ihrer Mutter, sondern auch Taro wird von seiner Herzogin-Mutter heimgesucht. Diese unternimmt Versuche, Taro seinen abgelegten Titel wieder zuzuteilen.

Der einzige Schwachpunkt dieses Buches ist eigentlich, dass es zu wenig Plot enthält: der Kriminalanteil ist zu sparsam vertreten und Lee und Taro kommen kaum dazu, ihre Kräfte einzusetzen. Statt dessen liegen die Stärken des Buches aber wie im ersten Band wieder auf den ausgezeichneten Charakterdarstellungen und dem treffsicheren Humor der Autorin. Moore hat einen unbeschreiblichen, sarkastischen Schreibstil, den ich denke, aus hunderten sofort erkennen zu können. Ihr Humor - so ein schwieriges Feld in Büchern - gelingt immer und ihre Wendungen gehen mir direkt in die Lachmuskeln. Der Plot musste vor allem zugunsten der Charakterausarbeitung zurückstecken, wir erfahren hier viel über Taro, der beginnt mit einigen Vorurteilen aufzuräumen und auch einiges über Lee. Die Liebesgeschichte zwischen beiden, entwickelt sich nur sehr zögernd vorwärts, was aber auch die Spannung auf diesem Gebiet aufrecht erhält.


Haou Airen 01
Haou Airen 01
von Mayu Shinjo
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,50

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gangster und Schulmädchen, 30. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Haou Airen 01 (Taschenbuch)
Im ersten Band von Haou Airen geht es um Kurumi, ein vorbildliches und natürlich sehr hübsches Mädchen, das sich nach der Schule noch die Hacken für ihre kranke Mami und ihre kleinen Brüder abarbeitet. Sie gerät aus Versehen an einen jungen gutaussehenden Fremden namens Hakuron, der verletzt ist und verfolgt wird und nimmt ihn mit nach hause um ihn zu verarzten, wonach er sich mit einem Kuss bedankt. Kurumi kann ihn nicht vergessen. Und dann lässt Hakuron sie entführen und nach Hongkong bringen, wo er der Chef der Triaden ist, irrsinnig reich und davon träumt, die Welt zu beherrschen.

Die Story zu "Haou Airen" könnte aus der Feder von Anne Stuart stammen. Ein unschuldiges Mädchen - quasi wie aus der Nachbarschaft, aber minus Gehirn - trifft einen sexy bad boy und beide werden von ihren Hormonen überwältigt und verlieben sich. Ähnlich wie mit Anne Stuarts Büchern konnte ich mit Haou Airen nicht warm werden, das lag vor allem an der Heldin, die wie eine Fünfjährige in Körbchengrösse D wirkt, dem schönen (und männlichen!) Hakuron geht sie noch nicht mal bis zu den Brustwarzen - das hat schon mal so einen eher ekligen Pädophilie-Anklang. Zudem ist sie so gut und lieblich, dass sie schon zum Erbrechen süßlich wirkt. Der Held Hakuron ist zugegeben sehr schön gezeichnet, der Charakter ist aber auch zu übertrieben. Dabei merkt man Mayu Shinjo an, dass sie einiges auf dem Kasten hat und gut zeichnen kann, doch die Story trieft leider vor Klischees und ist zu vorhersehbar.


Vampire Knight, Band 3
Vampire Knight, Band 3
von Matsuri Hino
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gefahr von außen - 4.5 Punkte, 30. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Vampire Knight, Band 3 (Taschenbuch)
In der Manga-Serie "Vampire Knight" geht es um Yuki, die als Mädchen von dem Vampir Kaname vor einem anderen Vampir gerettet wurde und seitdem als Adoptivtochter von Rektor Cross, die Cross Academy besucht, eine besondere Schule, welche tagsüber normale Schüler unterrichtet und nachts Vampire, darunter Yukis Retter Kaname, in den sie verliebt ist. Als Vertrauensschülerin muss Yuki das Geheimnis der Schule schützen und dafür sorgen, dass der Schichtwechsel reibungslos vorangeht.

Im dritten Band hat Yuki bereits mit Zero ein Abkommen, dass sie ihm Blut gibt, um ihn am Leben zu erhalten und ihn töten wird, wenn er ausrasten sollte. Eine Situation unter der Kaname leidet. Zusätzliche Spannung entsteht, als Zero einen Level-E-Vampir töten soll, um zu beweisen, dass er sich noch im Griff hat. Und die Schule gewinnt mit der Vampirin Maria Kurenai eine neue Schülerin der Night Class. Doch ist Maria die süße Unschuld, für die man sie auf den ersten Blick hält?

Die Serie entwickelt sich eindeutig mit jedem Band weiter. Hino hat ein eher langsames Tempo für diese Geschichte gewählt, es gibt viele Rückblicke. Andererseits gelingt es ihr gut, eine spannende und leicht gruselig-erotische Atmosphäre zu erzeugen. Yuki ist nicht wirklich eine Heldin nach meinem Geschmack und zu kleinmädchenhaft, aber auch sie entwickelt sich anscheinend mit jedem Band ein wenig weiter. Die sehr gute charakterliche und zeichnerische Darstellung der beiden männlichen Helden Zero und Kaname muss besonders gelobt werden. Und auch der Plot gewinnt an Spannung.


Vampire Knight, Vol. 3
Vampire Knight, Vol. 3
von Matsuri Hino
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,37

4.0 von 5 Sternen Gefahr von außen - 4.5 Punkte, 30. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Vampire Knight, Vol. 3 (Taschenbuch)
In der Manga-Serie "Vampire Knight" geht es um Yuki, die als Mädchen von dem Vampir Kaname vor einem anderen Vampir gerettet wurde und seitdem als Adoptivtochter von Rektor Cross, die Cross Academy besucht, eine besondere Schule, welche tagsüber normale Schüler unterrichtet und nachts Vampire, darunter Yukis Retter Kaname, in den sie verliebt ist. Als Vertrauensschülerin muss Yuki das Geheimnis der Schule schützen und dafür sorgen, dass der Schichtwechsel reibungslos vorangeht.

Im dritten Band hat Yuki bereits mit Zero ein Abkommen, dass sie ihm Blut gibt, um ihn am Leben zu erhalten und ihn töten wird, wenn er ausrasten sollte. Eine Situation unter der Kaname leidet. Zusätzliche Spannung entsteht, als Zero einen Level-E-Vampir töten soll, um zu beweisen, dass er sich noch im Griff hat. Und die Schule gewinnt mit der Vampirin Maria Kurenai eine neue Schülerin der Night Class. Doch ist Maria die süße Unschuld, für die man sie auf den ersten Blick hält?

Die Serie entwickelt sich eindeutig mit jedem Band weiter. Hino hat ein eher langsames Tempo für diese Geschichte gewählt, es gibt viele Rückblicke. Andererseits gelingt es ihr gut, eine spannende und leicht gruselig-erotische Atmosphäre zu erzeugen. Yuki ist nicht wirklich eine Heldin nach meinem Geschmack und zu kleinmädchenhaft, aber auch sie entwickelt sich anscheinend mit jedem Band ein wenig weiter. Die sehr gute charakterliche und zeichnerische Darstellung der beiden männlichen Helden Zero und Kaname muss besonders gelobt werden. Und auch der Plot gewinnt an Spannung.


Midnight Reign (Vampire Babylon)
Midnight Reign (Vampire Babylon)
von Chris Marie Green
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,56

3.0 von 5 Sternen Vampirjägerin mit Elternkomplex, 29. Mai 2008
Dies ist der zweite Band der Serie "Vampire Babylon" und er beginnt kurze Zeit nachdem der erste endet. Dawn hat trainiert, Kiko hat seine Wunden fast auskuriert, aber nach wie vor kennt Dawn ihren Chef nur als Stimme, die direkt mit ihren erogenen Zonen verbunden zus ein scheint. Ein Lichtblick sind der Privatdetektiv Matt Lonigan und ihre neue Freundin die Schauspielerin Jac, die ihrer verstorbenen Diva-Mutter so sehr ähnelt ... zu sehr vielleicht.
Zwar ist der Vampirkiller aus dem ersten Band hinter Schloss und Riegel, doch wieder wird Hollywood durch Vampirmorde erschüttert. Wurde der falsche Täter gefasst, oder handelt es sich um einen Copy-Cat-Killer? Limpet&Associates ermitteln. Und als Dawn dem Geheimnis zufällig näher kommt und sich in Gefahr begibt, erhält sie Hilfe von unerwarteter Seite.

Es hätte alles so schön sein können: eine völlig neue Sichtweise auf Vampire, ein mysteriöser Chef mit mentalen Superkräften, der ein erotisches Verhältnis zu der schlagkräftigen Heldin entwickelt. Doch Knackpunkt der Serie ist und bleibt, dass die Story so vor sich hin dümpelt und ich mehrfach das Gefühl hatte, dass die Autorin selbst nicht weiss, wie es weitergehen soll. Die Charaktere vermögen nicht zu fesseln und Dialoge und Interaktionen wirken gekünstelt und bühnenhaft. Am nervigsten war für mich jedoch, dass die Heldin jede Menge Psychobalast wegen ihrer Eltern mit sich rumschleppt und dies immer und immer wieder neu durchgekaut wird bis es sich im Magen des Lesers zu einem übelkeiterregenden Brei verklumpt hat.
Erfreulicher Lichtblick im Dunkel ist der mysteriöse Chef Jonah. Und dann plötzlich gegen Ende geschieht das Wunder und die Story erfährt nach ewigem Stolperschritt gleich mehrere interessante Wendungen und scheint zu einem völlig unerwarteten Finish anzusetzen, das für den dritten Band dann doch wieder Hoffnung schöpfen lässt.


Vampire Knight, Vol. 2
Vampire Knight, Vol. 2
von Matsuri Hino
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,76

4.0 von 5 Sternen Entwickelt sich ..., 28. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Vampire Knight, Vol. 2 (Taschenbuch)
In der Manga-Serie "Vampire Knight" geht es um Yuki, die als Mädchen von dem Vampir Kaname vor einem anderen Vampir gerettet wurde und seitdem als Adoptivtochter von Rektor Cross, die Cross Academy besucht, eine besondere Schule, welche tagsüber normale Schüler unterrichtet und nachts Vampire, darunter Yukis Retter Kaname, in den sie verliebt ist. Als Vertrauensschülerin muss Yuki das Geheimnis der Schule schützen und dafür sorgen, dass der Schichtwechsel reibungslos vorangeht.

In diesem zweiten Band wird vor allem erzählt, wie Zero die Gewalt über seine Blutlust zu zähmen versucht, doch vor dem Problem steht, dass er die Bluttabletten nicht mehr verträgt. Und gerade dann taucht sein ehemaliger Meister auf, ein Vampirjäger und droht Zero zu erledigen. Yuki und Zero müssen einen Weg finden, Zeros Blutlust zu besänftigen. Und während dessen beobachtet Kaname die Situation.

Zwar finde ich nach wie vor die Person der Yuki in diesem Manga wenig ausdrucksstark, doch Hino beweist mit ihren Vampiren ein glückliches Händchen für bi-shounen - die beiden wichtigsten männlichen Charaktere Kaname und Zero sind ihr ausgezeichnet gelungen. Auch der Plot kommt so langsam ins Rollen und ein paar Spannungspunkte im Liebesdreieck entstehen, deren Lösung sich sicherlich noch einige Bände hinziehen dürfte. Die Autorin verspricht zudem, dass Yuki ab dem dritten Band aktiver in das Geschehen eingreifen wird und nicht nur mit grossen, glänzenden Augen stumm zusieht ...


Vampire Knight, Band 2
Vampire Knight, Band 2
von Matsuri Hino
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Entwickelt sich ..., 27. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Vampire Knight, Band 2 (Taschenbuch)
In der Manga-Serie "Vampire Knight" geht es um Yuki, die als Mädchen von dem Vampir Kaname vor einem anderen Vampir gerettet wurde und seitdem als Adoptivtochter von Rektor Cross, die Cross Academy besucht, eine besondere Schule, welche tagsüber normale Schüler unterrichtet und nachts Vampire, darunter Yukis Retter Kaname, in den sie verliebt ist. Als Vertrauensschülerin muss Yuki das Geheimnis der Schule schützen und dafür sorgen, dass der Schichtwechsel reibungslos vorangeht.

In diesem zweiten Band wird vor allem erzählt, wie Zero die Gewalt über seine Blutlust zu zähmen versucht, doch vor dem Problem steht, dass er die Bluttabletten nicht mehr verträgt. Und gerade dann taucht sein ehemaliger Meister auf, ein Vampirjäger und droht Zero zu erledigen. Yuki und Zero müssen einen Weg finden, Zeros Blutlust zu besänftigen. Und während dessen beobachtet Kaname die Situation.

Zwar finde ich nach wie vor die Person der Yuki in diesem Manga wenig ausdrucksstark, doch Hino beweist mit ihren Vampiren ein glückliches Händchen für bi-shounen - die beiden wichtigsten männlichen Charaktere Kaname und Zero sind ihr ausgezeichnet gelungen. Auch der Plot kommt so langsam ins Rollen und ein paar Spannungspunkte im Liebesdreieck entstehen, deren Lösung sich sicherlich noch einige Bände hinziehen dürfte. Die Autorin verspricht zudem, dass Yuki ab dem dritten Band aktiver in das Geschehen eingreifen wird und nicht nur mit grossen, glänzenden Augen stumm zusieht ...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20