Profil für Jens Mander > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jens Mander
Top-Rezensenten Rang: 4.602.359
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jens Mander

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Betula Pendula: Erster Zyklus: Frühling
Betula Pendula: Erster Zyklus: Frühling
von Sarah Kassem
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Magisch, realistisch, genialisch, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die eigensinnige Geschichte von Viktor, der in Hedera Helix eine glückliche Kindheit unter der Obhut seiner harten, aber zarten Mutter und seines viel weniger harten, aber ebenso herzlichen Vaters verlebt und irgendwann sonderbare Vorgänge um (und in) sich wahrzunehmen beginnt, steht im Mittelpunkt dieses beeindruckenden Debüts.

Es ist ein erstaunlich vielseitiges, aus diversen Genres produktiv schöpfendes Buch: Fantasy, magischer Realismus, Jugendbuch, Allegorie, Comic, Entwicklungsroman, Familienroman, Liebesgeschichte u. a. Neben Spannung und einem wunderbaren, zwischen Lakonie und Schrägheit angelegten Sinn für Humor gibt es hier auch narrative Virtuosität, die beispielsweise beim sehr fließenden Übergang ins Märchenhaft-Übernatürliche zum Tragen kommt. Sarah Kassem hat sich nicht nur hervorragend in die Welt eines Grundschuljungen hineingedacht und -gefühlt – auch der indoktrinierte/indoktrinierende Kolibri kommt authentisch und vielschichtig daher(geflattert). Die bemerkenswerten Illustrationen der Autorin vervollständigen die Erzählung auf ästhetisch ideale Weise.

Sehr aufregend sind übrigens auch die rätselhaften Implikationen, die von der titelgebenden Hängebirke ausgehen. Eine starke Poesie haftet ihr an, der elegante Klang der lateinischen Bezeichnung tut sein Übriges. Wohin uns diese botanische Symbolik wohl führen wird?

Es ist schade (oder doch nicht?), dass dieses Buch bei einem größeren, geschweige denn richtig großen, „renommierten“ Verlag wohl niemals untergekommen wäre. Dazu ist das Bildungsbürgertum wahrscheinlich zu krass ausgeprägt bzw. zugekrustet. Was an unserer Welt nicht stimmt, werden wir nie erfahren, oder zumindest nicht verändern können. Aber vielleicht hat Viktor in seiner Welt und mit seinen ganz eigenen Problemen mehr Glück ...

Ich schließe mich übrigens der Rezension zuvor an und behaupte ebenfalls, dass eine Verfilmung äußerst originelle und mitreißende Resultate liefern würde. Als epische HBO-Serie wäre „Betula Pendula“ sicher ein Phänomen von ähnlicher Tragweite wie „Twin Peaks“ oder vergleichbare Giganten der (Pop-)Kultur. Da die Vorlage nicht nur einfallsreich, sondern auch sehr plastisch geschrieben ist, dürfte aber vorerst Kopfkino die kostengünstigere (und wahrscheinlich wertvollere) Alternative sein.


Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman: Nach Laurence Sterne
Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman: Nach Laurence Sterne
von Martin Rowson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lasset den Humor fließen, 6. April 2012
'In jedem von uns steckt ein Roman', schreibt Rowson in dem Magazin 'New Humanist'. 'Wie ein Furz oder ein Tumor.' Der Brite mit dem Humor der Rahmstufe 'Deftig' hat die Roman-Persiflage von Sterne genommen und daraus was kongenial Überkandideltes gebastelt. Chaos, Nonsens und diverse Unanständigkeiten machen Lese- und Guckspaß. Man schenke dieser eindrucksvollen Neuauflage eines Klassikers sofort sein Herz!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2013 2:27 PM MEST


Imhotep & Eulalie
Imhotep & Eulalie
von Almut Stärk
  Broschiert
Preis: EUR 7,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Skurrilitätenkiste mit Gefühl, 14. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Imhotep & Eulalie (Broschiert)
Was Frau Stärk hier kreiert hat, ist sehr beeindruckend - eine Liebesgeschichte, die unbanaler nicht sein könnte. Der Haupttrick ist wohl poetische und völlig enthemmte Originalität. Dabei sprechen wir nicht von (zugegebenermaßen sehr unterhaltsamer) Mainstream-Poesie à la "Die fabelhafte Welt der Amélie" oder gar von Vorschlaghammer-Extravaganz, Typ "Pushing Daisies", sondern von authentischer Eigenwilligkeit, worin sich Surreal-Kniffliges, Unaufdringlich-Bewegendes und immer wieder sehr Lustiges auf vollkommene Weise die Waage halten.

Auf der einen Seite haben wir den großartigen Unsterblichen Imhotep, ein Polyhistor von weltgeschichtlichem Rang. Und er leidet an entsprechend epischem Liebeskummer, denn aufgrund einer ziemlich wahnwitzigen Streitigkeit hat ihn seine jahrhundertelange Liebe Eulalie, ihrerseits Heilige, verlassen. Da Imhoteps ergebener Diener mit dem wunderbar beknackten Namen Anch Tuch es nicht schafft, seinen Herrn aufzumuntern, müssen abwegigere Ablenkungstechniken der mit einem weitaus beknackteren Namen ausgestatteten Frau Dr. Teppiche Huf Abhilfe schaffen' Fazit: Es dürfte kein Buch (der Weltliteratur) geben, das ich mehr loben könnte als dieses hier. Und wer ein wenig an Boris Vian erinnert wird, liegt nicht falsch ' nur dass hier eine elegante Warmherzigkeit im Spiel ist, die im Genre der tendenziell zerebral angelegten Seltsamkeitsliteratur ein rarer Zusatz sein dürfte.


Reality
Reality
Wird angeboten von Hausmusik
Preis: EUR 11,49

5.0 von 5 Sternen Eines dieser Genies, die niemand kennt, 27. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Reality (Audio CD)
Was für ein Risenschade, dass kaum jemand die kaum fassbare Gefühlswelt dieser Power/Prog-Metal-Band aus Finnland kennt und schätzt. Ein aus reinster Gänsehaut gestricktes Meisterwerk.


The Pick of Destiny
The Pick of Destiny
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Ausbruch aus der (selbstverschuldeten) Softrockigkeit, 29. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: The Pick of Destiny (Audio CD)
Das selbstherrliche Comedy-Duo TENACIOUS D ist zurück. Und diesmal gehen Jack Black und Kyle Gass um Einiges hartrockender und gar metallischer zur Sache als auf ihrem selbstbetitelten Erstling, der noch komplett unplugged war. Der Soundtrack zum gleichnamigen Film "The Pick Of Destiny" ist eine zwar kleine, aber humoristisch und musikalisch sehr wertvolle Rock-Oper geworden! Gaststars sind diesmal nicht nur Foo Fighter Dave Grohl am Schlagzeug, sondern auch noch die Rock-Ikonen Meat Loaf und Dio, die kurze Gesangsparts in dieser fiktiven Entstehungsgeschichte von TENACIOUS D übernehmen. JB entflieht seinem katholischen Zuhause, um sich den Traum vom Rock'n'Roll zu erfüllen und sein Leben der Musik zu widmen. Er trifft auf KG, der zwar überaus flink Gitarre spielen kann, aber doch alles andere als ein Star ist, zumal er eine Perücke mit langen Haaren trägt, um seine nicht ganz coole Glatze zu verbergen. Nach einigen Cock Push-Ups und Co. geht es auf die Suche nach dem grenzenlose musikalische Inspiration verleihenden "Plektrum des Schicksals", welches zufälligerweise von allen großen Gitarristen der Rockgeschichte zum Anschlagen der Saiten benutzt worden ist. Dieses Ding ist nämlich nichts anderes als ein Satanszahn, den ein Mittelaltermensch - so die Legende - dem Höllenherrscher vor langer Zeit herausgeschlagen hat. Soviel zur Story, nun zu den fast ausschließlich hitverdächtigen und überaus abwechslungsreich komponierten Songs, die intelligent Rock-Zitate und originelle Ideen kombinieren: Es geht los mit "Kickapoo" (irgendwie ein typisches Jack-Black-Wort). Neben Gesangsparts für Fleisch L. und Ronny James D. (genialer Part!) gibt es hier 4 Minuten lang einen hervorragenden Album-Eröffner zum Liebgewinnen. Es geht mit Akkustik-Gitarre los, allmählich wird die Musik aggressiver, bis schließlich E-Gitarre und Schlagzeug das metallastige Hörerlebnis komplettieren. Es geht weiter mit dem kleinen Klassik-Medley "Classico", das sich schnell als ein perfektes Musicomedy-Vehikel für Jack Black herausstellt. Weitere Höhepunkte sind: "Master Exploder" - stimmgewaltig bläst Jack Black einem auch ohne Mikro (ganz wörtlich, s. Film) das Hirn heraus; "Break In-City" stellt mit dem superben "Infiltrate! Storm The Gate!"-Refrain die volle Breitseite HM dar; "Beelzeboss" - das theatralisch-vielseitige und mit einem derbe Sprüche klopfenden Endgegnersatan (beispielsweise "Now I'm complete and my cock you will suck!"; überhaupt haben die gesamten Lyrics auf dieser Platte einen latent asozialen Touch) aufwartende Meisterwerk, das wahrlich geschmackvoll ausgeklügelt und mannigfaltig entertainend ist. In der Single-Auskopplung "POD" besingen die auf Abkürzungsspielchen stehenden JB und KG, wie sie es geschafft haben, an den Pick of Destiny heranzukommen.
"The Metal" schließlich ist der krönende Abschluss des Albums und eine unzweideutige Liebeserklärung an das einzige Musikgenre, für das man auch sterben darf, wenn es denn sein muss. Ein perfektes Riff und der Liedtext, der aufzählt, was und wer alles zu schwach war, um den heiligen Metal vom Thron zu stoßen, machen diese Hymne vollkommen.
Alles in allem ein feines und voll (durch)knallendes Hard & Heavy-Musical der Sonderklasse! Liebt TENACIOUS D, denn sie übertreiben gar nicht so sehr, wenn sie sich selbst als die beste Band der Welt bezeichnen!


Schindlers Liste (Oscar-Edition) [2 DVDs]
Schindlers Liste (Oscar-Edition) [2 DVDs]
DVD ~ Liam Neeson
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 17,90

8 von 351 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen hollywoodmist!, 12. Juni 2009
mir ist klar, dass ich mit meiner meinung alleine dastehe, aber dieser film hat keinen wert. nach solchen meisterwerken wie star wars und et der außerirdische hat sich stephen spielberg wohl gedacht jetzt mach ich mal was intelektuelles. herausgekommen ist dabei leider nur der übliche hollywoodmist. ich kann auch die ganzen oscars nicht verstehen, wie die schindlers liste so viel preise geben können. warum ist der film schwarzweiß? und warum gibt es da aber eine stelle, wo man was rotes sehen kann. ich finde das der ganze film unnötig auf "schlau" getrimmt ist. vielleicht versteh ich das nicht richtig, aber meiner meinung nach gibt es in dem film zu wenig action. die labern nur die ganze zeit. außerdem bringt mein surround-sound gar nix, weil es so gut keine spezialeffekte gibt. der film kann mit star wars oder auch minority report absolut nicht mithalten. ich war jedenfalls total enttäuscht.
Kommentar Kommentare (56) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 13, 2014 5:39 PM CET


The Armando Iannucci Shows [UK Import]
The Armando Iannucci Shows [UK Import]
DVD ~ Armando Iannucci
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 5,08

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Almando, du genialer Humorist!, 20. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: The Armando Iannucci Shows [UK Import] (DVD)
Kaum eine Comedy hat mich so beeindruckt wie dieser "Prog-Bolzen", wenn ich das mal so ausdrücken darf. Armando Iannuccis "Shows" sind definitive Lachspflicht für jedermann, der es derb-drastsich, scharfsinnig-originell & surrabstrus mag und "Monty Python's", "Mr. Show", "UCB", "Wonder Showzen", "Xavier", "Brass Eye", "The Day Today", "Andy Richter", "Time Trumpet", "Nighty Night", "Big Train", "Humang Giant", "Aqua Teen Hunger Force", "Friends", "12 oz. Mouse", "Garth Merenghi's Dark Place", "Snuff Box", "Look Around You", "Flight of the Conchords" und einige andere Außerordentlichkeiten aus dem Alternativ-Rofl zu seinen Favoriten zählt - so wie ich. Kaufen und Lol-Krebs kriegen!


Scales of Judgement
Scales of Judgement
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 6,66

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Koblenzer mischen den Metal-Markt auf!, 28. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Scales of Judgement (Audio CD)
Und zwar mehr als ordentlich, nämlich überdurchschnittlich! Nach 2 Eigenproduktionen, von denen die letztere (das Full-Length-(Demo)Album mit dem tollen Titel "Unveiling The Grotesque") bereits voll überzeugen konnte, wird nun das erste offizielle Album auf dem (noch jungen) Label METAL HEAVEN veröffentlicht. Und man muss zu dem hier gebotenen Power Metal mit diversen epischen Ägypten- & Prog-Einlagen aus zweierlei Gründen die metallophile Rübe schütteln: aus headbangerischen und respektbekunderischen ;) Hier werden nämlich 7 Songs plus ein feines Instrumental ("Scarlet Dawn") geboten und man muss sagen, dass (bis auf vielleicht "Anubis" und "Flame Of War", beide nicht zwingend spektakulär ausgefallen und mit einigen Längen aufwartend) das Material kompositorisch und umsetzungstechnisch überaus gelungen ist. Die Soli sind cool und nicht zu sparsam, "In Oceans Of Live" ist voll der derbe, fast thrashige Riffer geworden, "Forever" ist ein ganz klein bisschen kitschig, aber zugleich auch großartig, also ein idealer Eröffnungstrack. Desweiteren haben wir da noch das mit einem absolut hitverdächtigen, da ohne viel Rumgetue zum Punkt kommenden und also sehr prägnanten Riff ausgestattete "Terrified", das die progressiven Neigungen des Hauptkomponisten John Schmitz prima zum Ausdruck bringt. Den Abschluss bildet dann (die gute Hard Rock-Tradition der Songabfolge von kurz nach lang in Ehren haltend) der tolle Longtrack "Exodus", der den Charakter von RA'S DAWN treffend einfängt und mit einigen tollen progmetallischen Breaks aufwartet. Alles in allem ein nicht völlig klischeefreies, aber insgesamt dennoch hervorragendes Debütalbum, das im Zuhörer Interesse auf die Fortentwicklung und weitere Alben dieser beachtenswerten Band weckt!


The Towers of Avarice
The Towers of Avarice
Preis: EUR 17,39

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 91% - Wertung, 4. November 2004
Rezension bezieht sich auf: The Towers of Avarice (Audio CD)
Dieses Album ist das atmosphärische Werk einer technischen Progmetalband, von der noch Großartiges zu erwarten sein dürfte. Ich kann mich nicht einer Assoziation zu METROPOLIS erwehren, eine mögliche Neuvertonung des Stummfilmklassikers sollte, wie ich finde, unbedingt auf das eine oder andere Stück dieser Platte zurückgreifen, ganz ernsthaft.
Viele Kritiker von "The Towers of Avarice" bringen vor, dass das Album monoton ist und nicht genügend Abwechslung bietet. Das mag zwar in der einen oder anderen Hinsicht stimmen, allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich hier um ein Konzept handelt, welches zum Beispiel die musikalische Umsetzung von riesigen, unaufhörlich arbeitenden Maschinen leisten muss. Durch die robotisch anmutenden Riffs, die präzise ausgeführt und nicht in zu kleiner Anzahl vorhanden sind, aber dennoch hier und da ein paar Takte unverändert wiederholt werden, kommt ein Gefühl der Unterdrückung durch eine überlegene Macht auf, was dem Plot dieses Albums (und der Assoziation zu METROPOLIS) sehr gut tut. Jeder Song bietet zudem genug Entwicklung. Bis zum Schluss kommen neue Elemente hinzu, sodass ausreichend Vielfalt vorhanden ist. Und die Produktion ist vorbildlich!


Colonizing the Sun
Colonizing the Sun
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 80,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der albumtitel ist in bezug auf die albumqualität aussagefähig, 12. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Colonizing the Sun (Audio CD)
krasses plättchen nämlich! die vorteile dieses albums liegen klar auf der hand: die lyrics sind, zumindest was das erste, titelgebende lied angeht, überdurchschnittlich. mit track nummer 1 habe ich mich intensiv auseinandergesetzt und kann mit stolz und liebe verkünden, dass hier eine ungeheur treffsichere korrelation zwischen text und musik besteht, kompositour de force galore. zwar ist der opener zugleich der höhepunkt des albums, aber der rest kann sich verdammt noch mal auch hören lassen. erstaunlich!


Seite: 1 | 2