Profil für Jane Doe > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jane Doe
Top-Rezensenten Rang: 818.366
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jane Doe "wings58"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Vegan Pie in the Sky: 75 Out-Of-This-World Recipes for Pies, Tarts, Cobblers, & More
Vegan Pie in the Sky: 75 Out-Of-This-World Recipes for Pies, Tarts, Cobblers, & More
von Isa Chandra Moskowitz
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,30

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fortsetzung einer tollen Serie, 25. Februar 2012
"Vegan pie in the sky" knüpft mit einer fantastisch bunten Auswahl von Kuchen und Süßkram an die beiden vorherigen Backbücher (Cupcakes und Cookies) an.

Ich bin ein großer Fan der Reihe. Die Bücher sind nicht nur inhaltlich komplett überzeugend, sondern auch noch detailliert und liebevoll gestaltet. Zahlreiche Bilder machen dem Leser den Mund wässrig und die lesernahe, humorvolle Sprache der beiden Autorinnen macht das Backen zu einem reinen Vergnügen.

Eben weil es sich nicht vorwiegend mit Klassiker-Rezepten beschäftigt, sondern kreative, inspirierende Rezepte liefert, empfehle ich das Buch jedem, der Gäste und Freunde beeindrucken will - oder sich selbst etwas außergewöhnliches gönnen möchte.
Doch auch Backanfänger müssen keine Angst haben! Auf den ersten Seiten wird ausführlich erklärt, welche Utensielien man benötigt, wie man sie benutzt, wie man tierliche Produkte ersetz, und was mich am meisten begeistert: es gibt eine authentische Einführung ins traditionelle Pie-Dekorieren, von der richtigen "Crust" bis hin zu feinen Deko-Spielereien.

Das Buch erscheint in einem sehr handlichen Format und lässt sich flexibel aufschlagen.


Vegan backen: Kuchen, Torten & mehr - Vollwertige Rezepte
Vegan backen: Kuchen, Torten & mehr - Vollwertige Rezepte
von Angelika Eckstein
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,00

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenig Neues, eher für "Anfänger", 14. Oktober 2010
Kurz vorneweg: Ich finde das Buch sicher nicht schlecht.
Nur hat es mich etwas enttäuscht hauptsächlich altbackene (Hausfrauen-)Kuchenrezepte in dem Buch zu finden, was für mich aus dem Untertitel "Kuchen, Torten & MEHR" einfach anders hervorging.
Da ich der totale Keks- und Gebäckjunkie bin und auch gerne etwas kreativere Rezepte ausprobiere(natürlich hätte ich auch nichts gegen neuartige, interessante Kucherezepte einzuwenden!) gibt mir das Buch einfach nicht, was ich mir davon erhofft habe.

Fazit: Ganz NETT.. für den ersten Einstieg und eher für Interessierte der einfachen Hausmannskost.


Wohin die Krähen fliegen: Roman
Wohin die Krähen fliegen: Roman
von Ann-Marie MacDonald
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein richtig tolles Buch! :), 21. Januar 2010
Inhaltlich außerordentlich spannend, verzwickt und dabei tiefgehen!
Allgemein auch ein wunderbares Portrait der 60er Jahre und in seiner Personenkonstellation unschlagbar. An zahlreichen Stellen konnte ich mich absolut in die Figuren "hineinerinnern", da sie selbst in ihren teilweise doch starken Unterschieden untereinander absolut nachvollziehbar und niemals knostruiert wirken!

Einziges Manko: Zu Beginn zieht sich der Roman ein wenig und hält sich mit allzu genauen Beschreibungen verschiedener Flugzeuge und "Militärkrams" auf.

Aber es lohnt sich DEFINITIV weiterzulesen! :)

Es hat einfach alles, was ein gutes Buch braucht.


Am Ende des Schweigens
Am Ende des Schweigens
von Charlotte Link
  Taschenbuch

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schrecklich platt - kein Buch für anspruchsvolle Leser !, 21. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Am Ende des Schweigens (Taschenbuch)
Vorneweg muss ich sagen ich habe diese Buch von einer lieben Person (vermutlich mit den besten Absichten) geschenkt bekommen, was auch Grund dafür ist, dass ich mich weiter "durchquäle", obwohl ich bereits nach wenigen Kapiteln nicht mehr mit dem Augenverdrehen hinterher kam!

Charlotte Links Sprache lässt sich mitnichten als poetisch beschreiben... ganz im Gegenteil! Mir kommt es so vor, als hätte sie sich entweder absolut keine Mühe gegeben oder hat schlicht und ergreifend keine Ahnung davon wie man schreibt. Wenn man ihr mit der Schönheit der Worte käme würde sie wahrscheinlich nur blöd aus der Wäsche guggen.

Ganz besonders aufgeregt hat mich das Frauenbild das sie in ihrem Roman entstehen lässt!
Sehr klischeehaft werden die Rollen hier verteilt: wir haben zum einen die perfekte Scheinwelt einer eher gut situierten Frau, die mit ihrer viel zu extrem dargestellten Taktlosigkeit allmählig den Hass aller anderen auf sich zieht; dann haben wir die "Heldin", die mit ihrem, auch viel zu konstruiertem, Instinkt und Gut-Mensch-Gehabe sehr an ihrer Glaubwürdigkeit rüttelt; nervtötend empfand ich aber vor allem eine der Nebenfiguren! wiederum eine Frau.. dieses Exemplar lässt sich absolut alles von einem Mann gefallen, von dem sie weiß, dass er sie nicht liebt. Die Dialogstellen hierzu sind einfach UNERTRÄGLICH! Generell in einer stressigen Situation spricht sie diesen Typen auf ihre (wohl eher nur in ihrer Fantasie entstandene) "Beziehung" an, unterbrochen von Gedanken wie "ach eig weiß ich ja, dass das der falsche Moment ist... und ach eig is er ja total schrecklich zu mir aber eig liebe ich ihn eben aber eigentlich... blah blah *heul*"
selten ist mir eine Person (und ich meine jetzt einem Roman... in Wirklichkeit wäre so etwas mal überhauptnicht lebensfähig!) mit so wenig Selbstachtung begegnet!!

Fazit: Schreckliches Buch! Zeit und Geldverschwendung! Keinerlei tiefergehenden Gespräche! Frauen die sich unterwürfig und lächerlich verhalten!
Insgesamt eine wirklich platte Hausfrauenfantasie! ...Schade, denn aus der Idee hätte ein anständiger Autor sicher etwas machen können!


Shantaram
Shantaram
von Gregory David Roberts
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poetisch, realistisch und bewegend!, 25. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Shantaram (Gebundene Ausgabe)
Das Buch Shantaram gewährt einen Einblick in Indiens Land und Leute, wie er mir zuvor noch in keinem anderen Buch begegnet ist. Unglaublich sprachgewandt schildert Gregory David Roberts wie "Lin", ein Krimmineller der aus dem australischen Gefängnis ausgebrochen ist, nach und nach eine außergewöhnliche Liebe mit Indien verbindet. Die Menschen, denen er begegnet beeindrucken und verändern ihn. Er lernt nicht nur Hindi sondern auch Marathi, sozusagen die Sprache des Volkes. In Bombay knüpft er Kontakte zur Mafia und erlebt dort unter Verbrechern unerwartet philosophische Diskussionen und tiefe Freundschaft. Im Slum lebend wird er zum "Shantaram", einem "Mann des Friends", der mit seinem bescheidenen medizinischen Wissen zur unbeschreiblichen Einheit der Slumbewohner beiträgt. Dennoch bleibt Lin ein Verbecher, der in zahlreichen Kämpfen und selbst im heiligen Krieg in Afghanistan seine unerschrockene, teils kaltblütige Ader unter Beweis stellt.
Die Verbindung zwischen dem Mann, dem Verbrecher, der ständig auf der Flucht ist und dem Mann, der aufrichtig versucht zu lieben gelingt Gregory David Roberts auf sehr poetische Art und Weise.
Eine wahre "literarische Perle", die ich Jedem nur empfehlen kann!


Seite: 1