Profil für Laudi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Laudi
Top-Rezensenten Rang: 107.710
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Laudi

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Krups HP5031 Prep & Cook Multifunktions-Küchenmaschine inkl. hochwertigem Zubehör (1.550 W und bis zu 15.000 U/min)
Krups HP5031 Prep & Cook Multifunktions-Küchenmaschine inkl. hochwertigem Zubehör (1.550 W und bis zu 15.000 U/min)
Preis: EUR 800,00

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krups Prep & Cook HP 5031– meine neue rechte Hand!, 3. April 2015
Seit nun fast 3 Wochen hat meine neue „Wundermaschine“ einen festen Platz in meiner Küche gefunden.

„Prepi“, wie ich sie liebevoll nenne, ist tatsächlich zur rechten Hand in meiner Küche avanciert.
Ganz fleissig ist sie an meiner Seite und nimmt mir so viele zeitraubende und unangenehme Tätigkeiten ab: Schneiden, hacken, pürieren, mischen, kneten, rühren, Teig gehen lassen, emulgieren, etc. und das Kochen!

Mit ihren 1550 W und bis zu 15.000 U/min hat sie ordentlich Power.
Verschiedene automatische Programme wie Sauce, Suppe, Garen, Dampfgaren, Teig und Dessert erleichtern das Handling. Jedoch lassen sich Temperatur, Geschwindigkeit und Zeit auch ganz leicht manuell einstellen und bedienen.
Für die vielen verschiedenen Anwendungen gibt es auch 4 Aufsätze dazu (Universalmesser, Schlag-/Rühraufsatz, Misch-/Rühraufsatz, Knet-/Mahlmesser) und einen Dampfgaraufsatz.
Auch ein tolles Rezeptbuch ist dabei, mit dem sich viele Gerichte ganz leicht umsetzen und Erfahrungen umsetzen lassen.

Als notorische „Suppenkasparin“, unersättliches „Marmeladenschnäutzchen“ und passionierte (wenn auch oftmals nicht immer mit Erfolg gekrönte) „Zuckerbäckerin“ sind natürlich besonders das Suppen-, Dessert- und Teigprogramm zu meinen Lieblingsprogrammen auserkoren worden und diese habe ich ordentlich getestet.

„Prepi-Süppchen“ sind ein Traum! Passenden Ausatz in den Behälter setzen, rein mit den frischen Zutaten, etwas Wasser und Würze und dann das Suppenprogramm (fein oder grob pürieren) und alles geht von selbst. Wow! Hätte wirklich nicht gedacht, dass das so einfach funktioniert. „Prepi“meldet sich mit zartem Piepston, wenn alles fertig und auch schon püriert ist. Die „freie“ Zeit lässt sich wunderbar für wichtigere Dinge nutzen (wie z .B. lesen :o)).
Habe es mit Karotten, Schalotten, Bärlauch, Kartoffeln, Spargel, etc. probiert – absolute Gelinggarantie.

„Prepi-Teig“. Davor habe ich mich ein wenig gefürchtet, da ich zwar wahnsinnig gerne backe aber leider nicht unbedingt begnadigte Bäckerin bin, sprich mir fehlen Talent und Erfahrung. Also nichts wie ausprobieren, das Maschinchen bietet ja verschiedene Programme für Brot-, Hefe-, Rührteig mit integrierter Gehzeit (z. B. bei Hefeteig). Nun ja, das müsste ja auch ich schaffen, ein Büchlein für die Basisrezepte gibt’s auch auch dazu. Also habe ich gleich mal den Hefeteig getestet, da dieser mir bislang noch nie so richtig gut gelungen ist. Nach Rezeptanleitung habe ich meine Zutaten eingefüllt, das Programm gestartet und dann Augen zu und durch. Habe mit einer vollen Kleberei im Behälter gerechnet. Das Ergebnis war genial! Es war Teig! Es war verwendbarer Hefeteig! Es ist tatsächlich ein Osterbrot geworden und es super lecker geschmeckt. Das hat mich echt überzeugt. Mittlerweilen habe ich schon einige Teigarten und Rezepte durchprobiert. Hat wirklich immer geklappt. Jetzt gibt’s also auch bei uns in Zukunft Kaffee und leckeren Kuchen :o).

„Prepi-Marmelade“. Eigentlich nicht schwer, diese ohne automatisiertes Maschinchen herzustellen. Nur ein wenig zeitaufwändig: Rühren, rühren, rühren und bloß nicht anbrennen lassen. Was soll ich sagen, bei mir gibt’s jetzt immer leckere Marmelade, immer nur ein paar kleine Gläschen, dafür viel Auswahl. „Prepi“ erledigt das von selbst, während ich mich anderweitig vergnüge.

Nun noch das Thema Reinigung. Davor hat es mir ein wenig gegraut. Ist ja doch ein größerer und nicht unbedingt handlicher Behälter mit Deckel, der aus verschiedenen Teilen besteht. Auch sind klebrige und/oder festgebrannte Rückstände nicht unbedingt ein Spaß sauber zu machen in so einem Ding.
Vorab – „Prepi“ lässt sich in der Spülmaschine reinigen (der komplette Behälter und auch alle Aufsatz- und Deckelteile). Das habe ich jedoch nicht probiert, es nimmt mir einfach viel zu viel Platz in der Spülmaschine weg. Bin einfach mehr der „manuelle“ Typ wenn es um größere Teile geht. Also ran an den Behälter: Wider Erwarten ging es wirklich gut zu reinigen. Man kann auch vorher einen Reinigungslauf machen ,dann geht es noch leichter. Dadurch, dass der Behälter aus Edelstahl ist und ein kleines Reinigungsbürstchen dabei ist, lässt es sich auch ein wenig fester aufdrücken und alles wird problemlos sauber.

Mein Zwischenfazit: „Prepi“ möchte ich nicht mehr missen. Hätte wirklich nicht gedacht, dass sie mir so viele kleine Tätigkeiten abnehmen kann und dass auch noch super macht. Für viele Sachen ist sie wirklich eine Bereicherung für meine Küche und so einiges kann sie auch besser als ich (Teig). Wenn die Qualität (ist robust gebaut) und Leistung (hat ordentlich Power) das hält was sie verspricht (das zeigt sich ja erst auf längere Sicht), dann ist „Prepi“ für mich ein absolutes Top-Gerät mit unbedingter Kaufempfehlung!!!

Ich gebe meine „Prepi“ auf jeden Fall nicht mehr her.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Philips PowerPro FC9723/09 Staubsauger (EEK A, beutellos, EPA Filter) titanium
Philips PowerPro FC9723/09 Staubsauger (EEK A, beutellos, EPA Filter) titanium
Preis: EUR 198,89

5.0 von 5 Sternen Saugstarker Wirbelwind, 15. März 2015
Bislang habe ich meine WohnrÃ'ume (Teppich, Fliesen, Parkett) mit meinem alten Staubsauger mit satten 1500 Watt bearbeitet. Da dieser mich nun aus AltersgrÃ'nden verlassen musste, habe ich mich nach einem neuen GerÃ't umgesehen und durfte mit etwas GlÃ'ck im Rahmen eines Produkttestes den beutellosen Staubsauger PowerPro Expert von Philips testen.
Augespackt und angeschlossen â€" ich muss sagen der PowerCyclone 6-Staubsauger mit seinen 650 Watt zieht mit meinem „alten“ Sauger mit satten 150 Watt gleich.
Ob Langflor-Teppich, Fliesenboden oder Parkett â€" der kleine und wendige Wirbelwind hat alles voll im Griff und kommt mit seiner TriActiveMax-DÃ'se (sehr flach und um 180 Grad beweglich) viel leichter unter meine Möbel, das Sofa und in kleinere Ecken. FÃ'r den Teppich ist die stabile DiamondFlex-HartbÃ'rste da, die sehr gut saugt und auch auf Hartböden lÃ'uft und nichts zerkratzt. Kleinere BÃ'rstenaufsÃ'tze fÃ'r Sofa, Möbel, Notebook usw. sind vorhanden, können am Saugrohr festgesteckt werden und arbeiten effektiv.
Als es das erste Mal zur Leerung des StaubbehÃ'lters kam, war ich ein wenig skeptisch und hoffte, dass nicht so viel Staub aufgewirbelt wird. BehÃ'lterverriegelung geöffnet, BehÃ'lter entnommen. Ging alles sehr einfach. Der Staub hatte sich tatsÃ'chlich in einer Kammer „abgesetzt“ und ließ sich problemlos in die MÃ'lltonne schÃ'tten und das ohne Staubentwicklung.
Meine Kaufempfehlung. Ich bin mit dem GerÃ't sehr zufrieden.


Tochter der Elbe: Historischer Roman
Tochter der Elbe: Historischer Roman
Preis: EUR 8,49

5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert, 13. Oktober 2014
Tochter der Elbe
„Tochter der Elbe“ ist der neue Roman der bekannten Autorin Ricarda Jordon.

Der historische Roman spielt im 13. Jahrhundert zur Zeit der Allkindleinsflut an der Elbe und dem Bruderkrieg um den dänischen Thron im Mittelalter.

Hilke wächst behütet in Friedrichsdorf als Tochter eines Handwerkers auf. Sie kümmert sich liebevoll um Hein, ihrem gelähmten Freund aus Kindheitstagen. Versprochen ist sie jedoch Jens, ihrer großen Jugendliebe, der bei ihrem Vater als Geselle arbeitet und dem sie nach seiner Burschen-Wanderschaft versprochen ist.

Die Allkindleinsflut ändert das Leben der Friedrichsdorfer im Hasseldorfer Marsch unerwartet und dramatisch. Viele Menschen ertrinken, Häuser werden zerstört, Ernten vernichtet und die wenigen Überlebenden müssen fliehen.

Hilke verliert ihre Familie, sie und Hein können sich retten und versuchen sich zu Jens durchzuschlagen, in der Hoffnung, dass er ihnen helfen kann.
Auf abenteuerliche Weise versuchen beide auf ihrer Reise zu Jens zu überleben. Hein verdingt sich mit Hilkes Unterstützung erfolgreich als Bader und Hilke stürzt in ein Wechselbad der Gefühle als sie zufällig König Erich trifft...
Urplötzlich befinden sich Hilke und Hein inmitten der Wirren des Bruderkrieges um den dänischen Thron und in Lebensgefahr.

Ricarda Jordan schreibt auch dieses Mal wieder einen mitreißenden und spannenden Roman, der sich flüssig lesen lässt.
Unterhalt und Faszination ist angesagt, gegen Ende des Romans überschlagen sich die Ereignisse ein wenig.
Absolut empfehenswert!


Die Insel der roten Mangroven: Roman
Die Insel der roten Mangroven: Roman
Preis: EUR 8,49

5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert!, 27. Juni 2014
„Die Insel der roten Mangroven“ von Sarah Lark

Wieder einmal ist der Bestseller-Autorin Sarah ein fantastisch spannendes Buch gelungen.

„Die Insel der roten Mangroven“ ist der Fortsetzungsroman von „Die Insel der tausend Quellen“. Beide Bücher sind in sich abgeschlossen und können separat voneinander gelesen werden.

Die Geschichte der Familie Fortnam auf Jamaika geht nun weiter.
Inzwischen ist die Deidre (Dede), die Tochter des Sklaven Akwasi und Nora zu einer bezaubernden jungen Frau herangewachsen. Doug Fortnam hat sie als seine angenommene Tochter voll akzeptiert und liebt sie von Herzen. Gesellschaftliche Konventionen und Männer sind Dede nicht wichtig, sie genießt ihr Leben auf der Plantage, die Natur und das Reiten.
Es ist jedoch an der Zeit, dass Dede ihren Platz in der Gesellschaft findet und heiratet – schon zu ihrem eigenen Schutze, da Mulatten gesellschaftlich keinen gesicherten Status haben.
Die Suche nach einem Mann gestaltet sich nicht einfach bis Victor Dufresne auftaucht und ihr Herz im Sturm gewinnt. Dede und Victor heiraten und wandern auf Victors Heimatinsel, nach Hispaniola aus.

Parallel dazu wird die Geschichte des freien Sklaven Jefe, dem Sohn des Sklaven Akwasi aus der Ehe mit Manu, und der Sklavin Bonnie erzählt. Jefe ist der Halbbruder von Dede. Magisch angezogen von Geld und Freiheit verdingen sich Jefe und Bonnie auf einem Piratenschiff und geraten prompt in Schwierigkeiten.

Irgendwann, irgendwie und irgendwo auf Hispaniola treffen sich beide Geschichten.
Deidre liebt Victor, ist jedoch gelangweilt vom Leben auf Hispaniola, fühlt sich eingeengt und sucht nach Unterhaltung.
Jefe und Bonnie sind in eine bedrohliche Situation geraten und suchen dringend Hilfe.
Und das Schicksal nimmt seinen Lauf…

Sarah Lark beschreibt auf gewohnt fesselnde Art und Weise vor grandioser landschaftlicher Kulisse die bewegte Geschichte von Deidre, Victor, Jefe und Bonnie.
Absolut lesenwert! Volle Punktzahl für die „Insel der Mangroven“.


Ein Tag im März: Roman
Ein Tag im März: Roman
von Jessica Thompson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Verzeihen, 6. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag im März: Roman (Taschenbuch)
"Vergeben heißt einen Gefangenen freizulassen, nur um zu entdecken, dass man selbst der Gefangene war" (Lewis B. Smeders) – so beendet die Autorin Jessica Thompson ihren Roman.

Die Geschichte beginnt an einem normalen Tag im März: bewegende Einzelschicksale,die doch auf liebevolle und dramatische Weise miteinander verbunden sind.

Bryony und Max und Adam – keine Dreiecksgeschichte, unglückliche Umstände führen Bryony und Adam zueinander. Bryony hat Max auf tragische Weise verloren und kämpft nun selbst ums Überleben.

Keon. Ein unglücklicher Junge, der sich in eine unglückliche Geschichte verstrickt, die tödlich endet.

Rachel, der Tanz und das Leben. Eine schöne, junge, erfolgreiche und dennoch leicht weltfremde Ballettänzerin, die auf einmal ihr Leben in Scherben findet und doch das Glück dazugewinnt.

Auf dramatische, fesselnde und unglaubliche liebevolle Art verbindet die Autorin die Schicksale dieser verschiedenen Menschen miteinander.
Wäre dieser Tag im März nicht so gewesen wie er war, so hätten sie sich nie gefunden.

Was uns bleibt ist das gute Gefühl, auch unser aller Leben ist miteinander verbunden, manchmal fehlt nur eine Kleinigkeit um einen Stein ins Rollen zu bringen und uns zueinander zu führen.

Was wir mitnehmen? Verzeihen. Oftmals haben wir es verlernt, vielleicht jedoch der einzige Weg um Frieden zu finden.

Absolut lesenswert. 5 Sterne!!!


Hilfe bei AMD: Die integrative Therapie der altersabhaengigen Makuladegeneration
Hilfe bei AMD: Die integrative Therapie der altersabhaengigen Makuladegeneration
von Volkmar Kreisel
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,84

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch schließt eine Lücke!, 18. November 2013
Dieses Buch schließt eine Lücke! Endlich bekomme ich die Informationen und Ratschläge, die ich mir schon von meinem Augenarzt gewünscht hätte! Der Ratgeber ist sehr kompetent und gut verständlich geschrieben. Man merkt, dass der Autor viel Erfahrung im Umgang mit der Krankheit hat. Trotzdem (oder gerade deswegen?) wird man nicht von Fachausdrücken erschlagen. Das Buch informiert über alle Behandlungsmöglichkeiten und macht gleichzeitig Mut. Eigentlich eine Pflichtlektüre für alle Patienten und Angehörigen!Unbedingt empfehlenswert!


Fünf Kopeken
Fünf Kopeken
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf Kopeken, 4. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Fünf Kopeken (Kindle Edition)
„Fünf Kopeken“, ist das beeindruckende Romandebüt von Sarah Stricker. Es ist nicht nur eine Mutter-Tochter-Geschichte sondern auch eine Familiensaga. Literarisch ist es absolut überzeugend und mitreißend vom ersten Satz an. Die Autorin wählte eine freche, frische, heitere und oftmals sehr ironische Sprache - volle Konzentration war gefragt um bei den verblüffenden Satzkonstruktionen nicht den Faden zu verlieren und jedes Wort genießen zu können.

Zitat aus dem Buch:„Meine Mutter war sehr hässlich. Alles andere hätte mein Großvater ihr nie erlaubt.“
Erzählt wird die Lebensbeichte der Mutter an deren Sterbebett. In dieser schweren Stunde offenbart sie sich ihrer Tochter und spricht sich alles von der Seele: sie erzählt von ihrer Kindheit, ihrer Jugend und, vor allem, von ihrer ganz großen Liebe.

Der Vater der Mutter ist ein ehemaliger Wehrmachtsoffizier und ein Leistungsfanatiker, der seine einzige Tochter auf Erfolg trimmt. Schön muss sie nicht sein, aber klug. Gefühle gewöhnt er ihr vorsorglich ab. Hochbegabt, hochintelligent, hochtalentiert und sehr einsam - so verbringt die Mutter ihre Kindheit und Jugend..

Die Liebesbeziehung, an die sich die Mutter im Krankenhaus in allen Details erinnert und die sie nun unbedingt mit ihrer Tochter teilen möchte steht im Zentrum des Buchs. Die Liebe schlägt erst spät zu, dafür aber umso heftiger. So braucht die Mutter fast ihr ganzes Leben um sich davon zu erholen...

Wahrlich ein Kunstwerk, mal ganz anders und sehr empfehlenswert!


Die Zeit der Feuerblüten: Roman
Die Zeit der Feuerblüten: Roman
Preis: EUR 8,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Zeit für Feuerblüten, 29. August 2013
"Die Zeit für Feuerblüten" ist ein neuer Roman von Sarah Lark, ein weiterer Band soll bald in Bearbeitung sein.

Ich hatte das Glück des 1. Band des Buches bereits über Bastei Lübbe Lesejury genießen zu dürfen.

Wer Sarah Lark kennt und bereits die Romane "Im Land der weißen Wolke" u.v. andere kennt, der weiß was ihn/sie erwartet.
Versprochen – ihr werdet nicht enttäuscht werden.

Auch hier geht es um Neuseeland.
Mehrere Familien und Dorfbewohner aus Mecklenburg möchten nach Neuseeland auswandern. Jeder hat seine eigenen Beweggründe, manche möchten ein neues Dorf errichten, in einem Land auf einem Landstreifen, der ihnen versprochen wurde. Andere haben persönliche Gründe für ihre Auswanderung. Schon die Fahrt auf dem Schiff ins neue Land verspricht Spannung und Aufregung.

Die Hauptdarsteller Ida, Karl, Jane und Cat werden bezaubernd und mitreißend beschrieben.
Karl ist schon lange in Ida verliebt und folgt ihr nach Neuseeland. Ihre Liebe scheint keine Zukunft zu haben, da Ida einem anderen versprochen ist und Karl als Tagelöhner ihrer nicht würdig erscheint.
Cat ist ein namenloses Mädchen, das in einem Hurenhaus aufwächst und ihrem Schicksal entkommen möchte.
Jane ist ein unglückliches Pummelchen aus reichem Hause, das sich langweilt und in ihrer Toughness völlig unterschätzt wird.

Die Ankunft in Neuseeland gestaltet sich nicht wie gedacht und das verprochene Land ist nicht verfügbar.
Blutige Auseinandersetzungen mit den Ureinwohnern stehen an und böswillige Intrigen der Auswanderer machen alles noch schlimmer.

Ida, Karl, Jane und Cat versuchen ihr Schicksal zu meistern...

Ein sehr gut recherchierter Roman, der sich um Liebe, Neid, Neuanfänge, Verluste dreht. Farbenfroh erzählt mit wunderbaren Landschaftsbeschreibungen.
Spannung bleibt erhalten bis zur letzten Seite.
Absolut empfehlenswert!


Seite: 1