Profil für Stephan Juelich > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stephan Juelich
Top-Rezensenten Rang: 3.090.303
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stephan Juelich "klomann" (NRW)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Daily Bread
Daily Bread
Preis: EUR 16,05

5.0 von 5 Sternen Apollo Brown gewohnt stark, 24. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Daily Bread (Audio CD)
Wer Apollo Brown mag, wem Gas Mask, Trophies oder Dice Game zusagt, dem wird mit Sicherheit auch die Langspielplatte mit Hassaan Mackey gefallen.
Gewohnt fette, samplelastige Produktion mit runden Drumloops und einem guten Mcee.
Anspieltipps: Something, The Trenches, Megaphone

Absoluter Pflichtkauf.


Killzone 3 - Collector's Edition
Killzone 3 - Collector's Edition
Wird angeboten von Gameshop66
Preis: EUR 54,95

1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen persönliche meinung zu KZ3, 28. Februar 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Killzone 3 - Collector's Edition (Videospiel)
hallo zusammen,

killzone 3... da es von allen seiten hoch gelobt wird/wurde, hab ich mich dann doch wieder breit schlagen lassen. nunja, so richtig glücklich bin ICH und werde ich mit killzone wohl nicht mehr. ich bewerte hier auch nicht den single player, habe die kamaoagne ca. eine stunde auf veteran gespielt, da ich die SP kamapagnen aber immer eher uninteressant finde, lasse ich diese links liegen und stürze mich auf den MP.

zuerst einmal was mir negativ auffällt:
- ich habe das gefühl nicht besser zu werden.... sprich, seit ich das spiel im multiplayer gestartet habe (~spielzeit 10 stunden) spiele ich mal eine spiel mit einer abschuss / tod - quote 50 / 30, mal ein spiel 5 / 36
- steuerung ist sehr "schwammig", ähnlich dem vorgänger, ich habe immer das gefühl ich lenke einen LKW, oder einen schlachtenkreuzer, aber keinen soldaten
- langzeitmotivation geht bei mir gen 0 und ich überlege wieder BFBC2 rein zu werfen, bzw das spiel in 2 wochen zu vertauschen
- die schlachten wirken sehr chaotisch
- team balancing: man verliert ein spiel haus hoch und die teams werden nicht neu gemixt, ich habe zumindest das gefühl, dass das so ist

was mir gefällt ist:
- die grafik, sieht schon gut aus das spiel
- es ist kein 08/15 setting, die waffen, die umgebung, das alles ist sehr sehr gut umgesetzt
- nicht so überladen (vrgl. modern warfare 2) mit perks, killstreaks, etc.... recht gut ausbalanciert von der stärke der klassen
- spielmodi, besonders "warzone / kriegszone"
- aufbau des menüs: extra clan-tournaments

was soll man groß sagen? wenn man KZ2 mochte, wird man mit KZ3 bestimmt auch sehr viel spaß haben. mich persönlich erinnert das spiel eher an "gears of war" als an einen "halo" killer!

die collecter's edition kommt in einer sehr edelen hülle daher. das sieht schon stylisch aus!
extras wie map pack (2 alte maps aus KZ2), oder soundtrack und dynamic theme gibts dann per download (DLC). rechtfertigt den zZ recht großen preisunterschied zur normalen edition mMn nicht!


Kein Titel verfügbar

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen macht vieles besser als MW2, 10. November 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
achtung, dies ist meine meinung, kannst du nicht akzeptieren, dass leute eine andere meinung vertreten als du, höre bitte JETZT auf zu lesen! danke!

naja, was soll man zu einem neuen call of duty sagen, im prinzip muss es sich (mMn) immer am vorgänger, bzw am bis jetzt besten call of duty - modern warfare 1, messen lassen!

den single player (SP) habe ich erst heute angespielt, da ich das spiel eher als einen "reinen" multi player (MP) titel sehe und ich viel lieber mit freunden ins feld ziehe als alleine.
das was ich vom SP gesehen habe, ist mit sicherheit gut inszeniert, die story baut sich toll auf, die missionen bieten ein wenig abwechselung und die steuerung stimmt auch. was mich aber stört ist das spielgefühl. es wirkt alles ein bisschen chaotisch und ich habe mich das ein oder andere mal gefragt "was?, wie?, wer?, wo?" trotzdem werde ich den SP mit der zeit mit sicherheit beenden. das kann aber noch was dauern.

wie bereits erwähnt, sehe ich dieses spiel eher als online shooter und der für mich wichtigere teil macht seine sache sehr ordentlich!
steuerungs-technisch spielt sich das ganze wie seine vorgänger. mein persönliches empfinden ist jedoch das sich die spielfigur etwas träger als in MW1 bewegt. da kann ich mich aber natürlich auch täuschen.
das spiel kommt neben der SP kampagne mit einer ganzen menge online-spielmodi daher (ung. 10 Hauptspiel-Modi: TDM, FFA, TaktikTeam, GroundWar, etc. | 3 Abgespeckte-Modi: Spielmodi in denen Waffen, Perks, o.ä. gebannt sind) | 4 Wettspiel-Modi: e.g. GunGame, On in the Chamber + hardcore modus).
erstmals wurde in der COD reihe auch eine COD währung eingeführt, somit verdient man beim spielen nicht nur XP, sondern auch COD$. ausserdem bietet der wettspiel-modus die möglichkeit seine COD$ zu setzen und somit schnell zu verlieren, oder zu vermehren.

beim leveln schaltet man waffen nicht mehr direkt frei, sondern erhält in höheren leveln die möglichkeit neue waffen, waffenpersonalisierungen, perks, o.ä. zu kaufen. im großen und ganzen recht umfangreich und anfangs gewöhnungsbedürftig, mir gefällts mit der zeit aber immer besser. die perks und killstreaks wurden von der "stärke" her auch angepasst und beeinflussen das spiel nicht mehr sooo massiv wie in MW2.
natürlich hat der MP auch den ein oder anderen bug und ich befürchte der ein oder andere glitch wird noch auftauchen, aber mittels eingabuter meldefunktion kann man cheater nun einfach melden.
zudem funktioniert der friend-invite noch nicht zu 100%, was sich allerdings in den nächsten 2 tagen per patch und servererweiterung ändern soll.

zum SP und MP kommt noch der überlebenskampf, ein spielmodus in dem man mit bis zu 4 mitspieler (online oder auch lokal an einer konsole) zombie-angriffs-wellen überleben und mit waffengewalt zerschlagen muss. wie schon in "COD - world at war" ein wirklich spaßiger modus, der diesmal auch in der geschnittenen deutschen version enthalten ist.

im großen und ganzen muss ich sagen das ich zufrieden bin mit dem spiel. treyarch hat seine hausaufgaben gemacht und ist infinity ward im vergleich zu modern warfare 2 hier schon mehr als eine nasenlänge voraus.
auch wenn mich das spiel also nicht total vom hocker gehauen hat und ich denke, dass ich mit der zeit auch wieder auf den modern warfare 1 servern lande, macht es vieles besser als sein vorgänger modern warfare 2, welches ich (nun endlich) bedenkenlos vergessen, zerbrechen, oder dem verkäufer im nächsten gamestop für 5€ an den kopf werfen darf.

kurz gesagt: modern warfare 1 > black ops > modern warfare 2


Seite: 1