Profil für mind~flux > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mind~flux
Top-Rezensenten Rang: 224.004
Hilfreiche Bewertungen: 84

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mind~flux

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Huawei Ascend P6 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel, 8GB Speicher, Android 4.2) schwarz
Huawei Ascend P6 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel, 8GB Speicher, Android 4.2) schwarz
Wird angeboten von DNX eStore
Preis: EUR 233,39

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut - lässt die Herzen von Technik-Opas höher schlagen, 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach 3 Monaten Gebrauch gibts von mir volle Punktzahl für das P6.

Bildschirm, CPU, Arbeitsspeicher, Kamera usw. entspricht der zurzeit (Kaufdatum Oktober 2013) üblichen Leistung von Smartphones dieser Preisklasse. Als positiv empfinde ich trotzdem das Gesamtpaket des P6. Es gibt keine echte Schwächen, das Phone verhält sich einfach so, wie man es erwartet. Wenn man als Anwender abunzu nur irgendwelche sinnbefreiten Spiele zum Zeitvertreib touchelt und ehrlich zu sich ist, brauchts keine besondere Rechenpower mehr. Wozu auch? Fürs surfen im Internet, Whats-App oder Iconseiten schubsen? Lade- und Wartezeiten entstehen durch andere Umstände, die man ganz sicher auch bei 24 CPU-Kernen und 3,6Ghz hätte. Weniger Leistung bedeutet meist auch weniger Verbrauch bzw. weniger Strombedarf.

Aber ich will mich nicht in technischen Gefasel verlieren, dazu gibts im Netz umfangreichere und wesentlich bessere Abhandlungen.

Große Stärke des P6 ist das schlanke Design, der scharfe Bildschirm und die sehr fühlbare hohe Material- und Verarbeitungsqualität. Meiner Meinung setzt sich das auch mit der huaweieigenen Emotion-UI-Oberfläche fort. Anfangs war ich etwas skeptisch bezüglich chinesischer Menüführungen und hegte die Befürchtung es könnte zu verspielt sein. (M)Ein Vorurteil und das Gegenteil ist eigentlich der Fall - man kommt sehr schnell damit zurecht und es wirkt sehr klar strukturiert. Icons sind groß genug, sehr scharf und farblich stimmig und die Bedienung läuft sehr flüssig, merkwürdigerweise sogar flüssiger als bei meinem vorherigen S4. Es gibt keine Rätsel und keine nervösen Dinge die lt. Werbung die Funktionalität erweitern sollten, jedoch beim 3ten Mal schon anfangen zu nerven oder bei "wirklicher Nutzung" (ein Anruf kommt...) dazwischen funken. Alles ist ganz so, wie man es sich als Technik-Opa wünscht.

Vorbildlich ist der App-Berechtigungsmanager: Mit diesem lässt sich sehr einfach einstellen, welche Apps auf z.B. Kontakte, Netzwerk etc zugreifen sollen. Zudem gibts die Möglichkeit App-Zugriffe auf Kamera usw. zu verbieten. Wer hätte gedacht, das es ausgerechnet eine chinesische Firma schafft, den Schutz der eigenen Privatsphäre so herauszuarbeiten...

Firmwareupdates bekommt man entweder über OTA oder als downloadbares Files, welches lediglich auf (einsteckbare) SD-Karte in ein bestimmtes Verzeichnis übertragen werden und dann als "lokales Update" aufgerufen werden. Keine Affengriffe und keine systemversauende PC-Zusatzsoftware dazu nötig. Im Netz gibt es den (deutschen) Huwaei-Blog, von dem man z.B. auch mit Firmwareleaks versorgt wird. Bei mir läuft mittlerweile die Version B125. Weitere Updates soll es lt. HUAWEI resp. dem Blog in Zukunft geben. Was schon mal sinnvoll ist, denn es ist nicht immer gesagt, dass hochwertige Phones mit Softwareupdates in Zukunft versorgt werden und deswegen entsorgt werden.

Seit B119 kann man z.B. verschiedene Designs (Emotion-UI) sogar online abrufen. Hier steckt nmE viel Arbeit im Detail drinnen, die ich so gar nicht erwartet habe. Akkulaufleistung ist mit aktueller Firmware, deaktivierten/reduzierten Diensten und WLAN extrem hoch. Zeitangaben sind jedoch meiner Meinung nach ziemlich müßig, die Emtion-UI bietet hier u.a. 3 sinnvolle Gebrauchseinstellungen um den Akkuverbrauch zu reduzieren. Etwas schade ist nur, weil der Akku nicht wechselbar, was aber wohl dem Design geschuldet ist und einen verdorrten Keks muss man wohl immer fressen.

Meiner Meinung nach ist das P6 etwas für (reifere... :-) ) Leute die den z. T. doch hysterischen Run nach einschlägigen Platzhirschsmartphones bewusst nicht mehr mitmachen wollen und einfach ein einfaches Phone suchen, welches durch Unterstatement trumpft, sehr edel/schön ausschaut, man sich nicht schämt wenn man es auf den Tisch legt (Stichwort: sichtbare Dekadenz), technisch einigermaßen auf der Höhe der Zeit ist, verlässlich funktioniert, einfach bedienbar ist, gleichzeitig unter der Oberfläche weitgehende Induvidualisierungmöglichkeiten bietet und sich preislich auch noch im Rahmen hält.

Dieser Spagat ist HUAWEI meiner Meinung nach mit dem P6 sehr gut gelungen.

Herrje.. der Text liest sich irgendwie als wäre er von einem Fan geschrieben worden, denn eigentlich wollte ich das P6 im Okt 2013 nur mal ausprobieren...

edit: Die in anderen Rezensionen angeführten Probleme mit Whats-App-Manager (etc) und entgangenen Benachrichtigungen bei WLAN-Betrieb existieren seit der mFirmwareversion B125 bei mir nicht mehr. Zumindest bei meinem Phone ist es so, dass der Benachrichtigungsmanager auch ihm Schlafbetrieb mit aktiviertem WLAN bei eingehender Nachricht sofort aktiv wird. Als Notnagel kann man WLAN bei Nichtgebrauch auch "per Hand" deaktivieren, ist zwar etwas unschön aber zumindest kamen damit (bei mir und vor Version B125) alle Benachrichtigungen immer zeitnah durch und man spart Akkuleistung. Freilich sollte man dem Berechtigungsmanager entsprechende Rechte vergeben, dass z.B. Whats-App Benachrichtigungen durchreichen darf.


Xoro HRK 8910Hbb+ Digitaler Kabel-Receiver (HDTV, DVB-C, DLNA, RJ-45, CI+, HDMI, SCART, PVR-Ready, USB 2.0) schwarz
Xoro HRK 8910Hbb+ Digitaler Kabel-Receiver (HDTV, DVB-C, DLNA, RJ-45, CI+, HDMI, SCART, PVR-Ready, USB 2.0) schwarz
Preis: EUR 63,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht was er soll, hat aber noch Potenzial, 14. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sicher sind die Anschlüsse gegenüber dem 8750 abgespeckt, aber wer nur die am 8910 vorhandenen Anschlüsse benötigt, wird das nicht als Manko sehen.

Manko ist für mich, weil ein USB-Anschluss an der Vorderseite brauchbar wäre. Hier gibt es aber auch andere Vertreter dieser Gattung, die diesen auf die Rückseite verbannen. Keine Ahnung warum Entwickler oder Designer den Anwendern diese Erleichterung nicht gönnen - bei Computern wäre diese Art von Unzugänglichkeit ein NoGo.

Den 8910 habe ich relativ schnell per LAN verkabelt und der Anschluss an einer Fritz-Box verlief, ebenso wie die Erstinbetriebnahme, völlig reibungslos. Die IP wird vom Router automatisch vergeben und man muss im 8910 dazu nichts umstellen. Als computerorientierter Mensch frage ich mich, warum kein 1Gbit-LAN-Anschluss vorhanden ist und man einen angeschlossenen USB-Speicher nicht über LAN erreichen kann?

Wesentlicher Unterschied gegenüber dem 8750 ist die beim 8910 vorhandene Internetfunktionalität. HBBTV steht zwar anscheinend noch am Anfang, doch kann es - je nach Angebot - Spaß machen. Gut gelöst sind bisher die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten. Ich denke, dass diesbezüglich noch viel Potenzial brachliegt. Etwas zäh wird es, wenn der Internetanbieter eine lahme Verbindung hat. Das Xoro-Portal ist sicher noch ausbaufähig, trotzdem gut, weil man über die Xoro-HP sich als registrierter User eine Liste am PC anlegen kann, die man über Menü am TV unter Angabe des Benutzerkontos ansteuern kann. Ohne Tastatur macht die Eingabe von Internetseiten etc. über die FB und visualisierte Tastatur am TV keinen echten Spaß.

Über DLNA kann ich Videos, Bilder und Musik von jedem Medienserver (Fritz-Box, NAS oder Android-Smartphone) abspielen bzw. streamen. Die Menüführung reagiert sogar ziemlich schnell, wobei die Preview-Infos doch sehr mager gehalten sind. Auch ist es merkwürdig, weil z.B. bei Musikstreams keine Cover (von Media-Twonky) angezeigt werden. Sowas sollte schon Standard sein - speziell wenn man Musik am TV abspielt oder auswählt. Im Gegensatz zu "echten" Musikstreamern und Angesichts der vorhandenen Internetfunktionalität gäbe es hier noch enormes Steigerungspotenzial, wenn man sich z.B. Musik-Infos über LastFM, Discogs etc. holen und am TV abbilden könnte.

Sehr gut gefällt mir die Fernbedienung. Im Gegensatz zur 8750 zugehörigen FB lässt diese sich viel geschmeidiger drücken und die wichtigen "Zapptasten" (Channel/Lautstärke) sind als Extra-Wipptasten ausgeführt. Das abgelieferte Bild (SD und HD) gefällt mir beim 8910 sogar einen Ticken besser, als wie beim 8750. Durchzappen gelingt sehr schnell, es gibt zwischen HD- und SD-Material keine Wartepausen.

Verbesserungswürdig ist das Sortieren der Senderlisten. Dies allein über die FB bzw. am Gerät zu tun ist eindeutig Strafarbeit. Warum keine Editierungen auf dem PC der user.dlb möglich ist erschließt sich mir nicht wirklich, da dies bei dem 8750 schon möglich war. Hier konnte man verschiedene Konfig-Files über USB-Speicher laden resp. sichern. Man stelle sich vor, wie einfach das über oben angesprochene LAN-Funktionalität wäre.

Bisher hatte ich 3 Receiver (Xoro 8750/8910 und Humax 2000) und keiner hatte etwas mit HDMI-Steuerfunktionalität (CEC) an der Backe, damit man ihn z.B. mit anderen HDMI-Geräten wie z.B TV oder AV-Receiver wenigstens automatisch an- oder ausschalten kann. Sowas ist einfach nur lästig.

Firmware ist (am 14.8.2013) noch die erste Variante. Man darf gespannt sein, was neuere Firmware-Versionen dem kleinen Kästchen noch an Verbesserungen oder sogar zusätzliche Funktionalität bringen.

In Anbetracht des günstigen Kaufpreises, Allroundfähigkeit, Erwartung neuerer Firmware und bereits vorhandener Alltagstauglichkeit vergebe ich 4 Sterne.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 31, 2013 10:03 PM MEST


Samsung Original universelle Dockingstation mit Ladefunktion EDD-D200BEGSTD (kompatibel mit Galaxy S3 / S3 LTE) in schwarz
Samsung Original universelle Dockingstation mit Ladefunktion EDD-D200BEGSTD (kompatibel mit Galaxy S3 / S3 LTE) in schwarz
Wird angeboten von mobiledirect24
Preis: EUR 20,99

45 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dockingfunktion, 30. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es scheint oftmals in den Hintergrund zu treten, aber den S3-Dockingscreen bekommt man offensichtlich nur mit Samsung-Dockingstations. Dass hier ein langes (!) USB-Ladekabel fehlt mag tatsächlich bedauerlich sein. Nicht nachvollziehen kann ich, dass jemand ein S3 noch mit USB-Kabel synchronisiert und mokiert, weil das mit dieser DS nicht geht. Klar gehts nicht, ist ja auch nicht der Sinn dieser Dockingstation.

Diese Dockingstation ist nur zum laden, aufbewahren und sichtbar machen vom S3-Dockingscreen da - und das macht sie gut. Der Dockingscreen bietet nochmal einige konfigurierbare Funktionen (u.a. auch Synch-Apps per WLAN ;-) ) inkl. Audiowiedergabe und daher ists sinnvoll, dass ein 3,5mm Audio-Ausgang vorhanden ist.


Samsung Original Dockingstation mit Ladefunktion ECR-D1A2BEGSTD (kompatibel mit Galaxy S2) in schwarz
Samsung Original Dockingstation mit Ladefunktion ECR-D1A2BEGSTD (kompatibel mit Galaxy S2) in schwarz
Wird angeboten von Handyparadies Deutschland (inkl. MwSt.)
Preis: EUR 10,40

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Dockingstation, 4. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Funktioniert mit dem Samsung Galaxy 2 und der eingebauten Dockingstation-Funktion hervorragend. Sofort nach Einstecken wird ein extra Bildschirm für Dockingstation-Betrieb geladen. Standardmäßig wird die Zeit und Wetter angezeigt. Möglich sind aber auch Diashows. Diverse Anwendungen kann man beliebig vorgeben, ich nutze z.B. eine Internetradio-App und uPnP Streaming-ControlPoint und die Station steht somit neben der Anlage und das Samsung dient als Fernbedienung.

Die Ladefunktion funktioniert ebenso perfekt und an der Rückseite befindet sich noch ein 3,5mm Stereoklinkeausgang, so dass man das Phone auch als Musikplayer verwenden kann bzw. an irgendeiner Anlage oder Aktivboxen anschließen kann. Lautstärkeregelung ist an der Dockingstation extra vorhanden. Vom Design find ichs sehr schick und auch wertig gemacht.

Samsung Kies oder USB-Sync mit dem PC nutze ich gar nicht, sondern MyPhoneExplorer und (wenn überhaupt) Kies mit WLAN-Anbindung. Firmwareupdates lade ich mit dem Phone direkt.

Gäbs 6 Punkte zu vergeben, wären es 6.


Seite: 1