Profil für Teambash > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Teambash
Top-Rezensenten Rang: 495.293
Hilfreiche Bewertungen: 48

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Teambash

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Nike Herren Motion Pant C Brushed
Nike Herren Motion Pant C Brushed
Preis: EUR 26,50 - EUR 93,22

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oase der Gemütlichkeit!, 4. November 2010
Ahhh ist das schön. Endlich ist sie da, meine neue Jogginghose!
Ich liebe diese Teile und eben diese hier ganz besonders. Es gibt kaum schöneres als an einem verschneiten Sonntag mit dieser mega bequemen Hose zu Hause zu sitzen und einfach zu relaxen (oder "chillen" wie's neuerdings heißt ;) ). Oder aber nach einem anstrengenden Arbeitstag in diesen total kuscheligen Stoff zu kriechen - einfach herrlich.
Von mir also eine klare Kaufempfehlung - beachtet aber bitte, dass diese Hose wirklich groß ausfällt. Hatte Sie vorher in einem lokalen Sportgeschäft anprobiert und wollte sie eigentlich gar nicht mehr ausziehen, nur leider gabs die da nicht mehr in der passenden Farbe.
Bin mit 185cm und 83 Kilo's bei Größe "M" gelandet. Hätte auch L sein dürfen, ist dann eben ein Stück länger, mir passt's so aber ganz gut!


Logitech MX518 Refresh optische Gaming Maus schnurgebunden schwarz
Logitech MX518 Refresh optische Gaming Maus schnurgebunden schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Logitech MX518 - Qualität von einem anderen Stern!, 5. Oktober 2010
So, nach knapp über 5 Jahren beinahe täglichem Gamen hat meine alte MX518 (1600 DPI Version) vorgestern ihren Geist aufgegeben.
Die linke Maustaste funktionierte leider nicht mehr einwandfrei, wenn man z.B. bei einem Shooter die Taste gedrückt hielt (Dauerfeuer), ließ sie irgendwann von allein wieder "los" (plötzlicher Abbruch des Dauerfeuers).
Echt schade drum, ich habe 5 Jahre meines Gamer-Lebens mit ihr verbracht und sie war immer ein treuer Begleiter.
Bei ihrem vorgestrigen Karriereende sah sie natürlich nicht mehr so gut aus wie am ersten Tag, trotzdem fiel es mir schwer sie gegen eine neue Maus einzutauschen.
Habe mich wieder für eine MX518 entschieden, diesmal die hier Verfügbare 1800 DPI Version. Hach und ich muss sagen, es ist einfach schön sie wieder in der Hand zu halten.
Ihr Vorgänger hat eine Ehrenlouge in meinem "Zocker-Zimmer" bekommen, schön oben auf dem Schrank ;)
Sollte diese wieder 5 Jahre halten, wirds danach wohl wieder eine MX518 - der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier!
Kann diese Maus mit ihrern "Vor"- bzw. "Zurück-Tasten", der schnellen und unkomplizierten Geschwindigkeitseinstellung sowie der wirklich sehr griffigen Form, ausnahmslos an alle PC Benutzer empfehlen. Ob Gaming, Surfen oder Office-Bereich - diese Maus ist der Hit!


A Thousand Suns (Limited Edition)
A Thousand Suns (Limited Edition)
Wird angeboten von BestSellerRecordshop
Preis: EUR 10,94

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Linkin Park - WOW!, 8. September 2010
Rezension bezieht sich auf: A Thousand Suns (Limited Edition) (Audio CD)
WOW! - 3 letters, 1 word!

Wie Mike bereits ankündigte, dieses Album ist "MIND BLOWING"... es bläst einem das Gehirn weg!

Nach dem ersten Hören: Linkin Park (LP)?! Nene, DAS ist nicht LP!

Dann, Lichtblicke: Hey, natürlich ist das LP, besonders gut im Intro wie "1. The Requiem" oder "2. The Radiance" zu hören... beide jedenfalls
8/10 Punkten
- typische LP Intros für Ihre Alben, wie bei Meteora oder MtM - Genialität kompakt verpackt.

Nächstes Lied: "3. Burning In The Skies"
9/10 Punkten
- das klingt nach LP, ja das ist Linkin Park, poppiger als sonst, denoch vorzüglich abgemischt dieses Lied. Mike und Chester, beide singen grandios, aber dem Lied fehlt das gewisse etwas für einen vollwertige LP Song!

"4. Empty Spaces"
7/10 Punkten
Das ist kein Lied, einfach dazwischengespielter "leerer Raum" - "Empty Spaces", der Name ist Programm, trotzdem eine gute Einleitung zum nächsten Lied:

"5. When They Come For Me"
7/10 Punkten
Dieses Lied beginnt vielversprechend. Netter Bass und DAS klingt doch mal wieder nach Rock! So wie wir ihn von HT oder Meteora lieben.
Dann fängt Mike an zu rappen. Beat & Rap passen perfekt, jetzt fehlt nur noch, dass Chester ein paar knackige Schreie raushaut!
Von wegen, das Ganze erinnert eher an arabischen "Gesang" auch wenn Chester zwischendurch ein wenig "When they come for me" säuselt. Gute Musik ist es trotzdem, doch nicht das, was ich erwartet hätte.
Neu und gut, aber nicht das Wahre!

"6. Robot Boy"
8/10
Mike singt und das verdammt emotional und schön. An sowas kann man sich gewöhnen. Und Chester's Stimme höre ich da doch auch! Wow, schöner Mix der Beiden!
Aber letzendlich ein weiteres Kuschelied, grandios inszeniert und mit wunderbarem Instrumental mittendrin.
Aber das ist nicht das Linkin Park, auf das ich gehofft hatte!
Schön, aber nicht Linkin Park in ihrer Perfektion.
Ein 10/10 muss ich doch wohl noch geben können!?

"7. Jornada der muerto" (zu deutsch: Reise des Toten)
7/10
Leiser Gesang am Anfang - fast wie eine Reise (des Toten? nein ich weile noch unter euch!), dann ein wirklich gelungenes Instrumental zur nächsten Singel-Auskopplung "Waiting for the end"...

"8. Waiting for the end"
9/10
Manch einer mag bei diesem ziemlich ruhigen Lied wirklich "auf das Ende warten"... ich jedenfalls nicht. Zu ergreifend ist Chester's Part in diesem Lied - dieser erfasst gradezu nach das Herz des Zuhörers und Mikes Part lässt auch nicht zu wünschen übrig!
Keine 10, aber immerhin 9 Punkte!

"9. Blackout"
10/10
Vorher schon in ein paar Snippets gehört, klang vielversprechend!
Aber es klang nicht nur so, diese Lied ist der Hammer. Das ist "MIND BLOWING!"
Chester schreit/singt wie in besten Zeiten. Spätestens hier kommmt jeder Linkin Park Fan auf seine Kosten UND auf seine Gänsehaut! "YOU PUSH IT BACK DOWN" HAHAHAHA! WOW!
DAS IST LINKIN PARK - DAS IST CHESTER BENNINGTON!
Nach dem grandiosen Anfang, im übrigen mit "Game-Boy"-Musik unterlegt kommt der Joe Hahn Remix! Der haut in die Turntables als gäbe es kein Morgen mehr und zum Abschluss darf Mike nochmal ran - mit einer unglaublichen Stimme - wenn das nicht jedes Linkin Park Fan-Herz höher schlagen lässt, sollte man evtl. die Finger von Musik lassen!
Erste 10/10, aber was anderes fällt mir dazu auch absolut nicht ein!

"10. Wretches & Kings"
10/10
Dieses Lied gabs schon knapp eine Woche für alle Vorbesteller.
Wen diese Art von Musik nicht schon überzeugt hatte wird kein Fan vom neuen Linkin Park!
Fetter Beat, Mike rappt, Chester scheint sich mit seinem Part regelrecht aus Fesseln zu befreien - einfach herrlich zu hören.
Zwischendruch kommt immer wieder dieses "Hey, hey, hey" was manchen eventuell übel aufstossen könnte - mir absolut nicht, es unterstreicht gradezu die Kraft dieses Liedes.
Das Lied wird auf jedem Konzert unglaublich rocken!
10/10 schon wieder, das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss, wo wie auf diesem Album. Und diese Scratches von DJ Joe Hahn am Ende, nein nein nein, ich komm schon wieder ins schwärmen!

"11. Wisdom Justice and Love"
8/10
Das ist kein Lied - eher eine Geschichten - geschrieben von Linkin Park. Genau wie dieses Album, es wird auch Geschichte schreiben - es ist eine Revolution.
Klingt einfach herrlich und bietet eine perfekte Einleitung zu:

"12. Iridecent"
8/10
Mike singt beinahe schnulzig, aber schön - wie erwartet, anders kann dieser Mann scheinbar nicht. Dann kommt Chester hinzu, mit wunderschöner (ich wiederhole mich, aber es ist nunmal so!) Stimme.
Ebenfalls ein Lied, dass man hören muss, um zu verstehen wie unmöglich schön es ist. Mir fehlt der agressive Part, denoch ein sehr gelungener Song, fast wie "You are not Alone!"
Wenn dann dieser Mehrstimmige Chor einsetzt schmilzt jedes Herz dahin...

"13. Fallout"
6/10
Fallout enthält eine verzerrte Stimmen die sich immer weiter zu Mikes Stimme "entwickelt", ebenfalls sehr gemacht!

"14. The Catalyst"
10/10
Dieser Titel dürfte den meisten schon ziemlich geläufig sein, hier konnte sich jeder seine Meinung bilden! Mir gefiel das Lied nicht nur auf Anhieb, ich habe mich sogar verliebt.
Auch wenn dem "Techno-Beat", der ab ca. 1:30 eingespielt wird, einige Fans skeptisch gegenüber stehen, meine Meinung nach passt er gradezu perfekt.
Ich bin große Fan diese neuen inspirierten Musik! Davon gibt es genug auf dem Album - zu meinem Glück.

"15. The Messenger"
10/10
Auf ein wunderschönes Intro kommt Chester Bennington wieder voll auf seine Kosten, es ist als würde jemand einem die Seele streicheln. Chester's Stimme schwankt zwischen melodischem Gesang und "geschrei" - er singt so wie wir ihn lieben!
Und dieses "krächzen" in den kraftvollen Parts treibt einen beinahe die Tränen in die Augen. So wunderschön... schier unbeschreiblich!

Gesamturteil

9/10

Linkin Park hat die Erwartungen mit "The Catalyst" und mit Aussagen wie "Es ist nicht mehr wie früher" stark gesenkt!
Und aus diesem Grunde, eben diese komplett übertroffen.
Dieses Album ist ein Wechselbad der Gefühle.. zwischendurch denkt man "Linkin Park, was habt ihr bloss getan?", nichtmal 1 Lied später ist man schon wieder so überzeugt das man sagt "JA LINKIN PARK, IHR SEID IMMERNOCH DIE BESTEN"

So auch meine Überzeugung! Aller Kritik zum trotz hat dieses Album in meinen Augen 5/5 Amzon Sternen verdient! Einige Fans wird es wahrscheinlich nicht überzeugen können, mich schon obwohl ich Fan seit Hybrid Theory (HT) bin.

Linkin Park, meine Bitte an euch - macht euer Ding!
Egal wie, augenscheinlich habt ihr es schlicht im Blut Offenbarungen wie dieses Album zu produzieren.

Macht weiter so, gerne allerdings doch wieder ein Stückchen mehr in Richtung Rock - so wie "10. Blackout"

Danke, ihr seid großartig!


The Catalyst
The Catalyst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen neu - anders - nicht besser aber mindestens genauso gut!, 12. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Catalyst (MP3-Download)
Hier nocheinmal meine Rezension in der Kategorie "Alben". Habe sie bisher nur bei den Singles gepostet, keine Ahnung warum Amazon dieses Lied auch in die Unterkategorie Alben gesteckt hat. Aber nun, ich möchte euch meine Meinung nicht vorenthalten:

Das dieses Lied die Fanbase teilen würde, war mir schon klar als ich es das erste Mal hörte.

Kurz meine Meinung zu Linkin Park an sich:
Es ist nicht das Linkin Park, was sich viele vorstellen oder wie sie Linkin Park in Erinnerung wiegen.
Dieses Lied ist anders, neu und in meinen Augen bestimmt so gut wie die meisten anderen/älteren Linkin Park Lieder.
Die Jungs von LP haben es schon immer verstanden ihre Musik auf mehrere Ebenen auszuweiten, damals zu Zeiten von Hybrid Theory war es Rock/Rap, Meteora fiel auch noch in dieses Schema, wobei die Songs dort schon ein wenig poppiger wurden. Dann kam Minutes to Midnight und LP spielten Pop/Rock - erfolgreichen und guten Pop/Rock und jetzt kommt dieses Lied und lässt an ein Elektro/Rock Album denken.
Aber genau diese Entwicklung gefällt mir - Linkin Park geht mit der Zeit. Trotzdem wünsche auch ich mir die guten alten rockigen Klänge zu Zeiten von HT und Meteora zurück, weil mir diese Musik im Grunde am besten gefallen hat.

Jetzt kommt diese neue Single und stellt alles dargewesende in den Hintergrund. Viele Fans reagieren geschockt, wünschen sich die alten Jungs wieder. Kein Wunder, diese Musik ist nicht mehr die Musik, die LP spielten als die Meisten von uns Fans geworden sind. Das hier ist kein "One Step Closer", kein "Crawling", kein "In The End" und viele anderes auch nicht - und diese Musik von damals war ebenfalls verdammt gut und NEU - getauft als Alternative Rock - etwas noch nie dagewesendes.
Das hier ist in meinen Augen allerdings ebenfalls etwas noch nie dagewesendes, etwas NEUES. Frischer Sound, einer Band die weiß was sie will.
Und so soll es meiner Meinung nach auch weitergehen. Die Jungs sollen ihr Ding machen, tun und lassen, was ihnen gefällt. Denn sind wir doch mal ehrlich, bisher haben sie doch jede Konzerthalle unglaublich gerockt - und das werden sie auch weiterhin tun - da bin ich sicher!

Jetzt warte ich gespannt auf das Album und freue mich wie ein kleines Kind auf seinen Geburtstag die Platte hören zu können. A Thousand Suns wird auch anders, genau wie diese Single und ich bin extrem heoß drauf zu erfahren, was Linkin Park sich noch hat einfallen lassen.
Zum frohlocken einiger Fans der alten Musik, ließ Mike Shinoda verlauten, dass sich auch einige rockigere Songs als dieser hier auf dem Album finden werden.
Da freue ich mich auch schon drauf - und auf die neue, experimentelle Musik - herrlich!

The Catalyst bekommt von mir 5 Sterne. Das hier ist Musik, die Spaß macht - der Band und dem Hörer - so muss Musik sein.


The Catalyst
The Catalyst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen neu - anders - nicht besser aber mindestens genauso gut!, 12. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Catalyst (MP3-Download)
Das dieses Lied die Fanbase teilen würde, war mir schon klar als ich es das erste Mal hörte.

Kurz meine Meinung zu Linkin Park an sich:
Es ist nicht das Linkin Park, was sich viele vorstellen oder wie sie Linkin Park in Erinnerung wiegen.
Dieses Lied ist anders, neu und in meinen Augen bestimmt so gut wie die meisten anderen/älteren Linkin Park Lieder.
Die Jungs von LP haben es schon immer verstanden ihre Musik auf mehrere Ebenen auszuweiten, damals zu Zeiten von Hybrid Theory war es Rock/Rap, Meteora fiel auch noch in dieses Schema, wobei die Songs dort schon ein wenig poppiger wurden. Dann kam Minutes to Midnight und LP spielten Pop/Rock - erfolgreichen und guten Pop/Rock und jetzt kommt dieses Lied und lässt an ein Elektro/Rock Album denken.
Aber genau diese Entwicklung gefällt mir - Linkin Park geht mit der Zeit. Trotzdem wünsche auch ich mir die guten alten rockigen Klänge zu Zeiten von HT und Meteora zurück, weil mir diese Musik im Grunde am besten gefallen hat.

Jetzt kommt diese neue Single und stellt alles dargewesende in den Hintergrund. Viele Fans reagieren geschockt, wünschen sich die alten Jungs wieder. Kein Wunder, diese Musik ist nicht mehr die Musik, die LP spielten als die Meisten von uns Fans geworden sind. Das hier ist kein "One Step Closer", kein "Crawling", kein "In The End" und viele anderes auch nicht - und diese Musik von damals war ebenfalls verdammt gut und NEU - getauft als Alternative Rock - etwas noch nie dagewesendes.
Das hier ist in meinen Augen allerdings ebenfalls etwas noch nie dagewesendes, etwas NEUES. Frischer Sound, einer Band die weiß was sie will.
Und so soll es meiner Meinung nach auch weitergehen. Die Jungs sollen ihr Ding machen, tun und lassen, was ihnen gefällt. Denn sind wir doch mal ehrlich, bisher haben sie doch jede Konzerthalle unglaublich gerockt - und das werden sie auch weiterhin tun - da bin ich sicher!

Jetzt warte ich gespannt auf das Album und freue mich wie ein kleines Kind auf seinen Geburtstag die Platte hören zu können. A Thousand Suns wird auch anders, genau wie diese Single und ich bin extrem heoß drauf zu erfahren, was Linkin Park sich noch hat einfallen lassen.
Zum frohlocken einiger Fans der alten Musik, ließ Mike Shinoda verlauten, dass sich auch einige rockigere Songs als dieser hier auf dem Album finden werden.
Da freue ich mich auch schon drauf - und auf die neue, experimentelle Musik - herrlich!

The Catalyst bekommt von mir 5 Sterne. Das hier ist Musik, die Spaß macht - der Band und dem Hörer - so muss Musik sein.


Seite: 1