Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Profil für Yakari's horse > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Yakari's horse
Top-Rezensenten Rang: 86.587
Hilfreiche Bewertungen: 684

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Yakari's horse

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Hollywood Klassiker - Tomahawk - Aufstand der Sioux
Hollywood Klassiker - Tomahawk - Aufstand der Sioux
DVD ~ Van Heflin
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 34,90

4.0 von 5 Sternen Meilenstein bzgl historisch relativer Korrektheit, auch sonst gut, 24. November 2012
Vorweg, ein Stern Abzug, wegen Bildseitenformat: 4:3, wogegen die aktuelle Beschreibung von Amazon mit Fotos im Format von ungefähr 6:3 bebildert ist, evtl. indem oben und unten noch etwas weggeschnitten wurde, durch oder Verwendung von Originalfilmmaterial (?). Jedenfalls schade wenn solche Filme nicht in Originalgröße auf DVD zu sehen sind, sondern Teile des Bildmaterials fehlen, weil es auf spätere Fernsehformate übertragen wurde und die Wiederherstellung vielleicht aufwändig gewesen wäre.

Ansonsten ist zu sagen: Schauspielerisch und bzgl des Drehbuchs hervorragend, in der Regie kleine, verzeichliche 'Fehler' (z.B.: 'Sioux' reiten gegen Ende, im Glauben, die Soldaten hätten nur Vorderlader (nichts ahnend, dass sie neue Winchester erhalten haben), gegen einen Armeetrupp an, und zwar in Intervallen, die darauf abgestimmt sein sollen, die Ladepausen auszunutzen. Tatsächlich aber sind die Abstände der Angriffswellen dafür viel zu lang. So lange bräuchten die Soldaten zum Neuladen der Gewehre nicht einmal dann, wenn sie Vorderlader (gehabt) hätten).

Viel wichtiger scheinen mir aber andere Aspekte und zwar:

Neben "Die weiße Feder" und "Der gebrochene Pfeil" ist "Tomahawk - Aufstand der Sioux" (jeweils deutscher Titel) einer der wenigen Spielfilme des sog. "Western"Genres, zumindest noch in den 1950er Jahren, die - wenn auch mit einem heute vielleicht als allzu pathetisch empfundenden Mitteln, so doch mit einem gewissen Erfolg - versucht haben, anti-"indianischen" Vorurteilen entgegenzuwirken.

Dadurch heben sich diese Filme wohltuend von den meisten anderen ab, zu denen im übrigen sogar die meisten von Starregisseuren wie John Ford und auch so gut wie alle mit dem Starschauspieler John Wayne zu zählen sind, in denen Ressentiments kolportiert werden, die als Varianten von Rassismus gelten können.

Dass von diesen sich jene oben genannten durch deutlich historisch korrektere Darstellung abheben, lässt verzeihen, dass auch sie teilweise noch das eine oder andere Klischee transportieren, in welchem sie "Kinder ihrer Zeit" sind (wer gänzlich davon frei zu sein behauptet, möge den ersten Stein werfen).

Als Kunstfreiheit sollte aber erlaubt sein, dass historisch komplexe Tatsachen gewissermaßen in einzelnen Personen fokussiert werden. Dies ist nicht etwa "personalistischer Reduktionismus", sondern ein dramaturgisches Stilmittel, das mindestens schon seit F. Schiller bekannt sein sollte, genau genommen sogar schon seit der Geschichte von Kain und Abel in der Bibel, die Konflikte zwischen Ackerbauern und Nomaden sozialgeschichtlich zum Hintergrund hat.

Hinsichtlich ihrer relativen historischen 'Fairness' sind jene Filme nicht zuletzt gewissermaßen Vorreiter von späteren Filmen auch in Europa, so etwa die Karl-May-Verfilmungen "Der Schatz im Silbersee" und die späteren der 1960er Jahre, sowie auch einige DDR Produktionen der 1970er Jahre und andere Filme, auch in Amerika gedrehte, "Geronimo", "Der letzte Mohikaner" (jew. sogar mehr als 1x mit ähnl. Titel verfilmt) und andere bis hin zu dem, in Australien spielenden Film "Quigley der Australier" (Quigley Down Under), in dessen Handlung in einer Szene explizit auf die an den 'Ureinwohnerinnen/-ern" Amerikas verübten Verbrechen bezug genommen wird (in einem Streit zwischen 'Quigley und dem Großgrundbesitzer, der ihn zur "Jagd" auf 'Aboriginees' anheuern will, was Quigley sehr deutlich ablehnt, wodurch er sich den Großgrundbesitzer zum Tod-Feind macht ...)

Kurzum: Ein Film, der in Bezug auf historische Korrektheit bzw Fairness im Genre des "Westerns" ein filmgeschichtlicher Meilenstein ist, und neben einigen anderen "eigentlich" verdient hätte, deutlich berühmter zu sein und - trotz der einen oder anderen teils zeitbedingten Schwachstelle - durchaus auch heute noch sehenswert ist.


Politischer Liberalismus (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Politischer Liberalismus (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
von John Rawls
  Taschenbuch
Preis: EUR 22,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rawls' anspruchsvoller Versuch einer Neuformulierung seiner Theorie, 7. November 2012
Neben dem, was der Rezensent "Ein Kunde" geschrieben hat und dem ich nur zustimmen kann, möchte ich noch 2 Punkte ergänzen:

1.
Mich persönlich hat Rawls' erstes Werk von 1971 (Eine Theorie der Gerechtigkeit) fast noch mehr überzeugt, als diese nachträglichen Modifikationen und Klärungsversuche.

2.
Für Einsteiger, bzw. Menschen, die sich erst neu mit diesen Theorien befassen, ist ausdrücklich zu erwähnen, dass im Kontext der amerikanischen Debatte das Wort "Liberalismus" in einem viel weniger ökonomisch verengtem Sinn zu verstehen ist, wie es heute z.B. im deutschsprachigen Raum üblich ist. Es hat sozusagen zwei (durchaus verschiedene) Bedeutungen: Während ökonomischer Liberalismus den sogenannten 'freien Markt', also eine Marktwirtschaft mit möglichst wenigen Eingriffen von staatlicher Seite meint, bezieht sich politischer Liberalismus v.a. auf Werte wie freie Meinungsäußerung und andere (v.a. "politische") Menschenrechte.

Es gibt dabei durchaus Linksliberale, die sagen, dass gerade ein z.u. 'freier' Markt letztlich die Freiheit der Mehrheit der Individuen mehr beeinträchtigt, als ein demokratisch intelligent regulierter Markt, sodass also ggf. der pol. gewissermaßen gegen! einen radikalen ökonom. Liberalismus (zuweilen auch als Libertarianismus bezeichnet) steht.

Für RAWLS ist eindeutig die pol. Freiheit Aller vorrangig, sodass er für deutsche Sprechgewohnheit ein Linksliberaler bzw. quasi ein Sozialdemokrat ist (aber nicht zu verstehen als deckungsbleich mit aktuellen konkreten SPD Programmen, sondern im Sinne der Grundideen der Sozialdemokratie seit August Bebel etc.)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 19, 2014 3:30 AM MEST


Julius Nyerere. Humanist, Politician, Thinker
Julius Nyerere. Humanist, Politician, Thinker
von RASIAS
  Taschenbuch
Preis: EUR 24,44

5.0 von 5 Sternen Good book about one of the great african statesmen, 7. November 2012
Some years ago I had a long dialogue with an old man from Tanzania, who knew the great J. Nyerere, and in spite of some critique he did estimate him very much as intelligent, honest and humanitarian personality.

Next to Nelson Mandela, Thomas Sankara, and (as chief of the UN) Kofi Annan,
Julius Nyerere is indeed one of the great african statesmen.
-----
Vor einigen Jahren hatte ich ein Gespräch mit einem alten Mann aus Tansania, der den großen J. Nyerere noch persönlich gekannt hatte, und - trotz einiger Kritik - ihn als intelligent, ehrlich und humanitär sehr geschätzt hat.

Neben Nelson Mandela, Thomas Sankara und (als UN Generalsekretär) Kofi Annan
ist Julius Nyerere in der Tat einer der großartigen afrikanischen Staatsmänner.


The Predator State: How Conservatives Abandoned the Free Market and Why Liberals Should Too
The Predator State: How Conservatives Abandoned the Free Market and Why Liberals Should Too
von James K. Galbraith
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,00

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen interessantes & kompetentes Plädoyer für Links-Keynesianismus, 7. November 2012
Der Autor, Sohn des berühmten John Galbraith, plädiert mit fachlich kompetenten und wirschaftshistorisch gut recherchierten Argumenten für ein Ende des ökonomischen "Thatcherism" bzw. man könnte auch sagen "Thatcher-Reagan-Bushianismus", mit anderen Worten für eine Politik die (wieder) stärker an die zu Zeiten von Roosevelt in den 1940er Jahren anknüpft, die als New Deal berühmt geworden ist. James Galbraith kombiniert diese Sich übrigens in neueren Aufsätzen mit einer ökologischen Dimension, so dass man von einem Social + Ecological / Green New Deal sprechen könnte, den er favorisiert.

Öffentliche Güter wie wichtige Verkehrs-Infrastruktur, grundlegende Bildungsangebote, grundlegende Gesundheitsversorgung u.v.a. gehören nach dieser Sichtweise in öffentliche Hände, demokratisch kontrolliert und sind zu wichtig, um von der Charity-Gnade einiger Wohlhabender abhängig zu sein. Die zunehmende Reichtumsanhäufung zulasten von Steuereinnahmen kommt aber eine Ausplünderung der öffentlichen Haushalte gleich, so Galbraith, die beendet werden muss, um besagte öffentliche Aufgaben erfüllen zu können, was letztlich zum Wohle Aller sei (und da stimme ich ihm zu, würde sogar noch stärkere ökologische wie auch stärkere 'linke' Akzente setzen - daher 'nur' 4 Punkte)


Begrabt die Wölfe in der Schlucht (KSM Klassiker)
Begrabt die Wölfe in der Schlucht (KSM Klassiker)
DVD ~ Gregory Peck
Preis: EUR 4,99

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Drei Sterne, 14. April 2012
Allein die schauspielerische Besetzung macht den Film schon fast sehenswert (beispielsweise Gregory Peck hat meines Wissens nie eine Rolle für einen schlechten Film angenommen). Das Cover ist allerdings nicht optimal, da es fälschlich suggeriert, es handle sich hier in erster Linie um einen Film, dessen Schwerpunkt brutale Actionszenen seien.

Noch schwerwiegender ist allerdings, dass der Film nicht in der Breitband-Vollbild Version, sondern nur im 4:3 Format. Das allein gibt für mich einen Stern Abzug.

Ein weiterer Stern Abzug, weil das Bild der Apachen, wie es in einigen Szenen vermittelt wird, doch recht klischeehaft und oberflächlich ist, und damit alten Vorurteilen Vorschub leistet.


Weiss: Lute Sonatas, Vol. 8
Weiss: Lute Sonatas, Vol. 8
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalisch wie auch aufnahmetechnisch hervorragend, 14. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Weiss: Lute Sonatas, Vol. 8 (Audio CD)
Der hervorragende Lautenist Robert Barto, graduiert an der Universität von Kalifornien in San Diego und ausgezeichnet mit international renommierten Preisen, erweckt die alten Werke von Weiss auf kunstvolle und kompetente Weise zu neuem Leben.

Immerhin war Weiss ein musikalischer Freund von keinem Geringeren als Johann Sebastian Bach, und das ist der Qualität dieser Werke auch anzumerken.

Auch die tontechnische Aufnahme aller 10 bisher in dieser Reihe eingespielten CDs bietet einen hervorragenden Klang, der einen musikalischen Genuss ersten Ranges ermöglicht, wozu ein entsprechendes Abspiel-Equipment mit sehr guten Kopfhörern oder Boxen zu empfehlen ist, um in den vollen Genuss dieser Kunst zu kommen.

An dieser Stelle auch ein Kompliment für das gut gelungene Design der Titelseite des der Hülle beigelegten Booklets,
was leider bei Klassik-CD.s immer noch mehr die Ausnahme, als die Regel ist, und zwar bei fast allen Labels. Mittelmäßige oder gar minderwertige Gemälde, zum Beispiel Perückeportraits, die mit dem Wesen der Musik so gut wie nichts gemeinsam haben, außer dass sie zufällig ungefähr zeitgleich zur Musik entstanden, sind leider eher die Regel - Die Covers dieser mittlwerweile 10-Bände umfassenden CD-Reihe sind dazu, wie gesagt, eine positive Ausnahme, ganz besonders z.B. neben Nr. 10 auch dieser Band Nr. 8.


Weiss: Lute Sonatas, Vol. 10
Weiss: Lute Sonatas, Vol. 10
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie schon Vol. 1-9 auch Vol. 10 musikalisch und aufnahmetechnisch exzellent, 14. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Weiss: Lute Sonatas, Vol. 10 (Audio CD)
Robert Barto, graduiert an der Universität von Kalifornien in San Diego und ausgezeichnet mit international renommierten Preisen, erweckt die alten Werke von Weiss auf kunstvolle und kompetente Weise zu neuem Leben. Immerhin war Weiss ein musikalischer Freund von keinem Geringeren als Johann Sebastian Bach, und das ist der Qualität dieser Werke auch anzumerken.

Auch die tontechnische Aufnahme aller 10 bisher in dieser Reihe eingespielten CDs bietet einen hervorragenden Klang, der einen musikalischen Genuss ersten Ranges ermöglicht, wozu ein entsprechendes Abspiel-Equipment mit sehr guten Kopfhörern oder Boxen zu empfehlen ist, um in den vollen Genuss dieser Kunst zu kommen.

Die CD enthält ein zweisprachiges Booklet (engl. und deutsch) mit einemn Kommentar zu den Werken und dem Interpreten.

Die aktuelle Abbildung hier bei Amazon zu CD Vol. 10 hat übrigens einen Gelbstich. Naturgetreuer ist die aktuelle Abbildung der entsprechenden mp3 Version.

An dieser Stelle auch ein Kompliment für das gut gelungene Design der Covers,
was leider bei Klassik-cD.s immer noch mehr die Ausnahme, als die Regel ist, und zwar bei fast allen Labels. Mittelmäßige oder gar minderwertige Gemälde, zum Beispiel Perückeportraits, die mit dem Wesen der Musik so gut wie nichts gemeinsam haben, außer dass sie zufällig ungefähr zeitgleich zur Musik entstanden, sind leider eher die Regel - Die Covers dieser Reihe sind dazu, wie gesagt, eine positive Ausnahme, ganz besonders Vol. 8 und 10, aber auch die anderen Covers sind recht gut gelungen.


Einführung in die antike Ethnologie: Was ist die antike Ethnologie? Inwiefern sind Autoren wie Tacitus und Caesar noch immer interessant für uns?
Einführung in die antike Ethnologie: Was ist die antike Ethnologie? Inwiefern sind Autoren wie Tacitus und Caesar noch immer interessant für uns?
von Martin Henking
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen macht antike Ethnologie auf fachkompetente Weise spannend, 14. April 2012
Diese lesenswerte Einführung verbindet auf originelle Weise Ethnologie (Kulturanthropologie) und antike Geschichte. Es zeigt an Beispielen antiker Autoren und deren Aussagen über Kulturen, die aus ihrer Sicht gleichsam 'exotisch' waren - etwa die Kulturen der Germanen - wie Quellen zu lesen sind, welche Kurzschlüsse dabei besser zu vermeiden sind, und wie bereichernd auch heute noch das Studium alter Quellen sein kann.

Wer sich schon professioneller mit diesen Fragen befasst, sei ein anderes Buch desselben Autors empfohlen, nämlich: Das ethnographische Werk des Tacitus und die Writing Culture-Debatte: Was ist Writing Culture? Was ist postmoderne Ethnologie? Ist Tacitus Werk noch immer für uns aktuell?


Das ethnographische Werk des Tacitus und die Writing Culture-Debatte: Was ist Writing Culture? Was ist postmoderne Ethnologie? Ist Tacitus Werk noch immer für uns aktuell?
Das ethnographische Werk des Tacitus und die Writing Culture-Debatte: Was ist Writing Culture? Was ist postmoderne Ethnologie? Ist Tacitus Werk noch immer für uns aktuell?
von Martin Henking
  Taschenbuch
Preis: EUR 59,00

5.0 von 5 Sternen wissenschaftlich anspruchsvolles interdisziplinäres Werk, 14. April 2012
Das Buch ist ein sehr informativer Beitrag zur fächerübergreifenden (interdisziplinären) Forschung zwischen Geschichtswissenschaft und Ethnologie / Kulturanthropologie, mit fachlich kompetenter Quellenauswertung und originellen Schlussfolgerungen.

Wer sich professionell mit den Themen befasst, sollte es in jedem Fall gelesen haben.

Wer sich erst neu mit diesen Fragen befasst, sei ein anderes Buch desselben Autors empfohlen, nämlich: Einführung in die antike Ethnologie: Was ist die antike Ethnologie? Inwiefern sind Autoren wie Tacitus und Caesar noch immer interessant für uns?


Orchesterwerke Vol. 9
Orchesterwerke Vol. 9
Preis: EUR 8,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr schöne Aufnahme einiger gelungener Werke von A. Glazunow, 1. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Orchesterwerke Vol. 9 (Audio CD)
Eine meiner Lieblings-CD.s dieser Naxox Reihe von Orchesterwerken des großartigen Komponisten Aleksandr Glazunov / Alexander Glasunow (oder wie immer eine/r ihn mit lat. Buchstaben schreiben möchte)

Wem diese CD gefällt, für die/den habe ich noch einen Tip: Die Symphonien (sogar nebst einigen Werken für Chor und Orchester) gibt es übrigens in einer außergewöhnlich guten Aufnahme in einer Box von Brillant Classics mit dem Russian State Orchestra unter Leitung von Polyansky. Leider ist dort das Cover-Design eher trist, was aber dem bunten und insgesamt überwiegend gar nicht tristen Charakter der meisten Symphonien gar nicht passt. Davon also nicht abschrecken lassen! Dagegen ist hier bei dieser CD das Design recht passend und gut gelungen, finde ich.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14