ARRAY(0xa68e6b04)
 
Profil für Michael Huber > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Huber
Top-Rezensenten Rang: 3.888.702
Hilfreiche Bewertungen: 509

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Huber "michaelhuber15" (Lauf a. d. Pegnitz)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Sickology 101
Sickology 101
Preis: EUR 15,36

5.0 von 5 Sternen Kansas Experimental Rap goes on, 5. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Sickology 101 (Audio CD)
Alles wurde eigentlich von meinem Vor-Rezessenten gesagt. An zu fügen gibt es noch, dass für mich dieses Album wie aus einem Guss daher kommt, ich habe kaum ein Collabo Album so ausgereift und fresh gehört. Tech bringt für mich wieder mal unter dem momentanen Einheitsbrei richtig gute Mucke an den Start die zu überzeugen weiss. Alles hört sich richtig ausgereift und genial an. In the Air sehe ich ebenso als den besten Song auf der Platte, das Sample ist einfach zu genial, auch wenn mir in manchen Songs die Anfangsstimmung oder das Gerede über die 816 Boyz oder das Gerede wie "I got my dick in my hand..." ziemlich auf den Zeiger gehen, aber gut, rauhe Musik eben, muss man mögen oder nicht. Anspieltipps: Ghetto Love, Midwest Choppers 2, Sickology101, in the air, far away, eigentlich ist das ganze Album sehr gut und ausgereift geworden, fast wie aus einem Guss, überzeugend fresh und leistungsstark durchgehend. Der grandiose Skit bei den MTV Awards für den "best song of the year" wo Tech N9ne mit "Hell yeah" angetreten ist und es die 816Boyz mit Areola geworden sind finde ich auch richtig passend, ja da konnte ich gut lachen. Oder beim Buchstabierwettbewerb: Tech buchstabiert richtig, sein Mittstreiter soll Areola buchstabieren, und der Moderator git 2 Hilfestellungen, z.B.: "it is the little way...(oder so ähnlich) around the nipple...", grossartig zum Schieflachen. Und genau da setzt das wohl wieder an, was ich erwähnte, das ist teilweise auch Spassmucke und Sachen wie "dick in the hand..." sollte man nicht überbewerten, dass ist zum Lachen von Tech gedacht. Also man muss schon sagen, der Mann hat einen enorm hohen Output und schafft es immer hoch qualitativ zu produzieren, freu mich schon auf das nächste Soloding von ihm. Kaufen, Kaufen, Kaufen - ohne Ausnahme.


A Fist in the Thought
A Fist in the Thought
Preis: EUR 16,38

5.0 von 5 Sternen Auusergewöhnliches Producer Team aus Deutschland, 27. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: A Fist in the Thought (Audio CD)
Die Goons aus Deutschland kamen aus dem Nichts mit dem Procuderalbum "German Lugers", nachgezogen haben sie konsequent mit "Black Snow", Produktionen für King Syze und Reef's neuem Album liefen, die Zusammenstellung "German Snow" soll dieses Jahr noch kommen, doch kurz davor pushen die Goons wieder mal gewohnt aus dem Nichts die Underground Künstler der amerikanischen HipHop Szene. Unter Babygrande kommt nun dieses Album zu uns, welches hauptsächlich Lord Lhus als Mainact hat, desweiteren spielt wieder mal der geliebt Reef the lost cauze mit und das Ausnahmetalent Viro the Virus. So nebenbei finden noch Sean P. und Brainstorm platz. Und wie immer wird die hoch qualitative Schiene, die die Goons gesetzt haben konsequent fortgeführt. Langsam muss ich zwar dazu sagen, hätte ich mir etwas mehr Abwechslung von den Goons gewünscht, immer wieder kehrende Sample Lines werden nur durch teilweise Einführungszenario BlaBlah unterbrochen, dennoch wirkt ihre Musik immer fresh und kommt nie eintönig daher, dieses Konzept verlogten die Snowgoons und ziehen das sehr gut durch. Ganz klar wird auf diesem Album Lord Lhus gepusht, wenn dieser Künstler nun eine Pfeiffe wär, würde ich das Album warscheinlich auch verdonnern, aber wow ! wie gut kann man ebenso aus dem Nichts daher kommen - ebenfalls über Babygrande. Lord Lhus mein Geheimtipp für die Zukunft, Myspace Site von ihm checken.


Es Kann Nur Einer Befehlen
Es Kann Nur Einer Befehlen

4.0 von 5 Sternen Tablettenrap, 16. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Es Kann Nur Einer Befehlen (Audio CD)
Swiss aus Hamburg kündigt uns bereits am Anfang der Scheibe an, dass sich Sido und Bushido nicht nach Hamburg getraut hätten, er hätte bereits angefragt. Genau diesen Humor muss man vom Antidepressiva Konsument Swiss verstehen, dann kommt man auch mit dem Album klar. Kollegah wird auch noch gleich mit gedisst, aber zu Fave vollen Respekt ausgesprochen. Das Album ist dennoch in den weiteren Fortführungen hauptsächlich vom Sound her geprägt, dass tut auch dem Album sehr gut. Grundsätzlich hackt es bei Swiss am Flow und Rhymeverhalten, teilweise merkt der Hörer exakt in den Songs wie er mit "Ausfällen" aus seinem Rhyme Schema versucht Akzente zu setzen, ist auch gut gedacht und frischt die Songs auf, Eintönigkeit wird vermieden, kann auch aber auch beim 20ten Mal sehr nerven, etwas weniger davon Swiss hätte deinen Songs gut getan. Anderweit etwas weniger Hass und mehr intelligente Themenstruktur würden die Songs ebenfalls deutlich aufbessern. Die positiven Aspekte des Albums "nur einer kann befehlen" ist der Gesichtspunkt, dass Swiss auf dem Label Hoodproduction als absoluter Neuling zu uns kommt und ein gewisser Reifegrad bereits eingesetzt hat. Es hätte wohl etwas mehr Zeit noch benötigt, um die Songs reifen zu lassen. Dennoch war es der richtige Punkt das Album jetzt zu platzieren, nach dem Video "Deutschland" hat Swiss eine Welle los getreten und mit dem Album bleibt er in aller Munde. Nun sollte er auf jeden Fall seine DJs und Produzenten behalten, weiter langfristig an seinen Songs basteln und etwas mehr Sinn einbauen, seinen Witz behalten. Für ein Debut Album würde ich nicht soweit wie 16bars.de gehen und ihn 3,5 von 6 Punkten geben, dass Album hätte auf so einer Richterskala sicherlich 4,5 verdient.


Heldenplätze
Heldenplätze
Wird angeboten von hhv_music
Preis: EUR 16,36

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligenter Rap aus Berlin, 9. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Heldenplätze (Audio CD)
Nach Alligatoah folgt nun Herr von Grau auf rappers.in. Der Berliner Künstler grenzt sich so komplett von der Berliner Szene ab. Die Themenvielfalt sucht seines gleichen. Da sind Themen über 2 Personen, die so unterschiedlich sind, sich begegnen und doch nicht zusammen kommen. Da gibt es Themen über Gewalt und alles was einen ankotzt und Glaube. Mit Kraatz wurde das Album produziert und hört sich beim ersten reinhören sehr Ounderground an, beim exakten Sichten und Durchhören wird klar, dass sich hier ein Juwel am Mikrophon befindet. Titel wie "Klebeband" haben mir eindeutig die Hoffnung an deutschen HipHop wieder zurück gegeben. Es sind durchaus auch tanzbare Nummern und den Tracks, für mich ist das Album grundsätzlich an einem Konzeptalbum gehalten, grenzt sich ab hier und da gekonnt und eindeutig von der ganzen Machart ab. Für Herr von Grau und seinen Flow, seine Art Dinge aus zu sprechen gibt es keine Bezeichnung. Er schafft es Dinge wieder in Worte zu fassen und intelligent an die Masse zu bringen. Jeder der stumpfe Partytracks hören will wird sich hier wohl nicht wieder finden. Für wen aber jeder Song Ausdruck bedeuten soll und eine Message wiedergeben soll, der wird sich hier zu hause fühlen. Es ist bis dato eines der besten Releases dieses Jahr, kein Vergleich zum üblichen Einheitsbrei in Berlin momentan.


The 3rd World
The 3rd World
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 19,27

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3rd world pushin, 4. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: The 3rd World (Audio CD)
Felipe Coronel aus N.Y. ist wohl einer DER Tipps die aus dem Umfeld von B-Real, Sick Jacken etc. herausk kamen und in NY so richtig die Bühne gemacht haben. Der aus Peru stammende Rapper sich Solo einen Namen gemacht du Revolutionary Alben hat Kontakt zu z.B. Planet Asia. Nun ist das Nachfolgewerke kein wirkliches Album, immerhin kommt es gemixt von DJ Green Lantern daher. Anspieltipps sind für mich Golpe de Estado und 3rd world. Immortal Technique schafft es wieder mal hoch brisante Themen auf den Punkt zu bringen und an zu sprechen. Immortal macht aus seiner Herkunft keinen Deal spricht konkret mit der nötigen Emotion die Themen an, Lantern bringt seine Beats exzellent unter und schon sind wir alle glücklich. Dieses Album kann ich jedem empfehlen, der nur halbwegs was mit Sick Jacken anfangen kann, hier präsentiere ich Jacken in Hochform so zu sagen. Schon bereits bei den Revolutionary Alben hatte Immortal die nötige Power sich selbst durch zu setzen und so schafft er es wieder mal auf 3rd world. Würde mich nur freuen, mal wieder ein "wirkliches" Album zu hören.


Evolution
Evolution
Wird angeboten von das-kauf-ich-dir-ab
Preis: EUR 11,40

5.0 von 5 Sternen Dusiburgs Finest, 27. April 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Evolution (Audio CD)
Das erste Album "Alltagsphysik" hat um Black Market eine regelrechte Euphorie ausgelöst. DJ Dextra und Supreme sind zwar nicht ganz alte Hasen, fallen aber immer wieder damit auf, dass gegenläufige Double Rhymes sich nicht häufen, sondern eher auf Aussage wert gelegt wird. Mad Lava steht dem Label hinter den Jungs. Black Market haben sich durch Live Auftritte einen Namen gemacht und bis dato eben wegen ihrem ungewöhnlichen und doch anregend Flow sehr ernst genommen. Nach Alltagsphysik folgt nun das noch mehr dazu gelernte "Evolution" und wartet mit richtigen Bangern auf. Man darf sich einen Hit bei Black Market wohl nicht im Sinne von Bushido's "Hau-drauf-Songs" vorstellen, sondern eher eingängig mit schönen Rythmen hinterlegt, teilweise soulig angehaucht, aber dennoch nie zu langsam, vor allem die ungeheuere Aussagekraft von Supreme macht das Album zu einem wirklichen Brecher. Black Market haben sich mit diesem Album selbst einen Meilenstein gesetzt und man merkt gegenüber dem Vorgängeralbum die Weiterentwicklung herausstechen. Nun werden nicht viele mit dieser Art von Musik umgehen können. Aber da das 100te Sido Snippet durch meine Ohren ging und Marquis kaum noch Tracks produziert und ich auf Abzstrakt's Album immer noch warten muss versüsst mir diese Album sehr die Zeit. Nun kann Dextra Marquis nicht ganz das Wasser reichen, es wird aber deutlich, dass sich hier 2 gefunden haben, 2 Freunde die ihren Weg schon deslängeren gehen. Die Beats sind perfekt auf Supreme zugeschnitten und klingen kein bischen Old-School mehr. Black Market haben erneut ihren eigenen Sound bodenständig etabliert. Mag nach ihnen die SInnflut kommen, dieses Album wird es überstehen. Gekauft.


Seelentreffen
Seelentreffen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf anderen Ebenen - Rückschritt, 22. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Seelentreffen (Audio CD)
Kaum zu fassen, der Nummer 1 Zögling von Mr. Roey Marquis II. war in der Vergangenheit seinem DJ auch immer treu. Nachdem die Homepage von heute auf morgen tot war und kein Lebenszeichen von Paly zu hören war, kommt nun auf einmal aus dem Nichts ein Album von ihm. Ich habe hohe Erwartungen, denn allein Fokus Rap oder Palwolf waren Meilensteine. Pal One wird in der Szene desegen so geschätzt, weil er immer Ehrlichkeit in seine Geschichten legt, auch wenn diese weh tut. Ich bekenne mich als Pal Fan der ersten Stunde, seitdem er auf Samsara zu hören war. Nun muss ich wohl doch auf meinen weiteren Lieblingsakt "Absztrakkt" mit seinem wohl noch dieses Jahr erscheinenden Album warten oder auf D-Bo's neues Album. Patrick Ahrend und DJ Kool GQ haben das vorliegende Ding produziert. Nun muss man wissen, dass Paly auf ausdrucksstarken Beats eigentlich immer am besten kam, bis ich in Fokus Rap reinhörte und genial gebaute Songs hörte. Leider lässt die musikalische Ebene des Albums zwar nicht zu wünschen übrig, ist aber für meinen Geschmack unterdurschnittlich auf Pal's grandiose Texte und seinen Flow geschrieben und produziert und das merkt man leider in jedem einzelnen Song. Da wo ich gerne aufspringen möchte, weil eine geniale Textzeile kommt, bricht mir der Beat alle Emotionen weg. Ich habe gern und lange gewartet, Pal, aber ein Album zu machen, um sich derart ins Game zurück zu wuchten hätte mehr Kraft und Anstrengung erfordert. Das du gut rappen kannst ist jedem bewusst und er ist einer der besten der Szene, dennoch hätte um einiges mehr wert gelegt werden müssen, wann welche Beatstrukturen eingebaut werden. Sorry, kein Überalbum 2009.


Chronik II
Chronik II
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 14,05

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fave for life !, 18. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Chronik II (Audio CD)
Das Selfmade Records besteht aus: Kollegah - Labelboss, Capser, Favorite, Shiml, Rizbo und Slick One. Der Lablesampler wartet mit sehr harten Themen auf, wie gewohnt bringen Künstler wie Casper und Shiml die tiefgründigen Themen ein, Kollegah und Fave sind teilweise "kranker" und "stumpfer" - aber das ist so gewollt. Fave hat wohl die bedeutenste Geschichte hinter sich, nach Schulabbrüchen und einem vermurksten Leben hat man ihn zuerst mit Jason zusammen auf "Rappen kann tötlich sein" gehört, bis es überging zum eigenen Album "Harlekin" und das neueste Werk: "Anarcho". Fave ist deswegen an der auf diesem Sampler als "Besonders" zu empfehlen, da er den härtesten Weg und die beste Entwicklung hinter sich hat. Kollegah tritt nur mit einem eigenen Song auf und dient sonst als Feature Gast, hält sich also zurück, um die neuen Künstler wie Cas und Shiml zu pushen. Fave bringt mit "Lebenswerk" den eindeutigsten Hit hervor, dennoch wird wohl auch dieses Album nie in die Charts gehen, dazu sind die Themen zu hart gewählt und für manche da draussen zu sehr abschreckend. Cas ist wie gewohnt natürlich und hervorragend, als dritter im Bunde ist Shiml mit klasse Leistung zu erwähnen, wie gesagt Kollegah schwächelt ein wenig und zu Slick muss man sich seine eigene Meinung bilden. Die Songs wurden wieder sehr unterschiedlich gewählt und folgen dennoch in Blöcken auf dem Sampler einer Reihenfolge, Shim mit "in einem Atemzug", Fave mit "Lebenswerk", Cas mit "Elefant", übrigens sind dies meine ganz speziellen Anspieltipps. Die erste Singleauskopplung heisst "Mittelfinger hoch" mit Cas in der Hook. Alles in allem bessere Leistung, hauptsächlich durch Fave, der 2009 sein Jahr haben wird, schade das Kollegah sich etwas zurück hält. Für einen Sampler allemal zu empfehlen, anstatt sich den tausendsten "Ersguterjunge Sampler" oder "Aggro Berlin Sampler" zu zulegen. Voll zu empfehlen, mit ganz kleiner Ausnahme.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 26, 2009 12:25 PM MEST


Asleep in the Bread Aisle
Asleep in the Bread Aisle
Wird angeboten von B68 Solutions
Preis: EUR 7,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis jetzt das beste Album 2009, 17. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Asleep in the Bread Aisle (Audio CD)
Asher Roth aus Pennsylvania ist wohl einer der Geheimtipps der Szene. Seine Musik kann man als Alternative-Rap bezeichnen und gliedert sich stimmig in die Reihe mit Atmosphere, Sage Francis, Sadistik und Cage ein. Eigentlich kann die ganze Definitive Jux Familie mit ihm und seiner Musik verglichen werden. Bis dato hat man von Asher eigentlich nur vom "Greenhouse" Mixtape gehört und auf einigen Features, grösster Punkt war immer das Roth für hochwertige Produktionen stand und sich nie in ein Feature einblenden hat lassen, wo kein qualitativ hochwertiger Song rauskam. Am Album ist erstmal zu erwähnen, dass es wie gewohnt von guten Produktionen ohne Intro und Outro daher kommt. Blunt Cruisin hat mich etwas enttäuscht, da dies ein Song der momentanen "Pop" Mentalität ist, danach kommt aber gleich wieder feinster Stoff. Die Platte hält sich zwar an die Struktur eines Konzeptalbums, es ist auch aus einem Guss - bis eben das enttäuschende "Blunt Cruisin" - doch die Themenauswahl ist in sich nicht nachfolgend und eher unstimmig, um es als Konzeptalbum bezeichnen zu können. Die rauhe und bestimmende Stimme von Roth trägt aber dazu bei, es nicht ala Wiley aus England als eine komplett andere Art von Rap bezeichnen zu wollen. Der Ausdruck der Rap Alben ist auf Alternaternative Rap Alben immer der Beste und das obwohl ich beattechnisch an die üblichen HipHop regeln gehalten wird. Teilweise hatte bei den Produktionen EL-P die Finger im Spiel, obwohl er meines Wissens als DJ eher selten auftaucht, aber hierzu liegen mir zu wenige Infos vor. Roth kreeirt keinen ganz neuen Sound, aber seinen eigenen neuen Sound, er macht sehr viele richtig. Witz, Humor, Stimmigkeit der Songs, Flow, Beats gut gegenläufig. Die Zeit bringt immer mehr dieser wirklich eher auf den Ausdruck der Songs gelegten Künstler und Alben hervor und Roth macht mit seinem Solo bereits jetzt mehr richtig, als es langjährige Künstler im Bussines tun. Wenn Roth jetzt kleine Patzer wie Bluint Cruisin weg kriegt und etwas tiefsinniger wird ohne seinen Witz zu verlieren, wird er DER Mann im Game, aber bereits jetzt stiehlt er vielen da draussen die Show. Für mich bis jetzt das Top Album des Jahres, wenn ich mir im Gegensatz dazu ein Pop lastiges Paper Trail von TI ansehe, der im gleichen Game spielt - natürlich South, daher kaum vergleichbar, aber ich tu es trotzdem - so muss ich sagen, greife ich 100mal mehr zu diesem Album. Kauf sehr zu empfehlen und das blind.


Pipe Dream & a Promise
Pipe Dream & a Promise
Preis: EUR 18,72

4.0 von 5 Sternen Detroit's Geheimtipp, 12. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Pipe Dream & a Promise (Audio CD)
Finale aus Dertroit ist einer der ounderground MCs die aus dem Nichts ein Album stampfen. U.a. hat natürlich Black Milk aus Detroit die Hände bei den Productions im Spiel, Dilla mischt noch mit und einige mehr. Die Beats gehen gut ab und hören sich sehr voran treibend und melodisch an, allerdings keine sanften Beats. Finale selbst kommt aus der Open Mic Szene aus Detroit und hat dort voran gekämpft, gewisse Parallelen zu Mr. Eminem bleiben da nicht aus. Das ist aber eine junge Generation aus Detroit, die einen ganz anderen Sound kreiert und zu der Stadt und sich selbst steht. Final selbst kommt auf einigen Songs wirklich sehr deutlich und direkt zum Ausdruck, die Themepalette ist sehr gut geworden, das Album Cover steht zu Detroit und Glanzleistungen an den Beats. Für ein Debut Album ist also alles gut geworden. Natürlich gibt es negative Aspekte, Art und Flow sind noch in den Kinderschuhen, das Album könnte sich für einige Zuhörer zu underground anhören, aber doch alles in allem neuer Geheimtipp.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20