Profil für Iset > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Iset
Top-Rezensenten Rang: 56.242
Hilfreiche Bewertungen: 45

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Iset "Iset"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Kleopatra: Der Roman ihres Lebens. Zweibändige Schuberausgabe
Kleopatra: Der Roman ihres Lebens. Zweibändige Schuberausgabe
von Margaret George
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Tochter der Göttin Isis, 25. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In Margaret Georges historischem Roman "Memories of Cleopatra" erzählt Kleopatra VII. selbst ihre Geschichte. Der Roman ist in 10 Schriftrollen gegliedert, die in Form von Tagebuchaufzeichnungen das Leben der letzten ägyptischen Königin wieder lebendig werden lassen. Ergänzt werden Kleopatras (fiktive) Aufzeichnungen durch eine Schriftrolle ihres Leibarztes Olympos und ein umfangreiches Nachwort der Autorin zur Recherche und Quellenlage. Das Buch besticht zudem durch eine sehr edle Covergestaltung und zahlreiche sorgfältig ausgearbeitete Karten und Illustrationen im ägyptisierenden Stil.

"Dir Isis, meiner Mutter, meiner Zuflucht, meiner mitfühlenden Gefährtin und Bewahrerin all der Tage meines Lebens (...) übergebe ich diese Schriftrollen, die Aufzeichnung meiner Tage auf Erden. Du, die Du sie mir gewährtest, wirst sie bewahren und behüten und gütig und voller Huld auf ihre Verfasserin blicken, auf Deine Tochter. (...)
Ich bin die siebente Kleopatra aus dem königlichen Hause Ptolemaios, die Königin, die Herrin der zwei Länder, Thea Philopator (...) (S. 13)

Ägypten befindet sich zur Zeit von Kleopatras Geburt bereits in völliger Abhängigkeit zum römischen Reich und so ist Kleopatras Kindheit in Alexandria überschattet von römischen Annexionsplänen und den innenpolitischen Thronkämpfen im ptolemäischen Königshaus. Mit 17 Jahren wird die junge Kleopatra nach dem Tod ihres Vaters zur Königin Ägyptens gekrönt, doch Thronstreitigkeiten mit ihrem Bruder treiben sie bald ins Exil. Ihre einzige Hoffnung den Thron zurückzuerobern ist ein Bündnis mit dem römischen Feldherrn Gaius Julius Caesar, der nach seinem Sieg über Pompejus nach Alexandria gekommen ist um alte Schulden einzutreiben und den ägyptischen Bürgerkrieg zu beenden. Im Vertrauen auf ihre Schutzgöttin Isis setzt die junge Königin alles auf eine Karte und wagt ein Treffen mit dem römischen Machthaber auf feindlichem Gebiet. Im Palast von Alexandria kommt es schließlich zur schicksalhaften Begegnung der beiden...

"Seine scharfen dunklen Augen musterten mich. "Kind der Venus" sagte er. "Schön bist Du!"
"Bist du nicht auch ein Kind der Venus?" Angeblich stammte Caesars Familie mütterlicherseits von Venus ab.
"Ja wie ich dir sagte: Wir sind gleich; wir haben beide die Natur jener Göttin." Sein Atem war warm an meinem Ohr. (Caesar und Kleopatra)

Farbenfroh und detailreich läßt die Autorin das antike Ägypten des 1. Jh. v. Chr. wiederentstehen. M. George erzählt die Geschichte Kleopatras und ihrer Zeitzeugen in wunderschönen Worten und mit großem Ernst, trotzdem ist es ein Buch voller Lebensfreude, jener Charaktereigenschaft, die Kleopatra, neben ihrem Charme und ihrer Intelligenz laut der antiken Autoren so unwiderstehlch machte. Die Autorin hat es geschafft, nach einer umfassenden und akribischen Recherche, Fakten der antiken Geschichte und (fiktive) Emotionen so zu verweben, dass ein absolut stimmiges Seelenbild der Königin entsteht, wie man es sich authentischer kaum vorstellen kann.

Auch die römischen Feldherren Julius Caesar und Marcus Antonius werden meisterhaft charakterisiert. Die beiden goßen Liebesbeziehungen in Kleopatras Lebens werden dem Leser durch die Augen der Königin geschildert, die stets abwägen und analysieren muß um ihre politischen Pflichten ihrem Land gegenüber zu erfüllen ohne ihre Gefühle zu verleugnen. Sie meistert dies mit großem diplomatischen Geschick und auf einzigartige Weise, ob im Gewand der Göttin Isis auf dem Thron oder im nächtlichen Zwiegespräch.

Der Stern von Kleopatras Herrschaft geht erst auf und dann unter, und so lernt der Leser auch Kleopatras Ängste und Zweifel kennen und ihre todesmutige Entschlossenheit.


Uni-Sex: Studium emotionale: Roman (feelings emotional eBooks)
Uni-Sex: Studium emotionale: Roman (feelings emotional eBooks)
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sophisticated, 21. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu Beginn des Semesters übernimmt der charismatische Gastprofessor Silvan H. von Lengenfeld das Goetheseminar, an dem Studentin Sira Thanen als Vorbereitung auf ihr Masterthema unbedingt teilnehmen möchte. Während einige Studentinnen des Kurses bald für den attraktiven Dozenten schwärmen und (erfolglos) all ihre weiblichen Verführungskünste spielen lassen, ist die literaturbegeisterte und begabte Sira allein fachlich an Lengenfeld interessiert. Sira wünscht sich den Goetheexperten als Betreuer für ihre Masterarbeit. Doch genau Siras literarische Begeisterung ist es, die das Interesse des Professors an ihr weckt – und zwar nicht nur in akademischer Hinsicht. Lengenfeld beginnt Sira Avancen zu machen und verführt sie schließlich nach allen Regeln der Kunst. Nach anfänglichem Gefühlschaos findet Sira Spaß an der delikaten Situation und stürzt sich in eine leidenschaftliche Affäre mit ihrem Dozenten, doch der sonst so redegewandte Silvan hüllt sich in Beziehungsdingen in Schweigen und hält Sira bewusst auf Abstand, denn der Professor hütet ein Geheimnis...

"Aber wie lese ich ein Buch, ohne zu wissen welches Genre ich vor mir habe? Gibt es das, ein Buch ohne Genre? Beziehung ohne Kategorie? Kann ich mich auf unsere Geschichte einlassen, ohne zu wissen welche genretypischen Verstrickungen noch auf mich zukommen könnten?"(Sira)

Sira lebt anfangs in einer stabilen Beziehung mit ihrem Jugendfreund Daniel. Beide haben sich arrangiert aber auch etwas auseinandergelebt und beschäftigen sich in ihrer Freizeit mit ihren eigenen Hobbies. Bei Sira ist dies die Literatur und so setzt sie sich –auch in Bezug auf ihre Abschlussarbeit - mit den literarischen Frauenbildern des 18. und 19. Jahrhunderts auseinander – ohne zu ahnen, dass sie deren innere und äußere Konflikte bald (in modernisierter Form) am eigenen Leib kennenlernen wird. Als Lengenfeld beginnt ihr Avancen zu machen, kann sie sich der Faszination und Anziehungskraft, die er auf sie ausübt, nicht entziehen.
Die Parallelen und Analogien zur klassischen Literatur sind gekonnt mit der Geschichte verwoben. In einigen Situationen – und auch in ihrer Selbstreflektion - erscheint Sira als moderne Emilia Galotti, die zeitweise - ebenso wie Lessings Heldin zwischen gesellschaftlicher Norm und eigenem Verlangen zu zerbrechen droht. Rückendeckung erhält Sira von ihren beiden lebenslustigen Freundinnen Vicka und Ama, die mit ihren frechen und erfrischenden Kommentaren dafür sorgen, dass die Geschichte nicht ins Dramatische abgleitet. Die humorvollen Dialoge des studentischen Freundeskreises und Siras eigene Gedankenspiele und ihre Selbstironie ("ich habe eine Wassermelone getragen") sorgen für das ausgleichende und spritzige Element in der rasant erzählten Geschichte. Neben klassischen Zitaten sind auch allerlei Elemente aus dem HdR-Universum und anderer populärer Literatur in die Sprache eingeflossen. Die Vergleiche von Uni-Büros und Formalitäten mit dem Reich Mordor oder der Suche nach dem Passierschein A38 sind einfach herrlich.

Cover und Haupttitel "Uni Sex" des Buches finde ich persönlich zu plakativ gewählt, denn sie werden der vielschichtigen Geschichte nicht gerecht. Das Buch beginnt anfangs wie eine Campus-Liebesgeschichte mit prickelnden erotischen Szenen, die durchaus detailiert und direkt, aber niemals vulgär sind. Nach und nach entfaltet sich aber dann der raffinierte Plot und offenbart Charaktere, die durchweg sehr viel komplexer sind, als zunächst vermutet. Bisweilen schlägt die Handlung in einen Thriller um. Insofern ist "Studium emotionale" ein gelungener Genremix mit viel Humor und verblüffenden Wendungen.

Fazit:
Stilsicher, erotisch und intellektuell - mit einem Ende, das nach einer Fortsetzung schreit! Ein ganz großes Lob an das kreative Autorinnen-Duo! Bitte macht weiter so!


Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod
Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod
Preis: EUR 1,99

4.0 von 5 Sternen Schönes Debüt, 13. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschichte ist spannend geschrieben und gut zu lesen. Die Verliebtheit zwischen den Protagonisten Samantha und Jake ist sehr anschaulich und gefühlvoll geschildert. Sams Freunde Matt und Sally sorgen für einige humorige Momente. Allerdings liegt ansonsten der gesamte Fokus des Romans auf der Liebesgeschichte. Die Informationen zu der Fantasywelt in der das ganze spielt, fallen eher hölzern und sparsam aus. Nun ist das natürlich Geschmackssache, aber ich persönlich hätte mir etwas mehr Ausarbeitung der Charaktere und ihrer Welt gewünscht.
Auch haben sich einige Logikfehler eingeschlichen: während zuvor beschrieben wird, dass die Unsterblichen ihre besonderen Pferde ohne Sattel und Zügel reiten, hat Jake vor der Schlacht Probleme sein Pferd im Zaum zu halten. Dexters Begräbnis wird sehr rührend beschrieben, auf die ebenfalls gestorbenen Unsterblichen wird aber gar nicht eingegangen. Hat man die einfach liegen lassen? Die Beschreibung der Trauung ist grenzwertig, mir war das dann doch etwas zu klischeehaft.
Alles in Allem ist "Verwandte Seelen" ein schönes Debüt und auf jeden Fall ausbaufähig. Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen und runde auf vier Sterne auf.


Der Fluch des Drachen
Der Fluch des Drachen
Preis: EUR 1,99

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Bann des Drachen, 26. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fluch des Drachen (Kindle Edition)
Rhydan, der mächtige König des Feyreiches droht Opfer eines uralten Fluches zu werden, dem schon sein Vater vor zwei Jahrhunderten zum Opfer fiel. Seine einzige Hoffnung liegt in einer alten Prophezeiung, nach der die Erbprinzessin des Hexenvolkes die Macht ihrer Ahnin Sanoah und damit die Kraft zur Lösung des Fluches in sich tragen soll. Doch die Völker der Fey und der Hexen sind verfeindet und so sendet Rhydan heimlich seine Drachengefährtin Charysar aus um die junge Hexenprinzessin Neah aus Kor`sagar zu entführen. Zunächst weigert sich Neah dem gefürchteten Feind zu helfen. Als sie jedoch erkennt, dass eine Flucht aus der Drachenstadt Ailyad unmöglich ist, willigt sie zum Schein ein, ihm zu helfen, auch wenn sie keine Ahnung hat wie und ob sie den Fluch der Hexenkönigin Sanoah lösen kann. Gemeinsam mit dem König begibt sich Neah auf die gefährliche Reise zu Sanoahs Grabmal. Nach und nach begreift Neah allerdings während dieser abenteuerlichen Reise, dass Rhydan aus den Kriegen der Vergangenheit gelernt hat und einen Friedenskurs zwischen ihren Völkern anstrebt. Gegen ihren Willen ist Neah zunehmend beeindruckt von der Persönlichkeit des Herrschers, während Rhydan einen starken Beschützerinstinkt für Neah entwickelt, den er sich selbst nicht erklären kann. Eine gegenseitige Faszination und Anziehungskraft zwischen den beiden beginnt zu wachsen, während gleichzeitig Rhydans Verwandlung in einen blutrünstigen Drachen unaufhaltsam voranschreitet. Doch auch Neah plagen Visionen, in denen sie immer wieder Rhydan sieht, durch die Augen einer Frau von vor 200 Jahren.

Neben der spannenden Handlung besticht das Buch durch ein wunderschön gezeichnetes Cover und ein sehr ansprechendes Layout.
Es ist lange her, dass mich ein Buch derart in seinen Bann gezogen hat, aber ich konnte tatsächlich nicht eher aufhören als bis ich fertig war. Abends fing ich an, habe dann die ganze Nacht einfach durchgelesen und den nächsten Tag auch noch bis ich schließlich zur letzten Seite gelangte. Dieses Buch macht definitiv süchtig. Das mag an der traumhaft schönen Liebesgeschichte, der spannenden Handlung, den schillernden und charismatischen Charakteren, dem gelungenen Plot oder an was auch immer liegen, ich weiß es nicht, aber mich hat es definitiv in seinen Bann geschlagen. Ein großes Kompliment an die Autorin für diese wunderschön erzählte fantastische Geschichte aus dem Reich der Hexen und Fey!


Hieroglyphen: entziffern - lesen - verstehen
Hieroglyphen: entziffern - lesen - verstehen
von Marc Collier
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein sehr gutes Einsteigerbuch, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich habe vor vielen Jahren mit Collier/Manley gearbeitet und bin deshalb sehr erfreut, dass es jetzt wieder eine Neuauflage in deutscher übersetzung gibt. Zwar ist die Reclamausgabe tatsächlich vom Schriftbild etwas kleiner geraten, als in der Erstausgabe, doch dafür ist sie sehr kostengünstig und immer noch gut lesbar. Das Buch ist in acht Kapitel plus Vokabelliste und Lösungsschlüssel unterteilt. Jedes Kapitel enthält einen kleinen Grammatik- und Vokabelteil samt Übung. Didaktisch sind die Übungen hervorragend aufgebaut und es macht großen Spaß die Stelentexte anhand der Anleitungen selbst zu entziffern. Für Einsteiger und Autodidakten sehr zu empfehlen!


Ägyptisches Wörterbuch 1: Altes Reich und Erste Zwischenzeit
Ägyptisches Wörterbuch 1: Altes Reich und Erste Zwischenzeit
von Rainer Hannig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 79,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebendiges Wörterbuch, 31. Dezember 2013
Rainer Hannigs Ägyptisches Wörterbuch I: Altes Reich und Erste Zwischenzeit, wie auch der Folgeband (Ägyptisches Wöterbuch II, Mittleres Reich und Zweite Zwischenzeit), erlaubt dem Ägyptologen, Theologen, Nachbarwissenschaftler und Sprachinteressierten einen schnellen Einblick in die Beleglage der ägyptischen Sprache und macht einzelne Worte, Wortkombinationen und Redewendungen schnell nachschlag- und zitierbar. Die Bände sind darüberhinaus aber auch für Hobbyägyptologen und Ägypteninteressierte, die sich bereits mit dem Hanniglexikon I vertraut gemacht haben, eine gute Ergänzung. Generell sollte vor der Benutzung das Vorwort und die Kurzanleitung gelesen werden, denn hier werden alle Abkürzungen und Symbole aufgeführt und erläutert. Die informative Kurzübersicht in mehreren Sprachen (englisch, französisch, spanisch, italienisch und russisch) sollte ebenfalls vor der Erstbenutzung gelesen werden, denn sie erleichtert das Verständnis der Belege und gibt zudem einen Einblick in die komplexe Problematik der Lexikographie.

Aufbau der Artikel:

Jedes Wort ist zunächst (wie schon in den Handwörterbüchern Hannig Lexica 1 und 3) in hieroglyphischer Schrift, Transkription und Übersetzung wiedergegeben. Danach folgt eine repräsentative Anzahl von Belegen, die Quelle und Sekundärliteratur in Kurzform vermerkt. Kleine schwarze Hieroglyphen geben als Logogramme darüberhinaus Auskunft über lokale Herkunft (Gaubezeichnung), Textträger (z.B. kleine Schriftrolle)und Schriftart (z.B. hieratisch). Diese Logogramme sind optisch ansprechend und sehr leserfreundlich, da mit ihrer Hilfe die einzelnen Belege gut voneinander abgegrenzt werden und ein schneller Überblick über die Worttopographie ermöglicht wird. Die Zahlen in Klammern hinter jedem Lemma stellen die Verbindung zum Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch (Marburger Edition) her. Mit Hilfe eines Belegnummern Indexes können Vokabeln, die man im Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch (Marburger Edition) gefunden hat, schnell im Wörterbuch nachgeschlagen werden. Belege für Toponyme, Götter und Könige findet man in separaten Listen am Ende des Buches. Zwar kann das Ägyptische Wörterbuch I auch ohne Handwörterbuch benutzt werden, eine Kombintion beider Bücher ist jedoch praktisch und bietet sich daher an.

Fazit:

Das Ägyptische Wörterbuch I ist mit seinen 1681 Seiten das weltweit umfassendste und aktuellste Wörterbuch der altägyptischen Sprache. Für das Alte Reich und die Zweite Zwischenzeit konnten für das vorliegende Buch 70 – 80 % der erhaltenen Textzeugen berücksichtigt werden. Für die Anfertigung des Lexikons hat der Autor diese riesige Datenmenge altägyptischer Texte gelesen, übersetzt und in diesem Wörterbuch verarbeitet. Bei der ganzen Reihe der Hannig-Lexica handelt es sich um ein gigantisches Pionierwerk und um ein Grundlagenwerk der Ägyptologie. Zudem handelt es sich, wie der Autor im Vorwort betont, wie bei jedem Lexikon um ein lebendes Werk, das kontinuierlich wächst, korrigiert und erweitert wird.


Le destin de rome [FR Import]
Le destin de rome [FR Import]
DVD ~ Cedric Brenner
Wird angeboten von CINESPHERE
Preis: EUR 32,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Dokufiktion, 13. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Le destin de rome [FR Import] (DVD)
Das ist mit Abstand die beste und aufwändigste Doku, die ich seit langem gesehen habe. 5 Sterne sind eigentlich zu wenig. Schön, dass es noch Visionäre unter den Regisseuren und Produzenten gibt! Vielen Dank dafür! "Le Destin de Rome" hebt sich wohltuend von den Mainstream-Dokus der letzten Jahre ab. Absolut genial! Die 3D-Animationen von Alexandria und Rom sind atemberaubend. Die Schauspieler werden mittels besonderer Technik perfekt in die rekonstruierten Kulissen integriert, so dass die Bilder Monumentalfilmcharakter bekommen. Die Schauspieler sprechen in Originalsprache - also Latein und Griechisch (mit Untertiteln), was der ganzen Doku zusätzlich Authentizität verleiht. Besonders gut hat mir auch die realitätsnahe und sensible Darstellung des Paares Antonius und Kleopatra gefallen - weit ab von den üblichen Klischeevorstellungen. Ein großes Lob an die Schauspieler und Experten! Ein kleiner Wunsch noch an dieser Stelle: Ich hoffe, dass es "Das Schicksal Roms" auch bald in der deutscher Fassung (Erzählerin und Untertitel) geben wird.


Hatschepsut. Die schwarze Löwin
Hatschepsut. Die schwarze Löwin
Preis: EUR 6,90

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Kampf einer Löwin, 13. Oktober 2011
Die Königstochter Hatschepsut sieht sich großen Gefahren ausgesetzt, als ihr Vater, der Pharao stirbt, und ihr Halbbruder und Gemahl Thutmosis zum neuen Pharao Ägyptens gekrönt wird. Thutmosis entpuppt sich als schwacher und unfähiger Regent, der unter dem Einfluss seiner missgünstigen Mutter Mutnofret steht und den Launen seiner Nebenfrau Isis eher nachgibt, als den weitsichtigen diplomatischen Ratschlägen seiner Schwestergemahlin Hatschepsut zu folgen. Nicht nur, dass Thutmosis Hatschepsut misstraut, er setzt systematisch alles daran, sie von denen zu isolieren, die ihr treu ergeben sind. Für Ägypten bahnt sich eine außenpolitische Katastrophe an, als eine Revolte an der nubischen Grenze losbricht. Hatschepsut beschließt zu handeln, sie zieht mit einem kleinen Heer, das Thutmosis ihr zugesteht, nach Süden, wo sie sich für die ehemalige Leibwache ihres Vaters einsetzt und wider Erwarten die Aufstände in Nubien niederschlagen kann. Nach diesem Erfolg steht nicht nur das Heer geschlossen hinter Hatschepsut, sondern sie gewinnt auch immer mehr Fürsprecher bei Hofe und bei der mächtigen Priesterschaft des Amun.
Dieses Buch erzählt nicht, wie so viele andere, die über Hatschepsut geschrieben wurden, von ihrer unproblematischen Friedensherrschaft und einer harmonischen Regierungszeit sondern von ihrem langen und mühsamen Weg zur Macht.
Hatschepsut hat zu kämpfen - gegen höfische Parteien und Priesterschaften, Vorurteile, Misstrauen, Familienintrigen und Aberglauben.
Das alles stellt keinen Widerspruch zu Hatschepsuts Friedensherrschaft und Politik dar, denn die Kämpfe und Intrigen finden nicht mit offen zur Schau getragener Gewalt vor den Augen des Volkes statt, sondern hinter Tempel- und Palastmauern, im sengenden Sand der nubischen Wüste und in den Köpfen von Hatschepsuts Gegnern.
Auch hat Hatschepsut in diesem Roman anfangs keinesfalls geplant oder auch nur die Ambition, sich zum Pharao krönen zu lassen ... es sind ihre Berater - und ein göttliches Orakel - die ihr schließlich den Weg in diese Richtung weisen.
Das alles findet dankenswerter Weise mit dem Gedankengut des Alten Ägypten statt, was der Geschichte einen authentischen Ausdruck verleiht. Entscheidungen werden aufgrund altägyptischer Überzeugungen und der Moral eines vorchristlichen Weltbildes getroffen.
So schlägt sich Hatschepsuts Ratgeber Senenmut nach einem traumatischen Erlebnis in den Balsamierungsstätten mit Zweifeln um die Göttlichkeit der Königsfamilie und empfindet gleichzeitig große Schuld deshalb.
Ebenfalls ein starker Charakter des Buches ist Sary, der Kommandant von Hatschepsuts Leibwache. Ihn und Hatschepsut bindet Schuld und Hass aneinander. Im wachsenden Wahnsinn Sarys, der sich vom rachsüchtigen Ach (einem Teil der altägyptischen Seele) seines toten Bruders verfolgt fühlt, verbirgt sich zudem eine psychologische Studie der altägyptischen Geisteswelt.
Bedeutungsgeladen ist auch die Kapitelaufteilung des Buches, die jeweils nach einer der zwölf Nachtstunden benannt wurden, in denen der Sonnengott Re den Gefahren der Unterwelt trotzen muss.
Genau so erscheint Hatschepsuts Leben - von Beginn an sitzt ihr eine manchmal greifbare dann wieder nicht greifbare Gefahr im Nacken, ständig muss sie um ihr Leben fürchten, und es bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich all diesen Gefahren zu stellen und sich den Weg frei zu kämpfen.
Die Autorin hat sich sehr viel Platz und Raum gelassen, um die Herrschaft und das Leben Hatschepsuts neu zu interpretieren und von allen Seiten zu beleuchten - und das ist ihr ausgesprochen gut gelungen. Die gute Grundlagenforschung und Beschäftigung mit der altägyptischen Gedankenwelt spiegelt sich schließlich auch in einer passenden und angemessenen Sprache wieder, die sich mit dem Stil von Margaret Georges wundervoller Roman-Biografie "Kleopatra", um die letzte ägyptische Pharaonin, durchaus vergleichen lässt.
Erzählt wird in diesem ersten Teil die Geschichte von Hatschepsuts Weg zur Macht bis zu ihrer Krönung zum Pharao.
Man darf auf den 2. Teil des Romans gespannt sein!


Horus: Roman
Horus: Roman
von Wolfgang Hohlbein
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen keine Spur von Ägypten- ein Punkt für den Sprecher, 3. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Horus: Roman (Taschenbuch)
Ägyptische Mythologie eignet sich hervorragend als Stoff für einen Fantasyroman. Es ist auch legitim Mythen in diesem Zusammenhang umzudeuten - nur: Man müsste diese Mythen vorher erst einmal gelesen haben! Das hat dieser Autor offensichtlich nicht getan, ansonsten wäre es nicht möglich wie sich solche Fehler in den Roman einschleichen konnten. Z.B. ist Isis nicht die Gemahlin sondern die Mutter des Horus, Streitwagen stammen weder aus 3.noch aus der 4. Dynastie (der Streitwagen in der Londoner Ausstellung ist laut Museumskatalog in die 4. Dynastie datiert, laut Bast stammt er aber aus der 3. Dynastie) sondern wurden von den Ägyptern erst ab der 17./18. Dynastie benutzt, und Altersportraits von Ramses II. existieren auch nicht. Und das sind nur ein paar Beispiele!
Von einem Fantasyroman erwartete ich natürlich keine geschichtliche Genauigkeit, aber wenn man schon ägyptische Götter dafür bemüht, dann sollte doch zumindest ein Minimum Recherche vorliegen. Von diesen ganzen ärgerlichen Details abgesehen kann ich mich vielen bisherigen Rezensenten nur anschließen. Die Handlung ist verworren aber dafür unnötig gewalttätig, die Sprache ist absurd( Schmerz aus reiner Agonie?), von ständigen Wortwiederholungen einmal abgesehen, die Charaktere sind lieblos gezeichnet und der Plot ist banal. Mit Ägypten hat dieser Roman wirklich nichts zu tun - mit Fantasy leider auch nichts. Ich hatte mich bei diesem Hörbuch auf kurzweilige Unterhaltung gefreut und wurde sehr enttäuscht. Langeweile und ein gewisser Ärger waren das Resultat. Lediglich die angenehme Stimme des Sprechers ließ mich bis zur letzten CD durchhalten. Bei einem Hörbuch ein vernichtendes Resultat. Schade um die gute Idee.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 7, 2013 9:09 AM MEST


Die Frau des Pilatus: Historischer Roman
Die Frau des Pilatus: Historischer Roman
von Antoinette May
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reise durch die antike Welt, 23. November 2009
Die Autorin entwirft ein wunderbar farbiges Bild des römischen Reiches im 1. Jh. n.Chr. Zu den verschiedenen Orten, die die junge, seherisch begabte Claudia im Gefolge des Germanicus bereist, gehört auch Ägypten. Von der Isis- Religion fasziniert, lässt sich Claudia heimlich in die Mysterien der Göttin einweihen. Im Tempel der Isis begegnet ihr auch ein junger charismatischer Mann aus Galiläa, der ebenfalls auf der Suche ist und dem sie Jahre später in Jerusalem wieder begegnen soll. Gut recherchiert, Spannend, dramatisch und bewegend. Absolut empfehlenswert.


Seite: 1 | 2