Profil für Michael Wagner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Wagner
Top-Rezensenten Rang: 814.969
Hilfreiche Bewertungen: 45

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Wagner

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Asus Transformer Pad TF700T 25,7 cm (10,1 Zoll) Convertible Tablet-PC (Nvidia Tegra 3, 1,6 GHz, 1GB RAM, 64 GB eMMC, NVIDIA 12 Core, Touchscreen, Android 4.0) inkl. KeyDock gold
Asus Transformer Pad TF700T 25,7 cm (10,1 Zoll) Convertible Tablet-PC (Nvidia Tegra 3, 1,6 GHz, 1GB RAM, 64 GB eMMC, NVIDIA 12 Core, Touchscreen, Android 4.0) inkl. KeyDock gold

45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Produktqualität - mieser Kundenservice, 2. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

auch ich durfte ein paar Erfahrungen mit dem Asus TF700 sammeln die ich hier gerne veröffentlichen möchte.

Vorab: von den technischen Daten her gibt es momentan nichts Vergleichbares auf dem Markt.

- Full HD
- Diverse Anschlussmöglichkeiten
- Dockingtastatur

Leider machen tolle Daten noch kein gutes Gerät.

Gerät ausgepackt, hochgefahren - starkes Lightbleeding an allen vier Ecken sowie der unteren Displaykante.
Darüber konnte ich jedoch noch hinwegsehen.

Gerät in Betrieb genommen - ständige Abstürze bei allen möglichen (vorinstallierten Programmen z.B. Browser, GMail usw.).
System ist sehr laggy. Wenn im Hintergrund Daten geladen werden steht das gesamte System still. Also nix mit Multitasking.

Auch eine Update auf Jellybean brachte hier keine Besserung.

Weiterhin war das Display nicht sauber eingepasst und stand über dem Micro-SD-Card Slot hoch.

Nach sage und schreibe drei Tagen ist dann das Display beim Rausnehmen des Tablets aus der Dockingstation gerissen. Ich habe das Tablet - wie alle meine technischen Geräte - wie ein rohes Ei behandelt. Kurz mal im Internet nachgeschaut ob es ähnliche Fälle gibt - und siehe da - in diversen nationalen und internationalen Foren ist das Thema Displayriss in Verbindung mit der Tastatur ein bekanntes Problem. Es gibt sehr viele Betroffene.

Also Gerät an ASUS eingeschickt mit Hinweis darauf, dass ich das Gerät nicht unsachgemäß behandelt habe und es sich hier um einen Spannungsriss handelt, den auch noch zahlreiche andere Nutzer beklagen. Natürlich habe ich auf die entsprechenden Foren hingewiesen. Antwort von ASUS: gesprungene Displays sind immer vom User durch unsachgemäße Verwendung verschuldet - Kostenvoranschlag über 332 EUR anbei. Weder auf meinen Hinweis auf diverse Foren noch darauf, dass meine Gerät absolut keine Sturzspuren aufweist, beindruckte ASUS.

Also blieb mir nicht anderes übrig als in den sauren Apfel zu beißen und die 332 EUR zu bezahlen.

Nach 14 Tagen kam das Gerät repariert zurück. Nach zwei Tagen begann sich der Kleber rund um das Display zu lösen. Das Display steht nun rundrum deutlich über und hat sehr viel Spiel. Da ist m.E. der nächste Displayriss vorprogramiert.

Alles in allem, kann ich das Tab nicht empfehlen.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 25, 2013 10:59 AM CET


Seite: 1