Profil für Barbara > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Barbara
Top-Rezensenten Rang: 569.810
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Barbara

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Picknick in Afrika oder Tunesien per Motorrad
Picknick in Afrika oder Tunesien per Motorrad
von Hanjo Helmecke
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,80

4.0 von 5 Sternen Interessant, 24. Juli 2014
Man merkt das der Autor kein Journalist ist, aber das Buch ist trotzdem sehr anschaulich und gut Geschrieben.
Schlichte Beschreibungen des Alltags stimmen mit meiner Erfahrung überein.


Sony NWZB173B WALKMAN MP3-Player 4GB mit Kleidungsclip schwarz
Sony NWZB173B WALKMAN MP3-Player 4GB mit Kleidungsclip schwarz

2.0 von 5 Sternen On Taste, 24. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
leider ist die On Taste nicht geschüzt.d.h.wenn ich meinen MP3 in der Tasche habe und
irgendwas in der Tasche auf die Taste drückt schaltete der sich ein und läuft dann bis der Akku leer ist
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 2, 2014 10:45 PM MEST


Mit dem Motorrad in die Sahara: Der Versuch mit 3 Enduros die marokkanische Wüste zu erreichen
Mit dem Motorrad in die Sahara: Der Versuch mit 3 Enduros die marokkanische Wüste zu erreichen
von Michael Möbius
  Broschiert
Preis: EUR 16,80

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht empfehlenswert, 5. Februar 2009
Wir sind durch den Titel auf dieses Büchlein aufmerksam geworden. Um es vorweg zu sagen, dieses Buch hat nicht viel mit Motorradfahren in der Wüste zu tun. Es ist nur eine Aneinanderreihung von übertriebener Selbstdarstellung und platten Vorurteilen jedem Fremden und allem Neuen gegenüber. Die angebliche Auslandserfahrung, erworben im zu oft genannten Managerjob, zeigt sich der marokkanischen Realität nicht gewachsen. Gefährliches Halbwissen und Scheuklappen bestimmen das Verhalten den Menschen gegenüber, die nicht wirklich alle der Al Kaida angehören. Diese Männer treffen sich lediglich in ihrer Landestracht mit ein paar Freunden um ausgiebig zu palavern, wie es in nordafrikanischen Ländern üblich ist!
Was weiter richtig anmaßend nervt ist der ständige Vergleich mit echten Entdeckern wie Kolumbus und Neil Armstrong. Auch dies ein weiterer Versuch die eigene Unfähigkeit als positive Eigenschaft zu verkaufen, das muß wohl an deren Job liegen!
Bei der Suche nach dem Weg zur Himmelstreppe, möchten wir nicht wissen wie der Autor reagieren würde wenn ein Endurotourist durch seinen Garten fährt, mit der lapidaren Begründung, MEIN GPS zeigt hier aber die Strasse!! Diese Familie ist sicher auf die eigen angebauten Erzeugnisse angewiesen, ganz zu Schweigen von der Achtung ihres Eigentums.
Die Regelung, nur geführt zur Himmelstreppe zu gelangen, hat schließlich auch den Sinn, der örtlichen Bevölkerung ein Auskommen zu verschaffen.
Das ewige Starren aufs GPS hat einen unverstellten und offenen Blick auf dieses schöne Land mit seinen gastfreundlichen Bewohnern verhindert.
Der Autor sieht sich zu jeder Zeit Gefahren ausgesetzt die nicht vorhanden sind. Dies wird auch noch dramatisch zum Ausdruck gebracht. Hier zeigt sich dass die Vorbereitungen zur Tour zwar lang aber nicht intensiv genug waren.
Übrigens sollte man zu dieser Reise keine "Sandallergie" entwickeln, wenn man dies, wie so vieles andere, überhaupt ernst nehmen kann.
Von der Faszination "Sahara", dem eigentlichen Ziel der drei Greenhorns wird dem Leser nichts vermittelt.
Auch wir bereisten mit unseren Enduros Marokko und können die hier beschriebenen Erfahrungen NICHT nachvollziehen! Deshalb können wir diese Buch nicht für Motorradreisende empfehlen.
Einen Stern für die Infos im Anhang und dafür, dass sie den Erg Chebbi erreichten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 27, 2014 11:01 PM MEST


Seite: 1