Profil für Sweetpea > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sweetpea
Top-Rezensenten Rang: 2.562.102
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sweetpea

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Ceremonials
Ceremonials

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht vergleichbar mit dem Vorgänger aber desshalb nicht unbedingt schlechter, 12. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Ceremonials (Audio CD)
Also meiner Meinung nach lassen sich die zwei Alben von Florence + The Machine nur sehr schwer vergleichen. Der Stil der Platten ist einfach zu unterschiedlich. Deshalb kann ich auch nicht wirklich sagen welches der Alben mir besser gefällt. Es kommt auf meine Stimmung an.

Ich finde die Songs von "Lungs" und vor allem die Vielfältigkeit des Albums absolut genial. Auch den Kritikern die berichteten das Lungs ein "Kunstwerk" sei kann ich nur zustimmen. Allerdings muss ich dazu sagen dass mir die Live-Auftritte immer besser gefielen als die abgemischten Songs auf dem Album, da bei der Bearbeitung der Aufnahmen irgendwie das unglaubliche (ich nenn es jetzt mal) Volumen und die Einzigartigkeit von Flo's Stimme verloren geht. Und außerdem mochte ich "echte" Instrumente schon immer mehr als die Sounds aus dem Synthesizer. Ich finds übrigens sehr schade dass Deutschland Flo's erstes Album weitgehend verpasst hat. Damals war sie hier ja doch noch sehr unbekannt.

Nun zu "Ceremonials": Insgesamt empfinde ich das Album als weniger abwechslungsreich. Das muss jetzt nicht unbedingt schlecht sein. Das Album verfolgt eben mehr eine Linie als "Lungs". Flo sagte ja auch in einem Interview im BBC Radio 1 dass das so gewollt ist und sie es deshalb auch unbedingt in einem Studio aufnehmen wollte (Im Gegensatz zu "Lungs" das ja in unterschiedlichen Studios entstand).

Stimmlich hat sich seit Flo's Anfängen auf jeden Fall einiges getan. Ihre Stimme ist noch voller und ausdrucksstärker geworden. Noch immer geht es mir allerdings so dass ich sie Live einfach besser finde als in den Album-Tracks. Diesmal haben sie ihre Stimme zwar irgendwie besser zur Geltung gebracht als auf Lungs, aber ganz so bombastisch wie Live wirkt sie eben immer noch nicht.

Absolut geil war ja der Auftritt bei der BBC Radio 1 Live Lounge einschl. der Zane Lowe Session. Muss man sich als Florence + The Machine-Fan unbedingt ansehen! Ihre Stimme haut mich bei dem Auftritt jedes Mal um! (nur "What the Water Gave Me" war nicht ganz so gut gesungen wie die übrigen Songs)

Die Links auf YouTube folgen unten...

Auch der Auftritt in der Royal Albert Hall zu Gunsten des Teenage Cancer Trusts war einfach einzigartig, zwar anders weil die Songs wegen dem Orchester im Tempo gedrosselt werden mussten, aber dennoch einzigartig. Vor allem "You've Got The Love", "No Light, No Light" und "Shake It Out" bei dem sie die in der Royal Albert Hall verfügbare (echte!) Orgel einsetzen konnten waren einfach zum Träumen schön.

Wurde selbstverständlich auch auf YouTube verewigt (Link ebenfalls unten)

Die Songs die mir auf "Ceremonials weniger gefallen sind "Never Let Me Go" (ist mir einfach zu kitschig), "Breaking Down" (ist mir irgendwie zu eintönig) und "All This And Heaven Too" (wobei die Lyrics da ja schon sehr schön sind)

Meine Favoriten sind eindeutig "Only If For A Night" und "No Light, No Light". Besonders gefallen mir an diesen Lidern der Wechsel zwischen ruhigeren Strophen und klangstarken Refrains. Weitere Favoriten sind "Shake It Out", das eher jazzige "Lover To Lover", das soulige "Leave my Body", das melodische "What The Water Gave Me". Auch die Bonus-Tracks der Deluxe-Edition lohnen sich.

Was mir allerdings beim neuen Album und den Konzerten ein wenig fehlt ist die verrückte Flo die während Konzerten auf ihre Drum einschlägt, herumtanzt, in Teiche springt oder auf Bühnengerüste klettert. Einfach die "Gute-Laune-Flo" die einen absolut mitreist und einen glücklicheren Menschen aus dir macht...

YouTube Links:

[...]
[...]

[...]


Seite: 1