Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Pimms saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Stefan Windisch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefan Windisch
Top-Rezensenten Rang: 378.584
Hilfreiche Bewertungen: 1291

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefan Windisch
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
Apple iPod Camera Connector für iPod Photo/Video
Apple iPod Camera Connector für iPod Photo/Video

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alltagstauglich!, 1. Januar 2008
Als Hobbyfotograf bin ich sehr begeistert von dem Camera-Connector für den iPod. In Verwendung ist eine Canon 40D und ein iPod 30GB (5th Gen.).

Die Kompatiblität funktioniert auf Anhieb. Keine Probleme. Direkt Ranstecken, verbinden und rüberladen. Schade nur das er keine RAW Dateien anzeigen kann, der iPod. Aber was will man erwarten - hauptsache die Daten sind zuverlässig gesichert!

Einziger Nachteil - der Connector zieht recht viel Strom (was aber kaum auffällt muss man sagen). Ansonsten eine traumhafte Erweiterung die genau das richtige ist, für Menschen die viele Fotografieren.


Apple iPod  MP3-/Video-Player 30 GB weiß
Apple iPod MP3-/Video-Player 30 GB weiß

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von Nano zu 30GB, 1. Januar 2008
Ich als großer Sympathisant von Apple und dessen gesamter Portfolio bin nun auf den 30GB iPod umgestiegen. Meine stehts anwachsende Musiksammlung möchte ich doch gerne immer mit dabei haben. Der Nano war dabei mein erster Schritt und überzeugte mich über weite Strecken absolut. Nun also bin ich auch bereit in einen "großen" zu investieren. Und ich bereue es nicht!

Als erstes muss ich sagen - nein. Der iPod ist nicht so kratzempfindlich wie es behauptet wird. Er ist ganz kompakt und wirkt sehr robust. Nichts mist zerkratzen, gut. Fingerabdrücke sieht man ihm deutlich an. Aber dafür gibt es ja eine mitgelieferte Tasche oder tolle Alternativen von Belkin, Artwizz und Co.

Der Klang ist hervorragend - nur die mitgelieferten Kopfhörer schmälern den ansonst tollen Klang etwas. Es gibt von Apple direkt In-Ear-Headphones welche einen weitaus besseren Klang haben und so den audiophilen Genuss auf die Spitze treiben. Die Navigation durch die Menüs ist denkbar einfach gestaltet und genau deswegen auch so beliebt. Aber nicht nur die Audioqualität ist überragend. Auch die Videofunktion ist schier wunderbar dank der extrem guten Auflösung des Displays. So schaut man Videos schon mit einer Auflösung von etwa 380xXXX mit DVD Qualität - unrealistisch sagen Sie? Testen Sie es einmal.

Das Gesamtpacket überzeugt hier wirklich und zeigt weshalb der iPod "der" Mp3-Player ist. In Verbindung mit iTunes und einer guten Sammlung ein Traum.


Canon Handgriff BG-E2
Canon Handgriff BG-E2

3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Er gehört einfach dazu ..., 20. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Canon Handgriff BG-E2 (Elektronik)
... den wie würden Sie sich fühlen wenn während einem schönen Fotoshooting oder im Moment eines tollen Bildes Ihr Akku plötzlich streikt? Oder sie für Hochformataufnahmen ihr Handgelenk verrenken müssen?

Garantiert würde Sie so-etwas nicht erfreuen, und auch hier sorgt Canon für Ihre Cameras, 20D, 30D sowie die für die neue 40D Abhilfe. Denn wie auch bei anderen Kameras ist ein Batteriegriff nicht nur ein Utensil von irgendwo. Es ermöglicht die fast Verdoppelung der Leistung durch den Einsatz von 2 Akkus bzw. 6 Alkalinebatterien und natürlich ermöglicht er auch die bessere Handhabung von Hochformataufnahmen dank des zweiten integrierten Auslösers.

Natürlich ist der Preis etwas happig und die Kamera wird wieder ein Stückchen schwerer. Ich besitzte die 40D und muss sagen, das sie auch ohne Objektiv schon recht schwer ist. Mit Batteriegriff wird sie wieder ein Tick schwerer, aber umso handlicher. Und was hat ein Fotograf lieber als eine hochwertige und handliche Kamera? Sollten Sie sich also demnächst eine Kamera der "xxD" Serie kaufen, denken Sie bitte an die passende Energiereserve in Form dieses schönen Batteriegriffes.


Canon EOS 40D SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, Live-View) Gehäuse
Canon EOS 40D SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, Live-View) Gehäuse

23 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Kamera die ich jeh besaß, 14. November 2007
Nach 7 Jahren hinter der Linse und etlichen Kameras die durch meine Hände liefen stellte ich mich nun der Entscheidung. Vollformat, oder doch eher Kleinformat? EOS 5D oder 40D. Nach einigen Konsequenten Gesprächen mit befreundeten Fotografen entschied ich mich für die 40D. Eine "echte Kamera für Männer" wie mein Fotograf so schön sagte. Der Preis ist zwar etwas hoch, aber dennoch - Qualität hat nunmal ihren Preis. Und die 40D bietet eine enorme Qualität. Statt dem beliebten Kit kaufte ich mir noch ein Tamron SP AF17-50mm f/2,8.

Die letzten Jahre fotografierte ich hauptsächlich analog, mit EOS 500n, etc. Doch in der letzten Zeit stieg ich auf die digitale SLR-Fotografie um - unter anderen mit einer 350D. Nach 4 Monaten stand fest - für mich als etwas ambitionierteren Fotografen reicht das zwar weitesgehenst aus, aber das kleine Gehäuse und die mangelnden Funktionen machten mir etwas zu schaffen. Also stand ich kurz davor die 30D zu erwerben - doch dann. Durch ein großes Glück erschien die 40D noch rechtzeitig.

Was ist so besonders an dieser Kamera? Die Geschwindigkeit - zweifelsohne. Die Qualität - und dies ist der Punkt. Das Gehäuse wirkt sehr robust und zeigt in welche Richtung es geht. Die Technik die in der Kamera werkelt ist top aktuell und bietet mit 10.1Mp eine gewohnt hohe Auflösung. Ein flotter Sensor und die unglaublich vielseitigen Einstellungsmöglichkeiten runden das gesamte Packet ab.
Ein weiteres Highlight, Live View welches einem ermöglicht das Display auf der Rückseite als Sucherersatz zu verwenden (Vorsicht! - Der Autofokus bleibt dabei außer Kraft) - somit kann man etwas schauen wie die Bilder werden und kann sich etwas mehr auf die Präperation des Motivs konzentrieren (z.B. bei Makros)

Der große Monitor auf der Rückseite - fraglich. Denn in der RAW Auflösung macht ein Akku grademal 300-500 Bilder mit was im Vergleich zur 350D etwas wenig ist. Der Batteriegriff kostet etwa 170€ und ist eine garantiert gute Investition. Dann hat man ein wirkliches Geschütz als Kamera.

Es ist ganz klar eine Glaubenssache was man sich in diesem Preissegment kauft - eine Canon EOS 40D oder eine Nikon D200/D300. Jeder muss selber am besten einmal testen und sich anschauen - welche Kamera ihm das bessere Feeling verleiht. Die 40D reicht all das nach - was man bei der 30D vermisste und was durch die 400D zum Standart wurde (Sensorreinigung z.B.). Einzig das fummelige Menü ist ein kleiner Kontrapunkt, aber mit etwas Übung sollte auch das zu bewerkstelligen sein.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 30, 2008 8:29 PM CET


Half-Life 2: The Orange Box
Half-Life 2: The Orange Box
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 18,49

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein runder Deal!, 6. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Half-Life 2: The Orange Box (Videospiel)
"The best deal in Videogame history!" sagt die amerikanische Spieleseite "IGN.com" (so steht es zumindest auf der Verpackung der US-Fassung). Und tatsächlich kommen Egoshooter-Fans voll auf ihre Kosten. Denn was auf den Pc schon seit fast einer Dekade Erfolge feiert kommt nun endlich auf die Nextgen-Konsole 360 - und das nicht zu knapp! Wenn man bedenkt das Pc-Benutzer schon mehrere Euro ausgeben mussten um alle Spiele zu erhalten die hier enthalten sind, wird man garantiert schon etwas nachdenklich - denn 5 Klasse Spiele in einer Box? Zum Preis von einem? Kann das denn gut sein? Ja - es kann. Ich habe nun die US-Fassung 3 Tage lang ausgiebig getestet und bin schwer überrascht.

Was ist eigentlich diese Orange-Box fragen sich garantiert einige Leser. Das ist einfach umschrieben, die Orange-Box ist eine klasse Compilation der zuletzt erschienen Half-Life 2 Titel aus dem Hause Valve. Dabei sind unter anderem Half-Life 2, Episode 1, Episode 2, Portal und lang erwartet - Team Fortress 2. Versprochen wurden etwas aufpolierte Grafik und ein Unikates Spielgefühl welches man so bisher nur auf dem Pc hatte. Und diese Box hält ihr Versprechen, wenn auch die Grafik mehr Wert auf Details statt auf furiose Nextgen-Optik legt. So macht es unglaublich Spaß sich durch die Levels zu ballern und die garantiert insgesamt über 50 Stunden Spielspaß zu genießen. Mankos gibt es wenige, nur das die Grafik wie eben gesagt nicht unbedingt aufpoliert wurde sondern nur mit neuen HDR und Shading-Effekten auftrumpft (welches sich bemerkbar, aber nicht als besonders heraus stellt).

Die Aufmachung ansich ist sehr simpel - eine Disc und das wars. Eingelegt bekommt man die Wahl welches Spiel man starten möchte - zugegeben kommen Erinnerungen an ältere Compilations aus Atari-Zeiten wieder zurück. Dennoch - was auf dem Pc Weltklasse war, verliert auch nicht auf Konsole an Wert. Wenn es auch lange dauerte so beschert und Valve ein schönes Weihnachtsgeschenk mit boombastischen Inhalten.

Größtes Manko der gesamten Box ist nur das etwas fehlt. Und zwar Hits wie Day of Defeat und CounterStrike Source, oder zumindest Hl2: Deathmatch. Denn ohne diese Spiele ist es leider etwas mau um den Mehrspielerspaß. Denn nur eines der 5 Spiele wartet mit einem exzellenten Mehrspielermodus auf - und zwar Team Fortress 2.

Trotzdem gebe ich IGN.com recht - es ist wirklich einer der besten Geschäfte die man in der Geschichte der Videospiele haben kann.


Halloween: Resurrection
Halloween: Resurrection
DVD ~ Jamie Lee Curtis
Preis: EUR 7,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unnötiges aber dennoch interessantes Sequel, 31. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Hätte man mit H20 nicht Ruhe geben können? Nein - denn wie Mustapha Akkad sagte "Solange die Figur des MM und seine Filme kommerziell erfolgreich sind, werde ich sie ausschlachten.". Klingt böse, ist aber leider so.

So wurde das Ende von H20 näher beleuchtet und bietet genügend Stoff für einen 8. Teil. Denn Michael hat nicht den Kopf hängen gelassen - sondern läuft grade erst zur Höchstform auf.

Nachdem Laurie Strode anscheinend Michael Myers enthauptete wurde wird sie in eine Psychiatrie eingewiesen wo sie mit Medikamenten vollgepumpt wird. Doch eines Nachts schaut sie aus dem Fenster und sieht das - wovor sie immer Angst hatte, sich aber vorbereitet hat. Ihren Bruder Michael. Michael tötet kurzerhand Laurie und der eigentliche Faden der Halloween-Reihe ist zu Ende. Währenddessen plant ein Medienmogul ein neues Fernsehformat welches sich damit beschäftigt Menschen in gespenstigen Umgebungen aus zu setzten und diese Live im Internet zu präsentieren. Die ersten Kandidaten laden kurzerhand auch im Myers-Haus. Doch leider sind die neuen Mieter, nicht die einzigen. Evil is coming home ....

Der Anfang ist gelungen, doch leider flacht der Film unglaublich ab und bietet nur noch einige witzige Dialoge und die altbekannte Figur des Michael Myers. Spannung und Atmosphäre wird zwar aufgebaut, aber schlussendlich ist die Story etwas zu dünn. Final lässt sich nur sagen das es eine überflüssige, aber nicht unbedingt schlechte Fortsetzung ist.


Halloween: H20
Halloween: H20
DVD ~ Jamie Lee Curtis
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 7,57

5.0 von 5 Sternen Halloween I, II, und H20 - die besten der Reihe, 31. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 (DVD)
Halloween H20 bringt das scheinbar zu Ende was vor gut 3 Jahrezehnten seinen Anfang fand. Die Geschichte des Michael Myers - dem Halloweenmörder aus Haddonfield.

Hätte man Halloween auf die drei Teile (1,2,H20) reduziert so wäre es eine wohl absolut gelungene Filmreihe die nur unter kleinen Schnitzern leidet. Doch leider ist dem nicht so. Dennoch, Halloween H20 bringt den Myers-Kult hervorragend in das Gewand des 21. Jahrhunderts. H20 bringt den Terror und die Athmosphäre, die Erscheinung und nicht zu letzt einige Schauspieler des unangefochten besten ersten Teils wieder zurück. Jamie Lee Curtis spielt nun endlich wieder Laurie Strode die seit dem zweiten Teil verschwunden ist.

20 Jahre nach den Vorkommnissen des ersten Halloweens lebt Laurie Strode mit ihrem Sohn zusammen auf einem Internat. Dort verdrängt sie ihre Vergangenheit so weit wie möglich bis sie aber von Alpträumen geplagt ein schlechtes Gefühl bekommt - das Gefühl das ihr bösartiger Bruder wieder zurück ist. Vor vielen Jahren erschossen und verbrannt ist er, so glaubt sie zumindest. Doch sie, ihr Sohn, und die Schüler des Internats müssen blutig feststellen das totgesagt, wohl doch länger leben. Michael ist zurück und setzt seinen blutigen Pfad fort.

Back to the Roots sollte man sagen wenn man H20 sieht. Von Anfang bis Ende ein echter "Halloween" welcher nur kurzzeitig etwas enttäuscht, ansonsten aber eine absolut runde Sache ist mit viel Spannung, Athosphäre, Blut und Geschrei. Teenyhorror aus vergangen Tagen, nun endlich up-to-date.


Halloween 1 - Die Nacht des Grauens
Halloween 1 - Die Nacht des Grauens
DVD ~ Donald Pleasence
Wird angeboten von dvduncuteu
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mythos der zur Legende wurde, 30. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Halloween 1 - Die Nacht des Grauens (DVD)
Halloween ist einer der besten Horrorfilme aller Zeiten, und das nicht ohne Grund! John Carpenter hat es wieder einmal versucht mit einem unverschämt niedrigen Budget einen Meilenstein der Kinogeschichte zu schlagen. Bedenkt man das er mit Filmen wie Assault on Prestinct 13 großen, aber keinen gigantischen Erfolg hatte so ist Halloween das Paradebeispiel für jeden Regisseur das zeigt, wie man mit wenig Geld die Kassen richtig klingeln lassen kann.

Die Geschichte des Jungen Michael J. Meyers ist schockierend und brutal. Eines Nachts zu Halloween schnappte sich der kleine Sohn aus gutem Hause ein Messer und stach seine ältere Schwester nieder - ohne Grund. Er wurde in eine Psychiatrie eingewiesen wo er viele lange Jahre verbrachte und von dem enthusiastischen und sympathischen Doktor Loomis welcher ihn studierte. Doch er ahnte das Michael nicht das ist, was er vor zu geben scheint. Er ist kein stummer verstörter Junge der vor sich hin vegetiert - er ist das pure Böse welches nur darauf wartet aus zu brechen. Eines Tages gelingt es Michael und Loomis ahnt was er vor hat - den Rest seiner Familie auslöschen.

Selten war ein Horrorfilm so - fantastisch wie dieser. Allein durch gute Musik und Schauspieler wurde hier ein Meisterwerk geschaffen welches bis heute einsam auf einem Thron verweilt und unangefochten für eine Revolution im Filmgenre steht. Leider muss man sagen das die darauf folgenden Filme nicht an das Niveau dieses ersten Teils herankommen.

Teil 2 ist hier noch sehr stark zu empfehlen da es zusammen mit dem ersten Teil ein eigener Film ist (Ende 1, Anfang 2). Die anderen Teile sind wie schon erwähnt sich so fantastisch. Grund hierbei war glaube ich zumindest das es einfach um den kommerziellen Erfolg ging. Der dritte Teil war der wohl abgrundtief schlechteste da er nur den Namen ausschlachtete, aber nicht die Figur. In den nachfolgenden Teilen wurde Michael zu einem Übermenschen gemacht welcher nie den tot findet und sozusagen der Teufel in Person ist. Nach Teil 1 & 2 ist nur noch H20 (Teil 7) zu nennen welcher sehr gut gelungen ist.

Aber wie Mustapha Akkad (Produzent von Halloween) sagte: "Ich werde besten Gewissens die Figur und die Filme von Michael Meyers so lange ausschlachten bis es keinen kommerzieller Erfolg mehr ist." und John Carpenter geht den selben gedanklichen Weg "Ich weis nicht was Mustapha sich immer wieder mit Michael ausdenkt, in einer Weise ist es mir egal. Denn bei jeder Verfilmung oder nur der Nennung des Namens flattert mir ein Scheck ins Haus."


Acer AL2216Wd 22 Zoll Wide Screen TFT Monitor DVI (Kontrast 700:1, 5 Ms Reaktionszeit) (Auflösung 1680 x 1050 Bildpunkte)
Acer AL2216Wd 22 Zoll Wide Screen TFT Monitor DVI (Kontrast 700:1, 5 Ms Reaktionszeit) (Auflösung 1680 x 1050 Bildpunkte)

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstiger Monitor mit extrem guten und scharfen Bild, 12. Oktober 2007
Auf den AL2216W bin ich heute nach der Arbeit in meinem Markt gestossen. Der Monitor war der mit dem offensichtlich besten Preis/Leistungsverhältnis im Markt und so entschloss ich mich ihn einmal zu probieren.

Da ich zu wieso einen neuen Monitor brauchte war es also auch kein Sinnloser kauf, sondern einer - mit einer gewissen Absicht. Die Marke ACER steht ja nicht ohne Grund für Qualitativ doch gute Produkte (mal mehr, mal weniger). Es war also schon ein Risikokauf da ich auch zuvor keine Rezessionen lesen konnte. Aber ich bereue diesen Kauf keines Wegs!

Der Acer löst meinen exzellenten LG 1900R (Designmonitor - Kontrast 3000:1 ! ) ab und zeigt einem wie effektiv man einen Monitor nutzen kann. Vor allem für mich, als Fotograf und Bildbearbeitungsspezialist ist der Sprung auf ein 22" Widescreengerät viel zu spät von Statten gegangen.

Das Gerät ist gut verarbeitet, bieten ein knackscharfes Bild und eine authentische Farbwiedergabe. Der Kontrast reicht trotz (in meinen Augen geringer) 700:1 absolut aus. Zusammen mit einem Mac ist das Bild super (das Adobe RGB Farbprofil und den Modus "Graphics" vorausgesetzt) und wirklich absolut hervorragend.

Das einzige was den Monitor nicht zu einem perfekten Stück Komponente macht ist ganz einfach - das Design. Leider hat Acer seinen Ruf weg nicht das beste aus seinen Geräten zu machen weil einfach das Design ein großer Schnitzer ist. Auch hier wieder das selbe - ein silbernes nichtmehr ganz zeitgemäßes Design wartet einen auf. Wäre es schwarz statt silber oder etwas freundlicher in der Form (nicht ganz so defensiv) wäre es ein rundum gelungenes Packet.

Aber die inneren Werte zählen hier, und nicht zu wenig. Der Monitor ist der mit dem aktuell besten P/L-Verhältniss und jeden Cent wert. Egal ob für Film, Foto oder alle anderen kreativen Anwendungen.


Halo 3
Halo 3

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Xbox 360 Referenztitel schlechthin, 3. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Halo 3 (Videospiel)
Halo 3 hat nicht ohne Grund eine rießen Fangemeinde. Wenn es um epische Schlachten geht mit grandioser Grafik und Effekten ist Halo schon seit dem ersten Auftritt auf der Xbox der Referenztitel.
Nun schiebt Microsoft endlich den langerwarteten dritten Teil der epischen Saga rund um den Master Chief in den Ring und beweist das nicht jede Fortsetzung schlechter sein muss!

Grafisch höchst imposant präsentiert sich der Singleplayerpart von Halo 3. Cineastische Zwichensequenzen, gute professionelle Sprecher und die tollen musikalische Untermalung runden das Gesamtpaket bei Halo 3 ab. Aber man darf ein Spiel ja nicht an den Äußerlichkeiten aus machen - denn auch unter der Haube ist Halo ein schönes Spiel mit packender Story und höchst gelobten Mehrspielerpart.

Im Mehrspieler spielen teilweise aktuell bis zu 250.000 Leute und mehr online - somit sollte die Suche nach Mitspielern so schnell sein wie lange nichtmehr. Jeder kann ein Spiel aufmachen und egal welche Internetleitung er besitzt, es läuft flüssig (mindestens aber DSL 1000). Die Schlachten sind dynamisch und immer wieder voller Elan. Die neuen Fahrzeuge sorgen für Battlefield-ähnliche Situationen und bringen absoluten Spielspaß mit sich.

Insgesamt ist Halo 3 das mit Recht langerwartete Sequel zur Erfolgsreihe von Microsoft. Endlich werden alle Fäden verbunden, Helden geboren, Schlachten gekämpft und die Welt gerettet! Der Master Chief ist wieder da ...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17