Profil für Momo22 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Momo22
Top-Rezensenten Rang: 109.052
Hilfreiche Bewertungen: 571

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Momo22 "M.J." (Regensburg, Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Lichtmond [3D Blu-ray]
Lichtmond [3D Blu-ray]
DVD ~ Diego M. Bonati
Preis: EUR 18,06

93 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend in 3D, 30. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Lichtmond [3D Blu-ray] (Blu-ray)
Ich war bereits von der 2D-Version von "Lichtmond" sehr angetan.
Die 3D-Version ist für mich schlichtweg grandios!
Dies kann ich durchaus beurteilen, da ich bereits mehrere 3D-Animationen in meiner Sammlung habe:
Unter anderem "Tron 3D", "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen", "Monsters vs. Aliens", "Rapunzel 3D", "Imax: Grand Canyon" u.a.
Die genannten Filme sind alle gut bis sehr gut in 3D. Nur "Tron" bietet für mich annähernd das selbe 3D-Erlebnis.

Das Bild (1080i HD-Format 16:9)
Die Disc wurden teilweise mit neuen Inhalten gerendert und in's 3D-Format übertragen.
Inhaltlich ist sie fast Deckungsgleich mit der seit längerem im Handel befindlichen 2D-Version.

Die räumliche Wirkung ist im 3D-Modus sehr gut bis excellent.
Der Hintergrundebene erscheint eher flächig. Dies dürfte jedoch Absicht sein, um den räumlichen Eindruck der mittleren und vorderen Ebene zu verstärken.

Teilweise ist leichtes 'Ghosting' -vor allem in der mittleren Bildebene- vorhanden, was vermutlich meinem etwas 'schwächelnden' 3D-Equipment geschuldet ist, und wohl weniger der Disk anzulasten ist. Hierzu können andere Rezensenten mit besserem Equipment sicher präzisere Angaben machen.

Mit 'Pop-Outs' wurde in allen 10 Szenen nicht gespart. Teilweise fliegen einem -im wahrsten Sinne des Wortes- diverse Objekte von vorne/links/rechts und hinten buchstäblich um die Ohren und steigern sich in der letzten Szene buchstäblich in eine "Pop-Out Orgie".

Für ein optimales 3D-Erlebnis sollte man nach meiner Erfahrung nicht zu weit von der Glotze entfernt sitzen. Der für mich optimale Abstand zu meinem 40-Zöller beträgt ca. 1,50 Meter.
Je weiter man entfernt sitzt, desto geringer wird der 3D-Genuss - ist aber trotzdem jederzeit klar vorhanden.

Wer will (oder muss) kann die Blu-ray auch im 2D-Modus abspielen - der gewünschte Modus ist beim Start auswählbar.

Die Sound-Formate:
7.1 DTS HD MA 96 kHz/24 bit
5.1 DTS HD MA 96 kHz/24 bit
2.0 PCM Stereo 96 kHz/24 bit

Ideal für meinen Yamaha-Receiver ist der 5.1 DTS-Ton im Direkt-Modus.
Der Ton ist jederzeit brilliant - die Bässe kommen auf meinen kleinen "Teufel-Lautsprechern + Subwoofer" extrem druckvoll.

Der Inhalt:
1. Awakening (Erwachen)
2. Early Dew (Morgenrot)
3. Sounds of Distance
4. Rays of Moonlight (Wenn des Morgens Strahl)
5. Do You Believe in Love (Der Orangenzweig)
6. Me & You (Ich & Du)
7. Shine on me
8. Serenity
9. Save Me
10. Sunset (Abendrot)
Gesamtspielzeit: 50 Minuten

Mein 3D-Equipment:
----------------------------
TV: Samsung LE40C750 101,6 cm (40 Zoll) 3D-LCD-Fernseher (Full-HD, 200Hz, DVB-T/-C) schwarz
3D-Brille: Samsung SSG-2100 AB 3D Brille für Erwachsene und Kinder (Batterie) schwarz
BD-Player: Samsung BD-C6900 3D-Blu-Ray Player (3D, HDMI, Upscaler 1080p, DivX ) perlschwarz
AV-Receiver: Yamaha RX V 467 5.1 AV-Receiver (5x105W, 4 HDMI in und 1 out, HDMI 1.4) schwarz
Lautsprecher: Teufel Kompakt 30 5.1 hochglanz schwarz
----------------------------
Die für mich optimalen 3D-Einstellungen meines TV für diese Disc:
3D-Autoansicht: Ein
3D-Optimierung: -1
3D-Blickwinkel: -4
----------------------------

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bei der Kaufentscheidung behilflich sein.

mfg Momo22
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2012 7:14 PM CET


Batterie Baycell R06 Mignon AA (16 Stk) [Elektronik]
Batterie Baycell R06 Mignon AA (16 Stk) [Elektronik]
Wird angeboten von itenga GmbH
Preis: EUR 3,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 7. Februar 2011
Diese Batterien sind leider nicht "Auslaufsicher".
Von der Kapazität nicht zu reden!

Leider nicht empfehlenswert.


3D Brille für TV und Kino
3D Brille für TV und Kino
Wird angeboten von Zeil24
Preis: EUR 1,79

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schrott, 3. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: 3D Brille für TV und Kino (Elektronik)
Schönes Design ist nicht Alles!

Nach kurzer Zeit (höchstens 10 mal getragen) am Nasenbügel in zwei Teile gebrochen - irreparabler Schaden.
Schade um's Geld.


LG RH 387 H DVD- und Festplatten-Rekorder 160 GB (Multiformat, DivX-zertifiziert, MP3 to HDD Jukebox Function, USB, HDMI)  schwarz
LG RH 387 H DVD- und Festplatten-Rekorder 160 GB (Multiformat, DivX-zertifiziert, MP3 to HDD Jukebox Function, USB, HDMI) schwarz

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langzeiterfahrung - Ein Stern ist eigentlich zu viel..., 11. Oktober 2010
Ich hatte den LG RH387H Recorder im März 2009 bei Amazon gekauft.

Bereits nach ca. 2 Monaten ließ sich sporadisch das Gerät nicht dazu 'überreden',
das DVD-Fach zu öffnen. Immer wieder -im Abstand von ein paar Tagen bis ein
paar Wochen- trat dieses 'Phänomen' auf. Warum - weiß ich nicht.

Bisher konnte dies durch (manchmal mehrmaligen) Reset behoben werden.

Nach 1 1/2 Jahren sind jetzt leider nur noch kryptische Zeichen im Display
und das Gerät läßt sich überhaupt nicht mehr starten. Reset's bringen nichts.

Ich bin total enttäuscht von diesem Gerät.
Jetzt geht's zurück an Amazon zwecks Garantie, und das nervige Prozedere
der Garantieabwicklung durchlaufen.
Mal schauen, ob's was bringt!?

Edit: 21.11.2010
Amazon hat nach Rücksendung des Artikels den Kaufpreis anstandslos zurück-
erstattet. Vielen Dank Amazon!

Wieder einmal zeigt sich - "Billig" muss nicht immer günstig sein.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 25, 2011 5:12 PM CET


JBL On Tour XTB Tragbares Aktiv-Lautsprechersystem (Docking Station, Bluetooth, Audioverstärker, USB 2.0) schwarz
JBL On Tour XTB Tragbares Aktiv-Lautsprechersystem (Docking Station, Bluetooth, Audioverstärker, USB 2.0) schwarz

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 'Fliegende Untertasse' mit viel Potenzial, 6. September 2009
Was Sound, Qualität und Design angeht, dürfte es m.E. derzeit im Bereich der portablen
Lautsprecher nur wenige Konkurrenten geben, die dem "JBL On Tour XTB" überlegen sind.
** Kommentare hierzu sind willkommen **

Ich habe das Gerät über die RESTERAMPE relativ günstig erworben.
Es kam in einwandfreiem Zustand bei mir binnen 2 Tagen an. Lob an Amazon!

Ein paar technische Details die nicht aus der
Produktbeschreibung hervorgehen:
===================================
Lautsprecher: 4 Odyssey-Treiber, 2x 4W + 1x6W (Bass an 2 Treiber)
Frequenzbereich: 100-20.000 Hz
Eingangsimpedanz: 10 kOhm
Gewicht: 650 g inkl. 4 Accus und Netzteil (gewogen)

Rufannahme/-unterdrückung per Fernbedienung oder Bluetooth-Mobiltelefon

======== Geliefert wird: ========
Lautsprecher mit drei "Bedienknubbel" (Lauter - Leiser - Gespräch annehmen/ablehnen)
1 Netzteil mit ca. 1,5m langem Kabel
1 Stereoklinke (Klinke - Klinke 3,5 mm) ca. 1 Meter
1 Fernbedienung (Reichweite ca. 5-6 Meter)
1 Stoff-Etui mit Reißverschluss u. Innentaschen zur Verwahrung u. Transport

======== Getestet mit: ========
MP3-Player: Samsung YP-P2 (A2DP-fähig)
--
Handy: LG KF750
--
Laptop: Windows Vista SP2 (32-Bit)
mit Standard-Windows-BlueTooth-Stack (Siemens) i.V.m. BT-Stick von Parrot

Desktop: Windows Vista SP1 (64-Bit)
mit nachinstalliertem BROADCOM 64bit-Stack i.V.m speziellem BT-Stick von Parrot

Desktop: Windows XP Pro (32-Bit)
mit nachinstalliertem BROADCOM 64bit-Stack i.V.m speziellem BT-Stick von Parrot

======== INTRO (Hardware / BT-Software) ========
Die Verbindung mit meinen "PC's" klappte erst, nachdem ein spezieller Broadcom-Treiber
installiert war. Und dann auch nur mit einem BT-Dongle, der für diesen Treiber lizenziert ist:
In meinem Fall mit einem Bluetooth-Dongle von 'Parrot' --> [...]
Der Dongle kostet ca. 30 EUR !!! - Eine nicht zu verachtende zusätzliche Investition.
Dies sollte also berücksichtigt werden, wenn Sie beabsichtigen, den Lautsprecher über BT mit
PC/Laptop zu verbinden. Mit meinem AVM-BT-Stick jedenfalls hat es in keinem Fall geklappt!
Sowohl das knapp gehaltene aber verständliche Handbuch als auch die Herstellerseite schweigen
sich hierzu leider aus!
Die Verbindung PC/Lautsprecher mittels Klinke kann aber die unkomplizierte Lösung sein...

-- In Sachen Konnektivität sind Kommentare / Lösungen willkommen --

Die Verbindung mit MP3-Player u. Handy klappte dagegen auf Anhieb.

======== Nun zum Lautsprecher ========
Meine Erwartungen in Sachen Klangqualität wurden deutlich übertroffen.
Wie bereits mehrfach hier berichtet, sollte man natürlich keine Wunder erwarten,
was die Gesamtlautstärke und den "Bass" angeht. Bauartbedingt dürfte aber momentan
nicht mehr möglich sein. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, weil das Klangempfinden
in jedem Fall subjektiv ist.
Nur so viel: Dieser Lautsprecher ist nicht zur Beschallung ganzer Tanzsäle gemacht,
und auch nicht gedacht. Hierfür ist eine Lautsprecheranlage sicher besser geeignet.

Erst bei voller Lautstärke am Sender u n d Empfänger beginnt die Box zu scheppern.
Bleibt man jeweils 'schön in der Mitte', so ist die Lautsärke in meinem mittelgroßen
(40qm) Wohnzimmer durchaus akzeptabel.

Die 2.1 Box liefert sogar ein bisschen Stereo, obwohl die Lautsprecher relativ eng beinander
liegen. Aber auch hier sollten -bauartbedingt- keine zu großen Wunder erwartet werden.

======== POSITIV: ========
Kabellos kann das UFO mittels vier AA Batterien (alternativ Accus) betrieben werden.
Mit vier 'guten' Accus (2850 mAh) waren über 4 Stunden pausenloser Betrieb möglich.
Hier wird wohl eher der Handy-Accu 'schlapp' machen.
Mit einem zweiten Accu-Satz ist somit der abendfüllende Hörgenuss gewährleistet.
Dies ist im Gegensatz zu fest verbauten Accus ein klarer Vorteil.
Der Batteriefachdeckel ist an der Geräteunterseite durch Bajonettverschluss gesichert.
---
4 Gumminoppen am Geräteboden versprechen einen rutschfesten Stand auch auf glatten
Oberflächen.
---
Direktes Aufladen des MP3-Players über USB ist im Netzbetrieb möglich (passendes
Adapterkabel des MP3 vorausgesetzt) - gleichzeitig kann man mit dem MP3 Musik hören
(über Klinke oder Bluetooth).
----
Liegt ca. 1 Minute kein Signal an, schaltet der Lautsprecher in den "Sleep-Modus",
um die Batterien zu schonen (grüne LED am Lautsprecher blinkt).
Zu niedrige Batteriespannung wird mittels rot blinkender LED angezeigt).
Konnektion wird durch blau blinkende LED angezeigt.
---
Lautstärke lässt sich mit zwei Tasten sehr dosiert erhöhen / verringern
Die Fernsteuerung ist nicht ganz so 'feinfühlig' aber passabel in diesem Punkt.
---

======== NEGATIV: ========
Verbindung Lautsprecher / PC nur mit gesonderter Soft-/Hardware möglich (s.o.)
Die Lautstärke im Batterie-/Accubetrieb wird deutich (geschätzt ca. 50%) herabgesetzt.
Die Lautstärke muss deshalb nachjustiert werden. Ob somit deutlich Batteriekapazität
gespart wird, kann ich leider nicht beurteilen.
Die Accus können n i c h t im Gerät geladen werden, nur über gesondertes Ladenetzteil.

Ansonsten gibt's für mich nix zu meckern ;-)

======== FAZIT: ========
Material u. Design machen auf mich einen wertigen Eindruck.
Insgesamt überwiegen für mich die positiven Eindrücke.
Insbesondere im Hinblick auf die Konnektivität mit meinen mobilen
Geräten (hautpsächlich hierfür habe ich den 'OnTour XTB' gekauft).
Deshalb von mir -mit leichtem Magengrummeln- 5 Sterne.
Im Bereich Bluetooth-Mobillautsprecher kann das JBL vermutlich (augrund Rezis anderer
Geräte) in dieser Preisklasse mit den Konkurrenten locker mithalten.
Wer auf Bluetooth verzichten kann, ist sicherlich mit dem ansonsten baugleichen
aber deutlich günstigeren "JBL on Tour XT mobiles Lautsprecher-System schwarz" gut beraten.

Sehr gute Konnektivität mit meinen Geräten - wenn überhaupt, waren es nur sehr kurze Unterbrechungen.

mfg
Momo22
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 6, 2011 9:21 PM CET


Samsung YA-SD 210 Tragbarer Lautsprecher (Docking Station) für Samsung MP3 Player (YP-S3 / -P2 / -T10 / -Q1)
Samsung YA-SD 210 Tragbarer Lautsprecher (Docking Station) für Samsung MP3 Player (YP-S3 / -P2 / -T10 / -Q1)

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "UFO" mit Unzulänglichkeiten, 29. Mai 2009
Lt. Artikelbeschreibung passend für Samsung MP3-Player: YP-S3 / -P2 / -T10 / -Q1

Leider kann ich mich nicht ganz in die -teils überschwänglichen- Beigeisterungsstürme
meiner Vorrezensenten einreihen.

Die Gründe hierfür:
Das Konzept wurde von Samsung leider nicht zu Ende gedacht !
1.) Radio-Empfang (u. damit auch -Wiedergabe) ist leider nur über das mitgelieferte
__ Klinken-Kabel möglich. Angesichts dieser Tatsache stellt sich mir die Frage, warum
__ keine Antenne in das Gehäuse integriert wurde.
__ Beim Radiohören muss das Gerät leider neben dem Lautsprecher liegen!
__ Die Ladefunktion dieser Dockingstation ist somit unbrauchbar.

2.) Durch das runde Gehäuse können "Filme" nur angeschaut werden, wenn man sich
__ den 'Hals verrenkt'. Ein quadratisches Gehäuse sähe zwar nicht ganz so 'stylisch' aus,
__ man könnte den Player aber auch im "querformat" anschauen, indem man den
__ Lautsprecher einfach auf 'die Kante' stellen könnte.

3.) Das Gehäuse wäre groß genug, um wenigsten zwei AA-Batterien (od. Akkus)
__ unterzubringen. Leider Fehlanzeige.
__ Zur Unterstützung des geräteinternen Akkus wäre dies aber durchaus sinnvoll,
__ wenn man 'mal nicht am Stromnetz angeschlossen ist.

POSITIVES soll aber auch erwähnt werden:
+ Angesichts der Größe ( ' ca. 10 cm / Höhe ca. 4 cm ) ist der 'Sound' erstaunlich gut.
+ Der Samsung "UFO"-Lautsprecher hat ein schönes Design.
+ Die Lautstärke kann sowohl über das Gerät (mein YP-P2) als auch am 'Drehrad' des
_ Lautsprechers reguliert werden.
+ Der Geräteakku kann an der Docking-Station aufgeladen werden (aber... siehe Oben).

FAZIT:
Man bekommt einen Lautsprecher, der brauchbaren
(Mono-)Klang liefert. Leider ist aus meiner Sicht die Investition nur dann sinnvoll, wenn man sich
auf das Hören von MP3-Dateien beschränkt u. den Lautsprecher zusätzlich als Ladestation
verwenden will.
Für alle, die keine 'stylische' Ladestation brauchen, könnten es aber auch "Null-Acht-Fünfzehn"
Desktoplautsprecher für ein paar Euros tun (dann hätte man sogar Stereosound).
Oder noch besser, ein Klinkenkabel für 2 € kaufen und direkt am Line-In des Laptops oder PC's
anschließen, wenn man nicht unbedingt einen mobilen Taschenlautsprecher braucht.

Alles in Allem hat sich für mich die Inverstition leider nicht gelohnt - deshalb nur 3 Sterne :-(
Ich werde mir das "Philips SBP 1100 Stereo Lautsprecher-System" hier bei
Amazon genauer anschauen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2009 1:38 PM MEST


DNT Cinema 40 a Tragbarer MP3-Video-Player 4 GB (6,1 cm (2,4 Zoll) TFT Farb-Display, Micro-SD-Kartenslot, FM-Tuner, USB 2.0) schwarz
DNT Cinema 40 a Tragbarer MP3-Video-Player 4 GB (6,1 cm (2,4 Zoll) TFT Farb-Display, Micro-SD-Kartenslot, FM-Tuner, USB 2.0) schwarz

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis wird extrem viel geboten !, 8. Dezember 2008
DER "DNT Cinema 40 a" wird derzeit bei Amazon für weit unter 50€ angeboten.
Dies ist ein absoluter 'Kampfpreis", Ein günstigeres Gerät mit
2,4'' TFT-Farbdisplay wird man derzeit für das Gebotene kaum finden.
Derzeit leider 2 Monate Lieferfrist, falls direkt bei Amazon bezogen wird.
Wer also ein bisschen warten kann und nicht gerade ein Weihnachtsgeschenk sucht,
sollte hier zugreifen.

Neben dem MP-3 Player werden geboten:
+ zwei (wenn auch billige) Kopfhörer
+ Mini-USB zu USB - Datenkabel
+ ein Aufbewahrungsmäppchen mit Kordel
+ ein USB-Ladegerät (für welches allein schon mind. 10€ bei gesondertem Kauf veranschlagt werden müsste)

Das Gerät selbst bietet:
+ Sprachaufzeichnung (Diktiergerät)
+ FM-Radio mit Sendersuchlauf
+ Abspielen von MP3 / WMA / WMA-DRM
+ Abspielen von (gelieferter Software) gerenderten Filmen
+ Bildbetrachter (JPEG / BMP)
+ 6 Equalizer Einstellungen und 3D-Sound
+ Software-CD zur Konvertierung von Filmdateien.
+ Zwei Kopfhörer werden gleichzeitig unterstützt (2 x 3,5mm Klinke)
+ MicroSD-Kartenslot bis max. 8 GB (lt. Herstellerangebe)

Unterstützt wird der Windows-Mediaplayer ab Version 9 zwecks Datensynchro.
Das Gerät wird aber auch direkt im Explorer als Wechseldatenträger erkannt u. kann per Drag&Drop
mit MP3-Files 'gefüttert' werden.

Die Gerätesteuerung / Menüführung ist zwar zunächst etwas seltsam, man gewöhnt sich aber schnell daran.
Der geräteseitige Lautsprecher ist zur Musikuntermalung kaum geeignet, zum Radiohören -so nebenbei-
ist dieser aber allemal brauchbar.

Weitere Einzelheiten zu diesem Gerät kann man unter '[...] im Bereich MP-3 Player nachlesen.

Die auf CD gelieferte Render-Software ist zwar spartanisch, aber
auf Windows-Vista (32-bit) funktioniert sie einwandfrei. Herunterge-
ladene Filme (z.B. YouTube) werden anstandslos auf das erforderliche
Format gerendert u. sind dann einwandfrei abspielbar.

FAZIT:
Bei sorgfältiger Behandlung macht dieses Gerät mindestens so lange und so viel Spass,
wie wesentlich höherpreisige Konkurrenzprodukte.
Ich würde dieses Gerät jederzeit wieder kaufen und empfehle es mit glatten 5 Sternen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 6, 2009 2:20 PM CET


Samsung YP P 2 JCB  MP3-/ Video-Player 8 GB (OLED Touchscreen Display, integrierter RDS-Tuner, Blue Tooth 2.0) schwarz
Samsung YP P 2 JCB MP3-/ Video-Player 8 GB (OLED Touchscreen Display, integrierter RDS-Tuner, Blue Tooth 2.0) schwarz

38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Relativ teuer - aber preiswerter als mancher Konkurrent, 7. Dezember 2008
Der Samsung YP-P2 ist eines der besten Teile, das ich seit langem im Bereich 'Elektronik'
bei Amazon erworben habe.

Meine PC-Konfiguration:
> Windows Vista 32bit + Mediaplayer 11
> Standard Vista-Bluetooth-Stack (Treiber) ist installiert

Die Dateisynchronisation über Mediaplayer / Datenkabel ist problemlos möglich.
Für Windows XP wird mindestens der Mediaplayer 10 zur Synchronisation gefordert.

Das YP-P2 wird im Windows-Explorer als 'Tragbares Medienwiedergabegerät' angezeigt:
Es kann entsprechend im Explorer geöffnet werden. Sofern die Dateien den unten genannten
Datenspezifikationen entsprechen, können diese per Drag&Drop in die entsprechenden Ver-
zeichnisse kopiert werden. Andernfalls ist die Konvertierung über den Mediaplayer bzw. die
mitgelieferte Software angesagt.

Der Datentransfer ist ausserdem über Bluetooth von/zu meinem PC / Laptop problemlos möglich.
Die Übertragung funktioniert in beiden Richtungen erstaunlich stabil und schnell.
Der Datenempfang funktioniert unidirektional. D.h. entweder ist die Datenübertragung von YP-P2
zum PC oder vom PC zum YP-P2 möglich. Hierzu muss jeweils die Verbindung getrennt und
anschließend mit dem entsprechenden Gerät neu 'gepairt' werden.

Je nach Ausgangsmaterial werden n i c h t a l l e AVI-/MPEG-Files problemlos nach YP-P2
konvertiert/übertragen. Dies liegt wohl in erster Linie an fehlenden oder fehlerhaften Codecs
auf meinem PC. Die Konvertierung muss den gültigen Datenstandards entsprechen (siehe unten).
Dies kann also nicht generell dem Gerät angelastet werden.
Es lohnt sich ein Blick ins Internet nach (zum Teil kostenloser) Konvertierungssoftware zu werden.

Die mitgelieferte Software zur Datenübertragung ist gewöhnungsbedürftig und entspricht in keiner
Weise dem Windows-Standard. Sie funktioniert zwar irgendwie, ist aber für meine Begriffe nicht
wirklich brauchbar.

Für MP3-Files kann zwar eine Ordnerstruktur organisiert/übertragen werden, diese wird alledings
nicht direkt unterstützt. Die Organisiation/Reihung der Songs ergibt sich allein aus den vorhandenen
MP3-Tags (Interpret/Alben/Titel/Genre). Die gewissenhafte TAG-Pflege ist deshalb unerlässlich.
Hierzu ist u.A. auch der Mediaplayer geeignet. Die Mühe der TAG-Pflege lohnt sich allerdings,
da hierdurch auch ein gewisser 'Mehrwert' im Mediaplayer entsteht.

Zum Gerät selbst:
------------------------
Das Konzept dieses MP3/MP4-Players ist für mich genial und nahezu perfekt.
Weiter will ich mich über die Vorzüge -dank meiner Vorrezensenten- nicht äußern.
Vergleiche mit anderen (teils sehr guten) Anbietern will ich euch ebenfalls ersparen,
da -neben dem Preis- auch unterschiedlicher Geschmack in Sachen Design eine
gewichtige Rolle spielen.

Fakt ist, dass dieses Gerät auf Anhieb gefällt. Die Optik ist über jeden Zweifel erhaben.
Das Gerät macht einen sehr stabilen Eindruck, die Menüführung ist nahezu selbsterklärend.

Das gelieferte Handbuch ist aktzeptabel und kann ggf. von Kaufinteressenten von der
Samsung-Seite heruntergeladen werden.

Die Firma Samsung bietet auf ihrer Homepage in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen
eine aktualisierte Firmware und neue Software an. In dieser Hinsicht ist der Support sehr gut.

++ UNTERSTÜTZTE FORMATE: ++
AUDIO:
> MPEG1 / 2 / 2.5 Layer 3 (8 kbit/s bis 320 kbit/s, 8 kHz bis 48 kHz) <= MP3-Files
> WMA (8 kbit/s bis 320 kbit/s, 8 kHz bis 48 kHz)

VIDEO:
> SVI (Video: MPEG4, Audio: MP3 (44,1 kHz, 16 Bit Stereo, 128 kbit/s), Auflösung: 480 x 272, Bildwiederholrate: 30 fps)
> WMV9 (Video: WMV9 Simple Profile, Audio: WMA9 (max. 860 kbit/s), Auflösung: 320 x 240 oder 480 x 272, Bildfrequenzrate: 30 fps)

BILDFORMAT:
> JPG (nur Baseline) <= Verlustfreie Datenkompression

Dateien, die nicht den o.g. Spezifikationen entsprechen, können nicht ohne Weiteres auf das
Gerät übertragen werden, sondern sind z.B. über den Mediaplayer entsprechend umzuwandeln.
Ggf. ist hierzu auch eine spezielle Render-Software erforderlich.
Bei MP3-Files dürfte es generell keine Probleme geben.

Trotz aller Euphorie habe ich leider 2 kleine 'Haare in der Suppe' gefunden...

++ BLUETOOTH: ++
1.) Auch mit der aktuellsten Firmware ist es n i c h t möglich, den Radioempfang über
einen Bluetooth-Kopfhörer herzustellen. Dies wird auch ganz unscheinbar in Handbuch bestätigt.
Diese Tatsache resultiert vermutlich daraus, dass beim Radioempfang (+Sendersuche) das einge-
stöpselte Kopfhörerkabel als Antenne dienen muss, um aktzeptablen bis sehr guten Radioempfang
zu haben. Das YP-P2 verfügt leider über keine integrierte Antenne...

Bie MP3/MP4 ist es aber kein Problem, den Sound über Bluetooth (STEREO !-)Kopfhörer
zu empfangen. Ich verwende hierzu das "Motorola Bluetooth-Stereo Headset S705 A1000", das
ich über Amazon zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis erworben habe.

++ ERWEITERUNGS(UN)MÖGLICHKEIT: ++
2.) Hätte dieses Gerät einen SD-Slot zur Speichererweiterung (wie z.B. Sansa), wäre das YP-P2
-zum heutigen Stand der Technik- nahezu perfekt. Deshalb von mir ein halber Punkt Abzug.

++ TIPPS: ++
Aufgrund des fehlenden SD-Slots empfehle ich dem Kaufinteressenten, den 8GB-Player zu erwerben.
Falls es ihr Geldbeutel hergibt, würden sie die Mehrausgabe im Vergleich zu 4GB oder 2GB auf lange
Sicht bestimmt nicht bereuen. Aber auch 4 GB sind ausreichend für ca. 1000 MP3-Songs.
Will man vollständige Filme betrachten, sind diese jeweils mit ca. 200-300 MB zu veranschlagen.

Die Lackoptik ist sehr anfällig für Fingerabdrücke. Für Ästheten empfehle ich, ein handelsübliches
Mikrofasertuch (Brillenputztuch) zu besorgen ("mit einem Wisch ist alles weg" :-)

Wird kein Bluetooth benötigt, empfiehlt es sich, BT zu deaktivieren. Andernfalls ist der Akku
nach ca. 5-6 Stunden am Ende. Ansonsten sind bis zu 30 Std. 'Musikhören' durchaus realistisch.

Die mitgelieferten Ohrhörer sind durchaus brauchbar, ich empfehle
jedoch Ohrhörer mit abgewinkelter Klinke zu besorgen. Somit ist dieser
Player weniger sperrig in der (Hosen-)Tasche und beugt Beschädigungen der
geräteseitigen Klinkenbuchse vor.

++ FAZIT: ++
Leider gibt's (noch?) nicht sehr viel Zubehör -im Gegensatz zu einem Konkurrenten-.
Ich würde dieses Gerät jederzeit wieder kaufen. Sowohl die Technik als auch die Optik haben mich
größtenteils überzeugt. Dafür gebe ich 4einhalb ehrliche Sterne (mit Tendenz zu 5).


Medion P4425 PNA Navigationssystem komplett Europa, Bluetooth, TMC, Fingerprint Sensor, 2 GB SD Karte + GoPal Navigationssoftware PE 4.0
Medion P4425 PNA Navigationssystem komplett Europa, Bluetooth, TMC, Fingerprint Sensor, 2 GB SD Karte + GoPal Navigationssoftware PE 4.0

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Soo schlecht, wie hier beschrieben ist es nicht, aber..., 6. Dezember 2008
Ich habe dieses Gerät im Juli 2008 gekauft. Vielleicht waren durch die damals aktuelle Firmware -Version: K3.3 E1.4- einige der beschriebenen Mängel behoben.

Fingerprint-Sensor funktioniert einwandfrei (Finger darf nicht längs zum Gehäuse sondern muss von hinten nach vorne gezogen werden).
Ist als zusätzliches Sicherheitsfeature ganz nett, wird aber potentielle Diebe kaum abhalten können. Hier hilft allemal nur die Mitnahme des Geräts. Das gilt aber genau so für alle anderen Hersteller.

Nachdem die Satelliten-Tabelle im Gerät gespeichert ist (Gerät sollte beim Erstbetrieb bzw. nach Neuinstallation einige Zeit bei gutem Satellitenempfang -z.B. im Freien- einige Zeit 'in Ruhe gelassen werden').

Danach findet mein GoPal P4425 innerhalb weniger Sekunden (5 bis max. 30 Sekunden) mindestens 5 Satelliten, und die Route wird entsprechend zügig und genau berechnet. Es wurden bis zu 16 Satelliten gefunden.

Sehr gut ist die SD-Card-Unterstützung, in meinem Gerät wurde problemlos eine 8GB SDHC-Card erkannt. Es ist also neben der Navigationssoftware noch jede Menge Platz (z.B. für MP-3 Files).

Einige negative Punkte sollen aber nicht unerwähnt bleiben:
- Display-Hintergrundbeleuchtung könnte bei Tageslicht etwas heller sein.
..->Dafür ist es in der Nachteinstellung leider etwas zu hell (Blendgefahr)

- Gelegentliche Abstürze, die nur durch einen Reset behoben werden können.
Dies scheint aber ein generelles Problem auch bei anderen Herstellern zu sein (siehe Negativ-Rezensionen bei anderen Geräten).
- Anders wie beim Vorgänger gibt's keine Fernsteuerung!
- Extrem kurze Akkulaufzeit (bei mir max. 1 bis 1,5 Std.)
..-> für Fahrradfahrer u. Wanderer deshalb absolut nicht empfehlenswert !
- POI-Software ist eher bescheiden (nur ein paar Hauptstädte)
- Der Touch-Screen reagiert manchmal etwas träge, ist aber brauchbar.
- Für den AVI-Player scheint es tatsächlich keine geeigneten Codecs zu geben. Ich brauch das aber auch nicht wirklich.

ACHTUNG!
Auf der Medion-Seite wird ein Firmware-Update angeboten (Version: K3.6 E1.4), das eigentlich ein Downgrade ist. Hierdurch werden die sinnvollen "SiRF Instant Fix II Technologie" -die oben beschriebene Satelliten-Schnellfindung) des Geräts deaktiviert.

Deshalb von mir eingentlich 3,5 bis 4 Sterne. Da mich die sehr kurze Akkulaufzeit allerdings sehr ärgert runde ich auf 3 Sterne ab.

Ich empfehle übrigens, auch 'mal die Negativrezensionen anderer Hersteller genauer zu studieren. Dort wird von ähnlichen Problemen wie hier berichtet...


Samsung SPF-85P Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 1 GB interner Speicher) schwarz
Samsung SPF-85P Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 1 GB interner Speicher) schwarz

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klar im Bilde - Schönes Design, 23. November 2008
P O S I T I V :
Beeindruckend ist bei diesem Rahmen vor allem die Bildqualität.
Kein Vergleich zu einem kurz zuvor erworbenen "Billig" (60€)-Rahmen.
Weitergehende Vergleiche zu hochpreisigen Rahmen fehlen mir allerdings.

Der eingebaute Akku ermöglicht die Bildbetrachtung auf dem Sofa (oder anderswo)
für ca. 1 Stunde ohne auf eine Steckdose angewiesen zu sein. Das ist genial.

Der überaus große interne Speicher von 1 Gibabyte dürfte locker für
ca. 400-500 Bilder reichen.

Auch große JPEG-Dateien (max. 8000 x 8000 px) werden ohne Verzögerung
angezeigt. Dies liegt wohl daran, dass das jeweils nächste Bild im voraus
in den Arbeitsspeicher geladen wird.

Meine Speichermedien (SD-Card / USB-Stick älterer Bauart) wurden anstands-
los erkannt und im Hauptmenü zur Auswahl angeboten.
Ebenfalls anstandslos wurde eine 8GB SDHC-Card akzeptiert!!
Schließe ich meine Exilim-Kamera an den USB-Anschluss an, wird diese als
externes USB-Medium erkannt. Die Entnahne der SD-Card entfällt.
Die externen Files können somit problemlos über das Hauptmenü kopiert und in
den internen ( 1GB! großen) Speicher eingefügt werden.

Die Bedienung erfolgt kinderleicht durch die LCD-Schaltflächen im rechten
Rahmen. Bei Berührung werden diese eingeblendet.
Die Dia-Show kann mit einem Tastendruck aus jedem Betriebszustand
heraus gestartet werden. Das kann sogar meine Oma! - Und das ist toll.

Es gibt 4 Haupt-Menüpunkte: Foto - Musik - Uhr und Alarm - Einstellungen
Je nach Betriebszustand werden 'nur' die erforderlichen Menüpunkte
eingeblendet. Das hält die Bedienung schön übersichtlich.

Zeitgesteuerter Standby-Betrieb (Laufzeit von/bis) kann eingestellt werden.
Das spart Strom!

Ordnerstruktur wird unterstützt:
_ Alle Fotos, Foto im Ordner, Zufallswiedergabe aller Fotos,
_ Zufallswiedergabe der Fotos im Ordner,
_ ein Foto wiederholen

Der Rahmen wurde mit USB-Anschluss anstandslos (unter Vista) als
Wechseldatenträger erkannt - ebenso der integrierte Kartenslot.
Nicht im Explorer angezeigt werden im Rahmen befindliche USB-Sticks.

N E G A T I V :
Bedingt durch das 4:3 Rahmenformat haben 3:2 Fotos (z.B. 15x10cm)
oben / unten einen schwarzen Rand. Das ist aber verschmerzbar und kann
ggf. durch die Bildnachbearbeitung (Beschneidung) vermieden werden.

Es wird keine Fernbedienung angeboten

Enttäuschend ist die beworbene "Mini-Monitor-Funktion":
Unter Windows Vista SP1 (32Bit) wurde der gelieferte Treiber zwar in das System
eingebunden. Angeblich ist er (lt. Systemmeldung) nicht mit meiner
Grafikkarte kompatibel. Die GraKa ist aber beileibe kein Exote sondern der
in Laptops weit verbreitete NVIDIA GeForce Go 7600-Chip.
Sowohl das Handbuch (auf mitgelieferter CD) als auch die Samsung Homepage
schweigen sich in Sachen Kompatibilität allerdings aus.
Dafür gibt's allerdings von mir kein Abzug, da ich einen Fotorahmen bewerte und
keinesfalls (die ohnehin für mich etwas zweifelhafte) Zweitmonitorfunktion.
Dafür sollte man sich meines Erachtens lieber einen günstigen LCD-Monitor zulegen.

Auf Samsung.de gibt's eine neuere Firmware zum Bilderrahmen. Vielleicht würde
damit das o.g. 'Problem' behoben. Vielleicht kann dies ein nachfolgender Rezensent
klarstellen!?

F A Z I T :
Es würde hier zu weit führen, alle Möglichkeiten des Bilderrahmens aufzuzählen.
Weitere Einzelheiten können auf 'Samsung.de' nachgeschaut werden.

Alles in Allem erfüllt der Bilderrahmen meine Erwartungen voll und Ganz.
Nach kurzer Einarbeitung funktioniert die Bedienung kinderleicht und intuitiv.
Die fehlende Fernsteuerung vermisse ich nicht wirklich.
Der derzeitige Preis erscheint mir im Vergleich zu anderen Herstellern angemessen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 29, 2009 12:32 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3