Profil für Frank Di Marco > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Frank Di Marco
Top-Rezensenten Rang: 661.028
Hilfreiche Bewertungen: 188

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Frank Di Marco "franl" (Münchingen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
The Beginning of Times (Limitiertes Digi Pak)
The Beginning of Times (Limitiertes Digi Pak)
Preis: EUR 15,93

0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen You I Need ..., 8. Juni 2011
Ob man Amorphis wirklich braucht sei dahingestellt. Ich mag die Finnen. Die kontroversen Meinungen in den unterscheidlichen Rezensionen kann ich nachvollziehen. Auf der einen Seite mag ich "The Beginning Of Times", auf der anderen finde ich das Album in der Tat ein weing kontourlos. Es fehlen die Growls. Aber wqas die Melodien betrifft haben Amorphis einfach den Bogen raus. Allerdings sehe ich durchaus die Gefahr, dass, wenn es weiter in diese Ricthung geht, mir das zu Nightwishig werden könnte.


Bakkushan
Bakkushan
Preis: EUR 16,99

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So hört sich der Sommer an ..., 26. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Bakkushan (Audio CD)
... der Sommer Deines Lebens. Und der kann es dank dieser CD werden. Seit dem letzten Herbst warte ich nun auf die Veröffentlichung dieser Scheibe. Seit ich 2008 Bakkushan im Vorprogramm zu WIRTZ gesehen habe, bin ich total begeistert von der funkensprühenden Frische der Mannheimer. Hier wird deutscher PopRock wieder hör- und tanzbar. Allem voran natürlich die Songs "Alles war aus Gold", die erste Single, ein einfacher geiler Track der Lust auf mehr macht. Uns selbstverständlich "So hört sich der Sommer an", welches einfach nur Lust auf Sonne, Sommer, Sonnenschein macht. Aber auch die "alten" Sachen, die schon auf "Springwut" und "Baby, Du siehst gut aus" vertreten waren, um genau zu sein die Titelstücke dieser EPs. Mein Favorit immer noch "Deine Helden sind tot", welches auch textlich mit seiner ironischen Medienkritik voll überzeugt. Bakkushan machen geile Gute-Launemusik, die genau jetzt, an der Schwelle zum warmen Teil des Jahres passt. Insofern sei die lange Wartezeit verziehen. Ein ganz klitzekleiner Kritikpunkt, der aber dem überwältigenden Gesamteindruck keinen Abbruch tut. Vielleicht hätte das eine oder andere remastern nicht sein müssen. "Baby, Du siehst gut aus" und "Springwut" klingen nicht mehr ganz so ursprünglich und roh wie auf der ersten EP (vielleicht ist das auch nur Nostalgie des Rezensenten, ...). Diese Scheine sei allen anempfohlen, die Bock auf richtig guten deutschen PopRock haben, der nicht so mainstream wie Juli und Silbermond oder so peinlich wie die Pillerkilze klingt. Jau - das rockt.


The Whirlwind Ltd.2cd+Dvd
The Whirlwind Ltd.2cd+Dvd
Wird angeboten von hotshotrecordsmailorder
Preis: EUR 18,62

2 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen A Man Can Feel ..., 18. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Whirlwind Ltd.2cd+Dvd (Audio CD)
... doch nicht bei dieser Scheibe. Eigentlich haben alle, die weniger als 4 Punkte gegeben haben, schon alles gesagt, doch eines möchte ich noch hinzufügen. Bei aller handwerlichen Meisterschaft der Herren, die ja keiner hier ernsthaft bestreitet, ist dieser Wirbelwind seltsam blutleer und leblos. Das ist kalt heruntergespielter ProgRock, der schon vor fast 40 Jahren so gespielt wurde. Was die Jungs hier vorführen ist in den 70ern verhaftet, nein stehen geblieben. Da ist keinerlei Innovation, kein sprühender Gedanke, kein Funke Genialität, sondern Musik vom Reißbrett nach Schema F. Schade, denn von allen den Musikern hat man schon deutlich besseres gehört.


Hymn to the Immortal Wind
Hymn to the Immortal Wind
Preis: EUR 22,08

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Everlasting Light ..., 4. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Hymn to the Immortal Wind (Audio CD)
... schauen wir einmal, wie lange das Licht der Japaner hält. AN den Rezensionen hier ist gut zu sehen, wie Mono polarisieren, das ist, so finde ich, schon einmal ein großer Pluspunkt. Bei Rezensionen, die von fünf Sternen nur so wimmeln bin ich immer vorsichtig. Ich habe Mono bei lastfm erstmals gehört, so nebenbei und die Musik hat mich immer in ihren Bann gezogen. Aus diesem Grund habe ich mir letztlich die Platte gekauft und bin sehr zufrieden damit, lange Autofahrten, dunkle Stimmung im (noch immer nicht wirklich beginnenden) Herbst sind der ideale Schauplatz für "Hymn to the Immortal Wind". Sicherlich muss sich der Hörer auf die Musik einlassen und ich kann auch die Rezensenten verstehenm, die sich an der Platte reiben, man kann die Platte kitschig finden, den Vergleich mit Nightwish finde ich aber unter der Gürtellinie ;o). Mich erinnert die Musik bei allem klanglichen Bombast an den Minimalsimus eines Michael Nyman und das ist doch die Kunst, aus kleinen thematischen Perlen, große Songs zu entwickeln. Das können die vier Japaner. Ob "Hymn to the Immortal Wind" nun eine neue Blaupause für den Post Rock ist mag ich nicht zu beurteilen, ob es das beste Post Rock Album ist auch nicht. Das Adjektiv, welches mir einfällt ist - schön! Diese Musik ist einfach schön. Nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht ist es das, was die negativen Rezensenten verstört. Ich höre diese Musik wie ich eine sublime Landschaft anschaue oder einen gutgemachten Film anschaue (ob Independent oder Blockbuster tut nichts zur Sache). Musik zum hineinlegen und schwelgen.


Beggars (Incl.5 Bonustracks)
Beggars (Incl.5 Bonustracks)
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen All the World is Mad ..., 25. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Beggars (Incl.5 Bonustracks) (Audio CD)
... könnte man durchaus meinen, denn anders ist es nicht zu erklären, dass Thrice immer noch nur einem relativ kleinen Publikum bekannt sind, zumindest hierzulande. Ich bin erst bei The Alchemy Index ins Thrice Universum eingestiegen, dennoch bin ich von der Vielfalt und der Wandlungsfähigkeit der Vier überrascht. Was sich in der Entwicklung von Fire über Water über Air bis hin zu Earth abgespielt hat, wird bei Beggars weitergeführt, die Konstanz im Wandel. Dabei verlassen Thrice nie wirklich ihre Wurzeln, die irgendwo in der PunkRockCore Zone liegen. Beggars strotzt vor Kraft und Gradlinigkeit. Thrice haben es geschafft, ein rotziges Album zu produzieren, das im besten Wortsinne ursprünglich ist. Ohne Schnörkel, direkt auf die Zwölf. Insbesondere Doublespeak, The Weight, Wood and Wire wie auch das grandiose Beggars sind hervorzuheben obschon alle Stücke großartig sind. Die Texte, bei den vorhergehenden Rezensenten auch gelobt, halten einen hohen intellektuellen Standard, ohne belehrend oder besserwisserisch zu sein. Dustin Kensrue ist eben auch ein Poet, der seine Anliegen in passende Worte fassen kann. Die Idee mit den Bonustracks, die man sich herunterladen muss ist witzig, Thrice fällt eben immer wieder etwas Neues ein. Ich bin mal gespannt ob die Vier dieses Niveau halten können, insbesondere bei dieser Veröffentlichungsgeschwindigkeit. Immerhin erschien seit 2007 jedes Jahr ein Album.


The Dandy Warhols Are Sound
The Dandy Warhols Are Sound
Preis: EUR 17,65

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Dandy Warhols love almost everyone ..., 31. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: The Dandy Warhols Are Sound (Audio CD)
... deshalb schicken sie uns noch schnell ein altes Album. Wie hinlänglich bekannt soll "... are sound" eine Art Director's Cut von "Welcome to the Monkey House" sein. War WTTMH noch auch 80er Jahre Pop gebürstet, so ist AS wesentlich düsterer und psychadelischer (...?) 2003 mochte ich WTTMH und habe das auch in einer überschwänglichen Kritik kundgetan. Allerdings hat sich das ALbum in den letzten Jahren nicht mehr so in den Vordergrund gedrängt was das Hören anbelangt. Vielmehr sind "Thirteen Tales ...", "Odditorium ..." und vor allem "Come on Feel .." meine Faves, "... Earth to ..) hat mich auch nicht so richtig überzeugt. Warum habe ich mir dann dieses Ding gekauft - weil mich The Dandy Warhols einfach überzeugen, begeistern. Für mich waren die Warhols der Inbegriff der Musik des neuen Jahrtausends, und ihre Wandlungsfähigkeit begeistert mich nach wie vor. Die Unterschiede zwischen WTTMH und AS sind nicht riesig aber ich glaube, dass genau das den Reiz ausmacht. Jeder, der ernsthaft Musik hören möchte und sich auch für den Klang interessiert, wird es sich wohl nicht nehmen lassen, beide Alben hintereinander weg hören und Vergleiche zu ziehen. "We used to be friends" war auf WTTMH besser, "Heavenly" klingt auf AS überirdisch absolut nach Warhols. Irgendwie drängt sich der Gedanke auf, dass hier ein Ausverkauf stattfndet, denn warum sollte man so etwas machen, ein Album mit anderem Mix nochmals zu veröffentlichen? Ich denke - weil es The Dandy Warhols sind, die auch "The Black Album" und "Come on Feel ..." veröffentlicht haben, nachdem die Plattenfirma den ersten Mix nicht akzeptiert hat. Zugegeben AS ist nur ein Album für Sammler und Freaks. Den 2003 gewünschten Publikumserfolg wird AS nicht bringen.


Sound Awake (11 Tracks)
Sound Awake (11 Tracks)
Preis: EUR 42,36

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A New Day ..., 23. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Sound Awake (11 Tracks) (Audio CD)
... ist angebrochen im Reich des Alternative- / Progrock. Sound Awake ist bei weitem das kompletteste Album der letzten Jahre, wenn nicht überhaupt. Mir scheint nach zigmaligem Hören kein Superlativ zu groß um dieses Album zu preisen. Allein "A New Day" würde schon den Kauf dieses ALbums rechtfertigen. Aber alle Songs sind so komplex, dass das Hören bei jedem Durchlauf spannend ist und es immer wieder interessantes zu entdecken gibt. Ian Kennys Gesang ist unglaublich. Er hat wirklich alles drauf und zählt meiner Meinung nach zu den besten Sänger überhaupt, doch auch die anderen Mitlieder fallen nicht ab, insbesondere Steve Judd, der Drummer, ist einer der Besten seines Fachs, was er im Intro zu Deadman eindrücklich beweist. Change Part II ist der dritte Übersong auf einem Album, das alles Dagewesene hinter sich lässt. Aber auch die anderen Songs wie All I Know oder der Opener Simple Boy sind weit über dem Durchschnitt. Was die Produktion und den Sound betrifft hat Forrester Savell wieder ganze Arbeit geleistet. Der australische Soundhexer gibt dieser Band einen genialen Klangrahmen! Im Herbst kommt die Band als Support von Skindred nach Großbritannien, leider sind (noch?) keine Termine auf dem europäischen Festland geplant, denn was man so hört und auf youtube sieht verspricht eine großartige Liveperformance. Karnivool sind meine absolute Lieblingsband und bei der Bewerung des Vorgängers Themata habe ich noch einen Stern Luft gelassen - eigentlich müsste es sechs oder gar sieben Sterne geben. Das Album ist perfekt. Es gibt nichts, aber auch gar nicht zu bemängeln.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 4, 2009 9:45 AM CET


Baby, Du Siehst Gut Aus!
Baby, Du Siehst Gut Aus!
Preis: EUR 2,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deine Helden sind tot?, 24. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Baby, Du Siehst Gut Aus! (MP3-Download)
Dann höre Dir mal die Mannheimer Jungs an. Bakkushan machen intelligenten Deutschrock, der richtig gut in die Beine geht. Tanzbar und niveauvoll - das schließt sich hier nicht aus. Auch live gehen die Jungs gut ab! Der einzige Kritikpunkt ist, dass das Titelstück zweimal (wenn auch "remixed") drauf ist und auch schon den Vorgänger "Springwut" zierte. Es gibt Stücke von Bakkushan, die sie live spielen und die es verdient hätten auf der Platte vertreten zu sein wie etwa "Zeit sich zu bewegen".
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2009 3:43 PM MEST


Nightmares of the Ocean
Nightmares of the Ocean
Preis: EUR 18,68

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The New Face of Revenge?, 31. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Nightmares of the Ocean (Audio CD)
An wem wollen sich die Engländer denn rächen? An demjenigen, der ihr Album produziert hat? Das ist das große Manko an dieser EP. Der Sound und die Mischung. Sicherlich hat eine junge talentierte Band nicht immer das Glück gleich einen Major Deal zu erhaschen, dann muss sie eben kleinere Brötchen backen und Abstriche machen, insbesondere eben auch am Klang. Doch hier ist es so, dass das gute Songwriting und die aggressive Grundstimmung der Band im Soundbrei untergehen. Die Musik selbst ist durchaus akzeptabel. Die Passagen in denen geschrieen und klar gesungen wird sind eigentlich ausgeglichen, wobei es für meinen Geschmack mehr klare Vocals hätte geben können. Auch von der Struktur sidn die Songs interessant und beim Instrumental "Solstice" zeigen die Jungs was sie draufhaben. Fazit, musikalisch vier, klanglich höchstens zwei ergeben wohlwollende drei Punkte. Zum guten Schluss: der Preis ist eine Frechheit!!!!


Until There's Nothing Left of Us
Until There's Nothing Left of Us
Preis: EUR 15,38

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Songs that Saved my Life ..., 31. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Until There's Nothing Left of Us (Audio CD)
... sind es nicht gerade, was sich auf dem ALbum der Jungs aus Chigaco befinden aber ein überraschend gutes Songwriting muss ich der noch jungen Band attestieren. Was Kill Hannah visuell zu bieten haben lässt eigentlkich nichts all zu Gutes vermuten, das ist Emo in Reinkultur. Aber musikalisch ist diese Band richtig gut. Lange Jahre haben sich die Jungs mit selbstfinanzierten Scheiben in den Staaten über Wasser gehalten. Im letzen Jahr erschien dann "Until Thre's Nothing Left of Us" in Amerika, dieses Jahr dann die Veröffentlichung in Europa. Meine Favoriten sind "Lips like Morphine" eine klasse Nummer, gut arrangiert. Dieses Stück setzt sich gleich im Gehörgang fest. "The Songs that Saved my Life" besticht durch einen unglaublichen Refrain, dessen Hookline einen nicht mehr loslässt, danach direkt "Crazy Angel", das gut abgeht. "10 More Minutes With You" und "Love You to Death" hauen in die gleiche Kerbe. Alle Titekl auf dieser CD sind mindestens gut. Kill Hannah sind eine echte Überraschung für mich in diesem Jahr.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5