Profil für Zeitkolorit > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Zeitkolorit
Top-Rezensenten Rang: 144.045
Hilfreiche Bewertungen: 92

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Zeitkolorit

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Entfesselten
Die Entfesselten
DVD ~ Jean-Louis Trintignant
Preis: EUR 23,50

36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wiederentdeckung aus Frankreich, 8. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Entfesselten (DVD)
Der große Trintignant und die zuckersüße Deneuve in einem Film, der sich als unbekannte Perle bisher versteckt hielt und nun wieder erhältlich ist.

Trintignant ist Paul Varlin, ein Familienvater, der zusammen mit Frau und Tochter in die Ferien fährt, doch statt familärer Idylle gibt es Tot und Verderben.
Nach einem kurzen Aufenthalt an einer Autobahnraststätte wird die Familie von drei Motorradfahrern angepöpelt, was Trintignant alias Paul Varlin ganz cool mit einem Stinkefinger quittiert. Diese Geste entpuppt sich als Fehler, denn zurück auf der Autobahn tauchen die drei Spitzbuben im Rückspiegel auf und es beginnt eine äußerst spannende Hetzjagd über französische Autobahnen, die sich auf einige Minuten ausdehnt. Unterlegt mit einem fetzigen Score, der nur in den 70ern entstehen konnte, brettern die Fahrzeuge (augenscheinlich ohne vorliegende Drehgenehmigung) über alle Spuren und sogar ein Wendemanöver in die verkehrte Fahrtrichtung wird kredenzt.

Diese ersten Minuten sind schon der erste Höhepunkt, der jedem Fan von europäischem Genrekino das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, denn man wird knallhart ins Geschehen geworfen und kann sich nur noch freuen, bei dem, was danach alles veranstaltet wird.

Nach Kontrollverlust rast Paul Varlin in den Graben und die Biker folgen ihm. Es kommt zu einem brutalen Überfall und Varlin wird bewusstlos geprügelt. Als er wieder zu sich kommt, haben wir Mitternacht und außer einer großen schwarzen Nacht, ist um ihn herum nur das donnernde Getöse der Autobahn zu vernehmen. Auf der Suche nach seiner Familie gibt es die traurige Gewissheit. Beide sind tot, brutal ermordet und wie sich später herausstellt, zudem noch grausam vergewaltigt. Von nun an werden wir Zeuge einer menschlichen Veränderung. Varlin unterwirft sich zunächst den Ermittlungsbehörden und hält die Füße still. Er kontaktiert seine Schwägerin Sarah (Deneuve), mit welcher er zusammen seine geliebte Familie zu Grabe trägt. Sarah ist die rational denkende Leitfigur, die mit ungewöhnlichen, aber gewaltfreien, Mitteln versucht, die Mörder hinter Schloss und Riegel zu bringen. Varlin dagegen hält nichts mehr von herkömmlichen Methoden und nach einem Plausch mit dem ziemlich perversen Barmann Ducatel (grandios gespielt von Claude Brassur) wächst in ihm der Wunsch nach brutaler Selbstjustiz und so stellt er eigene Ermittlungen an und gerät dabei in ein wüstes Dickicht aus verlogener Moral und gleichgültiger Gewalt.

Die Grenzen verschwimmen und wir sehen den Wandel vom braven Familienvater zum Racheengel, der im Grunde genommen sich selber jagt, denn im Verlauf des Filmes ist es sehr schwer, in Varlin noch irgendeinen Funken Sympathie zu sehen. Er ist ebenfalls ein brutales Arschloch und die Gewalt scheint die einzige Lösung zu sein.

Alles in allem ist es ein sehr spannender Film, der durch seine wirklich grandiose Synchro (die sehr nah am Original ist) einen satten Schuss Extrasleaze verpasst bekommt. Der finale Twist setzt dem ganzen Spaß noch das Sahnehäubchen auf.

Das Besondere an dieser DVD ist das deutsche Alternativende, welches laut Angaben des Labels Subkultur-Entertainment offenbar nur in Deutschland zu sehen war. In der französischen Fassung wurde es verkürzt und lässt den Zuschauer etwas irritiert zurück, doch in der deutschen Fassung wird der konstant anwesenden Doppelmoral ein Denkmal gesetzt. Wie sagt man so schön, es hinterlässt ein gewisses "Geschmäckle" und Recht und Gesetz werden ad absurdum geführt.

Ich möchte den Film nicht als Meisterwerk titulieren, doch neben der handwerklich sehr gut inszenierten Kameraarbeit (die Verfolgungsszenen sind brilliant umgesetzt) weiß der Film natürlich durch seine beiden Top-Stars zu überzeugen. Deneuve als die kühle, toughe Blondine und Trintignant als vollkommen entfesselter asozialer Racheengel agieren so fantastisch, dass die 95 Minuten wie im Flug vergehen. Der geheime Star des Films ist jedoch Claude Brassur, der als Andre Ducatel so richtig auf die Kacke hauen darf und dessen Dialoge jenseits von Gut und Böse sind.

Die DVD ist nicht wie angegeben 1.33:1 Vollbild, sondern kommt in anamorphem 1.48:1 daher. Geschuldet wird dies dem schlampigen Vorgehen der Franzosen, die den Film vollkommen falsch bearbeitet haben. Es gibt eine sehr umfangreiche Bildergalerie, die auch zahlreiche Setaufnahmen der Dreharbeiten präsentiert (sehr vorbildlich) und die schon erwähnte alternative Fassung, mit einem erweiterten Ende. Abgerundet wird alles durch ein Booklet des Filmwissenschaftlers Marcus Stiglegger und alles wird durchgehend in die Farbe rot getränkt. Wer die DVD aufklappt, bekommt die Wut von Varlin förmlich vor Augen geführt.

Abschließend möchte ich noch anraten, den Film auch im Original anzusehen. Es gibt korrekt übersetzte deutsche Untertitel, um das Gezeigte zu verstehen.

Fazit: Ein vergessenes Kleinod der Selbstjustiz-Thriller und ein französischer Kracher mit Starbesetzung machen aus der DVD eine interessante Neuanschaffung, die man ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen kann. Ich hatte sehr viel Spaß beim Film und man kann ihn mehrmals ansehen, ohne das er langweilig wird.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 17, 2014 3:04 PM CET


Scanners 1 - Uncut Version [Blu-ray] [Limited Edition]
Scanners 1 - Uncut Version [Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ Jennifer O'Neill
Preis: EUR 32,65

20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HD so scharf, dass der Kopf platzt!, 19. Dezember 2012
Leider habe ich das Label Subkultur-Entertainment viel zu spät für mich entdeckt und muss jetzt sträflich alles nachkaufen, was jemals erschienen ist, doch bei der BluRay zu einem, meiner absoluten Lieblingsfilme musste ich sofort zuschlagen.

War doch die erste Auflage von Black Hill Pictures ein Tritt in die Fresse für jeden Sammler und Filmbegeisterten, so bedeutet die neue Auflage einen Tritt in die Fresse der alten Auflage. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Alles, was Black Hill versaut hat, hat Subkultur-Entertainment wieder geradegerückt.

Das Bild erstrahlt in phänomenaler Optik und David Cronenbergs Klassiker hat die würdige Veröffentlichung spendiert bekommen, die er seit Jahren verdiente. Eine unglaubliche Schärfe, bedingt durch eine Top-Restauration (MGM) und durch den vollkommenen Verzicht von sinnlosen Bildfilter-Tools, machen den Film zu einem erheblichen Genuss. Lieber hier und da einen Kratzer, oder etwas Schmutz, als weggeschabtes Grain und Wachsgesichter. Dafür alle Daumen nach oben.

Auch beim Ton wurde nicht gegeizt. Der Film ist nun so veröffentlicht wurden, wie er auch gedreht wurde, in Mono. Nichts anderes wurde produziert und nichts anderes gehört drauf. Dabei schafft es der Monoton sogar, den seltsamen Luschenton in 5.1 der Erstauflage zu übertreffen. Wesentlich tieferer Bass und eine sehr deutliche und klare Musik und Stimmregelung.

Von den Extras stimmt ebenfalls erneut alles. Generell liefert Subkultur-Entertainment konstant bei fast jeder Produktion eigene und exklusive Extras dazu. Hier hat man ein Interview mit Stephen Lack produziert (Hauptdarsteller) und das ist äußerst amüsant. Auch der Audiokommentar von Herrn Marcus Stiglegger ist sehr informativ und für mich mal etwas anderes (kannte bisher keinen deutschen AK von einem Filmhistoriker).
Gerne hätte ich mir auch ein paar persönliche Worte von David Cronenberg gewünscht, doch der hat wohl im Vorfeld jede Beteiligung abgelehnt und will mit dem Film nichts mehr zu tun haben. Das ist schade, aber man muss es akzeptieren.

Ich kann von mir aus eine klare Kaufempfehlung aussprechen und jedem die Blu-Ray ans Herz legen. Besser wird der Film wohl hierzulande nicht mehr erscheinen, zumal es sich bei der Blu-Ray auch um eine BD 50 handelt, die viel zu selten eingesetzt wird.

Zu dem limitierten Digipak sollte man noch erwähnen, dass die darin enthaltene DVD ebenfalls alle Extras und das HD Master enthält. Es ist also nicht nur einfach die alte DVD dazugepackt, sondern ebenfalls neu produziert wurden.


Das Geheimnis des Doktor Z -  Uncut [Limited Edition] [2 DVDs]
Das Geheimnis des Doktor Z - Uncut [Limited Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Antonio Jimenez Escribano
Wird angeboten von Mediafoxx
Preis: EUR 25,48

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschätzter Geheimtipp für S/W - Liebhaber, 8. Dezember 2012
Jess Franco ist ein umtriebiger Regisseur, mit dessen Werken man oftmals entweder die totale filmische Extase erleben kann, oder den totalen Reinfall. Kaum ein anderer Regisseur kann so zahlreiche weitreichende Genre-Beiträge vorweisen, als Jesus.

Umso skeptischer war ich bei diesem Film, doch die Skepsis ist unbegründet und ich kann jedem Cineasten diesen Film nur wärmstens ans Herz legen. Eine unglaubliche Atmosphäre versprühen diese ästethischen Kamerafahrten. Verwinkelnde Gassen, Wendeltreppen, amoklaufende Gehilfen und ein roter Faden aus "Mad-Scientist" Motiven runden das Seherlebnis ab.

Jess Franco hat die Grundidee seines sehr feinen "Sie tötete in Extase" hier bereits einige Jahre vorher umgesetzt.

Die DVD von Subkultur-Entertainment präsentiert den Film in zwei Fassungen. Auf der ersten DVD die französische Originalfassung und auf DVD Nr. 2 die Deutsche Kinofassung. Besonders interessant ist hier der filmhistorische Aspekt beider Versionen. Wie damals üblich, wurden zahlreiche Passagen (Zeitungsausschnitte z.B.) vom ehemaligen Inter-Verleih eingedeutscht, doch vergleicht man beide Fassungen miteinander, stechen besonders zwei Punkte sehr markant heraus. In der deutschen Fassung hat man den titelgebenden Doktor von (Original) Dr. Zimmer in (Deutsch) Dr. Zarowski umbenannt und in der anfänglichen Konferrenz, in der Doktor Zimmer um Erlaubnis bittet, seine Experimente an Menschen durchzuführen, wurde ein Verweis auf die Greueltaten der Nazis gänzlich entfernt und vollkommen anders übersetzt.
Der deutsche Verleih hat also konsequent die zahlreichen Anspielungen Francos auf "Deutschland" abgeändert, um so (vielleicht - keine Quellenangabe belegbar) evtl. keinen Skandal, oder gar Zensur zu provozieren. Filmhistorisch gesehen ist dieses Detail besonders bemerkenswert und es ist eine Wohltat, beide Versionen in einem Paket zu bekommen, um sie miteinander zu vergleichen.

Als Extras gibt es begleitend zur französischen Fassung einen Audiokommentar von Filmhistoriker Tim Lucas (englisch mit deutschen Untertiteln), der soviel Infos zu Francos Schaffen abliefert, dass einem nach Filmende die Ohren qualmen.

Desweiteren hat man in der Filmographie sage und schreibe über 30 (!!!) deutsche Originaltrailer von Francos Filmen versteckt, die zusammengefasst eine ennorme Spiellänge garantieren. Darunter haben Francophile auch wirklich erstmals (?) die Möglichkeit, einige Werke zu bestaunen, die seit jeher als verschollen gelten (zumindestens in der deutschen Fassung). Alleine die Trailershow ist Pflichtprogramm für Komplettisten.

Die Doppel-DVD ist limitiert auf 1000 Stück und ist optisch, inhaltlich, sowie filmhistorisch für jeden Filminteressierten hochinteressant.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 27, 2013 2:10 PM MEST


Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn [Limited Edition]
Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn [Limited Edition]
DVD ~ Erik Schumann
Wird angeboten von Mediafoxx
Preis: EUR 24,99

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knallerkino aus Deutschland!, 20. November 2012
Und weiter gehts mit der "Edition Deutsche Vita" von Subkultur-Entertainment.

Nach dem umwerfenden Genuss von "Fluchtweg St. Pauli" nun der Olsen-Überflieger "Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn".

Junge, was Rolf Olsen uns in diesem Lande beschert hatte, gehört wirklich schon ins MOMA. Wem schon "Blutiger Freitag" ein feuchtes Freudenhöschen verpasste, der wird bei diesem Film erst recht ausflippen.

Wir befinden uns in Hamburg (der besten deutschen Stadt, die je als Filmkulisse herhalten musste) und mal wieder wird uns die Hansestadt als Sündenpfuhl angepriesen. Das heisse Plaster vom Kiez führt diesmal direkt zu einem Drogenring, dessen junger Anführer von Fritz Wepper dargestellt wird. Gemeinsam mit einer Horde böser Schergen im Schlepptau verdingt sich der Junior mit dem Verkauf von LSD. Und wir reden hier vom Jahre 1967! In manigfaltiger "Bild-Zeitungs-Manier" knallt uns Olsen ein Feuerwerk an Exploitation um die Ohren, das Silvester nur noch routinemäßiges Beiwerk eines Menschen ist. Es dauert keine 2 Minuten, da liegt schon die erste Leiche in der Pfütze und neben Totschlag wird auch noch Fahrerflucht als zweite Straftat auf die leichte Schulter genommen.

In diesem ultimativem Tempo böllert der gesamte Film eine Salve nach der anderen ab und verpasst dem Zuschauer eine Wurmkur, die sich gewaschen hat. Rolf Olsen hat auf Realismus und Geschichtsaufarbeitung gepflegt geschissen und getan, was er wollte und das war auch gut so, denn "Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn" gehört zu den absoluten Ausnahmefilmen der hiesigen Kultur. Es wird geknüppelt, getreten, gestochen und gerüpelt, dass sich die Balken biegen und der Film präsentiert ein wahres Aufgebot an deutschen Stars, u.a. Erik Schumann, Heinz Reincke, Fritz Wepper, Karl Lieffen und Maestro Rolf Olsen ebenfalls.

Der Film alleine zieht schon die Wurst vom Teller, doch die DVD schnappt sich sogar zwei Scheiben auf einmal. Es ist schon irgendwie ein Rätsel, dass dieses kleine Label so unbekannt ist, denn sie liefern konstant qualitativ hochwertige Produkte ab. Auch diese DVD steht den Vorgängern in nichts nach. Zwar "nur" eine DVD, aber auch diese ist wieder proppevoll und der Eigentümer hat wieder die Möglichkeit, sich länger damit zu beschäftigen, als nur die Zeit des Hauptprogramms.

Neben dem deutschen Trailer (highly recommended!) gibt es erneut ein sehr spaßigen Audiokommentar mit Pelle Felsch und Christian Kessler. Pelle Felsch hat zudem das Booklet verfasst und auch hier wieder ein ennorm spannendes Erlebnis niedergeschrieben. 16-Seiten vollgepackt mit einem äußerst charmanten Abriss der Hamburger Geschichte bzw. der "History of Reeperbahn". In Zeiten, wo in den DVDs meist nur werbeträchtiges Klopapier liegt (was übrigens schmiert, werte Anbieter!), findet man hier wirklich ein kleines fantastisches Heft, welches einem ein Gefühl von Nostalgie vermittelt. Drei Daumen nach oben!

Dazu kommt natürlich wieder die wirklich sehr schöne Bildergalerie, mit vielen vielen Aushangbildern und auch wenigen Bildern der Dreharbeiten, von Rolf Olsen mit Megaphon am Hals (ich liebe solche Sachen!).

Das schönste Extra jedoch ist das Interview mit Erik Schumann. Am Küchentisch im Hause Schumann entstanden und nie für eine Auswertung auf Bild-und Tonträgern gedacht, wurde es nun doch veröffentlicht und Schumann verrät viel über Olsen, die Dreharbeiten und eine filmische Zeit, die in Deutschland gar nicht mehr existiert. Mag es amateurhaft sein, doch es bietet einen wirklichen Mehrwert, den ich nicht mehr missen möchte.

Fazit: Ein prügelnder Film, der über jeden Zweifel erhaben ist und eine DVD, die in jede Sammlung gehört! Klare Kaufempfehlung meinerseits für Filmfreunde mit Geschmack.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2013 10:43 PM MEST


Sternenkrieg im Weltall - Toei Classics 1 [Special Edition] [2 DVDs]
Sternenkrieg im Weltall - Toei Classics 1 [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Sonny Chiba
Wird angeboten von M_Sucht_nach_Film
Preis: EUR 26,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Japanischer Klassiker in Perfektion, 16. November 2012
Subkultur-Entertainment gehört zu den kleinsten Anbietern Deutschlands, doch ich bin bei jeder ihrer Veröffentlichung restlos begeistert. Mit unglaublicher Hingabe und manischer Besessenheit bei kleinen Details produzieren sie ihre Produkte.

Hier haben wir es nun mit einem japanischen Klassiker von Kinji Fukasaku zu tun, den man getrost als Star Wars-Ripoff bezeichnen kann, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Ich kannte den Film vorher nicht und durch zahlreiche Rezensionen ging ich davon aus, es handelt sich dabei um einen reinen Trashfilm, doch dem ist nicht so, jedenfalls nicht in der japanischen Originalfassung. Diese und die deutsche Kinofassung befinden sich beide in diesem beeindruckenden Set.

Die Toei-Studios produzierten den bis dato teuersten japanischen Film aller Zeiten und aufgrund der radikalen und wenig strukturierten Drehbedingungen floppte er weltweit mehr oder weniger. Aus heutiger Sicht kann man dem Film natürlich fälschlicherweise einen Trash-Status anhaften, doch das bezieht sich eher auf die deutsche Kinofassung, die um einige Minuten zensiert wurde. Es fehlen hauptsächlich Handlungsstränge und spezifische Details, die wahrscheinlich nur in Japan ihr Publikum fanden. Der größte Mangel der deutschen Fassung ist die Synchronisation, welche den Film in einzelnen Szenen durch eingestreute Kalauer in die seichte Trashecke katapultiert, obwohl diese Szenen im Original sehr ernst dargeboten werden.

Subkultur-Entertainment bietet jedoch die volle Packung und überlässt dem Zuschauer die Wahl, welche Fassung er sich anschauen will, denn in diesem Doppel-DVD Set sind beide enthalten. Und die Qualität ist wirklich brachial. In diversen Filmforen habe ich gelesen, es handelt sich um die weltweite Referenz-Scheibe zu diesem Film. Da ich ihn erst durch diese DVD kennengelernt habe, kann ich dies nicht bestätigen, aber die gebotene Qualität kratzt am oberen Limit und holt alles raus, was eine DVD hergeben kann. Einige Szenen (z.B. die alte "Frau", die sich an die Erde erinnert) sind so gestochen scharf, dass man nicht um den Gedanken herumkommt, hier wurde eine neue und noch nie zuvor gezeigte Filmabtastung verwendet. Auch die deutsche Kinofassung wurde aus diesem Material rekonstruiert, d.h. die exakte Schnittfolge wurde aus dem japanischen Master wieder hergestellt. Dabei blieb jedoch der deutsche Vorspann enthalten und eine Szene, die in der japanischen Fassung vollkommen fehlt (fliegendes Raumschiff).
Wer sich die Rohfassung ansehen möchte, bekommt in Form eines Hidden Features die Möglichkeit, die Originalabtastung der deutschen Kinorolle zu sehen. Die drastischen qualitativen Unterschiede sind wirklich ennorm und man sieht, wieviel Arbeit und Energie seitens Subkultur in dieses Produkt geflossen ist (laut Subkultur hat die Produktion über ein Jahr gedauert!) und ich als Konsument kann mich nicht beklagen. Es sind insgesamt 3 Filmfassungen enthalten. 1.) Japanische Originalfassung auf DVD 1. 2.) Deutsche rekonstruierte Kinofassung auf DVD 2. 3.) Deutsche Rohabtastung als Hidden Feature auf DVD 2.

Es ist für jeden etwas dabei. Ich empfehle die japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln, da sie den Film in einem komplett anderem (ernsterem) Licht darstellt.

Merkwürdig und schade zugleich ist die Tonspur. Dieser Film hat einen sehr guten und mitreißenden Soundtrack, doch wurde er leider nur in Mono produziert. Eine Stereo- oder gar Surround-Abmischung würde die Wucht einzelner Szenen noch immenser machen. Dafür kann zwar Subkultur-Entertainment nichts, doch dieser kleine Punkt ist sehr schmerzlich.

Wie bei so vielen anderen Veröffentlichung hat es auch hier wieder eigenes Bonusmaterial zu bieten. Extra für diese DVD wurde eine halbstündige Dokumentation der Dreharbeiten produziert und die Interviewpartner sind Kenta Fukasaku (Kinjis Sohn), Nobuo Yajima, Shinji Hiruma und der Hauptdarsteller Sonny Chiba (!!!!!!!) Kultikone Sonny Chiba wurde exklusiv für diese DVD interviewt und er spricht ebenfalls ein kurzes und sehr charmantes Vorwort.

Im Großen und Ganzen kann man wirklich von absoluter Referenz sprechen, denn in keinem Land dieser Welt (inkl. Japan) wurde dieser Film derart brachial umgesetzt.

Jeder, der dem Film was abgewinnen kann, sollte sich diese Edition zulegen und damit einen kleinen deutschen Anbieter unterstützen. Je mehr Leute es tun, umso größer sind die Chancen, dass uns weitere Highlights erwarten können. Es ist der Start einer scheinbar grandiosen Reihe und als Nummer 2 wurde bereits der wirklich sehr spannende und unheimlich stark gespielte "Panik im Tokio-Express" angekündigt. Wenn die Edition nur halb so gut wird, wie "Sternenkrieg im Weltall", erwartet uns erneut ein Augen- und Ohrenschmauß japanischer Filmkunst.

Fazit:

- 3 Filmfassungen
- Spannende und exklusive Extras
- Phänomenale Bildqualität
- Sehr edle Verpackung und Design
- Beeindruckendes Gesamtpaket

Auch hier eine klare Kaufempfehlung für Unentschlossene und auch ebenfalls der Tip, im Netz nach anderen Anbietern zu schauen, denn dieses Kraftpaket gibt es auch neu für unter 20 Euro.


Fluchtweg St. Pauli (+ Soundtrack) [Limited Edition]
Fluchtweg St. Pauli (+ Soundtrack) [Limited Edition]
DVD ~ Horst Frank
Wird angeboten von Mediafoxx
Preis: EUR 24,99

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die große Sause, 30. Oktober 2012
Immer wenn Nischenprodukte bei Amazon rezensiert werden, taucht zwangsläufig und subtil der "Preisvorwurf" auf. Nun, sicherlich sind die DVDs nicht günstig, aber das müssen sie auch nicht sein, sondern sie müssen ihr Geld wert sein und die vorliegende DVD zu "Fluchtweg St. Pauli" ist jeden Cent wert.

Erschienen in der deutschen Premium-Reihe "Edition Deutsche Vita" von Subkultur-Entertainment, beweist dieses kleine unscheinbare Label einmal mehr, wieviel Herzblut und Energie es in jedes einzelne Release steckt. Angefangen hat alles mit "Zinksärge für die Goldjungen", welche erstmals in digitaler Form sogar die italienische Schnittfassung von Rolands St.Pauli-Epos präsentierte. Chapeau!

Nun der Doppelschlag mit "Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn" und ebenfalls wieder die volle Packung. Wolfgang Staudte inszenierte eine schön schmissige Operette in Hamburgs Strassen und Horst Frank glänzt (wie immer) als Fiesewicht mit Wut im Bauch. An seiner Seite das Urgestein Heinz Reincke, der ebenfalls (wie immer) vollends überzeugt. Sicherlich, der Film hat hier und da einige kleine Längen, aber über die sieht man lächelnd hinweg, denn er offenbart Hamburg und seine verkommenen Winkel in all ihrer (damaligen) Pracht. Mörderisch werden Snop-Tanten beseitigt und Kiesgruben unsicher gemacht, untermalt mit einem ohrwurmartigen Soundtrack von Peter Schirmann. Und eben genau dieser Soundtrack liegt hier als Bonus-CD bei (!!!), aber das ist noch nicht alles. Es gibt den deutschen Trailer zu sehen, einen wunderbar unterhaltsamen Audiokommentar von Pelle Felsch (der ebenfalls für das exquisite Booklet verantwortlich war) und dem "Filmgelehrten" Christian Kessler. Beide plaudern in pulsierender Dauerschleife aus dem Nähkästchen und lassen sich selbst und dem Zuschauer kaum eine Atempause. Viele interessante Hintergrundinformationen kommen ans Licht und man ist gezwungen, sich den Film mindestens ein zweites Mal anzusehen. Abgerundet wird alles durch eine wirklich umfangreiche Bildergalerie, die u.a. extrem seltene Setfotos der Dreharbeiten beinhaltet (Kompliment an die Organisation. Ein interessanter Einblick für jeden, der sich für deutsches Genrekino begeistern kann) und sogar ein Hidden Feature ist enthalten, welches nochmal in aller Deutlichkeit zeigt, wie sehr wir im Laufe der letzten Jahre verwöhnt wurden und wie groß die Qualitätsdifferenz zwischen damals und heute ist).

Als Zuckerguss obendrauf gibt es dieses wundervoll gestaltete und sehr hochwertige Digipak, welches durch Haptik und Optik überzeugen kann.

Warum bedarf es eines kleinen Anbieters wie Subkultur-Entertainment, um aus deutschem Kinogut ein puren Seh (und Hör) genuss zu machen?

Ich spreche allen Interessierten eine deutliche Kaufempfehlung aus und wer dennoch an dem (wie immer) zu hohen Amazon-Preis zweifelt, der kann mit ganz wenigen Klicks wesentlich günstigere Quellen kennenlernen.


Seite: 1