Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für El Canonero > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von El Canonero
Top-Rezensenten Rang: 2.181.831
Hilfreiche Bewertungen: 83

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
El Canonero (Frankfurt)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
HexenLust 1 | Erotischer Roman
HexenLust 1 | Erotischer Roman
von Sharon York
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellente Mischung aus Erotik, Spannung und Fantasy, 11. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: HexenLust 1 | Erotischer Roman (Taschenbuch)
Bislang hatte ich keinen Draht zu Fantasy-Romanen. Aber da ich fast jede Neuerscheinung des "Blue Panther Books"-Verlages lese (weil er im Erotik-Genre einfach top ist), habe ich mich mit "HexenLust" auf diesen Genremix eingelassen. Und ich muss sagen, es hat sich definitiv gelohnt!

Isabelle Ashcroft, jung, hübsch, Sicherheitsoffizier in einem magischen Hexenzirkel, dessen Hauptaufgabe darin besteht, die Menschheit vor Dämonen, Halbwesen und Vampiren zu beschützen, erhält von ihrer Chefin, Madame de la Crox, einen heiklen Auftrag: Sie soll Informationen über den hochgefährlichen Nikolai besorgen. Denn Nikolai ist der Sohn des Teufels.

Schon frühzeitig macht Isabelle die Begegnung mit Maddox, einem sehr attraktiven Soldaten des "Zirkels". Gemeinsame nächtliche Kampfeinsätze bringen sie einander näher, aber Isabelles mehrfache Verführungsversuche bleiben scheinbar wirkungslos. Mehr möchte ich hier nicht über den Inhalt verraten.

Das Buch ist clever komponiert, atmosphärisch dicht und hat mich an einigen Stellen an den Film "Constantine" (mit Keanu Reeves) erinnert, was durchaus als großes Kompliment zu verstehen ist. Darüber hinaus ist es spannend und exzellent geschrieben. Die Anzahl der erotischen Szenen hätte für meinen Geschmack ruhig etwas höher sein können, aber das, was die Autorin an Erotik bringt, ist dafür top beschrieben. Wirklich 1a.


Die Schule der Frauen
Die Schule der Frauen
von Hubert Schulte Kellinghaus
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezaubernde Verführungskomödie - niveauvolle Sprache, 30. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Schule der Frauen (Taschenbuch)
Diese Liebeskomödie ist weder eine Interpretation des Buches gleichen Titels von Molière noch von André Gide, sondern ein surreales Kleinod, welches sich in ironischer Weise mit dem Thema "Pick-up-Artist" (Verführungskünstler) auseinandersetzt. Clever komponiert und eindeutig nicht ganz ernst gemeint.

Drei Freundinnen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten - die schüchterne Blumenverkäuferin Valerie, die weltgewandte Pianistin Rubina und die dominante, sich von Job zu Job hangelnde Leonie - jagen jede auf ihre Weise dem Glück in der Gestalt ihres Traumprinzen hinterher. Nachts ziehen sie durch die Clubs, tagsüber gehen sie ihren zum Teil recht skurrilen Interessen und Hobbys nach. Männer gibt es wie Sand am Meer, aber ein wirklich interessanter, der ihren Ansprüchen genügen könnte, ist nicht darunter.

Eines Tages macht Valerie die Bekanntschaft eines sehr attraktiven Mannes, der allerdings - weil er in Wirklichkeit ein Engel ist - keinen blassen Schimmer hat, wie man das instinktive Unbewusste einer Frau erfolgreich anspricht. Rafael, so der Name dieses Mannes, zeigt sich von der ersten Sekunde von der kleinen Blumenverkäuferin fasziniert. Doch wegen seiner hochproblematischen Anmache wird er von ihr prompt abgewiesen. Erst nachdem Rafael Nachhilfeunterricht in Brodys "Schule der Frauen" genommen hat, entwickelt er die erforderlichen Alpha-Qualitäten und kann sich Valerie erfolgreich nähern.

Richtig unruhig wird Valeries Leben, als sie die Bekanntschaft des erfolglosen Schriftstellers Cicero Blancocheq macht, der durch eine schicksalhafte, von Rafael herbeigeführte Wendung über Nacht zum Bestsellerautor wird. Valeries Herz wird hin und hergerissen, und auch ihre Freundinnen interessieren sich nun für Valeries Männer.

Mehr soll hier nicht verraten werden.

Der Autor arbeitet mit farbenfrohen Bildern und einer niveauvollen Sprache, die den Leser auch emotional gefangen nimmt. Überdies ist "Die Schule der Frauen" ein aussagestarkes Buch mit einem unorthodoxen literarischen Konzept, das mich auf verschiedenen Ebenen angesprochen hat und das auch nach mehrmaligem Lesen nichts von seiner Aussagekraft eingebüßt hat. Ein Buch, das einem ständig ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Dieses Buch gehört in die Hand einer jeden Frau - aber auch in die Hand eines jeden Mannes!


Befreie mich, versklave mich | Erotischer SM-Roman
Befreie mich, versklave mich | Erotischer SM-Roman
von Joanna Grey
  Taschenbuch

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Soft-SM - professioneller Schreibstil, 11. Februar 2011
Die Story ist kurz erzählt: Die sexuell frustrierte Laura trifft beim Sport auf den attraktiven Mario. Seine ausgefallenen Psychospielchen ziehen sie schnell in den Bann. Mario ist sich anfangs nicht sicher, ob er es mit einer echten "Sklavin" zu tun hat, aber ein gemeinsamer Besuch in einem Sexshop räumt letzte Zweifel aus. Er lädt Laura in seine Wohnung ein, und dort testet er zum ersten Mal ihre Unterwürfigkeit. Zu ihrem eigenen Erstaunen findet Laura großen Gefallen an ihrer Rolle als Sub. Erschüttert von dieser Erkenntnis, geht sie immer mal wieder auf Konfrontationskurs zu Mario. Doch das Verlangen ihres Körpers ist schließlich stärker, und allmählich akzeptiert sie ihr Bedürfnis nach Unterwerfung.

Da sich die Maßnahmen des Don ständig steigern und etliche Szenen für Laura wirklich demütigend sind, kommt sogar so was wie Spannung auf.

Fünf Punkte gibt's für die psychologisch runde Story und den sehr professionellen, flüssigen Schreibstil. Einen Punkt Abzug gibt's für den für dieses Genre ungewöhnlich gemäßigten Duktus: Fossile Formeln wie "ihre Perle" und "Liebesknospe" nerven einfach nur. Ebenso die beiden Stilblüten, dass die achtundzwanzigjährige Laura unrasiert sein soll und angeblich noch nie Oralverkehr praktiziert hat - zwei Skurrilitäten, die man auf freier Wildbahn wohl nicht mehr antrifft.

Ansonsten hat mir dieses kurzweilige Buch sehr gut gefallen. Der professionelle Schreibstil lässt fast den Verdacht aufkommen, dass es sich bei der Autorin um eine etablierte Meisterin handelt, die einfach mal Bock hatte, sich im BDSM-Genre zu versuchen. Bestimmt werde ich mir eine weitere Veröffentlichung von Joanna Grey zulegen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 2, 2011 10:16 AM MEST


Der Bengalion Code
Der Bengalion Code
von Hubert Schulte Kellinghaus
  Taschenbuch
Preis: EUR 20,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißend und explosiv - Politthriller der Superlative, 1. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Bengalion Code (Taschenbuch)
"Der Bengalion Code" ist die nahtlos geniale Fortsetzung von "Operation Centaurus". Während "Operation Centaurus" im Jahre 2030 spielt, spielt "Der Bengalion Code" in den Jahren 2030 und 2031. Aber auch wer den ersten Band nicht kennt, kommt mit dem in sich geschlossenen "Bengalion"-Plot voll auf seine Kosten.

Der Roman beginnt mit einer für den weiteren Handlungsverlauf sehr wichtigen Rückblende. Wir schreiben das Jahr 2005. In einem kleinen Städtchen in Guatemala findet ein außergewöhnlicher Exorzismus statt, gegen dessen Ende sich in die Brust eines Indiojungen mysteriöse Schriftzeichen einbrennen. Die Analyse durch einen Experten für Alt-Maya ergibt, dass es sich bei den Brandmalen um verschlüsselte Zeit- und Raumangaben handelt. Alle sechsundzwanzig Jahre, so die Deutung des Experten, bestehe eine Möglichkeit, kurzzeitig in eine höhere Schöpfungsebene vorzudringen und von dort aus die physikalische Struktur der Welt grundlegend zu verändern.

Und dann geht's mit dem eigentlichen Thriller weiter im Jahre 2030: Bryant LeZour, ein Multimilliardär aus Singapur und Chef des größten Technologiekonzerns der Welt, sinnt auf Rache. Der israelische Geheimdienst hat vor einigen Monaten seinen Vater liquidiert. Mit dem Wissen um den geheimen Code und einigen anderen exquisiten "specials", die an dieser Stelle nicht verraten werden sollen, will LeZour seinen Angriff gegen eine ganze Nation starten.

Sicherheitskreise der USA, Israels und des Vatikans kommen ihm auf die Spur und enthüllen das gigantische Komplott. Der hoch begnadete Physiker Luc Sadène und die bildschöne Mossadagentin Shira Roderman sollen den tödlichen Wahnsinn stoppen.

Der Autor legt mit diesem packenden Politthriller einen erstklassigen Genre-Breaker vor, der klassische Elemente von Science-Fiction, Polit- und Technothriller kunstvoll verquickt - und garantiert damit Hochspannung von der ersten bis zur letzten Seite!

Mit seiner exzellenten Erzähltechnik und nah an der Realität denkt der Autor die heutige weltpolitische Situation weiter und entfaltet ein aufrüttelndes Endzeit-Szenario. Vor allem die zukünftige Welt des technisch Machbaren ist anschaulich und fesselnd in den Plot eingebaut. Überzeugende Dialoge und eine rasante Action machen das Buch zu einem atemberaubenden Leseerlebnis, das die Anhänger guter Thriller-Literatur in seinen Bann zieht.


VögelBar | Erotischer Roman
VögelBar | Erotischer Roman
von Kim Shatner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ultraheiß, 29. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: VögelBar | Erotischer Roman (Taschenbuch)
Für Fans der neuen erotischen Literatur ist diese Autorin geradezu ein must-have. Denn in "VögelBar" wird eindeutig Klartext gesprochen - es wird alles ausgelebt und alles ausgekostet. Die Sexszenen sind einerseits höchst erregend und originell, andererseits wird sehr einfühlsam und gekonnt auf die Gefühlslage der Protagonisten eingegangen. Die ganze Story ist rund und schlüssig, die Erotik vom Allerfeinsten, und auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Die Protagonisten sind echt sympathisch und durch ein raffiniertes psychologisches Netz aus abgrundtiefen Leidenschaften miteinander verbunden.

Der Schreibstil ist sehr gut. Das Buch liest sich flüssig und lässt auf eine Fortsetzung hoffen.

Kurz und gut: In "VögelBar" geht's richtig zur Sache, "VögelBar" macht rattenscharf, und man darf ohne Übertreibung sagen: Kim Shatner ist der neue leuchtende Stern am Himmel der erotischen Literatur.

Es wäre nicht schlecht, wenn es dieses Buch demnächst auch als Hörbuch gäbe.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2011 4:03 PM CET


Das Gesetz der Resonanz
Das Gesetz der Resonanz
von Pierre Franckh
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

16 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht uninteressant ... aber mit äußerster Vorsicht zu genießen, 23. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Gesetz der Resonanz (Gebundene Ausgabe)
Ich lese solche Wohlfühlbücher à la "Secret" oder "Das Gesetz der Resonanz" natürlich immer äußerst kritisch. Da ist in der Tendenz sicher was dran, aber ich bin mir genau so sicher, dass sich mit positivem Denken und Fühlen allein nicht eine positive Zukunft erschaffen lässt. Meiner Meinung nach kommt jeder Mensch mit einer Art Lebensplan auf die Welt, einer Art Grundmuster, das er erfüllen muss. Ich glaube sogar, dass diejenigen, die sich eine "positive" Zukunft mit positivem Denken und Fühlen "erzwingen" wollen, stark Gefahr laufen, das Glück, das ihnen auch so - also ohne ihr Zutun - von der anderen Seite zugefallen wäre, zu verhindern.


Die Geschichte des Staates Israel
Die Geschichte des Staates Israel
von Michael Krupp
  Taschenbuch

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seriös, lehrreich und unterhaltsam, 28. Mai 2009
Von diesem seriösen Sachbuch kenne ich nur die 2., überarbeitete und ergänzte Auflage von 2004. Seither sind fünf Jahre vergangen. Der 60. Geburtstag des Staates Israel und der 100. Geburtstag von Tel Aviv im aktuellen Jahr 2009 sollten Grund genug sein, sich dieses wertvolle Sachbuch erneut vorzuknöpfen.

Etwa neunzig Prozent des Buches schildern die spannenden Aufbaujahre (beginnend mit dem Unabhängigkeitskrieg, dem Sechs-Tage-Krieg von 1967 und dem Yom-Kippur-Krieg von 1973), die Ära Begin 1977, die den ersten Friedensvertrag mit einem arabischen Staat brachte, das fünfte Jahrzehnt (Intifada, die Regierung Shamir, die äthiopische und die sowjetische Einwanderung), den Neubeginn mit den Verträgen von Oslo bis hin zur Ermordung Rabins (1995).

Auf den letzten zehn Prozent wird das Buch dann noch einmal richtig spannend. Gerade jetzt, wo Israel wieder eine Netanyahu-Regierung hat, lohnt es sich sehr, die Seiten über die Netanyahu-, Barak- und Sharon-Jahre erneut zu lesen.


Seite: 1