Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für SoWiee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von SoWiee
Top-Rezensenten Rang: 4.946.633
Hilfreiche Bewertungen: 65

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
SoWiee (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Echo der Hoffnung: Roman (Die Highland-Saga, Band 7)
Echo der Hoffnung: Roman (Die Highland-Saga, Band 7)
von Diana Gabaldon
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,00

65 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Maßlos enttäuscht!, 27. Dezember 2009
Die Highland-Saga ist ein Muss für mich - erst recht unterm Tannenbaum. Diesmal bin ich jedoch eher enttäuscht als gefesselt gewesen, denn die ersten 500 Seiten des Romans waren schlichtweg so langweillig, dass ich sie nur gelesen habe, weil ich die hervorragenden Bände 1-6 kenne. Wer das nicht tut, der kann meiner Meinung nach mit "Echo der Hoffnung" gar nichts anfangen - was in den anderen Bänden anders war, da diese durchaus eine eigene Story enthalten haben... Was mich jedoch gradezu wütend macht ist DIESER Cliffhanger am Ende. Es ist ja schön, wenn es eine Fortsetzung geben soll (dauert es wohl wieder drei Jahre, oder ist die schon geschrieben...???) und bisher hat Mrs Gabaldon es außerdem immer geschafft, ihre Bücher so enden zu lassen, dass ihre Geschichten zwar ein Ende, jedoch auch eine Einladung an den Leser enthielten, sich selber Gedanken zu machen, seine Fantasie zu benutzen und auf die Fortsetzungen zu freuen. Diesmal jeoch hören einige Handlungsstränge einfach mittendrin auf! Klein-Jemmy hockt also in einem Tunnel mit eigenem "Zeitloch" fest und fährt auf die Gefahrenstelle zu - Roger ist ? JA WAS DENN? tot? gefangen in den Steinen? im Schottland des 18. Jahrhunderts? Jamie ist auf der Flucht? Der Leser ist auf den letzten Seiten endlich, endlich drin - fast so schön wie sonst - und dann kommen plötzlich die Danksagungen?????? Das ist kein Cliffhanger im üblichen Sinn - das ist schlechter Stil, ein Unfall oder schlichtweg Profitgier. Im besten Fall darf man wohl davon ausgehen, dass Mrs Gabaldon selber entwerde keine Lust mehr hatte, noch ein Highland-Buch zu schreiben, oder ihre Kreativität womöglich unter wartenden Fans und drängelnden Verlegern gelitten hat. Ich finde es gibt 6 tolle Highland-Romane, die werde ich immer wieder gerne lesen, aber der letzte wandert in den Müll - und einen achten werde ich nicht kaufen, wenn mir nicht vorher jemand versichert, dass er wieder die alte Qualität hat oder die Fans wenigstens am Ende nicht völlig im Regen stehen lässt! Ein weltweit erfolgreicher Autor, der ja auch eine Menge Geld mit seinen Geschichten verdient (zu Recht), sollte sich auch der Verantwortung hinsichtlich der Qualität seiner Bücher bewusst sein! Mein Rat für alle Fans: Nicht kaufen, nicht lesen bevor es nicht einen achten Band gibt, der bessere Kritiken bekommen hat!!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 10, 2011 9:11 AM MEST


Seite: 1