Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für leopoldluton > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von leopoldluton
Top-Rezensenten Rang: 5.560.105
Hilfreiche Bewertungen: 28

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"leopoldluton"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Helvete
Helvete
Preis: EUR 16,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absoluter Wahnsinn, 30. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Helvete (Audio CD)
Beim ersten Hören dieser CD mit ihren 22 extremen Liedern, die meist nicht länger als 1:30 sind, wird man zunächst von der enormen Schallmauer durchbrechenden Speed-Power-Grind-Schicht erdrückt. Doch nach einigem Hören bilden sich dann allmählich die Fav-Songs heraus und alles wird ein wenig klarer. Was hier an spielerischem Können(besonders Jakob Anderson, der zweitbeste Schlachtzeuger der Welt, absolut brutal!) geboten wird, wird beizeiten jedoch manchmal durch den anscheinend puren Knüppel-Rausch und daraus folgender mangelnder Abwechslung niedergemacht. Es finden sich insgesamt viele herausragende, höchst professionelle Lieder und eben welche, die nicht besonders überzeugen und ansonsten nur noch den Wahnsinn und den Speed-Attack betonen. Jedenfalls sind alle Lieder perfekt konstruiert und man wundert sich oft, wie viele verschiedene Teile doch in eine Minute gepackt werden können. Im Vergleich zu den Voralbi wurde "Helvete" besser, d.h. eigentlich nur klarer abgemischt, sodass z.B. die Schreie und die herrlich-schnellen, sehr anstrengenden Bashbeat-Teile und vor allem die Snare deutlicher hervorgehoben werden. Insgesamt kann man sagen, dass "Helvete" ebenfalls voll und Ganz im Zeichen des Grind steht und somit eher nur was für Fans ist, für die allerdings mehr als hörenswert!!


Go Forth
Go Forth
Preis: EUR 17,70

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wiedermal top abwechslungsreich, 29. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Go Forth (Audio CD)
Die zweite CD entspricht so ziemlich dem, was ich erwartete. Dieselbe Abwechslung in den Liedern, viele unterschiedlich wirkende Songs, aber nicht ganz an das spitzen-Album "The Cat and the Cobra" heranreichend. Vielleicht nicht mehr ganz so "psycho-experimentell-wirr" wie davor. Die absoluten Spezial-Lieder sind jedenfalls "Reprobate`s Resumé", "Disco Drive", "The Slip", "Daily Dares", "Pills" und der letzte regülare Song "Bloom on demand", welcher langsam ausgefadet wird, bis nur noch die extrem schönen Orgel-Klänge und ein langes Knistern, welches auch den gesamten Hidden-Track ausmacht und sich wie Feuer anhört, zu hören sind. -Top!


Geräusch
Geräusch
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top, aber nicht die beste CD der Welt., 9. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Geräusch (Audio CD)
Ich weiß nicht, irgendwie ist das mit der neuen CD so eine Sache. Die einen sagen, sie sei im Vergleich zu früheren recht schlecht, die anderen finden sie sehr gut. Ich bin so in der Mitte.Auf beiden CDs befinden sich viele gute, aber auch ein paar weniger gute Lieder. Meineserachtens hätte man also von beiden CDs ruhig ein paar weniger gute Lieder weglassen können und mit den übrigbleibenden Spitzenliedern wie "Schneller leben","Deine Schuld","Unrockbar","Richtig schön evil" oder "Geisterhaus" nicht zwei, sondern eine Top-CD zusammenstellen können, die dann wahrscheinlich schon fast an "13" herangereicht hätte. Trotzdem gewohnt gut und sowieso von der besten band der welt!


Think Tank
Think Tank
Preis: EUR 11,75

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anders, aber gut., 8. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Think Tank (Audio CD)
Als eigentlicher Blur-Fan war ich natürlich erst skeptisch, ob das neue Album ohne Graham Coxon auch wieder den perfekten Blur-Stil erreichen würde. Und das tut es irgendwie nicht ganz, was aber auch nicht schlimm ist. Irgendwie ist es bei blur meiner Meinung nach immer ähnlich: Es gibt einige absolute spitzen Lieder und dann noch so zum Ausruhen einige andere, aber jetzt etwas andere Lieder, die man nur so nebenbeilaufen lässt. -Das gefällt mir. Das neue Album ist jedenfalls abwechslungsreich genug, obwohl es mir schon fast zu experimentell und teilweise ungroovy, also nicht ganz so fetzig ist. Trotzdem gefallen irgendwie besonders die ruhigen schönen Lieder wie "Caravan" oder "Out of Time". Tja, ein gutes Album, aber für mich persönlich trotzdem nicht 100% blur.


Alone in the Dark: The new Nightmare
Alone in the Dark: The new Nightmare

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alone in the Dark: The new NIGHTMARE, 21. Mai 2003
Meiner Meinung nach ist Alone in the Dark eins der besten Action/Horror-Adventures überhaupt, was vor allem an der trotz einiger nicht nachvollziehbarer Nörgeleien grandiosen Grafik, dem passendem Sound, der interessanten uns spannenden Story um die Familie Morton und einen Indianerkult und vor allem durch die extrem dichte Atmosphäre, wie ich sie bis jetzt nur in Silent Hill erlebt hab. Plötzliche durchs Fenster krachende Monster sind zwar keine Neuheit, aber wenn man einen bereits gesäuberten Raum betritt und auf einmal für wenige Sekunden blinkende Zombies und andere Sachen auftreten, ist das Shocking perfekt. Außerdem gibt es zwei verschiedene Handlungswege bzw. Hauptpersonen, deren Spielverlauf sich deutlich unterscheidet und es sich also lohnt das Spiel zweimal durchzuspielen, vor allem auch wegen den teilweise komplexen Story-Zusammenhängen.
Pro:
-spitzen Grafik und Sound(Taschenlampen-feature!)
-extrem spannende Atmosphäre
-zwei verschiedene Spielwege
-sehr interessante Story
-Rätsel/Action-Verhältnis ausgeglichen
Contra:
-teilweise nervige Gegner
-Munitions/Speicher-System teilweise komisch


Syphon Filter 2
Syphon Filter 2

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Action-Abenteuer, 22. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Syphon Filter 2 (Videospiel)
Es ist zwar schon etwas länger her, als ich Syphon Filter 2 gekauft habe, aber danach konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Die Technik ist nicht unbedingt das Maß aller Dinge, jedoch gefällt die abwechslungsreiche Grafik mit netten Effekten und der Sound begleitet das Geschehen sehr gut. Und das alles für damalige Verhältnisse sowieso. Es geht zwar insgesamt schon überwiegend, sich durch die Levels zu ballern, aber an so gut wie jeder Stelle ist man eher damit beschäftigt, den Gegner zu beobachten um anschließend zuzuschlagen oder sich sogar vorbeizuschleichen. Die Story ist einfach spitze; es gibt viele verschiedene Schauplätze in insgesamt 21 Leveln(der letzte ist der Showdown), die alle extrem gut aufgebaut sind und alle ein gewisses Flair vermitteln. Das gilt auch für die Story und das gesamte Spiel. Es ist noch ein sehr guter 2 Player Death-Match-Mode eingebaut, der das ganze etwas abrundet und in dem es viel aus dem eigentlichen Spiel freizuspielen gibt. Einsteiger sollten im äußersten Notfall vielleicht Probe spielen, da es bereits im ersten Level richtig zur Sache geht und das Trial-and-Error-Prinzip einem oft das Leben kosten wird. Wer jedoch nicht gleich aufgibt(wie ich), wird mit einem der besten Action-Spiele belohnt.
Insgesamt:
Grafik: 4/5
Sound: 4/5
Gesamt: 4.5/5


Cat and Cobra CD
Cat and Cobra CD
Preis: EUR 13,89

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach spitze, 23. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Cat and Cobra CD (Audio CD)
Ich hab Les Savy Fav mal eher zufällig live gesehn, wonach ich mir sofort ne CD oder so kaufen wollte. Nach langer Zeit bekam ich dann auch endlich diese top CD. Total abwechslungsreich, schön und einfach spitze sind die ganzen Lieder, voll der Hit, mann.


Kessen 2
Kessen 2

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Strategie-Spiel mit einer Prise Action, 8. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Kessen 2 (Videospiel)
Kessen II ist wirklich ein top Spiel, besonders für Fans fernöstlicher Epen und schönen Geschichten. Auch das Gameplay selbst überzeugt: Man wird in die aktuelle Situation eingeführt, wählt im Kriegsrat eine von mehreren Vorschlägen der Generäle und kann sich sonst noch für ein paar Einstellungen entscheiden, bevor es schließlich auf in den Kampf geht. Das ganze wird übrigens von traumhaften Sequenzen begleitet. Im Kampf selbst scheint es als habe man wenig Einflussmöglichkeiten, doch schon bald merkt man, dass sich seine Entscheidungen im Kampf erheblich auf das Ergebnis auswirken. So verschiebt man ein paar Einheiten, überwacht das Geschehen, setzt ein paar Zauber oder Spezialattacken zur richtigen Zeit ein oder schlüpft mal eben in die Haut eines Offiziers, um sich selbst durch die Gegnerhorden zu metzeln. Man hat also reichlich zu tun, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht der Fall zu sein scheint. Daher kann man sagen, dass Kessen II vielleicht eher ein Spiel für Gelegenheits-Strategie-Spieler ist, oder um einen in das Genre einzuführen. Und möglicherweise für Dynasty-Warrior-Fans, die Strategie-Spielen nicht abgeneigt sind, da man viele bekannete Charaktere wiedertreffen wird.
Den einen Punkt Abzug gibt es für die oben gennante Tatsache, das verwirrende Tutorial(unbedingt das Handbuch lesen!) und für die etwas schlechte Steuerung in der Offiziers-Ansicht im Kampf.


Seite: 1