weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für L.H.M.W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von L.H.M.W.
Top-Rezensenten Rang: 20.880
Hilfreiche Bewertungen: 530

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
L.H.M.W. "lhmw" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Ist denn nicht zufällig Sonntag? (Solibro début)
Ist denn nicht zufällig Sonntag? (Solibro début)
von Judith Frege
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hier schreibt jemand vom Fach!, 7. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider gibt es nicht sehr viele gute, vor allem authentische Ballett-Bücher. Hier haben wir es jedoch endlich einmal mit einem Roman zu tun, den eine Tänzerin geschrieben hat, die weiß, wovon sie spricht bzw. schreibt. Hier stimmen sämtliche Fachausdrücke, aber auch der Blick hinter die Kulissen, der dem Leser gewährt wird, zeigt das Theaterleben, wie es wirklich ist und nicht, wie es sich ein Autor vorstellt.
Abgesehen davon, ist das Buch sehr flüssig geschrieben und ich kann mir gut vorstellen, dass es sogar dann gefällt, wenn jemand vom Ballett bisher keine Ahnung hatte. Es kann aber auch Tänzern empfohlen werden, da es unsere (ich bin ebenfalls Tänzerin i.R.!)Welt zeigt, wie sie tatsächlich ist.
Ein gutes Buch, das ich guten Gewissens weiterempfehlen kann.


Nicht alles war Theater
Nicht alles war Theater
von Susi Nicoletti
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Faszinosum, 13. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nicht alles war Theater (Taschenbuch)
Nicht alles war Theater - und wie wenig wusste ich bisher eigentlich über die von mir so hochverehrte Susi Nicoletti! Ein Buch voller Humor und Lebensweisheit, das selbst die tragischsten Momente eines Wiener Schauspielerlebens mit einem Augenzwinkern erzählt. Ein Buch, das man, einmal begonnen, nicht mehr aus der Hand legen kann und möchte. Wie viele Weggefährten der Kammerschauspielerin trifft man wieder und wieviel erfährt man über die sicher schweren Zeiten, in denen Susi Nicoletti ihr Publikum mit ihrer großen Kunst erfreut hat. Ein Werkverzeichnis ermöglicht es, nach beinahe schon vergessenen Filmen zu fahnden und zu hoffen, diese auf DVD doch noch zu finden.
Leider ist das Werk nur mehr sehr schwer erhältlich. Es ist aber jede Mühe wert, es zu bekommen zu versuchen. Eine Neuauflage sei dem Verlag dringend ans Herz gelegt, denn es gibt noch viele Interessenten und auch ich würde meine Taschenbuchausgabe gerne gegen ein gebundenes Buch tauschen. Bis dahin sei aber dringend empfohlen, das Buch auch als Paperback zu kaufen und sich am Inhalt zu erfreuen.


Alfred Roller in seiner Zeit
Alfred Roller in seiner Zeit
von Manfred Wagner
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unvergessen: Alfred Roller, 13. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein großes Werk über einen großen Mann! Dieser wunderschöne Band ist für die Welt der Oper und des Theaters ungeheuer wichtig, denn ein Künstler wie Alfred Roller darf nicht vergessen werden und muß auch der jungen Generation immer wieder nahegebracht werden. Was Alfred Roller für die Entwicklung moderner Bühnenbilder getan hat, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Er hat Techniken kreiert, die noch heute hochaktuell sind. Er war ein Neuerer, ein Mutiger und hat zusammen mit Gustav Mahler und Richard Strauss die Opernwelt revolutioniert. Allerdings tat der dies mit einem Können und einer künstlerischen Gestaltungs- und Schaffenskraft, die man den meisten heutigen Bühnenbildnern wenigstens in Bruchstücken wünschen würde.
Dieser herrliche Bildband zeigt die persönliche Entwicklung Alfred Rollers eingebettet in ein Bild seiner Zeit. Er war 1897 Mitbegründer und 1902 Präsident der Wiener Secession, von der er sich aber 1905 trennte. 1903 wurde er als Nachfolger von Heinrich Lefler von Gustav Mahler an die Wiener Hofoper geholt und reformierte in kongenialer Zusammenarbeit mit Mahler die szenische Kunst im Sinne der Idee des Gesamtkunstwerks (Zusammenwirken von Raum, Farbe und Licht mit Musik, Wort und Gestik). Nach 1909 war er auch Bühnenbildner unter anderem für das Burgtheater. Roller machte die Ausstattungen für sämtliche Wiener Richard Strauss-Erstaufführungen. Später kam es zu einer engen Zusammenarbeit mit Max Reinhardt, bei dem er ab 1929 auch Lehrer am Wiener Reinhardt-Seminar war.
1920 war Roller zusammen mit Richard Strauss und Max Reinhard Begründer der Salzburger Festspiele und schuf die erste Ausstattung zu Hugo von Hofmannsthals Jedermann.
Ein wichtiges Werk, das in keiner Bibliothek fehlen sollte!


Der Weihnachtsdieb: Roman
Der Weihnachtsdieb: Roman
von Mary Higgins Clark
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Typisch Higgins-Clark, 13. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Weihnachtsdieb: Roman (Taschenbuch)
Wer den Stil von Mary und Carol Higgins-Clark mag, der ist mit diesem Buch gut bedient. Mit typisch britischem Humor wird diese Kriminalgeschichte erzählt, schwungvoll und mit teils spitzer Feder ist hier ein weiterer, unterhaltsamer Band gelungen. "Der Weihnachtsdieb" gehört in die Kategorie der entspannenden Lektüre, wie sie an einem kalten Winterabend einen arbeitsreichen Tag auf der Couch angenehm ausklingen läßt. Wer solches sucht, wird mit diesem Buch Freude haben.


La Bohème
La Bohème
DVD ~ Anna Netrebko
Preis: EUR 8,99

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Sternstunde der Operngeschichte!, 24. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: La Bohème (DVD)
Mag bisher der Film mit Pavarotti/Freni das Maß aller Dinge gewesen sein, jetzt ist es diese zauberhafte Verfilmung von "La Bohème", an der sich in Zukunft alles Nachkommende wird messen müssen. Ich hatte das Glück an allen drei Abenden der musikalischen Live-Aufnahmen in München dabei gewesen sein zu dürfen und kann allen Zweiflern versichern, dass Rolando Villazón trotz Verkühlung bestens bei Stimme war und dass am Schneidetisch wohl kaum etwas nachgebessert werden mußte. Es war ein Abend hinreißender als der andere. Dachte ich damals, diese Erlebnisse seien nicht mehr zu überbieten, so hat mich der Film eines Besseren belehrt. Villazón und Netrebko haben auf dem Konzertpodium so unglaublich einfühlsam und überzeugend gespielt, aber was der Film zu bieten hat, ist einfach unbeschreiblich schön. Robert Dornhelms kluge Regie, die einfach "nur" dem Stück gerecht wird und der es vermeidet, seine eigenen eventuell vorhandenen seelischen Blähungen über die Opernregie der Welt mitteilen zu müssen, wie das heutzutage ja leider so viele Regisseure machen. Hier wird gelacht, geliebt, gelebt, gelitten als gäbe es kein Morgen und würde Oper immer so dargebracht, dann müssten sich viele große Opernhäuser wohl nicht über mangelndes Zuschauerinteresse beklagen. Diesbezüglich leben wir zwar in Wien ein bißchen auf einer Insel der Seligen, aber nachdem ja nun auch hier längst sogenannte Regisseure wie Konwitschny und Konsorten Einzug gehalten haben, kann man den Produzenten, dem Regisseur und allen Mitwirkenden nur von Herzen danken, mit viel Herzblut so ein schönes Werk für uns heute und die Nachwelt hergestellt zu haben. Auch wenn die DVD nun schon einige Zeit auf dem Markt ist, so kann ich sie jedem, der sie noch nicht hat oder der jemandem eine Freude machen will, als Weihnachtsgeschenk wärmstens empfehlen. Wer mit der Oper noch nicht sehr vertraut ist, sich dem Genre aber annähern möchte, ist mit diesem Werk ebenfalls bestens bedient.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 16, 2011 10:34 PM CET


Cielo E Mar (limited Hardcover Edition)
Cielo E Mar (limited Hardcover Edition)
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 0,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Doch ein kluger Tenor ;-)!, 13. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rolando kokettiert ja immer mit der sprichwörtlichen Dummheit von Tenören. Mit dieser CD beweist er, nicht zu dieser Spezies zu gehören. Die Auswahl der Arien ist mehr als klug und bewegt sich einmal weg von den immer gleichen, in allen erdenklichen Variationen immer wieder aufgenommenen Opern-"Gassenhauern". Vor allem, so denke ich, hat Rolando Villazón das erreicht, was ihm, wie er selbst sagte, so sehr am Herzen gelegen ist, nämlich neugierig zu machen auf die unbekannteren Werke und den Wunsch, mehr daraus zu hören bzw. die Werke im Ganzen kennenzulernen, zu erzeugen. Daß er einmal mehr mit seiner samtweichen, baritonalen Stimme, seiner großen Ausstrahlung und musikalischen Überzeugungskraft zu faszinieren weiß, muß ja kaum noch extra betont werden. Obwohl die Aufnahmen ja nicht allzu weit von seiner großen Krise entfernt eingespielt wurden und vielleicht dann und wann ein wenig Müdigkeit in seiner Stimme durchkommen mag, bietet sie den reinsten Hörgenuß und ein wahres Vergnügen - nicht nur für Rolandos "Hardcore-Fans"! Zum Kauf der CD kann wirklich geraten werden, sie ist eine Bereicherung für jede Tonträger-Sammlung, auch wenn es immer wieder kritische Stimmen gibt, die sich viel Mühe geben, um doch noch etwas Schlechtes darüber sagen zu können. Wer Freude an hochklassiker Musik hat, wird besonders mit dieser CD seine helle Freude haben.


Viva Villazon! (2 CD + Bonus-DVD mit unveröffentlichtem Prag-Konzert!)
Viva Villazon! (2 CD + Bonus-DVD mit unveröffentlichtem Prag-Konzert!)
Wird angeboten von buchundfair - Jürgen Rieger
Preis: EUR 19,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine Stimme! Was für ein Ausdruck!, 22. November 2007
Allem, was in der ersten Rezension von Frau Andrea Müller steht, kann ich nur voll und ganz beipflichten. Zusätzlich möchte ich darauf hinweisen, daß auf diesen beiden CDs die Entwicklung von Rolando Villazóns Stimme wunderbar zu hören ist. Dachte man schon 2003, es könne kaum eine Steigerung geben, so ist seine Technik in den späteren Aufnahmen noch ausgereifter, der Schmelz noch wärmer, die Höhe noch sicherer und intensiver. Nun bleibt nur noch zu hoffen, daß dieser wunderbare Sänger und Darsteller seiner Stimme in den vergangenen Monaten genug Ruhe gegönnt hat, um uns im Jänner an der Wiener Staatsoper (Er singt an 3 Abenden - 5., 8., 11. 1. 08 - den Werther in Massenets gleichnamiger Oper sowie an weiteren 3 Abenden - 18., 21., 25. 1. 08 - den Des Grieux in Massenets "Manon".) und in weiterer Folge an vielen Abenden weltweit, aber auch mit seiner für Mitte März zu erwartenden neuen Solo-CD "Cielo e mar" erfreuen zu können. Zum Kauf des nun vorliegenden Albums "Viva Villazón!" kann man allen Opernfreunden nur dringend raten, da auch die Bonus-DVD wie bei all seinen Aufnahmen ein besonderes Vergnügen bereitet. Allerdings werden auch Opernneulinge ihre Freude daran haben, da Rolando Villazón durch ein breites Repertoire führt und sich die CD daher gut zum "Schnuppern" eignet. Höhere Qualität ist kaum zu erwarten und wer hiermit nicht zur Oper verführt werden kann, dem ist nicht zu helfen ;-). Auf jeden Fall bietet die Einspielung ein Weihnachtsgeschenk der Sonderklasse! Allen Kennern rate ich einmal mehr bei Rolandos CDs: Zurücklehnen, sanftes Licht, Telefon ausschalten und einfach genießen!


Arias for Rubini
Arias for Rubini
Preis: EUR 12,97

12 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich wage es trotz der hymnischen Wortspenden - ich bin nicht so begeistert!, 1. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Arias for Rubini (Audio CD)
Der Technik muß man zweifellos Bewunderung zollen, aber ist Höhe wirklich alles? Zugegeben, so präzise und mühelos schafft derzeit sicher niemand diese schwindelnden Höhen und Koloraturen, aber die Schönheit des Klanges bleibt zu großen Teilen trotzdem auf der Strecke.Besonders die Vendetta-Schreie aus Rossinis Turca jagen mir Schauer des Grauens über den Rücken. Das kann doch niemand schön finden, oder?! Dazu kommt noch, daß die meisten Opern ja nur zum geringsten Teil aus Spitzentönen und Koloraturen bestehen und in der Mittellage hat der junge Mann halt gar nicht viel zu bieten. Obwohl man sich manchmal wünschen würde, er würde nicht wieder so steil nach oben klettern, ist man dann, wenn er es tut, auch wieder enttäuscht. Die Stimme ist über große Strecken ausdrucksarm, wie Juan Diego Flórez ja auch auf der Bühne eher ausdruckslos und ohne Bewegungstalent agiert. Für mich ist diese CD zwar ein "Zeitzeuge", sonst aber nicht weiter empfehlenswert. Schade um diese Gelegenheit!


Duets
Duets
Wird angeboten von Filmnoir
Preis: EUR 10,99

63 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Traum mit kleinen Fehlern, 9. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Duets (Audio CD)
Es tut mir sehr weh, diese CD mit nur 4 Sternen bewerten zu können, denn Rolando Villazón hätte, wie immer, die Höchstzahl (und mehr) verdient. Die Schönheit seiner Stimme, die intensive Ausdruckskraft und die virtuos-intelligente Stimmführung verführt zu den schönsten Träumen. Anna Netrebko gibt ihr bestes, was - trotz des wahnwitzigen Medienhypes, der um sie gemacht wird - nicht immer genug ist. Die Stimme ist schön, hat sich in den letzten zwei Jahren verändert, ist dunkler und tiefer geworden. Leider kann Frau Netrebko damit nicht gut umgehen. Ich würde ihr - künstlerisch gesehen - einen väterlichen Freund wünschen, der es gut mit ihr meint und sie fest an die Kandare nimmt, damit sie ihr schönes Stimmaterial nicht einfach an den Meistbietenden verschachert und nicht vergißt an der Technik zu arbeiten. Trotzdem, eine sehr schöne CD, die trotz der interessanten Wahl auch unbekannterer Duette unbedingt auch für Operneinsteiger zu empfehlen ist. Ich denke, gerade diesen beiden jungen Künstlern könnte es gelingen, auch bisherige "Klassikmuffel" für Opernmusik zu begeistern. Geschultere Ohren werden sich an Herrn Villazón erfreuen und Frau Netrebko verzeihen. wer sich zur klassischen Oper noch immer nicht aufraffen kann oder darüber traut, dem sei Rolando Villazóns CD "Gitano" wärmstens ans Herz gelegt.


Donizetti: L'elisir d'amore [DVD]
Donizetti: L'elisir d'amore [DVD]
DVD ~ Anna Netrebko
Preis: EUR 9,99

39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ungetrübter Genuß!, 8. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Donizetti: L'elisir d'amore [DVD] (DVD)
Ich durfte alle Vorstellungen live in der Wiener Staatsoper erleben und war jeden Abend absolut hingerissen. Das ist Schwelgen in reinster Opernseligkeit! Eine herrlich konservative, "altmodische" Inszenierung, die kein Regisseur durch Selbstverwirklichung zerstört hat. Ein entzückendes Bühnenbild und ein Ensemble voll Spielfreude. Das Nonplusultra dieser Abende bzw. dieser Aufnahme ist aber eindeutig Rolando Villazón. Er überzeugt nicht "nur" stimmlich, sondern auch durch sein unglaubliches schauspielerisches Können und seine fast tänzerische Beweglichkeit. Anna Netrebko liegt das Bauernmädchen Adina weit mehr als die tragische Figur der z. B. Violetta (La Traviata)und auch stimmlich kommt sie mit dieser Rolle besser zurecht als beispielsweise zuletzt als Juliette, wo sie erhebliche Intonationsschwierigkeiten hatte. Die weiteren Rollen sind mit Leo Nucci, Ildebrando d'Arcangelo und anderen ebenfalls erstklassig besetzt und die Freude an dieser Aufnahme ist wirklich ungetrübt. Ein Abend, der Kennern viel Freude bereitet und Neulinge zur Oper zu verführen imstande ist. Unbedingt kaufen und dann einfach genießen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 22, 2013 4:41 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9