Profil für Watch out for > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Watch out for
Top-Rezensenten Rang: 12.784
Hilfreiche Bewertungen: 1549

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Watch out for "Wendigo2000" (Schweiz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Dreamland Grusel 16-die Stadt des Todes
Dreamland Grusel 16-die Stadt des Todes
Preis: EUR 11,85

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade ums Geld..., 6. Mai 2014
Ich habe zwar schon mal eine Rezension für dieses Hörspiel geschrieben, aber scheinbar wurde sie gelöscht oder nicht veröffentlicht. Nun, hier Versuch Nummer 2 in der Kurzfassung: wer auf eine unausgegorene Geschichte mit einigen Resident-Evil-Anleihen steht, die mitunter durch schwachsinnige Dialoge noch mehr an Niveau verliert, darf zugreifen.
Wer Lust auf eine vernünftige Handlung und mehrheitlich ebensolche Dialoge legt, sollte dringend etwas anderes kaufen. Da hat Dreamland mir gründlich die Lust genommen, noch weitere Käufe aus dieser Serie zu tätigen. Das einzige Produkt aus dieser Hörspielschmiede, das ich wirklich empfehlen kann, ist die Nr. 5: Wolfsnächte. Um alles andere kann man getrost einen grossen Bogen machen.

Sorry, just my humble opinion!


Recomposed By Max Richter: Vivaldi The Four Seasons (Jewelcase)
Recomposed By Max Richter: Vivaldi The Four Seasons (Jewelcase)
Preis: EUR 20,86

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Neu-Interpretation..., 27. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den Klassiker von Vivaldi kann man dank Max Richter nun ganz neu hören. Modernisiert, teilweise mit dezenten Synthesizer-Klängen angereichert und einem tüchtigen Schuss Minimal Music wirkt Vivaldi nun ganz anders. Das ursprüngliche Werk hatte bereits hochdramatische und entspannende, ruhige Phasen, aber so wie hier musiziert wird, das war bislang "unerhört" im wahrsten Sinne des Wortes...

Max Richter hat hier zusammen mit einem fantastischen Daniel Hope und dem glänzend aufspielenden Berliner Kammerorchester etwas Eigenständiges geschaffen, das zwar niemals das Original ersetzen kann, aber zu weiten Teilen positiv überrascht und faszinierende Klangwelten erschliesst. Aufnahme und Abmischung sind hervorragend, die Tontechniker haben ganze Arbeit geleistet.

Es gibt viele aufregende Momente in Max Richter's Interpretation, aber auch die ruhigen haben es in sich. "Summer 2" mit seinen Glasharfenharmonien (vom Orchester gespielt) erzeugt sanft eine Gänsehaut beim Hören, oder "Autumn 2" mit dem langsamen, gleichmässigen Cembalo und dem Synthie-Klang, der dem Raum Weite und Tiefe gibt, hat etwas von Ennio Morricone und den 60ern, die Melodie etwas Spirituelles, das mir bislang noch nicht aufgefallen ist...

Da das Album unglaublich stark anfängt und mit Frühling und Sommer etwas "Neues" bietet, dass zutiefst berührt und erfreut, hat der zweite Teil es nicht so einfach zu überzeugen. Der Überraschungseffekt legt sich mit der Zeit, Max Richter wiederholt den einen oder anderen kompositorischen Trick. Das ist zwar noch immer fantastisch anzuhören, aber bei "Winter 1" ist mir dann doch manchmal zu viel Hektik in Daniel Hope's Violinenspiel, als wolle man darüber hinwegtäuschen, dass der Re-Komposition ein wenig die Ideen ausgehen...

Das ist aber Kritik auf hohem Niveau. Offene Geister, die Vivaldi und Glass mögen, finden hier eine musikalische Wundertüte sondergleichen, deren Kauf ich unbedingt empfehlen möchte


Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff
Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff
von Chris Priestley
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,90

4.0 von 5 Sternen Der Meister der Kurzgeschichten..., 19. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Chris Priestley schafft es immer wieder, mit wenigen Worten packende, originelle Geschichten zu erzählen, die unheimlich sind und ab und zu auch überraschend enden. Die bedrohliche, düstere Stimmung ist allgegenwärtig, für kleinere Kids kaum zu empfehlen.

Was mir hier jedoch weniger gefallen hat, ist die tragische Rahmenhandlung, deren Ende mir schon von Beginn an klar war. Das hat mich fast mehr mitgenommen als die eigentlichen Spukmärchen - das Ende ist nüchtern erzählt und fast etwas abrupt. Ich schloss das Buch mit einem Kloss im Magen, auch wenn es mich mit der Auflösung nicht überraschen konnte.

Insofern haben mir Onkel Montagues Schauergeschichten besser gefallen. Dem Autor muss ich jedoch zugute halten, dass er es schaffte, solche Emotionen bei mir zu wecken. Das Geschwisterpaar der Rahmenhandlung habe ich sofort ins Herz geschlossen...


StarCraft II: Heart of the Swarm (Add - On) - [PC/Mac]
StarCraft II: Heart of the Swarm (Add - On) - [PC/Mac]
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Jeden einzelnen Cent wert!, 18. April 2014
Grossartig, einfach grossartig. Was hier als Echtzeitstrategiespiel geboten wird, ist einfach der Hammer. Abwechslungsreiche Missionen, unglaublich tolle Story, für ein Add-On sehr schöne Spieldauer und die Grafik ist auf höchster Stufe einfach eine Wucht. Die Ladezeiten dauern zwar ein bisschen länger, aber ansonsten läuft alles problemlos, Bugs konnte ich auch nicht feststellen. Für mich als Singleplayer-Fan ein Traum! Und die genialen Zwischensequenzen, das Design, ach, ich könnte wohl noch länger schwärmen. Was bei einem Spiel mit Schwarm im Titel natürlich passend ist...

Kaufen, Leute. Ich kenne keine aktuelle Echtzeitstrategie-Alternative, die dem hier Gebotenen auch nur annähernd die Stirn bieten kann. Viel Spass!


Ghostville
Ghostville
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Recht simpler und kurzer Zeitvertreib..., 17. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Ghostville (Computerspiel)
Grafisch ansprechend, aber trotzdem auf simplem Niveau, hatte ich mir einfach ein Klick-Management-Spiel erhofft als netter Zeitvertreib zwischendurch. Ich war erstaunt, dass ich - trotz der einfachen Idee - viel länger am PC sitzen blieb, als ich mir das gedacht hatte. Nette Musik, einfache Missionen (auf Kindergarten-Niveau, wohlgemerkt), spassig, aber auch ein Zeitfresser.
Zwischendurch kommen ein paar Feinde (fliegende Schweine, Ritter, Geister), die man wegklicken muss, bevor sie das Lager angreifen. Ansonsten sammelt man Ressourcen, baut Häuschen, Handelsstation, Werkstatt, etc. und levelt das Ganze immer wieder mal auf die nächste Stufe hoch.
Doch mit der Zeit fällt auf, dass die Schweine, Ritter und Geister immer aus derselben Richtung angreifen. Also keine Herausforderung. Die Jenseits-Wesen, die als Arbeiter dienen, haben extrem eingeschränkte Animationen. Dasselbe bei den paar wenigen Nebenfiguren wie Tony Kürbiskopf, einem Typ beim Altar, einem Kobold, einem Golem, etc. Das Schlimmste fand ich, dass der Zirkus durch Verbesserungen drei verschiedene Varianten von Attraktionen anbieten kann - aber auch bei der maximalen Supershow kommt immer nur der traurige Clown, der als erste Attraktion mit drei Bällen jongliert. Da hat man wirklich das Minimum gemacht, auch wenn die Karte ansonsten hübsch anzuschauen ist.

Ich brauchte ausserdem ziemlich lange, bis ich herausfand, wie man Buschfleisch bekommt (welches für gewisse Rezepte in der Küche notwendig ist). Anstatt Kürbisse auf den Bauernhöfen lässt sich diese Spezialität züchten. Aber man muss selbst irgendwie darauf kommen, dass man die Kürbisse anklicken muss im Bauernhofmenü, woraufhin die Produktion auf Buschfleisch, später auch Alraunen, umgestellt wird. Das herauszufinden, hat mich wirklich drei Anläufe und mehrere Stunden Zeit gekostet. Naja, immerhin weiss ich es jetzt und kann vielleicht anderen die Mühe mit diesem Hinweis sparen.

Inzwischen habe ich das Game durchgezockt. Leider ist der Wiederspielwert gleich Null, da man nur ein Bild vorgesetzt bekommt. Auf dieser Karte kann man durch Erfüllen von Missionen weitere Gegenden freischalten, aber das Ganze ist kaum der Rede wert. Jedes Wimmelbild-Spiel bietet mehr Abwechslung. Die Missionen wiederholen sich ebenfalls (brauche Andenken, brauche diese oder jene Mahlzeit, brauche Unterhaltung, etc.). Echt nur was für die ganz Kleinen. Aber die sollten eigentlich nicht vor dem PC sitzen, sondern was Gescheites spielen. Und das gilt für mich eigentlich auch. Wenn schon PC-Games, dann was Intelligentes. Würde das Spiel nicht mehr kaufen.


Die Eiskönigin [Blu-ray + Blu-ray 3D]
Die Eiskönigin [Blu-ray + Blu-ray 3D]
DVD ~ Chris Buck
Preis: EUR 24,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein bisschen viel Glee-Style..., 6. April 2014
Eigentlich habe ich mich sehr auf das Rentier und Olaf, den Schneemann, gefreut. Bis Olaf dann seinen ersten Auftritt hat, dauert es ganz schön. Und ein paar witzige Szenen, die der offizielle deutsche Trailer mit Rentier und Schneemann beim gefrorenen See noch geboten hatte, kamen im Film gar nicht mehr vor. Das ist meines Erachtens Veräppelung. Man wirbt nicht mit Szenen, die im Film fehlen.

Alles andere ist knapp okay, es hat auch paar nette Einfälle dabei. Aber die Musical-Anteile haben tatsächlich einen Ansatz von Overacting an sich, speziell wenn die Eiskönigin ihren Eispalast in den Bergen baut und sich dann wie eine exaltierte Version einer MTV-Teenagerin dazu bewegt und Balladen über Freiheit und Loslassen schmettert. Etwas selbstverliebt, etwas zu viel Glee und MTV für meinen Geschmack... Und dann am Schluss (Achtung: Spoiler) wird einem die Botschaft links und rechts um die Ohren geklatscht: Liebe löst alle Probleme. Danke schön.

Mir fehlen der Witz, das Tempo und die intelligentere Story aus Rapunzel - neu verföhnt. Disney hat wahrhaft Meisterwerke erschaffen, aber dieses hier ist lediglich in technischer Hinsicht wirklich gelungen. "Die Eiskönigin" erreicht niemals die emotionale Tiefe von "Die Schöne und das Biest" oder "Arielle, die Meerjungfrau". Und die musikalische Untermalung ist teilweise top, teilweise Flop. Ein durchgehend hochstehendes Niveau wie in den zwei vorgenannten Filmen wird hier nicht erreicht.

Also: weder inhaltlich noch musikalisch besonders originell, ist der Film für mich einfach solider Durchschnitt. "Die Croods" fand ich echt um Längen besser. Hier reicht mir ein Mal gucken völlig aus. Ich kann den ganzen Hype überhaupt nicht verstehen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2014 9:10 PM MEST


Brandenburgische Konzerte (Ga)
Brandenburgische Konzerte (Ga)
Preis: EUR 21,71

4.0 von 5 Sternen Wenn Bach und Tschechien aufeinandertreffen...., 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brandenburgische Konzerte (Ga) (Audio CD)
...dann kommt zumindest in diesem Falle ein fantastisches Ergebnis heraus. Virtuose, emotional sehr ansprechende Interpretation der Brandenburgischen, dynamisch, straffe Tempi, ohne dem aktuellen Hochgeschwindigkeitsrausch zu verfallen, der Bach'sche Werke neuerdings befallen hat. Lediglich beim ersten Konzert hätte ich ein etwas ruhigeres Tempo gewählt und die Hörner etwas weniger harsch betont. Aber das trübt den Gesamteindruck kaum.

Schöne Aufnahmequalität, macht richtig Freude, den tschechischen Finessen und Spielereien zu lauschen. Kann ich wärmstens empfehlen.


Bach: Brandenburgische Konzerte
Bach: Brandenburgische Konzerte
Preis: EUR 24,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Straffe Tempi um jeden Preis?, 11. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Bach: Brandenburgische Konzerte (Audio CD)
Barock und v.a. Bach soll ja ursprünglich viel flotter gespielt worden sein, als uns das Karajan & Co. weismachen wollten. Aber ist das tatsächlich das Höchste aller Dinge?

Die hoch gelobten straffen Tempi sind leider sowohl Segen als auch Fluch. Auch wenn die Aufnahmequalität technisch superb ist, so fehlt es mir hier an Herz und Seele. Zu viel Kopf, zu wenig Geist. Die Interpretation der Künstler und des Dirigenten ist natürlich auch immer Geschmackssache. Geglückt finde ich z.B. das Tempo des Allegro von Konzert No. 4. Schmissig, ohne Melodie und Tiefe zu vernachlässigen. Völlig missglückt empfinde ich das ganze 3. Konzert. Bereits der erste Teil lässt die Melodie im Tempo beinahe ertrinken, da wird durch Bach'sche Landschaften gehetzt ohne Blick auf deren Schönheit. Und das ist in Anbetracht dieses gefühlvollen Meisterwerkes "imho" fast schon respektlos herzlos...

Mit solchen effekt-hascherischen Interpretationen kann ich rein gar nichts anfangen (siehe auch meine Rezension von Hilary Hahn's "Bach: Violinkonzerte..." ). Straffung und Tempo sind okay, wenn der Seele des Werkes ebenso viel Raum zur Entfaltung geschenkt wird. Meistens kann man das nur in einem Kompromiss bewerkstelligen, der vielleicht ein Mal zu etwas mehr Tempo, das andere Mal zu etwas mehr Seele tendiert. Aber die Münchener Hofkapelle schafft diesen Spagat nicht bei allen Brandenburgischen Konzerten und setzt den Fokus zu sehr auf Geschwindigkeit. Für mich definitiv keine Meisterleistung, die Standards setzt.

Das Freiburger Barockorchester liefert meines Erachtens eine viel stimmigere, zeitgenössische Interpretation mit ebenfalls exzellenter Klangqualität. Hervorheben möchte ich auch die Neuauflage der 1995er-Aufnahme des Tafelmusik Baroque Orchestra: etwas weniger Tempo, aber dafür umso mehr Gehalt. Musica Florea aus Tschechien haben ebenfalls eine virtuose und emotional sehr ansprechende Interpretation abgeliefert. Und wenn ich eine Herausforderung brauche, dann gönne ich mir das Café Zimmermann...


Loriots Peter und der Wolf  (Deluxe Edt.)
Loriots Peter und der Wolf (Deluxe Edt.)
Preis: EUR 22,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Remastering!, 27. Februar 2014
Früher war die leise Stimme von Loriot im Verhältnis zur lauten Musik manchmal wirklich eine Herausforderung. Welche Lautstärke ist die richtige, damit wir den Text gut verstehen, aber die Boxen nicht explodieren, wenn das Orchester Schmackes gibt?

Diese Frage muss nun gar nicht mehr gestellt werden. Endlich ist Loriots Stimme im Einklang mit der restlichen Aufnahme - und trotzdem ist noch eine schöne Portion Dynamik erhalten geblieben. Für mich endlich die nötige Verbesserung, welche diese CD auch in technischer Hinsicht vollends in den Klassiker-Olymp erhebt. Die Barenboim-Fassung ist sehr gelungen, die Texte sowieso, und zusammen mit dem Karneval der Tiere (und sogar dem Busch-Gedicht "Max und Moritz") hat man hier eine tolle Kombipackung, die in jedes Elternhaus gehören sollte, wenn man Kindern Freude an klassischer Musik vermitteln möchte. Auch ich als Erwachsener höre die CD gerne.
Das Booklet mit einem ausgiebigen Prolog sowie Loriots Texten zu den beiden Kompositionen rundet das Ganze ab. Ich bin wunschlos glücklich und kann diese Fassung nur weiter empfehlen.


Grieg: Peer Gynt Suites
Grieg: Peer Gynt Suites
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen Ergreifend, intensiv, aber nie übertrieben..., 22. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grieg: Peer Gynt Suites (Audio CD)
Dies ist meine Lieblings-Einspielung von "Peer Gynt". Einerseits spielt das Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Mark Ermler sicher mit der nötigen Wärme und Intensität, um den gefühlvollen Melodien gerecht zu werden. Andererseits wird aber auch nicht unnötig verkitscht und das Tempo wird bei allen Stücken richtig gewählt. Speziell "In den Hallen des Bergkönigs" beweist ein hervorragendes Gespür für Timing und Spannungsaufbau. Insgesamt eine dynamische, fliessende Einspielung, die direkt ins Herz geht und einfach Freude bereitet. Grieg hat mit "Aase's Tod" und "Solveig's Lied", aber auch mit "Anitra's Tanz" eingängige, wunderbare Kompositionen geschaffen, die sicher nicht zum Anspruchsvollsten im klassischen Bereich gehören, aber nichtsdestotrotz einen lang anhaltenden Eindruck hinterlassen. Nordische Gefühle in ihrer schönsten Form, so tief und klar wie das Wasser in den norwegischen Fjorden...

Da die Aufnahme auch qualitativ hohen Ansprüchen genügt, finde ich keinen einzigen Kritikpunkt. Das Booklet ist in englisch gehalten und durchaus informativ. Die "Lyric Pieces" am Klavier sind eine überraschend nette Zugabe, aber die "Peer Gynt"-Suiten sind ausschlaggebend für den Kauf gewesen. Kann ich nur weiter empfehlen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20