Profil für Watch out for > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Watch out for
Top-Rezensenten Rang: 9.615
Hilfreiche Bewertungen: 1616

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Watch out for "Wendigo2000" (Schweiz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Merry Christmas, Baby
Merry Christmas, Baby
Preis: EUR 9,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend..., 7. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Merry Christmas, Baby (Audio CD)
In der Summe und Fülle von verschiedenen Weihnachts-CD's sticht diese aus dem Durchschnitt deutlich und strahlend heraus. Rod's entspannte, tolle Stimme und vor allem die einmaligen Arrangements, die selbst alten, viel gehörten Klassikern neues Leben einhauchen, sind eine wunderbare Bereicherung für die Advents- und Weihnachtszeit.

"Santa Claus is coming to town" lädt zum Mitwippen ein, "Blue Christmas" klang selten so heiter-melancholisch, "We Three Kings" im Duett mit Mary J. Blige überrascht mit Anspruch und frischer Kraft, und "Red-Suited Super Man" ist für mich ein neuer Klassiker, sowohl musikalisch als auch inhaltlich ein totaler Aufsteller.
Auf all die anderen Songs will ich hier gar nicht eingehen, die genannten vier sind meine aktuellen Favoriten, aber eben - das ganze Album ist eine Wucht. Ich kann die CD einfach nur wärmsten Herzens weiter empfehlen!


Open Grave - Uncut [Blu-ray]
Open Grave - Uncut [Blu-ray]
DVD ~ Thomas Kretschmann
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Warum so streng?, 29. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Open Grave - Uncut [Blu-ray] (Blu-ray)
Open Grave wird hier ziemlich streng bewertet. Ich kann der Kritik jedoch nur bedingt folgen. Ich finde, dass die Ausgangslage durchaus genutzt wurde, um einen spannenden Streifen abzuliefern. Natürlich sind weder das Drehbuch noch die Schauspieler oscar-verdächtig, aber schämen muss sich niemand für die erbrachte Leistung. Ich wüsste auch nicht, weshalb der Regisseur sein Handwerk schlecht versteht - ich bin da anderer Ansicht.

Die verschiedenen Ereignisse lassen mitfiebern, aufgrund des kollektiven Gedächtnisverlustes der Hauptprotagonisten offenbart sich nur nach und nach, was denn tatsächlich geschehen ist. Wer tatsächlich gefährlich ist und wer nicht, wird eigentlich erst kurz vor Schluss offenbart - und der Schluss hat es durchaus in sich. Nach Ende des Filmes blieben für mich keine Fragen offen, nur ein leichtes Entsetzen über die Konsequenzen, die sich aus dem Schluss ergeben...

Mir hat der Film gut gefallen, und aus einer halbwegs objektiven Sicht - im Vergleich zu den vielen Filmen, die ich schon gesehen habe - gebe ich diesem Horror-Mystery-Drama verdiente drei Sterne.


Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - Fall 15 : Das Geheimnis von Baskerville Hall
Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - Fall 15 : Das Geheimnis von Baskerville Hall
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Holmes at it's best, 22. November 2014
Kann mich den anderen Rezensionen nur anschliessen. Tolle Geschichte von Anfang bis Ende, spannend erzählt, viel Baskerville-Atmosphäre dazu. Die Musik, die zu Beginn der Serie nervte oder qualitativ unterirdisch war, hat ebenfalls eine Evolution vollzogen. Bereits seit einigen Folgen machte sich das spürbar bemerkbar und hier stellt sich die dezent eingesetzte Musik immer gekonnt in den Dienst der Handlung.

Es gibt einfach nix zu meckern: In allen Punkten ein Gewinner. Ein wunderschöner Hörspiel-Abschluss im 2014 für Holmes-Fans. Danke, Romantruhe!


Die Hit Giganten-Best of Christmas
Die Hit Giganten-Best of Christmas
Preis: EUR 18,99

5.0 von 5 Sternen Die schönste Weihnachts-Kompilation..., 4. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hit Giganten-Best of Christmas (Audio CD)
Absolut gelungene Zusammenstellung. Viel Seele und Herz - man kann gar nicht anders als in Weihnachtsstimmung zu kommen. Eigentlich viel zu schade, um nur an Weihnachten gehört zu werden - deshalb laufen die 3 CD's auch schon mal mitten im Jahr...

Aus meiner Sammlung an Weihnachts-CD's mit Abstand die schönste Kompilation. Können wir als Familie nur empfehlen.


Dreamcatcher [Blu-ray]
Dreamcatcher [Blu-ray]
DVD ~ Morgan Freeman
Preis: EUR 7,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unheimlicher Sci-Fi-Streifen nach Vorlage von Stephen King, 2. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Dreamcatcher [Blu-ray] (Blu-ray)
Nur zum Klarstellen: der Film hat bei mir einen riesigen Sympathiebonus, deshalb 4 Sterne. Hat nichts mit objektiver Wertung zu tun...

Warum bin ich dem Streifen wohlgesonnen?
Ich hatte zuerst das Buch gelesen, das mir ausserordentlich gut gefallen hat. Die Geschichte erinnert teilweise an "Es" und "Tommyknockers" und mixt auch noch etwas Alien dazu. Dazu kommt, dass King mit der Darstellung des Gefangenenlagers und den Absichten der Regierungstruppen eindrückliche, dramatische Lesemomente geschaffen hat. Der Gedächtnispalast als auch "Duddits" werden mir zudem stets in guter Erinnerung bleiben...

Dass es nicht einfach würde, diese Vorlage auf die Leinwand zu bringen, scheint mit dem King-Fluch zusammen zu hängen. Es gibt wenige, echt gelungene Film-Adaptionen des Meisters der phantastischen, zeitgenössischen Literatur. Und ein wenig leidet "Dreamcatcher" tatsächlich darunter. Duddits entspricht nicht meinen Vorstellungen von einem Menschen mit Down Syndrom. Es wäre mutig gewesen, wenn jemand die Rolle verkörpert hätte, der mit dieser Eigenschaft geboren wurde. Aber vielleicht wäre das nicht zumutbar gewesen, also akzeptiere ich diese Entscheidung.
Mehr Mühe bereitete mir der Umstand, dass die Ereignisse im Gefangenenlager verändert wurden. Dadurch wurde viel Dramatik und Spannung verschenkt.

Aber der Rest ist einfach unheimliche Spitze. Der auch für den Zuschauer fast schmerzhafte Unfall zu Beginn des Films, der verschneite Wald, die mysteriösen Ereignisse mit Tieren, usw. sorgen für einen kontinuierlichen Spannungsaufbau, bis ein verwirrter Mann aufgefunden und in die Hütte von fünf Freunden gebracht wird. Und King überrascht hier mit einem schrecklichen Einfall, denn noch nie waren Blähungen so furchterregend. Und wer hätte schon gedacht, dass einen Toilettendeckel entfernt der Tod lauern kann?

Gute Schauspielleistungen von allen Beteiligten helfen, der grotesken Geschichte Glaubwürdigkeit zu verleihen. Und dass Duddits nicht nur für die fünf Freunde von grosser Wichtigkeit, sondern auch der Schlüssel dazu ist, ob die Invasion der feindlichen Ausserirdischen scheitert, wird mit einer kurzen, aber spannenden Schlusssequenz unter Beweis gestellt. Und die ist meines Erachtens besser als der Schluss in der King-Vorlage.

Also: für mich eine der besseren King-Vorlagen, unterhaltsam, recht unheimlich und teilweise sogar originell. Mit etwas mehr Budget und Mut zu Kings Vorlage hätte man den Film noch radikaler gestalten können, zumindest was die Internierungslagerszenen anbelangt.

Mit der Bluray bin ich ebenso sehr zufrieden. Wirklich ganz tolle deutsche Tonspur, Bildqualität viel besser als auf der DVD - ein Umstieg lohnt sich auf alle Fälle. Dazu wenige, aber gute Extras inklusive Interview mit Stephen King.

Viel Spass!


Inbred [Blu-ray] [ungeschnittener Directors Cutt] [Director's Cut]
Inbred [Blu-ray] [ungeschnittener Directors Cutt] [Director's Cut]
DVD ~ Jo Hartley
Preis: EUR 12,99

3 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Horrorfilme und Moral - lässt sich das vereinbaren?, 18. Oktober 2014
Ich will hier niemandem auf den Schlips treten. Es wird Leute geben, die diesen Film mögen. Ich gehöre nicht dazu. Von der Machart her mag er gelungen sein, aber Filme, die soviel Brutalität und Zynismus an den Tag legen, sind einfach krank. Und das sagt einer, der mit Zombie-Filmen, Hellraiser & Co. gross geworden ist. Ich bin nicht für Zensur, aber wenn man nicht mehr weiss, ob der Regisseur das Abschlachten und Foltern von Menschen gut findet oder einfach nur die Grenzen des schlechten Geschmackes austesten wollte, kommt der Unterhaltungsteil weitgehend abhanden und das Ganze wirkt wie ein Schlag in den Magen. Es gibt noch weitere Vertreter solch moralisch fragwürdiger Streifen, in denen Menschen gefühlte Ewigkeiten lang bis aufs Blut gequält und abgeschlachtet werden. Ich habe mich schon länger von solchen Filmen ferngehalten, bei "Inbred" hatte ich inhaltlich etwas anderes erwartet, sonst wäre mir das erspart geblieben...

Das hat mehr mit Menschenverachtung als mit Horror zu tun, auch wenn es "nur" ein Film ist. Überlegt Euch selbst, ob ihr sowas nötig habt oder das Geld nicht anderweitig investieren wollt. Wer Horrorfan ist und es gern splattrig mag, wird auch anderweitig fündig.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 5, 2014 3:01 PM CET


Dark Black
Dark Black
Preis: EUR 12,46

5.0 von 5 Sternen Die Rezensionen stimmen..., 30. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Black (Audio CD)
Wer die Hörproben mag, wird vom Album begeistert sein. Hervorragende Arrangements mit traumhaften Melodien, mit viel Seele wunderbar vorgetragen von Kristina Train. Auch wenn die Songs ruhig und mehrheitlich langsam sind, so kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Eine der schönsten CD's dieses Jahres, sofern man diesen Stil mag... Ganz grosses Ohrkino, altmodisch ganz modern. Nur manchmal ist die Aufnahme oder die Überspielung auf die CD manchmal etwas unsauber, zumindest habe ich diesen Eindruck gewonnen (evtl. zuviel Kompression oder zu laut auf CD kopiert?). Besonders gut hörbar für mich beim 2. Stück, aber auch sonst ist die Stimme ab und zu etwas zu laut, sodass sie klingt, als würde sie sich fast überschlagen. Liegt aber definitiv nicht an der Sängerin.

Aber bitte davon nicht abschrecken lassen - der ton-technische Schaden hält sich in Grenzen, die 5-Sterne-Rezensionen sind redlich verdient!


Noah [Blu-ray]
Noah [Blu-ray]
DVD ~ Russell Crowe
Preis: EUR 15,99

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 26. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Noah [Blu-ray] (Blu-ray)
Die erste Hälfte von Noah war faszinierend und spannend. Selbst die erzählerischen Freiheiten, die sich Darren Aronofsky genommen hat, wirken für mich stimmig. Auch wenn es nicht bibelkonform ist, so bringen die Wächter ein zusätzliches Element in die Geschichte, das sowohl inhaltlich als visuell eine Bereicherung ist.
Ob nun Vegetarier die besseren Menschen sind, sei dahin gestellt. Immerhin regt das zum Nachdenken an... Und dass der Rauch die Tiere auf der Arche zum Einschlafen bringt, die Menschen aber nicht, kann man sich mit etwas gutem Willen ebenfalls erklären. Ist ja nicht das einzige Wunder in dieser Geschichte, oder?

Achtung, es folgen mehrere Spoiler:

Schwierigkeiten bereitete mir eher der Wandel von Noah, der aufgrund einer Vision plötzlich das Ende der Menschheit einläuten will, indem er dafür sorgt, dass der mittlere Sohn keine Gefährtin an Bord der Arche nehmen kann. Und schrecklich auch die Vorstellung, dass er sogar kleine Babys töten will, weil er nicht mehr an das Gute im Menschen glaubt und er denkt, dass Gott dies von ihm verlangt.

Diese Vorgänge sind für mich ein Bruch in der Geschichte, der für mich nur schwer nachvollziehbar ist. Warum sollte Gott Noah mit dem Bau einer Arche beauftragen, wenn er will, dass die gesamte Menschheit ausgelöscht wird? Wenn Gott sogar in Noah und den Seinen den Keim des Bösen erblickt hätte, dann wäre die gesamte Übung unnötig gewesen. Doch Gott hat Noah und seine Familie gesehen und für gut befunden - sie wollte er retten, weil sie es wert waren. Ein Auftrag, der eigenen Familie beim Sterben zuzusehen oder gar weibliche Nachkommen zu ermorden, wirkt im Kontext der Arche Noah-Geschichte beinahe etwas dümmlich.

Dass er in der unerwarteten Fruchtbarkeit seiner Adoptivtochter mehr Verrat durch seine Frau und seinen Vater als ein Zeichen Gottes sieht, ist ebenfalls fragwürdig. Gott hätte - wenn man in diesen Termen denken will - diese Fruchtbarkeit verhindern können, wenn es seinen Plänen zuwider gelaufen wäre. Noah verschwendet aber keinen Gedanken daran...

Die Vision, in der Noah sich selbst als Böser gegenübersteht, relativiert Sinn und Wert von Visionen generell. Ohne diese Vision würde er nicht zum psychotischen Tyrannen, der die Menschheit gänzlich auslöschen will.

Vielleicht hätten sich die Macher nicht erst nach Drehschluss an den Papst wenden, sondern schon früher einen theologischen Berater hinzuziehen sollen...

Natürlich kann man sich auch diese Interpretation von Regisseur und Autor erklären: möglicherweise hat hier der Teufel sein Handwerk im Spiel gehabt, Noah verwirrt und ihm einen Irrglauben vorgegaukelt. Oder vielleicht war er einfach müde und ausgelaugt und das Entsetzen über die Menschen spielte dem sensiblen Mann einen schrecklichen Streich, der aber nichts mit Gott zu tun hatte. Was fatal ist, denn woher weiss Noah mit Sicherheit, ob er Gottes Wille erfüllt oder nur seinen eigenen?

Trotzdem wirkt die Geschichte auf der Arche mit den menschlichen Abgründen und Tragödien im Vergleich zum ersten Teil recht konstruiert. Vermutlich wäre die Geschichte auf der Arche zu langweilig gewesen, und Aronofksy hat ja einen Hang zu abstrusen, psychotischen Entwicklungen seiner Filmpersönlichkeiten (z.B. Black Swan). Dass der gebrochene Held sich dann im letzten Moment doch noch besinnt, erinnert stark an die Geschichte von Abraham und Isaak. Das ist zwar erfreulich, aber bis es soweit ist, wird auf die Tränendrüse gedrückt und Psychoterror ausgeübt - in meinen Augen zuviel.

Immerhin zeichnet sich der Film selbst in dieser Phase dadurch aus, dass die Schauspieler hervorragend agieren und den Figuren - trotz aller Fragezeichen - Glaubwürdigkeit verleihen. Dass sich selbst Noah als gottesfürchtiger Mensch irren und fundamentale Fehler begehen kann, ist ausserdem eine Botschaft, die ich durchaus goutiere. Das ist vielleicht sogar die grösste Stärke, die man dem inkonsequenten zweiten Teil zugute halten muss. Wenn man nicht sicher ist, ob Gott mein Vertrauen auf die Probe stellen will oder ich nur einen psychotischen Schub habe, sollte man unbedingt auf sein Herz hören - in der Hoffnung, dass Liebe und Barmherzigkeit grösser sind als blinder Gehorsam, der sogar Unschuldige töten kann.

"Noah" ist ganz sicher kein schlechter Film und dürfte zu etlichen spannenden Diskussionen führen, sofern man sich darauf einlassen will.


Der Übergang: Band 1 der "Passage-Trilogie" - Roman
Der Übergang: Band 1 der "Passage-Trilogie" - Roman
von Justin Cronin
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

3.0 von 5 Sternen Ergreifende Momente wechseln sich mit Längen ab..., 23. September 2014
Der erste Teil des Buches strotzt nur so von schriftstellerischen Qualitäten. Da ist nichts zu lang oder zu kurz, alles auf den Punkt geschrieben, mitreissend und zutiefst menschlich. Doch als das Kapitel um Amy's Rettung durch den FBI-Agenten Wolgast endet und ein grosser Zeitsprung in die Zukunft passiert, weicht der Schwung aus der Geschichte.
Der Autor gibt sich grosse Mühe, eine mögliche Zukunft zu entwerfen, in denen nur wenige Menschen überlebt haben und nächtens der übermächtige Feind vor den Toren lauert. "Augen überall..." ist somit auch ein Zitat aus dem Buch, das beim Lesen nachhaltig Wirkung zeigt. Das geweckte Interesse konnte jedoch nur teilweise aufrecht erhalten werden, denn Justin Cronin verliert sich darin, zu viele Charaktere einführen zu wollen, denen er dann doch nicht genügend Tiefe verleihen kann und deren Geschichten für den Fortgang der Handlung entbehrlich gewesen wären. Die Beschreibung des Alltags der Kolonie und deren Bewohner hätte man straffen oder spannender erzählen sollen. Selbst als ein möglicher Höhepunkt - die Nacht der Klingen und der Sterne - in Aussicht steht, schürt der Autor die Erwartungen bereits Seiten im Voraus, schafft es aber nicht, das Ereignis selber zu beschreiben. Die Handlung endet kurz vor diesem dramatischen Einschnitt für die Kolonie und setzt nach besagter Nacht wieder ein. Das mag man als Kunstgriff betrachten, aber da das Buch zu diesem Zeitpunkt dringend mehr Spannung und Action nötig gehabt hätte, wurde hier eine weitere Chance verpasst. Denselben "Kunstgriff" verwendet der Autor nochmals zu einem späteren Zeitpunkt, was ebenfalls bedauerlich ist und die Chance auf eine Menge Spannung und Dramatik zum zweiten Mal vergibt.

Im Grossen und Ganzen muss ich dem Autor zu gute halten, dass er eine grosse Begabung hat, sympathische Charaktere zu erschaffen. Ausserdem merkt man ihm seine Tätigkeit als Hochschullehrer für Englisch an. Der Mann beherrscht sein Metier und pflegt einen sehr schönen Sprachstil. Insofern ist das Buch einfach manchmal etwas lahm und hätte mehr Action und etwas weniger Längen verdient, aber trotzdem musste ich es zu Ende lesen. Ich wollte wissen, wie es weiter geht. Und das ist ja bereits ein Kompliment für eine Geschichte. Selbst einige Ungereimtheiten kann man da getrost übersehen.

Ich hoffe, der Autor schafft es in den nächsten beiden Teilen, sich inhaltlich mehr zu fokussieren und etwas mehr Action einzubauen, dann werden das sicher tolle Fortsetzungen.


Love & Gunfire
Love & Gunfire
Wird angeboten von fallo8
Preis: EUR 24,99

5.0 von 5 Sternen Melancholische Pop-Perlen, 21. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Love & Gunfire (Audio CD)
Bis auf "Digital Kids" haben die meisten Songs eine etwas melancholische Grundstimmung, aber die Melodien sind überaus stark, und aus der Melancholie erwächst Kraft - was eigentlich ein Widerspruch in sich ist, aber anders kann ich es nicht erklären. Eine der wenigen neueren CD's, bei denen mir jedes einzelne Stück gefällt... "Love & Gunfire" mag ich sogar noch mehr als das Vorgängeralbum "Human Technologie".

Die Schweizer Band wurde teilweise kritisiert, weil sie mit dem neuen Album zu sehr auf Mainstream mache und auf Radiotauglichkeit abziele, was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann. Im Gegenteil: bis auf obgenanntes Lied taugen wohl nur die wenigsten Songs für eine Radioausstrahlung im normalen Programm. Obschon keine durchgehende Geschichte existiert, hat diese CD etwas von einem Konzeptalbum. Die Songs ergänzen sich perfekt, nahtlos wird eine wunderbare Grundstimmung erzeugt, die mich packt und mitreisst. Hervorragende Kompositionen und Arrangements und die warme, kräftige Stimme von Noah Veraguth gehen direkt in Seele und Herz - für mich eines der Topalben dieses Jahres. Es wirkt modern und trotzdem altmodisch schön. Wenn Hörproben zur Verfügung stehen, nutzt die Gelegenheit zum Reinhören, dann wisst ihr, was ich meine...

Hier wird Qualität vom Feinsten geboten, sofern man diese Art von von Musik mag. Wer "Human Technologie" mochte, sollte auch mit diesem Werk glücklich werden...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20