newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für glücksklee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von glücksklee
Top-Rezensenten Rang: 2.382.686
Hilfreiche Bewertungen: 157

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
glücksklee

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
von Hape Kerkeling
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Buch, 22. November 2007
Bestseller finde ich zwar ein bisschen übertrieben, aber das Buch ist sehr schön. Ich lese sonst nie Reisebeschreibungen und finde sie langweilig. Aber dieses hier hat mir wirklich gut gefallen. Es ist wirklich so, als würde man Hape Kerkeling auf dieser Reise begleiten und am Ende fühlt man sich auch ein bisschen komisch, wenn die Reise dann vorbei ist - so wie er sich vermutlich auch gefühlt hat. Und Hape Kerkeling kommt sehr sympathisch rüber. Lustig ist das Buch natürlich auch, aber auch nachdenklich. Eben schön.


Das Chaos geht weiter: Roman
Das Chaos geht weiter: Roman
von Catherine Alliott
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hab viel gelacht, 18. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Chaos geht weiter: Roman (Taschenbuch)
Diese völlig überdrehte Geschichte hat wieder was von Bridget Jones. Den ersten Band kenne ich leider nicht und dies war auch mein erstes Buch von Catherine Aliott, aber es hat mir meine Bahnfahrten sehr verkürzt. Ich musste wirklich oft lachen und wollte gleichzeitig immer wissen, wie die Geschichte weiterging.


Heute ist nicht mein Tag
Heute ist nicht mein Tag
von Catherine Alliott
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Lektüre, 18. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Heute ist nicht mein Tag (Taschenbuch)
Dieses Buch habe ich nach Polly und dem Chaos gelesen, weil ich das so lustig fand, dass ich immer lachen musste. Deshalb war ich am Anfang von diesem Buch erstmal enttäuscht. Es ist längst nicht so lustig und lange Zeit passiert auch nicht sehr viel. So hat man dann aber wiederum Zeit sich in die Hauptfigur der verlassenen Ehefrau einzufinden, mit deren Schicksal ich mich jetzt nicht so identifiziert hatte. Aber das ist ja auch egal. Jedenfalls wurde das Buch mit der Zeit immer besser und war auch durchaus nicht vorhersehbar. Das fand ich dann sehr angenehm. Am Ende häufen sich zwar die absurden Geschichten, weshalb die Geschichte doch ein bisschen gestaucht wirkt (wie gesagt, am Anfang passiert lange Zeit nicht so viel), aber trotzdem eine sehr nette Unterhaltung.


Lauf, Jane, lauf!: Roman
Lauf, Jane, lauf!: Roman
von Joy Fielding
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schon spannend, 18. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Lauf, Jane, lauf!: Roman (Taschenbuch)
Eigentlich schwanke ich zwischen vier und fünf Sternen. Während ich das Buch gelesen habe, fand ich es wirklich spannend und sehr gut zu lesen. Aber es stimmt schon, dass man relativ früh weiß, wer der Bösewicht ist. Das macht aber nicht so viel, weil man erst später erfährt, was wirklich passiert ist. Obwohl man durch viele Hinweise auch schon darauf gelenkt wird. Der Roman ist aber immerhin nicht verwirrend und hat einige Überraschungsmomente. Und gruselig ist die Vorstellung von Gedächtnisverlust ja sowieso immer.


Erst denken, dann küssen: Roman
Erst denken, dann küssen: Roman
von Kim Gruenenfelder
  Broschiert
Preis: EUR 7,95

4.0 von 5 Sternen Charmantes Gute-Laune-Buch, 18. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Erst denken, dann küssen: Roman (Broschiert)
Anfangs dachte ich, oh Graus, wieder so ein amerikanischer oberflächlicher Frauenroman und ein bisschen ist es das auch, aber er hat trotzdem seinen eigenen Charme. Charlie, der Hauptcharakter, ist nicht ganz so oberflächlich wie es auf den ersten Blick scheint und ihre neunmalklugen Sprüche, die sie für ihre Urgroßnichte im Buch verstreut sind amüsant und oft auch wahr. Ich habe es im Urlaub gelesen und es ist eine ganz hervorragende Urlaubslektüre. Auch gut geeignet vor Hochzeiten, wenn man Single ist wahrscheinlich, da sich Charlie in solch einer Situation befindet.


Nokia N80 Internet Edition patina bronze UMTS Handy
Nokia N80 Internet Edition patina bronze UMTS Handy

5.0 von 5 Sternen Ich liebe mein Handy, 18. September 2007
Ich gebe meinem Handy auch nach neun Monaten immer noch die volle Punktzahl, obwohl nicht alles perfekt ist. Das ist mir aber egal. Ich habe lange überlegt, ob ich es kaufen sollte, weil ich auch einiges Negatives vorher gehört hatte, aber das ist übertrieben. Eigentlich hätte ich noch lieber das N95 gehabt, aber Nokia hat sich ja ewig Zeit gelassen und nie genaue Angaben gemacht, wann es erscheinen sollte. Was das angeht, fand ich den Nokia-Kundenservice schon wirklich blöd.

Nun aber kurz zum Handy:

Display: Super, anfangs zugegebenermaßen etwas klein, also nix für Leseschwache, die schon eine Lesebrille brauchen und dann womöglich ständig verlegen, aber sehr gute Auflösung.

Kamera: Das ist schon eine richtige Kamera mit verschiedenen Funktionen.

Telefon: Alles einwandfrei, trotzdem habe ich manchmal keinen so guten Empfang.

Slider: Ich habe keine Probleme. Ich gehe aber auch echt penibel um mit dem Handy. Es ist so viel Technik drin, dass ich es nicht so schlampig behandele wie meine Nokias früher. Das hat es auch nicht 'verdient'. Eine Hülle muss sein, weil leider das Kameraobjektiv nicht abgedeckt werden kann. Und ich warte noch immer auf eine anständige Tasche für dieses schicke Handy.

Akku: Der Akku wird ja in Bewertungen immer wieder als Schwachpunkt bemängelt, aber ich will gar nicht meckern, weil ich auch wusste, worauf ich mich einlasse. Man darf einfach nicht vergessen, dass dieses Handy auch viel mehr leistet als die anderen kleinen, deren Akku dann auch über eine Woche hält. Bis zu drei Tagen schafft das Handy, je nachdem wieviel man es benutzt (aber man kann es auf jeden Fall mehr benutzen als nur Standby). Am besten behandelt man den Akku eben pfleglich, das heißt lädt ihn erst dann auf, wenn er leer ist.

Design: Spricht mich voll an. Es sieht schon richtig professionell aus. Es ist nicht so groß, nur leider ziemlich dick. Aber weil es kompakt ist, sieht es trotzdem nicht so groß oder wuchtig aus. Die Tasten leuchten schick blau und das blöde Licht, das anfangs blau blinkte, ist zum Glück mittlerweile verschwunden (auch wenn ich keine Ahnung habe, warum)

Musik: Am Anfang hatte ich mit der Software ziemliche Probleme. Die mitgelieferte CD-Rom hat gar nicht funktioniert. Ich habe dann aber über den Kundendienst eine sehr ausführliche Bedienungsanleitung bekommen und habe mir das Programm übers Internet runtergeladen. Danach ging alles einwandfrei. Musikhören, Radiohören, ist alles wunderbar.

Internet: War für mich eines der Hauptgründe für dieses Handy. Ich logge mich oft über W-Lan ein und sehe schnell meine E-Mails nach oder andere Infos. Allerdings ist das Antworten per E-Mail wirklich unbefriedigend, weil man einen Teil des Displays nicht sieht beim Schreiben. Und weil man so tippen muss wie bei einer sms, rate ich manchmal rum. Vielleicht geht's aber auch besser.

Das führt auch zum letzten Punkt. Über dieses Handy könnte man ewig weiterschreiben, weil es unglaublich viele Funktionen hat und ich kann noch längst nicht alle. Ich finde es aber nicht korrekt, das Argument anzuführen, dass man so viele Funktionen doch gar nicht braucht und sich deshalb so ein Handy nur zum Angeben anschaffen würde.

Ich fotografiere damit, kann kleine, ziemlich gute Videos aufnehmen, höre regelmäßig Radio oder meine eigene Musik, gehe ins Internet, telefoniere selbstverständlich auch und einiges mehr. Ich finde es superpraktisch, vielleicht ein bisschen groß wie gesagt.

Mein Aufladegerät ist allerdings schon kaputt gegangen, obwohl ich so vorsichtig bin und es gibt auf Zubehör nur sechs Monate Garantie, weshalb ich mir heute so ein Teil selber kaufen durfte. Das finde ich schon sehr ärgerlich. Ich habe das Handy keine neun Monate.

Speicher: Naja, der mitgelieferte Speicher hätte schon größer sein dürfen. Ich habe ihn noch nicht erweitert und das geht zur Not auch. Man muss ja auch nicht unbedingt 1000 Sachen draufladen und kann stattdessen mal löschen und wieder was Neues draufladen. Songs passen so ca. 150 drauf und auch noch eine ganze Reihe von Fotos oder sogar Videos. Das ist ja schon mal nicht so schlecht. Da wird also auch ein bisschen viel Wind gemacht um dieses Thema.

Am Ende muss man schon wissen, wofür man das Handy alles braucht. Aber dieses kann schon eine ganze Menge und das N95 als besseren Tipp vielleicht kenne ich leider nicht. Darum bleibe ich zufrieden.


Die Damalstür
Die Damalstür
von Akif Pirinçci
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow - super, originell, lesenswert!, 25. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Damalstür (Taschenbuch)
Das Buch hat alle Elemente, die ein Unterhaltungsroman braucht: Spannung, Fantasie, Humor, Liebe, ein überraschendes Ende. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und die Fantasy-Elemente stören gar nicht, obwohl ich von so etwas kein großer Fan bin. Der Roman ist absolut einzigartig und lohnt sich sehr.


Mars: Roman (Literatur)
Mars: Roman (Literatur)
von Fritz Zorn
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das man nicht vergisst, 10. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Mars: Roman (Literatur) (Taschenbuch)
Diese Geschichte ist umso trauriger, als sie wahr ist. Es ist kein Geheimnis, dass der Autor seinen Krebs nicht besiegen kann. Letztlich macht dieses Buch aber nicht so sehr die Geschichte eines Leidensweges aus, von denen es sicher viele gibt. Der Autor ist überzeugt, dass er krank werden musste und erzählt seine freudlose Lebensgeschichte - und das inmitten von Wohlstand. Er schafft es nicht, eine Beziehung zu seinen Mitmenschen aufzubauen, hat auch nie eine Beziehung zu einer Frau. Und als er anfängt zu leben, ist er schon todkrank. Ironischerweise befreit ihn letztlich seine Krankheit. Ich habe das Buch in meiner Studienzeit gelesen und es hat mich sehr beeindruckt. Viele Bücher vergesse ich, meistens bekomme ich kaum noch den Inhalt zusammen - bei diesem Buch nicht. Es ist aber egal, wann man es liest; ich denke, es gibt einem immer einen Denkanstoß, so fundamental ist die Aussage.


Der Winter in Lissabon: Roman
Der Winter in Lissabon: Roman
von Antonio Muñoz Molina
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Außergewöhnlich, 27. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Winter in Lissabon: Roman (Taschenbuch)
Der Autor lässt eine sehr schöne Atmosphäre entstehen, in der man den Jazz förmlich sieht. Außerdem eine wirklich schöne Liebesgeschichte. Wirklich spannend wird dieser Roman aber durch seine Erzählstruktur.


Der Sammler
Der Sammler
von John Fowles
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnt sich absolut!, 7. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Sammler (Taschenbuch)
Ich wollte dieses Buch immer lesen, nachdem ich als Jugendliche schon den Film gesehen hatte und extrem gruselig fand. Das Buch ist auch absolut lohnenswert und wie das bei Büchern so ist erfährt man auch viel besser etwas über den Gemütszustand. Besonders ist auch die Erzählung aus den zwei Erzählperspektiven. Als Natascha Kampusch nach so vielen Jahren aus ihrem Kerker entkam, habe ich mich wieder an dieses Buch erinnert. Wie gesagt, es lohnt sich. Gleichzeitig ist das Buch auch eine Kritik an der Gesellschaft der damaligen Zeit und dabei immer noch aktuell.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4