Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für peterbrossmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von peterbrossmann
Top-Rezensenten Rang: 5.658.974
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"peterbrossmann"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
ANNO 1503
ANNO 1503
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 21,08

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen eine der schlechtesten Wirtschaftssimulationen, 31. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: ANNO 1503 (Computerspiel)
Ich habe Anno 1503 bereits im Jänner des Jahres 2001 vorbestellt und sehnsüchtig eineindreiviertel Jahre auf dessen Erscheinung gewartet, super, daß bei Amazon Vorbestellungen möglich sind.
Anno 1503 wollte ich unbedingt haben, weil ich - erstens: so gut wie alle Aufbauspiele liebe - die Siedler in allen Versionen, die Sierra Games, einige der SIM Linie, die Völker 1+2, Zoo Tycoon, Cultures 1+2, die AoEs, die Civilization-s, auch Dungeon Keeper und so gut wie alle Tycoons - zweitens, weil ich auch Anno 1602 gespielt habe und das (für damals) einfach super war.
Und jetzt das. Hübsch ist es allemal, komplexe Produktionsketten und extrem detailverliebte Darstellung (der Sound ja nicht, die Musik ist OK). Als Anno1602 Kenner konnte ich mich relativ gut in die etwas sperrige Bedienung einfinden.
Gut, ich bin kein "Endlosspieler", der einfach "freie" Szenarien wählt und wild darauf losbaut, ich nehme mir die Tutorials vor und wundere mich, daß es über das meisterwartete Spiel überhaupt nur drei mickricke G'schichterln gibt, die weder akustisch unterstützt noch auch nur fünf Prozent der gesamten Produktions- und Kampfkomplexität abbilden. Also sehr, sehr dünn. Na gut, gehe ich also auf die Kampagne los. Und da hat es mich mehrere Abende gekostet, überhaupt ein bischen weiterzukommen. Also in den Foren gestöbert und siehe da, es geht hunderten Leuten ähnlich. Die Kampagnen und das darunterliegende Wirtschaftssystem sind derart unausgewogen, daß ein "Aufbau" nicht wirklich gelingt. Auch das - in vielen anderen Spielen praktizierte - man lernt auch in den Kampagnen Schritt für Schritt dazu - ist einfach nicht vorgesehen. Dazu würde gehören, daß es am Anfang ein bischen lockerer beginnt. Nichts dergleichen. Man ist von Anfang an einem komplexen Haufen von Gebäuden und Funktionen ausgeliefert, und muß sich durch trial-and-error mit x-maligem Wiederholen zu einer Überlebensstrategie durchwursteln.
Das macht einfach keinen Spaß.
FAZIT: Alle anderen (oben genannten) Spiele sind vom Spielspaß besser - vielleicht manche nicht so grafisch detailreich - dafür aber mit einem vernünftigen probieren-und-weiterkommen Verhältnis ausgestattet.
Hände weg von Anno1503 außer für Masochisten und eingefleischte Anno1602-Fans. Daß bereits am 6.11. (zwei Wochen nach Release) ein Patch ausgeliefert werden soll, der nicht nur technische Hänger sondern auch Inhaltliches korrigieren soll, ist bezeichnend. Ich frage mich, wer da wirklich getestet hat.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 12, 2013 10:21 PM MEST


Seite: 1